Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Bilder einer historischen Steuerung

    

BID = 993482

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M
 

  


das ist eine Simatic G (1958)

mangels Unterlagen war sie nichtmehr zu reparieren und muß nun gegen was modernes ersetzt werden.

lG Martin













BID = 993486

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16411
Zur Homepage von der mit den kurzen Armen

Du wirst staunen, wenn die alte SPS durch eine Beckhof ersetzt wird.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

 

  






BID = 993501

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

die Vorgänge in dieser Maschine sind derart einfach das reicht vermutlich nicht zum staunen.

Aber ich such grad nach einem Lieferanten der mir eine zusammenstellt und das (recht einfache) Programm reinmacht.
Bei Interesse einfach mal melden.

lG Martin

BID = 993522

Surfer

Schreibmaschine



Beiträge: 2939

Wieviele Ein - und Ausgänge musst du verarbeiten ? Eventl. noch Analog Ein- Ausgänge dazu ?

Gruß Surf

BID = 993525

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

ich benötige einen Wegnehmer, gerade, mit einem Messweg von 1000mm
diesen muß die Steuerung lesen können um die Schneidehöhe zu positionieren. Die Genauigkeitsanforderung: Es wird Schaumstoff geschnitten, daher sollte es möglichst unter 1mm genau sein.

Sie benötigt 4 Schaltkontakte ausgangsseitig:

hoch / runter (einstellen der Schneidehöhe)
vor (das ist der Schnitt, bis zum Endschalter vorne)
zurück (bis zum Endschalter hinten)

Es wäre schön wenn noch einer frei wäre mit dem man die manuelle Steuerung blockieren kann solange die Automatik arbeitet.

Ein einfaches Bedienteil dass die Eingabe von vier Werten ermöglicht:

1. Anfangshöhe (ganz oben = 1000, unten = 30 oder mehr)
2. Die gewünschte Plattenstärke in vollen mm
3. Die gewünschte Anzahl der Platten.
4. "Anhebung", vorgegeben ist der Wert 3, änderbar auf 1 - 6

nun sollen noch 2 Taster dasein:

"eine Platte schneiden"
"alle"

und ein Schlüsselschalter ohne den die Automatik nicht arbeitet.

die Steuerspannung für die vier Befehle ist Phase, 230V, also von Relaiskarte.
Der Schlüsselschalter unterbricht einfach diese 230V, dann kann sie nichts bewegen.

Beschreibung des Arbeitsvorgangs nach Start.

1.) Sie fährt zur Anfangshöhe
2.) nach drücken von Start macht sie einen Schnitt = vor
3.) sie fährt nun die Schnitthöhe um 3mm bzw. den Betrag Anhebung hoch. Das ist nötig damit sie nicht beim zurückfahren im Block hängenbleibt.
4.) sie fährt nun den Tisch wieder zurück.

Beginn

eine Platte schneiden.

sie fährt nun um den Betrag Plattenstärke + Anhebung (3mm) runter,
schneidet die Platte mit "vor"
fährt vorn wieder die 3mm hoch
läuft zurück
Stückzahl = Stückzahl -1
Wenn Schneidehöhe > (Plattenstärke +30mm) weiter zu Beginn

Ende: alle sind geschnitten oder das Material ist alle.

Das ist alles.

Somit brauche ich:

1x Wegnehmer 1000mm
1x Steuerung
1x Bedienteil zum eingeben der Maße
1x Relaiskarte mit mind. 4, besser 5 Steuerbaren Arbeitskontakten
1x Schlüsselschalter
1x Taster "eine Platte schneiden"
1x Taster "alle Platten schneiden"

und das Programm.

lG Martin





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am 20 Jun 2016 16:55 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Martin.M am 20 Jun 2016 17:04 ]

BID = 993530

Surfer

Schreibmaschine



Beiträge: 2939

Könnte man hiermit realisieren .

http://w3.siemens.com/mcms/programm......aspx

Was für ein Zeitrahmen schwebt dir denn vor ?

P.S. Wie wird Not-Aus und Handschutz realisiert ? ggf. müssen verschiedene Machinenrichtlinien befolgt werden .

Gruß Surf



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Surfer am 20 Jun 2016 17:26 ]

BID = 993534

Maik87

Schriftsteller



Beiträge: 795
Wohnort: Wesel / Niederrhein

Da steht so viel (alte) Technik in der Ecke um die Aufgaben eines kleines Atmega zu übernehmen?

BID = 993540

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

hallo Maik,
das war damals sogar modern. Jedes Klötzchen beherbergt genau ein logisches Gatter (von denen zB ein TTL IC schon mehrere enthält).
Es hat eine kleine Ewigkeit lang funktioniert, war somit eine funktionierende Sache. Vermutlich wird es nie mehr vorkommen daß Steuerungen so lange halten.

Historische Technik eben

lG Martin

BID = 993545

Elektro Freak

Schreibmaschine



Beiträge: 2891
Wohnort: Mainfranken

Eine wunderschöne Technik! In den 50er Jahren waren ICs und (Germanium) Transistoren dass neueste vom neuesten und dementsprechend teurer als Elektronenröhren, die Hochkonjunktur hatten.

Selbst eine einfache Radioröhre mit 12DM war damals für einen Normalverdiener teuer. Die Löhne eines Fabrikarbeiters lagen damals bei ca. 300DM pro Monat. Technik war teuer, dafür Grundlebensmittel qualitativ hochwertig (kein Genmist) und erschwinglich.

Schade, dass keine Reparatur mehr möglich ist! Was passiert den mit der alten Steuerung? Wird diese entsorgt oder fand sich ein Abnehmer in Form eines Museums, Privatmannes oder ähnliches? Ich habe leider zu wenig Platz

_________________

BID = 993546

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

hallo Surfer,

Zeitrahmen:
Die Maschine wird jetzt notgedrungen per Hand gefahren, das ist gefährlich und ungenau. Solange bis sie wieder eine funktionierende Automatik hat.

Sicherheit.
Bislang entspricht die genau dem Stand der Technik (von 1958 )
d.h. sie hat am Pult einen roten Knopf.
Und wenn die Messerspannung zu gering ist da ist ebenfalls ein Öffner in Serie mit dem roten Knopf.

Ich würde ihr einige vernünftige Not-Aus-Schalter spendieren sowie einen Laser der sofort zuschnappt wenn jemand da reinläuft. Das entspricht dem maximal machbaren.

Zu Steuerungen. Ich hab vor ewige Zeiten mal Brotkästen programmiert, bin aber mit neuen Systemen nichtmehr vertraut, daher soll das ein Kenner coden.

Im Netz hab ich Wegnehmer mit verschiedenen Schnittstellen gefunden, das sind Teile die einen Draht aufrollen, ähnlich einem Bandmaß. Einfach montierbar.

Analoge Variante 0-10V: wär einfach, aber 0,1% entsprechen bei 1m schon einem ganzen mm. Daher bin ich etwas mistrauisch.

CAN Bus: das sieht schon klasse aus, der liefert eine mehrstellige Hexzahl die seiner pos. entspricht. Eine Steuerung die das nimmt wär zB. die große sorte der C Control, für die ist auch ein schönes Touchscreen zu bekommen das zwar teuer ist aber edel. Wär ne schöne Variante so. Kostenfrage natürlich, einfach mal alles addieren, das Programmieren muß ja auch bezahlt sein.
Es gibt bestimmt Alternativen, ich kenn sie nur nicht. Die Vorgaben hab ich ja gut verständlich gelistet. Das Positionieren geht übrigends recht gemütlich, es muß also kein Schnellrechner sein der das macht.
Die interne Geschichte zur Positionsbestimmung ist 1958... möchte ich möglichst nichtmehr verwenden.

Das Einschubgehäuse kann ich selbst fertigen, hab da professionelle Möglichkeiten. 'Es geht also rein um den funktionierenden Inhalt dafür.

lG Martin

lG Martin

BID = 993642

Surfer

Schreibmaschine



Beiträge: 2939

Könntest du gg. die Programmwünsche etwas genauer darstellen ? Welchen Kostenrahmen darf dein Projekt haben ?

Gruß Surf

BID = 993650

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

noch genauer? du machst es mir schwer, aber vielen Dank für dein Interesse.

Dass das vierstellig wird ist mir klar, ich möchte aber keine Unsumme ausgeben. Einfach mal alles addieren und anbieten

Ich versuch das nun ganz genau zu beschreiben.

Stell dir die Maschine vor wie eine Bandsäge die waagerecht läuft.
Unten hat sie einen fahrenden Tisch auf den ein Block gelegt wird.

Das Maß Schneidehöhe ist der Abstand des Schnitts von der Tischfläche unten.

1. Eingaben machen.

die Anfangshöhe (wie hoch ist der Block?) (=maximal 1m)
die gewünschte Plattenstärke. (also wie dick die sein soll)
die Menge, wieviel Stück davon.

Initialisieren.

Der Tisch fährt nach hinten falls er nicht schon da ist (Endschalter)
Sie fährt das Messer hoch bis zur Anfangshöhe und macht einen Schnitt.
Die Platte die dabei ensteht ist Müll da sie eh eine rohe Kante hat.

Nun fährt sie das Messer 3mm höher, das ist nötig damit sie beim zurückfahren nicht im Block hängenbleibt. (diese Messer sind gewölbt, das muß so sein)

Sie fährt nun den Tisch zurück.

Arbeit.

Eine Platte schneiden.

Das Messer wird nun um Plattenstärke zuzüglich der 3mm die es ja zu hoch ist, runtergefahren.

Nun macht sie einen Schnitt, fährt also vor. (Endschalter)

Sie fährt das Messer jetzt wieder die 3mm höher

Sie fährt den Tisch zurück.

damit hat sie eine Platte geschnitten.

Es soll einen Taster geben "eine Platte schneiden".
Die erste wird immer nachgemessen.
Mit dem zweiten "Alle" schneidet sie die gewünschte Menge, wobei sie den obigen Vorgang "Eine Platte schneiden" entsprechend of widerholt.

Die Anzahl der geschnittenen Platten soll sie anzeigen (Stückzahl).

Der Rest unten muß >30mm sein, das Messer fährt nicht bis auf die Tischfläche runter. Also subtrahiert sie die Plattenstärke von der aktuellen Schnitthöhe und wenn der Rest <30mm ist = MATERIAL ALLE = STOP

Ausgänge:

Schließer, "hochfahren"
Schließer, "runterfahren"
Schließer, "vor" (das ist der Schnitt)
Schließer, "zurück" (Tisch zurückfahren)

Eingänge:

Wegnehmer 1000mm, für hoch/runterfahren
Endschalter vor
Endschalter zurück
Taster eine Platte schneiden
Taster alle Platten schneiden

Sicherheit mach ich extern. Hat also nix damit zu tun

lG Martin


BID = 993657

Surfer

Schreibmaschine



Beiträge: 2939

Jo. so wird dies ein wenig komplexer . Am WE denk ich mal drüber nach . Eine alternative Lösung wäre es , dies Aufgabe ins Siemens-Forum zu stellen --> https://support.industry.siemens.co.....ze=10
.

Die Bauteile kannst du ja auch im Netz ordern - oder möchtest du eine gewerbliche Lösung ?

Gruß SUrf

BID = 993662

Martin.M

Stammposter



Beiträge: 359
Wohnort: Biedenkopf
Zur Homepage von Martin.M

das ist für eine Fa und darf gern auch eine gewerbliche Lösung sein.
Priorität = die alte Kiste muß wieder arbeiten, die kl. Fa lebt davon.

Das Material muß beim Ersteller des Programms auf den Tisch, wie soll der das sonst testen? Viel ist das ja nicht grade, krieg ich hin.
Vor allem muß der wegnehmer von der Steuerung einwandfrei eingelesen werden, wenn das funktioniert ist das Rennen so gut wie gewonnen.

lG Martin

BID = 993665

Surfer

Schreibmaschine



Beiträge: 2939


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 35 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138511674   Heute : 15766    Gestern : 19100    Online : 291        17.12.2017    18:33
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.192387104034