Suchen          Elektronik Forum
Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren        Zum Ersatzteileshop       

Elektroforum  

Ersatzteile Haushaltsgeräte  

Ersatzteilversand  

Webmaster-Forum  

Elektroinstallation  

Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Historische Technik        Historische Technik : Geräte, Bauteile, Installationen aus alter Zeit.

Autor
Nordmende Tannenhäuser 55
Suche nach: nordmende (432)

    

BID = 995355

Andreas G.

Schriftsteller



Beiträge: 513
Wohnort: Donnbronn
ICQ Status  
 

  


Hallo, ich hab einen Kondensator mit 4 Anschlüssen gefunden.
0.01yF 250V
10m Ohm.
Ist hier ein Widerstand parallel zum Kondensator ? Oder in Reihe ? Wie soll ich diesen ersetzen ?
Grüße Andi <font color="#FF0000"><br><br>Hochgeladene Datei (1295740) ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen<br></font>

_________________
Rock 'n' roll is here to stay, it will never die

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Andreas G. am 11 Jul 2016 19:30 ]










BID = 995356

Andreas G.

Schriftsteller



Beiträge: 513
Wohnort: Donnbronn
ICQ Status  

Neuer Versuch




_________________
Rock 'n' roll is here to stay, it will never die

 

  






BID = 995363

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien

Hmm... hast du irgendeinen Anhaltspunkt, wo das Ding in der Schaltung sitzt? C mit R in Reihe kenne ich von Entstöranwendungen (genauer gesagt Funkenlöschglied bei Schaltern) aber da reden wir eher von 100 Ohm, nicht 10 MΩ. Würde ich außerdem nicht in einem Radio erwarten.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 995364

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 681

Nicht 10m Ohm sondern 10M Ohm - MEGA nicht milli!

Dem Schaltplan http://85.144.220.212/nvhr/Nordmende_Tannhauser55.pdf nach dürfte es sich hier um die Kombination C77 R42 im Lautstärke/Klangregelnetzwerk handeln.
Diese hätte, wenn man nur die nackten Bauteile betrachtet, nur drei Anschlüsse nötig. Der 4 Anschluss kommt daher, dass das ganze Konstrukt in einen abschirmenden Wickel gepackt wurde. Ergo müsste einer der Anschlüsse also direkt auf Schaltungsmasse/Chassis gehen.

Willst du diese Kombination wegen Angst um den Isolationwiderstand des Kondensators ersetzen, musst du es aus Einzelteilen nachbauen.
Da diese Kombination ja nicht zum Spaß geschirmt wurde, dürfte es ratsam sein, die Einzelkompunenten nach dem zusammenlöten mit etwas Isolierband zu umwickeln und es in ein Stück Kupferrohr oder zum Rohr gelötetes Weissblech zu schieben, welches dann an Chassismasse zu liegen kommt.

BID = 995368

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Nicht 10m Ohm sondern 10M Ohm - MEGA nicht milli!
Was erwartet man schon von jemanden, der noch nicht einmal den Gerätenamen richtig abschreiben kann und "Tannenhäuser" schreibt?
https://de.wikipedia.org/wiki/Tannh.....tburg


BID = 995373

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 681


Offtopic :

Zitat :
der noch nicht einmal den Gerätenamen richtig abschreiben kann und "Tannenhäuser" schreibt?
Och, damit steht er nicht allein da...
http://www.tagesschau.de/multimedia......html
(vgl. http://www.bayreuther-festspiele.de/fsdb/spielplan/2011/index.htm )
http://www.rp-online.de/thema/deutsche-oper-am-rhein/ (5.Absatz)



BID = 995407

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7200
Wohnort: Wien


Zitat :
Da diese Kombination ja nicht zum Spaß geschirmt wurde, dürfte es ratsam sein, die Einzelkompunenten nach dem zusammenlöten mit etwas Isolierband zu umwickeln und es in ein Stück Kupferrohr oder zum Rohr gelötetes Weissblech zu schieben, welches dann an Chassismasse zu liegen kommt.


Naja... kann sein, muss nicht. Bei der Eumigette gab es frühe Versionen, in der praktisch sämtliche Papierkondensatoren geschirmt waren, in späteren Versionen kein einziger. Aber wenn nur ein einziger C geschirmt ist, legt das zugegebenermaßen den Verdacht nahe, der KOnstrukteur könnte sich etwas dabei gedacht haben.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 995510

Andreas G.

Schriftsteller



Beiträge: 513
Wohnort: Donnbronn
ICQ Status  

Hallo,
Ich entschuldige die Schreibfehler, ich habe gerade nur das Handy zu Verfügung und da ist das tippen nicht so leicht.
Ich werde den Kondensator und den Widerstand also abschirmen. Wieviel Watt sollte der Widerstand haben ?
Grüße und danke schonmal im vorraus .


_________________
Rock 'n' roll is here to stay, it will never die

BID = 995604

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Wieviel Watt sollte der Widerstand haben ?
Rechne mal aus, wieviel Watt ein 10MOhm Widerstand bei der höchsten im Gerät vorkommenden Spannung umsetzt!

Aber so hoch ist die Spannung an dieser Stelle ja gar nicht, sondern nur vielleicht 1 bis 2 Volt. Was bedeutet das für die Belastung des Widerstandes?

BID = 995611

Tachyon

Schriftsteller



Beiträge: 676
Wohnort: CERN /Bayerische Schweiz bei STA
Zur Homepage von Tachyon


Offtopic :

Achtung!


_________________
Übrigens: Für die Leute, die Ruhe und Stille lieben, wurde die telefonlose Schnur erfunden.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Tachyon am 14 Jul 2016  0:27 ]


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 53 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 18 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 138485464   Heute : 8500    Gestern : 17916    Online : 202        16.12.2017    14:15
18 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.33 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.208837985992