Miele Waschmaschine  WS 5406

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Maschine heizt nicht mehr

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Waschmaschine Miele WS 5406 --- Maschine heizt nicht mehr
Suche nach Waschmaschine Miele 5406 Maschine heizt nicht mehr

    










BID = 623890

meister eder

Neu hier



Beiträge: 31
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : Maschine heizt nicht mehr
Hersteller : Miele
Gerätetyp : WS 5406
S - Nummer : 10/10471054
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________

Grüß Euch,

unsere Miele WaMa WS 5406 wäscht nur noch mit kaltem Wasser.
Egal bei welcher Temperaturvorwahl oder bei welchem Prog.
Unsere Oma hat das bei mehreren Waschgängen im 5-Minutentakt
geprüft.
Im Forum war dieses Problem bei diesem Masch.-typ nicht zu finden.
Wie gehen wir es an?

In hoffnungsvoller Erwartung,
Gruß
Walter

_________________
Schwer ist leicht was!

BID = 623903

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

 

  

Hallo Walter, aka meister eder,

die Vorderwand dieser halbgewerblichen Maschine geht so ähnlich zu öffnen,
wie bei den Haushalts-Waschmaschinen, wo es hier beschrieben ist:
https://forum.electronicwerkstatt.d......html
Du musst jedoch die beiden Schaltknebel abziehen und die Schalterblende
hochklappen, nachdem Du deren 3 Haltestifte unten an der Blende nach oben
gedrückt hast, um die bei abgenommener Blende sichtbar werdenden Schrauben
lösen zu können. Dort wo andere Maschinen die Einspülschublade haben.

Bei aufgeklappter Vorderwand (Scharniere sind rechts) kannst Du die Heizungsanschlüsse
unten vorne am Bottich sehen.
Vielleicht sind dort "Kabelschuhe" verbrannt?
Es sind dort ein 220/230 Volt und ein 380/400 Volt Heizkörper eingebaut.
Der mit der blauen Zuleitung ist der für 230 Volt.
Beide haben etwa 2,7 kW-Leistung, also rund 20 Ohm beim 230 Volt-Heizkörper
und etwa 60 Ohm beim 400 Volt-Heizkörper, jeweils bei spannungslosem!!! Gerät
zwischen den beiden dicken Anschlussleitungen der Heizungen gemessen.

Mit freundlichen Grüßen,
der Gilb



_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!






BID = 624020

meister eder

Neu hier



Beiträge: 31

Hallo Gilb!

Danke für Deine schnelle Antwort!
Habe die Heizstäbe genau nach Anweisung gemessen.
Links etwa 45 Ohm, rechts 14,7 Ohm.
Weicht etwas von deiner Angabe ab, aber ist ja im gleichen Verhältnis.
Wir auf dem Land nehmen es eben nicht immer so genau

Gruß Walter

_________________
Schwer ist leicht was!

BID = 624029

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Walter,

demnach sind die Heizungen in Ordnung, denn Du misst ja den Widerstand
wenn sie kalt sind. Er steigt ja mit Erwärmung durch den Stromfluss noch
etwas an und kann auch, wegen der niedrigeren Netzspannung (220 V) bei
ihrer damaligen Produktion abweichend sein.

Als Nächstes wäre nun zu prüfen, ob die Heizungen in den Aufheizschritten
des Programms (Thermostop genannt) auch wirklich Netzspannung bekommen.
Hierzu muss, wegen der offenen Vorderwand, wo sonst das Wasser heraus
schwappen würde, entweder der Motorstecker vom Motor abgezogen werden,
oder ein Eimer oder eine passende Schüssel in die Türdichtung gedrückt
werden.
Dann startest Du ein Programm (z.B. "Koch- und Buntwäsche ohne Vorwäsche"
mit 95°C Temperaturwahl) und misst, nachdem der Wasserzulauf beendet wurde,
mit dem Duspol an den dicken Heizungsanschlüssen, ob und wie viel Spannung
jeweils anliegt.
Innen in der Vorderwand, in Nähe des Türscharniers, sollten sich zwei
Heizungsrelais/Heizungsschütze befinden, die die Spannung zu den Heizungen
durchschalten. Kannst Du, falls keine Spannung an den Heizungen ankommt,
von diesen Relais ein Foto machen und hier hochladen (jpg-Format und
kleiner als 300 kB)?

Mit freundlichen Grüßen,
der Gilb

_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

BID = 624176

meister eder

Neu hier



Beiträge: 31

Hallo Gilb!


Zitat :
Dann startest Du ein Programm (z.B. "Koch- und Buntwäsche ohne Vorwäsche"
mit 95°C Temperaturwahl) und misst, nachdem der Wasserzulauf beendet wurde,
mit dem Duspol an den dicken Heizungsanschlüssen, ob und wie viel Spannung
jeweils anliegt.


Hab bis ca. eine Minute nach Ende des Wasserzulaufs immer wieder
abwechselnd an beiden Heizstäben gemessen und .........nix, 0,0 Volt


Hier noch die Nr. vom Schaltplan TI 51.5405-9.1.3

Viele Grüße
Walter




_________________
Schwer ist leicht was!

BID = 624195

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Walter,

dann lass uns das mal weiter rückwärts aufdröseln/verfolgen:
(Ich habe den Schaltplan mit Teil-Nr. 1976902 herangezogen)

Die beiden dickeren Relais in der Mitte Deines Fotos sind die Heizungsrelais 1K1/1 und 2K1/1.
Oben haben sie jeweils die Spulenanschlüsse (mit den dünnen Drähten dran).
Dort muss beim Heizen Netzspannung anliegen, damit die Relais schalten.
Darunter liegen pro Relais jeweils 2 Kontakte, die bei anliegender
Netzspannung an den Spulenanschlüssen schliessen müssen. (Zwischen den
jeweils gleichfarbenen Drähten sollten dann 0 Volt sein.)
Vorsichtig beim Messen, nicht abrutschen, sonst knallts!
Wenn also Spannung an den Spulenanschlüssen anliegt und dennoch Spannung
zwischen zwei jeweils gleichfarbenen Drähten messbar ist, ist das Relais defekt.

Ein weiteres Relais 3K1/1, vermutlich das ganz oben im Bild, schaltet die Netzspannung
über seinen Kontakt 2->1 zu den Heizungsrelaisspulen 1K1/1 und 2K1/1 durch.
Das Relais 3K1/1 wird von der Temperaturelektronik N1 über deren
Ausgänge 1 und 2 angesteuert und bekommt von dort 12 Volt Spulenspannung.

Eine wesentliche Rolle bei der Heizung bzw. Temperaturauswertung spielt
der NTC-Fühler, der
ca. 15 kOhm bei 20°C,
ca. 14 kOhm bei 25°C und
ca. 10 kOhm bei 30°C haben soll.
Bei abweichenden Werten, Richtung Kurzschluss oder Unterbrechung, schaltet
die Heizung erst gar nicht ein.

Genug erst mal...

Viele Erfolg beim Messen (Vorsichtig sein!)

Der Gilb



_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!

Edit(h) meint, ich solle noch ein Bild hinzufügen:




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gilb am  1 Aug 2009 11:28 ]

BID = 624223

meister eder

Neu hier



Beiträge: 31

Hallo Gilb,

bei den Heizungsrelais 1K1/1 und 2K1/1 liegt an den Spulenanschlüssen
keine Spannung. Über die Schliesser gemessen (warscheinlich logischerweise) liegen verschieden hohe Spannungen an.
Hab das Relais 3K1/1, das ganz oben im Bild (das untere ist ein 220V Relais) abgezogen und im Relaisanschlußstecker die Spulen-Gleichspannung mit 2,7 V gemessen. Das ganze natürlich immer unmittelbar nach beendetem Wassereinlauf.
Ich hoffe mein eigenmächtiges Handeln hat der Maschine nicht geschadet
Ansonsten sag mir das bitte und ich werde das in Zukunft unterlassen.

Viele Grüße
Walter

_________________
Schwer ist leicht was!

BID = 624226

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Walter,

wenn das obere Relais (3K1/1) ja schon kein Spannung an seine Spule bekommt,
müssen wir uns weiter durch den Schaltplan kämpfen.
Die Spannung (12 Volt) sollte von der Elektronik 1N an den Kontakten 1 und 2
abgehen und wird noch über einen Schaltkontakt im Programmschaltwerk geführt.
Wie siehts denn an der Elektronik selber aus? Kommen dort aus 1 und 2 die
12 Volt?
Hast Du den NTC (Temperaturfühler, der bei den Heizungen im Bottich steckt)
mal gemessen (Tabelle ist in meinem vorherigen Beitrag)?
Während der Messung am NTC muss die Maschine spannungsfrei und der
Stecker vom Fühler abgezogen sein. Dann am Fühler den Widerstand messen.

MfG
der Gilb

BID = 624269

meister eder

Neu hier



Beiträge: 31

Hallo Gilb,

hab den NTC Temperaturfühler gemessen, der macht genau das
was in Deiner Tabelle steht.
Aus der Elektronik EST001 kommt an den Kontakten 1+2 (die hinteren zwei
mit braunen Leitungen, eben da wo auf der Platine eine 1 steht)
keine Spannung! 0,00 Volt.
Wird´s jetzt teuer???

Gruß
Walter

_________________
Schwer ist leicht was!

BID = 624499

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Walter,

sorry, kann leider erst jetzt antworten.

Ob es teuer wird, weiß ich noch nicht. Es wird aber schwierig, die Sache
aus der Ferne zu diagnostizieren.
Im Prinzip bleiben nur die Elektronik und das Programmschaltwerk als
Übeltäter übrig.
Wenn noch nicht geschehen, prüfe doch bitte noch mal den festen Sitz
aller Stecker am Programmschaltwerk, am Wahlschalter und an der Elektronik.
Evtl. kannst Du mit gebrauchten und geprüften Ersatzteilen von einem
Verwerter, wie www.verwendungszentrum.de , für wenig Geld, mit Garantie,
mal noch Versuche starten. Versuche dort mal eine Elektronik und evtl. noch
ein Programmschaltwerk zu bekommen.

Freundliche Grüße,
der Gilb

BID = 624513

meister eder

Neu hier



Beiträge: 31

Hallo Gilb,

ich gebe zu das ich gestern, am Sonntag, mal kurz in den Beitrag
reingeschaut habe ob Du was geschrieben hast. Hätt ja sein können
das um den Gardienenhof Dauerregen herscht und Du dir die Zeit am
Rechner vertreibts
Zum Thema nochmal eine Information bzw. Frage.
Mir ist noch aufgefallen, dass ich bei abgezogenem Relais im
Relaisstecker von 3K1/1 eine Spulenspannung 2,7 V gemessen habe
jedoch am Elektronikausgang Klemme 1+2 0,00 V.
Hab deswegen nochmal die Spannung bei aufgesteckten 3K1/1 gemessen
und dann auch hier 0,00 V gehabt. Soweit OK.
Jetzt habe ich den 400 V Netzstecker gezogen und dann die beiden
Leitungen von der Elektronik bis zum 3K1/1 durchgepiepst.
Da beide Durchgang hatten, kann man daraus schliessen das das
Programmschaltwerk OK ist?
Dann würd ich es zuerst mit einer anderen Elektronik versuchen.
Ist diese speziell für die WS5406 oder baugleich auch in anderen Maschinentypen verbaut?

Viele Grüße
Walter

_________________
Schwer ist leicht was!

BID = 624514

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Walter,

die Temperatur- und Türsicherheitselektronik EST-001 kam ab etwa 1973 in
verschiedenen Waschmaschinen zum Einsatz, so z.B. in der W 484, der W 437,
beides Haushaltswaschmaschinen, und ab 1983 in den halbgewerblichen Modellen
der WS 5405 und WS 5406.
Teile-Nummern waren bis Heute, unter noch anderen:
1281760, 1282070 bis 1282074, 1602830 bis 1602832.
Die Letzte ist bei Miele zum Austauschpreis von 168,98 € erhältlich,
wenn Du die defekte unverbastelt zurückgibst.

MfG
der Gilb
(der ja nicht wirklich im Gardinenhof wohnt, aber trotzdem Regenwetter
hatte, jedoch eine Internet-Pause eingelegt hatte.)

BID = 624520

driver_2

Moderator

Beiträge: 6271
Wohnort: Schwegenheim
Zur Homepage von driver_2 ICQ Status  

EST-001 wird http://shop.ebay.de/?_from=R40&.....ories zur Zeit 3x angeboten, ich Denke da kann man nicht viel verkehrt machen, die sind ansonsten sehr robust die Platinen.





_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten meist: 9-21 Uhr

BID = 625347

meister eder

Neu hier



Beiträge: 31

Hallo Gilb,

der Versuch mit einer anderen Elektronik hat leider nichts gebracht.
Keine Veränderung in irgendeiner Art.
Wie kann ich testen ob vom Temperaturfühler zur Elektronik eine
Unterbrechung vorhanden ist? Hängt dieser direkt an der Elektronik?
Gibt es noch weitere Abhängigkeiten damit die Elektronik die 12V freigibt?

Mit dem Gefühl jetzt erst recht grüßt
Walter

_________________
Schwer ist leicht was!

BID = 625413

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Walter,

das tut mir Leid. Aber ich schrieb ja schon, dass das aus der Ferne schwierig ist.

Der Temperaturfühler (NTC, R30) ist laut dem mir vorliegenden Schaltplan
an 12 und 13 der Elektronik angeschlossen.
Dort müsstest Du, am abgezogenen Stecker, die bereits genannten Widerstandswerte
messen können. Sehr große Abweichungen nach oben (Unterbrechung) oder
unten (Kurzschluss) führen zum Nicht-Einschalten der Heizung.
Prüfe dann mal den Kabelbaum zwischen Gehäuse und NTC-Fühler, ob dort nicht
durch das Schwingen des Bottichs etwas abgerissen ist.
Prüfe bitte auch mal den Kabelbaum neben den drei Heizungsrelais auf
etwaige Klemmstellen und Unterbrechungen.
Letzte Möglichkeit wäre, neben einem defekten Programmschaltwerk, ein
defekter Temperaturwähler oder dessen Verbindungsleitungen zur Elektronik.
Der Temperaturwahlschalter ist an 18 und 14 der Elektronik angeschlossen.
Ich finde jedoch momentan keine Widerstandstabelle zu diesem Schalter,
hatte jedoch auch noch keinen Fall, wo "er" es Schuld war.

Beste Wünsche,
der Gilb


_________________
Ich bin der Gilb und wohne in Euren Gardinen. Meine Freunde sind Eumel und die Fleckenzwerge.
Hier meine Vorstellung und Spenden-"Hotline" Sponsoren/Werbepartner gesucht!
VORSICHT! Geräte stets spannungslos machen!
Die 5 Sicherheitsregeln
Fragen zu Geräten per PM/PN werden NICHT beantwortet!


Liste 1 MIELE   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 56 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 156619645   Heute : 636    Gestern : 22171    Online : 330        23.1.2021    1:46
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1,75621294975