Miele Waschmaschine  W918 SENATOR 1600

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Unwucht beim Schleudern ...

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Autor
Waschmaschine Miele W918 SENATOR 1600 --- Unwucht beim Schleudern ...
Suche nach Waschmaschine Miele W918 SENATOR 1600

    










BID = 621703

jeschliep

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Freising
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : Unwucht beim Schleudern ...
Hersteller : Miele
Gerätetyp : W918 SENATOR 1600
S - Nummer : 10/11146869
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Phasenprüfer
______________________

Hallo Leute,

ich (Biotechnologie-Student) bin neu hier, deswegen sag ich mal im Voraus danke für alle hilfreichen Dinge, die ich hier schon gelesen habe. Und verzeiht mir, wenn ich ein wenig unqualifizierte Dinge von mir gebe. Ich bin zwar kein Technik-Idiot (ich baue seit Jahre PCs auseinander und zusammen und bin Handwerklich schon begabt) aber das hier ist das erste mal, das sich ne WaMa aufmache ...

Also, bei meiner gebrauchten Miele ist das Problem, dass sie beim Schleudern eine ziemliche Umwucht hat. Sie fängt dann an stark zu klappern (Was wahrscheinlich an der lockeren Bodenwanne liegt) und man sieht richtig, wie sie von links nach rechts "wackelt" ... beim ganz normalen Waschen ist alles harmlos.

Das tritt meistens dann auf, wenn zB Handtücher gewaschen werden oder die Wäsche eher heterogen (also zB 2 Handtücher + T-Shirts + Socken etc.) oder wenige sehr große Teile drin sind (zB Bettwäsche). Am schlimmsten ist es so im Mittleren Drehzahlbereich. Wenn sie mal bei 1600 Angekommen ist, gehts wieder recht gut.

Wenn die Maschine leer ist und schleudert, hört man so gut wie keine Geräusche. Es klappert nichts und auch die Trommel ist nahezu ohne Unwucht. Jedenfalls kommt sie mir dann "normal" vor.

Wenn aber der besagte Falle eintritt, dass sie zu wackeln etc. beginnt, dann gehts ab: Man kann durchs Bullauge sehen, dass sich die Trommel so ca. 2 cm hin und her bewegt. Und man spürt deutliche Erschütterungen.

Vielleicht noch wichtig: Die WaMa steht nich im Keller auf nem Betonboden, sondern im 2. Stock auf ner Holzbalken-Decke mit Holzdielen drauf, die relativ gut "federt".

Ich habe die Maschine mal aufgemacht (oben und vorne) und mir die Stoßdämpfer angesehen. Das sind so schwarze Kolben und ich nehme mal an, dass es hydraulische sind. Irgendwie habe ich das Gefühl, der linke Stoßdämpfer ist ein wenig "schwächer" als der rechte. Jedenfalls gibt es ein leicht schmatzendes Geräusch, wenn man die Trommel herunterdrückt. Dennoch federt die Trommel so gut wie gar nicht nach.

Die Trommel hängt auf allen vier Federn und diese sehen gut aus.

Wenn man jetzt aber mal zum Testen ein trockenes Handtuch in die Maschine tut und sie schleudern lässt, fängt sie schon an ein wenig zu vibrieren ...

Woran könnte das alles liegen? Sind die Stoßdämpfer einfach nicht mehr fit? Sind die "ausgenudelt"? Oder fängt das Lager langsam an sich zu verabschieden? Mich wundert wie gesagt, dass die Maschine manchmal total ruhig läuft. Leer läuft sie IMMER total ruhig, sogar beim schleudern. Keine Unwucht.

Wenn bedarf besteht, kann ich auch mal Versuchen nen Video zu machen und das bei Youtube hochladen. Dachte nur, vielleicht gibts ja schon spontane Tipps ...

Danke schonmal für die Antworten!!!

PS: Gibts ne Möglichkeit, das Herstellungsdatum herauszufinden? Auf einem Elektroteil habe ich nen Aufkleber mit Aufdruck "17079131" gefunden. Bedeutet das, dass diese Teil im Jahr 1991 gefertigt wurde?

PPS: Der Kasten, in den ich das Waschpulver tue und der schwarze Schlauch vorne links, der in die Trommel führen sind sehr sehr verkalkt. Ich benutze immer Entkalker und ich hab die Maschine auch schon mehrfach mit Zitronensäure laufen gelassen. Die Schuld trifft da wohl meinen Vorbesitzer. Ist es Sinnvoller den Schlauch zu ersetzten? Oder kann man ihn auch vorsichtig ausbauen und irgendwie entkalken? Was empfehlt ihr?

BID = 621736

shotty

Schreibmaschine



Beiträge: 1575
Wohnort: Achter´n Diek, an der Nordseeküste

 

  

Hallo jeschliep,

willkommen im Forum.

Die Bodenplatte kann über die Kontermutter am Fuß festgesetzt werden.

Steht die Maschine fest und kibbelt nicht?

Nach den Jahren können die Stoßdämpfer schon mal ausgeleiert sein.

Deine Maschine wurde von 06/91- 11/94 gefertigt. Einen beginnenden Lagerschaden hört man schon, wenn man die Trommel von Hand dreht.

Zum schwarzen Schlauch: meistens sind sie schon hart, und dann sollte man sie austauschen.


Gruß

shotty







BID = 621746

jeschliep

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Freising


Zitat :
Die Bodenplatte kann über die Kontermutter am Fuß festgesetzt werden.

Danke für den Tipp! Schon passiert!


Zitat :
Steht die Maschine fest und kibbelt nicht?

Ja, eigentlich schon! Haben sogar so Gummifüße, wo sie draufsteht, damit sie uns nicht die Fliesen im Bad kaputthaut!


Zitat :
Deine Maschine wurde von 06/91- 11/94 gefertigt. Einen beginnenden Lagerschaden hört man schon, wenn man die Trommel von Hand dreht.

Wie hört sich das denn genau an? Also wenn ich die Trommel von Hand drehe, surrt es leise ... aber das klingt irgendwie "normal" und eher nach dem Motor oder so ...

Danke schonmal im Voraus!
Erik

BID = 621756

shotty

Schreibmaschine



Beiträge: 1575
Wohnort: Achter´n Diek, an der Nordseeküste

Hallo Erik,

leises Surren ist völlig in Ordnung. Lagerschaden ist mehr ein mahlendes Geräusch.



Gruß

shotty

BID = 621795

driver_2

Moderator

Beiträge: 6271
Wohnort: Schwegenheim
Zur Homepage von driver_2 ICQ Status  

Hallo,

also ich würde die Stoßdämpfer tauschen, wenn das Trommellager in Ordnung ist, das wäre schonmal eine sinnvolle Investition.

Die Wama würde ich auf eine dicke Küchenarbeitsplatte (Schnittreste aus dem Baumarkt) stellen.

Holzböden aus Altbauten schwingen prinzipiell mit und die Geräte sind extrem schwer ruhig zu stellen, geschweige die Geräusche zu dämmen.

Versuche zudem große einteilige Wäschestücke kleiner Anzahl mit viel kleinen Wäschestücken zusammen zu waschen, um die Unwucht beim Anschleudern gering zu halten, damit sich das besser verteilt.

_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten meist: 9-21 Uhr

BID = 621799

jeschliep

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Freising

Hey,

danke für die Tipps! Könnt ihr mir noch nen Rat geben, wo und welche Dämpfer da empfehlenswert sind? Ich hab gesehen, da gibt es extreme Preisunterschiede. Wie sinnvoll ist eine Investition ins Original-Miele-Teile? Keine Angst, ich Nagel später niemanden drauf fest! Einfach mal eure Erfahrungen ... Lieber alle paar Jahre neue billige? Oder einmal was richtiges?


Zitat :

Die Wama würde ich auf eine dicke Küchenarbeitsplatte (Schnittreste aus dem Baumarkt) stellen.

Dazu hätte ich noch eine Frage, aber erstmal noch eine Info: Es ist bei uns so, dass in unseren Haus, da es ein sehr altes Haus ist (Alle Wände krumm und schief, kein Keller) wahrscheinlich irgendwie Holzdecken oder sowas in der Art hat. Jedenfalls merk ich im Wohnzimmer (sprich nebenan), wenn im Bad die Maschine schleudert. Das merk ich selbst dann noch minimal, wenn sie mal keine Unwucht hat. Also: Die Decken hier können doch stärker schwingen als moderne Betonböden. Auf diesem Boden, wie auch immer er ist, sind im Bad dann aber trotzdem Fliesen. Die haben an manchen stellen auch schon Sprünge (vom Vormieter, kA wo die herkommen) was darauf schließen lässt, dass Fliesen auf Wackel-Decken keine gute Idee ist ...

Jetzt die Frage: Was genau soll die Holzarbeitsplatte bringen? Also weil ich die WaMa ja schon auf Gummifüße gestellt hab, um die Übertragung von Schwingungen zu reduzieren. Oder gehts da primär drum, das Gewicht und damit die Schwingungen zu verteilen? Wie wäre es, wenn ich mir irgendwo ne Dicke gummimatte besorgen? Oder haben da vielleicht andere Leute noch ne Idee?

Danke nochmals vielfach für die gute und vor allem wirklich schnellen Antworten!!!

Schöne Grüße,
Erik

BID = 621806

shotty

Schreibmaschine



Beiträge: 1575
Wohnort: Achter´n Diek, an der Nordseeküste

Hallo Erik,

ob Du Original Ersatzteile nimmst oder nicht, bleibt Dir selber überlassen.

Wichtig ist eigentlich, das der Fehler erkannt wurde.

Ich kann Dir eigentlich nur die Dämpfer vom Hersteller der Maschine empfehlen.

Aber wie gesagt, das ist eine Sache, die Du für Dich selber entscheiden musst.


Mit freundlichem Gruß

shotty

BID = 622053

waschmaschinenbörse

Stammposter


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 385
Wohnort: Dortmund

Hallo,

Zitat :
Wie wäre es, wenn ich mir irgendwo ne Dicke gummimatte besorgen? Oder haben da vielleicht andere Leute noch ne Idee?


Wahrscheinlich ist an der Maschine gar nichts kaputt, die Stabilus-Dämpfer sind nur einfach zu stark gedämpft
für den schwingenden Boden.
Ich wechsel in solchen Fällen immer die Dämpfer gegen die neuere Billigvariante (Kunststoff 100N) die mehr Schwingungen des Bottichs zulasssen . Dicke Arbeitsplatte könnte was bringen, von Gummimatte halte ich aber gar nichts.
grüßle

[ Diese Nachricht wurde geändert von: waschmaschinenbörse am 20 Jul 2009  6:30 ]

BID = 622064

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Hallo Erik,

bei Holzfußböden sollten Waschmaschinen möglichst in den Raumecken
aufgestellt werden, wo die Balken beginnen und auf den tragenden
Wänden aufliegen.
Ein Stück (mindestens 60 x 60 x 4 cm) Küchenarbeitsplatte kann hilfreich
sein, wenn es mit den Balken fest verschraubt wird, nicht nur mit den
Bodenbrettern.
Die ultimative Lösung wäre eine kräftige Konsole aus Winkeleisen, die
an eine (tragende!) Wand geschraubt wird.
Auf Gummimatten oder -füßen "taumelt" die ganze Maschine.

Mit freundlichen Grüßen und
besten Wünschen, auch an meine Kollegen hier
der Gilb


Liste 1 MIELE   

---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 56 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 156619880   Heute : 872    Gestern : 22171    Online : 377        23.1.2021    2:38
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
6,73480296135