SONS Behringer Ultrabass BX 4500H Bassgitarrenverstärker

Im Unterforum Crown JBL Soundcraft Spirit C-Audio - Beschreibung: Support für Endstufen und Konsolen wie IT4000 XTI4000 XTI Macrotech CSL CE1000 CE2000 CE4000 K1 K2 Microtech MA 5002 Folio D-Mix SX

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Crown JBL Soundcraft Spirit C-Audio        Crown JBL Soundcraft Spirit C-Audio : Support für Endstufen und Konsolen wie IT4000 XTI4000 XTI Macrotech CSL CE1000 CE2000 CE4000 K1 K2 Microtech MA 5002 Folio D-Mix SX

Autor
Sonstige SONS Behringer Ultrabass BX 4500H Bassgitarrenverstärker

    










BID = 602481

REMO

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Berlin
 

  


Geräteart : Sonstige
Hersteller : Behringer Ultrabass BX 4500H
Gerätetyp : Bassgitarrenverstärker
Chassis : -
Messgeräte : Multimeter
______________________

Guten Tag Allerseits!

Habe hier Ein Bassverstärker mit 450W (RMS) Ausgangsleistung. Das Gerät löst seit kurzem beim Einschalten immer wieder Die Sicherung (B16) aus.
Habe ihn mal geöffnet. Leider hat das Gerät vor dem Ringkerntrafo zur Einschaltstrombegrenzung nur Einen NTC.

Der NTC sieht i.o. aus aber der Wiederstandswert ist kalt (Zimmertemp.) nur 1 Ohm. Wenn man den Heißluftföhn drauf hält geht er bis 0.3 Ohm runter.

Ich würde gern vorerst einen Größeren NTC einbauen und später vieleicht noch ein Zeitrelais oder Ähnliches.
Leider kenne ich mich nicht mit den bezeichnungen bei NTC´s aus. Der Wiederstandswert sollte kalt min. 30 Ohm und Heiß <1 Ohm sein.
Bekommt man sowas Irgendwo zu kaufen?

MfG REMO

BID = 602609

powersupply

Schreibmaschine



Beiträge: 2921
Wohnort: Schwobaländle

 

  

Moin

Ist der zu klein?

powersupply








BID = 602628

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35078
Wohnort: Recklinghausen

30 Ohm ist sehr viel, den mußt du dann auf alle Fälle nach dem einschalten überbrücken! Wenn es aber vorher mit dem 1 Ohm funktioniert hat würde ich eher einen anderen Fehler vermuten, schließlich gibt es von dem Gerät ja mahr als einen. Einige Endstufen in dieser Leistungsklasse haben noch nichteinmal eine Begrenzung und werfen die Automaten trotzdem nicht.
Tritt der Fehler auch an einem anderen Sicherungsautomaten auf? Auch die gehen mal kaputt.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 602639

REMO

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Berlin

Vielen Dank für die Antworten!

OK meint ihr das das wirklich so gedacht ist einen 15x15cm großen Ringkerntrafo + Netzteil(Kondensatoren) mit nem 1 Ohm widerstand zu begrenzen? Auf er Bühne sollten auch keine Sicherungen ausfallen. Wäre peinlich wenn plötzlich alles dunkel ist.

Danke powersupply für den Link.
Mich verwirren auf der Seite allerdings die Beschreibungen.
Also 1 Ohm ist doch in dem Fall der Widerstand im Kaltzustand, richtig?
Und "I 25 Max:" ist das der max. Dauerstrom?

Und danke Mr. Ed
Ja der Fehler tritt auch an anderen 16A B-Automaten auf.
Den Denkansatz etwas anderes könnte defekt sein, werde ich mal Verfolgen und alles nach Fehlern(Kurzschlüssen beim Einschalten) absuchen.
Ist das Gerät erstmal an, geht es ja auch. Außerdem kommt die Sicherung ja auch nicht bei jedem Einschalten.
Es ist nicht mein gerät aber ich gehe mittlerweile davon aus, das das gerät generell für (die Bühne) ein zu hohen Einschaltstrom hat. Behringer hat auch nicht den besten Ruf.
Ich werde das gerät testen, und ich hoffe mal das das nicht der Normalzustand ist. Sonst wandert es wohl in die Tonne, oder bekommt ne günstige Softstartfunktion.

Vielen Dank

MfG Remo






[ Diese Nachricht wurde geändert von: REMO am 18 Apr 2009 13:59 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: REMO am 18 Apr 2009 14:02 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: REMO am 18 Apr 2009 14:03 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: REMO am 18 Apr 2009 14:10 ]

BID = 602643

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Also 1 Ohm ist doch in dem Fall der Widerstand im Kaltzustand, richtig?
Wenn du das richtig und in kaltem Zustand gemessen hast, wird es so sein.
Allerdings ist dieser Wert wirklich sehr klein, da daraus Einschaltströme von über 200A resultieren.
Passt die Beschriftung des Widerstands denn zu diesem Messwert ?

BID = 602645

REMO

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Berlin

Gute Frage!

Die Beschriftung lautet SCK 201 RO (O oder 0=Null keine Ahnung)
Könnte sich um diesen hier handeln, oder? Werde aber aus dem Datenblatt irgendwie nicht schlau.
Der NTC ist allerding 20mm im Durchmesser.

BID = 602649

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Dann stimmt es wohl mit dem 1 Ohm:
http://www.legacydistribution.co.uk.....K.pdf

Befindet sich der Widerstand evtl. sekundärseitig ?

BID = 602652

REMO

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Berlin

Nein!

Der NTC ist direkt am 230V Anschluss angeschlossen in Reihe zur primärwicklung.

BID = 602662

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Ist es denn möglich, dass der NTC schon mal gewechselt und dabei durch einen ungeeigneten ersetzt wurde ?

Laut Datenblatt ist dieser für einen Dauerstrom von 13A geeignet, aber mehr als die primäre Absicherung des Verstärkers braucht er sicherlich nicht auszuhalten.
Enstprechend dieser Absicherung, evtl auch 20..30% niedriger, würde ich einen Ersatztypen auswählen.



_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 18 Apr 2009 15:55 ]

BID = 602757

bastitechnik

Gelegenheitsposter



Beiträge: 84
Wohnort: Moormerland

hast du schonmal versucht die sek. Anschlüsse abzuklemmen? Wenn der Fehler dann immernoch auftritt könnte z.B. der Trafo Windungsschlüsse aufweisen.


Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 34 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 35 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 166362248   Heute : 14869    Gestern : 18970    Online : 274        18.5.2022    21:31
7 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 8.57 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0327920913696