Siemens Wäschetrockner  WTXL 2101/01

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Wäschetrockner - Beschreibung: Tipps, Service, Reparatur und Ersatzteile für Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Wäschetrockner        Wäschetrockner : Tipps, Service, Reparatur und Ersatzteile für Wäschetrockner, Trockner, Waschtrockner

Autor
Wäschetrockner Siemens WTXL 2101/01

    










BID = 483674

Mark Bench

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Freising
 

  


Geräteart : Wäschetrockner
Hersteller : Siemens
Gerätetyp : WTXL 2101/01
S - Nummer : 47308033066600712
FD - Nummer : 8308 200701
Kenntnis : keine Kenntnis der Materie
______________________

Hallo zusammen,

ich hoffe diese Meldung „The forum you are attempting to post to does not exist. Please try again.“ war ein einmaliges Erlebnis…ärgerlich genug, wenn man sich einen Wolf schreibt und nichts davon ankommt.

Sei’s drum, bevor ich einen Servicetechniker ins Haus rufe, möchte ich diesen sensationellen Service hier gerne in Anspruch nehmen und hoffe, mir kann geholfen werden.

Mein (technisches) Problem:
Während des letzten Trockenvorgangs blieb die Wäsche leider feucht. Ein erneuter Start brachte nach gerade mal 2 Minuten die LED „Behälter entleeren“ zum Blinken – ohne einen Tropfen zu enthalten. Das Kippen des Trockners führte schließlich dazu, dass Wasser an der hinteren rechten Seite austrat.
Das Stöbern hier im Forum bringt mich nun zu der Vermutung, dass die Pumpe einen Schaden hat – aber wie gesagt, das ist nur eine Vermutung.

Mein (handwerkliches) Problem:
Meine laienhaften Kenntnisse und meine etwas spärliche Gerätschaften reichen möglicherweise nicht zu mehr als zum Öffnen des Trockners – möglicherweise auch nicht.

Meine Fragen:
Wie kompliziert/gefährlich ist es für einen Laien, hierbei Hand anzulegen?
Wie lange dauert eine Reparatur in einem solchen Fall mindestens?
Und die Kernfrage: Was genau ist zu tun?

Und falls es für die Diagnose hilfreich sein sollte: Ich habe drei Bilder angehängt.

Schonmal herzlichen Dank vorab und frohe, besinnliche Weihnachten sowie ein glückliches und erfolgreiches 2008.

MB





BID = 483937

prinz.

Moderator

Beiträge: 8312
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

 

  

Moin
Du brauchst an Werkzeug auch Torxschrauber.
Arbeitsschritte:
von vorne gesehen muß die rechte Seite ab.
Würde sagen da Du eine Digicam hast machst Du dann ein Foto
von dem Innenleben und dann kann man besser erklären wie du die Pumpe ausbaust.
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken






BID = 483980

Ewald4040

Urgestein



Beiträge: 10882
Wohnort: Lünen

Ich helf mal.
Hier eine Kurzanleitung:
Von vorn gesehen rechte Seitenwand abnehmen. Dann den Keilriemen über die Spannrolle entlasten. Motorstecker abziehen. Schlauch von Pumpenabdeckung abziehen. Dann den Motorbügel abziehen, ist mit einer Kunststoffnase gesichert. Jetzt den Bügel der die Spannrolle hält zwei Torxschrauben lösen(biegsame Schraubendreherwelle benutzen) und hochziehen. Pumpenstecker und Schwimmerstecker abziehen. Pumpe herausnehmen und prüfen.
Gruß,Ewald4040




_________________
Bei Arbeiten am Gerät Netzstecker ziehen, Gerät spannunglos machen.
VDE Vorschriften einhalten. Die Verantwortung übernimmt immer die Person, die zuletzt am Gerät gearbeitet hat!

BID = 485277

Mark Bench

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Freising

Hallo zusammen,

schonmal vielen herzlichen Dank für die "Erste Hilfe".

Jetzt liegt es wohl nur noch an mir selbst, sei es dass ich nicht mehr weiter komme oder mich nicht weiter ran traue.

Ich werde mich dann in jedem Fall wieder melden, wünsche Euch allen aber bereits ein glückliches und erfolgreiches Neues Jahr.

Viele Grüße,
MB

BID = 500514

Mark Bench

Gerade angekommen


Beiträge: 6
Wohnort: Freising

So,

um diesen Beitrag nun zum Abschluss zu bringen, zunächst nochmals herzlichsten Dank für die Hilfe.

Letztlich kam also doch ein Techniker, welcher sogar die Pumpe auseinander nehmen musste, weil die Welle in ihr wohl zunehmend schwergängig war, bis sie sich gar nicht mehr drehte.

Etwas Fett hat dann (zunächst) mal ausgereicht, um die Kiste wieder anstandslos zum Laufen zu bringen.

Bein nächsten Mal weiß ich nun, was ich der Reihe nach erstmal selbst überprüfen muss.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende,
MB



Liste 1 SIEMENS    Liste 2 SIEMENS    Liste 3 SIEMENS   

Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 36 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 38 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 158365550   Heute : 13980    Gestern : 16992    Online : 428        16.4.2021    20:12
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4,62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,14373087883