Display flott bekommen.

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 24 6 2024  12:26:27      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      


Autor
Display flott bekommen.
Suche nach: display (12170)

    







BID = 357400

tsaphiel

Inventar



Beiträge: 3481
Wohnort: Unterfranken (frei statt Bayern!)
ICQ Status  
 

  


Hey Leute.
Ich hab aus einem DVD Player das Display raus gebaut.
Jetzt wollte ich auf diesem etwas schreiben.
Leider reichen meine Kenntnisse nicht weit genug um alles zu verstehen, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Hier mal, was ich habe:
- Photos von den Teilen
- Das Datenblatt des Controllers, der da dran hängt, ein PT6311.

Ich dachte ja:
- Gemeinsame masse, getrennte Ansteuerung, wie beim 7Segment fertig.

Leider ist dem nicht so, sondern die Sache gestaltet sich überaus schwieriger.
Die Segmente werden irgendwie in Gruppen, irgendwie über MOSFETS angesteuert. Ich verstehs aber noch nicht so ganz

Wie muss ich jetzt vorgehen?

Ich möchte nur die 12Segment Teile nutzen und nur
"MOOD-LIGHT" schreiben. Das passt genau.

Wie würdet ihr vorgehen?

Oben gehen nur verhältnismäßig wenige Pins raus. unten gar keine. Die oben sind nichtmals alle angeschlossen.

Kann ich einfach mal mit Spannung drauf und testen?
sind die beiden großen Platten links und rechts wohl masse?
Ich hab viele Photos gemacht (ich hoff Baldur siehts mir wegen dem Speicher nach).

Das Datenblatt hab ich auch hochgeladen.

HILFE!!!








_________________
Druff un D'widd!!!

BID = 357401

tsaphiel

Inventar



Beiträge: 3481
Wohnort: Unterfranken (frei statt Bayern!)
ICQ Status  

 

  

nu noch mehr bilder und das Datenblatt

Danke vorab!






PDF anzeigen



_________________
Druff un D'widd!!!

BID = 357403

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika

Hmm.

Eine gute Gelegenheit, programmieren zu lernen .


Zitat :

Aus dem Datenblatt:

Serial data is fed to PT6311
via a three-line serial interface.



Du brauchst bloß 3 Pins zur Ansteuerung. Die Daten werden vermutlich mit einem SPI-ähnlichen Bus zum Controller gebracht.


Edit: Leider ist das Datenblatt etwas "kurz", habe mal gesucht, aber auch nur dieses gefunden. Man könnte einfach mal versuchen, stumpf 7-bit-ASCII-Werte rüberzusenden. Es muss doch noch eine Tabelle o.ä. mit Befehlen geben.

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: DonComi am  7 Aug 2006 19:11 ]

BID = 357406

Morgoth

Schreibmaschine



Beiträge: 2930
Wohnort: Rockenhausen (Pfalz)

Hmm, das iss ja ein Röhrendisplay... denn mal viel Spass...

Nach überfliegen der ersten Seiten sieht das aus als müsstest du die Daten seriell reinfüttern, nach welchem Protokoll weiss ich noch net.

Geh erstmal aufs Summerbreeze, das hier wird was längeres...

edit: erstens war DonComi schneller, und ausserdem habe ich dann gemerkt, dass diese "ersten paar Seiten" das genze Datenblatt waren...

_________________
Es irrt der Mensch solang er strebt

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Morgoth am  7 Aug 2006 19:14 ]

BID = 357410

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika


Zitat :

...dass diese "ersten paar Seiten" das genze Datenblatt waren[



Ist halt etwas mager. Wäre der DVD-Player noch heile, könntest du mal mit der Soundkarte die Daten "beobachten". Also mit einem Widerstand von 10kΩ auf den Soundkarteneingang. Dann schaust du dir an, in welcher Form die Daten übertragen werden und vorallem, wie lang ein Datenpaket ist!

Ansonsten ist serielle Übertragung rel. einfach: Datenbit setzten/löschen und mit einem kurzen Puls von Clock in den Controller eintakten.

Naja...

PS: @Morgoth
Diese Displays haben es durchaus in sich! Erstens, weil die Zeichen leuchten und man sie daher viel besser erkennt als auf einem LCD.
Außerdem übernimmt der Controller ja die Steuerung, da muss sich Tsapiel nicht drum kümmern.



_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: DonComi am  7 Aug 2006 19:22 ]

BID = 357431

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Wenn du das dazugehörige Gerät zerrissen hast, schätze ich, daß du auch das Display in die Tonne tun kannst.

Solche Displays brauchen nicht sehr gebräuchliche Versorgungsspannungen in der Größenordnung von 30..80V, dazu noch eine hochfrequente Wechselspannung für die Heizung.
Deren Höhe richtet sich nach der Länge der Röhre. Du kennst auch nicht den Typ der Röhre, der steht auf der Rückseite. Willst du sie dafür etwa auslöten ?

Alles in allem dürfte es zu aufwändig sein, eine solche Stromversorgung neu zu bauen.

_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 357435

Morgoth

Schreibmaschine



Beiträge: 2930
Wohnort: Rockenhausen (Pfalz)

Also ich hab irgendwo noch das Datenblatt zu nem ähnlichen Röhrendisplay(ohne Controller) rumfliegen...
Wenn ich den Grund finde warum mein Scanner plötzlich tot ist, und es behoben bekomme kann ich es ja mal einscannen...

_________________
Es irrt der Mensch solang er strebt

BID = 357437

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5307
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

Bis letzte Woche gabs bei Po**in VFD Module mit serieller Ansteuerung und kompletter Stromversorgung. 2x20 Zeichen für knappe 10 Euronen. Scheinen aber diese Woche ausverkauft zu sein. Das wäre eine schnellere Lösung gewesen als so eine Spannungsversorgung nachzubasteln. Aber es gibt auch einige Beispiele wo Leute die nackten VFDs von Po**in per µC angesteuert haben. Einfach mal ergoogeln. Soweit ich mich erinnere gabs dazu auch mal Beiträge bei Mikrocontroller.net

@morgoth

Solche Datenblätter findet man auch schon fertig gescannt bei Po**in...

_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Her Masters Voice am  7 Aug 2006 20:15 ]

BID = 357438

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Viele diese Röhren sind von Itron, das Datenblatt dort aufzutreiben sollte nicht so schwer sein. Aber ob es so ist und welcher Typ es ist, steht wie gesagt auf der Rückseite. Könnte ja auch von NEC oder einem anderen Hersteller sein ...


_________________
Haftungsausschluß:



Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.



Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.



Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

BID = 357443

Morgoth

Schreibmaschine



Beiträge: 2930
Wohnort: Rockenhausen (Pfalz)

Das Display kann man doch (aber besser nur EINMAL) hochklappen, ist doch nur an einer seite festgelötet.
Am besten nur ein wenig anheben, und mit nem Zahn-/Elektroniker-Spiegel drunterschaun

_________________
Es irrt der Mensch solang er strebt

BID = 357462

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Hier gibt es schonmal ein komplettes Datenblatt:
http://www.sector101.fsnet.co.uk/dvdshared/PTC6311_full.pdf

Die äußeren Pins aus jede Seite sind die Heizung. Hier eine Spannung anlegen und diese langsam erhöhen, bis die Heizdrähte schwach glühen (vermutlich so im Bereich 3-5V).

Als Heizspannung nimmt man am besten Wechselspannung, für den Anfang reicht aber auch Gleichspannung. Die Heizspannung muss mit der Masse vom IC verbunden werden.

Hochbiegen würde ich das Display nicht, da man dafür sowiso kein Datenblatt findet.

BID = 357569

tsaphiel

Inventar



Beiträge: 3481
Wohnort: Unterfranken (frei statt Bayern!)
ICQ Status  

Erstens:
Vielen Dank, dass ihr euch der Sache "annehmt".

Zweitens:
gibt's den - smiley auch in groß? Also RIESIG!!!!???



und ich frag mich noch warum der Krempel hinter evakuiertem Glas sitzt!!!!


Nun im Einzelnen:

sooooo futsch ist das Ding gar nicht. Hat halt nix mehr gelesen und ich hab nen neuen gekauft. Kam wohl günstiger als ein neues Laufwerk einzubauen und mehr Features hat der neue auch. Aber davon mal absehen, war das mein erster (und zudem ein sehr geiler Player)
Darüber hinaus suchte ich ein Gehäuse für meine Mood Light steuerung, welches ich im Rack plazieren kann und ein schönes 12V Netzteil. Naja, da kam mir die Idee als ich Freund 402 in der Ecke liegen sah...
Ich protokoliere den Umbau mit (hab die Front neu lackiert, die Tasten raus etc. Da kommen Potis hin für die Einstellungen.
Zurück zum Thema:
a) so Endnötig isses jetzt nicht
b) endgeil wär's aber und der Ehrgeiz hat mich.

Das Teil wieder zusammen zu bauen sollte das Problem nicht sein. "On" "Open" "Close" und "Read" sind vorhin noch über's Display gelaufen.



Zitat :
Ist halt etwas mager. Wäre der DVD-Player noch heile, könntest du mal mit der Soundkarte die Daten "beobachten". Also mit einem Widerstand von 10kΩ auf den Soundkarteneingang. Dann schaust du dir an, in welcher Form die Daten übertragen werden und vor allem, wie lang ein Datenpaket ist!

Hab leider keinen Soundeingang mehr (Teufel 5.1 braucht alle Buchsen). Aber am Laptop hab ich noch einen Mikrofoneingang.
Kann ich den nutzen? wie genau muss ich die 10k da rein klemmen? In die Signalleitung oder zwischen + und -?



Zitat :
Geh erstmal aufs Summerbreeze, das hier wird was längeres.

Das werd ich! Mittwoch ist Vorbesprechung! Schön wär wenn ich wiederkomme und ein kleiner Kobold hätt's gemacht!



Zitat :
Alles in allem dürfte es zu aufwändig sein, eine solche Stromversorgung neu zu bauen.

siehe Bild. ich sag mal das ist nicht nötig.


hm hm hm

ich denk ich geh ins Bett, bzw. geb mir mal das lange Datenblatt genauer!


P.S. Dass die Schriuft blau war hilft nicht viel weiter, oder?




_________________
Druff un D'widd!!!

BID = 357574

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika

Hallo Tsapiel,

Nein, hat sich geklärt mit der Soundkarte. Das mache ich öfters, aber das ist hier Blödsinn, weil wir ein besseres Datenblatt haben.

Jedenfalls siehts relativ gu aus, dass Teil zum Anzeigen zu bringen. Musste bloß programmieren lernen...

Mal im Ernst: Das sollte machbar sein.

_________________

BID = 357580

tsaphiel

Inventar



Beiträge: 3481
Wohnort: Unterfranken (frei statt Bayern!)
ICQ Status  

Den C164CM/SM hab ich schonmal programmiert!

mit einem kitCON-167.

Ist aber etwas länger her und die Hardware hab ich auch nicht.

:(

_________________
Druff un D'widd!!!

BID = 357582

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika

Achso wusste ich nicht .

a, ich weiß auch nicht, wie man jetzt fortfahren soll .

_________________


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 18 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181538936   Heute : 2100    Gestern : 6434    Online : 600        24.6.2024    12:26
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0821769237518