Rundfunk-Mehrfrequenzkonverter digital-analog

Im Unterforum Funktechnik - Beschreibung: Amateurfunk und CB-Funk

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Funktechnik        Funktechnik : Amateurfunk und CB-Funk

Autor
Rundfunk-Mehrfrequenzkonverter digital-analog

    










BID = 1048675

Gorbi

Gesprächig



Beiträge: 133
 

  


Werte Kollegen,

ich hatte das Thema schon einmal aufgebracht: https://forum.electronicwerkstatt.d.....01695

Da ich ein renitenter Mensch bin, will ich mich nicht damit abfinden, daß meine analogen Empfangsgeräte durch Normänderungen zu Schrott werden.
Nun wird ja das analoge Radiosignal im Kabelnetz abgeschaltet. Irgendwann vielleicht auch der terrestrische UKW-Rundfunk.

Daher suche ich ein Gerät, das folgendes kann: Umsetzen von DVB-D und DAB+ in UKW, und zwar mehrere Kanäle gleichzeitig, in Stereo. Ich will die Radios als das nutzen, was sie sind: Als Empfangsgeräte. Und man soll sie weiterhin auf verschiedene Sender einstellen können. Nicht in Frage kommt die Umgehung des Tuner-Teils über irgendwelche Audio-Eingänge (TB- oder Cinch-Buchsen).
Die Reichweite soll 20 bis 30 m, mit Wänden dazwischen, sein. Idealerweise sollte die Sendeleistung einstellbar sein, um keinen Ärger mit der BNetzA zu bekommen.

Hier (http://ukw-senderbau.de/ukw-sender.html) gibt es zwar schöne, fertige Sender, und mir ist klar, daß 50 nW wohl nicht reichen, aber diese Sendeleistung kommt mir doch etwas heftig vor. Außerdem benötige ich ja mehrere Sender, eben so viele, wie ich gleichzeitig konvertieren möchte (fünf bis sechs müßten erst einmal genügen).
Da ich gar nicht merken möchte, daß es in der bösen schnellebigen Welt da draußen kein UKW mehr gibt, soll der Kram rund um die Uhr laufen, damit ich irgendwo im Haus, wenn ich gerade Lust auf's Radiohören bekomme, einfach z. B. das Blaupunkt Barcelona oder den Dual CT 1641 einschalten kann.

Wie baut man so etwas auf? Fünf DVB-C- oder DAB-Receiver und fünf FM-Sender kaufen und diese jeweils mit einem NF-Kabel verbinden? Das erscheint mir teuer und umständlich.
Kann man das mit Mikrocontrollern (z. B. https://developer-blog.net/raspberry-pi-wird-zum-fm-radio-sender/) realisieren?
Kann ich alle Sender an die gleiche Antenne anschließen, ohne daß es Anpassungsprobleme gibt?
RDS wäre nicht Pflicht, aber Kür.

Für Eure hilfreichen Anregungen danke ich im voraus!

Mit besten Grüßen
Gorbi

P.S.: Es gibt von Motorola alte FM-Transmitter-ICs, die laufen aber nur auf 60 MHz. Der AX-5031 ist für 400–470 MHz gebaut. Für 88–108 MHz habe ich noch keinen gefunden. Hier noch interessante Literatur: http://www.ursi.org/proceedings/procGA05/pdf/CP3.1(0962).pdf

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gorbi am 29 Jan 2019 15:51 ]

BID = 1048678

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35184
Wohnort: Recklinghausen

 

  


Zitat :
Umsetzen von DVB-D und DAB+ in UKW

DVB-D gibt es nicht.

Zitat :

Die Reichweite soll 20 bis 30 m, mit Wänden dazwischen, sein.

Das wäre dann ganz klar illegal. Mehr als 50nW und damit weniger Reichweite als man die Teile werfen kann, ist nicht zulässig.

Alles was du an Minisendern bekommst, ist klanglich nicht akzeptabel und das Signal ist zu unsauber.

Es gibt fertige Umsetzer von DVB-(S, S2, C, T, T2) auf UKW, um Kabelnetze mit analogen Rundfunkprogrammen zu versorgen.
Axing SKF 41-00M setzt dir z.B. 16 Rundfunkprogramme von 4 Transpondern auf UKW um, und das für weniger als 2000€ sehr günstig.
Für DAB gibt es derartige Konverter nicht in brauchbarer Qualität, nur als Konverter für alte Autoradios, basierend auf den ICs für die Minisender.





_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 35 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 15 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 167095649   Heute : 14394    Gestern : 21548    Online : 502        29.6.2022    17:14
23 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.61 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0349011421204