Ariston Waschmaschine  - Hotpoint ARSL105

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Verriegelung Tuer

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Autor
Waschmaschine Ariston - Hotpoint ARSL105 --- Verriegelung Tuer
Suche nach Waschmaschine Ariston Hotpoint

    










BID = 884857

buff_beng

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: BG
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : Verriegelung Tuer
Hersteller : Ariston - Hotpoint
Gerätetyp : ARSL105
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo,

die Verriegelung der Tuer hoert man zu Beginn einrasten. Nach dem Waschvorgang mit dem letzten Program hoert man dann nichts mehr. Die Tuer laesst sich oeffnen und schliessen, aber der Steuerung wird nicht mitgeteilt das die Tuer verschlossen ist.
Ich habe den Schalter ausgebaut, es ist ein Magnetschalter mit 3 (3,4,5)Kontakten, 2 (4,5) welche die Spule betaetigen und einen 3. (3) fuer einen Kontakt der ueber die Spule angezogen wird. Werde das Schema heute abend posten und auch Bilder einstellen.
Habe den Verdacht auf den Thyristor der nicht mehr richtig schaltet und somit die Spule nicht mehr bedient.

Wo im Geraet ist der Thyristor verbaut?

Vielen Dank?

BID = 884858

prinz.

Moderator

Beiträge: 8026
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

 

  

Würd mal eher sagen das Türschloß ist hin

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken






BID = 885173

buff_beng

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: BG

Weitere Symptome:
1. Waschmaschine waescht bis zum Ende des Schleuderganges, dann bricht sie das Program ab und die Tuerverriegelungs LED blinkt. Die Tuer kann man einfach oeffnen. Dann ziehen wir den Stecker und stecken ihn wieder ein und die Verriegelung geht wieder. (bis zum naechsten Schleudergang)

2. Ich schalte die Waschmaschine ein, lasse die Tuer offen und druecke Start. Die Verriegelung versucht zu verriegeln, da die Tuer offen ist geht das nicht. Man hoert 5 mal, wie das Relay anzieht "knack", also versucht die Tuer zu verriegeln. Ich druecke erneut Start, wieder hoert man 5 mal "knack". Erneut druecke ich, aber man hoert es nur noch 4 mal und das letzte mal ein ganz leises kurzes brummen. Erneut druecke ich, man hoert es nur noch 2mal knacken und sonst nur ein brummen. Erneut und erneut bis man nur noch ein leises kurzes brummen hoert.

Kann es sein das die Spule im Tuerschloss zu heiss wird und nicht mehr anziehen kann, also die Verriegelung abfaellt?

Kann mir jemand erklaeren wie die Verriegelung intern funktioniert? Was schaltet sie frei? Liegt im verriegelten Zustand staendig Netzspannung an der Spule? Warum liegt nur 190VAC statt 230VAC an dem Relay an?

Vielen Dank!


BID = 885240

dustking

Stammposter



Beiträge: 281
Wohnort: Billerbeck (Horn-Bad Meinberg)

Hallo,
ich bin kein Waschmaschinen Experte, hatte aber ein ähnlich gelagertes Problem - zumindest auch einen Schaden am Türrelais.
Bei mir ist keine Spule drin sondern ein PTC, der wiederum ein Bimetall aufheizt, welches bei seiner Verformung dann die Sperrklinke und den Kontrollkontakt betätigt.
Sieh Dir doch mal meine Bilder an:

https://forum.electronicwerkstatt.d......html

Das Gehäuse meines Türrelais hat kleine Lüftungsschlitze, welche vermutlich auf den Dauerbetrieb des PTC ausgelegt sind.
Wenn der PTC bei fehlender Bestromung schneller abkühlt, als das Gehäuse des Relais insgesamt, könnte es durch den höheren Stromfluss in der Anfangsphase der Bestromung, bei den von Dir beschriebenen mehreren Verriegelungsversuchen zu einer zunehmenden Gesamterwärmung kommen.
Dies würde die abnehmende Anzahl der Schaltspiele erklären.

Wenn die Maschine die erfolgreiche Verriegelung nicht erkennt,
so würde ich dies auf ein Kontaktproblem am Rückmeldekontakt zurückführen.
Diesen würde ich versuchen zu überholen - war bei meinem auch an der Zeit (Kontaktabbrand).
Ob Du dir das allerdings zutrauen solltest, ohne Dich umzubringen kann ich nicht beurteilen.
Vielleich fragst Du lieber jemanden, der sich mit sowas auskennt.
Gruß
Martin

BID = 886056

buff_beng

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: BG

Hallo,
danke fuer die Antwort, aber es ist kein bimetall Variante, sondern Bitron DL-S1 T85 4-5 Schliesser/Oeffner (siehe Bild). Intern ist ein Zahnrad mit 3 Stufen ( offen, selbstverriegelnd, verriegelt ). Ein PTC (60Ohm/kalt - runde Tablette)und die Spule 180Ohm.
Diese Verriegelung ist aber nicht das Problem, getestet und gemessen Kontakt 4-5 voll geschlossen.

Habe die Hauptplatine (siehe Bild) ausgebaut, gereinigt Relais HF3FD(300Ohm) geprueft, Elko 400V/22uF im Schaltnetzteil gewechselt, Thyristor ACS1086S geprueft. Diese waren in Ordnung.
Die Rueckmeldung der aktiven Tuerverriegelung (verschlossen) zum Kontroller konnte ich aber nicht finden.

Aktuelle Symptome:
Indem man nach dem Problem den Stecker zieht, wartet und wieder einsteckt, funktioniert sie wieder. Beim aktivem auspumpen begann sie unkontrolliert , viele aber ganz kurze Impulse auf die Einlassventile zu geben, so das sie oeffneten und Wasser in die Waschpulver Behaelter floss. Das war akzeptable.
Nun blieb sie aber ganz stehen mit dem Symptom, dass sie versucht die Tuer zu verriegeln was man hoert, aber nach 6x probieren sie dann mitteilt das die Tuer nicht verriegelt ist OBWOHL diese verschlossen ist.

Habe die Tuerverriegelung durchgemessen bis auf die Hauptplatine und die Spannung 230V liegt auf der Platine an, bei geschlossen Kontakt. Jedoch sieht die Steuerung nicht das die Tuer verriegelt ist und probiert es immer wieder bis sie meldet sie sei nicht verschlossen.

Weiss jemand wo sie sich befindet und wie das funktioniert?

Ist das mit Absicht so gemacht dass die Steuerung nach 5 Jahren kaputt geht? Ich meine ja nur, so wie Siemens eine ganze Entwicklungsabteilung dafuer hat, dass Geraete nach ablaufen der Garantie auch garantiert kaputt gehen.

So wie es aktuell aussieht werden wir eine neue kaufen. Aber keine Ariston mehr, werden es mit Indest probieren. Nebenbei kann ich ja versuchen den Kontroller zu ersetzen und neu zu programmieren.

Vielen Dank !




Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen



BID = 886058

prinz.

Moderator

Beiträge: 8026
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Glauben tust du mir ja nicht aber auch egal.


Zitat :
Indesit vertreibt in Europa Produkte unter den Hauptmarken Indesit und Ariston, regional auch unter den Namen Hotpoint, Scholtès und Stinol.


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 886101

buff_beng

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: BG

Na so ein eLEnd da bleibt ja nur Miele.
Dennoch hat sich hier jemand mal so eine Steuerungsplatine angeschaut und kann mir sagen wie die Rueckmeldung fuer die Tuerverriegelung gemacht wird?
Edit:
Wie kommst du auf die Tuerverriegelung? Im Fall wenn sie verriegelt ist, liegt am Pin 5, die Phase fuer alle Elemente (Motor, Pumpe, Heizung, Druckschalter, ...) an. Meiner Meinung nach funktioniert der Schalter, jedoch der Kontroller merkt nichts und probiert erneut bis er meint die Tuer waere nicht verschlossen.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: buff_beng am  4 Mai 2013 18:51 ]

BID = 886108

derhammer

Urgestein



Beiträge: 10671
Wohnort: Hamm / NRW

[quote]
Ich meine ja nur, so wie Siemens eine ganze Entwicklungsabteilung dafuer hat, dass Geraete nach ablaufen der Garantie auch garantiert kaputt gehen.



Noch so einer der den ganzen Mist glaubt....

BID = 886204

buff_beng

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: BG

Hier nochmal das bild der Steuerungsplatine von oben. In hoher Aufloesung: i42.tinypic.com/8zjp1e.jpg




[ Diese Nachricht wurde geändert von: buff_beng am  6 Mai 2013  8:09 ]


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 23 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 152940991   Heute : 9965    Gestern : 11221    Online : 151        4.7.2020    20:57
11 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 5.45 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.86920595169