Schutzerdung bei Eigenbau - 2-fach USB-Master-Slave-Steckdose

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 24 6 2024  12:09:25      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro


Autor
Schutzerdung bei Eigenbau - 2-fach USB-Master-Slave-Steckdose
Suche nach: usb (5866) steckdose (11017)

    







BID = 876348

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250
 

  


Wer es eilig hat, die eigentlichen Fragen stehen weiter unten in fetter Schrift.

Hab mir mit zwei SSRs folgende Schaltung gebaut, damit ich mit zwei Geräten (PC & TV) meine Lautsprechersystem anschalten kann. (Hatte das Jahre lang für meinen PC ...) Das geht auch, da mein "Teufel Concept C 200 USB" glücklicherweise zwei Audio-Eingänge hat.

Weil ich an 230V eigentlich nicht basteln darf, würde ich mich über eine "Fernabnahme" freuen. (Dass die beiden Schrauben des Kaltgerätesteckers an den PE gehören ist mir gerade aufgefallen, wird nachgeholt.)

Der Schaltplan sollte soweit selbsterklärend sein. Der X-Kondensator CX1 ist aktuell nicht eingebaut, deshalb steht da 0nF.

Zum Foto:
- Unten rechts befindet sich der Kaltgerätestecker mit Sicherungshalter.
- Als Trennplatte dient ein Stück Platine an der die zwei SSRs befestigt sind. (Die blanken Stellen an der SSR-Stirnseite können Netzspannung führen.)
- Links unten sind die Abgänge für Kaltgeräte-/Eurostecker-Kupplung.
- Oben sitzen zwei USB-Buchse vom Typ B, die jeweils eine LED vom SSR ansteuern. Die LED-Zuleitungen zu den SSRs sind auch mit Schrumpfschlauch ummantelt. (Ja das ist Heißkleber - mit 2K-Kleber ist das immer so final und hatte ich nicht da.)

Meine Frage: Sollte ich auch die Trennwand an den PE anschließen? Die Leiterplatte ist beidseitig kaschiert. Die Masse von den USB-Anschlüssen haben am PE nichts zu suchen, oder sieht das jemand anders? An den USB-Schirm komme ich nicht mehr dran, die Sache hat sich also von selbst erledigt.
Fällt jemandem, bis auf die Schrauben des Kaltgerätesteckers, noch was auf?


P.S.
Ja mein "Teufel Concept C 200 USB" ist modifiziert. Schaltet sich jetzt automatisch beim Anlegen von 230V ein. Wenn jemand Interesse daran hat bitte melden.
(Ist recht einfach zu lösen. An die rote LED in der Box kommt z.B. ein TC4428 der ein kleines SIL-Reed-Relais ansteuert welches den Taster überbrückt.)

BID = 876372

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

 

  

Du verwendest ein SSR das eine sichere galvanische Trennung hat, hebst aber diesen Schutz durch die doppelseitige Trägerplatine auf! So ist dein Bau nicht zulässig daran ändert auch der PE nichts! Diese Platine muss aus nichtleitendem Material bestehen und zum befestigen sind PVC-Schrauben zu verwenden.
Alternative zusätzliche Isolierende Trennwand!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 876385

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250

Verstanden, werde PVC-Schrauben und zweite/isolierende Trennwand verwenden, danke!


Zitat :
Diese Platine muss aus nichtleitendem Material bestehen [...]
Das verstehe ich noch nicht so Recht. Hätte gedacht, dass eine isolierende Wand und eine schutzgeerdete Trennwand einen ähnlichen Schutz bieten bzw. auf einer ähnlichen Sicherheitsstufe stehen.
Sehe aber selber ein, dass die isolierende Lösung bei einem PE-Bruch die bessere Lösung ist.

BID = 876386

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Netzspannung auch im Fehlerfall hat auf der Kleinspannungsseite nichts zu suchen.
Du hast die Möglichkeit das Kleinspannungsteil schutzisoliert von der Netzspannung aufzubauen dann nutze das auch.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 876467

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250

Das macht Sinn. Danke "der mit den kurzen Armen"!

Hier die neue Version mit PVC-Schrauben und einer isolierenden Platine.


BID = 876526

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Und wenn du nun noch die Wagoklemmen durch Lötverbindungen mit Schrumpfschlauch ersetzt passt es.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 876546

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250


Zitat : der mit den kurzen Armen hat am 26 Feb 2013 17:32 geschrieben :
Und wenn du nun noch die Wagoklemmen durch Lötverbindungen mit Schrumpfschlauch ersetzt passt es.
Die auf der Niederspannungsseite?
Auf der 230V-Seite tausche ich öfters was aus - weshalb das da nicht in Frage kommt.

BID = 881307

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250

der mit den kurzen Armen, nochmal vielen Dank. Die Box funktioniert immer noch. Hab einen USB-Eingang noch eine Einschaltverzögerung spendiert - siehe Anhang.



Grund: Mein TV schaltet die 5V am USB-Ausgang beim booten mehrmals ein und aus. Jetzt hat eine Festplatte und der Lautsprecher so ein Ding in der Leitung.

Zur Schaltung:
Wie üblich eine Lösung ohne IC. Verzögerungszeit beträgt ungefähr 10s.

R1, C1 bilden einen Tiefpass. Die Spannung geht (über R4) auf das Gate vom nMOS-FET, der ein 5V-Relais gegen Masse schaltet.
R2 verlängert dabei die Aufladezeit (so muss C1 nicht riesig sein). Durch R2 wird C1 im spannungslosen Zustand "zügig" entladen.
Wenn das Relais schaltet, wird mit D1 und R3 das Gate schnell auf 4,3V gezogen, damit die Verluste am MOS-FET schnell klein werden.

Nachteile:
- Meine BS170 streuen etwas. Bei einem waren 20k für R1 ok, bei einem anderen musste ich auf ~12k runter gehen.
- Wenn C1 noch teilgeladen ist, ist die Einschaltverzögerungsdauer deutlich kleiner.

BID = 891661

Deichamsel

Gelegenheitsposter



Beiträge: 91

Dass du keine ICs verwendest, finde ich sympathisch
Aber warum hast du ein Relais für die Zeitverzögerung verwendet?
Am Ausgang hängen doch ohnehin nur die LEDs der Optokoppler. Ohne Relais müsste das doch wesentlich hochohmiger zu realisieren sein.

BID = 891670

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250

@Deichamsel:
Ursprünglich hatte ein ähnliches Problem wie du mit dem LED-TV hier: https://forum.electronicwerkstatt.d......html

Bei mir war es eine 2,5"-HDD die mehrmals beim Booten vom TV an und aus ging. Da dort bis 0,7A-1A fließen können und die 5V "sauber/richtig/mechanisch" schalten wollte hab ich ein Relais einsetzt.
Für das obige Master-Slave-Projekt habe ich die Platine einfach kopiert. Grund ist somit Faulheit bzw. Effizienz - wie man es sehen will.

Hab mir so einen USB 2.0 auf SATA Adapter gekauft und die kleine Platine mit dem Relais draufgeklebt. Wenn ich später dran denke lade ich ein Foto hoch.

BID = 891705

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5250

Hier noch das Foto vom USB-SATA-Adapter:




BID = 891767

Deichamsel

Gelegenheitsposter



Beiträge: 91

Danke für das Foto.

Das mit dem Relais leuchtet ein.


Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 18 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181538852   Heute : 2016    Gestern : 6434    Online : 480        24.6.2024    12:09
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.104957103729