TK Minolta Faxgerät --- Gerät versendet nicht

Im Unterforum Telekommunikation - Beschreibung: Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Telekommunikation        Telekommunikation : Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Autor
TK Minolta Faxgerät --- Gerät versendet nicht

    










BID = 728161

mfdeath

Gelegenheitsposter



Beiträge: 53
Wohnort: D
 

  


Geräteart : Telekommunikation
Defekt : Gerät versendet nicht
Hersteller : Minolta
Gerätetyp : Faxgerät
Chassis : Minoltafax 3500
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Ich habe hier ein Minoltafax 3500.
Das Gerät kopiert und empfängt Faxe einwandfrei. Beim Versuch zu senden hört es sich an als würde das Gerät kein Freizeichen bekommen. Es bleibt dann in diesem Zustand "hängen" bis man manuell abbricht.
Die Empfängernummer wird gewählt.
Es scheint als würde die Leitung "geöffnet" sein aber es ist nur ein leichtes Rauschen zu hören keine Frei- oder Besetzttöne.

Für jegliche Hinweise zur Ergreifung des Fehlers wäre ich dankbar.

Gruß
mf

BID = 728238

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13676
Wohnort: 37081 Göttingen

 

  

Wähl mal dein Handy an, als ob Du dem ein Fax schicken wolltest. Hörst Du dann die typischen Faxpieper?

Gruß
Peter








BID = 728245

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Das ist widersprüchlich.

Zitat :
Beim Versuch zu senden hört es sich an als würde das Gerät kein Freizeichen bekommen. Die Empfängernummer wird gewählt.
Es scheint als würde die Leitung "geöffnet" sein aber es ist nur ein leichtes Rauschen zu hören keine Frei- oder Besetzttöne.

Was nun?

Woran ist das Gerät denn angeschlossen (echter anlaoger Hauptanschluß, ISDN-Anlage, VoIP-Adapter, Pseudo-Analoganschluß über BK, etc. pp.)?

Ist dort eine Art von Amtsholung nötig?
Wie ist das Faxgerät diesbezüglich eingestellt?
Stimmt das Wahlverfahren überhaupt?

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 728291

mfdeath

Gelegenheitsposter



Beiträge: 53
Wohnort: D

Das Gerät hängt über einen TA 2 a/b Komfort direkt am NTBA (ISDN Anschluss).
Was ich noch herausfinden konnte:
Wenn ich am Gerät auf "Lautsprecher" drücke bekomme ich ein Freizeichen.
Wenn ich dann eine existierende Nummer am Fax wähle bekomme ich "Kein Anschluss unter dieser Nummer".
Das Fax steht auf Tonwahlverfahren.
Laut der TA2 Beschreibung sollten ja keine Nummernzusätze zu wählen sein.

Ich gebe zu das verwirrt mich etwas...
Leider steht mir kein echter analoger Anschluss zum Testen zur Verfügung.
Ich hätte lediglich noch einen TA (ohne Komfort) falls das weiterhilft.

Gruß
mf

BID = 728297

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

An dem TA wird es eher nicht liegen. Der paßt da schon.
Da er keine spezifischen Dienstekennungen unterstützt, dürfte es auch keine Diensteunverträglichkeit sein.

Meine Vermutung ist, daß das Faxgerät auf Nebenstellenbetrieb (Amtsholung mit einer Null) programmiert ist.

Mache folgenden Test:
Wie beschrieben, aber wähle vor der Zielnummer die Ortsnetzkennzahl OHNE deren führende Null! Das funktioniert auch im eigenen Ortsnetz, oder Du nimmst eine Zielrufnummer in einem fremden Ortsnetz.

BID = 728403

mfdeath

Gelegenheitsposter



Beiträge: 53
Wohnort: D

Funktioniert! Wenn ich auf Lautsprecher stelle und OHNE die erste Null anwähle klappt die Verbindung.
Aber wie kann ich das am Gerät umstellen? Das Menü und die Legende dazu am Fax schweigen sich zum Nebenstellenbetrieb aus.
Leider habe ich auch keine passende Anleitung für das 3500.

Gruß
mf

BID = 728425

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35078
Wohnort: Recklinghausen

Die Anleitung kannst du bei Minolta runterladen.
http://www.konicaminolta.eu/busines......html
Zur Installation in einer Nebenstellenanlage steht da aber nur der Hinweis, daß das ein Fachhändler machen soll. Vermutlich wird die automatische Amtsholung in einem versteckten Servicemenü eingestellt.
Bei anderen Minolta Faxgeräten kann man dieses Menü über die Taste "Funktion" erreichen. Die muß beim einschalten gedrückt gehalten werden.
Mit der Taste "Intern" lässt sich das ganze aber auch vorrübergehend abschalten um Faxe intern zu versenden.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 21 Nov 2010 14:31 ]

BID = 728454

mfdeath

Gelegenheitsposter



Beiträge: 53
Wohnort: D

Vielen Dank für die großartige Hilfe
Jetzt kann man zumindest mit Workaround auch Faxe senden.
Schicker wäre freilich schon wenn man die Amtsholung umstellen könnte.
Das besagte Servicemenü ist tatsächlich auch beim 3500 auf diesen Weg zu erreichen.
Leider sind die Menüpunkte wenig aussagekräftig:
1. Service Mode
2. Test Mode

Unterpunkte Service Mode:
1. Setting Mode
2. Adjustment Mode

Unterpunkte Setting Mode:
1. Country Initialize
2. Soft Switch Set
3. Page Counter Set
4. User Setting Mode
5. List Output

Unterpunkte Adjustment Mode:
1. Machine Initialize
2. Shading Level
3. Scan Position


Gruß
mf

BID = 728473

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 35078
Wohnort: Recklinghausen

Unter "Soft Switch Set" oder "User Setting Mode" könnte was zu finden sein. Welche Punkte gibt es dort?


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 728498

mfdeath

Gelegenheitsposter



Beiträge: 53
Wohnort: D

Unter Soft Switch sieht das folgendermaßen aus:
SW No.= (Eingabe d. Nummer per Zahlenblock)
und dann

001 SETTING
code=0000 0011 :03H

Sieht so aus als könnte man da die Werte nur binär ändern und muss die einzelnen "Switches" kennen.

unter User Seting Mode ist lediglich

1. User Switch CLR
2. User init Data CLR

Gruß
mf

BID = 728517

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Früher waren die Serviceanleitungen, in denen diese Umprogrammierung erklärt wurde, auf Veranlassung der BuntenPest sowas wie geheime Verschlußsachen...

Heute bekommst Du die für jene Altgeräte ohne weiteres auch als Privatmann.
Einfach ne nette Mail mit der Bitte darum an den Hersteller-Kundendienst senden! Kost meist nix.

BID = 728813

mfdeath

Gelegenheitsposter



Beiträge: 53
Wohnort: D

Ich habe mal nett angefragt.
Leider hat mir der Kundendienst nur ein Auftragsformular für einen Techniker geschickt.
Sieht nicht so aus als würden die was kostenlos rausrücken.

Gruß
mf


Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 34 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 166364760   Heute : 692    Gestern : 16692    Online : 204        19.5.2022    2:06
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.629531860352