Ladegerät für NI-CD und NI-MH gesucht Empfhelung?

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 17 4 2024  08:56:03      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten


Autor
Ladegerät für NI-CD und NI-MH gesucht Empfhelung?
Suche nach: ladegerät (3363)

    







BID = 671069

185

Neu hier

Beiträge: 22
Wohnort: Bayern bei Augsburg/Günzburg
ICQ Status  
 

  


Hallo zusammen,

ich such schon seit langem ein venüftiges Ladegerät für folgende Akku typen:

AA NI-CD
AAA NI-CD
AA NI-MH
AAA NI-MH

Das Gerät soll natürlich selbständig abschalten wenn die Akkus voll sind, und auch die anderen üblichen Funktionen wo man so braucht haben.

Ich google nun schon eine ganze Weile... Entweder gibts dann Schnelllader die gleich 300 mA in den Akku jagen oder kleine die ewig brauchen.
Ich lade hauptsächlich Akkus AA für die Digicam. Die können die 300 mA schon ab. Aber habe auch kleinere AAA Akkus die z.b. nur 100 mA vertragen.


Nun wollte ich mal wissen ob mir jemand ein Ladegerät empfhelen kann.

Es darf ruhig n paar Euro kosten. Ich will endlich mal ein vernüftiges.

Danke!

Edit:
Was haltet ihr z.B. von diesem Gerät? Lt. Beschreibung wird der Strom der einzelnen Zellen vom Ladegerät bestimmt.

http://www.akkushop.de/accupower-ac......html




[ Diese Nachricht wurde geändert von: 185 am 16 Feb 2010 16:33 ]

BID = 671241

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9094
Wohnort: Alpenrepublik

 

  


Zitat :
Es darf ruhig n paar Euro kosten. Ich will endlich mal ein vernüftiges.


WIRKLICH!?! Juhuuu!!

Endlich kann ich jemanden etwas "vernünftiges" empfehlen.
(Ich spreche aus Erfahrung denn ich habe so ein Teil - gebe ich aber mit Sicherheit nicht mehr her)

CADEX C7200

zB. hier:
http://www.oppermann-telekom.de/c7200.html

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 17 Feb 2010  1:48 ]

BID = 671242

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Hoi,

BC 700 oder BC 900. Ersteres führt Reichelt gerade für 25 Euro, letzteres für 40 Euro, das ist aber regelmäßig für 35 Euro im Angebot.
Vorteil vom BC 900: Es wird eine Tasche mitgeliefert, dazu ein paar Batterieadapter (die ich momentan nicht brauche, aber man weiß ja nie), dazu ein Satz Akkus (nicht die besten). Außerdem kann es max. 2 Akkus mit 1,8A laden, was man aber nicht tun sollte ("Notfall" ausgenommen).
Jeder Schacht wird einzeln überwacht; der ungefähre Ladestrom kann einzeln angewählt werden (200, 500, 700mA).
Ich nutze das BC 900. Als Akkus empfehle ich Enerloops von Sanyo, die halten länger eine höhere Spannung als andere Akkus (bleiben länger auf 1,2V und sinken nicht auf 1,1V ab, bevor sie nahezu erschöpft sind). Ist sehr praktisch gerade für Kameras, die ab einer bestimmten Spannung abschalten. Andere Akkus können häufig in Kameras nicht mehr genutzt werden, weil die Spannung nicht mehr hoch genug ist, obwohl noch einiges an Energie in ihnen steckt. Außerdem haben die Enerloops nur eine sehr geringe Selbstentladung, das macht ihre geringere Kapazität gegenüber herkömmlichen NiMH-Akkus in der Praxis mehr als wett.
Ich lade meine Akkus mit 200 oder 500mA, die längere Ladezeit schont die Akkus und macht mir nichts aus, weil ich mehrere Akkusätze habe.
Die Enerloops sind regelmäßig für 8 Euro/4 Stück im Angebot.

Links:
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;L.....82019
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;L.....82021
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=0;GROUPID=4218;ARTICLE=79780

Ich empfehle das BC 700 und einen Satz Enerloops. Bieten beide einen sehr guten Gegenwert für's Geld und sind garantiert kein Fehlkauf.
200mA sollten auch für 900mAh-AAA-Akkus kein Problem sein, die rechtzeitige Abschaltung (und das ist ja gerade das kritische) funktioniert recht zuverlässig.

@Nabraxus:
Ich vermute, das Cadex kostet ungefähr so viel wie eine gute DSLR samt Zubehör?


Gruß, Bartho

BID = 671255

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein

Ansmann Energy 8 Professional (aktuell, ich habe noch ein Vorgängermodell)
Bin sehr zufrieden.

_________________
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!

BID = 671282

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9094
Wohnort: Alpenrepublik

@Bartholomew:

Zitat :

Ich vermute, das Cadex kostet ungefähr so viel wie eine gute DSLR samt Zubehör?


Na, ganz so schlimm ist es nicht. Aber dafür ist es auch kein Akkukiller.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 671298

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Immerhin kostet es vierstellig.
Also hast Du keine ganz schlechte SLR-Ausrüstung...

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 671356

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Auch Ansmann scheint mittlerweile Qualitätsprobleme mit ihren Produkten zu haben.
Hier ein Forum mit vielen sehr ausführlichen Testberichten von Ladegeräten:
http://forum.penum.de/showthread.php?id=17111
Das IVT AT4n und AT8n von hier werden auch häufiger empfohlen:
http://accu-select.de/Produkte.htm#.....A4tes
Die Ladegeräte werden vom Händler modifiziert, um beispielsweise eine sicherere Temeraturüberwachung zu erhalten.

Generell soll es bei Ladegeräten dieser Preisklasse ab und an Montagsmodelle geben. Beim BC 900 soll die Abschaltung bei manchen Akkus und zu geringem Ladestrom manchmal nicht funktionieren, was zum Überladen des Akkus und zum Anschmelzen des Kunststoffes führen kann (durch die Überladung mit geringer Leistung wird auch der Temperatursensor dann nicht ausgelöst). Aber das soll auch schon mit Ansmännern passiert sein. Mehr darüber findet man im oben verlinkten Forum.
Ich hatte mit meinem BC900 noch keine solchen Probleme, lade vorsichtshalber aber auf feuerfestem Untergrund.


Gruß, Bartho

BID = 671622

185

Neu hier

Beiträge: 22
Wohnort: Bayern bei Augsburg/Günzburg
ICQ Status  

Danke für eure zahlreichen Hinweise!

Also es darf schon ein paar Euro kosten aber das CADEX C7200 ist mir dann doch ein bisschen zu teuer. Soooo oft brauch ich es dann doch nicht. Aber dennoch interessant was es doch so alles gibt.

Von den BC Ladegerätten bin ich etwas abgeneigt. Habe da ein paar Rezessionen gelesen... dort wird hauptsächlich bemängelt:
- Temperaturüberwachung/Abschaltung funktioniert nicht zuverlässig
- Akkus sind "schnell" kaputt. Schon nach ca. 50 mal aufladen.
- Akkukiller

Klar weiß ich jetzt nicht was die Benutzer falsch gemacht haben. Ich gehe davon aus das viele gleich mit dem höchsten Strom Vollgas geladen haben und sich dann wundern warum die vor allem alten Akkus flöten gehen.
Werde mir aber warscheinlich trotz der negativen Rezessionen so eins holen. Laden werde ich auch nur mit 200 mA. Ich hab ja Zeit.

Was mich noch interessieren würde:
Was haltet ihr von dem?
https://forum.electronicwerkstatt.d......html

Wird in vielen Rezessionen gelobt. Aber ich traue den Otto-Normal Benutzern nicht so... Da leuchten mal n paar Leds auf und schon heißt es "top gerät".


BID = 671708

Bartholomew

Inventar



Beiträge: 4681

Das Ding scheint seinen Ladestrom automatisch einzustellen - ich bin da skeptisch. Schnell-Ladung war noch nie Akkuschonend.

Zur Beruhigung: Mein BC 900 tut noch, und meine Akkus auch. 50 Zyklen haben sie aber noch nicht hinter sich.
Bei der Befestigung der Temperaturfühler gab's mal ne Designänderung. Problematisch soll bei manchen Akkus das Laden mit 200mA sein, weil die Ladeschlusserkennung dann evtl. nicht richtig funktioniert, und 200mA zu wenig sind, um die Temperatursicherung auszulösen, aber das schrieb ich ja schon. Ich hatte solche Probleme noch nicht.


Gruß, Bartho

BID = 671721

hajos118

Schreibmaschine



Beiträge: 2453
Wohnort: Untermaiselstein

Testberichte des Gerätes sind von 2003 - also nicht mehr unbedingt aktuell.
Trotzdem dürfte es sich um ein ganz brauchbares Gerät handeln (die NC / NiMH gibt's ja schon eine Weile).
Erfahrung damit hab' ich keine - sorry!

edit:
Der Link auf mein Ladegerät...
Ansmann Energy 4 Profiklasse

_________________
Interpunktion und Orthographie dieses Beitrags sind frei erfunden.
Eine Übereinstimmung mit aktuellen oder ehemaligen Regeln wäre rein zufällig und ist nicht beabsichtigt.
Wer einen Fehler findet, darf ihn behalten!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: hajos118 am 19 Feb 2010  8:00 ]

BID = 671831

RolandD

Schriftsteller



Beiträge: 601
Wohnort: Hessen

Hallo zusammen

Habe seit geraumer Zeit den BC700 von ELV (wird auch von Reichelt vertrieben), funktioniert gut. Sollte inzwischen (ohne Zubehör) ab 25EUR verkauft werden.

Gruß

Roland


Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180907707   Heute : 1830    Gestern : 10707    Online : 467        17.4.2024    8:56
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0296869277954