Grundig Videorecorder VCR Videorekorder HIFI  2x4 2200

Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - Video-Geräte - Beschreibung: Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 5 2024  09:24:50      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - Video-Geräte        Reparatur - Video-Geräte : Videorecorder, Camcorder, DVD-Player und alles was mit Bildaufzeichnung zu tun hat.


Autor
Videorecorder Grundig 2x4 2200

    







BID = 601859

ST3026

Gelegenheitsposter



Beiträge: 52
Wohnort: Berlin
 

  


Geräteart : Videorecorder
Hersteller : Grundig
Gerätetyp : 2x4 2200
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Oszilloskop
______________________

Hallo, habe hier einen 2200 Stereo auf'm Tisch. Den Akku auf der Ablaufsteuerung ist gewechselt, alle Elkos im Netzteil ebenso. Selbst auf der Ablaufsteuerung waren einige platt. Der linke Wickelmotor ist auch ausgetauscht, der alte hat bei 9V knapp 200mA gezogen (Modulstecker vorher gezogen) und machte kratzende Geräusche. Nach dem Einschalten lief der neue linke Motor gleich los, darauf hin den TIP 125 gewechselt. Jetzt ok. Beim Betätigen des Ladeschalters, senkt sich der Schacht ab und der Rec. versucht die Bandposition einzulesen. Bishier auch noch ok. Jedoch lässt sich der linke Motor leichter zum Stillstand abbremsen als der rechte. Ist das ok? Alle Bandlauffunktionen funktionieren, fädelt auch ohne Band ein und sieht erstmal gut aus. Jetzt mit Cassette probiert, Band wird eingelesen, Spielzeit stimmt auch mit den Bandwickeln überein. Wiedergabe, Pause und BSL funktionieren vom Bandlauf her erstmal (ohne angeschlossenen Fernseher). Beim Rückspulen der Cassette ist aber dann das Band von der rechten Spule abgerissen. Die Bandendabschaltung für Bandanfang hat nicht funktioniert. Ob auch die für Bandende (nicht)funktioniert weiß ich nicht. Habe dann den Rec. ohne Cassette umspulen lassen und ein Bandstück mit der Reflexionsfolie vor die Lichtschranke gehalten. Keine Reaktion. Leider habe ich nur das Manual für die Longplaygeräte, über die Ablaufsteuerung, die im 2200 drin ist, habe ich keine Unterlagen. Am IC LM339 liegt an den Pins 5+6 2,4V an, die Ausgänge Pin 1+2 liegen auf L-Potential. Am Pin 3 (+5V E beim 2280) liegen bei mir aber knapp 12V an. Bei mir ist das Modul mit der Nummer 27504-017.03 eingebaut. Die Module, die ich noch habe sind aber alle in weitaus schlechteren Zustand (ausgelaufener Akku). Teilweise bleibt dann noch kurzzeitig die Uhr stehen (die Doppelpunkte verschwinden). Ab und zu haben die Tasten "0" und "Bildsuchlauf <<" keine Reaktion. Das liegt wohl an der Kontaktfolie... Wenn der hier wieder funzt, dann werde ich mich mal noch an meinen 2280a ranmachen, der hat genau in der Bildmitte Dropouts, die durch verstellen der Dropout-Amplitude nicht verschwinden. Und dann gibts da noch ein Paar Pal-Secam-Module aus der 800er Serie, die nur noch SW-Bilder machen.

Vielen Dank schonmal an alle Mitleser!!!

Erklärung von Abkürzungen

BID = 601995

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2455

 

  

Servus ST!

Umlenkhebel mit den optischen Sensoren wechseln (oder nur die Sensoren).
Vorher die Leitung vom Modul zu den Sensoren auf Unterbrechungen prüfen, auch den Stecker!
Hierbei gleich mal ALLE Flachstecker zu den Modulen auf Brüche/Risse prüfen! Ein häufiger und "beliebter" Fehler bei den Grundig 2000ern.


Zitat :
Jedoch lässt sich der linke Motor leichter zum Stillstand abbremsen als der rechte. Ist das ok?


Ja. Der linke Motor soll ja nur das Band auf dem korrekten Bandzug halten. Der rechte Motor muß dagegen das Band aufwickeln.
Der Bandzug muß daher links deutlich geringer sein als rechts (in Stellung Play).
Noch dazu ohne Cassette, da wird vom Ablaufrechner eine Cassette "0.5" erkannt, also die kürzeste Laufzeit 2x 30 min, da wird natürlich der Bandzug geringer eingestellt als bei einer "C4" (2x 240 min.), da der Bandwickel kleiner ist.

Aja, nochwas:
Die Ablaufsteuerungs-Module sollten eigentlich bei allen Geräten der Serie 2000/2200/2080/2280 gleich sein, nur der 2280a hat ein anderes Modul (und auch so manch andere Sachen anders).

Gruß
stego

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: stego am 15 Apr 2009 10:33 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: stego am 15 Apr 2009 10:38 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 602103

ST3026

Gelegenheitsposter



Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

Hallo, ich habe bislang keine Beschädigungen am Ablaufsteuerungsmodul feststellen können. Ich habe schon die Sensoren von einem Schlacht-Laufwerk drangehangen. Leider hatte ich mit denen keinen Erfolg. Wenn ich die aber vom Modul abziehe, dann stoppt der Bandlauf, denn der Stromkreis für die IR-Dioden, hier laufen auch die von den Wickelmotoren drüber, wird ja dann unterbrochen. Ich habe noch ein zweites Modul mit der Endung 17.03, dieses sieht aber anders aus. Hier sind mehrere "Verbesserungsdrähte" gezogen und zwei Leiterbahnen ab Werk unterbrochen. Ich hab noch eins vom 2x8, müsste aber erst testen, ob dieses i.o. ist. Wollte erstmal keines hineinstecken, ohne zu wissen, welche Fehler vorhanden sind. Im techn. Handbuch 1985 von Grundig ist eine Bausteinliste drin, danach passen die Module vom 2x8 nicht in den 2x4.

Schönen Abend noch und Danke für die erste Hilfe...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 602135

ST3026

Gelegenheitsposter



Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

Hallo, es hat mir gerade keine Ruhe gelassen, dass die Module kompatibel sein sollten. Jetzt kommts: ich habe zwei Module mit der Endnummer .03, die sehen unterschiedlich aus. Ein Modul vom 2x8 mit der Endnummer .17 ist baugleich (Bauteilanordnung und Drahtbrücken) mit einem .03-Modul. Habe einfach mal das letzt genannte eingesetzt und siehe da, Cassette wird eingelesen und kann umgespult werden. Mittels altem Bandschnipsel kann ich Bandanfang bzw Bandende simulieren. Der Recorder schaltet jeweils von Umspulen oder Wiedergabe auf Band (ohne eingelegte Cassette!) mit eingelegter Cassette kann der Recorder jedoch nur umspulen. Wiedergabe bzw. Bildsuchlauf ist nicht möglich, die Wickelteller drehen nicht. An der Cassette kanns nicht liegen, denn mit der alten Ablaufsteuerung lief er ja.
Was ist das nun? Schwarze Magie ??? Oder der Geist vom ollen Maxe Grundich ???

Jetzt aber nochmals schönen Abend...

Erklärung von Abkürzungen

BID = 602243

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2455

Servus, ST!

Was ist jetzt: Ohne Cassette geht Play und die Wickelmotoren drehen?
und mit Cassette geht Play NICHT, weil die Wickelmotoren nicht drehen???

Das wär ja mal ganz was seltsames....

Vielleicht hat´s ja was mit der Kontaktfolie zu tun, daß irgendeine Taste ZUFÄLLIG klemmt???

Ansonsten: Fehler auf der Ablaufsteuerung oder doch nicht ganz kompatibel...

Da kann ich Dir jetzt aus dem Stegreif und aus der Ferne leider nicht recht viel weiter helfen, sorry...

Gruß
stego


_________________

Erklärung von Abkürzungen

BID = 602586

ST3026

Gelegenheitsposter



Beiträge: 52
Wohnort: Berlin

hier der erste zwischenbericht. da die restlichen ablaufsteuerungen die ich habe nur schrott sind, habe ich auf blauen dunst angefangen die ic's zu tauschen, einige waren sogar gesockelt. da war vormir schon jemand anders dran. auf einer platine war das SAB 8051 falsch herun eingesetzt. leider... habe dann die zuletzt eingebaute ablaufsteuerung (aus 'nem 2x8) durch eine funktionierende aus meinem 2280(ohne a) eingesetzt. im 2x4 funktioniert diese ebenfalls nicht (selber fehler, kein bandlauf bei wiedergabe). dabei ist mir aber aufgefallen, das die kennzeichnung der ablaufsteuerungs IC SAB 8051P lautet. jetzt kommts, ICs auf platinen aus einem 2x4 haben unter der bausteintype A22 zu stehen, ICs aus einem 2x8 A24!!! da ich die unterschiede nicht kenne, wollte ich die ICs nicht wild umher tauschen. es sieht so aus, als wenn den 2x8 platinen im 2x4 irgendeine info fehlt, ob SP oder LP. warums ohne band läuft, immer noch keine ahnung.

da ich erstmal noch andere baustellen habe (auto und motorrad), werde ich erst nächste woche weiter machen können. werde die 2x4 platinen im auge behalten


schönen abend noch

Erklärung von Abkürzungen

BID = 602989

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2455


Zitat :
es sieht so aus, als wenn den 2x8 platinen im 2x4 irgendeine info fehlt, ob SP oder LP. warums ohne band läuft, immer noch keine ahnung.

...was ich jedoch nicht verstehe, weil die Info LP oder SP nur die Servo-Steuerung interessieren dürfte (wegen des Antriebes von Capstan & Kopfscheibe).
Die Wickelmotoren laufen ja stets gleich, egal ob SP oder LP. Lediglich das Zählwerk zählt "doppelt".
Vor allem ist interessant, warum´s ohne Band geht...

Bin gespannt, wie Du weiterkommst. Aus der Ferne fällt mir jetzt nix gescheites ein...

Gruß
stego

_________________

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181348425   Heute : 1083    Gestern : 6623    Online : 399        25.5.2024    9:24
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0307049751282