Denon HiFi Verstärker Audio Anlage  PMA 520

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler:

Im Unterforum Reparatur - HIFI-Geräte - Beschreibung: Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Reparatur - HIFI-Geräte        Reparatur - HIFI-Geräte : Reparaturen an Stereoanlagen, CD-Player, Tuner, Verstärker, Car-HIFI

Autor
HiFi Verstärker Denon PMA 520

    










BID = 383501

seychellenmanus

Stammposter



Beiträge: 482
Wohnort: Fulda
 

  


Geräteart : Verstärker
Hersteller : Denon
Gerätetyp : PMA 520
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo!
Bei meinem Verstärker ist die Endstufe des linken Kanals abgeraucht. Es rauchen beide Endstufentransistoren und die Treibertransistoren des linken Kanals nach ca. 40 min Betriebszeit ab. Der Ruhestrom wurde nach Manual vorher eingestellt. Trotzdem wieder der gleiche Abrauchvorgang. Während der Betriebszeit klingt der Verstärker übrigens einwandfrei.
Wie kann ich weiter vorgehen?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 383511

audioklassik

Stammposter


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 213
Wohnort: Hauptstadt

 

  

wie oft hast du das spielchen schon durch?
........

klemm dir ne 60 watt lampe in reihe zum netzkabel, dann geht dir nächstes mal nicht gleich alles in flammen auf und du kannst sogar im fehlerfall nachmessen wo was los ist.

den transi für die temperaturkompensation tauschen. wärmekopplung ok???
poti für ruhestrom tauschen.
alle (schutz)widerstände nochmal genau auf wert prüfen.
kalte/schlechte lötstelle? lötperlen? evtl. hast du schrottige nachbauten eingesetzt die nicht mal im ansatz die spezifikationen einhalten und dann recht bald abfackeln. da fragt man sich dann was man falsch gemacht hat dabei sind die teile einfach nur müll...

good luck!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: audioklassik am  5 Nov 2006 12:20 ]

Erklärung von Abkürzungen








BID = 384034

seychellenmanus

Stammposter



Beiträge: 482
Wohnort: Fulda

Hallo!
Danke für die schnelle Antwort. Habe nochmal Teile bestellt und werde den nächsten Versuch mit der eingeschleiften Lampe unternehmen. Dann werde ich mit dem Multimeter die Gleichspannungspotentiale von dem def. Kanal mit dem intakten vergleichen.
Ich melde mich dann wieder.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 390360

seychellenmanus

Stammposter



Beiträge: 482
Wohnort: Fulda

Hallo!
Habe nochmal einen Versuch mt eingeschleifter 100 W Lampe im Netzkabel unternommen. Im Leerlauf betrieben und gemessen alle möglichen Gleichspannungspotentiale waren mit dem anderen intakten Kanal identisch und trotzdem ist die Endstufe des vormals auch defekten Kanals wieder abgeraucht übrigens sogar mit 100 W Lampe. Die Ruhestrompotis hatte ich vorher nicht getauscht.
Bin jetzt absolut ratlos!!!!!!
Die Ruhestromeinstellung im service manual ist relativ kompliziert, 8 schritte 5.er schritt mit einspeisung eines 1 khz 100 mV Signals und voll aufgedrehtem Lautstärkeregler.
Gibt es andere Möglichkeiten der Ruhestromeinstellung?

Erklärung von Abkürzungen

BID = 390380

yonossic

Achtung
Dieser user postet unter verschiedenen Namen


Erstens war 60W geschrieben worden. Zweitens ist die Glühlampe in der Netzleitung eh keine sichere Strombegrenzung.
Sowas macht man mit Strombegrenzungswiderständen in der Versorgung der betreffenden Endstufe.
Wie wo warum und wie zu bemessen wurde hier im Forum gepostet.
Suchen, Informieren oder weiter Bauteile kochen; du hast die Wahl.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 391766

seychellenmanus

Stammposter



Beiträge: 482
Wohnort: Fulda

Ok das ist einzusehen das das mit der Lampe vielleicht nicht optimal ist. Hab im Forum gesucht aber zu dem Thema Dimensionierung der Strombegrenzungswiderstände in der Versorgungsspannung nichts finden können.

Erklärung von Abkürzungen

BID = 395849

seychellenmanus

Stammposter



Beiträge: 482
Wohnort: Fulda

Werde jetzt nochmal einen Versuch mit jeweils 47 Ohm Widerständen 9 Watt in Ub Plus und Ub Minus machen. Ich habe die Transistoren in unserem Elektronikladen vor Ort gekauft . Bezeichnung stimmt exakt. Ist es wirklich möglich das speziell ausgemessene Exemplare verwendet werden müssen? Oder müssen sie vielleicht von einem bestimmten Hersteller sein?
Was meint Ihr?

Erklärung von Abkürzungen


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 44 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 31 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 149327015   Heute : 11983    Gestern : 15497    Online : 303        15.11.2019    20:23
14 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.29 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.108361959457