Neutralleiter Schutzerde unterscheiden, FI nachrüsten, usw.

Im Unterforum Elektroinstallation - Beschreibung: Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Elektroinstallation        Elektroinstallation : Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      

Autor
Neutralleiter Schutzerde unterscheiden, FI nachrüsten, usw.
Suche nach: neutralleiter (2489)

    










BID = 101291

malvinas2

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Hannover
 

  


Kurzschlüsse klar, dann halt folgendes Beispiel:

1.) phase - glühlampe - neutral --> funktioniert

2.) phase - glühlampe - schutzleiter --> Sicherung fliegt durch

===> Neutral und Schutzleiter sind jetzt voneinander unterschieden worden ???

BID = 101294

Teletrabi

Schreibmaschine



Beiträge: 2317
Wohnort: Auf Anfrage...

 

  

keine sicherugn interessiert das, wenn du ne glühlampe zwischen L und PE betriebst.
Höchstens ein FI-schalter würde meckern, der wird bei der Installation aber wohl nicht vorhanden sein.








BID = 101301

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Tja, ich glaube, langsam kommst Du selber drauf:

Es ist tatsächlich so, daß Du in einem solchen Fall nicht gut ohne Elektriker auskommen wirst. Zumindest nicht, wenn Du vorhast, noch etwas länger in dieser Wohnung zu leben...

Streng nach Vorschriftslage müßte man ja eigentlich sogar immer einen Elektriker hinzuziehen, um fest angeschlossene Leuchten zu montieren.
Denn ein Risiko ist immer dabei, welches man nur durch Messung in den Griff bekommen kann!

Bei anderer (modernerer) Verdrahtung kann man in Standardfällen (drei Adern in aktueller Farbfolge) vielleicht bein gewissies Risiko eingehen. Zumindest tun das viele Leute (manche allerdinmgs danach nie wieder...).

In Deinem Fall geht sowas aber leider nicht!


Und:
Nein, Du kannst eben auch nach Deiner Methode nicht den Schutzleiter von Neutralleiter unterscheiden.
Die Sicherung fliegt in jedem Falle. Außerdem ist es gefährlich, auf einen bestehenden Kurzschluß aufzuschalten oder diesen gar bei anliegender Spannung herbeizuführen.
Allein diese Überlegung sollte schon Grund genug sein, einen Fachmann beizuziehen.

Denn denke daran: Falls wegen Deiner Eigenbau-Verdrahtung die Bude abfackelt, zahlt nicht nur Deine Hausratversicherung nicht, sondern die Gebäudeversicherung nimmt Dich für den Schaden am Haus in Regreß. Von der strafrechtlichen Seite (fahrlassige Brandstiftung, Sachbeschädigung, ggf. sogar fahrlässige Körperverletzung etc.) ganz zu schweigen.


Außerdem ist auch bei den dreiadrigen Auslässen noch lange nicht gesagt, daß es überhaupt einen Schutzleiter gibt! Ich vermute viel eher einen PEN und ggf. eine unbelegte Ader oder eine durchgeschleiften Außenleiter oder einen weiteren geschalteten.

Man wird also nicht umhin kommen, in bestimmten Fällen auch ein paar Verteilerdosen zu öffnen, um die genaue Belegung herauszufinden.
Und alles muß sauber durchgemessen werden. Punktum.

Alternative:
Nur schutzisolierte Leuchten (also solche ohne Schutzleiteranschluß, nach Schutzklasse II) verwenden.


BID = 101305

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Hallo malvinas2,

daß es auch nach Deinem modifizierten Versuchsmodell nicht funktionieren kann, wurde Dir ja schon gesagt.

Grundsätzlich:
Es kommt nicht vorrangig drauf an, daß die Leuchte funktioniert, sondern daß sichergestellt ist, daß auch im Fehlerfalle (z.B. Isolationsfehler) die in der Anlage angewandte Schutzmaßnahme gegen das Bestehenbleiben von gefährlich hohen Berührungsspannungen funktioniert und die Fehlerstelle dann schnell genug abschaltet!
Dies kannst Du auch dann, wenn Du den Schutzleiter (z.B. durch Nachverfolgen des Aderverlaufs) ausfindig gemacht haben solltest, NUR mittels eine speziellen Meßgerätes prüfen.

Und hochgradig gefährlich wird es dann eben im TN-C-Netz ("klassische Nullung"). Dort kann es auch zum "Tode wegen der Schutzmaßnahme" kommen (sonst nur "trotz"). Und ein solches Netz hat eben weder Neutral- noch separaten Schutzleiter.


Die paar zehn EURO (für eine ordentliche Ausführung durch einen Fachmann) sollte Dir Dein Leben (und ggf. das anderer) schon wert sein! Oder???

BID = 101308

malvinas2

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Hannover

Hallo,

zunächst vielen Dank für Eure Antworten.

Was mich erschreckt ist, daß sich ja anscheinend in nahezu jedem Haushalt fehlerhafte Installationen finden lassen müßten. Zumindest kenne ich niemanden, der sich bislang großartig Gedanken darüber gemacht hat, wie er eine Deckenlampe anzuschließen hat ...

Hab mir jetzt zu dem Thema auf wikipedia.org einige Artikel durchgelesen und es ist in der Tat *etwas* komplizierter als Laie denkt.

Jetzt bleibt mir wohl nix anderes übrig, als die Threads mit dem Thema "Vermieter und E-Check" durchzulesen

BID = 101316

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Ja, da hast Du wohl recht.

Was man da öfters so zu sehen bekommt, ist erschütternd.
Und ich fragte mich immer wieder, warum nicht noch wesentlich mehr passiert...

Auf der anderen Seite:
Sind die aktuell über 30.000 verbrannten unersetzlichen Bücher nicht heftig genug? Von dem zugehörigen millionenschweren Gebäudeschaden ganz abgesehen...


Achtung:
In der "wikipedia" steht diesbezüglich mancher Unsinn!
Da müßte einiges mal fachlich überarbeitet werden.


Solange Deine Installation nicht so schlimm ist, daß auch der Fachmann keinen (aber nur nach damaligem Stand zum Errichtungszeit!!!) sicheren Anschluß mehr hinbekommt, wirst Du gegen den Vermieter einen Anspruch kaum durchsetzen können. Im Gegenteil, er kann u.U. den Nachweis verlangen, daß Deine Leuchten fachgerecht angeschlossen wurden!


P.S.
Ich habe erst jetzt mitbekommen, daß Du ja gar nicht der ursprüngliche Fragesteller bist. Sorry!
Antworten waren zwar trotzdem korrekt, aber vielleicht könntest Du mal näheres über Deinen konkreten Fall schreiben oder auch Fotos hochladen.

BID = 101325

malvinas2

Gerade angekommen


Beiträge: 8
Wohnort: Hannover


Zitat :
Ich habe erst jetzt mitbekommen, daß Du ja gar nicht der ursprüngliche Fragesteller bist. Sorry!
Antworten waren zwar trotzdem korrekt, aber vielleicht könntest Du mal näheres über Deinen konkreten Fall schreiben oder auch Fotos hochladen.


Nein, der ursprüngliche Fragesteller bin ich nicht. Aber da sein Problem ungefähr mit meinem übereinstimmt, habe ich den Thread einfach wieder aufleben lassen.

Konkreter Fall ? Eigentlich nichts Großartiges. Wie gesagt, ich bin dabei die Wohnung zu wechseln und muß einige Deckenlampen anbringen. Daß die Verkabelung (schwarz, grau und rot) aus den 60er Jahren stammt, habe ich bereits anderen Threads entnommen, allerdings gibt's hier halt auch noch andere Farben...
Naja, Herd muß auch noch angeschlossen werden. Sieht so aus als ob es tatsächlich eins-zu-eins (Stecker / Buchse) anzuschließen ist, aber selbst wenn ich es korrekt ausführte, fehlte es mir schlicht an den notwendigen Meßgeräten zur Überprüfung des ganzen (kosten wohl auch einige hundert Teuros... ). Das Thema "Eigenanschluß Herd" war also ohnehin schon gegessen.


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 47 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162436790   Heute : 1965    Gestern : 20432    Online : 504        30.11.2021    6:16
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0511047840118