Spionage Technik US kontra DDR

Im Unterforum Off-Topic - Beschreibung: Alles andere was nirgendwo reinpasst

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 21 6 2024  13:42:00      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Off-Topic        Off-Topic : Alles andere was nirgendwo reinpasst


Autor
Spionage Technik US kontra DDR

    







BID = 1124061

Charley XXXL

Neu hier



Beiträge: 42
Wohnort: Burgthann
 

  


Ein kleiner eindrucksvoller Film über die Spionage und Spionage Abwehr der damaligen DDR.
https://www.youtube.com/watch?v=xAbYd78uLWA

BID = 1124065

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4109

 

  

Wieso der "damaligen" DDR?
Gibt es eine heutige?

BID = 1124081

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9126
Wohnort: Alpenrepublik

Das ist eine dieser schönen Sendungen für die Mülltonne.
Wenn es endlich interessant wird, ist sie aus.

Interessant wäre zu wissen, was da genau drinnen war und wie der Aufbau realisiert wurde. Die Angabe "Klebstoff" ist reichlich mager.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1124087

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Die Angabe "Klebstoff" ist reichlich mager.


Vielleicht hatten die Amis die Baugruppen sauber beschriftet, und eine davon hiess eben "Glue Logic".

BID = 1124095

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13349
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Interessanter wäre die Frage,wie das Ding da hingekommen ist.
Im Gegensatz zu heutiger Technik war das ja ein ganz schöner Klumpen.
Und gerade in der Nähe eines Munitionsdepots konntest du nicht mal eben mit einem Schuhkarton unterm Arm durch den Wald laufen,ohne dass das nicht in kürzester Zeit bemert wurden wäre.Mußten sich schon ein paar Leute richtig was einfallen lassen haben.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1124103

silencer300

Moderator



Beiträge: 9683
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300


Zitat :
Kleinspannung hat am 19 Mai 2024 10:53 geschrieben :

Interessanter wäre die Frage,wie das Ding da hingekommen ist.



Ganz einfach, man heuert ein paar "Maulwürfe" an.

VG

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.

BID = 1124104

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9126
Wohnort: Alpenrepublik


Zitat :
Interessanter wäre die Frage,wie das Ding da hingekommen ist.


Aus technischer Sicht, nicht so interessant. Vielleicht hat es der Postbote abgelegt, egal.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1124119

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Interessanter wäre die Frage,wie das Ding da hingekommen ist.
Im Gegensatz zu heutiger Technik war das ja ein ganz schöner Klumpen.
Und gerade in der Nähe eines Munitionsdepots konntest du nicht mal eben mit einem Schuhkarton unterm Arm durch den Wald laufen,ohne dass das nicht in kürzester Zeit bemerkt wurden wäre.


Die Alliierten konnten sich ja relativ frei auch in den anderen Besatzungszonen bewegen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste.....falen
Ich vermute, dass es ähnliche Dienststellen der westlichen Siegermächte auch im Osten gab, und dass dies nur nicht an die grosse Glocke gehängt wurde.
Natürlich wurden die beschattet, wenn sie einen "Ausflug" unternahmen.
Die Kunst ist dann eben die Verfolger abzuschütteln.

BID = 1124120

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17433

Solange die In ihren Fahrzeugen blieben waren sie auf ihrem Hoheitsgebiet und konnten nur mit dem Fahrzeug sichergestellt werden durch die Russen. Den Deutschen blieb also nur das Festsetzen der Fahrzeuge übrig. Derartige Geräte wurden durch Spione die sich zu Fuß bewegten versteckt. Auch im Grenzgebiet um militärische Anlagen war das möglich ohne das dies auffiel.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1124123

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13349
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am 21 Mai 2024 16:44 geschrieben :

Auch im Grenzgebiet um militärische Anlagen war das möglich ohne das dies auffiel.


Offtopic :
Sprichst du aus Erfahrung?


_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1124126

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2476

Der Zaun stand ja etliche Meter hinter der Grenze und es gab Durchgänge für Befugte.
Die Soldaten der Alliierten in den anderen Sektoren hiessen Militärmission.

Onra

BID = 1124135

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien

Hab mal ein Youtube-Video über britisches Militär in der DDR gesehen, war ganz amüsant. Die hatten einen offiziellen Standort in ich meine Potsdam, an einem See. Weil sie mit Überwachung gerechnet haben, sind sie für wichtige Gespräche in den Garten. Nur um nach der Wende festzustellen, dass die Stasi mit Richtmikrofonen am anderen Ufer vom See saß und alles mitgeschnitten hat

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 1124136

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

Es gibt auch ein Schulungsvideo zum Transitverkehr, inkl. Anweisungen wer zu grüßen ist, was man bei einem Unfall machen soll und was man auf keinen Fall tun soll.

https://www.youtube.com/watch?v=h5-JqxzioYs

Für die Briten war die DDR Feindesland.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 23 Mai 2024 15:04 ]

BID = 1124152

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7560
Wohnort: Wien


Zitat :
Mr.Ed hat am 23 Mai 2024 14:44 geschrieben :

Es gibt auch ein Schulungsvideo zum Transitverkehr, inkl. Anweisungen wer zu grüßen ist, was man bei einem Unfall machen soll und was man auf keinen Fall tun soll.

https://www.youtube.com/watch?v=h5-JqxzioYs

Für die Briten war die DDR Feindesland.



Die Geschichte mit der Stasi könnte ein Kommentar zu genau diesem Video gewesen sein, das weiß ich nicht mehr. Gesehen habe ich es auf jeden Fall.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 18 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 10 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181518785   Heute : 3467    Gestern : 6460    Online : 430        21.6.2024    13:42
5 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 12.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0803368091583