Wechselrichter der PV-Anlage spinnt (Fiepen)

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Autor
Wechselrichter der PV-Anlage spinnt (Fiepen)

    










BID = 1083395

mannemerich

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Mannheim
 

  


Werde seit Wochen durch ein Fiepen (hochfrequente Töne) empfindlich genervt. Es scheint sich wohl um eine Fehlfunktion des Wechselrichters (Inverter) der PV-Anlage im Dachbereich des nahen Nebengebäudes zu handeln. Es ist inzwischen bekannt, dass Inverter hochfrequente Schwingungen emittieren. Dieser Dachbereich ist abgesperrt halten, d.h. ich habe keine Zutrittsmöglichkeit.

Der Vermieter meint, dass niemand bisher etwas bemerkt hätte und ich besser zum HNO-Arzt gehen sollte, also dass dies wohl mein persönliches Problem wäre!

Die Frage an das Forum ist, wie kann man bzw. wer kann die Lärmemission eines Wechselrichters (Inverter) gesichert nachweisen? Wen kann man hier am Besten ansprechen (ich wohne in der Süd-Pfalz)? Emittieren alle Inverter hochfrequente Schwingungen? Wie kann man dieses Problem abstellen (ohne die PV-Anlage abzuklemmen)?

Ich kann mir vorstellen, dass gerade tagsüber, insbesondere bei maximaler Sonneneinstrahlung, wenn der Inverter also bei bzw. nahe Volllast arbeitet, die Lärmemission am höchsten ist. Welche Bauteile emittieren diese hochfrequenten Geräusche?
Kann ein Inverter ggf. auch während der Nachtstunden Lärmprobleme verursachen?

Vielen Dank für eine qualifizierte Antwort.

BID = 1083396

Ltof

Inventar



Beiträge: 8774
Wohnort: Hommingberg

 

  


Zitat :
mannemerich hat am 14 Jun 2021 14:59 geschrieben :

... und ich besser zum HNO-Arzt gehen sollte ...

*haha* meint der Schlaumeier, dass Du einen ortsgebundenen Tinnitus hättest? Oder dass es ein persönliches Problem sei, wenn das Gehör noch intakt ist? Seltsame Einstellung.

Zitat :

Die Frage an das Forum ist, wie kann man bzw. wer kann die Lärmemission eines Wechselrichters (Inverter) gesichert nachweisen?

Ich würd's erst mal mit "ungesicherten" Mitteln versuchen. Eine kostenlose Software wie beispielsweise SpecLab.exe und ein halbwegs brauchbares Mikrofon. Wenn sich damit das Vorhandensein des Geräusches belegen lässt, kannst Du immer noch einen offiziellen und ggf. teuren Weg gehen. Ein Fledermausdetektor ist auch gut geeignet, recht hohe Töne nachzuweisen.

Solches Fiepen ist bei allerlei Schaltnetzteilen ein durchaus bekanntes Phänomen und hat meistens keinen Einfluss auf die Funktion. Das kommt von internen Übertragern oder Induktivitäten, die in mechanische Schwingungen geraten.

Wird das Geräusch durch die Luft oder als Körperschall (Balken o.ä.) übertragen? Bei Körperschall hilft es u.U. schon, das Gerät mit elastischen Füßen anzubringen.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)








BID = 1083403

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Der Vermieter meint, dass niemand bisher etwas bemerkt hätte und ich besser zum HNO-Arzt gehen sollte, also dass dies wohl mein persönliches Problem wäre!
Vielleicht ist er schon so alt, dass er keine hohen Töne mehr hört.



Zitat :
Wen kann man hier am Besten ansprechen
Frag mal Kinder, ob sie das auch hören, vielleicht sogar orten können.
Mi 10 Jahren konnte ich auch noch 20kHz mit so einem alten Kopfhörer mit Blechmembran hören. Höher ging der zum Messen von Telefonleitungen vorhande Tongenerator nicht.


BID = 1083404

driver_2

Moderator

Beiträge: 8090
Wohnort: Schwegenheim
Zur Homepage von driver_2 ICQ Status  


Zitat :
perl hat am 14 Jun 2021 18:30 geschrieben :


Zitat :
Der Vermieter meint, dass niemand bisher etwas bemerkt hätte und ich besser zum HNO-Arzt gehen sollte, also dass dies wohl mein persönliches Problem wäre!
Vielleicht ist er schon so alt, dass er keine hohen Töne mehr hört.



Zitat :
Wen kann man hier am Besten ansprechen
Frag mal Kinder, ob sie das auch hören, vielleicht sogar orten können.
Mi 10 Jahren konnte ich auch noch 20kHz mit so einem alten Kopfhörer mit Blechmembran hören. Höher ging der zum Messen von Telefonleitungen vorhande Tongenerator nicht.




So ergeht es mir beim Gassi gehen in der NAchbarschaft mit Ihren Katzen und Marderschreck: die Kinder hören es, ich alter Depp mit 47 nimmer, obwohl ich generell noch gut höre.

_________________
VDE Sicherheitsregeln beachten !Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Wer absolut keine Ahnung hat rufe eine Elektrofachkraft !
Diskussionen über Ersatzteilpreise sinnlos, interessiert mich nicht.
Antwortuhrzeiten: irgendwo zwischen 9-21 Uhr

BID = 1083405

Strömling

Schreibmaschine

Beiträge: 1359
Wohnort: Berlin

die Inverter können auch im Normalbetrieb unangenehm laut werden

https://www.youtube.com/watch?v=TpA7x0zy34g


Wenn du Glück hast gibt es mal ein Knall und danach hast du eine weile Ruhe

https://www.youtube.com/watch?v=DahTw-KdNqY


MfG

BID = 1083430

silencer300

Moderator



Beiträge: 7962
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300


Zitat :
Ltof hat am 14 Jun 2021 15:16 geschrieben :


...einen ortsgebundenen Tinnitus...




Den muss ich mir unbedingt merken.

_________________
Ich bin nicht faul, ich arbeite im eco-Modus.


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 42 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 19 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 163570529   Heute : 14688    Gestern : 23327    Online : 895        22.1.2022    15:26
29 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.07 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0419659614563