Ansmann "Rauchmelder-Batterie"

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
Ansmann "Rauchmelder-Batterie"

    










BID = 1061378

rhophi

Stammposter



Beiträge: 270
Wohnort: Wetzlar
Zur Homepage von rhophi
 

  


Hallo liebe Elektroniker,

vorhin kam eine Kundin und hielt mir eine (leere) Blisterverpackung von einer speziellen "Rauchmelder"-Batterie von Ansmann entgegen und fragte, ob ich einen solchen Artikel hätte oder besorgen könnte.
Dieser Doppelpack hatte die EAN 4013674089727. Auf der Packung stand u.a. "hält bis zu sieben Jahre" und auch die Bauartbezeichnung 6LR61 (Bitte nicht mit dem ebenfalls von Ansmann angebotenen 9V-Lithium-Block mit der EAN 4013674057474 verwechseln - dazu unten mehr).

Irgendwie komme ich mir ein wenig "auf den Arm genommen" vor. Auf dem leeren Blister war noch als Haltbarkeitsdatum das Jahr 2026 zu lesen. Wenn man davon ausgeht, daß eine (übliche) Batterie der Bauart 6LR61 in einem Rauchmelder ca. ein bis zwei Jahre ihren Dienst tut und die Batterie jetzt leer ist (weswegen Ersatz beschafft werden soll) so kommt man auf etwa sieben Jahre Lagerfähigkeit seit Produktionsdatum. Die Angabe "hält bis zu sieben Jahre" ist somit meiner Ansicht nach reine Augenwischerei, denn sie "hält" ja die sieben Jahre gerade einmal unausgepackt im Blister. Auch 9V-Blocks (alkaline) anderer Hersteller (Duracell, Camelion) haben Angaben zur Lagerfähigkeit von vier bis sechs Jahre.
Ein Lieferant, der verschiedene 9V-Blocks der Bauart 6LR61 anbietet, gibt für die Batterie von Ansmann eine Kapazität von 550mAh an, den gleichen Wert für Varta Longlife 4122, für Varta Longlife Power 4922 600mAh, für Duracell MN1604 680mAh und für Camelion Plus alkaline sogar 700mAh. Die Ansmann Batterie hat also (mit) die geringste Kapazität aller Alkaline-9V-Blocks. Selbst wenn man in Betracht zieht, dass die meisten in Rauchmeldern verwendenten Batterien mehr durch Selbstentladung als durch Nutzentladung entleert werden und Ansmann weiter damit wirbt, dass diese "9V-Rauchmleder-Batterie" eine besonders niedrige Selbstentladung habe (da müsste man wohl mal einen Langzeitversuch ála EEVBlog starten) kann ich mir nicht vorstellen, dass es einen Rauchmelder geben soll, in dem diese Batterie auch nur annähernd sieben Jahre funktionieren soll.

Nun die Frage: Wie seriös sind die Angaben von Ansmann, wie kann man so etwas messtechnisch korrekt vergleichen?

P.S.: Bei dieser Betrachtung geht es NUR um ALKALINE-Batterien, also nicht um Zink-Kohle-Batterien (6F22 etc.) oder Lithium-9V-Blocks (CR-9V, ER9V), letztere werden z.b. für den Typ von Ansmann (EAN siehe oben) mit 1100mAh oder von Energizer mit 1200mAh angegeben

BID = 1061388

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32188
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Das ist ein normaler 9V Block in Spezialverpackung, dafür dann halt teurer. Der leichtgläubige Kunde kauft es dann. Sowas gibt es auch von anderen Herstellern, z.B. Heitech, da wohl mit 500mAh.

In die gleiche Richtung passen Farbfernsehantennen, DVB-T2 Antennen usw.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.








BID = 1061414

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Auf der Packung stand u.a. "hält bis zu sieben Jahre"
Die Leute übersehen, auch bei DSL-Anschlüssen, immer die Floskel "bis zu".
Das bedeutet, dass keinesfalls mehr geht, weniger aber immer.

Meines Wissens besteht von Seiten der Hersteller der Rauchmelder die Empfehlung Alkalibatterien nach einem Jahr zu erneuern, oder wenn der Melder durch "Zwitschern" auf zu geringe Batteriespannung aufmerksam macht.


P.S.:

Zitat :
Nun die Frage: Wie seriös sind die Angaben von Ansmann, wie kann man so etwas messtechnisch korrekt vergleichen?
Das solltest du Ansmann fragen, ob und anhand welcher Kriterien das ein Garantieversprechen ist.

Falls nur eine Lagerfähigkeit, aber keine danach garantiert vorhandene Restkapazität angegeben wird, würde ich davon ausgehen, dass die Batterie spätestens am Ende dieser Zeit entsorgt werden muss, weil sie danach vielleicht ausläuft...


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 22 Jan 2020  9:06 ]

BID = 1061434

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 6560

...ja, das ist ein Phänomen,

wir beherrschen die bemannte Raumfahrt
aber sind nicht in der Lage Batterien zu bauen die niemals auslaufen

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1061488

Bubu83

Schreibmaschine



Beiträge: 2620
Wohnort: Allgäu

Die Batterie hat halt mehr PMPO-Leistung

BID = 1062436

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13611
Wohnort: 37081 Göttingen

Was haltet ihr davon?

https://www.amazon.de/dp/B019E6X1ZQ.....e=ogi

Gruß
Peter

_________________
Ich ignoriere Beiträge, die ohne Anwendung der deutschen Rechtschreibung verfaßt werden!

BID = 1062443

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32188
Wohnort: Recklinghausen

Ein hochwertiger Markenmelder, Hekatron baut auch Brandmeldeanlagen, mit jeder Menge Zulassungen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 48 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 26 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 150942618   Heute : 9293    Gestern : 16183    Online : 175        18.2.2020    16:54
25 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.40 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.24801087379