Foron Waschmaschine  WN0800

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Klappenverschluss stinkt

Im Unterforum Waschmaschine - Beschreibung: Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Waschmaschine         Waschmaschine : Service für Waschmaschine und Waschautomat - Toplader und Frontlader. Fragen zu Ersatzteilen und Reparaturen. Tipps für Bedienung und Reparatur.

Autor
Waschmaschine Foron WN0800 --- Klappenverschluss stinkt
Suche nach Waschmaschine Foron

    










BID = 1039678

Der_Kalle

Gerade angekommen


Beiträge: 2
 

  


Geräteart : Waschmaschine
Defekt : Klappenverschluss stinkt
Hersteller : Foron
Gerätetyp : WN0800
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________

Hallo liebes Forum,
wir haben einen WN0800 Toplader aus dem Jahr 1996. Die Maschine wird von mir betreut und am Laufen gehalten
Diese Woche habe ich das Einlaufventil gewechselt nachdem mehrfach der Sicherungsautomat rausgeflogen ist, während der Wassereinlauf sein sollte...
Vorgeschichte:
Vor etwa einem Jahr kam hin und wieder wenn die Maschine mehrfach nacheinander lief (Urlaubswäsche...) der FI-Schalter. Ich habe dann ein feuchtes Einlaufventil entdeckt. Offensichtlich nagte hier der Zahn der Zeit und das eine der beiden Ventile (das "Hauptventil") schwitzte etwas was beim häufigen Waschen (3-4 Maschinen nacheinander) eben zum Fehlerstrom führte. Ich tauschte die Ansteuerung und den Wasserabgang der beiden Ventile, jetzt war das ehemalige Hauptventil nur noch für den Weichspülgang zuständig... Alles war gut

Bis Anfang dieser Woche... Der Sicherungsautomat flog ständig raus...
Ich hatte das Einlassventil im Verdacht und tauschte es gegen ein neues aus...
Maschine läuft und Sicherung bleibt drin... Alles wunderbar!
Nach der ersten Wäsche ist uns aber ein merkwürdiger Geruch aufgefallen, irgendetwas stinkt!
Also: Maschine wieder geöffnet und während dem Probelauf überall die Nase reingehängt... Erst als das Einlassventil wieder geöffnet wurde, konnte ich den Geruch deutlich am Schliessmechanismus der Maschine wahrnehmen! Es stinkt aus dem Tür-Klappen-Schalter heraus!
Ich habe dann das Kabel verfolgt (man kommt an den Schalter ja praktisch gar nicht ran) und habe den 3 poligen Stecker abgesteckt.
Per Ohmmeter habe ich zum Schalter hin gemessen, dachte ich kann die Erregerspule (der die Klappe gegen versehentliches Öffnen blockiert) vielleicht abschalten und nur den Türkontakt verwenden.
Da kam ich aber nicht weiter, eine reine Ohmsche Last ist das nicht und den Kontakt kann ich auch nicht messen... Im abgezogenen Zustand läuft die Maschine auch nicht, das wäre ja zu einfach gewesen.

Wenn ich jetzt wüsste was in dem Schalter genau drin ist, so könnte ich der Steuerelektronik eine geschlossene Tür vorgaukeln und lasse das Kabel einfach ab...
Elektronik habe ich studiert daher sollte das kein Problem darstellen...
Hier kommt Ihr mir hoffentlich zu Hilfe...
Es scheint als ob der Türschliesser genau im Moment des Einlassventils bestromt wird, nämlich genau dann stinkt es...
Ist jetzt etwas länger geworden, der Tread, vielen Dank schon mal fürs lesen und für die Hilfe! Würde unserer Maschine noch ein paar Jährchen gönnen

BID = 1039689

driver_2

Inventar

Beiträge: 3438
Wohnort: Speyer
ICQ Status  

Klappenschalter erneuern, der wird feucht sein.



_________________

 

  






BID = 1039717

Der_Kalle

Gerade angekommen


Beiträge: 2

Hallo Driver, danke Für Deine Antwort
Da habe ich auch schon drüber nachgedacht, die Frage ist nur: wie komme ich an diesen Schalter ran???
Er ist irgendwie vorne eingelassen (bei/an/in den beiden Einspülkammern)
Es erschliesst sich mir nicht wie ich diese Einspülkammern ausbauen könnte um an den Schalter zu kommen.
Wenn ich wüsste wie genau dieser Schalter aufgebaut ist, dann könnte ich ihn auch nachbilden und einfach abklemmen...
Die Maschine wäre ausgetrickst und bekommt die Info "Klappe ist zu" und dat Ding stinkt nicht...
Ich habe das Gefühl, dass über den Schalter der Strom für die Einlaufventile fliesst, nur in diesem Moment beginnt er zu stinken.
Das neue Ventil brummt etwas lauter als das alte, habe ich bisher abgetan... Könnte es sein, dass der Schalter einen Gleichrichter beinhaltet?
Das würde dann auch den Gestank erklären...
Es riecht nämlich nicht nach verschmortem Kontakt sondern eher nach verkokelten Bauteilen, halt irgendwie chemisch, kommt aber definitiv aus dem Schalter!!!
Kurzum: Wie komme ich da ran oder was muss ich machen um den Schalter stillzulegen?

BID = 1039735

driver_2

Inventar

Beiträge: 3438
Wohnort: Speyer
ICQ Status  

Toplader sind wie wenn Du zum Arzt kommst:

Machen se sich mal oben rum frei.....

Alles von oben her abbauen.

_________________


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 3 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 144120209   Heute : 591    Gestern : 12918    Online : 252        19.12.2018    3:28
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.822565078735