Viessmann Vitodens 200/ WB2

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Geht auf Störung

Im Unterforum Alle anderen Reparaturprobleme - Beschreibung: Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen Reparaturprobleme        Alle anderen Reparaturprobleme : Telekom, Funkgeräte und alle anderen Geräte

      


Autor
Sonstige Viessmann Vitodens 200/ WB2 --- Geht auf Störung
Suche nach Viessmann 200/

    








BID = 1037605

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13271
Wohnort: 37081 Göttingen
 

  


Geräteart : Sonstige
Defekt : Geht auf Störung
Hersteller : Viessmann
Gerätetyp : Vitodens 200/ WB2
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Bei meinen Freunden war die Heizung ausgefallen. Der gerufene Heizungsmonteur wechselte mal eben die Brennereinheit , aber das hat der Heizung auch nicht weiter geholfen. Die Fehleranzeige deutete auf einen Fehler der Platine hin. Der Monteur teilte daraufhin mit, daß für diese Heizung (zu alt/ 16J.)keine Ersatzteile mehr lieferbar seien und sie eine neue Heizung brauchten. Ich habe mich darauf angeboten, mal nachzusehen. Ergebnis auf einer gesteckten Platine war ein Kondensator (100µF/63V) ausgelaufen und ich dachte den Fehler schon gefunden zu haben, aber das war es noch nicht. Nach ein wenig Recherche im Netz erfuhr ich, daß da ein Standartfehler als Fehlerquelle in Frage kommt.
Ein Lötpunkt an einem Relais verbrennt mit der Zeit und läßt die Heizung ausfallen. Also habe ich die Hauptplatine ausgebaut und siehe da, genau das war der Fehler. Lötstelle mit einem Krümel Kolophonium versehen und nachgelötet; Heizung funktioniert wieder. Ein zu hoher Strom ist für diesen Fehler verantwortlich. Eigentlich müßte jeder Monteur von der Firma Viessmann sollte das eigentlich wissen! Natürlich verkauft man lieber eine neue Heizung! Ich möchte mich über dieses Geschäftsgebaren dieses Monteurs lieber nicht weiter auslassen. Nun frag ich mich natürlich, ob der Wechsel des Brenners wirklich nötig war.
Ich hätte vielleicht noch ein paar andere Lötstellen nachlöten solle, aber das habe ich erst auf der Vergrößerung meines zur Dokumentation gemachten Fotos gesehen.

Gruß
Peter




_________________
Ich ignorier Beiträge, die ohne Anwendung der deutschen Rechtschreibung verfaßt werden!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 24 Apr 2018 13:13 ]





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 24 Apr 2018 13:15 ]

Erklärung von Abkürzungen

BID = 1038801

Otiffany

Urgestein

Beiträge: 13271
Wohnort: 37081 Göttingen

Auf Grund der Tatsache, daß die Heizung trotz Reparaturversuch nicht funktionierte, weigert sich unsere Freundin (der Freund ist leider letzte Woche verstorben ), die Rechnung von fast 500,-€ zu bezahlen. Der Monteur hat die Heizung auch nicht wieder zusammengebaut (Einschub mit Platinen herausgezogen und Verkleidung nicht angebaut).
Jetzt wehrt sich die Firma mit dem Argument, daß ich nicht an der Platine hätte löten dürfen, weil dadurch die CE Zulassung keine Gültigkeit mehr hätte. Sie will den Schornsteinfeger veranlasse, die Heizung aus diesem Grund stillzulegen .
Unsere Freundin läßt es auf eine Klage ankommen. Ich bin der Meinung, daß sie im Recht ist.
Was haltet ihr davon?

Gruß
Peter

_________________
Ich ignorier Beiträge, die ohne Anwendung der deutschen Rechtschreibung verfaßt werden!

 

  

Erklärung von Abkürzungen








BID = 1038874

Tom-Driver

Inventar



Beiträge: 8560
Wohnort: Berlin-Spandau
Zur Homepage von Tom-Driver


Zitat :
Was haltet ihr davon?


Nun, da die Heizung ja trotz Brennertausch nicht funktioniert hat:


Zitat :
Der Monteur hat die Heizung auch nicht wieder zusammengebaut (Einschub mit Platinen herausgezogen und Verkleidung nicht angebaut).


aber nach Deinem Eingriff:


Zitat :
Also habe ich die Hauptplatine ausgebaut und siehe da, genau das war der Fehler. Lötstelle mit einem Krümel Kolophonium versehen und nachgelötet; Heizung funktioniert wieder.


funktionierte wieder alles, ist der Fall für mich sonnenklar.

Der Heizungsmonteur hat hier unvollständige Arbeit geleistet, der Brennertausch zählt hierbei nichts, da die Heizung danach genauso funktionslos war wie vorher.
Der Werkvertrag wird mit Sicherheit "die Funktion der Heizung wiederherstellen" als zentrale Aufgabe enthalten haben, dies wurde nicht geleistet (warum auch immer), damit sind solche Rechnungsforderungen als unbegründet abzulehnen.

Eine Dreistigkeit obendrein ist es, den zuständigen Schornsteinfeger "auf den Kunden zu hetzen", weil angeblich ein unzulässiger Eingriff erfolgt sei.
Da würde ich - wenn der denn kommt - versuchen, den Spieß umzudrehen. Der Fachmann soll die Funktion und Sicherheit der Anlage begutachten, und wenn diese gegeben ist, würde ich versuchen, den Man-in-Black als Sachverständigen einzuspannen, um dem Heizungsmonteur an den Karren zu fahren.

Wenigstens die grobe Absicht des unnötigen Preistreibens ("Wucher") durch Vortäuschen falscher Tatsachen sollte dem Gericht dann reichen ...



_________________
[x] <= Hier Nagel einschlagen für neuen Monitor!

Erklärung von Abkürzungen


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Besitzer oder Hersteller oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 37 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 25 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 141251662   Heute : 13962    Gestern : 15169    Online : 258        27.5.2018    19:45
16 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.75 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
4.04995298386