Videobild spiegeln ??

Im Unterforum Alle anderen elektronischen Probleme - Beschreibung: Was sonst nirgendwo hinpasst

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Alle anderen elektronischen Probleme        Alle anderen elektronischen Probleme : Was sonst nirgendwo hinpasst

Autor
Videobild spiegeln ??

    










BID = 60104

Berndfr01

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Malterdingen
 

  


Hallo an alle hier,
ich habe mir vor kurzem bei Conrad eine supergünstige Cmos farbcamera zugelegt und habe dieses teil nun in mein auto eingebaut, habe im auto ein Navisystem mit Farbmonitor und funzt auch alles supi jedoch ist das Problem das die camera da sie nach hinten ausgerichtet ist das Bild falschherum wiedegibt, meine frage nun wie kann ich entweder mit einer kleinen zusatzelektronik oder auch ein eingriff in die camera das videobild umdrehen ?? bei den Monacor überwchungscameras ist solch ein schalter eingebaut aber da kostet die billigste colorcam 280 € hmm und das müsste doch mit ein par bauteilen selbst zu bauen sein ... die camera hat composite ausgang also Videosignal 1V (fbas) hat von euch jemand eine idee ?

gruss Bernd

BID = 60118

alpha-ranger

Schreibmaschine



Beiträge: 1511
Wohnort: Harz / Heide

Hallo,
das spiegeln des Bildes ist kein Problem.
Die meisten Monitore für Navis haben eine Umschaltmöglichkeit für Horizontal Reverse und Vertikal Reverse.

Das sind Ports, die auf high oder low gelegt werden, und die Bildachse drehen. Meist wird das Sharp LQ 6 verwendet.

Ohne genaue Angabe der Navi und des verwendeten Displays, ist keine genauere Hilfe möglich.

mfG.


_________________
Wie der alte Meister schon wußte: Der Fehler liegt meist zwischen Plus und Minus. :-)
Und wenn ich mir nicht mehr helfen kann, schließ ich Plus an Minus an.

 

  








BID = 60119

Lötfix

Schreibmaschine



Beiträge: 2326
Wohnort: Wien

Hallo!

Optisch mit Umlenkspiegel machen.

mfg Lötfix

BID = 60142

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Ist es dies ekleine schwarze Kamera mit 3 Anschlüssen die 5V benötigt ?

Ich habe meine Kamera abgeschossen und zerlegt. In der Kamera sitzt ein CCD Chip mit Signalverarbeitung der kann das Signal auch spiegeln. Ich such mal das Datenblatt raus...

BID = 60149

Berndfr01

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Malterdingen

hmm also zunächst erst mal supidanke für eure prompte antwort
also zuerst an alpha:
das Navisystem ist ein Alpine NV700 ich wollte eigentlich vermeiden einen eingriff in das gerät zu machen, bedientechnisch habe ich keine möglichkeit gefunden das bild per einstelung zu spiegeln.... deswegen dachte ich an eine elktronische lösung... weist du evt. eine schaltung ?

nun an Lötfix:
hmm optisch mit umlenkspiegeln wäre die einfachste art aber leider sieht das etwas eigenartig aus wenn in meiner heckscheibe umlenkspiegel montiert sind wie in einer laserdisco trotzdem ein danke für den Tip

Benedikt:

hmm es ist eine kleine schwarze in einem Metallgehäuse, aber die hat 12 V hat an der Rückseite der kamera einen kleinen 3poligen stecker wo man den adapter für spannungsversorgung und Videosignal einsteckt hab das teil auch schon aufgehabt aber finde keinen anschluss bzw. wollte nicht ohne plan darum löten aber das wäre natürlich die feinste lösung wenn ich einfach nur irgendwo am chip einen anschluss auf masse legen müsste wäre cool wenn es dafür einen plan gebe

so nu bin ich mal gespannt. Vielleicht kennt auch jemand einen cmos baustein mit dem man das videosignal spiegeln kann oder so ? ich hab leider zuwenig ahnung was videotechnik angeht ich hab nur schon das fbas signal auf einem oszi gesehen wie eine treppe und das es ein burstsignal gibt das den bildschirm bei zeilenwechsel dunkelschaltet oder so ich denke wenn man das burstsignal ann das andere ende des videosignals bekommt dann müsste das bild auch spiegelverkehrt aufgebaut werden oder ?

Gruss Bernd

Meine stärken liegen eher in der Digitaltechnik


BID = 60161

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Leider ist es eine andere Kamera.

Das Videobild elektronisch zu speiegeln ist relativ aufwendig, da man es aufzeichnen und anderstrum wieder abspielen muss...

Manche Kameras können das Bild intern spiegeln indem sie es einfach von der anderen Seite her abtasten.

BID = 60170

Berndfr01

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Malterdingen

Bendikt,

hmm ja aber vielleicht nützt es jemand etwas wenn ich die cam zerlege und nachscheue welcher chip ist in der cam.... evt. gibt es am chip selbst einen anschluss wo die abtastung eingestellt werden kann ?
aber dazu brauch ich den typ und dann die datenblätter des chip hmm werd das teil mal zerlegen .. meld mich wieder

gruss bernd

_________________
Je mehr wir wissen desto mehr Fragen haben wir !!

BID = 60172

Berndfr01

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Malterdingen

Hm also Benedikt, so wie es aussieht ist es wohl das modul mit 5V da ist nur ein sp regler davirgeschaltet im gehäuse, aber eine bezeichnung finde ich nicht ausser auf der platine da steht BCAM21 Rev. A. hmm auf der rückseite sind zwar noch ein paar lötflächen frei wo smd bauteile fehlen aber ob da einer davon für das reversieren ist ??



Gruss Bernd

_________________
Je mehr wir wissen desto mehr Fragen haben wir !!

BID = 60178

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Hast du einen Scanner, oder eien Digicam mit der du ein Bild machen kannst ?

Gibt es irgendwelche ICs mit Bezeichnungen ?
Oder sitzt da ein Quarz (kleiner Ovaler Metallblock mit einer Zahl darauf ?

BID = 60180

Berndfr01

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Malterdingen

Hi Benedikt,
hm ja einen scanner oder digicam hab ich aber zuhause :hammer
ein quarz oval ist da mit der zahl 17.7344L2 ics gibt es keine nur den cmos chip und da sieht man keine bezeichnung, nur ein elko ist da 10µF 16V und ein paar smd condensatoren und wiederstände...


_________________
Je mehr wir wissen desto mehr Fragen haben wir !!

BID = 60185

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

Wenn du das Kamera Modul von hinten betrachtest, sind rechts die 3 Anschlüsse, mittig sitzt der Quarz ?


Mach mal ein Bild von dem Modul.


Wenn es das Modul ist, was ich denke, dann muss an Pin 32 des CMOS ICs, ein Widerstand (ca. 1k-10k) nach +5V gelegt werden, und das Bild ist gespiegelt...
Das Modul von vorne betrachtet (so dass die 3 Anschlußpins links sind) ist es auf der linken Seite des ICs, der 2. Pin von oben.
Der CMOS Chips ist ein OV7910.

BID = 60193

Berndfr01

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Malterdingen

woow also Benedikt meine Hochachtung !
genau der anschluss war es hab einen 1 K wiederstand an die anschlüsse gelötet und dann passierte erst gornix aber klaro hab die spannung weggenommen und wieder dran und schwups war das bild gespiegelt, geil, die anschlüsse sind auch nach hinten auf die platine geführt an dieser stelle kann man ein SMD wiederstand einlöten... cool so einfach ist es wenn man es nicht doppelt nimmt..

tausend dank !!!

Gruss Bernd

gibt es da evt noch andere chipmodelle cct oder cmos hast du da noch ein paar bekannte typen im kopf ? hab das datenplatt im internet als pdf gefunden kann sehr hilfreich sein :-)

ok danke dir nochmal!

_________________
Je mehr wir wissen desto mehr Fragen haben wir !!

BID = 60210

Benedikt

Inventar

Beiträge: 6241

In den seltensten Fällen ist der Bildsensor so hochintegriert wie bei diesem.
Meistens hat man ein analoges CCD Array (= ne unmenge Solarzellen + 2D Analogem Schieberegister (erst die Zeile von links nach rechts schieben und dann die Spalte runter, so dass man an einem Anschluß das ganze Bild seriell bekommt).
Dazu benbötigt man noch einen passenden Treiber der die ganzen Taktsignale erzeugt (damit das CCD Array weiß, wohin es schieben soll). Das ganze wird wiederum von einem Controller gesteuert, der u.a. die Belichtunsgzeit steuert und die Pixelinfos (RGRGRG usw. die Zeile darunter dann GBGBGBG usw.) in ein FBAS Signal zusammensetzt usw.
Das ganze dann noch von einem RISC Controller gesteuert und fertig ist eine normale Farbkamera.
Nur in Billig Kameras (u.a. Webcams für <20€) sind diese 1 IC Kameras verbaut.

Ohne das IC Auszulöten komtm man nicht an die Bezeichnung und hat somit keine Möglicheit viel zu basteln.

Die meisten Kameras liefern sogar ein digitales Ausgangssignal ! Nur dies wird selten genutzt

Die CCD Sensoren von Sony haben die Bezeichnung ICXxxx
die von Toshiba TCDxxx
die von NEC uPDxxx
Ein weiterer Sensor komplett mit Controller ist der VV6501, entwickelt für WebCams mit einer Auflösung von 640x480, digitalem Ausgang und Audioverstärker. 2 ICs ergeben eine komplette USB Webcam...

BID = 60281

Marc10k

Stammposter



Beiträge: 273
Wohnort: Erkelenz
Zur Homepage von Marc10k

Hallo Bernd

Könntest du mir vielleicht die Bestellenummer von der Kamera sagen. Ich bin auch noch auf der Suche nach einer Kamera wo ich das Bild drehen kann, weil es dann einfacher ist nen TFT Modul zu kaufen welches soetwas nicht eingebaut hat.
Vielen Dank

Marcus

BID = 60335

Berndfr01

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Malterdingen

also zunächst mal an Benedikt, nocheinmal ein supi danke, kennst dich gut aus mit den cam´s meine stärke liegt eher in der entwicklung von digitalen steuerungen bzw. in logicschaltungen aber ich experimentier ständig an etwas rum :)

so nun zu Dir Marc,
also es gibt zwei gute und günstige cam-module bei conrad bei dem ersten (Bestnr. 150348-50 musst Du den wiederstand 1K direkt an den chip mit einem beinchen löten da bei der cam der anschluss nicht auf die rückseite geführt ist, geht aber gut, der adapter dazu (chinch auf 3pol. hat die Nr. 150361-50 solltest mitbestellen, und die halterung hat die nummer 150375-50) bei der andern Cam die ist komplett mit allem (halterung 20m kabel netzteil (9V) hat die nummer 750607-4C dort kannst du den wiederstand an der rückseite anlöten, wenn du cam aufschraubst ist der anschluss im rechten oberen teil der platine direkt hinter Microfon anschluss.
wenn Du noch fragen hast kein problem hab beide umgebaut Dank der hilfe von Benedikt

Gruss Bernd
PS: Die zweite Cam macht mir einen robusteren eindruck und ist mit dem zubehor etwas günstiger (49.-€ allerdings in einem bronzefarbenem metallgehäuse, die erste ist etwa 70.-€ in einem runden schwarzen metallgehäuse, technisch sind sie identisch (gleicher chip)


_________________
Je mehr wir wissen desto mehr Fragen haben wir !!


Zurück zur Seite 49 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 35 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 143626687   Heute : 1953    Gestern : 14716    Online : 306        13.11.2018    9:02
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.181123971939