Messdatenerfassung / Datenlogger gesucht

Im Unterforum Erfahrungsaustausch - Beschreibung: Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Erfahrungsaustausch        Erfahrungsaustausch : Fragen und Antworten von User zu User zu allen elektrischen und elektronischen Geräten

Autor
Messdatenerfassung / Datenlogger gesucht
Suche nach: datenlogger (129)

    










BID = 815243

2N3055

Schreibmaschine



Beiträge: 1382
Wohnort: Sulzbach (Ts.)
 

  


Hallo zusammen,

ich bin (beruflich) auf der Suche nach einem System zur Meßdatenerfassung.

Im Wesentlichen werden 0 - 20 mA-Einheitssignale und einige Themoelemente angeschlossen.
Da der Trend in Richtung Digitalisierung geht, sollte eine Erweiterbarkeit in Richtung Industrie-Busse bzw. Protokolle (z.B. Profibus, Ethernet, CAN, was weiß ich) möglich sein. Wegen Kundensignalen, die temporär mit anzuschließen sind, kann ich nichts eindeutig spezifizieren.
Die Signale sollen als x/t-Linienschrieb auf einem Bildschirm erscheinen, aber auch gespeichert werden.
Abtastrate: Zwischen einmal in 10 Sek. und einmal pro Sek. sollte reichen.
Rund 30 Kanäle müssen verarbeitet werden können.

Wichtig ist eine Funktion zur Mittelwertbildung über einen bestimmten Zeitraum, i. A. 30 Minuten (Integralbildung).
Der Startzeitpunkt für die Mittelwertbildung muß frei gewählt werden können, am besten ausgelöst durch ein elektrisches Signal (Taster).
Alternativ sollen die Kanäle auch frei durchlaufen und alle 30 Minuten ihre Mittelwert speichern.

Zuletzt müssen die Daten in irgendeiner Datei landen, am besten csv oder xls(x).

Hardwaremäßig dachte ich schonmal ans WAGO-I/O-System, da gibts ja Klemmen für fast alles. Aber wie die Software dafür stricken?
Derzeit benutzen wir einen rechnenden Linienschreiber (Punktdrucker Chessel 4250 von Eurotherm).

Bei der Beschreibung fehlt sicher noch vieles, seht es mir nach, wenn ich später noch einiges nachtrage und einschränke.

_________________
Wo kommt nur dieses "eingeschalten" her, aus Neufünfland?
Entweder "einschalten" oder "eingeschaltet"!

BID = 815266

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1485
Wohnort: Salzburg

 

  

Wenns frei erweiterbar sein soll, Industrieumgebung, . . .

Da hab ich mal folgendes gemacht:

S7 300, über MPI (heute eher Eathernet) auf einen Rechner mit WinCC.

ist zwar nicht gerade billig, aber nach allen Richtungen offen.

Die Mittelwertbildung würde ich in der SPS machen.

Anzeige auf WinCC Trends sollte kein Problem sein.

Export nach CSV geht auch.

Die Lösung ist bei dir wohl eher "mit Kanonen auf Spatzen schießen".


Zurück zur Seite 1 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 48 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 162550235   Heute : 1291    Gestern : 20936    Online : 701        6.12.2021    6:11
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0310199260712