Gefunden für vorsicherung 125a leistungsschalter - Zum Elektronik Forum









1 - Dehnventil: Art der Verdrahtung -- Dehnventil: Art der Verdrahtung
z2607 search




Ersatzteile bestellen
  In normalen Hausinstallationen bis 100A Vorsicherung würde ich auch V-Verdrahtung empfehlen. In größeren Installationen über 100A würde ich hingegen kurzgehaltene Stichleitungen zu z.B. einer Sammelschiene oder einer Sicherung oder einem Leistungsschalter vorziehen. Bei mehr als 125A Vorsicherung kann die V-Verdrahtung ohnehin nicht mehr verwendet werden!

MfG, Fenta ...





2 - Schaltschrank Eingangssicherung -- Schaltschrank Eingangssicherung
Guck ins Datenblatt:

Beispiel: ein S200/C40 von ABB benötigt einen Backup-Schutz von 125A gG oder 100A S700 (= ABB-Produkt).

Dieser Backup-Schutz ist aber nur dann nötig, wenn das Bemessungsschaltvermögen (bei ABB bis max. 25kA) bei vollem Kurzschluss überschritten werden kann.
Wenn Du die Kurzschlussimpedanz nicht sicher vorhersagen kannst, musst Du vorsichern.
Liegt Dein maximaler Kurzschlussstrom unter 25kA, kämst du ohne Vorsicherung hin, müsstest aber 25kA-Autoamten verbauen, etc.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: wome am 13 Nov 2013 13:58 ]...








3 - Kurzschlussstrom / Trennvermögen von Leitungsschutzschaltern -- Kurzschlussstrom / Trennvermögen von Leitungsschutzschaltern
Schmelzsicherung oder SLS-/LS-Schalter?

Ich meine irgedwo im Hinterkopf zu haben, dass bei Schmelzsichungen <=125A -> 10kA und bei <=80A -> 6kA reichen.
Also alleine durch den Innenwiderstand der Sicherung wird der Kurzschlussstrom unter 10kA (bei 125A Vorsicherung).
Bin mir aber nich tmher 100% sicher.



[ Diese Nachricht wurde geändert von: shark1 am 10 Dez 2010 11:45 ]...
4 - Theater - E-Verteilung neu planen -- Theater - E-Verteilung neu planen
Moin moin!
Nur um es gleich vorwegzunehmen: Dieses Projekt wird zusammen mit einem Meister besprochen, soweit dieser wieder aus dem Urlaub zurück ist.
Mitinstallation u. Abnahme über eine E-Firma! (Muss ja auch, weil:)

Es geht hier um die E-Installation in einem Jugendtheater, zu welcher ich mir ein paar Vorgedanken mache und gerne wüsste, was von denen zu halten ist.

Bisher gibt es eine Einspeisung von "inzwischen" 63A (früher 50A), Selektivität sozusagen keine mehr... Netzform ist TN-C (L1, L2, L3 + PEN).

Die zur Zeit vorhandene Verteilung ist "über"-voll, muss also neu. War damals eigentlich schon zu klein, aber wie das so ist: Sparen, sparen, sparen...


Nun also, was ich mir so grundsätzlich überlegt habe:
1) Aufrüstung von 3x63A auf 3x125A (max. mögl. 3x250A, bei Verlegung einer neuen Leitung aus der Etagen-UV (ist eine riesige alte Lederfabrik (gibt da sogar einen eigenen 20kV-Trafo)...)

2) Einbau von RCDs (bisher gibts nur einen in einer "irrelevanten" UV)
gruppiert nach "Werk- und Nebenräume (Backstage)", "Saal" (also alles im Publikumsverkehr), "Foyer und WCs". Würdet ihr weiter unterteilen?

3) Statt 3x 3x2,5mm NYM ein neues 5x6mm NYM zur ...
5 - Rein theoretische Frage zu FI und Sicherungen -- Rein theoretische Frage zu FI und Sicherungen
Zu sichern gegen ÜBERSPANNUNG oder ÜBERSTROM?

Gleichzeitigkeitsfaktor schon eingerechnet?
Das heißt doch, dass theoretisch bei Nutzung aller betriebsmittel auch mehr fließen kann, man nur in der Praxis die Vorsicherung < als die Summe der nachgeschalteten Sicherungen wählt, weil so eine Maximallast praktisch nie auftritt. Oder hab ich da was falsch verstanden?
Wenn die Verbraucher nicht über irgendwelche gegenseitigen Verriegelungen verfügen, wodurch die gleichzeitige max. Stromaufnahme aller Geräte verhindert wird, würd das doch heißen, dass dann bis zu 125A gezogen werden könne, wo dann halt die Vorsicherung langsam mal ans Auslösen denkt...
Demnach würd ich die Lastschalter auch für diesen Maximalstrom von 125A dimensionieren.

Auch wenn von der Vorsicherung nur die beiden RCD-sicherungen mit 40/63A gespeist werden, wird der Strom ja auf zusammen maximal 103A begrenzt werden. Dann ist ein 100A Schalter zumindest Theorie auch schon überfordert.
und mit 125A Schalter hast du auch noch Luft, was die Auslösekennlinen bei nur geringer Überlast der RCD-Vorsicherungen betrifft. da schaltet die Sicherung ja nicht sofort ab...

RCD-Sicherungen: Warum nicht einfach das nehmen, was auf dem RCD als Nennwert für den Strom steht?
Vorrausgeset...

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für Vorsicherung 125a Leistungsschalter eine Antwort
Im transitornet gefunden: Vorsicherung 125a Leistungsschalter


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 8 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151614235   Heute : 3004    Gestern : 17274    Online : 145        2.4.2020    8:52
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----su ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0892128944397