Gefunden für salzablagerungen - Zum Elektronik Forum









1 - E15 E04 -- Geschirrspüler Bosch Bosch SilencePlus Ersatzteile für von BOSCH
z2607 search




Ersatzteile bestellen
  Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : E15 E04
Hersteller : Bosch
Gerätetyp : Bosch SilencePlus
S - Nummer : SMI50M75EU/36
FD - Nummer : 9108
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Guten Tag,

gestern hat meine Spülmaschine fast am Ende des Programms auf Dauerabpumpen geschalten. Also Pumpen - Pause - Pumpen - Pause.... und hat den Fehler E15 ausgegeben und Wasserhahnsymbol geblinkt. Habe dann mal reingeschaut und es stand kein Wasser mehr in der Maschine. Habe dann nochmal ein Programm gestartet und nach etwa einer halben Stunde hat die Maschine den Fehler E04 geschalten und ist stehen geblieben. Ich habe innen das Sieb abgemacht und mal alles gereinigt. Danach habe ich nocheinmal gestartet und dann ist während des Programms die Sicherung geflogen.

Ich habe die Maschine heute mal aufgeschraubt und habe folgendes entdeckt: Es stehen etwa ein halber cm braunes Wasser im Boden. Außerdem habe ich auf der linken Seite (von vorne aus) am unteren Ende an einer rausstehenden Lippe des Salzbehälters Salzablagerungen und daran getrocknetes Wasser gefunden (Bild). Auf dem Bild ist links ein Behälter mit braunem Inhalt und rechts der Salzbehälter. Ansonsten sieht alle...





2 - spült nicht sauber, weißer Be -- Geschirrspüler Miele Classic Turbothermic plus 672
Hallo,

hmmm... erstmal gut, dass es seitens Miele nichts gekostet hat.

Also wenn der Salzbehälter wirklich dicht ist, dann fällt mir dazu nur noch das sogenannte Regenerierventil ein. Dies sitzt meist seitlich am Salzbehälter und geht in den Behälter. Schraub dieses mal ab und ziehe es raus (vorsichtig-Nicht mit Gewalt). Nun hast du einen Stößel mit einer Gummispitze vor Dir. Drücke mal drauf-Du solltest eigentlich einen leichten Federwiderstand bemerken. Eventuell hängt dies. Schaue nach, ob sich Salzablagerungen gebildet haben, die das Ventil daran hintern, rein und raus zu fahren.

Zur Funktion: Liegt Strom am Ventil an, zieht sich der Stößel nach hinten und Wasser läuft vom Salzbehälter in die Wassertasche. Fehlt der Strom, wird der Stößel durch eine Feder nach vorne gedrückt. Wenn dies nun hängt, bzw. defekt ist, kann ich mir das erklären, warum das Salzige Wasser mit in den Wasserkreislauf kommt.

Schau doch mal nach...

Mit den besten Grüßen,

Tobi ...








3 - nasse Isolatoren -- nasse Isolatoren

Zitat : Daß dies nicht geschieht, liegt an der Gestaltung der
Wulste der Isolatoren (Umwege oder oft sogar pagodendachartige
gestaltung) und an dem kontinuierlichen "Wegbrennen" des Feuchtigkeitsfilms.
Hier (auf der Insel) gibt es jeden Herbst einen interressanten Effekt:
Im Laufe es Sommers bilden sich auf den Isolatoren Salzablagerungen (durch die Meeresluft). Wenn dann im Herst der erste Sprühregen einsetzt oder die Temperatur der feuchten Luft nachts unter den Taupunkt fällt, leuchten die Hochspannungsmasten (die Isolatoren) wie Weihnachtsbäume
Früher wurden die Leitungen gegen Ende des Sommers kurzzeitig abgeschaltet, un die Isolatoren vom Boden aus mit einer Art Hochdruckreiniger abgespritzt. Das ist mittlerweile wohl dem Rotstift zum Opfer gefallen. Dementsprechend unzuverlässig ist die Versorgung z. Zt.

Gruß von der Insel
Rainer ...
4 - kaum Wasser aus den Spülarmen -- Geschirrspüler Siemens S4M1S
Hallo,

Danke, dass Du geantwortet hast. Heute habe ich mir ein wenig Zeit nehmen können und habe das Wassersystem ausgebaut. Mit Schrecken musste ich feststellen, das das Salz viel Unheil angerichtet hat. Dicke Salzklumpen lagen überall im Gehäuse herum und um die Salzkammer waren herausgetretene Salzablagerungen. Bilder vom Wassersystem habe ich gemacht. Ganz unten die eine Kammer wo drauf steht min und max, da ist irgendetwas braunes zähflüssiges drin, sind bestimmt Fettablagerungen? Ob das wohl die Ursache ist? Wie kann ich das Wassersystem richtig gründlich reinigen? Mit einfach auspülen wird das wohl nichts? Kannst Du dir die Bilder bitte mal anschauen und mir vielleicht ein paar Tipps zum reinigen geben? Danke.

MfG

<font color="#FF0000"><br><br>Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen<br></font><font color="#FF0000"><br><br>Hochgeladene Datei ist grösser als 300 KB . Deswegen nicht hochgeladen<br></font>

[ Diese Nachricht wurde geändert von: DigiMan am 23 Nov 2009 23:18 ]...
5 - Waschmaschine MIele Novotronic W142 -- Waschmaschine MIele Novotronic W142
Hallo,

Möglicherweise liegt hier auch das übliche Leiden dieser Modelle vor. Ich halte die Konstruktion des Einspülkastens für nicht besonders gelungen, um das mal gelinde auszudrücken. Ich habe bislang noch keinen dieser Toplader gesehen, der nicht in dem Bereich Wasser verliert. Grund ist meistens die Dichtung, die den Kasten vorne gegen den oberen Rahmen abdichtet. Ich würde da den Einspülkasten komplett ausbauen,Kalk + Salzablagerungen mittels Zitronen-oder Salzsäure entfernen .Ich habe für solche Arbeiten einen 15 Liter Säureeimer mit Deckel stehen,ist auch sehr hilfreich für Einspülschubladen(Achtung, immer Schutzbrille tragen !)
Kräftiger säurehaltiger Badreiniger (Bref o. ähn.)sollte aber auch gehen. Mehrfach einsprühen und einwirken lassen.
Neue Dichtung mit Silikon einkleben. Auch auf der Gegenseite Silikon aufbringen, damit die Stelle auch dicht bleibt.
grüßle

[ Diese Nachricht wurde geändert von: waschmaschinenbörse am 21 Jun 2009 12:46 ]...
6 - schaltausgang eines IC -- schaltausgang eines IC
Ja, die 12 Volt kommen aus dem Schiffsakku. Ich will die Motortemperatur meines Schiffes messen, und da es sich um einen seewassergekühlten Motor handelt, der nur ca. 60 Grad heiß werden darf (sonst gibts zu viele Kalz- und Salzablagerungen), kann ich kein normales Motor-Thermometer verwenden.
Und eine Alarmlampe samt Piepser gibt es schon - bisher geschaltet von einem mechanischen Thermoschalter. Den kann ich aber nicht lassen, weil in dem sein Loch das Thermometer kommen soll.

Ich denke, die Masse kann ich anstandslos mit dem Akku zusammenschalten, oder?

Der Schaltausgang (ja, richtig: Pin 5) gibt mit 1,5 Volt - die Spannung der Batterie - auf mein Voltmeter, wenn ich die Alarmtemperatur erreiche.
Danke derweile,
Walter

...

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für Salzablagerungen eine Antwort
Im transitornet gefunden: Salzablagerungen


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 145109294   Heute : 654    Gestern : 12521    Online : 307        23.2.2019    2:44
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----su ---- logout ----
xcvb ycvb
0.170114040375