Gefunden für nabendynamo elektronik - Zum Elektronik Forum









1 - Nabendynamo Z-Diode als Überspannungsschutz: Selbst Probiert -- Nabendynamo Z-Diode als Überspannungsschutz: Selbst Probiert
z2607 search




Ersatzteile bestellen
  Hallo,

ich bin zufällig auf das Forum, und dieses Thema gestoßen:
"Nabendynamo Z-Diode als Überspannungsschutz: WIE?"

nachdem ich mir selbst eine Stromversorgung an meinem über 20 Jahre alten Fahrrad (mit bisher DDR-RadflankenDynamo, welcher bei Regen und Schnee leider immer ausfällt) mit Nabendynamo DH3N20 im Vorderrad gebaut habe.
Ich habe dabei auch gleich die Lampen umgerüstet: vorn eine Lampe Halogen 6V 2.4 W mit Schalter(10 LUX, black, Amazon), und hinten ein LED Licht mit Standlichtfunktion(Busch & Müller Rückleuchte LED Toplight Flat Plus).
Auch alles schön neu 2-adrig verkabelt, macht man ja dann auch gleich mit.
So.
Jetzt habe ich als Internetnutzer ein bissel gelesen und festgestellt, dass man diese Dynamos mit Überspannungsschutz ausstatten sollte.
Also habe ich in den Vorderscheinwerfer 2 x 4.7V/5W ZenerDioden in Reihe verbunden und
parallel zur (gesamten) Lichtlast hinter dem Schalter eingebaut. Das sollte meiner Meinung nach die Spannung auf 9.4V begrenzen, alles darüber kurzschließen.

In der Tat wird die Spannung begrenzt, aber offensichtlich geht dadurch ein Großteil bzw zu großer Teil der Leistung über die Dioden weg, denn obwohl die LED hinten noch relativ hell war, war das Licht des Schein...





2 - Zwei Schaltungen zur Spannungsstabilisierung -- Zwei Schaltungen zur Spannungsstabilisierung
Hallo!
Ich bin zwar nicht ganz neu hier, habe aber meinen alten Account verbummelt.

Zu meinen beiden Fragen:

1. Meine Fahrradbeleuchtung soll verbessert werden. Meine Plan in Kurzform:
- Nabendynamo gleichrichten und mit Kondensator glätten.
- 2 Lipos in Reihe schalten und an die gleichgerichtete Spannung snschließen. So dass sie beim Fahren immer geladen werden.
- Spannung der Lipos als Ladeschutzschaltung mit der einfachen Power-Z-Diodenschaltung begrenzen:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/powzen.htm
- 2 3W LEDs mit Treibern über Schalter anschließen.

Bei Geschwindigkeiten ab ca. 12km/h werden die Akkus dann geladen (schon getestet) und wenn's dunkel ist, habe ich reichlich Licht.

Das sollte so klappen, oder? Ich denke mal, die Schaltung ist die richtige für diesen Zweck?



2. bei meinem Motorrad sollen, sobald die Bordspannung ansteigt, also der Motor läuft, Verbraucher zugeschaltet werden. Die Verbraucher sollen in Form einer Heizung oder Licht die Spannung der Lichtmaschine konstant halten.

Nehme ich da diese crowbar-Schaltung








3 - Zwei Schaltungen zur Spannungsstabilisierung -- Zwei Schaltungen zur Spannungsstabilisierung
Hallo!
Ich bin zwar nicht ganz neu hier, habe aber meinen alten Account verbummelt.

Zu meinen beiden Fragen:

1. Meine Fahrradbeleuchtung soll verbessert werden. Meine Plan in Kurzform:
- Nabendynamo gleichrichten und mit Kondensator glätten.
- 2 Lipos in Reihe schalten und an die gleichgerichtete Spannung snschließen. So dass sie beim Fahren immer geladen werden.
- Spannung der Lipos als Ladeschutzschaltung mit der einfachen Power-Z-Diodenschaltung begrenzen:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer/powzen.htm
- 2 3W LEDs mit Treibern über Schalter anschließen.

Bei Geschwindigkeiten ab ca. 12km/h werden die Akkus dann geladen (schon getestet) und wenn's dunkel ist, habe ich reichlich Licht.

Das sollte so klappen, oder? Ich denke mal, die Schaltung ist die richtige für diesen Zweck?



2. bei meinem Motorrad sollen, sobald die Bordspannung ansteigt, also der Motor läuft, Verbraucher zugeschaltet werden. Die Verbraucher sollen in Form einer Heizung oder Licht die Spannung der Lichtmaschine konstant halten.

Nehme ich da diese crowbar-Schaltung
4 - Nabendynamo Z-Diode als Überspannungsschutz: WIE? -- Nabendynamo Z-Diode als Überspannungsschutz: WIE?
hy,

bin ziemlich unbedarft, was Elektronik angeht, Löten kann ich aber schon.

Ich habe folgendes Problem:

An meinem Nabendynamo ist wohl kein Überspannungsschutz dran. Sprich, wenn eine Leuchte ausfällt, tut die andere kurz später auch nicht mehr, weil sie zu viel Spannung (oder Strom?) abbekommt. Info: Ich habe vorne keinen Überspannungsschutz in der Leuchte und hinten bislang eine normale Glühbirne.

1- Wie bekomme ich am Besten raus, ob ein Schutz doch vorhanden ist? (Ohne die Lampen zu grillen:D )

2- was bracuhe ich, um so einen Schutz selber bauen zu können? Ich erfuhr von Z-Dioden. Aber welche? (verschidene Typen??) Und wie wird /werden diese angeschlossen?

3- ist das Vorderlicht (Halogen) dunkler, wenn ich hinten eine Glühbirne statt einer LED angebracht habe?


meine Lichtanlage ist 6V /3W

Vielen Dank für eure Antworten.

benn ...
5 - Dynamo mit 6V - LED-Lampe mit 3 V -> wie adaptieren -- Dynamo mit 6V - LED-Lampe mit 3 V -> wie adaptieren
Hallo,

Nachdem die spezial-Batterien (Lady Size N) keine so große Verbreitung haben und ich regelmäßig relativ gut "abgelagerte" bei einem der großen Elektronik-Versender bzw. dessen Shops bekomme, bin ich leidlich angesäuert. Die halten einfach nicht so lange wie ich mir das dank LED-Technik und Preis am Fahrrad wünschen würde.

Von daher bin ich am Überlegen den mittlerweile vorhandenen Nabendynamo zu nutzen. Der leistet für die Lampe vorne hervorragende Dienste, nur war ich ich bisher zu faul auch das an und für sich funktionierende LED-Licht hinten zu verkabeln.

Jetzt wollte ich das ändern. Kabel sauber verlegt, alles wunderbar. Dann überlegt, wie ich in das wasserfeste Gehäuse am besten reinkomme... => kleines Loch und Silikon dürften reichen.
Dann mal genauer hingeschaut: Mist!
Der Dynamo liefert 6 Volt. Die Batterien liefern insgesamt aber nur 3 Volt Betriebsspannung -> direkt Anschließen ist nicht.

Daher:
Wie stelle ich das am besten an? Auf dem Papier kann ich zwar allerhand Schaltungsanalyse betreiben, aber an sowas praktischem scheitere ich dann -> eigentlich peinlich.

Ich habe an sowas wie einen Spannungsteiler gedacht - sprich einen ordentlichen Widerstand in das dann leere Batteriefach (Konde...
6 - Steuerung für Fahrradbeleuchtung/Tacho -- Steuerung für Fahrradbeleuchtung/Tacho
Hallo zusammen,

ich bin noch blutiger Anfänger in Sachen Elektronik.
Allerdings möchte ich nachfolgende Sache verweirklichen und mich damit auch gleichzeitig in dieses Gebiet einarbeiten.

Es geht darum, eine Fahrradbeleuchtungsanlage elektronisch zu schalten, sowie den Dynamoimpuls zur Ansteuerung des Tachos zu verwenden.

Die Lichtanlage am Fahrrad besteht aus:

Nabendynamo SON. Dieser liefert 6V, im Leerlauf bis zu 50V. Details unter http://www.nabendynamo.de/
Diodenrücklicht 0,6W, mit Kondensator-Standlicht
Scheinwerfer 1, Halogenlampe, 6V / 2,4W, zus. elektr. Standlicht über LED. Details unter http://www.bumm.de/docu/sw3.htm
Scheinwerfer 2, Halogenlampe, 6V / 3W. Details unter http://www.nabendynamo.de/pdf/edel7.pdf


Der Dynamo liefert einen Wechselstrom mit 13 Impul...

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für Nabendynamo Elektronik eine Antwort
Im transitornet gefunden: Nabendynamo Elektronik


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 7 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151613518   Heute : 2287    Gestern : 17274    Online : 234        2.4.2020    7:50
17 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.53 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----su ---- logout ----
xcvb ycvb
0.118838071823