Gefunden für leistungsschalter per - Zum Elektronik Forum









1 - Frequenzabhängiger Schalter -- Frequenzabhängiger Schalter
z2607 search




Ersatzteile bestellen
  Deine schreiberei ist Müll aber ich verstehe was du willst.
dU bRAUCHST kEINEN Frequenzwächter sONDERN eINEN lEISTUNGSSCHALTER dER dAS rEGELN sOLL.
Und nun kannst du dich nochmal so äußern das man das Lesen kann ...





2 - Leuchtdiodenproblem 1,8-2,4V bei 12V -- Leuchtdiodenproblem 1,8-2,4V bei 12V
Nein gibt es nicht, den ein Punkt kennzeichnet eine Verbindung ohne diesen Punkt ist es nur eine Kreuzung der Leitungen.
S2 schaltet den Pluspol auf die LED und auf einen Pol des Relais (Steuerspannung ) die andere Leitung am Relais und am Widerstand geht auf den Minuspol! So und bei dem verlinkten Relais sind die Anschlüsse mit den Muttern der Leistungsschalter und die Anschlussfahnen die Anschlüse für die Steuerspannung. ...








3 - Wasser gesaugt - DEFEKT -- Miele S8730 Staubsauger
Hallo,
der weisse Knubbel sieht aus, als ob man da etwas drücken könnte? Von der Position, Bezeichnung und Form her würde ich da einen Ueberlastschutz vermuten, der mit einem Ohmmeter/Durchgangsprüfer leicht zu kontrollieren sein dürfte. (Oder ist das einfach der Hauptschalter?)

Irgendwo wird noch ein Leistungsschalter sitzen, mutmasslich ein Triac, wo ankommende, durchgelassene und fehlende Spannung ebenfalls einfach messbar sein sollten. Die Rückseite der Platinen wäre wahrscheinlich der Fehlersuche dienlicher. (Wenn er den Motor schon direkt anschliessen kann setzte ich den Besitz eines Messgerätes einfach mal voraus.)

PS: Ein Staubsauger mit Funkbedienung? Gibt es dazu auch schon eine Handy-App zur Füllstandskontrolle und Betriebsstatistik? ...
4 - Hilfe!!! Sicherungskasten in Thailand -- Hilfe!!! Sicherungskasten in Thailand
Moin Klaus,

Dr. Google sagt, dass der 50A Schalter ein Leistungsschalter ist. Gibt es auch in Deutschland, aber nur für größere Leistungsbereiche.Denoch sind 50A viel zu viel für die Anlage. Sie ist wohl nur noch nicht abgeraucht, weil Ihr nicht so viel Leistung benötigt.

Die Vorgehensweise von Trumbaschl ist die richtige. Ich würde wie er Vorgehen und noch ein paar Sachen ergänzen.

Ich würde das "Holzbrett" mit dem Leistungsschalter und dem Trennschalter komplett demontieren. An die Stelle dann einen Aufputzverteilerkasten setzen. Dort rein einen Hauptschalter + eine max. 25A große Hauptsicherung. Idealerweiße eine Schmelzsicherung. In der Not geht auch ein Sicherungsautomat. Der löst allerdings dann immer mit aus, wenn im Haus schon ein Sicherungsautomat auslöst. Also nicht so komfortabel.

Den Sicherungskasten im Haus würde ich gegen einen größeren Tauschen, dort würde ich 16A Sicherungen für alle Stromkreise sowie 2 FI-Schalter mit maximal 30mA Auslösestrom und mindestens 25A Strombelastbarkeit einbauen. Die Stromkreise gleichmäßig aufgeteilt auf die beiden FI-Schalter.

Der eingeschlagene Erde geht auf die Erdungsschiene, welche keinerlei Verbindung zum ankommenden Stromnetz hat. Von der Erdungsschiene erdest du dann deine...
5 - Rockola 429 Röhrenverstärker brummt plötzlich -- Rockola 429 Röhrenverstärker brummt plötzlich

Zitat : Die Bilder vom Verstärker sind angehängt.
Ähh... Ich weiß jetzt nicht, ob ich weinen oder lachen soll...

In dem abgebildeten Verstärker ist alles zu 100% Original und in Ordnung. Das sind Bilder aus dem Manual! So ungefähr sah dein Verstärker mal vor über 50 Jahren aus als er in Chicago vom Band lief und bevor sich Automatenaufsteller usw. daran vergangen haben.
Über den Zustand deines Verstärkers sagt das daher absolut nichts aus.
Du wirst deinen Verstärker schon ausbauen und fotografieren müssen.

Das Video hilft leider auch nicht weiter, das dauerhaft zu hörende Brummen vom Tastaturmagnet übertönt, zusammen mit den Nadelgeräuschen, den eigentlichen Ton.

Nebenbei stehen bei dir die Regler für Pad und Leistung falsch. Wenn keine externen Lautsprecher angeschlossen sind, muß der Leistungsschalter auf volle Leistung stehen und der Pad-Regler auf Rechtsanschlag, siehe Seite 49 vom Handbuch.
Andere Schalterstellun...
6 - Platten angerostet -- Herdplatte Herd Siemens Einbauhrd mit Backofen
Hm. 20 Jahre, da wird sich wohl kaum was finden lassen. Ich gehe eh davon aus, dass ich kein 1:1-kompatibles Glaskeramikfeld finden werde, ich also die Stecker anpassen muss und ggf. zusätzliche Anschlüsse legen muss (z.B. für Versorgung Restwärmeanzeige und ggf. Touchelektronik und Strom für Zusatzkreise). Der Plattenherd hat ja nur die getaktete Stromversorgung mit zwei Adern je Platte, zumindest für die Restwärmeanzeige muss da ja noch eine ungeschaltete Versorgung dazu (oder werden da Peltierelemente verbaut?).
Deshalb zwei grundsätzliche Fragen:
- Wie wird die Versorgung von Restwärmeanzeigen üblicherweise angeschlossen? Brauchen die Dauernetzspannung oder eine niedrige Gleichspannung?
- Dito für Touchfelder bei Zusatzbereichen der Heizfelder: Ist die Elektronik einschließlich Leistungsschalter für die Heizleitung üblicherweise in das Glaskeramikfeld integriert, oder muss die im Bedienteil vorhanden sein?
Der Herd ist ansonsten wie neu und sehr wenig gebraucht, deshalb trotz des Alters kein Wegwerfartikel. Nur die Kochplatten sind nicht mehr en vogue und auch aufwendiger zu pflegen.
...

7 - Eigenbau Stromerzeuger, Steuerung -- Eigenbau Stromerzeuger, Steuerung

Zitat : Nun möchte ich zwar das bei Stromausfall der Generator von selbst anspringt jedoch möchte ich vermeiden das der kalte Motor gleich auf 1500U/min hochrennt.
Leiber wäre mir eine 5min Warmlaufphase in Niedriger Drehzahl.

Also ich würde ja sagen das die Aggregate für genau den Fall gebaut sind.
Anspringen und innerhalb einiger Sekunden volle Nennlast abgeben. Lässt du dein Auto auch erstmal 5 Minuten warmlaufen bevor du losfährst? Für die Versorgung von ein paar Lichtstromkreisen läuft das Ding sowieso nur Leerlauf. Selbst eine Kühlwasservorheizung hält die Maschine nicht auf 90°C, sondern eher auf 40°, zumindest bei den Maschinen die ich kenne.

Unsere Maschine mit 125 kVA steht in einem immer gleich warmen Raum ca. 25-30°C und dort wird seit jeher auf eine Kühlwasservorheizung verzichtet.

Bei Netzausfall sollte grundsätzlich natürlich erst eine Wartezeit ablaufen, z.B. 5 Sekunden, dann Start des Motors, eine Steuerung muss prüfen ob sich Spannung und Frequenz des Generators innerhalb der Parameter befinden, dann Ne...
8 - Netzschalter fehlt -- HiFi Verstärker   Verstärkerhersteller    Verstärker

Zitat :
Mr.Ed hat am 11 Jan 2017 21:25 geschrieben :
Ist der Schalter denn überhaupt geeignet?

"Verstärkerhersteller" hat schließlich mehr als einen "Verstärker" gebaut





Ich hätte gerne den Hersteller bekannt gegeben. Aber außer Deluxe steht da nichts drauf. Und das ist bestimmt nicht der Hersteller.

Der Schalter ist bei 230V bis 10 Ampere abgesichert.

Es ist genau dieser hier http://www.rakuten.de/produkt/leist......html

[ Diese Nachricht wurde geändert von: typograph1515 am 11 Jan 2017 21:35 ]...
9 - Keine Funkktion mehr -- Waschmaschine AEG L 87494 EFL Ersatzteile für L87494EFL von AEG
Hallo
Danke für eure Hilfe Ich denke einen Bauteil gefunden zu haben was defekt ist.
Siehe auf dem Bild der rote Widerstand. Er hat drei Farbringe (rot,rot,gold) sollte nach meinem Wissen ein 2,2 Ohm Widerstand sein. Dieser zeigt beim Messen 0 Ohm an.
Die beiden anderen Widerstände mit den Farbringen sind OK (100 Ohm)
Der Leistungsschalter ist ein 1217 LNK364GN OG941 1 I.
weiß nicht wie ich da feststellen kann ob er defekt ist
Hoffe das die Bilder nun besser zu sehen sind
Gruß Günni ...


10 - Komplett tot -- Geschirrspüler AEG : F55000VIOP 911D2163A2
Das Problem ist gelöst !!!

Es war die Steuereinheit (EDW1X).
Nach der Prüfung wurde -auch wegen dem Totalausfall- als Ursache der Leistungsschalter LNK364GN (Platz "U3") auf der Platine vermutet.

Dieser wurde mitsamt des Wiederstandes (47 Ohm, 3W) auf Platz "R70" der zusammen mit einem Kondensator zur Einschaltstrombegrenzung genutzt wird, getauscht.

Und siehe da ... alles läuft wieder.

Gott sei Dank gibt es noch Techniker, welche nicht gleich die ganze Baugruppe einfach nur austauschen.

Wer im Raum Düsseldorf einen Techniker sucht schaue mal hier:
http://www.c-hintz.de

Gruß
Heiko

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Heiko_E am  6 Apr 2016 11:15 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Heiko_E am  6 Apr 2016 11:16 ]...
11 - 5,5KW Motor installieren -- 5,5KW Motor installieren

Zitat : vom Schalter zum Motor 7 Adern a 2,5mm²Schon klar, oder einfach 2 Leitungen 5(oder 4)x2,5mm². Mir ging es um die Zuleitung an sich, da der Kompressor hoffentlich mit einen Schaltkasten bestückt ist.


Zitat : Zweitens reicht als Vorsicherung C16.Hast du das mal erprobt? Ich denke da eher an einen Leistungsschalter, wie zum Beispiel: https://mall.industry.siemens.com/m.....4AA10

...
12 - Leitungsquerschnitt -- Leitungsquerschnitt
Dieser Elektriker mit seiner Empfehlung stellt dann wohl mein Negativ dar

Aber mal abseits der Querschnittsfrage bei der angegebenen Absicherung (es käme dann auch NAYY/NAYCWY mit 70mm² in Frage): Man könnte überprüfen, ob es nicht bessere Absicherungsmöglichkeiten gibt! Ich denke hier, je nach Art der Maschine, an einen Leistungsschalter für Motorschutz oder Anlagenschutz, den könnte man auch exakt auf die Maschine einstellen und einen besseren Schutz für Maschine und Leitung erreichen! Kostet zwar einmalig mehr, aber längerfristig ist das IMHO die bessere Lösung. Außerdem hat man damit gleich eine Schaltmöglichkeit.

MfG; Fenta ...
13 - Unterverteilung 125A, Besonderheiten -- Unterverteilung 125A, Besonderheiten
https://www.google.de/url?sa=t&.....d=rja

Die 50 kA der Neozed werden nicht reichen , deshalb entweder NH als Vorsicherung oder Leistungsschalter zb HHA160H von Hager als Vorsicherung und Lastschalter.
...
14 - Modernisierung Unterverteiler -- Modernisierung Unterverteiler
Um zuerstmal in die "Biegedebatte" einzusteigen: Ich biege dir mit bloßen Händen ein eindrähtiges 16mm² (das ist deutlich "zäher", als ein 10mm²) mit 3cm Biegeradius. Kleine Biegeradien Bei mehrdrähtigen Leitungen mit 5x70mm² oder 4x95mm² sind mit bloßen Händen schon weniger toll zu realisieren, geht aber auch...

Zum eigentlichen Thema:

- Für Drehstromkreise ist eigentlich eine allpolige Abschaltmöglichkeit für die Außenleiter vorzusehen, teilweise sogar für den N, von daher ist der dreipolige LS nicht verkehrt. Wobei ich das auch nicht immer so mache. Es ist aber auf keinen Fall Kritikwürdig, wenn etwas nach Norm gemacht wird.

- Die Sache mit dem zweipoligen LS und den zwei Stromkreisen ist Murks! Wesentlich besser wären zwei verschiedene Außenleiter gewesen, die Aussage von wegen "geht nicht wegen 400V" ist absoluter Quatsch!
Wobei gerade dann genaugenommen nach Norm ein zweipoliger LS angesagt wäre wegen allpoliger Abschaltmöglichkeit der Außenleiter, im aktuellen Zustand bräuchte man den nicht. Aber unter uns: Die von dir geplante Variante (unvollständiger) Drehstromkreis mit zwei einpoligen LS wäre auch mein Favorit gewesen!
Jedenfalls sind es aktuell zwei Stromkreise, die gemeinsam geschaltet werden.
15 - Querschnitt des Schutzleiter für 3x 4mm²-400V-Leiter (DLE)? -- Querschnitt des Schutzleiter für 3x 4mm²-400V-Leiter (DLE)?
Was ich persönlich noch für gerade so vertretbar halten würde, wäre bei den 4mm² ein 18kW-DLE. Das Problem hier ist, dass wegen der Verlegeart eigentlich nicht mit 32A abgesichert werden dürfte und weil ein geplanter Überlastbetrieb des LS nicht zulässig ist, eigentlich nicht mit 25A abgesichert werden darf. Technisch sehe ich in beiderlei Hinsicht kein Problem: Ein guter LS packt die 1,05*In, zumal es ja nicht auf Dauer ist und wenn man 32A nimmt, wird der LS nicht überlastet und die Leitung kann nicht überlastet werden, weil der DLE nur 26,1A zieht. Allerdings könnte es bei der Abnahme Probleme geben! Naja, möglich wäre noch ein Leistungsschalter, den man auf 26,2A einstellt, aber der kostet etwa das 20-fache, wie eine neue Leitung NYM-J 5x6mm², selbst ein kleiner Motorschutzschalter (ginge, da der DLE symmetrisch belastet) kostet mindestens das Dreifache ^ ^

MfG; Fenta

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Fentanyl am 13 Mai 2015  0:52 ]...
16 - Selektivität von Sicherungen -- Selektivität von Sicherungen
Für alle, die es noch nicht mitbekommen haben: Auch für deutsche Produkte machen immer mehr Hersteller geringere verbindliche Angaben zur Vorsicherung von FI. Zumindest bei 40A-FI von EATON und Hager darf bei Verwendung von gG höchstens mit 25A vorgesichert werden. Bei Verwendung von LS, SLS und Leistungsschaltern kann mit dem Nennstrom abgesichert werden.

Bzgl. Selektivität: Ein 63A-SLS wird im Regelfall bei Kurzschluss sogar vor einer gG35-Sicherung auslösen. SLS als Zählervorsicherung für Wohnungen ist daher ein brauchbarer Ansatz, für die Absicherung von Häusern aber sehr schlecht, da man schlecht vorgesicherte Stränge bilden kann. Wesentlich besser wäre, es SLS als Ersatz für Neozed-Sicherungen zu verwenden und statt SLS gleich richtige Leistungsschalter mit elektronischen Auslösern, idealerweise 4-polig, Vernetzt mit den Leistungsschaltern in der NSHV und den nachgeschalteten Leistungsschaltern (bei Mehrfamilienhäusern).

MfG; Fenta ...
17 - Doppelheizkreis geht nicht -- Kochfeld Keramik Zanussi ZK 661 X Ersatzteile für ZK661X von ZANUSSI
Geräteart : Glaskeramikfeld
Defekt : Doppelheizkreis geht nicht
Hersteller : Zanussi
Gerätetyp : ZK 661 X
S - Nummer : 94959213000
FD - Nummer : 55AAD65ZO
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo, bin neu hier, hoffe aber, daß ihr mir helfen könnt.
Am Herd meiner Mutter geht am Glaskeramikkochfeld, vorne links die Doppel- Hochzone nicht mehr,d.h. beide Heizkreise gehen nicht mehr. Kann ich davon ausgehen, daß der Leistungsschalter defekt ist, oder kann es doch an der Doppelheizzone liegen? Wenn ich an der Heizone eienn Wiederstand messe, kann ich doch davon ausgehen, daß sie in Ornung ist, oder? Vielen Dank schon mal für eure hilfe.
...
18 - Selektivität ... Leitungsschutzschalter ... Schmelzsicherung -- Selektivität ... Leitungsschutzschalter ... Schmelzsicherung
@ albi
Einfache Antworten mit Unschärfen:
1. LS sind nie selektiv. LS hinter LS ist daher nicht.
2. LS nur hinter Schmelz oder SLS oder Leistungsschalter (Industrie).
3. Schemlz 2 Stufen größer als Nennstrom Folgesicherung geht meistens klar.

Anmerkung 1: Fa. Siemens nimmt für sich in Anspruch, dass man (alle?) ihre Schmelzsicherungen mit nur einer Stufe Unterschied staffeln kann.

Anmerkung 2: Nr. 1 gilt auch für normale FIs.

Anmerkung 3: Selektivität ist ein deutsches Thema. In anderen Ländern interessiert sich oft kein Sau dafür. Ist auch nicht vorgeschrieben. Eher doppelt hält besser.

...
19 - Röhrenradiochassis - Preis gerechtfertigt? -- Röhrenradiochassis - Preis gerechtfertigt?
Das sind keine Das ist kein FI das sind ist ein FI/LS und zum Verständnis da sind in dem Gehäuse ein C16 LS und ein 0.03A FI verbaut. Beide wirken auf das Schaltschloss ein.
Edit: Die sind Der ist auch richtig gekennzeichnet, den es sind ist ein Leistungsschalter (Q) und keine Sicherungen (F)


[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am  5 Apr 2014 19:32 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am  5 Apr 2014 19:36 ]...
20 - Prüfungsaufgabe - MOSFET -- Prüfungsaufgabe - MOSFET
Hallo,

ich schreibe im Rahmen meines Studium im Fach Elektronik am Mittwoch eine Prüfung und gehe gerade die letzten Vorbereitungen (Altklausuren) durch. Jetzt kommen mir bei wenigen Aufgaben doch noch Fragen. Bei folgender Teilaufgabe b) komme ich selber zu keiner Lösung.


Zitat : Abb. 2 zeigt einen FET als Leistungsschalter, der ein Relais ansteuert. Die Betriebsspannung VDD betrage 48 V. Wir betrachten zwei Auslegungen, a) mit einem N-Kanal-Typ und b) mit einem P- Kanal-Typ. Die Kennwerte sollen, von der Polung abgesehen, Abb. 1 entsprechen.
a) Wie sind die Transistoren anzuschließen? (Tragen Sie hierzu jeweils ein S für den Sourceanschluß und ein D für den Drainanschluß ein.)
b) Welche Gatespannung VG ist jeweils erforderlich, um den Transistor voll einzuschalten?

bei a) habe ich es wie auf dem Foto im Anhang gelöst.
Kann mir da einer helfen?

Gruß,
Manuel

...
21 - Stand der Technologie Kabelmuffen -- Stand der Technologie Kabelmuffen
Heutzutage werden fast zu 100% Schraubverbinder verwendet.

Teilweise werden 300mm² Cu an Leistungsschalter oder Trafo mit ähnlicher Technik wie bei den Schraubverbindern angeschlossen und da gehen dann schon mal Ströme > 400A drüber.

Ist stand der Technik, würde ich mir keine Gedanken machen.

Pfisterer Trafoanschluss

...
22 - Hilfe bei Lichtschranken Schaltung mit Timer -- Hilfe bei Lichtschranken Schaltung mit Timer
Wozu der Umweg über das Relais der 555 ist ein Timer und kann sehr wohl deine Led zum Blinken bringen ( Mosfet als Leistungsschalter)
Dazu fehlen aber Angaben über Spannung und Strombedarf deiner LED
Das Starten und Anhalten des 555 geht auch indem man einen zweiten 555 Zweck entfremdet
Als RS-Flipp-Flopp ...
23 - C16 Ampere Löst aus Warum -- C16 Ampere Löst aus Warum
Schaltkontakte als Trennschalter (die nur Spannungsfrei betätigt werdeb dürfen) anstatt Leistungsschalter gezeichnet ? ...
24 - Schaltschrank Eingangssicherung -- Schaltschrank Eingangssicherung
Ich würde die 800A aufteilen auf 2 getrennte 400A Leistungsschalter mit Überstromauslöser. Damit verringert sich schon mal kräftig der mögliche Kurzschlusstrom. Deine C40 sollten 25 kA Schaltvermögen haben. Mit 10 kA wird es eng.
Bei 800A Sicherungslasttrenner zu verwenden ist Irrsinn dafür gibt es Leistungsschalter diese haben die Möglichkeit auch Ferngeschaltet zu werden.

http://www.abb.de/product/seitp329/.....Key=6


[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 13 Nov 2013 17:42 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am 13 Nov 2013 17:46 ]...
25 - Gedanken zum allgemeinem Umgang im Forum -- Gedanken zum allgemeinem Umgang im Forum
Bei uns im Forum fehlen noch:

3 die sofort fragen, wer denn dann die Einhaltung der Schutzmaßnahmen misst und sicherstellt.

2 die, wie in jedem Thread, sagen, dass Laien nichts am Strom verloren haben, da dieser schwarz, klein und hässlich macht und deraritge Arbeiten nur von einem Fachbetrieb vorgenommen werden dürfen.


und für die älteren Forumsmitglieder:

1 der sagt, dass er eh nur mindestens 500 Watt Leuchtmittel verwendet, die selbstverständlich einzeln über einen Leistungsschalter abgesichert sind

worauf

5 sagen, daa das wiedermal absoluter Overkill ist



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Stifmaster am 13 Okt 2013 15:16 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Stifmaster am 13 Okt 2013 15:19 ]...
26 - Impulsschaltung für Dämmerungsschalter funktioniert nicht wie gewünscht -- Impulsschaltung für Dämmerungsschalter funktioniert nicht wie gewünscht

Zitat : Nur wie kann ich dann schaltungstechnisch +12V an Pin 3 und 4 bringen?Die hast du doch schon, wenn du den 7805 weglässt und die CMOS-Schaltungen mit 12V betreibst.
Die mit obiger Schaltung erzeugten Impulse werden vermutlich etwas zu kurz sein, aber das kann man beheben, indem du den 1k Widerstand und die beiden Kondensatoren deutlich größer machst.
Ordentliche Impulse definierter Länge macht man übrigens nicht mit solchen Differenzierern, wie du sie verwendest, sondern mit Monoflops wie 4047, 4098, 4528, 4538.

Du schreibst, daß über Pin7 im Ruhezustand 17mA fliessen.
Ist das auch der Fall, wenn die Spannung an Pin1 fehlt?

Ich könnte mir nämlich vorstellen, daß die eingebaute Elektronik ihren Strom auch über Pin7 bezieht, und Pin1 lediglich ein weiterer Freigabeingang ist, der nur das ganze Geraffel einschaltet.
In diesem Fall brauchte man keinen Leistungsschalter für Pin7, sondern könnte diesen dauern an Plus lassen, weil er erst Strom zieht, wenn Pin1 hinzukommt.
...
27 - Welche dioden benötige ich -- Welche dioden benötige ich
Der Schalter ist das Teil mit dem du das Radio einschaltest, Besonderheit dieser Schalter hat 2 Schließer. (Er würde zu Deutsch den Pluspol und den Minuspol schalten)
Der erste Kontakt schaltet Klemme 15 ans Netzteil und der 2 te Kontakt schaltet das Relais! Das Relais ist ein Leistungsschalter und schaltet die 15 A vom NETZTEIL ans Radio. ...
28 - Salzschleier auf Geschirr -- Geschirrspüler Miele G 593 SC-I
Der Leistungsschalter fuer das Magnetventil Y 38 auf der Steuereinheit hing fest. Im Vergleich mit seinen Nachbarn gibt er nur ein leises Geraeusch beim Anlegen von 6 Volt von sich. Die anderen klackten laut und vernehmlich. Ausgeloetet, mit 6 Volt beaufschlagt, drangeklopft, schon schaltet er wieder auf Durchgang. Wieder eingelötet und zum Probelauf zusammengebaut.

Ueber den Stecker am Magnetventil habe ich einen kleinen Schutzschirm aus Plastik geklebt, damit der Kontakt nicht wieder einen Salzwassertropfen abkriegt, das scheint mir die Ursache gewesen zu sein.

Jetzt laueft die Maschine im Probebetrieb, mal sehen, ob sie durchhält. ...
29 - Welche Aufgaben hat ein Trenntransformator? -- Welche Aufgaben hat ein Trenntransformator?
Hallo,

ich habe für einen 230V-Steuerungsstromkreis einen Trenntransformator vorgesehen und soll jetzt noch dessen Aufgaben dokumentieren.

Die eigentliche Aufgabe besteht darin:
- Entkopplung der "normalen" Erde; so das das Berühren nur eines Leiters eines 1-phasigen Trenntransformators keine Gefahr darstellen sollte.

Frage: weitere Aufgabe:
- begrennzt der Trenntransformator auch den Strom im Sekunärkreis?
Oder ist das keine Aufgabe?

Vor den Trenntransformator habe ich noch einen Leistungsschalter zum Trafoschutz verbaut.

Gruß. ...
30 - Neutralleitermessung Pflicht? -- Neutralleitermessung Pflicht?
Also die Situation stellt sich wie folgt dar.
Vom Trafo (Leistung 2MVA) geht es auf die NSHV (4kA Sammelschienensystem) mit diversen Abgängen. Es wurde der besagt Abgang mit einem Leistungsschalter 1600A nachgerüstet. L1-L3 mit je 4x240² N mit 3x240² und PE mit 2x240². Da in den Anlagen sehr viele Frequenzumformer usw. vorhanden sind, muss man davon ausgehen, dass sich der Strom auf dem N besonders im Bereich der Oberschwindung 3. Grades schon deutlich erhöhen könnte. ...
31 - 400 kVA Traffo Spannungseibruch bei 110kW -- 400 kVA Traffo Spannungseibruch bei 110kW
Am Motor und am Transformator, Letungen sind OK 2x120mm² pro Phase auf 40m.

Ich denke der Trafo kann kurzzeitig auch auf Überlast gehen, habe solche Maschinen schon mehrmals an 400kVA und auch an 250kVA Trafos gehabt, aber bis jetzt noch nie solche Probleme. Es ist mir auch klar das die Spannung runter geht, wenn es 360-370V wären hätte ich damit kein Problem, aber 307V ist ganz schon viel.

Ich kann jetzt die 1 Sek. auch auf 0,5 Sek. runter nehmen, da wird dei Spannung mit sicherheit besser sein, das mache ich aber meistens wenn mir der Motorschutzschalter oder Leistungsschalter am Trafo auslöst, was hier aber nicht der Fall ist. ...
32 - Leistungsschalter kta 3 25 sprecher +schuh -- Leistungsschalter kta 3 25 sprecher +schuh
Hallo,
ich habe vermutlich ein Problem mit dem Leistungsschalter: kta 3.25 sprecher +schuh
Datenblatt
Und zwar hängt dieses Teil mit einer Zeitschaltuhr an einem Motor und leider
scheint das Ganze seit ein paar Tagen nicht mehr zu funktionieren. Dh. der Motor
wird weder über die Zeitschaltuhr eingeschaltet noch läst er sich manuell einschalten.
Wenn man allerdings den grünen Knopf(test/start) an diesem Leistungschalter rein drückt dann scheint der Motor permanent zu laufen. Unabhängig von dem Zeitschalter bzw. dem Schalter zum manuellen einschalten. In der roten(Stop/Rest) Stellung(in der ich das Ganze vorgefunden habe) geht aber gar nichts, sieht so aus als wäre überhaupt kein Strom.

Darum meine Frage:
Für was ist der Rot(Stop/Rest) und der Grüne(Test/start) Knopf eigentlich?

Danke! ...
33 - etwas unübliche ternförmige Hausverdrahtung -- etwas unübliche ternförmige Hausverdrahtung
Moin Erik,

ich erlaube mir mal Stellung zu deiner Antwort zu beziehen


Zitat :
Warum nicht?


Weil bei einem höheren Querschnitt der Spannungsfall sinkt. Das macht sich zb darin bemerkbar dass über der Leitung weniger Leistung in Wärme umgesetzt wird, sprich die Verluste werden kleiner. Ausserdem ist die thermische Vorschädigung der Isolierwerkstoffe bei geringfügigen Überlastungen wie sie immer wieder mal vorkommen können geringer.



Zitat :
Wird auch nur dann gemacht, wenn an dieser Stelle irgendwann einmal mehr Leistung bzw. unterschiedliche Phasen (z.B. wegen Hifi-Anlage) benötigt werden...


Warum dann nicht direkt jeweils ein 3x2,5mm² zu den jeweiligen Steckdosen ziehen? Damit liessen sich die Steckdosen beispielsweis...
34 - HiFi Verstärkerändnis Leistungsregelung Induktionsherd -- HiFi Verstärkerändnis Leistungsregelung Induktionsherd
Zumal die Resonanzfrequenz mit ca. 30 kHz nicht besonders hoch ist. Das lässt sich über die Einschaltzeit gut drosseln. Ich habe mir mal einen Induktionsheizer für 24 Volt DC gebaut. Das eigentliche Prinzip lässt sich leicht nachbauen. Spule, Kondensator, Leistungsschalter und eine geschickte Ansteuerung, die nicht nur die Einschaltzeit vorgibt, sondern auch auf das Verhalten des Schwingkreises reagiert. So lässt sich an der "Pulsantwort" erkennen, ob und was auf der Platte liegt. Es funktioniert im Prinzip genauso wie ein Puls-Metalldetektor, nur dass hier mit wesentlich größeren Leistungen gearbeitet wird. Etwas unhandlich waren die fließenden Ströme beim Aufladen des Schwingkreises. Das waren bis zu 600 Ampere, obwohl im Schnitt keine 200 Watt übertragen wurden. Ein mal fingen die Anschlussdrähte eines Pufferelkos an zu glühen. ...
35 - Kettcar mit Motor - Kurze Hilfe -- Kettcar mit Motor - Kurze Hilfe

Zitat :
Offroad GTI hat am  9 Okt 2012 22:34 geschrieben :

Zitat : dann werde ich einfach die selben Kabel verwendenEs sind immer noch keine Kabel...

Sondern?
Entscheidend ist natürlich der Leiterquerschnitt der Leitung oder des Kabels..
OK, nach DIN sind Kabel stärker geschützte Leitungen..

Die Leiterquerschnitte fester (sehr kurzen) Anschlussleitungen von Motoren, Schaltungen sind niemals als Massstab für Verbindungsleitungen/Kabel zu nehmen, sondern DIESE immer rechnerisch nach Spannung, Strom, Leistung, Länge, Verlustverhalten und Temperatur auszulegen, solange keine Norm MEHR verlangt.

Bei einem System mit einem 24V/500Watt-Motor an 24V stehen bei einer Leite...
36 - Drehzahl ändert sich laufend -- Miele Staubsauger
Geräteart : Sonstige
Defekt : Drehzahl ändert sich laufend
Hersteller : Miele
Gerätetyp : Staubsauger
Chassis : S 711
Messgeräte : Multimeter, Oszilloskop
______________________

Hallo Elektroniker,
mein Miele Staubsauger S711 älteren Datums (2003), läßt sich normal bei maximal eingestellter Leistung (1800) einschalten, dann ändert sich jedoch die Drehzahl innerhalb von Sekunden auf ca. 1/2 Leistung um anschließend wieder auf hohe Leistung zu regeln und dann wieder auf ca. 1/2 Leistung abzufallen. Die Leistung des Motors "oscilliert" also im Sekundentakt immer auf und ab.
Nur wenn ich den Leistungsregler auf kleinste Stufe (300) stelle, läuft der Motor mit konstant kleiner Drehzahl. In allen Zwischenstufen "oscilliert" der Motor entsprechend.
Ich hatte den elektronischen Leistungsschalter (vermutlich TRIAC) auf der Motorplatine mal überbrückt, schon läuft er "volle Pulle". Leider mit dem negativen Nebeneffekt, das auch der "Softstart" des Motors nun ausfällt und deshalb der Sicherungsautomat der entsprechenden Steckdose auslöst.
Auf der Motorplatine: EL 700 M.-Nr.: 5756020 befindet außer dem TRIAC lediglich ein KLIXON Thermoschalter...
37 - Zuleitung für Unterverteilung -- Zuleitung für Unterverteilung
Geil, Fentanyl ist wieder da und hat den Account von Primus gehackt



Gruß Tobi

PS: Weiss jemand ob ein Leistungsschalter ABB Sace Emax 630A in eine Unterputzdose passt? Man weiss ja nie was mal für ne Leuchte montiert werden soll ...
38 - Bilderraten -- Bilderraten
Vielleicht, weil das ein Teil im einem Leistungsschalter ist? ...
39 - NH1-Sicherungslastschaltleiste für 100mm-Sammelschienensystem? -- NH1-Sicherungslastschaltleiste für 100mm-Sammelschienensystem?
Wenn beide Lasttrenner für die max Schaltleistung dimensioniert sind, gibt es keine Probleme.

Gefährlich wird es nur wenn der letzte geöffnete NH Trenner die Schaltleistung nicht mehr beherscht!

Parallelkabel sind bei uns meist einzeln schaltbar.

Das hat den großen Vorteil, das in Schwachlastzeiten einzelne Kabel freigeschaltet werden können. (zB.: für Umlegearbeiten, im Störungsfall. . .) ohne dass die Versorgung unterbrochen werden muß.
Die Kabel werden immer noch einzeln durch die NH Sicherungen gegen Überlastung geschützt.

Wichtig: Soll tatsächlich freigeschaltet werden: Die letzte Schaltstelle muß die dann anliegende Schaltleistung auch beherschen!
Dies muß dem Schaltführer bekannt und von diesem auch überwacht werden!

Bestehen Zweifel, wird in den untergeordneten Verteilungen zuerst abgeschaltet, erst dann die Schaltstelle an den Parallelkabeln (das können auch deutlich mehr als 2 sein!)

Besser wird das ganze durch folgenden Aufbau:

Leistungsschalter der den Gesamtabgang bedient, dahinter dann NH Leisten für die einzelnen Parallelkabel.

Somit können die Kabel einzeln geschaltet werden. Muss der Gesamtabgang unter Last freigeschaltet werden nimmt man den Leistungsschalter.

Ist zwar Koste...
40 - Viele Millionen für keinen Strom in Afghanistan -- Viele Millionen für keinen Strom in Afghanistan
Moin,

naja, offene Schaltanlagen sind auch hierzulande nichts wirklich besonderes, da gibts noch genug von.
Ich hab selbst erst vor ein paar Wochen noch eine 10kV-Schaltung in einer offenen Anlage durchgeführt, da kommt trotz Ganzkörper-Sicherheitskleidung ganz schön Freude auf wenn zwischen den Messerkontakten vom Leistungsschalter und dir nur eine Holzlatte als Abschrankung ist



Gruß Tobi ...
41 - Backofenthermostatschalter AEG Competence 5750E -- Backofenthermostatschalter AEG Competence 5750E
Bist Du denn sicher, daß der Defekt am Leistungsschalter liegt?
Es sind auch noch andere Fehler möglich!

Gruß
Peter ...
42 - Kabellängenmessgerät, Echomessgerät, Laufzeitmessgerät, TDR für kleines Geld? -- Kabellängenmessgerät, Echomessgerät, Laufzeitmessgerät, TDR für kleines Geld?
Hallo,

aktuell habe ich mal wieder ein Fehler in einem 5x6 NYY-Erdkabel: Die Isolation (mit 500V Iso-Messgerät) aller Adern jeweils gegeneinander liegt immer um die 20kOhm (gegen Erde 120kOhm). Jedoch lösen beim Zuschalten immer alle drei Leistungsschalter (B16) sofort aus.
Wie kann das sein? Kommt es im Kabel zu einem Überschlag? Wieso gibt es bei den 500V des Isolationsmessgerätes (Metriso 500D) dann keine Überschläge im Kabel, so dass es noch 20kOhm messen kann? Eventuell bricht die hochohmige 500V Messspannung auf Grund der 20kOhm aber schon soweit ein, dass es nicht mehr zum Überschlag kommt? Müsste beim Isomessvorgang mal parallel die tatsächliche Spannung auf der Leitung messen...

Deshalb meine Frage: Was gibt es für günstige TDR-Messgeräte, mit denen ich die Entfernung zur Fehlerstelle in etwa bestimmen könnte? Bei ELV gibt es schon für 80EUR ein Messgerät mit Auflösung von 0,1m (bis 200m). Nur würde mir das bei meinem Fehler helfen? 20kOhm ist ja noch eine Menge! Und das Gerät zeigt ja offenbar immer nur einen Wert im Display an. Schöner sind die Messgeräte, die einen Graphen anzeigen. Dort sieht man vermutlich eher so eine Stelle. Aber alle die ich bisher gefunden haben, liegen sonst weit über meinem Budget.

Selberbauen ist wohl auch nich...
43 - Umschalter Plattengröße defe -- Herd AEG Competence 7242 V - W
Geräteart : Elektroherd
Defekt : Umschalter Plattengröße defe
Hersteller : AEG
Gerätetyp : Competence 7242 V - W
S - Nummer : Typ 54 DQQ 86 AE
FD - Nummer : KD 940.313 017-077/654772
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter
______________________

Unser AEG 7242 Elektrostandherd hat eine in der Größe umschaltbare Platte (vorne links). Die Platte funktioniert, allerdings rastet der Umschalter zwischen groß und klein, der sich auf der Vorderseite des Gerätes befindet nicht mehr ein, so dass ständig die große Platte an ist.

Was ich nun suche ist zum einen eine Demontageanleitung (Abbau der Vorderfront wird wohl notwendig sein) und ein entsprechendes Ersatzteil.
Ich habe keine Ahnung ob es sich um einen Leistungsschalter handelt oder um einen kleinen 0815-Schalter, dessen Signal dann noch mal von einer Elektronik ausgewertet wird. Auf jeden Fall ist klar, dass da das genau passende Ersatzteil rein soll.

Für Tipps und Hinweise schon vielen Dank im Voraus!

charles_b ...
44 - Meinung zu Verteilerplanung -- Meinung zu Verteilerplanung
Hallo Ego na dann lies mal Da nach


Zitat :
Anforderungen an die Schutzerdung

Im Sinne der neuen Begriffsdefinition müssen Körper, unter Beachtung der vorgegebenen Bedingungen des entsprechenden Stromversorgungssystems (siehe Kap. 7.1.1.1), mit einem Schutzleiter verbunden werden. Gleichzeitig berührbare Körper müssen mit demselben Erdungssystem einzeln, in Gruppen oder gemeinsam verbunden werden.

Für Schutzerdungsleiter, also Schutzleiter zum Zweck der Schutzerdung, gelten dieselben Anforderungen wie für Schutzleiter nach DIN VDE 0100-540.

Dabei muss für jeden Stromkreis ein Schutzleiter vorhanden sein, der durch Anschluss an die diesem Stromkreis zugeordnete Erdungsklemme oder Erdungsschiene geerdet ist. Somit muss in allen Kabeln bzw. Leitungen ein Schutzleiter mitgeführt werden, es sei denn, es findet die Schutzmaßnahme "Schutz durch doppelte oder verstärkte Isolierung" (...
45 - Schraubklemmen anziehen: Wie fest? -- Schraubklemmen anziehen: Wie fest?
Aus unserer Praxis:

Reihenklemmen zb Weid. WDU mit Schlitzschrauben -> nach Gefühl aber eher fest

LS, FI, . . . mit Kreuz / Schlitzschrauben -> nach Gefühl eher sehr fest

Leistungsschalter mit Flachanschluss (egal ob 125A oder 2500A) -> meist nach Gefühl, aber immer mal wider mit Drehmomentschlüssel (wenn man das oft mit dem selben Werkzeug macht bekommt man ein bisschen Gefühl fürs Drehmoment)

V-Laschen meist mit AL Leitern zwischen 120 und 240mm² -> nur mit Drehmoment

V-Laschen an Trafos (bis 300mm²CU) -> nur mit Drehmoment

Sammelschinenverbindungen an Niederspannungs HV zwischen 250A bis 6000A -> Drehmoment

Verbindungen an offenen MSP Schaltanlagen -> nach Gefühl, je nach Materialkombination

Anschlüsse SF6 Schaltanlagen -> nur mit Drehmoment

also eine "gesunde" Mischung

Wer regelmässig mal schrauben mit Drehmoment anzieht und die dann händisch nachtestet bekommt halbwegs ein Gefühl dafür (ist natürlich stark von der Tagesform abhängig).

Natürlich kann mann das nicht alles dokumentieren.
...
46 - Leistungsschalter 28-40A -- Leistungsschalter 28-40A
Zu verkaufen ist ein Leistungsschalter von Siemens
Das Teil ist unbenutzt und in OVP-Karton.

Datenblatt gibt es HIER

Angebote bitte per PN/PM ...
47 - ICs oder Transistoren ? -- ICs oder Transistoren ?
Aus der linken Doppel-Diode ließe sich ein Zweipunktegleichrichtung bauen.

Die mittleren Bipolar-Transistoren sind ja schon sehr speziell.
Was man mit denen einfaches anfangen soll, weiß ich auf die schnelle auch nicht.

Gleiches gilt für den MOSFET auf der rechten Seite.

Evtl. setzt man sie einfach als Leistungsschalter ein.



...
48 - Sicherungskastenbildersammlung -- Sicherungskastenbildersammlung
Hier mal 2 Fotos von mir.

Wie ich dieße Fotos gemacht habe, musste ich keine Blenden herunternehmen.

Das erste ist eine Verteilung für Nachtspeicheröfen. Will nicht wissen was die an Stromrechnung haben.

Das zweite Foto zeigt einen 1600A Leistungsschalter nach dem Wandlerfeld. Der Trafo hat eine Leistung von 690kVA und der läuft knapp an der Grenze.

Es sind hier zwar auch Stromwandler zu erkennen, aber die sind nicht zur Strommessung des Netzbetreibers zuständig.

Danach gehts mit 2x1000mm² Cu Schienen weiter auf die Abgangstrenner. Natürlich alles ohne Berührungsschutz.


Die Tochter der Chefin hat mal die ganze Bude lahmgelegt. Die hat gemeint das sei der Lichtschalter für den Hauptverteiler. Nein das soll kein Witz sein. Das ist mein voller Ernst.

Nächste Woche kommt ein weiteres Abgangsfeld mit 630A Eingangssicherungen dazu. Dazu wird der Berührungsschutz wieder hergestellt. Es kommt eine Zwischenwand dazwischen damit man nicht hinter den Verteilern gehen kann. Zugang nur über Schlüssel.

mfg francy






[ Diese Nachricht wurde geändert von: francydt am 26 Sep 2011 21:24 ]...
49 - Starker Thyristor oder verleichbares gesucht -- Starker Thyristor oder verleichbares gesucht

Zitat : Vermutlich sind MOSFETs da angebracht. Oder IGBTs?
Es hängt eben vieles nicht nur vom Spitzenstrom ab, sondern mehr noch von der Anstiegsgeschwindigkeit des Stromes.
Dadurch können aufgrund der Induktivität von lediglich ein paar cm Draht derartige Spannungsspitzen auftreten, dass sie die Steuerschaltung oder den Leistungsschalter selbst zerstören. ...
50 - Schaltschrankverteilung -- Schaltschrankverteilung

Zitat : Eine etwas größere MaschineAh ha... Kohlebagger sind ziemlich groß...


Zitat : Wie schaltet man allgemein größere Leistungen wenn die Hauptschalter zu klein sind? zb 350A...soll geschalten werden Man nimmt einen größeren: Leistungsschalter


MfG Mathias ...
51 - Induktionsherdionsspannung von Relais berechnen -- Induktionsherdionsspannung von Relais berechnen
Und hier steht was für selfman über Vakuumschalter:

http://de.wikipedia.org/wiki/Leistungsschalter#Vakuum

Selbstverständlich haben Elektronen Bammel durchs Vakuum zu fliegen,
dewegen mußte man die Kathoden heizen, um ihnen "Feuer unter dem A...."
zu machen.
Gruß
Georg ...
52 - Kühlung mit Peltier -- Kühlung mit Peltier

Zitat : Hui, netter Brummer! Ein kleines bischen kleiner hätte ich ihn schon ganz gerne. So groß ist das Ding doch gar nicht, und vor allem ist es leichter als ein stranggepresstes Kühlkörperprofil.
Peltierkühlkörper sind, besonders ohne Ventilator, nun einmal groß, denn sie müssen ja ausser der elektrischen Energie noch die gepumpte Wärme abführen und sollen sich trotzdem möglichst wenig erwärmen.
Das ist eine ganz andere Situation als bei der Montage von Leistungstransistoren, bei denen man im Datenblatt die höchstzulässige Chiptemperatur nachschaut z.B.175°C, und sich dann überlegt wie groß der Kühlkörper mindestens sein muß.


Zitat : Wenn ich mit der Temperatursteuerung das Netzteil für das Peltier-Element schalte, woher bekommt die Temperatursteuerung ihren Saft?
Dafür bräucht ich dann auch noch ein zweites Netzteil, oder ist mir da ein Kleinig...
53 - Schaltzeichen zuordnen -- Schaltzeichen zuordnen
Hallo Member,

beim Versuch einige Schaltpläne nachvollziehen zu können, bin ich auf folgende Schaltzeichen gestoßen, die ich nicht klar definieren konnte, zu einigen konnte ich was finden, bin mir jedoch da nicht 100% sicher. Hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.


zu 1. Notschalter (was hat jedoch der Strich zu bedeuten)
zu 2. Grenzschalter, Endschalter, öffnend (Falls richtig, Praxisbeispiel?)
zu 3. ?
zu 4. Nährungsempfindlicher Schalter (Praxisbeispiel ?)
zu 5. ?
zu 6. Leistungsschalter
zu 7. Mehrfahschalter (?)
zu 8. Grenzschalter, Endschalter, schließend (Falls richtig, Praxisbeispiel?)
zu 9. Schließend bei einem definierten Druck (?) ...
54 - Strassenbahn Lichtbogen -- Strassenbahn Lichtbogen

Zitat :
ALF2000 hat am 20 Jan 2011 15:58 geschrieben :
gibts da faktisch nich mal ne sicherung zwischen Pantograph und fahr/schaltwerk ?


Normalerweise schon, aber hey, das ist italienische Technik!

Hier ist das bei Fahrzeugen dieses Baujahrs eher eine Art Leistungsschalter als eine Schmelzsicherung (eben Überstromschalter genannt). Löst auch schon bei zu scharfem Anfahren ab und zu aus.

Ein hochohmigerer Fehler der nur einen Lichtbogen verursacht hat ohne den Auslösestrom des Überstromschalters zu übersteigen kann in Anbetracht der zum Schluß abbrennenden Fahrleitung ja wohl ziemlich ausgeschlossen werden. ...
55 - 9 KW Saunaofen mit 3x16 oder 3x20 Ampere Leistungsschutzschalter ? -- 9 KW Saunaofen mit 3x16 oder 3x20 Ampere Leistungsschutzschalter ?

Offtopic :Fürs Protokoll : Es gibt einen Leistungsschalter . Und es gibt einen Leitungsschutzschalter . Aber es gibt KEINEN Leistungsschutzschalter ! ...
56 - Aufbau/Funktion eines Stecker-Schaltnetzteils -- Aufbau/Funktion eines Stecker-Schaltnetzteils
Hallo zusammen

Alles fing damit an das ich ein defektes Telefon, Siemens Gigaset S675, geschenkt bekam. Letzendlich wollte ich mir mal das kompakte Stecker-Schaltnetzteil "Siemens, Friwo, Made in China" genauer ansehen, also von innen.

Sogleich störte mich die vermeintlich komische Schaltung ohne Gleichrichterdiode am Ausgang. Durch auslöten des Übertagers und durchmessen stellte sich jedoch heraus das die Ausgangswicklungen anders verschaltet sind als es zunächt den Anschein hatte.

Trotzdem meine Frage:
Ist das ein normaler Sperrwandler?
Irgendwie "sehe" ich das bei der Schaltung nicht wirklich.

Weiterhin, das hat sich erst beim Versuch der Schaltung auf den Grund zu gehen ergeben, finde ich es unverantwortlich wie hier mit der Netzspannung umgegangen wird: Die blauen Pfeile kennzeichen Stellen an denen die gleichgerichtete Netzspannung anliegt und praktisch keinerlei Sicherheitsabstände eingehalten werden.
Was meint Ihr dazu?

Auf dem Steuer-IC auf der Lötseite steht:
JH
2267.1
was ich allerdings keinem Bauteil zuordnen kann sonst hätte ich mal im zugehörigen Datenblatt nach einem Schaltungsvorschlag gesucht.
Das Schaltbild ist natürl...
57 - ausgelöst automatisch Schutz -- SIEMENS Durchlauferhitzer
Geräteart : Sonstiges
Defekt : ausgelöst automatisch Schutz
Hersteller : SIEMENS
Gerätetyp : Durchlauferhitzer
S - Nummer : DE24200
FD - Nummer : FD8209
Kenntnis : Komplett vom Fach
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo allerseits! Ich komme aus Nürnberg!
Ich habe ein Problem. Siemens DE24200 Durchlauferhitzer ausgelöst automatischen Schutz.

Am Anfang war es wie folgt aus:

Wasser erwärmt ersten 10 Sekunden und dann Erhitzen gestoppt.
Ich dachte, Wasser-Laufrad verstopft ist - machen Sie sanft von Rostschäden Turbinenschaufel gewaschen wurde gefunden. Durch den Anschluss der Turbine, ging das Wasser gut, war aber Leistungsschalter betätigt, unterbricht die Spannung.


Nach der Vorspeise an der Unterseite gibt es 3 Leitungen - wenn ich sekundären Phase trennen - Schutzschalter lässt sich nicht ausschalten - alles ist normal. Wenn Sie die mittlere Phase eine Verbindung ist wieder kurz und Leistungsschalter ausgelöst wird. Was können Sie empfehlen?

Wo finden Sie die Ursache? In der Automatik? Und wenn ja, dann wo? Er kann fliegen, eine der 3 Leistungstransistoren, oder irgendwo anders führen?

Warten auf euren Rat!
Dank ...
58 - Absicherungsfrage -- Absicherungsfrage
IEC 364-4-1/VDE 0100 Teil 410.

Anordnung der Schutzorgane zum Schutz bei Überlast

Schutzorgane zum Schutz bei Überlast müssen am Anfang jedes Stromkreises sowie an allen Stellen eingebaut werden, an denen die Strombelastbarkeit gemindert wird, sofern ein vorgeschaltetes Schutzorgan den Schutz nicht sicherstellen kann.

Ursachen für die Minderung der Strombelastbarkeit können sein:
Verringerung des Leiterquerschnittes, andere Verlegungsart, andere Leiterisolierung, andere Anzahl.


Anordung der Schutzorgane für den Schutz bei Kurzschluss

Schutzorgane für den Schutz bei Kurzschluss müssen am Anfang jedes Stromkreises sowie an allen Stellen eingebaut werden, an denen die Kurzschlussstrom-Belastbarkeit gemindert wird, sofern ein vorgeschaltetes Schutzorgan den geforderten Schutz bei Kurzschluss nicht sicherstellen kann.


Überstromschutz

Für ankommende Netzanschlussleitungen braucht man im Normalfall keine Überstromschutzeinrichtung. Der Überstromschutz wird vom Schutzorgan am Anfang der Zuleitung übernommen. Alle anderen Stromkreise müssen durch Sicherungen oder Leistungsschalter geschützt werden. Für Sicherungen besteht die Forderung, dass sie sich im Einsatzland ersetzen lassen. Diese Schwierigkeit lässt sich ...
59 - Wie heißt die Abkürzung und welche passt in mein Generator oder doch eine anderer ? -- Wie heißt die Abkürzung und welche passt in mein Generator oder doch eine anderer ?
Ach demzufolge hat also Southpark ein Schnäppchenkauf getätigt und will nun etwas anderes draus basteln. Auch eine Idee

Deshalb wohl "- der Leistungsschalter für dieses Gerät nicht passend ist"

Ehrlich gesagt würde ich die Kiste auch nicht zurück geben wenn die so billig war. Bei den paar Mängeln wird halt selbst Hand angelegt



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Murray am  5 Mai 2010 22:35 ]...
60 - Aggregat bisschen kaputt -- Aggregat bisschen kaputt
Zunächst mal ein kleines Update - es wurden nicht zwei Generatoren parallel geschaltet sondern ein Generator sollte ans Netz geschaltet werden. Im Endeffekt aber unwichtig, am Ergebnis ändert das nichts.
Warum bei der Schalthandlung keine Sicherheitseinrichtungen angesprochen haben kann ich mir auch nicht erklären. Die Schalthandlung wurde zwar manuell ausgeführt aber auch in dieser Betriebsart sollten eigentlich entspr. Schutzeinrichtungen wirksam sein (Phasenfolgeüberwachung, Vektorsprung, Frequenzüberwachung etc.) die den Leistungsschalter sperren solange das Aggregat nicht synchron mit dem Netz läuft

Zum Thema Mechanik: Wenn so ein Aggregat asynchron aufgeschaltet wird wirken enorme Kräfte. Wenn man Glück hat zerlegt es nur die Kupplung von Motor und Generatorwelle, wenn es aber keine Kupplung gibt weil die Motorwelle direkt in den Generator übergeht zerlegt es die Welle.
Man muss beim Betrieb von Aggregaten zb. auch immer die Lastaufteilung im Blick behalten. Bei einer stark unsymmetrischen Belastung kann es passieren dass der Generator anfängt zu eiern, als Folge davon beginnt das Aggi buchstäblich zu hüpfen. Und das ist kein Witz, das habe ich mit einer 350kVA NEA mit einem nicht fachkundigen Maschinisten sc...
61 - Industrie Steuerschrank (FI,LSS,MSS,FU) -- Industrie Steuerschrank (FI,LSS,MSS,FU)
1. Der MSS kann einen Kurzschluss abschalten, wenn er das Symbol "I>>" hat. Bei Siemens steht meins Wissens der Auslösestrom daneben.

2. Den FI kann man nach dem LS setzen, diese Reihenfolge ist nicht vorgeschrieben. So würde der LS den FI schützen. Im Regelfall ist es aber andersrum, weil nach dem FI mehrere LS kommen werden.
Der FI braucht trotzdem vorderhalb einen Schutz gegen Überlastung. Es sei denn, z.B. nach dem 40A FI kommt nur ein 32A LS. Dann ist der Überlastschutz gegeben. Kurzschlussschutz muss die Sicherung vor dem FI übernehmen, die Höhe dieser steht in der FI-Anleitung.

3. Zu den LS mit Verzögerung weiß ich nichts, vielleicht sind das Leistungsschalter.
Wenn die Selektivität nicht erreicht wird (Kennlinien ansehen), könnte man die Zuleitung noch stärker auslegen, damit der Unterschied groß genug wird. Ein großer Lampenhersteller hat das neulich von mir soverlangt, und schon hatte seine Maschine mit läppischen 3x10A Nennstrom einen 32A CEE-Stecker und 6²-Verdrahtung...

Ich weiß nicht, ob die Selektivität zwingend vorgeschrieben ist. Wenn keine Gefahr davon ausgeht, dass die ganze Anlage beim Kurzschluss dunkel ist, ist das meiner Meinung nach nur eine Komfortsache.

4. Ich dachte eher dass es weniger als 40A...
62 - Ein Schalter schaltet den Anderen aus -- Ein Schalter schaltet den Anderen aus
Klar, mit den kann man keine großen Lasten schalten, dafür sind sie auch nicht gedacht. Ich würde damit Logik-Gatter bzw. gleich, wie du auch, Leistungsschalter in Form eines dicken MOSFETs schalten.
Der mechanische Teil erledigt halt die IC-aufwändige Rücksetz-Logik, die komplizierter wird, je mehr Taster man haben will.


Offtopic :Edit:
@perl:
Was meinst du, warum die Module noch (nagelneu!) bei mir rumliegen?
Für sowas nehme ich µC, geht schnell, generischer und die Tasten lassen sich beliebig "belegen". Nicht nur die Tasten, sondern auch deren Ereignisse wie Drücken, Loslassen, eine bestimmte Zeit drücken, ...



[ Diese Nachricht wurde geändert von: DonComi am 27 Dez 2009  3:20 ]...
63 - 400A Kraftsteckdose -- 400A Kraftsteckdose

Zitat :
schattenlieger hat am 16 Okt 2009 13:48 geschrieben :
Wie kommst du auf 4 Polen? Ich seh da deren fünf.

Und irgendwie sieht mir das mit dem Fingerschutz auch nicht so prall aus, denn die Löcher dürften doch eigentlich groß genug sein, um einen Finger hereinzustecken, oder täusche ich mich? Leider sind die Kontaktlöcher nicht bemasst.

Hmm, 400A...

Ich denke, bei 400A ist Powerlock wohl besser, aber Powerlock ist ja eher für "schöne" Umgebungen gedacht, nicht für Tunnelbau usw.

So einen 400A-Stecker kann auch ein/zwei/drei Laie(n) ziehen(je nach Schwergängigkeit), Powerlocks sind ja nun nicht gerade laienbedienbar.

Aber ich möcht nicht wissen, was so ein 400A-Stecker (ist ja aus Guss!) kostet. Und auf den Fuß bekommen möcht ich den auch nicht, das tut bei 125A schon weh.




Die Kupplungen haben einen Pilotkontakt . Der soll sicherstellen das Stecker und Kupplung nur Leistungslos bzw. spannungslos gesteckt und gezogen werden . (P...
64 - Auslegung einer Zuleitung -- Auslegung einer Zuleitung
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Ich habe einen unbeheizten Raum und wollte daher eine Umgebungstemperatur von 25°C nehmen.
Also muss ich den Leistungsschalter mit 63A absichern?
Nun würde ich gerne den Spannungsfall zu berechnen. Das Problem ist aber, dass ich zur Berechnung das cosf wieder brauche. Wo bekomme ich das denn nun her?

...
65 - Elektriker an Stromschlag gestorben -- Elektriker an Stromschlag gestorben
VNB-Monteure schalten anscheinend gern einfach so wieder zu. Hatte mal einen gehabt der eine Kompakt-Trafostation wieder zugeschaltet hat während wir noch in der NSHV im Keller gearbeitet haben. Und diese Kompaktstationen haben keinen sekundären Leistungsschalter, das Kabel (ja, es ist ein Kabel) ging vom Trafo-Abgangsfeld über die Einspeisesicherungen direkt auf die Sammelschiene in der NSHV. Danach habe ich mir - privat - einen Erdungs - u. Kurzschlusssatz von Dehn zugelegt der mich seitdem auf jede Baustelle begleitet. Denn mein ehemaliger Chef war trotz des Unfalls der Meinung dass wir an der Arbeitsstelle nicht erden und kurzschliessen müssen, ist ja Niederspannung und ausserdem hängt ein Nicht-Schalten-Schild am Trafo
Naja, die Anschaffung war nicht verkehrt da mir der EuK-Satz mittlerweile auch beim einspeisen mit dem Aggi gute Dienste leistet


Gruß Tobi ...
66 - Trafostation Pfändertunnel A96/A14 -- Trafostation Pfändertunnel A96/A14
Tunnelbauarbeiter nach Stromschlag schwerst verletzt

(Lindau/Lochau/lz) Zu einem schweren Arbeitsunfall ist es am Montagnachmittag am Pfändertunnel gekommen: Zwei Arbeiter wollten in der Trafostation vor dem Nordportal einen defekten Leistungsschalter für die Tunnelbohrmaschine austauschen. Dabei unterlief einem der beiden ein folgenschwerer Irrtum: Laut Polizeibericht hat der 35-Jährige vermutet, dass kein Strom mehr fließe, und deshalb bei offener Tür einen "Trenner" betätigt. In der Folge gab es dann einen Lichtbogen mit 24 000 Volt, und beide Arbeiter wurden aus der Trafostation hinausgeschleudert. Der 35-Jährige musste mit schwersten Verbrennungen in die Feldkircher Klinik geflogen werden, sein ebenfalls schwer verletzter Kollege wird im Bregenzer Krankenhaus behandelt. Die genaue Unfallursache muss noch geklärt werden, wie es im Polizeibericht heißt.
Beitrag aus der heutigen Ausgabe der Lindauer Zeitung.

Unfallursache? Nichteinhalten der 5 Sicherheitsregeln!

ciao Maris
...
67 - Überspannungsschutz für IGBTs bei Wechselspannung -- Überspannungsschutz für IGBTs bei Wechselspannung
Hi Georg,

erstmal vieln Danke für deine Antwort.

Also über einen Gleichstromzwischenkreis hab ich auch schon nachgedacht, wär auch meine Notlösung gewesen, aber es muss doch auch einen Überspannungsschutz für Leistungsschalter bei Wechselspannung geben.
Hab mir da heute vergebensden Kopf drüber Zerbrochen, bin aber leider zu keinem Ergebnis gekommen

Mit RCD meine ich eine Schutzschaltung bestehend aus einem Widerstand parallel zu einer Diode und die beiden Bauteile in Reihe zu einem Kondensator.
Hab ich aus dem Gert Hagmann - Leistungselektronik, der hat das da so benannt.

Gruß
Christian

...
68 - Aufteilung Unterverteilung: LS / RCD: Auslegung, Anzahl, ... -- Aufteilung Unterverteilung: LS / RCD: Auslegung, Anzahl, ...
Hallo,

wir haben in unserer Einliegerwohnung so einiges an zusätzlichen Steckdosen gesetzt, Kabel neu gelegt und erneuert, Wände verschubst, Wasserleitungen neu - also schon so ziemlich viel renoviert bzw. saniert.

Jetzt hängen in dem alten Unterverteilungs-Kasten so einige 'Strippen' aus dem Kasten, die nach Anschluß rufen...:

3x1,5 Kinderzimmer 1
3x1,5 Kinderzimmer 2
3x1,5 Außensteckdosen + Terrassenbeleuchtung
3x1,5 Flur
3x1,5 Schlafzimmer
3x1,5 Toilette (Mini-Bad)
3x1,5 großes Bad (späterer Umbau zur Küche möglich)
5x2,5 Herdanschlußdose (endet im Moment in Unterputzdose)

Der Klingeltrafo hat keinen eingebauten Schalter und sollte deshalb mit Hilfe eines Sicherungsautomaten zum Ausschalten der Klingel vom Netz getrennt werden können. Der Klingeltrafo belegt einen Platz von 5 TE

Zusätzlich ist ein Hutschienen-Dimmer für die Flurbeleuchtung mit 1TE installiert.

Die 2 vorhandenen Hutschienen bieten Platz für jeweils 13 TE.

=> Abzüglich der von Trafo und Dimmer bereits belegten Plätze bleiben für Sicherungsautomaten und FI-Schalter also noch 20TE zur Verfügung.

Sicher ist es sinnvoll, die Zimmer einzeln von der Netzspannung trennen zu können, ggf. könnten KiZi 1+2 sowie Flur +...
69 - Abschreckendes Beispiel - Oberleitung Eisenbahn Video -- Abschreckendes Beispiel - Oberleitung Eisenbahn Video

Zitat :
Ltof hat am 29 Mai 2009 10:04 geschrieben :

Zitat :
ElektroNicki hat am 28 Mai 2009 22:21 geschrieben :
Packt der auch noch en zweites Mal dran

Sachmal, glaubt ernsthaft jemand, dass der zweite Lichtbogen durch eine willentliche Handlung ausgelöst wurde?

Nach dem ersten Lichtbogen war in dem Körper nix mehr, was noch irgendwie aktiv handeln konnte.


Hallo Forum,
zunächst winke ich als Neuling mal kräftig in die Runde.

Doch zum Thema:
beim Durchlesen des Thread bin ich auf die Frage gestoßen, warum jemand "ein zweites Mal dranpackt" - ich persönlich glaube da auch nicht an eine willentliche Handlung.
Zwar kenne ich mich in...
70 - Bautromverteiler auf altem Industriegelände anschließen... -- Bautromverteiler auf altem Industriegelände anschließen...
Ich würde nach dem HAK erstmal einen Leistungsschalter setzen, um die ganze Anlage ordentlich freischalten zu können. Danach den Zähler (beides in plombierbaren Gehäusen)! Dann eine kleinere temporäte Verteilung (80x60cm) mit LS bzw. Sicherungen für CEE16/5 rot, CEE32/5 rot, CEE63/5 rot und evtl. CEE125/5 rot, abhängig davon, was der Anschluss hergibt und ob du einen Wandlerzähler hast. Wandlerzähler sind immer gut!

Von der CEE kanns dann über H07RN-F oder H07BQ-F zum mobilen Baustromverteiler!

Wenn der VNB sich querstellt und den Zähler vor dem Leistungsschalter haben will, kann man das notfalls auch so machen, wobei ich das aber blöd finde!

Ein Lasttrennschalter ist auch möglich, aber nicht so gut wie ein Leistungsschalter!

MfG; Fenta ...
71 - Einmal quer durch den elektrotechnischen Gemüsegarten... -- Einmal quer durch den elektrotechnischen Gemüsegarten...
Bezüglich des vom Himmel gefallenen Tastverhältnisse habe ich auch gestutzt.
Aber ein gewisser Hinweis ist im Begriff "binken" durchaus enthalten. Wäre das Tastverhältnis deutzlich unsymmetrisch, müßte es nämlich stattdessen "aufblitzen" bzw. "kurz aussetzen" heißen...

Was die Überstromschutzorgane angeht:
Da gibt es schon große Unterschiede!
Die wesentlichsten sind Auslösecharakteristik und Schaltvermögen.

Es gibt Bereiche, wo mit bezahlbarem Aufwand die nötige Sicherheit nur durch Schmelzsicherungen erreicht werden kann (Hauptstromversorgung). Und umgekehrt Bereiche, in denen Leistungsschalter (eine Abart der Leistungschutzschalter) besseren Schutz bieten können (Elektronik).

Wie detailliert hättest Du es denn gerne?
Und was dürfen wir an Wissen voraussetzen? ...
72 - Kleiner Aufwärtswandler so in Ordnung? -- Kleiner Aufwärtswandler so in Ordnung?
Ich weiß dass es integrierte Stepupregler gibt, aber die müsste ich erst bestellen, da ich kaum glaube dass die mein Bauteilehändler hat, deswegen hab ichs mal mit dem TL494 versucht. Das Ergebnis kann sich imho sehen lassen, wobei es noch durchaus Optimierungsmöglichkeiten gibt. Erstens beim Leistungsschalter und zweitens bei der Stabilität, denn komischerweise kam die Schaltung heute Nachmittag ohne Probleme mit der Nennlast klar, jetzt fängt das ganze Gebilde bei mehr als etwa 30mA das Schwingen an und die Stromaufnahme fängt an exponentiell anzusteigen. auch scheint die Schaltung nur bei 9V zu laufen, drüber und drunter wird sie auch wieder instabil.

Werde demnächst eh wieder zum Händler müssen, da kann ich dann mal fragen. 5V Versorgungsspannung wäre nämlich nicht schlecht. Mit etwas Glück müsste ich ihn auch als Free sample von National bekommen. ...
73 - Modellbahn Fahrspannung steuern. -- Modellbahn Fahrspannung steuern.

Zitat : Einen DAC & OPV kann ich nicht einsetzen, da keine negative Spannung zur Verfügung steht!Das könntest du schon und tust es sogar, denn dein R2R-Netzwerk ist nichts anderes als ein 6-Bit-DAC.


Zitat : Da ich nun aber den 4094 schlecht mit 1,5A belasten kann, würde ich hinter das R2R gerne einen Leistungstransistor (bsp. BD675) hängen der wiederum die extra angelegte Gleichspannung von 0 bis etwa 16V regeln soll. Nimm hinter deinem DAC lieber einen Opamp, wie den LM324, der auch mit unipolarer Versorgung zurechtkommt und Eingangsspannungen bis herab zu 0V verarbeitet. Damit steuerst du dann einen kräftigen MOSFET, BUZirgendwas, an.


Zitat : Eine PWM Steuerung kommt nicht ...
74 - Selektivität K10 - gL16 -- Selektivität K10 - gL16

Zitat : Der_Schäfer hat am 15 Sep 2008 18:14 geschrieben :
--Zumindest die letzte Grafik ist großer quark, da LS in der Praxis immer schneller auslösen, als gL-Sicherungen gleichen Nennstromes.--

Also das ist nicht richtig. Wenn die erste Grafik stimmt, dann ist doch die Sicherung bei großen Strömen schneller, oder??? Ist sie eben normalerweise nicht, daher können ja Schmelzsicherungen als Vorsicherung vor LS verwendet werden.


Zitat : Sicher sind Charakteristika nicht egal, allerdings bei der Frage um generelle Selektivität zwischen LSS und Sicherung schon Das ist grundfalsch! Es spielt selbstverständlich eine sehr große Rolle, da LS mit z.B. D-Charakteristik viel höhere Kurzschlußströme zum Auslösen benötigen. Daher muss der Abstand zum Nennstrom der sicherung höher sein,...
75 - Anschluss Durchlauferhitzer -- Anschluss Durchlauferhitzer

Offtopic :Dann solltest Du alter umweltversauender Verschwender endlich mal in wassersparende Armaturen investieren, statt in nutzlose Leistungsschalter...! ...
76 - Überspannungsschutz -- Überspannungsschutz
Es wäre schön, wenn du dich einfach mal raushalten würdest, anstatt dauernd zu meckern! Das nervt nämlich sicherlich vor allem den Threadstarter. Im Übrigen:

- Grobschutz ist am besten möglichst nah am HAK aufgehoben

- die Ableiter zum Aufrasten auf Sammelschiene sind ältere modelle, die würde ich nicht mehr verwenden, ergo gehören sie auch nicht zwingend da hin. Eine Installation neben dem HAK hat zudem den Vorteil, dass man leicht zu PAS kann und ab da gleich als TNS/TT weiter gehen kann, was im Fall von ankommendem TNC und abgehendem TNS genaugenommen nur TNC-Ableiter erfordert.

- außerdem schrieb ich: "Sofern eine Freischaltmöglichkeit erwünscht ist..." - überlasse es bitte den Leuten, was sie machen willen, ich schlage lediglich vor. Da mein gute Leistungsschalter (neu oder neuwertig) teilweise für 5-10 euro bekommt, würde ich auch nicht unbedingt von Geldverschwendung reden ...
77 - Sicherung Durchlauferhitzer: 25A lt. Hersteller nötig, 32A vorhanden, geht das? -- Sicherung Durchlauferhitzer: 25A lt. Hersteller nötig, 32A vorhanden, geht das?
Der LS wird bei 4-5% mehr Strom nicht überlastet, vor allem nicht bei kurzzeitiger LAst wie DLE! Natürlich könnte man auch einen Motorschutzschalter oder Leistungsschalter nehmen und diesen auf exakt 26A einstellen, aber mit 25A-LS fährt man IMHO recht gut!

Wie gesagt - sowenig wie möglich, insbesondere dann, wenn davon auszugehen ist, dass die Leitungen nicht die allerneuesten sind - bis jetzt hat der Fragesteller nichtmal den Querschnitt angegeben. 4mm² z.B. würde ich keinesfalls mit 32A absichern.

MfG; Fenta ...
78 - veraltete Anlage macht Probleme - Hausmeister will basteln! -- veraltete Anlage macht Probleme - Hausmeister will basteln!

Offtopic :Nix HAK! Leistungsschalter, wie oft soll er das noch sagen? ...
79 - Unfall in Mittelspannungsschaltanlage *video* -- Unfall in Mittelspannungsschaltanlage *video*
Das ist keine Mittelspannungsanlage . Das ist Niederspannung . Die Feldtiefe ist viel zu gering für Mittelspannung und an den Fronten sieht man 4 Schalter bis zu dem Feld wo der Unfall passiert . Wäre ein bisschen gering der Abstand für eine luftisolierte Mittelspannungsanlage mit ausfahrbaren Schaltern .

Ich kann nur mutmaßen was passiert ist , aber es sieht danach aus als ob er einen ausfahrbaren Leistungsschalter hineinkurbelt . Und dieser war möglicherweise beim einfahren schon eingeschaltet und die festen Kontakte der Anlage in die der Schalter geschoben wird haben natürlich kein Schalt- oder Löschvermögen . Und so ein kleiner gezündeter Lichtbogen wegen der anstehenden Last kann sich ganz schnell zum Vollkurzschlusslichtbogen über alle Aussenleiter ausweiten .

Ja ja mit Arcon wär das nicht passiert

http://www.moeller.at/de/systems/st......html ...
80 - DEHNbloc / 3 Einbau in ein TN-C Netz -- DEHNbloc / 3 Einbau in ein TN-C Netz
4 Seiten für so eine Situation. Nun gut, ich mach es kurz und prägnant:

Überspannungsableiter sind nach der Netzform, die am Einbauort vorliegt, auszuwählen. Dies bedeutet:

Im TNC-Bereich einen einfachen Dehnbloc3, verbunden mit L1-L3 und PEN! Eine Trennfunkenstrecke ist nicht erforderlich. Der PEN wird als reiner N weitergeführt, eine Verbindung zum Fundamenterder oder Haupterder gibt es nicht! Lediglich, wenn der VNB einen Stützerder fordert, ist eine Trennfunkenstrecke erforderlich.

In der UV im 1. Stock setzt man einen Dehnguard TT, wie du geschrieben hast. Da werden L1-L3, N und PE angeschlossen.

Ich persönlich würde es allerdings anders machen, sofern möglich (kann sein, dass ich was überlesen habe). Wenn möglich, würde ich schon vor der HV ein lokales TT bilden, genaugenommen in dem verplombbaren Gehäuse, was, mit Einwilligung des VNB, direkt neben den HAK gesetzt wird und wo der Grobschutz hineinkommt. Ich würde dafür den 3 OBO MCD50B und einen OBO MCd125B nehmen und davor schon nach TT umstellen. Einen Hauptschalter (Leistungsschalter/Lasttrennschalter) würde ich mit Einwilligung des VNB vor den Ableiter und die gesamte Energieversorgung setzen. So kann man damit alles komplett abschalten. Der Schalter sollte leistungsfähig sein, da er...
81 - SAT-Antenne Blitzschutz -- SAT-Antenne Blitzschutz

Zitat : Bartholomew hat am 25 Jun 2008 20:24 geschrieben :
Bei meinen Eltern ist auch "bloß" ein Blitzableiter installiert, ohne Überspannungsschutz. Willst Du mir jetzt allen Ernstes weiß machen, dass der Blitzableiter kontraproduktiv ist? In gewisser Hinsicht: Ja! Das Haus ist jetzt zwar äußerlich rundum gegen Blitzeinschlag geschützt, aber durch den fehlenden inneren Blitzschutz können Blitzteilströme jetzt über den Umweg übers Leitungsnetz schwere Schäden hervorrufen!



Zitat : Haus ist Bj 78, Fundamenterder sitzt mittig (TNC vom VNB), der Ableiter ist an allen vier Hausecken geerdet. Und hoffentlich sind Blitzschutzerder und Fundamenterder über ausreichend starke Verbindungen miteinander verknüpft?!

82 - Grundlegende Fragen zur Hausinstallation -- Grundlegende Fragen zur Hausinstallation
Hallo Thomas,

Dein Kumpel braucht seine Beziehungen nicht spielen zu lassen, Überspannungsschutz ist eines meiner Spezialgebiete und kann dir für jede nur erdenkliche Konfiguration ein passendes Konzept erstellen - ich muss dazu lediglich die notwendigen Details wissen, dann ist das kein Problem! Die Bauteile bekommt man günstig bei ih-bäh, aber ich würde das Überspannungsschutztheme gern ein wenig später behandeln und vorher noch einige Dinge diskutieren. Dass du dich damit nicht auskennst, sollte dir nicht allzu schwer zu schaffen machen - die meisten Elektriker verstehen davon nichts oder nicht viel. Ich kenne mich diesbezüglich auch nur so gut aus, weil ich mich sehr dafür interessiert habe.

== Grundlegendes für eine sichere Installation ==
1,5mm² als Einzelader im Rohr kann man bei nicht allzugroßen Längen, kaum Häufung und Umgebungstemperaturen von 25-30°C relativ bedenkenlosbis 13A (A13/B13/C13/K13/R13/Z13) verwenden, wobei ich persönlich für alles oberhalb 10A mindestens 2,5mm² verwende, aber das muss man nicht immer. Nur sollte man eine 16A-Absicherung für Schukosteckdosen genauso vermeiden wie eine 16A-Absicherung für 1,5mm²-Leitungen. Der Punkt ist, dass die Charakteritiken A/B/C/D eine Toleranz von 1,13-1,45 * Nennstrom im Überlastauslöser haben ...
83 - Bastlerverteiler -- Bastlerverteiler
Sofern der Herd nicht, wie unserer, eine Schutzschaltung besitzt, die den Herd erst einschaltet, wenn alle außenleiter und der N zugeschaltet ist, kann das leicht zum Problem werden, ja!

Erlauben österreichische VNB eigentlich Leistungsschalter (in plombierbaren Gehäusen) im Vorzählerbereich?

MfG; Fenta ...
84 - TT-Netz zwingend FI? -- TT-Netz zwingend FI?
Es gibt mehrere Gründe, dafür, keine 35A-SLS zu nehmen:

- Flexibilität: Wenn man doch mal mehr braucht, und sei es nur für einen Tag, ist es ein riesen Aufwand, es wieder erweitern zu lassen.

- Man kann sich bei so einem Anschluss nicht mal ein kleines Physiklabor für elektrotechnische Versuche einrichten.

- Ich persönlich gehe immer mehr dazu über, nicht nur mehrere FI-Gruppenstromkreise (an die mehrere Endstromkreis-LS angeschlossen sind) einzurichten, sondern auch mehrere Hauptgruppenstromkreise, die einzeln mit Neozed oder NH vorgesichert sind, im Gesamten dann so:

Partielle Beispielkonfiguration für ein modernes EFH, Überspannungsschutz noch nicht inbegriffen, weils bei dem Thema nur um die Absicherung geht:

== Vorsicherung 1: 3x 63A SLS (Netz)
== Vorsicherung 2: 3x 32A Neozed (Externe Einspeisung mit Umschaltung bei Spannungsabfall)

Installationsteile Wohnung generell (3x 25A oder 3x35A Neozed)
1.: FI Küche (40/4/003-A)
- Herd (3x B16)
- Spülmaschine (C13)
- Laststeckdose 1 (C13)
- Laststeckdose 2 (C13)
- Dunstabzug (C6)
- Zusatzbeleuchtung (C6)
2.: FI Bad (25/2/003-A)
- Quarzstrahler (B10)
- Licht (B10)
3.: FI Bad (16/2/001-A)
- S...
85 - Welche Sicherung vor 63A CEE Steckdose / Selektivität? -- Welche Sicherung vor 63A CEE Steckdose / Selektivität?
Ich würde der CEE einen Leistungsschalter für Anlagen- und Kabelschutz vorschalten, z.B. Moeller NZM B1-A63 (oder NZM B1-4-63 wenn vierpolig). Das hat den Vorteil, dass man sowohl Überlastauslöser als auch Kurzschlußauslöser exakt den Bedürfnissen anpassen kann. Zudem hat man einen starken Schalter für das Betriebsmäßige Schalten der Dose. Und im Falld er Fälle kann dieser auch als Notschalter verwendet werden. Möglich ist auch der etwas betagte NZM6-63 (oder NZM64-63, wenn vierpolig), die bekommt man relativ günstig bei ih-bäh. Ein NZM7-63 (oder NZM74-63 in vierpoliger Ausführung) geht genauso.
Im Fachhandel sind die natürlich zu teuer (250 Euro aufwärts), bei ih-bäh bekommt man allerdings oft neue oder sehr gute gebrauchte für weit unter 50 Euro. Dann noch ein ordentliches Gehäuse dazu und fertig ist die Laube. Ist jedenfalls die eindeutig beste und flexibelste Lösung. Und einen solchen Schalter kann man samt der CEE auch dauerhaft installiert lassen - falls nochmal was anfällt. andernfalls kann man ihn z.B. zur Absicherung einer UV verwenden (trotz des nicht-selektiven Auslösemoduls funktioniert das ziemlich gut)!

btw: Gutes Beispiel:
86 - Dehnventil: Art der Verdrahtung -- Dehnventil: Art der Verdrahtung
In normalen Hausinstallationen bis 100A Vorsicherung würde ich auch V-Verdrahtung empfehlen. In größeren Installationen über 100A würde ich hingegen kurzgehaltene Stichleitungen zu z.B. einer Sammelschiene oder einer Sicherung oder einem Leistungsschalter vorziehen. Bei mehr als 125A Vorsicherung kann die V-Verdrahtung ohnehin nicht mehr verwendet werden!

MfG, Fenta ...
87 - Anschluß DHL zulleitung 5 cm zu kurz wie am besten verlängern? -- Anschluß DHL zulleitung 5 cm zu kurz wie am besten verlängern?

Offtopic :In bewußter Ermangelung einer Wanne nehme ich meinen Freund mit in die Dusche.
Natürlich immer unter Einhaltung der erforderlichen Schutzart.

Wenn Fenta lieber nen Leistungsschalter oder ne ganze UV mitnimmt, soll dies jedoch seine Sache sein. Ich hab nix dagegen, solange ich es nicht nachmachen soll...
Aber Anschließen is nich! ...
88 - Leistungsschalter, das unbekannte Wesen -- Leistungsschalter, das unbekannte Wesen
Hallo alle zusammen,

Ich hielt es nicht für nötig, da es nur einer fachmännischen Antwort bedurfte, aber auf Wunsch von sam2 eröffne ich hiermit einen neuen Thread zum Thema Leitungsschutzschalter vs Leistungsschalter.

In Thread "HAK" schreibt Fenta ewas von Leistungsschaltern in Hausinstallationen.
Ich habe vermutet, dass es noch Klärungsbedarf in der Definition Leitungsschutzschaltern und Leistungsschaltern gibt.
Deshalb meine Frage.

Mein Posting :


Zitat :

Hallo Fenta


Ich denke, Du meinst Leitungsschutzschalter
Diese dienen dazu nachfolgende Betriebsmittel, vor allem aber Leitungen vor Überlast zu schützen.
Leistungsschalter sind etwas Anderes und in der Hausinstallation kaum anzutreffen.

SLS sind Selektive LeitungsSchutsschalter.

Leistungsschalter sind oft in der Industrie anzutreffen.
Diese sind primär zum Ein - Ausschalten von Leistungen da. Können aber auch eine (einstellbar ! verzögerte) Sicherheitsfunktion beinhalten (Sorry @ sam2), falls auf einen Kurzschluß geschaltet wird.

89 - HAK-Bilder-Sammlung -- HAK-Bilder-Sammlung
@DD: Es sollte kein Angriff auf dich sein - eher auf den zuständigen VNB-Monteur (oder besser: VNB-Knorzer).

@Primus: sicher hab ich da kein Recht dazu, aber so ein Anblick wäre mir unerträglich! Schöner kasten Mit NH1 hin, Leistungsschalter danach, dann zum Zählerschrank. DAS sähe extrem hübsch aus!

MfG; Fenta ...
90 - Super-günstige Leitungsschutzschalter ? -- Super-günstige Leitungsschutzschalter ?
Nee, weil trotz meiner Kritikpunkte die anderen Hersteller noch defizitärer sind. Im Übrigen ist das Design immer Geschmacksache. Ich persönlich finde das Schaltgefühl bei PXL und FAZ sehr angenehm und die vielen Farben bei PXL wirken der Langeweile im Schaltschrank entgegen. Weitere Voteile: Standardmäßig 10kA statt 6kA wie bei ABB oder Siemens, sehr gute Verarbeitung, die Schrift löst sich nicht von den LS und die Anschlüsse sind recht universell und lassen sich mit standard-Gabelschienen bedienen, sowohl von oben als auch von unten, zudem haben die LS einen Hintersteckschutz, die Schraubklemmen sind äußerst stabil und lassen sich nur schwerlich überdrehen und der Fingerschutz ist ebenfalls gut ausgeführt. Schade ist hingegen, dass die LS nicht wie die Leistungsschalter oder die LS von Kopp eine Mittelstellung bei Auslösung haben. Das fehlt mir immer ein wenig und ich frage mich, warum man das nicht standardmäßig macht...

Was die Leistungsschalter betrifft, finde ich die der anderen Hersteller entweder un-hübsch oder unangenehm zu schalten oder beides.

MfG; Fenta

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Fentanyl am 13 Mai 2008 17:53 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Fentanyl am 13 Mai 2008 17:55 ]...
91 - Belastbarkeit von Kupferleitung 0,5mm -- Belastbarkeit von Kupferleitung 0,5mm

Offtopic :

Zitat : In der normalen Haus-Installtion dient eine Sicherung lediglich zum Schutz der Leitung. Darum heissen die Dinger auch Leitungsschutzschalter

Diskutier´ das mal mit Fenta und sam2. Bei Denen heist das Teil "Leistungsschalter".


Gruß Andreas (der gerade den "Offtopic Button" entdeckt hat)
...
92 - Überspannungsschutz durch Dehn TNC 255 -- Überspannungsschutz durch Dehn TNC 255
Der Grobschutz muß nicht zwangsläufig vor den Zähler, auch wenns empfehlenswert ist! Ein Dehnventil kann man aber nicht im Vorzählerbereich einsetzen, es ist für den Nachzählerbereich und Unterverteilungen.
Für Installationen im Vorzählerbereich ist folgendes immer erforderlich:
- eine (schriftliche!) Zusage des VNB. Am Telefon kann jeder alles mögliche sagen, deshalb wirklich schriftlich, damit es später keinen Ärger gibt. die meisten VNB erlauben Ableiter, sofern die anderen Punkte, die ich aufzähle, stimmen!
- verplomptes Gehäuse. Ist logisch!
- Blitzstromableiter des Typs B/1/1, welche Leckstromfrei sind, die richtige Netzform unterstützen und eine VDE-Zulassung haben. Manche VNB haben Listen mit Ableitern, die sie erlauben.
- Die richtige Verdrahtung des ganzen, heißt passende Querschnitte und beachtung der Netzform

Wenn eine Anfrage an den VNB formuliert wird, empfiehlt es sich, auch gleich zu fragen, ob dieser Leistungsschalter oder Lasttrennschalter (z.B. der NZM- und N-Serie von moeller) in einem plombierbaren Gehäuse mit nach außen geführtem Handgriff im Vorzählerbereich erlaubt. Einen solchen Schalter würde ich immer vor vorzählerseitig montierte Ableiter und die ganze Elektroanlage bauen, wenn es der VNB erlaubt. Damit hat man eine genere...
93 - Birne futsch, na und da greift eh keiner rein -- Birne futsch, na und da greift eh keiner rein

Zitat : Gonzo2k1 hat am 11 Apr 2008 15:31 geschrieben :
wie willst du ne ordentliche selektivität aufbauen???

- Leistungsschalter
- NH
- Neozed
- SLS

Was will man mit den klobigen Diazeds? Der einzige Fall, wo ich es noch verstehe, sind Baustromverteiler, an denen öfter mal Bauarbeiter mit Wurstfingern und dicken Handschuhen eine Sicherung wechseln müssen. Dafür kann man Diazed ja noch hernehmen. Im Hausbereich hingegen finde ich Diazed absolut nicht mehr Zeitgemäß!

MfG; Fenta ...
94 - Elektroinstallation in Italien renovieren - Hauszuleitung -- Elektroinstallation in Italien renovieren - Hauszuleitung
Also ich könnte jetzt nicht sagen, was mich bzgl. einer potentiellen Installationserstellung mehr beunruhigt: Ein Deutscher mit Wissenslücken oder ein italienischer Elektriker. Vermutlich letzterer...
In Italien hat sich zwar in den letzten 5-10 Jahren sehr viel gebessert und die Qualität und Kombatibilität der Bauteile ist gestiegen; dennoch sehen die Verteiler sehr oft immernoch aus wie Karut und Rüben, Aderendhülsen werden oft nicht verwendet, teilweise werden sogar mehrere feindrähtige Adern zusammengedreht und in eine Klemme geklemmt (in Italien sind feindrähtige Leitungen im Schutzrohr in vielen Gegenden populär), es werden wie schon von anderen erwähnt, äußerst dubiose und unzuverlässige Klemmen verwendet, oft zu niedrige Querschnitte. Es gibt aber auch positive Seiten: In Italien wird oft der N mitgesichert. Leistungsschalter werden öfter eingesetzt und so gibt es auch Standard-Verteilermodelle mit Leistungsschalterblende.

Am besten ist es wohl, man verwendet gescheite Klemmen, nicht diese drehdinger. Außerdem sollte man die Installation auf jeden Fall von jemandem ansehen lassen, der sich wirklich auskennt!

MfG; Fenta ...
95 - Berechnung MIndestquerschnitt - DLE 21kW -- Berechnung MIndestquerschnitt - DLE 21kW
> Leistungsschalter löst bei einem (zumeist einstellbaren) Strom aus.

Leistung in "P" (Watt) und Strom in "I" (Ampere´) sind was völlig verschiedenes.

P=UxI

Also doch ein (Sicherungs-)Schalter, der ab einer bestimmten LEISTUNG abschaltet, nicht bei einem bestimmten Strom ???






[ Diese Nachricht wurde geändert von: Dark Dragon am  6 Apr 2008 22:11 ]...
96 - Querschnitt zur UV, DIN 18015 und Ausnahmen -- Querschnitt zur UV, DIN 18015 und Ausnahmen
Das Problem ist IMO deutlich kritischer! Während die geringere absicherung und die 6mm² der Sicherheit absolut keinen Abbruch tun, ist das bei einem Erdschluß sehrwohl der Fall. Also entweder muss ein FI der Leitung vorgeschaltet werden, oder ein Leistungsschalter mit FI- oder Erdschlussschutzmodul. Alternativ könnte man einen leistungsstarken 25kA- oder 40kA/40V-Varistor zwischen N und PE bauen - weiß aber nicht, ob das bei euch zulässig ist (technisch gesehen kein Problem).

MfG; Fenta ...
97 - Schraubsicherung sehr heiß -- Schraubsicherung sehr heiß
Man sollte allerdings auch folgendes beachten:

- Installations-Schmelzsicherungen gL lösen bei Kurzschlüssen deutlich langsamer und träger aus, als B, C oder sogar D-LS! Betreibt z.B. jemand ein Gerät an einer Verlängerung, kann es da viel leichter passieren, dass bei einem Kurzschluss die Abschaltbedingungen überhaupt nicht eingehalten werden und die Leitung vielleicht sogar abbrennt.

- LS sollten alle 20-30 Jahre gewechselt werden. Befolgt man das, ist das Risiko eines LS-Defektes sehr gering - allerdings nur dann, wenn man hochqualitative LS gekauft hat und nicht die Dü*wi-Sch....! Außerdem sollte man die Hebel aller LS mindestens 1x pro Jahr betätigen. Festgebrannte Kontakte erkennt man so sehr schnell, allerdings kommt dies bei -echten- 10kA-LS selten vor, wenn eine passende Vorsicherung gewählt wurde. Ich persönlich sichere meistens mit 25 oder 35A gL oder mit einem Leistungsschalter vor. Bei einem sehr starken kurzschluss löst dann diese vorsicherung aus.

- Bei verwendung zweipoliger LS (2-polig, nicht 1+N) für Wechselstromkreise gehtd as Risiko eines nicht-erkannten Defektes nochmals extrem zurück, da hier zwei unabhängige Auslöser vorhanden sind (im L und im N) und beide versagen müssten, damit keine Abschaltung erfolgtb (bei Verwendung mit FI)...
98 - Aufbau Unterverteiler (Wien) -- Aufbau Unterverteiler (Wien)
Ganz schnell, da ich fort muss, später mehr! Nun die zwei augenscheinlichsten Sachen sowie eine persönliche Bemerkung:

- Für Schukosteckdosen keine 16A-LS der Charakteristiken A, B, C oder D! Diese lassen bis zu 23,1A durch, ohne auszulösen, was eine ernstzunehmende Brandgefahr darstellt, sollte irgendjemand mal zuviel anschließen oder es zu einem Fehler kommen. Da die meisten Mehrfachsteckdosen und viele Verlängerungsleitungen mit gerade mal 1mm² ausgestattet sind, wird es bei derem Einsatz noch viel Schneller gefährlich! Obwohl meist erlaubt, sollte man dies also vermeiden, wenn man Wert auf moderne Sicherheit legt. Die Leitungsschutzschalter kosten zwar je nach Ausführung 3-10 Euro mehr pro Stück, dies sollte einem allerdings die eigene Sicherheit wert sein. Geeignet: B10, C10, B13, C13, K10, K13 (K-Char. wenn Abschaltbedingungen gewährleistet sind!).
Übrigens: Ein B/C13A-LS schaltet in der Regel bei 16,5A, +-1A ab, mindestens lässt er 14,68A durch, maximal 18,85, liegt somit also genau im Schutzbereich der Steckdose! In Notfall kann man auch K16 nehmen, wenn der Toleranzfaktor des Herstellers der K-Serie 1,05-1,2 beträgt, in diesem Fall ist auch ein recht guter Schutz vorhanden, man muss allerdings die Abschaltbedingungen wegen des hohen nötigen Kurzschlussstrome...
99 - Garage richtig verkabeln.... -- Garage richtig verkabeln....
Hallo zusammen,

ich mache die Regeln doch nicht. Nur wurde mir das mal so erklärt und in diesem Stromkreis herrscht ja Spannungsfreiheit, zusätzlich ist ja nicht der gewissenhafte Profi das Problem sondern der Laie.

Ich zitiere mal Hösl (18. Auflage, S.363 ) :

Dies bedeutet, dass Leiter mehrerer Stromkreise in gemeinsamen Durchgangskästen und –dosen entweder ungeschnitten durchgeführt, auf Reihenklemmen geführt oder durch isolierende Zwischenwände voneinander getrennt werden müssen.
(…..)
Als Schalter kommen dafür dreipolige Leistungsschalter, Leitungsschutzschalter, Fehlerstromschutzeinrichtungen oder gewöhnliche Schalter mit klar erkennbarer „Aus“-Stellung in Frage, nicht jedoch Schütze.

Ich habe mich da immer dran gehalten und halte es auch für sinnvoll mit einer Abschaltmöglichkeit alles sicher abschalten zu können, bzw im Fehlerfall alles sofort Spannungsfrei zu haben. ( ohne wie beim RCD alles abzuschalten ) Vielleicht muss man das nicht so machen, aber der Aufwand ist zum Sicherheitsgewinn, vor allem falls mal Laien daran arbeiten, auf jeden Fall vertretbar. Wo ist das Problem dreipolige LSS zu verwenden?

Die fünf Sicherheitsregeln sind mir durchaus bewusst und ich halte mich da auch dran.

Gruß
Emmett
...
100 - Kraftwerksbetrieb -- Kraftwerksbetrieb
na gut. ich häng den Generator natürlich an nen Trafo und den dann ans entsprechende Netz. (Leistungsschalter, Schutzsystem etc nicht vergessen).

Konkret geht's mir darum:
Ich hab 2 identische Turbinen und 2 identische Generatoren. (einer pro Turbine, natürlich).


Beide schließe ich an eine Sammelschiene an (Leistungsschalter/Trennschalter). Das geht, weil bzw. wenn beide die selbe Spannung haben.

An die Sammelschiene kann ich jetzt einen Trafo (der auf Netzspannung erhöht) anschließen und an diesen dann das Netz.
Die Sammelschiene muss also die Spannung der Generatoren (ja, Nennspannung im Prinzip) und die doppelte Stromtragfähigkeit eines Generators (weil's ja 2 sind, die dran angeschlossen sind) verkraften. ...
101 - Eigenbau Tast-Baustein für RC-Fernsteuerung -- Eigenbau Tast-Baustein für RC-Fernsteuerung

Zitat : aber die funktionieren mit ICsICs zu benutzen ist aber der einfachste und sicherste Weg. Wenn du das mit einzelnen Transistoren Widerständen und Kondensatoren machen wolltest, hast du unheimlich viele Fehlerquellen und brauchtest eine Platine ungefähr von der Größe eines Bierdeckels.

Relais sind ebenfalls nur scheinbar einfach.
In Wirklichkeit sind sie gross, schwer, stossempfindlich, verbrauchen viel Steuerleistung und zu allem Übel erzeugen sie auch noch Funkstörungen.
Heuzutage nimmt man besser MOSFETs als Leistungsschalter.
...
102 - Stromnetz und NEMP -- Stromnetz und NEMP
IMHO würden die Funkenstrecken ansprechen, es besteht aber die Gefahr, das die Funkenstrecken zu langsam sind und die Duchschläge (und damit dauerhafte Schäden) im Trafo/Kabel zu verhindern. Grund ist die Wahrscheinlichkeitsrechnung. Im Ableiter kann es Aufgrund seiner geringen Größe vorkommen, das gerade kein freies Elektron vorhanden ist, um die Entladung schnell genung zu starten.

Die elektrische Steuerung der Trenner und Leistungsschalter sollte den NEP überleben, ebenso der elektromechanische Schutz. Aber was heuzutage an Elektronik verbaut ist, ist nicht gegen einen EMP geschützt.

Die Gleichrichter für den DC Eigenbedarf sind IMO stark gefährdet, so dass innerhalb einiger Tage die Bleiakkus leer sind und dann ist Schicht im Schacht.

Einiges kann aber trotzdem überleben (Signalleitungen als LWL ausgeführt, geschirmte Umgebung...), ein Funktionierendes System wird es aber wohl nicht mehr sein.

GRuß Topf_Gun ...
103 - \"geparkter Fentanyl Beitrag zum Thema RCD\" Diskussion -- \geparkter Fentanyl Beitrag zum Thema RCD\ Diskussion
Hier gehts weiter. Im originalbeitrag ( https://forum.electronicwerkstatt.d......html )bitte nicht mehr weiterdiskutieren.


Zitat :
Fentanyl hat am 24 Nov 2007 23:29 geschrieben :
@psiefke: Es ist eine Unverschämtheit, dass du mein Posting editiert hast! Es verstieß gegen keine Regeln und somit gibt es nichts, was deinen Eingriff nach den Regeln rechtfertigen würde! Bitte mach das nicht nochmal, andernfalls werde ich mich beim Admin über dich beschweren, da es nicht sein kann, dass ein mod seine Macht aus persönlichen Motiven mißbraucht! Ob hier jemand eine Frage bzgl Hausaufgaben stellt, hast du nicht zu beurteilen und ob ich mir die Zeit nehme, darauf zu antworten, hat dir egal zu sein, weil es dich schlichtweg nichts angeht!

An den Fragesteller/andere interessierte: Der RCD löst nicht aus, weil in einem Schutzisolierten Gerät der PE wie ein aktiver Leiter behandelt und so auch isoliert werden muss. S...
104 - Dringende Frage zum RCD!!!! -- Dringende Frage zum RCD!!!!
@Ralf-was nennst du stänkern?

Darum geht es gar nicht-Fenta's Beiträge sind durchaus geschätzt(er hat es sich halt selbst beigebracht)-soweit OK.


Auch ich gehöre zu seinen Kritikern-dummerweise möchter er keine Lehre annehmen,d.h. Regeln und Vorschriften sind seinerachtens durch Stümper verfasst,weiterhin sind ein Teil der Lösungsvorschläge für Ihn Schmarrn,da wesentliche Teile seiner Sicht nach fehlen.

Dieses Forum soll Otto-Normal-Verbrauchern helfen ihre elektrische Anlagen auf einem bestimmten Niveau zu halten bzw. ihre geplanten Erweiterungen halbwegs sicher zu gestalten.
Dazu gehört ME nicht die Errichtung eines selbstschützenden Netzes mit seinem gesamten Umfang,sondern es reicht auch schon mal der Tausch eines LS.

Fenta schiesst ,wie Psiefke passend schrieb, "schon mal" etwas über das Ziel hinaus-damit ist keinem User geholfen,eher wird er noch mehr verwirrt<-> dies sollte doch nicht das Ziel sein.
Ein kleines Beispiel : User xyz möchte eine neue Küche,gefragt wird nach einigen Arbeitssteckdosen und Lichtkreisen-muß daher eine neue UV her? muß das Haus kernsaniert werden? NEIN-leichte Anpassung helfen dem User nebst seinem Geldbeutel weiter,dahilft keine Abwandlung über Schaltvermögen eines LS oder eines sma...
105 - Hauptpotentialausgleich, reicht das? -- Hauptpotentialausgleich, reicht das?

Zitat : P.S.Anregung(Fenta-bitte nicht persönlich nehmen) - könnt man bei Fenta nicht irgendwie einen Hinweis am Avatar plazieren-so von wegen nix Fachkraft-nix zugelassen ??? Dann muss man dir aber auch den Titel "Notorischer Unruhestifter" geben.Warum musst du eigentlich in jedem Thread, in dem ich schreibe, mit irgendwelchen dümmlichen Kommentaren aufwarten? Warum provozierst du immer wieder massiven Streit im Forum?

@Heimwerker: Ich habe diese Teile günstig bekommen, genauso wie die 1-4-poligen LS von moeller (FAZ-2-xyy, FAZ-1N-xyy, FAZ-3-xyy, FAZ-3N-xyy, FAZ-4-xyy, PXL-1-xyy, PXL-3-xyy), die Neozedreiter, Lasttrennschalter, Leistungsschalter, Schütze, Leitungen, Überspannungsableiter, Reihenklemmen, NH-Trenner, Gehäuse und andere Teile. Normalerweise würde eine Anlage dieser Größenordnung inkl. Lohnkosten mindestens mit 15.000 Euro zu Buche schlagen, ich realisiere das für nur 3.000,-, die Arbeitszeit kostet mich als Ausführenden natürlich nichts. Die Kosten teile ich mir mit meinem Großvater. Voraussichtlicher Projektabschluss: Mitt...
106 - Neue UV in Werkstatt Hobbyraum -- Neue UV in Werkstatt Hobbyraum
- Zuleitung reicht für 35A gL Vorsicherung!

- Ich würde noch eine CEE32 setzen und mit LS C/K 25/32 absichern!

- Die Schukosteckdosen sollten C13 bekommen, nicht B16. B16 bietet keinen guten Schutz für Schukosteckdosen und löst bei Anlaufströmen leichter aus. C13 lässt mindestens 14,7A durch, im Schnitt bis zu 16,5 und maximal 18,85, ein B16 schaltet frühestens bei 18,1A ab und lässt bis zu 23,2A durch - bietet keinen guten Überlastschutz.

- ein extra FI oder FI/LS für Licht ist anzuraten (sagte ja Sam schon)

- ich würde eine Not-Aus-Schaltung der gesamten Steckdosen (nicht Licht) einbauen, um im Notfall mit einem Druck auf einen Not-Aus-taster alles abschalten zu können.

- ein Mittelschutzblock (Ableiter C, 4 Module) ist hier sicher nicht verkehrt, um Spannungsspitzen zu kappen, insbesondere wenn man noch elektronische Geräte anschließt, aber auch deswegen, weil die Spitzen in die Hausinstallation geleitet werden können. Zudem bietet der Ableiter mehr Arbeitssicherheit bei Überspannung aus dem Netz. Kostenpunkt: Etwa 40 Euro.

- für die CEE-Steckdosen entweder K-LS oder C-LS mit 16A (für CEE16) verwenden!

- Als Hauptleitung unbedingt Erdkabel (NYY oder besser NYCY) verwenden, dies ist bei 6mm² günstiger oder gleichte...
107 - Phase Strom Hauptzuleitung Mietswohnung defekt -- Phase Strom Hauptzuleitung Mietswohnung defekt
Erstens ist nicht klar, ob wirklich nur eine Ader beschädigt ist und zweitens sind die Übergangswiderstände bei fachmännischer Sechskantpressung vernachlässigbar gering. Das ist kein Argument für eine Gießharzmuffe in der Wand.

Wäre das Meine Wohnung, hätte ich die Gunst der stunde genutzt und eine Leistungsschalter zwischen die aufgetrennte Leitung gebaut

MfG; Fenta ...
108 - Dachständerbrand durch Überspannung -- Dachständerbrand durch Überspannung
zum Heulen ist das, ein Kumpel von mir hat beim rosa T gelernt, hat "elektroniker" in der Berufsbezeichnung und sagt zur Spannung "voltzahl".

ihr meint also, dass ein falsch eingestellter oder defekter Leistungsschalter die Freileitung nicht geschützt hat?
Werden da nicht überall noch NH-Sicherungen verbaut? ...
109 - DC-Trennstelle für PV-Anlage (1000 V) -- DC-Trennstelle für PV-Anlage (1000 V)
Von moeller gibt es dafür auch Leistungsschalter bis weit über 1000A!

Ist die PV-Anlage eigentlich schon gegen Überspannung und Blitzschlag geschützt?

MfG; Fenta ...
110 - Monstereltako oder Ähneiches -- Monstereltako oder Ähneiches
Leistungsschalter mit Motorantrieb. ...
111 - Installation im Hochhaus - WIE? -- Installation im Hochhaus - WIE?
Bisserl falsch gerechnet würd ich sagen Bei 1MW sind das wenn wir den cos Phi vernachlässigen (den habe ich nämlich nicht im Kopf) knappe 1450A sekundär. Die werden aber nicht voll ausgenutzt, die Leistungsschalter in der NSHV sind auf 1200A ausgelegt. 30ste Etage ist nicht direkt auf dem Dach, der Kasten hat zwei Kellergeschosse, ein Erdgeschoss und 31 Obergeschosse + Dach. Die Aussicht vom Dach ist aber wirklich genial, muss man mal gesehen haben.
Wie die TK-Anlage aufgebaut ist kann ich leider nicht sagen, ist nicht meine Baustelle. Wir sind dort als Subunternehmer von GTE tätig und kümmern uns um die Hoch - u. Niederspannungsanlagen sowie die Lüftungstechnik. EDV und Tk werden nicht von unserer Firma betreut.

@Lightyear: Ja, von den Maßen her dürfte das durchaus hinkommen. Ich habe die Brummer zwar noch nie ausgemessen aber nach reinem Augenmaß passt es.


Gruß Tobi ...
112 - Steckdosenverteiler Bauen -- Steckdosenverteiler Bauen
Ich persönlich mag die Vollgummigehäuse nicht - mir gefällt das Material von den mechanischen eigenschaften her nicht, außerdem sieht es optisch IMO nicht sonderlich ästhetisch aus.

Wenn ich sowas machen sollte, würde ich entweder Edelstahlgehäuse oder GFK nehmen. Da Edelstahl ohne Spezialwerkzeug und spezielle Maschinen so gut wie nicht zu bearbeiten ist, fällt meine Wahl auf GFK entsprechender Stärke und Ausführung. Als Eingang würde ich einen 63A oder 125A CEE-Stecker mit nachgeschaltetem 4-poligen moeller Leistungsschalter und folgend NH-Element/-Trenner (damit man auch bei 63A Anschluss z.B. auf 40A runtersichern kann). Trenner oder Sockel legen die 3 Außenleiter auf verzinnte Sammelschienen, von da gehts mit Neozedreitern D02 (Abgänge von 2 bis 35A) bzw. NH-Trennern (40-125A), also auch weiterverbindung zu anderen Verteilern möglich) oder Adapterplatten für einzelne Hochleistungsautomaten (z.B. moeller AZ), Motorschutzschalter (Moeller PKZ 2) oder andere Geräte (SLS, ... etc.) weiter.

Abgänge unter 32A sind mit LS ausgeführt, die Vorsicherungen dafür könnten z.B. auch 2-4 Neozedreiter oder 1-2 NH-Trenner sein.

Man könnte den Verteiler auch mit zwei Eingängen ausstatten um auf ein anderes Netz umschalten zu können, falls erforderlich.

Die ...
113 - Warum schalten Leistungsschalter und vierpolige LS den N nicht verzögert/voreilend? -- Warum schalten Leistungsschalter und vierpolige LS den N nicht verzögert/voreilend?
Hallo!

http://www.hagergroup.ch/menu/deuts.....8.htm

darin steht u.A.:



Schalten alle Kontakte beim FI (RCCD) gleichzeitig?
Alle Kontakte schalten gleichzeitig auch N



Ist der 4. Pol der 4-poligen LS, Leistungsschalter, Schalter nacheilend öffnend und voreilend schliessend? Es geht um den Neutralleiter.
Fur die Artikeln :
NB4xx, NC4xx, HA4xx, HH1xx, HN1xx, HN2XX, HN7XX,
HE7XX, HN8XX, HE8XX
schliessen und öffnen sich die 4 Pol gleichzeitig.



Ich würde dir empfehlen, verschiedene Hersteller anzurufen.

Martin ...
114 - Netzersatzanlage -- Netzersatzanlage
Nein, normalerweise sind Normalnetz und Ersatznetz eigentlich getrennt installiert. Ich betreue ebenfalls eine NEA, allerdings nur 1,4MVA in einem Bürogebäude.
Die UV's sind über Schienensysteme angebunden, die sich vom Keller bis zum Dach durch das gesamte Gebäude ziehen. Es gibt pro Etage zwei Verteilungen, Normalnetz und Ersatznetz. Im Normalbetrieb sind die EN - u. NN-Schienensysteme über Kuppelschalter miteinnander verbunden, alle Verbraucher am Ersatznetz werden also über das Normalnetz versorgt. Fällt das Normalnetz zu einem bestimmten Prozentsatz aus, öffnen die Kuppelschalter NN-EN sowie die Trafoschalter primär und sekundär (fällt ein sekundärer Trafoschalter, haut der über eine Mitnahmeschaltung auch den primären Schalter in der Mittelspannung raus, damit es keine Rückspeisung gibt) und stattdessen schalten die Generatorschalter zu, nachdem der Diesel (Vorwärmung und Standby-Betrieb) online ging (bei der letzten Wartung habe ich glaube ich eine Startzeit von vier Sekunden gestoppt). Bei Rückkehr des Normalnetzes läuft das ganze dann umgekehrt ab und der Diesel läuft noch mal für etwa zehn Minuten zur Netzsynchronisation an.

Was habt ihr denn für Leistungsschalter drin? Wir haben ne Schaltanlage von ABB mit 1250er Sace Emax-Schaltern.


Gruß Tob...
115 - Aufkommende Fragen bei Durchlauferhitzeraustausch -- Aufkommende Fragen bei Durchlauferhitzeraustausch
DIIII gibt es nicht! Du meinst "DIV"
Außerdem gibt es noch DV bis 200A. Würde ich aber nicht nehmen, dann lieber Leistungsschalter oder zur Not NH!

MfG; Fenta ...
116 - Step Down wandler -> 48V zu 24V 2,5A -- Step Down wandler -> 48V zu 24V 2,5A
Hallo!

Ich wüßte da eine Möglichkeit:
Eine Zenerdiode parallel zu einem fettem Elko der an die IC-Versorgung kommt, aus der niederen Spannung über eine Diode versorgen und für den Start von der Eingangsspannung über einen relativ hochohmigen Widerstand den Elko laden bis der IC startet, dann versorgt er sich ja über die Diode aus der niederen Spannung. Wird so ähnlich beim TV gemacht. Der Elko muß den IC versorgen bis die Ausgangsspannung übernehmen kann. Dabei muß der Elko auch die Ansteuerleistung für den Leistungsschalter liefern können, ohne daß der IC wegen Unterspannung abschaltet.


Schaltwandler berechnen

mfg lötfix



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Lötfix am  4 Jun 2007 21:18 ]...
117 - Kurzschluss feste Leitungen in NS Anlagen -- Kurzschluss feste Leitungen in NS Anlagen
Nö Neo...


Zitat : Anwendung Vorzugsweise für den Einsatz in Bussen und Schienenfahrzeugen. Bei Verwendung in Schaltanlagen gilt diese Leitung bis 1000 V als kurzschluß- und erdschlußsicher. Zur festen Verlegung in Rohren und Installationskanälen, auch beim Anschluß beweglicher Teile.

Somit wird durch den Einsatz dieser Leitung in einer Schaltanlage zwischen der Sammelschiene und dem NH-Trenner/Leistungsschalter verhindert, dass auf diesem Teilstück der Anlage ein Kurzschluss entstehen kann. Somit muss die Leitung nur für den Fall der Überlast dimensionier werden. Den Überlastschutz übernimmt dann die Sicherung im NH-Trenner bzw. der thermische Auslöser im Leistungsschalter.

Leitungsschutzschalter wie sie in Hausinstallationen zum Einsatz kommen können auf diese Art und Weise übrigens auch nicht unbedingt angeschlossen werden, da ihr Auschaltvermögen nicht ausreicht um direkt auf einer Sammelschiene mit beispielsweise einem größten Stoßkurzschlußstrom von von 90kA angeschlossen zu werden. ...
118 - Kann man mit Hilfe eines Fototransistors ein Relais schalten? -- Kann man mit Hilfe eines Fototransistors ein Relais schalten?

Zitat : Welchen Fototransistor könnte ich dafür am besten nehmen? Ist die fragliche LED fest im Empfänger eingebaut, oder kann man an ihre Anschlüsse heran ?

Der Strom der sich durch beleuchten eines Phototransistors ergibt ist nämlich wirklich sehr dürftig (µA) und grüne LEDs sind am ungünstigsten.
Es wird dann auf jeden Fall erforderlich sein, das Ganze lichtdicht einzupacken.
Außerdem braucht man noch sehr viel Verstärkung, bevor man daran denken kann den Leistungsschalter, egal ob Relais oder Halbleiter, anzusteuern.
Diese hohe Verstärkung macht die Apparatur u.U. auch anfällig für Störungen durch die hochgespannten Zundimpulse.

Deshalb verwendet man in käuflichem Optokopplern IR-LEDS, mit denen man Stromübertragungsverhältnisse von wenigstens 50% erzielt. ...
119 - Messen des Wellenwiderstandes einer Leitung -- Messen des Wellenwiderstandes einer Leitung
Als Messgeräte stehen mir ein Oszilloskop, diverse Multimeter und als Generator ein "handelsüblicher" Funktionsgenerator zur Verfügung.

Die "Leitung" welche ich messen muss ist eigentlich ein Leistungsschalter! Ich muss den Wellenwiderstand Ein-/Ausgang bestimmen. Doch das Messprinzip ist ja das gleiche! oder?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Zeus11 am 12 Mär 2007 22:53 ]...
120 - Zusätzlicher Stromkreis -- Zusätzlicher Stromkreis
Ich find das Powelock-System nicht so toll. Allerdings bezog sich meine Frage eher drauf, was das in einer Ortsfesten Installation soll. Eine CEE63 schadet andererseits natürlich nie, diese würde ich entweder über Neozedreiter oder SLS oder Leistungsschalter aus der NZM-Reihe oder notfalls auch NH-sicherungen absichern. Wobei ich das für ihn etwas übertrieben finde, mehr als 12kW an Licht stellt sich eigentlich niemand in den Partyraum, selbst ich hab in meinem Zimmer nur knapp 3kW (Par56 500 und 300W) und es reicht mir auch.

Ich hab allerdings im Endausbau 13FI, evtl kommt noch einer dazu, aber das ist nicht sicher. Hab aber auch mehr Stromkreise als Sascha.

Eine Netzersatzanlage ist heutzutage eigentlich grundsätzlich empfehlenswert, leider hat nicht jeder den Platz dafür. Ich hab aber auch schon überlegt, ob ich mir einen kleinen 4kW-Moppel und eine Online-USV dieser Leistungsklasse zulege. Muss aber erst wieder etwas Geld reinkommen.
Multimilliardär müsste man sein, ich würde den ganzen Ort kaufen und mir zwei eigene 400kV-Anbindungen legen lassen (und eine dritte autarke Anlage, man weiß ja nie) - wegen der Redundanz. Dann ist das Thema "miese Netzqualität" und mangelnde Belastbarkeit ein für alle mal gegessen
121 - PVM mit Zeitsteuerung -- PVM mit Zeitsteuerung
Für die ganzen Moodlights sind doch diverse Schaltungen unterwegs die auch ohne Controller auskommen. Also nur mit ner handvoll Operationsverstärker. Teilweise sind sogar schon Leistungsendstufen dabei (wenns für viele LEDs ausgelegt ist). So eine Schaltung könnte man doch bestimmt für den vorliegenden Fall zurechtstricken. Wenns denn was mit nem 555 und PWM, oder doch ne Schaltung mit nem kleinen Controller, sein soll würde ich einen Profet als Leistungsschalter vorschlagen. Der kann per TTL-Signal gesteuert werden und kann, je nach Typ, genug Strom ab und hat zusätzlich noch diverse Sicherheitsfeatures an Bord. ...
122 - EDV Anlage an freileitungsnetz gegen blitzeinschlag sichern ? Hilfe bitte -- EDV Anlage an freileitungsnetz gegen blitzeinschlag sichern ? Hilfe bitte
Na gut, dann sieht das Ganze schon wieder besser für dich aus: Du benötigst nämlich nur einen (ich würde zwei nehmen) Feinschutz Pro Außenleiter und N in der Verteilung in form einer Stich-Verdrahtung, d.h. einfach ein Separater abgang mit 3x16A/+N (gut, je nach Ableiter unterschiedlich, meist sinds aber 16A) und du hast einen recht guten Feinschutz (bei der Wahl guter Ableiter oder gutem Selbstbau), zur Sicherheit kann man natürlich auch mehrere als Redundanz verwenden, aber das ist dann eher Option, als Pflicht.

Pflicht ist aber in jedem Fall: Ein Blitzstromableiterblock oder ein LEISTUNGSSTARKER Kombiableiterblock (dein alter da wäre mir zu schwachbrüstig) mit der richtigen Netzformkonfiguration nah am Gebäudeeingang und ein Überspannungsableiterblock (mindestens 20kA) oder Leistungsvaristoren mindestens 15m davon entfernt mit noch mindestens 5m Leitungslänge zu deiner großen Verteilung mit dem Feinschutz. ODER: Du baust den Mittelschutz auch in deinen großen Verteiler ein, das aber nur bei leistungsstarkem Kombiableiter am Gebäudeeingang und nur, wenn alle Endstromkreise über B oder C-LS abgesichert sind und auch der Feinschutz eine solche Absicherung bekommt, die Magnetspule drosselt die Überspannung noch etwas und stellt eine zusätzliche, leichte Barriere dar. Und ...
123 - Hilfe, Plombe hat sich gelöst... -- Hilfe, Plombe hat sich gelöst...
@Woscit: Okay, natürlich kWh...

@Tobi: Dann würde ich aber eher die Leitung zum HAK durchtrennen, über zwei Leistungsschalter führen (einer, der den HAK versorgt und einer für den illegalen Teil - nur theoretisch, versteht sich...

MfG; Fenta ...
124 - Fragen zu Steuerleitung und Installationsort von UVen -- Fragen zu Steuerleitung und Installationsort von UVen

Zitat : Surfer hat am  1 Feb 2007 16:18 geschrieben :
Was soll denn in der UV aufgeteilt werden?Was befindet sich sonst noch in dem Raum?Für alle Nutzer zugänglich????
Gib doch noch ein paar Eckdaten deines Projektes an.
Als Verteiler dachte ich an einen Schaltschrank aus Stahlblech oder GFK. Gerne würde ich auch Edelstahl nehmen, aber das ist mir von der bearbeitung ger ein paar Nummern zu heftig, außerdem ists sauteuer. Am Liebsten würde ich GFK nehmen, aber auch da ist die Auswahl begrenzt.
Das Gehäuse darf höchstens 20cm tief sein, besser wären 15, bzgl. Höhe und Breite dachte ich so an 80x60cm, wobei evtl. später (bei Erweiterung des Systems mit SPS-Komponenten) Noch ein zweiter Schrank mit etwa den gleichen Maßen unter den ersten kommen soll.

Die Verteilung soll als UV nach dem Zählerschrank für eine Wohnung mit etwa 140m² Wohnfläche + 70m² Garage und Keller und Waschküche und 160m² Speicher fungieren. Leider ist die Hauseinspeisung sehr mager: 63A im HAK und 50A SLS im Zählerschrank (evtl. tausch ich die SLS gegen 63A, allerdings will ...
125 - Hilfe bei problem mit 5Volt TTL-Signal....weis nicht weiter! -- Hilfe bei problem mit 5Volt TTL-Signal....weis nicht weiter!
Nach meinem Verständnis sollte ALARM-RESET aber ein Eingang sein.
Nichtdestotrotz können da 5V herauskommen: Zur Aktivierung müsste man den Pin an Masse legen.


TTL-Pegel sind nämlich oftmals aktiv Low (das hast du ja auch festgestellt) und sie können dann als Senke viel mehr Strom abführen, als sie im High-Zustand als Quelle liefern können.

Wem das nicht reicht, der nimmt eine Treiber-IC wie den ULN2803. Damit kann man mittels TTL-High etwa 0,5A nach Masse schalten.

Auch ein Logik-Level-MOSFET ist als Leistungsschalter geeignet. Damit kann man dann Lasten der 10A-Klasse schalten.

...
126 - Ist Wohnung ordnungsgemäss per FI geschützt? -- Ist Wohnung ordnungsgemäss per FI geschützt?
@Thom-thom: Das hier ist ein Neozed-Lasttrennschalter. Sicherungen sollte man natürlich auch da immer in ausreichender anzahl daheim haben. Hat man damit ein Problem, greift man zu meinen geliebten Leistungsschaltern (gibts auch mit niedrigeren Auslösewerten).

MfG; Fenta ...
127 - 18.01.2007 schwerer Orkan über ganz Deutschland! / Und Autothread -- 18.01.2007 schwerer Orkan über ganz Deutschland! / Und Autothread

Zitat :
Rahmenantenne hat am 17 Jan 2007 22:13 geschrieben :

Zitat :
psiefke hat am 17 Jan 2007 20:18 geschrieben :

Zitat :
djtechno hat am 17 Jan 2007 16:59 geschrieben :
würde sagen da knallen die überlandleitungen immer mal kurz zusammen udn dann geht kurz der strom weg,oder?

öhm eher nicht.


Das glaube ich auch - dann würde es ja einen Kurzschluß geben! Und der Saft ist dann ganz weg..... Das muß noch einen anderen Grund haben.




Nun, daß die Oberlandleitungen zusammenknallen kann man normalerweise ausschließen. Aber dennoch können bei schweren Unwettern durchaus m...
128 - Mit Nennstrom vorsicherbare FI-Schutzschalter -- Mit Nennstrom vorsicherbare FI-Schutzschalter

Zitat : @ fenta In Deinen Postings wurde hin und wieder schon deutlich das Du es mit gewissen Dingen nicht so genau nimmst. Du hast aber immer wieder betont das Du immer alles genau nach Vorschrift auslegst und Dich an alles hältst. Ich halte mich auch an alles, was für eine sichere Funktion der Anlage in der praxis unerlässlich ist, dimensioniere sogar oft über. Ich halte mich dagegen nicht an Vorschriften, die klares Resultat von Bürokratie sind und bei genauer Betrachtung keine Daseinsberechtigung haben. Schau, selbst du greifst dir an den Kopf.


Zitat : Und jetzt erklärt Du hier das Du nicht an Herstellervorschriften halten möchtest. Das habe ich so nicht geschrieben. Ich halte mich nur nicht an eine Herstellervorgabe, die unbegründet deutlich vom Standard abweicht. Wenn Ein Nennstrom Inenn angegeben ist, wird der FI entspre...
129 - Selektivität -- Selektivität
Hallo miteinander und frohe Weihnachten,

ich habe ein paar Fragen, nicht nur zur Selektivität und stelle diese Fragen wunschgemäß auf einmal. Was nicht bedeutet, das mir zwischendurch noch Fragen aufkommen.

Ausgangssituation:

EFH, HAK ist mit 3x35A NH abgesichert. Eine Unterverteilung (Vorsicherung) zur Garage (CEE, Licht und Steckdosen) mit 3x20A Schmelzsicherung (flink), UV in Garage und Hausverteilung mit Schmelzsicherungen 16A.

Nun kommen die Fragen:

Ich möchte die Unterverteilung neu gestalten. Mit welchen Neozed-Vorsicherungen kann, darf oder muss ich die Unterverteilung absichern, wenn übliche Leistungsschalter 16A B-Charakteristik zum Einsatz kommen sollen?

Besitzen aufgrund der Auslösecharakteristik 35A NH Sicherungen gegenüber Neozed Schmelzsicherungen gleicher Größe bereits eine Selektivität oder ist die Selektivität für die Unterverteilung nicht erforderlich? Wäre also folgende Absicherung möglich:

HAK 3x35A NH
UV 3x35A Neozed
LS16B?

Oder ist folgende Aufteilung günstiger:

HAK 3x35A NH
UV 3x25A Neozed
LS16B?
130 - Gefährdung von Steckklemmverbindungen durch Staubeinwirkung? -- Gefährdung von Steckklemmverbindungen durch Staubeinwirkung?
Danke für diesen äußerst qualifizierten und kompetenten Beitrag, aber -

- 1. habe ich nicht nach einer Meinung über Produkte von Busch-Jaeger gefragt (die mir persönlich gut gefallen und sich seit Jahrzehnten bewährt haben)
- 2. geht es um eine beeinträchtigung der Verbindung, nicht um Kriechströme
- 3. kenne ich keine 36-Brücke
- 4. hat unser HAK Diazedsockel (DIII). Wenns nach mir ginge, wäre der HAK schon durch einen 4-poligen Leistungsschalter ersetzt worden (aber zum allgemeinen Leidwesen der Menschheit geht es nicht immer nach mir...)

MfG, Fenta ...
131 - einstellbarer Überstromschutz -- einstellbarer Überstromschutz
Leistungsschalter...?

Ein Fenta-Thema! ...
132 - Verteilung mal anders -- Verteilung mal anders
Ein LS mit 30kA IST Käse und zwar ³!
Bei so hohen Abschaltströmen verwendet man professionellerweise Leistungsschalter - und nicht so ein Spielzeug da ...
133 - ÜSAL in UV in Keller?? -- ÜSAL in UV in Keller??
Was ist denn eigentlich der primäre Grund für die angedachte Verwendung von H07 als PA-Leitung?
Übrigens eins vorab: Ich weiß nicht genau, ob das eine auftragsarbeit ist oder du das für Dich in der Hauptsache machst (Bauherr oder Teil der Eignergemeinschaft bist). Einige Tipps, z.B. bestimmte Selbstbau-Ableiter sind zwar sicher und sehr effektiv (sonst würde ich sie nicht vorschlagen!), aber es ist eben etwas problematisch, das dem Kunden zu verkaufen.


Zitat : Dies wird sowieso gemacht. Für alle neu in das Haus und den angenzenden Stall gebaute WEH bzw. Landwirtschft, Therapiezentrum. Die jetztige Scheune soll vieleicht als "autarkes" Haus gebaut werden um zukünftigen Prblemen vorzubäugen. Der Plan ist momentan es so zu errichten, dass man es später seperat betreinen kann, kann sich aber noch alles ändern. Man kann ja für den Fall der Fälle ein paar große Leerrohre (DN 80-100) entsprechend verlegen, aber primär ist das Konzept mit dem gemeinsamen Anschlussraum auf jeden Fall besser. Wenn der VNB es erlaubt, könnte man in den Verteiler ...
134 - Drehrichtung und Belegung der Aussenleiter -- Drehrichtung und Belegung der Aussenleiter
@Gonzo: Nichts für ungut, aber einen falsch angeschlossenen HAK bräuchte man mir nicht abliefern!

@threadstarter: Die Garagen-UV mit 20A Neozed oder einem Leistungsschalter mit 25A absichern und gut!

MfG; Fenta ...
135 - der \"richtige\" e-check??? -- der \richtige\ e-check???
Der Kurzschlusstest geht allerdings (relativ, da Klemmverbindungen dennoch überlastet werden könnten) ungefährlich mit einem Halbleiterrelais mit Nulldurchgangsschaltung. Dass man so nicht prüft, steht auf einem anderen Blatt...

Übrigends hätte sich das der Fragesteller auch selbst denken können, dass man LS nicht mittels Kurzschlusstest prüft - wie sollte man sonst bei einer CEE63 oder CEE125 vorgehen? Okay, ich hab auch schonmal mittels eines Leistungsschalter (moeller NZM 6-63) auf einen Phasenschluss (NYY 4x25, Vorsicherung 3x63A) draufgeschalten, weil ein Freund mit mir um 100 Euro gewettet hat, dass der Leistungsschalter massiv beschädigt werden würde, aber beim Kunden sollte man das tunlichst unterlassen

MfG; Fenta

[ Diese Nachricht wurde ge&auml;ndert von: Fentanyl am &nbsp;2 Nov 2006 &nbsp;0:08 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Fentanyl am  2 Nov 2006  0:09 ]...
136 - Hilfe beim aufteilen von Stromkreisen gesucht -- Hilfe beim aufteilen von Stromkreisen gesucht

Zitat : Das 5x zum Rolladen werd ich mir wahrscheinlich sparen weil wir die Automatisierung höchstwahrscheinlich per Funk realisieren werden. Dies ist nur ein paar EUR teurer und läßt auch für später noch einige Türen offen. Das würde ich lassen, da es durch die vermehrte Benutzung dieser Technologie zu einem heillosen Frequenzsalat und dadurch bedingten Ausfällen kommen kann (ähnlich wie bei heute der 433MHz-Technik), außerdem ist das ganze nicht sonderlich sicher.
Ich persönlich halte von Funk als Basissystem nichts, dazu ist das ganze zu schlecht steuerbar und zu inkonsistent!

Die Anzahl der Küchenstromkreise ist schon annäherungsweise Fenta-Standard. Man könnte noch überlegen, ob eine dezentrale UV nicht effizienter wäre (Erweiterungen sind leichter durchzuführen, weniger Spannungsfall, weniger Leitungsmaterial, ... etc.).

Ich würde noch separate EDV-Stromkreise vorsehen, idealerweise entweder mit NYM in geschirmter Ausführung oder dezentralen UVen (dann aber richtig projektiert, denn nichts ist ärgerlicher, als viel Geld in etwas z...
137 - Was bedeutet Charakteristik HG beim Leitungsschutzschalter? -- Was bedeutet Charakteristik HG beim Leitungsschutzschalter?
Das sind spezielle Schutzorgane, AFAIK ähnlich den Deutschen SLS (der Versorger gibt den exakten Wert vor).

Details siehst du hier(pdf)

Unten gibts auch die Auslösekurven zu dem Typ!

Nebenbei gesagt hat das spanische Programm von Hager sehr interessante Sachen IMHO, da scheinen Leistungsschalter und Absicherung des N deutlich verbreiteter zu sein, als hier!

MfG; Fenta ...
138 - LautsprecherS 16A oder 13A oder ´gar nur 10A ? -- LautsprecherS 16A oder 13A oder ´gar nur 10A ?
Mit einem 4-Poligen Leistungsschalter zum Beispiel. Ich finde sowieso, man sollte viel mehr Leistungsschalter einsetzen! Wenn es nach mir ginge, wären die meisten NH-Lasttrenner schon lange verschwunden! Auch den klassischen HAK könnte man wesentlich besser mit einem 4-pol. Leistungsschalter realisieren, das wäre auch sicherer, da bei Wartungsarbeiten kein Strom über den N/PEN zurück in die Anlage fließen kann (z.B. Hochspannung).

Edit: KSM: Du hast die Funktionsweise der Aufteilung nicht so wirklich verstanden, oder? Die Phasen sind zeitlich verschoben, sodass bei ohmschen Lasten höchstens immer der Strom EINES Außenleiters über den Mittelleiter zurückfließt. Bei gleichmäßiger Belastung (Motor z.B.) kann man sich den N sparen, da sich die Ströme ausgleichen und der Sternpunkt mittig ist. Bei Ohmschen Lasten unterschiedlicher Leistung wäre der Sternpunkt nicht mehr mittig, daher wird über Mittelleiter ausgeglichen.

MfG; Fenta

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Fentanyl am 30 Okt 2006 23:34 ]...
139 - PA beim Schwimmbad -- PA beim Schwimmbad

Zitat : was ist daran falsch?Nun gut, ich habe dir nicht alles verraten: Zuerst RCD IdN 100mA im Haupthaus und danach einen IdN 30mA oder kleiner im Technikraum. Wäre zu überprüfen, ob man einen zusätzlichen Class C Ableiter nach dem RCD braucht (von Versorgungsseite aus gesehen).


Zitat : mehr als 16A is wohl nicht, da ich auf den Spannungsfall achten muss (Die Leitung könnte durchaus auch bis zu 30 Meter länger werden, so genau kann ich das erst bei der Verlgegung sagen.) solange die Abschaltbedingungen eingehalten werden und die Leitung nicht überlastet wird, würde ich mir nicht allzuviel Gedanken über den Spannungsfall machen, wenn dieser nicht allzusehr über die stränge schlägt. Zumindest in der HV als Kurzschlussschutz würde ich Gefühlsmäßig höher als 16A gehen, denn die Abschaltbedingungen im Kurzschlussfall sollten auch ...
140 - Erdseitige Anschlusslänge bei einem Ableiter? -- Erdseitige Anschlusslänge bei einem Ableiter?

Zitat : brody hat am 29 Okt 2006 17:57 geschrieben :
Hallo,
also nach Aussage meines Elektrikers müsste die Aufteilung unmittelbar danach sein. Die Aufteilung ist davor: Von der PEN-Klemmschiene zweigen die Leitungen ab zu
- Zähler-Stichleitung
- N für Verbrauichsanlage
- PE für Verbrauchsanlage
- PEN für Ableiter
Da die Schiene im Leitungsweg vor dem Ableiter ist, ist die Aufteilung davor!


Zitat : Hatte vor kurzem sehr ähnliche Situation, ein Elektriker hat auch einen Ableiter installiert - ebenfalls einen für ein TN-C-Netz. Seine Begründung war:

Da der Anlagen-N erst am FI-Ausgang zur Verfügung steht, der FI widerum hinter dem Ableiter installiert wird, ist die Aufteilung von TN-C in TN-S auch erst hinter dem Ableiter; somit ist ein Ableiter f...
141 - Gibt es in Deutschland auch so eine Art Einheitsschlüssel für Zählerkästen wie in Österreich ? -- Gibt es in Deutschland auch so eine Art Einheitsschlüssel für Zählerkästen wie in Österreich ?

Zitat : Gonzo2k1 hat am 27 Okt 2006 23:57 geschrieben :
fenta... ich bin noch nicht solange hier im rennen und weiß auch nicht so richtig was du eigentlich für ne quali hast.. aber scheinbar wissen es ja die kollegen.... nun gut... offiziell garkeine, inoffiziell hab ich mit 5 Jahren angefangen, damals mit Schutzkleinspannung bis 24V. Da mich das später so fasziniert hat, dass ich "mehr" machen wollte, habe ich mich nach und nach weiter informiert und kleinere Sachen im Niederspannungsbereich gemacht (Steckdosen setzen, Schalter auswechseln, so kram halt). Nunja, als ich 16 war, stand bei uns halt eine größere Sache an, und die UV wurde von einem Elektriker SEHR LIEBLOS gemacht! Da mich das jedes Mal geärgert hat, wenn cih dran vorbei gegangen bin, nahm ich mir vor, diese grundlegend zu erneuern. da ich zwar gewisse Grundkenntnisse hatte, aber mir selbst noch nicht so ganz über den Weg traute, da ich die Befürchtung hatte, wichtige Dinge nicht zu wissen, habe ich mich die nächsten Monate intensiv mit der Materie beschäftigt, unter anderem mit Verlegear...
142 - Nette robuste Stecker aus Metall -- Nette robuste Stecker aus Metall
Naja okay, für Jugendliche machen wir mal ne Ausnahme ( )

War natürlich ironisch gemeint, nichtmal ich hab eine eigene Mittelspannungsanbindung (bräuchte ich aber, ich würd gern mal endlich den 630A-Leistungsschalter verbauen, der noch bei mir im Keller liegt )

MfG, Fenta



[ Diese Nachricht wurde geändert von: Fentanyl am 18 Okt 2006 23:16 ]...
143 - Verpfuschter Unterverteiler? -- Verpfuschter Unterverteiler?
Die bessere Lösung ist schon der Standverteiler mit Leistungsschalter - aber leider kann man das nur den wenigsten verklickern

Und bevor jemand eine grauenhafte Elektrik weiterbetreibt, erneuer ich es lieber im Rahmen des alltäglichen...

MfG, Fenta ...
144 - Aufteilung von N und PE in die HV verlegen -- Aufteilung von N und PE in die HV verlegen
Sicher, dass die ankommende Leitung 150mm² hat? sieht nämlich eher nach 70-95mm² aus (müsste außen auf dem Mantel draufstehen). Ich hab nämlich zuhause auch noch so ein schönes 4x70mm² rumfliegen, allerdings Al SE (Sektorleiter eindrähtig aus Aluminium), und das hat etwa die Größe. Die Poti-Schiene: Ist das so eine, wie es sie auch von Dehn gibt?

Wenn das Problem nach der Auftrennung PE/N noch leicht besteht, kann eine Querverbindung der vier PE in den UV helfen, denn die Längen der einzel-PE sind in dem Gebäude ja nicht gerade vernachlässigbar.

Wenn du Zeit hast, mach doch noch ein paar Fotos, der Leistungsschalter würde mich noch interessieren

MfG, Fenta ...
145 - Kranseil gegen Freileitung -- Kranseil gegen Freileitung
Aber eigentlich müsste doch ohnehin der Leistungsschalter der 110kV-Leitung bei einem derartigen Korzschluss auslösen oder die Leitung müsste beschädigt werden bei dauerkontakt.

Ich persönlich würde weder hangeln noch springen, sondern es mir einfach solange im Führerhaus gemütlich machen (evtl Radio hören, wenn das noch geht), bis jemand die Leitung freischaltet.

MfG, Fenta ...
146 - FET-Treiber - Kann das so funktionieren? -- FET-Treiber - Kann das so funktionieren?
Hallo,


Wollte mir Leistungsschalter für eine µC-Schaltung bauen, und habe dann mal zu FETs gegriffen. Hab auch gestern schon geschafft, hohe Ströme zu schalten und habe viele neue positive Seiten der FETs entdeckt.

Nun zu folgender Schaltung. Kann der NPN-Transistor als FET-Treiber funktionieren?

Es soll fast mit 12V am Gate geschaltet werden (Naja, 12V-0.7V über die CE-Strecke) und mit dem Pull-up-Widerstand soll im hochohmigen Zustand des Bipolaren das Gate einen definierten Zustand erreichen.

Der FET soll später eine Last schalten, die 12V benötigt. Der µC gibt aber nur 5V-Pegel raus.

Frage also: Geht unten-angehängte Schaltung, wenn ja, was kann man verbessern, wenn nein, vielen mir folgende Möglichkeiten ein:

* FET mit PNP-Transistor ansteuern, der übernimmt auch die Pegelwandlung von 5V auf 11.3V.
* P-Kanal-FET benutzen (Sind aber seltener und ich habe sie nicht da.)


Den BC847 (SMD) habe ich hier zuhundert liegen, deshalb würde ich den gern verwenden. Ich sehe im Schaltplan eigentlich keinen Fehler und meine, dass es so gehen müsste, aber ich bin mir nicht 100%-sicher, mache sowas mit unipolaren Transistoren zum 1. Mal...
147 - automatische Doppelsammelschienenumschaltung in der MS -- automatische Doppelsammelschienenumschaltung in der MS
Wenn Dir die Umschaltzeit nicht so wichtig ist und eine Sekunde unterbrechung eingeplant werden kann , kannst Du die Umschaltung mit dem Feld machen das Du gezeigt hast . Die schaltfolge bei ausfall der sammelschiene 1 wäre wie folgt :

Leistungsschalter AUS --> Trennschalter SS 1 AUS --> Trennschalter SS 2 EIN --> Leistungsschalter EIN

Wenn Du eine luftisolierte aus Komponenten zusammengestellte Schaltanlage wählst könntest Du anstatt der Trennschalter vor dem Leistungsschalter Lasttrennschalter verwenden , und die umschaltung vornehmen ohne den Leistungsschalter zu unterbrechen und wieder etwas umschaltzeit sparst .

Wegen der Spannungsüberwachung der Sammelschiene empfehle ich Dir statt der grossen teuren Spannungswandler kapazitive Spannungsteiler ( www.driescher.de ) die die selbe Bauform haben wie ein normaler Stützisolator aber ein Spannungssignal von rd. 90 Volt ausgeben . Diese 90 Volt führst Du auf ein Spannungsüberwachungsrelais welches einen Kontakt betätigt . Diesen Kontakt kannst Du ja dann weiterführen auf eine mechanische schützensteuerung oder auf eine kleine sps . Die sps ist hier einfacher weil Du viele Funktionen v...
148 - FI für Garage+Garten nachrüsten -- FI für Garage+Garten nachrüsten

@Primus: Bei Überlast ist die Selektivität sogar noch höher! Die eigentlichen Probleme bei der Selektivitätsgeschichte sind Phasenschlüsse. Ich wette, dass, wenn ich direkt am HAK nach der Sicherung einen Phasenschluss bauen würde, der Leistungsschalter in der Station (160A) auslösen würde. In diesem Fall sehe ich aus Sicherheitsgründen aber von einem praktischen Test ab

25A Neozed zu 16A LS gehen ohne Probleme!

MfG; Fenta ...
149 - Plantine -- Plantine

Du hast Recht: Es lag am Hang zum Overengineering, deshalb suche ich ja auch nur Über-Frauen

Am Dehnguard lag es nicht, da war der Leistungsschalter vor

MfG; Fenta ...
150 - Leitungsabschaltung 500KV -- Leitungsabschaltung 500KV

das Video gibts eh schon länger ! Dort gibts mehr davon
Link

Und in amerika ist es üblich wegen der hohen spannungen (ich glaube da sind es sogar 800kV in dem video ) die phasen einzeln zu schalten aber gleichzeitig mittels einpoligen schaltgeräten . Und der leistungsschalter der einen phase hatte NICHT ausgeschalten und als der vorgelagerte Trennschalter geöffnet wurde enstand durch die noch stromführende eine Phase ein Lichtbogen der in die Höhe getrieben wurde . Man beachte auch die Leitung die oberhalb verläuft . wenn es einen überschlag auf diese gegeben hätte , wäre das nicht so günstig ausgegangen .
einfach mal auf der seite schauen Link
Da gibts Fotos und Videos und so ein zeug . ist aber in englisch gehalten . ...
151 - auf besonderen wunsch bilder von trafostationen und unfällen -- auf besonderen wunsch bilder von trafostationen und unfällen

In so einem Fall wärs wohl besser gewesen, den Leistungsschalter zu ziehen. Andererseits: Bei einem Kurzschluss - brummt da überhaupt noch irgendwas? Müsste doch eigentlich gleich höllisch krachen?

MfG; Fenta ...
152 - Wie kam man früher auf die 240V? -- Wie kam man früher auf die 240V?

sicher würde ich es bei Kunden verbauen, wenn ich in GB wohnen würde. Aber eben nicht bei mir! mich stört CEE im Wohnzimmer nicht.

Es gibt übrigens auch kindersichere Schukosteckdosen, das ist nun wirklich kein Pro-Argument für das BS-System. Das Sicherste ist es auch nicht, dieses sind CEE-Steckdosen mit mechanischer Freigabe des Schalters bei gestecktem Stecker.

Ich verwende momentan zu 80% Schukosteckdosen, weil es bei den meisten Geräten egal ist, wie sie gepolt sind. Ich würde es natürlich gutheißen, wenn man dieses System dahingehend modifizieren würde. Und An jedes Endgerät, dezentral, eine eigene Sicherung - Das kommt mir jedenfalls nicht in die Tüte. Ich mag LS und Leistungsschalter und zur Not zentrale Feinabsicherung (wobei eine elektronische Sicherung mit Meßwandlern und Netzwerkanbindung besser wäre, aber momentan leider unbezahlbar und schlecht zu realisieren).

Und Fehlerstromschutz, so leicht zu realisieren bei dem BS-System. Und so IT-tauglich...

Zeitgemäß bedeutet für mich: Gut kontrollierbar, lastfähig, wenige Verbrauchsmaterial erforderlich, gut integrierbar.

MfG; Fenta ...
153 - Alter Hauptverteiler, noch in Betrieb (!) -- Alter Hauptverteiler, noch in Betrieb (!)


Zitat : Fentanyl hat am  7 Apr 2006 15:21 geschrieben :

Ich LIEBE Leistungsschalter(!)





Sind die nicht wahnsinnig teuer?
und gibt es die überhaupt in Hutschienenbauform?
Neozedsicherungen lösen doch auch fast nie aus.

Shark1
...
154 - Wortkette -- Wortkette

Leistungsschalter ...
155 - Hochspannungsversorgung -- Hochspannungsversorgung

Sorry vertippt. in der 110kV ist der Stoßkurzschlußstrom in der Regel 125kA.

Ja horizontal 10t pro Seil. Also bei einem 4 Bündel in der 380kV 40t

Strombegrenzung im Erdschlussfall:

Mittelspannung:
a -Isolierter Sternpunkt (Oft in kleinen Netzen)
b -Resonanzgeerdet (Petersen Spule) (Oft in gößeren Netzen)
c -niederohmig geerdet (10..100Ohm am Sternpunkt)
d -Starr geerdet (direkte Erdung des Sternpunktes)

Bei a uns b kann man im Erdschlussfall die Leitung weiterbetreiben, die Leiterisolierung ist aber auf die verkette Spannung auszulegen. Trotzdem ist der Erdschluß nicht gerne gesehen, da wenn er Eintritt eine um das mindestens 1,73-fache ausgelegte Isolierung bereits versagt hat (Alterung...) und die Isolierung in den anderen Außenleitern nicht jünger ist.
Bei c und d muß abgeschaltet werden.
c und d sind nicht unbedingt so gut außeinander haltbar, je nach Qualität der Erder.
Mann geht einen Kompromiss ein zwischen sicherer Erkennung und Abschaltung auf der einen und kleinen Spannungstrichtern / Leistungsschalter-"schonende" Abschaltung des Erdschlusses auf der anderen Seite.

Sternpunktbehandlung in der 110 kV

b
c/d
B ist in de sehr beliebt, wegen des selbstän...
156 - Geschirrspüler AEG Öko Favorit Sensorlogic -- Geschirrspüler AEG Öko Favorit Sensorlogic

Geräteart : Geschirrspüler
Hersteller : AEG
Gerätetyp : Öko Favorit Sensorlogic
Kenntnis : keine Kenntnis der Materie
Messgeräte : Multimeter, Duspol
______________________

Hallo zusammen,
bin zum ersten Mal in einem Forum, ich hoffe meine Angaben und Erläuterungen sind ausreichend für eure Hilfe.
Habe folgendes Problem: Unser Geschirrspüler AEG Öko Favorit Sensorlogic löste den Leistungsschalter aus. Grund nicht bekannt, Leistungsschalter wieder eingeschaltet und seit dem läuft der Lüfter in der Türe kontinuierlich durch. Programm läuft normal durch.
Lüfter geht nur aus wenn die Türe auf ist, oder der Ausschalter betätigt wird. Was und wie kann ich den Fehler ausfindig machen. Bitte den eventuellen Fehler für einen Anfänger beschreiben. Vielen Dank im Voraus. ...
157 - HAK Frage -- HAK Frage

Hallo Deneriel


In diesen Spannungsbereichen(220,380kV) arbeitet man zur schnellen Abschaltung von Fehlern (ein-oder mehpolige Kurzschlüsse,Erdschlüsse oder Doppelerdschluß) mit selektiven Netzschutzeinrichtungen.
Ältere Anlagen wurden mit relaisartigen Meßgliedern überwacht, die auf die eingestellten Fehlercharakteristiken
ansprechen. In neuen Anlagen gibt es dafür digitale Schutzrelais.
Je nach zu schützender Anlage, gibt es auch unterschiedliche Schutzausführungen (Diff.-Schutz,Längsvergleichsschutz,UMZ-Schutz usw.
Diese Schutzrelais lösen dan den betreffenden Leistungsschalter aus.
Da der Netzschutz eine sehr große Bedeutung hat, gibt es in den EVU´s eigene Abteilungen die sich nur damit beschäftigen.

MfG ...
158 - von 5 auf 12V mit Transistoren -- von 5 auf 12V mit Transistoren

Zitat : die BD243C muß ich ja auch richtig anordnen, um sie mit einem Kühlkörper versorgen zu können.
Wenn der Ausgangstransistor im Schalterbetrieb läuft und nur 0,5A schalten muß, ( 24 Gruppen zu je 3 LEDs mit je 20mA) brauchst du ihn normalerweise nicht zu kühlen.
Du solltest aber einen anderen Transistor wählen, denn der BD243 hat eine sehr niedrige Stromverstärkung - nur 30 ist bei 0,3A garantiert. Mit den 10mA, die du zur Verfügung hast, reicht das für 0,5A Killektorstrom u.U also nicht.

Alternativ könntest du p-Kanal-MOSFETs als Leistungsschalter einsetzen.

Von der Möglichkeit die 1k Widerstände kleiner zu machem würde ich absehen, da dann deren Verlustleistung recht hoch wird. ...
159 - Leistungsschutzschalter? -- Leistungsschutzschalter?
.->
Leitungsschutzschalter :
An Stelle von Schmelzsicherungen (6A bis 35A) werden in Hausinstallationen Leitungsschutzschalter (LS-Schalter) , auch Sicherungsautomaten genannt, verwendet.
Bei Überlastung löst ein thermischer Auslöser verzögert aus.
Bei Kurzschluß unterbricht ein elektromagnetischer Auslöser sofort .
Die Auslöser liegen in Reihe und schützen so gegen Überlastung und Kurzschluß.

Man kann LS-Schalter nach dem Auslösen wieder betriebsbereit schalten.

-

Leistungsschalter : (von Leistungschutzschalter kann man auch sprechen !)
Sind Schaltgeräte, die Betriebsströme, Überlaststöme und Kurzschlußströme sicher schalten können.
Sie schalten bei Überlastung oder bei Kurzschluß in nur einem Außenleiter allpolig ab und verhindern
damit z.B. den Zweiphasenlauf von Drehstrommotoren.

Der thermische und der elektromagnetische Auslöser sind getrennt einzustellen.
Damit wird Selektivität zu vor- und zu nachgeschalteten Schutzeinrichtungen erreicht.
Durch den Anbau eines Unterspannungsauslösers ist auch eine Fernauslösung des Schalters möglich.

Nach der Art der Lichtbogenlöschung unterscheidet man Leistu...
160 - Frequenzgangkurve -- Frequenzgangkurve
Wir haben neuen Projekt angefangen Frequenzabhändiger Leistungsschalter. Dabei sind Themen sowie Tief-und Hochspässe. Und ich muss diese blöde Fachpräsentation machen. Mehr Info habe ich leider auch nicht. Kannst Du mir vielleich weiter helfen?

Danke

-Edit von sam2: überflüssiges Fullquote entfernt-

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am  8 Feb 2005 21:52 ]...
161 - Dimensionierung ..-Schutzschaltern ??? -- Dimensionierung ..-Schutzschaltern ???
So, jetzt muß ich bei unserem Lieblingsthema auch mal wieder...


Hallo LennyP,

erstmal noch Willkommen im Forum!


Einen Hauptleistungsschutzschalter kenne ich nicht. Auch nicht ohne Haupt. Nur Leitungsschutzschalter oder Leistungsschalter. Und natürlich die schönen selektiven Hauptleitungsschutzschalter (SLS).
Vermutlich meinst Du solche! Das sind die nicht verplombten Dinger unterhalb des Zählers. (also vermutlich wars bei Dir nur ein Schreibfehler oder Begriffsirrtum)


Zu Deinen Fragen:

1. Nein, in Dtl. darf der Hauptleitungsschutzschalter auch größer gewählt werden als der Nennstrom des nachgeschalteten FI-Schutzschalters (im Rahmen der für diesen zulässigen höchsten Kurzschlußvorsicherung). Aber es muß dann anderweitig sichergestellt werden, daß im bestimmungsgemäßen Betrieb sein Nennstrom nicht überschritten wird.

Insofern wäre: SLS 35A --> FI-Schutzschalter 40A (genauso wie 40A zu 40A!) in Ordnung, aber eben nicht die einzige Möglichkeit.

2. Nein, die Summe der Nennströme der an einem FI-Schutzschalter nachgeschalteten LS-Schalter pro Außenleiter darf auch gerne größer sein als der Nennstrom des FI-S...
162 - Schalter für Hutschiene? -- Schalter für Hutschiene?
Nun ja ich wage zu bezweifeln das ein LS-Schalter genauso viele Schaltspiele durchhält (von der Mechanik aus betrachtet) wie ein richtiger Schalter.

Aber ich habe das auch schon gesehen, LS-Schalter als Schalter eingesetzt.

Als Richtig erachte ich es trotzdem nicht. Ein LS-Schalter ist nunmal ein ein Schutzorgan und kein Schaltorgan.


Unter den Anmerkungen stehen als Beispiele:

Schalter;
Halbleitergeräte;
Leistungsschalter;
Schütze;
Relais;
Steckvorrichtungen bis 16 A.

Weiter steht da auch: Schaltgeräte für betriebsmäßiges Schalten müssen für die härtesten zu erwartenden Bedingungen ausgelegt
sein.

Allerdings stellt sich da die frage was sind die Härtesten Bedingungen? Elektrisch gesehen macht das ja ein LS spielend. Aber Mechanisch?

Absolut verboten ist schalten mit:
Trenner, Sicherungen und Trennlaschen dürfen nicht für betriebsmäßiges Schalten angewendet werden.

Quelle: VDE0100 Teil 520 Juni 1999

Mein Fazit: Schalten mit LS ergibt keine Gefahr, aber ist keine elegante Lösung. Mechanik des LS wird arg mitgenommen.

Joe


...
163 - Elektroinstallationen in Miertwohnung - Fragen -- Elektroinstallationen in Miertwohnung - Fragen
Hallo Bastian,

erstmal Willkommen im Forum!
Und Danke fürs Lob.


Zu Deiner Haupt-Frage müßte man noch das ein- oder andere wissen:

Was ist das für ein DLE? Wechselstrom oder Drehstrom? Gib uns doch mal bitte die Angaben vom Typenschild durch!

Deine Schilderung hört sich nämlich etwas seltsam an. Denn entweder gibt es nur zwei LS (Sicherungsautomaten), dann ist das ein Gerät mit 1x400V. Aber dann dürfte es überhaupt nicht mehr gehen, wenn eine der beiden ausgelöst hat. Oder es hat 3x400V, dann muß es aber auch drei LS dafür geben. Der Leistungsschalter (Stufe 1 und 2) deutet eigentlich auf Drehstrom hin.

Kannst Du mal ein Foto des Unterverteilers (Sicherungskasten) hier hochladen?


Zu den anderen Punkten:

Trennung von Steckdosen und Leuchten sowie Zahl der Stromkreise ist nicht vorgegeben. Je nach Alter und Größe der Wohnung (Baujahr? Zimmerzahl?) kann das recht wenig sein.

Handelt es sich bei der Deckenleuchte im Wohnzimmer um ein mitgemietetes Teil oder hast Du eine eigene an dem vorhandenen Anschluß angebracht?

Hast Du schon mal die Netzspannung gemessen?
Ist es ein Mehrfamilienhaus? Reine...
164 - Leitungen, Belastung, Verlegung hier sind links zu Infos -- Leitungen, Belastung, Verlegung hier sind links zu Infos
Hallo zusammen hier einige Links

Immmer wieder gefragt
Leitungen Belastung Verlegung

Nicht alles geprüft. Keine Haftung für die Links

Beachten Sie das alter der Infos.
Es können sich Vorschriften geändert haben.
Vergleichen Sie Infos verschiedener Quellen

VDE Vorschrift gilt.

Für viele aber zu teuer.
Ich hatte in der ganzen Ausbildung keine gesehen.
Nur Fachbücher mit auszügen.

Alle Hersteller von Automaten wie Hager,ABB haben Infos in den Katalogen und im Netz. Besonders Kurven zur Abschaltung Tabellen..

Leitungshersteller haben dies Teilweise. Hier gibt es Infos zur zulässigen Verlegung der Leitung.
Beispiel Tabellen, Verwendung.......
http://www.leoni-cable.com/service/kataloge/pdf/starkstrom_d.pdf

Installationspraxis
http://home.t-online.de/home/bbs.sa.....falls


ABB Technischer Katalog
165 - Rein theoretische Frage zu FI und Sicherungen -- Rein theoretische Frage zu FI und Sicherungen
Hallo,

ich habe da mal eine rein theoretische Frage, naja oder mehrere.

Ich habe hier eine Anlage mit einem Gesamtstrom von 99A (Gleichzeitigkeitsfaktor ist schon eingerechnet).
Vorgabe ist, das die Anlage mit einem Leistungsschalter freischaltbar sein muss und die Anlage gegen Überspannung zu sichern ist. Die RCDs sind mit Neozed Sicherungen oder mit NH Sicherungen vorzusichern.
Ich habe hier halt nun eine Frage betreffs der Sicherung der Einspeisung/Freischaltung dur Leistungsschalter (ich hätte hier 125A NH Sicherung gewählt, welche Größe genügt für den Leistungsschalter, 100A?) und Fragen betreffs der Vorsicherungen der RCD's.
Ich habe für die RCD-Kreise 40A/30mA (Wohnbereich) und 63A/300mA (Arbeitsbereich, verschiedene Maschinen drinnen) gewählt/aufgeteilt.
Nun ist meine Frage, wie die Vorsicherungen Vorschriftsmäßig auszusehen haben, also die der RCD's. Selektivität muss ja beachtet werden. Wären das dann 63A D0 (Neozed) Sicherungen?

Dies alles ist reine Theorie, ich installiere also nix oder mach sonst etwas praktisches. Ich mache da gerade einen Kurs und wir haben das als Hausaufgabe aufbekommen. Wollte halt nur wissen ob ich da auf dem richtigen Weg bin, damit ich mit dem nachfolgenden Teil weitermachen kann.

Vielen Da...
166 - Dimmerschaltung im KFZ -- Dimmerschaltung im KFZ
Das ist nicht richtig. Um eine 21W 12V Lampe mit 5W zu betreiben braucht man nicht die halbe Betriebsspannung. Es wird etwas mehr als die hälfte der Spannung sein. Ausserdem wird die Helligkeit der Lampe wenn sie 5W bekommt nicht der Helligkeit einer 5W Lampe entsprechen, sondern sie wird viel dunkler sein, da sie nicht so effektiv arbeitet.
Die beste Lösung aus meiner sicht währe ein NE555 als PWM mit einem Mosfet als Leistungsschalter. Die technisch einfachste Lösung währen ein paar Dioden 1N5402 in Reihe geschaltet mit einer guten Wärmeabfuhr. Wieviele kann man ja ausprobieren. Jede erzeugt 0,6V Spannungsabfall. Man kann da dan auch einen Stufenschalter drann bauen, mit dem man einstellen kann wieviele Dioden man nimmt.

So kräftige Zenerdioden werden ziemlich viel kosten und nicht leicht beschaffbar sein, und wehe die Glüwendel ist kalt. Desswegen halte ich da die Lösung mit 1N5402 für besser....
167 - Schaltung für pulsierende LED[-Kette] -- Schaltung für pulsierende LED[-Kette]
wenn dus diskret aufbauen willst, schau dich nach astabilen Multivibrator oder astabiler kippstufe um. (forum oder google)

für den Leistungsschalter würde ich eine regelbare Leistungs-Konstantstromquelle nehmen (MOSFET oder Transistor).

Die Blinkfreqeunz kannst du mit einem Stereopoti an den Freqeunzbestimmenden Widerständen in der Kippschaltung verändern.

wenn du zwei einzelne Potis nimmst, kannst du auch das Tastverhältnis ändern.

mfg CHillA ...
168 - Thyristor gegen Triach tauschen?? -- Thyristor gegen Triach tauschen??
Hallo,
hab mal ne dringende Frage:
Kann man mit einem Gerät in dem Thyristoren als Leistungsschalter eingebaut sind auch induktive Lasten steuern?
Wahrscheinlich nicht muss die induktivität wegbekommen wie???
Wenn nein vieleicht Triacs einbauen (welche wie)???
Anliegend ein Foto vom Bauteil (Lichtsteuerung)
Danke für schnelle Hilfe!!!
...
169 - Thyristorproblem!!!!! -- Thyristorproblem!!!!!
Hallo,
hab mal ne dringende Frage:
Kann man mit einem Gerät in dem Thyristoren als Leistungsschalter eingebaut sind auch induktive Lasten steuern?
Wenn Ja was muss ihc beacheten?
Wenn nein vieleicht Triacs einbauen (welche wie)???
Anliegend ein Foto vom Bauteil (Lichtsteuerung)
Danke für schnelle Hilfe!!!


Mfg Tim...
170 - DLC 1820 Auerswald (Lichtcomputer) -- DLC 1820 Auerswald (Lichtcomputer)
Hallo Leute,
ich hoffe mir kann einer Helfen!
Ich habe hier in meiner Lichtanlagensteuerung einen DLC 1820 von Auerswald, dieser kann aber laut beschreibung nur ohmsche Lasten ansteuern. Nun will ich aber Par 36 Lampen (mit Travo 6V 30W Leuchtmittel induktive Last!) ansteuern. Als Leistungsschalter sind Thyristoren eingebaut, die wahrscheinlich schon das flackern der Glühlampen verursacht haben, wegen des Halbwellendurchgangs. Wass soll ich tun, einfach Triacs einbauen? Wie werden diese angeschlossen?
Ich weis dass es ein sog. Powerpackgibt wo man 4kW abgreifen kann aber das will ich nicht kaufen kann man das vieleicht günsting selber bauen?

Schon mal im vorraus Danke für hilfe!...
171 - Suche das IC STRF6552 -- Suche das IC STRF6552
Hallo,

ich habe bis jetzt alle mir bekannten Bezugsquellen durchsucht doch habe leider immer nur Antworten bekommen, dass es dieses Bauteil nicht verfügbar ist. Ich brauche dieses IC ganz dringend. Es wäre sehr nett wenn mir jemand von euch helfen könnte...(das IC stammt aus einem Schaltnetzteil für einen DVD Spieler und ist ein Leistungsschalter)

Vielen Dank!!!

Gruss Gregor

[ Diese Nachricht wurde geändert von: MDK am  6 Dec 2003 17:20 ]...
172 - Schweißgerät und Sicherung vertragen sich nicht!!! -- Schweißgerät und Sicherung vertragen sich nicht!!!
Das Thema das immer wieder kommt:

Darf man im Haushalt 1,5mm² Leitungen mit 16A Schmelzsicherungen absichern?

Dazu einige Überlegungen:

Wozu dient der Leitungsschutzschalter oder die Schmelzicherung im Stromkreis?

-Als Schutzmassnahme gegen elektrischen Schlag unter Fehlerbedingungen (Schutz bei indirektem Berühren oder Fehlerschutz). Erreicht wird dies durch automatische Abschaltung der Stromversorgung.
-Als Schutz bei Überlast
-Als Schutz bei Kurzschluss

Also dient das Überstromschutzorgan als Schutz von Kabeln und Leitungen bei Überstrom (VDE0100 Teil 430) und als Schutz gegen elektrischen Schlag (VDE0100 Teil 410)

Fangen wir mit dem Schutz gegen elektrischen Schlag an:

413.1.3.3 Die Kennwerte der Schutzeinrichtungen ( siehe Unterabschnitt 413.1.3.8 ) und die Schleifenimpedanz müssen so sein, daß bei Auftreten eines Fehlers mit vernachlässigbarer Impedanz zwischen einem Außen- und einem Schutzleiter oder einem Körper irgendwo in der Anlage die automatische Abschaltung der Stromversorgung innerhalb der festgelegten Zeit erfolgt. Die folgende Bedingung erfüllt diese Anforderung:

ZS * IA
173 - Masse nicht gleich Masse? -- Masse nicht gleich Masse?

Zitat : Knallt der Transistor durch, wenn ich mehr nehm, z.B. 1/5?
Nein, dieser Transistor darf bis zu 5A Basisstrom bekommen, egal wie hoch der Kollektorstrom ist.

Es ist üblich einen Faktor 10 für die Stromverstärkung anzunehmen, wenn man solche Transistoren als Leistungsschalter betreibt.
Einerseits möchte man erreichen daß die Kollektor-Emitterspannung im eingeschalteten Zustand möglichst gering ist, -dazu braucht man einen hohen Basisstrom- , andererseits möchte man natürlich noch ein bischen Verstärkung haben.

Wenn man die Ansteuerung allzusehr übertreibt, kann es auch geschehen, daß die Kollektorspannung bei geringer Last wieder ansteigt. Aber wie gesagt, kritisch ist das nicht.

...
174 - Sbahn und Monitorflimmern? -- Sbahn und Monitorflimmern?
Bitte suchts euch raus.....

Rang Status Norm-Art Klassifikation Nummernzusatz Ausgabedatum DIN-...-Nummer Normtitel
1 VDE 0022 1994-09 Satzung für das Vorschriftenwerk des Verbandes Deutscher Elektrotechniker ( VDE) e. V.
2 VDE 0022 Beiblatt 1 1995-04 Satzung für das Vorschriftenwerk des VDE Verband Deutscher Elektrotechniker e. V. - Ziele und Struktur des VDE
3 VDE 0024 2002-07 Satzung für das Prüf-und Zertifizierungswesen des VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V.
4 VDE 0039 2001-11 DIN EN 62079 Erstellen von Anleitungen Gliederung, Inhalt und Darstellung - ( IEC 62079: 2001) Deutsche Fassung EN 62079: 2001
5 VDE 0100 1973-05 DIN VDE 0100; DIN VDE 57100 Bestimmungen für das Errichten von Starkstromanlagen mit Nennspannungen bis 1000 V
6 VDE 0100 g 1976-07 DIN VDE 0100g Bestimmungen für das Errichten von Starkstromanlagen mit Nennspannungen bis 1000 V
7 VDE 0100 Auszug 2003-06 DIN VDE 0100 und 0100g Bestimmungen für das Errichten von Starkstromanlagen mit Nennspannungen bis 1000 V
8 VDE 0100 Bbl 1 1982-11 DIN VDE 0100 Bbl 1 Errichten von Starkstromanlagen mit Nennspannungen bis 1000 V - Entwicklungsgang der Errichtungsbestimmungen
9 VDE 0100 Bbl 2 2001-05 DIN VDE...
175 - Dimmer Problem -- Dimmer Problem
Fast hätt' ich die Antwort vergessen...

Ich glaube nicht, daß bei 100Hz nennenswertes Flimmern auftritt. Monitore, die i.d.R mit niedrigeren Bildfrequenzen betrieben werden, flimmern ja auch nicht.

Die Lösung des Problems ist stets ein Sägezahngenerator und ein Komparator, der die Last schaltet, wenn der Sägezahn den Sollwert passiert.

Hier ein paar Vorschläge zum Aussuchen:

1) Eine netzsynchrone Steuerung nach einem Brückengleichrichter sollte sich schon mit dem uralten Phasenanschnitt-IC TCA785 (oder dem noch älteren TCA780) von Siemens machen lassen.


2) Wenn die 12V als Gleichstrom vorhanden sind, als nicht netzsynchron gearbeitet werden muß, gibt es bei Motorola für den MC3392 ein Applikationsbeispiel, wo dieser zusammen mit einem 555-Timer einen Pulslängenmodulator bei rund 80Hz läuft.
Ahnliches findet sich in der AN255 für den L200 von SGS-Thomson, oder im Datenblatt des L9830 von SGS-Thomson.
Auch der L9610C SGS-Thomson dürfte dafür geeignet sein.

Da die obigen Schaltungen ohne Drossel auskommen, produzieren sie einen rechteckigen Stromverlauf, der EMV-Probleme bereiten kann. Deshalb ist darauf zu achten, daß die Leistungsschalter langsam sind oder gemacht werden. Das erzeugt ein paar Verluste, die sich abe...

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für Leistungsschalter Per eine Antwort
Im transitornet gefunden: Leistungsschalter Per


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 7 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151613571   Heute : 2340    Gestern : 17274    Online : 182        2.4.2020    7:55
8 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 7.50 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----su ---- logout ----
xcvb ycvb
0.859802007675