Gefunden für kanalraster - Zum Elektronik Forum









1 - Freigabe der Mittelwellenfrequenzen auf 846kHz und 999kHz mit einer Sendeleistung bis zu 100mW -- Freigabe der Mittelwellenfrequenzen auf 846kHz und 999kHz mit einer Sendeleistung bis zu 100mW
z2607 search




Ersatzteile bestellen
  Die Idee ist nicht schlecht, es wird aber in der Praxis nicht nur an der Gema scheitern. Selbst eine UKW-Grundstücksfrequenz muß koordiniert und zugeteilt werden, die böse Überraschung kommt dann alle paar Jahre mit dem EMV-Bescheid in vierstelliger Höhe. Sowas wird z.B. von Autokinos benutzt, die Sendeleistung liegt dann im Bereich einiger mW.
Derartige Genehmigungen sind durchaus zu bekommen, einige Museen betreiben solche Sender.
In den Niederlanden, schwarzsenden ist dort fast ein nationales Kulturgut, hat man die Frequenzen der ehemaligen Mittelwellensender ja freigegeben. Nicht als Allgemeingut sondern mit entsprechender Genehmigung. Die Kosten für kleine Sendeleistungen, weniger als 1W, liegen pro Jahr bei 161€, für Leistungen zwischen 1W und 100W bei 428€.

In der Praxis treten da dann allerdings Probleme auf.
Mittelwelle erfordert entsprechend große Antennenanlagen, wenn das Signal die eigene Grundstücksgrenze verlassen soll. Es ist leichter und günstiger, 1kW auf UKW in die Luft zu bekommen als 1W auf der Mittelwelle. So wurde einer der Sender nach wenigen Tagen abgeschaltet. Ein Großteil der HF ist im Gebäude gelandet. Das Programm war nur wenige Kilometer weit zu hören, dafür aber vorzüglich aus allen Geräten im Gebäude. In einem Wohngebiet machs...





2 - scharzer Bildschirm/LED blink -- TV   Philips    20PT7306/12
Ich habe oben schonmal den Gerätetyp geändert, da stand die Bezeichnung der verbauten Bildröhre drin.

Vielleicht liefert der Threadersteller ja noch die richtige Typenbezeichnung und das Chassis nach.
An den 60Hz wird es wohl kaum liegen, eher daran, das so ein Gerät nunmal nicht ewig hält.

Die Frage ist auch, was man mit dem Gerät überhaupt bislang in Brasilien anfangen konnte, schließlich sendete man analog inkompatibel zum Rest der Welt.
Brasilien nutzte analog PAL/M. Also PAL mit 3,58MHz statt 4,43MHz Farbhilfsträger, 525 Zeilen statt 625 und 60Hz statt 50Hz und anderes Kanalraster. Quasi US-Standard mit PAL statt NTSC.
Diese Kombination gibt es nur dort und kann eigentlich nur mit Geräten für den dortigen Markt oder Multinormgeräten empfangen werden.
Digital wird dort "SBTVD" genutzt. Das ist ISDB-T (japanisches terrestrisches Digitalsystem) aber mit H.264 Komprimierung. Auch wieder anders als der Rest der Welt.


...








3 - Sender-Suchlauf deaktivieren? -- LCD Panasonic TC-L1D
Nutzt du das ganze denn Portabel?
Sonst würde ich eher einen vernünftigen Fernseher, evtl. sogar als Multinormgerät, benutzen.
Der kann dann auch gleich Secam D/K und OIRT-Kanalraster.
Und wenn es nur um einmaligen Empfang des Ausgangskanals geht, speis doch einfach per VHF-Modulator ein Testbild ein.
Für TV-Fernempfang habe ich früher einen Universum FK100R genutzt, allerdings nie großartig Logs o.ä. geschrieben. Damals war natürlich öfter mal was möglich, da gab es im Sommer auch mal Skandinavien oder Großbritannien per Tropo. Dann schaften es die Sender auch ins Kabelnetz.
Auf UKW konnte man das Spielchen in den letzten Tagen ja wieder vermehrt beobachten.
...
4 - TV   Saba Röhre (Baugleich Thomsen?) M5107 - Sender teilweise weg, Schnee -- TV   Saba Röhre (Baugleich Thomsen?) M5107 - Sender teilweise weg, Schnee

Zitat : bei der Anzahl da sitzt man ja ewig dran alle Bauteile zu erneuern
Daher erneuert man ja auch nur die defekten Teile. Alle zu erneuern würde dich ins Chaos stürzen, oder hast du den Meßplatz für die Tuner aus dem Schrottcontainer von Thomson gezogen?

Zitat : diese TV Tuner gibts die zum einen überhaupt noch
Tuner gibt es noch, auch wenn sie heute kleiner sind und mehr können.

Zitat : Gabs da zig verschiedene Modelle, bzw. Stecksysteme oder nur ein paar und das ist überschaubar.
Du brauchst schon den passenden Tuner zu deinem Gerät. Das Chassis war in verschiedenen Geräten drin. Es muß a...
5 - Stecker umklemmbar -- Stecker umklemmbar
Das kostet sogar mehr als ein guter Trockner, schließlich ist der Transport ja auch nicht umsonst.
Auch andere Geräte aus den USA sind hier unbrauchbar.
Radios haben teilweise ein anderes Kanalraster, 200kHz Schritte auf "ungeraden" Frequenzen (101,1, 101,3, 101,5) statt 50kHz oder 100kHz Schritte(101,1, 101,2, 101,3) wie bei uns. Selbst wenn 100kHZ Schritte möglich sind, die Deemphasis ist auch anders, unsere Sender klingen daher dumpf. Auf Mittelwelle gibt es auch ein anderes Raster. HD-Radio oder das Sirius Satradio gibt es in Europa nicht.
Fernseher haben NTSC und ein anderes Kanalraster, beim Digitalempfang ATSC statt DVB-C, T oder S. Sie sind hier maximal als Monitor brauchbar.
DVD- und Blurayplayer haben einen anderen Ländercode, mitbringen lohnt daher nur zusammen mit der Filmsammlung, gleiches gilt für Videorekorder.
...
6 - Walkie Talkie modifizieren - Bastler gesucht -- Walkie Talkie modifizieren - Bastler gesucht

Zitat : wieso brauche ich dazu mehr übertragbare Bandbreite?
Eine Hundepfeife pfeift relativ hochfrequent im Bereich von 16000Hz bis über 22000Hz. Die Übertragung eines Funkgerätes endet aber bei ca. 4000Hz. Mehr ist für die Übertragung von Sprache nicht notwendig und auf diese Bandbreite ist auch das Kanalraster der Funkgeräte ausgelegt.
Um mehr übertragen zu können, braucht man mehr Bandbreite, sowohl NF-Bandbreite als auch HF-Bandbreite. Die ist in dem Bereich aber legal nicht vorhanden.
Um deinen Pfeifton übertragen zu können würde die komplette Bandbreite des PMR-Bands nicht ausreichen. Mit anderen Worten, wegen deinem gepfeife könnte sonst niemand funken und du würdest andere Funkdienste auch noch stören.

Zitat :
Im einfachsten Fall wird dorch nur der Tülüt chip gegen einen getauscht, der wie ne Trillerpfeife klingt?

7 - Hörmann HS(m)2/4 an Ecomatic hat "schlechten Empfang" -- Hörmann HS(m)2/4 an Ecomatic hat "schlechten Empfang"
Im 27MHz-Bereich senden auch manche Babyphone oder auch manche Funkmäuse und Funk-Tastaturen, sowie Modell-Fernsteuerungen und zwar meist auf den Alphakanälen (das sind Lücken im CB-Funk-Kanalraster, auf den Frequenzen: 26995/27045/27095/27145/27195 kHz). Evtl. ist ja in unmittelbarer Nähe ein Babyphon auf Deiner Toröffnerfrequenz auf Dauersendung. ...
8 - Kanalraster einstellen -- TV Sony KV-X2931D
Geräteart : Röhrenfernseher
Defekt : Kanalraster einstellen
Hersteller : Sony
Gerätetyp : KV-X2931D
______________________

Hallo,

hab wohl aus Versehen das Kanalraster bei meinem KV-X2931D mit der Fernbedienung RM-816 verstellt und keine Bedienungsanleitung mehr.

Kann mir jemand sagen, wie ich das Kanalraster wieder richtig einstellen kann?

Ich finde momentan keinen einzigen Sender.

Danke ...
9 - Sendersuchlauf asynchron -- TV Sony KV-x2931d
Tuner defekt oder das Gerät sucht in einem anderen Kanalraster, da falsch eingestellt.
...


10 - Kamerabild in BK Anlage einspeisen ??? -- Kamerabild in BK Anlage einspeisen ???
Einem Fernseher sind die unterschiedlichen Pegel völlig egal.

Übersteuerst du evtl. den Verstärker? Das Modulatorsignal hat auch schön mindestens jew. 1 Kanal Abstand zum nächsten Signal? Der Modulator spukt auch NTSC mit amerikanischem Kanalraster aus?
Was verstehst du unter "ein einfacher Verteiler" - etwa ein Verteiler "rückwärts" betrieben?

Der liebe Gott hat uns übrigens fest eingestellte Dämpfungsglieder und sogar einstellbare Pegelsteller gegeben. ...
11 - 433MHZ Universalfernbedienung (Jolly Open 4) -- 433MHZ Universalfernbedienung (Jolly Open 4)
Das Problem könnte die genaue Frequenz sein.

433 MHz ist nicht gleich 433 MHz. Es gibt dort ein Kanalraster mit vielen Frequenzen, die sich in den Nachkommastellen ändern. Das Lerndingsbums müsste dann die richtige Frequenz, Modulationsart und Code erfassen und selbst wieder abstrahlen können. Bei einer Infrarotfernbedienung ist das Lernen einfacher. Die braucht sich nur die Lichtimpulse abzuspeichern und füttert dann damit die Sendediode.

DL2JAS ...
12 - Amerikanische Elektrogeräte in Deutschland -- Amerikanische Elektrogeräte in Deutschland
Wenn du das Signal aus einem Satreceiver oder DVD-Player per HDMI zuspielst, sollte der Fernseher hier nutzbar sein.
Amerikanische Player spielen hingegen keine europäischen DVDs ab, umgekehrt gilt das gleiche. Es gibt allerdings Player, bei denen man die Regionalcodes umschalten oder sogar abschalten kann. Das sind aber keine offiziellen Funktionen. Das gleiche gilt auch für Bluray-Player, Spiekonsolen usw.
Wenn du also eine größere Sammlung US-DVDs hast, solltest du einen Player mitnehmen.
Wenn es sich um analoge Signale handelt, kann es Probleme mit dem Fernseher geben. Nicht alle US-Geräte können PAL verarbeiten, die meisten europäischen aber NTSC. Viele moderne Geräte sollten aber beides können.
Den eingebauten Tuner wirst du hier definitiv nicht nutzen können. Das Kanalraster in den USA ist anders und ein eingebauter Digitaltunter, der in den USA seit einigen Jahren vorgeschrieben ist, ist dann für das amerikanische ATSC System, nicht für das in Europa genutzte DVB-T.

Kontrolliere auch, ob das Gerät mit 230V klarkommt. Ansonsten benötigst du einen weiteren Vorschalttrafo.
Radios für den US-Markt funktionieren hier eingeschränkt. Auf UKW ist der Klang aufgrund der anderen Deemphase dumpf. Das Gerät sollte in 100kHz schritten abstimmbar sein. Mit...
13 - Netzfrequenz (60 Hz) -- HiFi Verstärker harman/kardon AVR 138
Die 60Hz sollten nicht das Problem sein, das sollte das Netzteil verkraften. Hast du es denn mit einem Trafo ausprobiert?
Ein kompletter Netzteilumbau wird sich nicht lohnen, sofern ein passender Netztrafo überhaupt zu bekommen ist. Das setzt vorraus, das es ein identisches Modell für den dortigen Markt gibt.

Im allgemeinen ist es keine gute Idee, Geräte aus Europa mit nach Amerika zu nehmen.

Der Fernseher ist dort auch nur als Monitor zu verwenden. Die hier verbauten Tuner können dort i.d.r. nicht verwendet werden da das Kanalraster anders ist. Spätestens mit der Umstellung der terrestrischen Sender auf Digital-TV (In Kanada August 2011) brauchst du dann einen externen Receiver. Hier in Europa wird DVB-T verwendet, in Amerika ATSC.

...
14 - Bosch Handsender -- Bosch Handsender
Aha, 10 kHz Kanalraster haben die also

http://www.rc-network.de/magazin/artikel_05/art_05-027/302.pdf ...
15 - TV Grundig monolith -- TV Grundig monolith Ersatzteile für MONOLITH von GRUNDIG
Hallo
Vielleicht ist ja auch alles ok , und der TV steht aus versehen im franz.Kabelkanalraster.
Umschaltung erfolgt manuell
Beim CUC4xxx geht es so:

Am Gerät Taste N (NORM, vereinzelt auch S für Standard beschriftet) gedrückt halten und mit Netztaste einschalten. Dabei die Taste N solange drücken, bis die Programmanzeige erscheint. Bei Wiederholung zurück zum regularen Kabel-Kanalraster.

http://www.museumsorganisation.de/Service%20Code/TV/grundig.htm

MfG ...
16 - Videorecorder Philips N1512 -- Videorecorder Philips N1512 Ersatzteile für N1512 von PHILIPS
Viele Geräte finden keine Sender die nicht im Kanalraster liegen. Wenn der Modulator verstellt ist kann das gut sein das du den nur manuell findest.
Schon aufgrund der Bildqualität solltest du aber die anderen Ausgänge benutzen.
Es kann natürlich gut sein das der Rekorder nicht mehr in Ordnung ist. Die waren zu Lebzeiten schon nicht immer zuverlässig.

Hier gibt es das Servicemanual. ...
17 - Der Spruch des Tages! -- Der Spruch des Tages!
nich von mir (hab ich grad bei den kaputten Glotzen gefunden):

Zitat :
yehti hat am  1 Jan 2008 20:18 geschrieben :
PPPs.: wieso will die Rechtschreibprüfung aus dem Kanalraster eine Kanalratte machen?
Die anderen Vorschläge erinnern auch an DJTechno.
...
18 - TV Telefunken A520S -- TV Telefunken A520S Ersatzteile für A520S von TELEFUNKEN
Moin!
Der Fernseher dürfte eine PLL-Abstimmung haben.
Das bedeutet, es wird keine Abstimmspannung gespeichert, sondern ein Teilerverhältnis für einen Unterschied zwischen der Empfangsfrequenz und einer Referenz.
Wenn also die Abstimmspannung um z.b. 1 Volt geändert wird, regelt die Schaltung das nach.
Es müßte also die Referenzfrequenz geändert werden, wodurch das ganze Kanalraster durcheinandergerät.
Außerdem, was wird noch aus dieser Referenz versorgt?
Ich habe jetzt den Schaltplan nicht hier.
Ich kann mir aber vorstellen, das die Fernbedienung nicht mehr funktioniert.
Gruß Gerrit

Ps.: ich habe beim Aufräumen noch einen Videotext gefunden. Noch Interesse?

PPs.: Möglich, das der bei geänderter Referenz auch nicht mehr funktioniert.

PPPs.: wieso will die Rechtschreibprüfung aus dem Kanalraster eine Kanalratte machen?
Die anderen Vorschläge erinnern auch an DJTechno. ...
19 - privates Privatfernsehen -- privates Privatfernsehen
Vor allem aber muß der Modulator zu dem im Land verwendeten Modulationsverfahren (für Bild und für Ton) und Kanalraster passen!
...
20 - Modellflugzeug-Fernsteuerung umbauen -- Modellflugzeug-Fernsteuerung umbauen
Ich habe den Verdacht, daß der Schaltplan nicht stimmt.
Schau dir mal in der rechten oberen Ecke die Reihenschaltung von C10 und C13 an. Ich kann darin absolut keinen Sinn sehen.

Meine Vermutung bezüglich der Portpins geht dahin, daß über das statische Signal der Sender eingeschaltet wird, und der Oszillator mit den Impulsen (frequenz?)moduliert wird.

Auch die Kanalumschaltung ist etwas mysteriös. Ich kenne die verwendeten Kanalraster und -frequenzen nicht, aber ich denke, daß es nicht problemlos möglich ist, den Quarzoszillator so weit zu ziehen.

Möglicherweise besteht der Trick darin, die HF-Endstufe mit einer ziemlich hohen Frequenz zu amplitudenmodulieren, sodaß Seitenbänder mit den gewünschten Frequenzen auftreten.



...
21 - Autoradio sony -- Autoradio sony
hi,

gib mal die ganz genaue bezeichnung von dem autoradio bekannt dann kann ich unter den serviceunterlagen ein mal nachsehen ob dein gerät prozezzortechnisch im kanalraster geändert werden kann dur umlöten einiger bestimmter wiederstände, das ist bei einigen geräten durchaus möglich !

servus
andi

...
22 - TV Philips 28ML8600/00B -- TV Philips 28ML8600/00B Ersatzteile für 28ML860000B von PHILIPS
@NDN

Die Anzeige ist in MHZ
Man spricht aber trotzdem von den verschiedenen Bändern!!!!!

Jedes Band entspricht halt einem bestimmten Frequenzbereich.

Das franz. Kanalraster ist einmal von 470 MHZ aufwärts.
Und das ist nun einmal das UHF Band.

Gruß Rudi ...
23 - TV Metz 70TD64 HAWAII 100MT -- TV Metz 70TD64 HAWAII 100MT
hi !

Ist das Gerät eventuell auf das französische Kanalraster programmiert ?

Ich hätte noch ein paar neuwertige Tunerkarten an Lager.

TOM ...
24 - TV Grundig ST84-769/9 TOP/LOG -- TV Grundig ST84-769/9 TOP/LOG
jawohl !

Ist wohl irgendwie im falschen Kanalraster, also nicht in dem deutschen so wie du es beschreibst.
Bedienungsanleitung sollte dir weiterhelfen beim einstellen.

TOM ...
25 - TV Grundig Wien 100 SE 6320 IDTV/LOG -- TV Grundig Wien 100 SE 6320 IDTV/LOG
Hallo,

Vielleicht in Franz. Kanalraster gefallen - nur UHF ????
...
26 - TV Grundig P37-740 TOP -- TV Grundig P37-740 TOP Ersatzteile für P37740TOP von GRUNDIG
hört sich fast an, als ob das Kanalraster auf Französisch steht. Stell mal alles wieder richtig ein. ...
27 - 1.5W PLL Mittelwellensender -- 1.5W PLL Mittelwellensender
Eben, weil dein Signal viel zu breit ist. Mittelwellensender in Europa haben ein Kanalraster von 9kHz. Daher darf das Signal auf keinen Fall breiter als diese 9kHz sein da sonst benachbarte Sender gestört werden.
Da AM zwei Seitenbänder hat muß also alles was oberhalb von 4,5kHz liegt abgeschnitten werden Daher klingt Mittelwelle nicht viel besser als ein Telefon.
In den USA beträgt das Kanalraster 10kHz. Ich vermute daher mal das dein Sender für die USA gedacht ist. Da ist sowas nämlich erlaubt und wird auch eingesetzt. Die Mittelwelle hat in den USA sowieso eine andere Bedeutung als bei uns. Dort gibt es auch Lokalsender auf Mittelwelle.

Und ja... Da das ganze ursprünglich ein Bausatz war, erwartet man von dir das du die Spulen entsprechend deiner Wunschfrequenz selbst wickelst. ...
28 - Receiver -- Receiver
Mein Kenwood (Bj 1973, Modell müßte ich nachsehen, ist aber für Europa gebaut worden) hat diese Umschaltung. Unter einer Abdeckung befinden sich sogar noch 2 oder 3 US-Steckdosen für weitere Geräte die aber aus Sicherheitsgründen in Europa abgedeckt wurden.
Beachte aber das die Deemphasis bei FM-Rundfunk in den USA eine andere ist. Wundere dich also nicht wenn UKW etwas komisch klingt.

Ich hatte auch mal einen Marantz-Receiver aus den späten 70ern frühen 80ern auf dem Tisch der diese Umschaltung hatte. Bei dem konnte man auch zusätzlich (PLL-Tuner) die Deemphasis und das Kanalraster auf Mittelwelle umschalten (USA 10kHz). Das war wohl definitiv ein US- oder Japan Gerät. Es war zumindestens ein US-Stecker dran (Mit Adapter) und die Steckdosen waren auch nicht abgedeckt.

Ansonsten den Verkäufer vor dem ersteigern anschreiben ob ein Umschalter vorhanden ist.

...
29 - Kfz-Rückfahrkamera -- Kfz-Rückfahrkamera
Der TV-Standard ist soweit identisch mit dem US-Standard, 525Zeilen, 60Hz Bildwechselfrequenz, Farbe nach NTSC mit Farbträger bei 3.48MHz.
Nur das Kanalraster ist ein andrres. Da die Kamera aber an die Videoeingänge angeschlossen wird ist das egal.
Die Kameramodule hier in Europa arbeiten allerdings nach den PAL-Standard.

Die Firma Pollin ( http://www.pollin.de ) hat allerdings seit einigen Monaten unter der Nummer 580070 einen Restposten NTSC-Farbkameras von Intel (mit Aufdruck Deutsche Telekom) im Angebot. Die waren ursprünglich für Videokonferenzen gedacht.
Schwarzweisskameras sind aber lichtempfindlicher und können auch mit Infrarotbeleuchtung arbeiten. Ein Wichtiger Punkt, man will ja auch mal nachts Rückwärts fahren.

Wenn du ein billiges Wetterfestes Gehäuse für die Kamera suchst, dann denk mal über 150W Halogenscheinwerfer nach
Ist von der Größe her aber eher für ein Wohnmobil als einen PKW geeignet ...
30 - Zwei unterschiedliche Frequenzen auf t=0 synchronisieren -- Zwei unterschiedliche Frequenzen auf t=0 synchronisieren

Zitat : ....den Phasenunterschied 0 haben. ...

Um einen bestimmten Phasenwinkel definiert eistellen zu können, wirst Du eine Abgleichmöglichkeit brauchen, das hängt auch von der zulässigen Toleranz ab.

Der Rest ist heutzutage relativ einfach:
Die hohe Frequenz wird mit einem Teiler auf die NF heruntergeteilt und beide niederfrequente Signale werden einem PLL-Chip zugeführt. Der PLL-Chip produziert eine Ausgangsspannung, mit der die Frequenz des hochfrequenten Oszillators verändert wird, bis Synchronität eintritt.

Chips die einen programmierbaren Teiler enthalten und das NF-Referenz-Signal aus einem quarzstabilen Oszillator ableiten, werden z.B. im CB-Funk benutzt. Die niederfrequente Vergleichsfrequenz gibt dort das Kanalraster vor.

_________________
Haftungsausschluß:
Bei obigem Beitrag handelt es sich um meine private Meinung.
Rechtsansprüche dürfen aus deren Anwendung nicht abgeleitet werden.
Besonders VDE0100; VDE0550/0551; VDE0700; VDE0711; VDE0860 beachten !

[ Diese Nachrich...
31 - !!HILFE!! Navi/Radio/TV/CD-Kombination aus Japan -- !!HILFE!! Navi/Radio/TV/CD-Kombination aus Japan
So, jetzt wirds etwas länger, dafür gibts aber verschiedene Lösungen

Zur Erklärung:
Die Firmware ist die im Gerät eingebaute Software. Die sorgt dafür das du auf dem Display von dem Gerät etwas siehst, das Gerät etwas macht wenn du auf die Knöpfe drückst usw. Letztendlich ist heutzutage fast jedes Gerät ein kleiner Computer, der eine kann halt Routen planen und andere können Brot backen.

Zu deinem Fall:
Diese Firmware legt in deinem Fall fest, das der Tuner in dem Gerät im Frequenzbereich von 76 bis 90MHz abgestimmt wird, während er bei einem Europäischen oder Amerikanischem Gerät von 87,5 - 108MHz abgestimmt würde.
Diese Firmware ist entweder in einem ROM oder in einem Flashbaustein gespeichert.

Lösung1:
Wenn man nun diese Firmware ändert (schwierig) oder die Firmware für das entsprechende amerikanische oder europäische Gerät bekommt, und der Tuner bis 108MHz empfangen kann, wäre es möglich das deutsche UKW-Band damit zu empfangen.

Zusätzlich hast du noch das Problem das die Deemphasis im Gerät auf die europäische Norm geändert werden muß, sons...
32 - PLL - wer kann mir das erklären? -- PLL - wer kann mir das erklären?
PLL heißt Phase-Locked-Loop.
Es ist seit vielen Jahren das Standardverfahren um Sender oder Empfängeroszillatoren in einem Kanalraster zu betreiben.

Der Sender- oder der Empfänger-Oszillator arbeitet als VCO = Voltage Controlled Oscillator in der Nähe der Sollfrequenz und kann mittels einer Spannung elektronisch durchgestimmt werden.

Das Oszillatorfrequenz wird dann von einem programmierbaren Teiler auf eine relativ niedrige Frequenz heruntergeteilt, die etwa dem Kanalraster entspricht, und dort mit einer von einem Quarzoszillator abgeleiteten Referenz-Frequenz verglichen, die genau dem Kanalraster entspricht.
Aus dem Frequenzvergleich (der in Wirklichkeit ein Phasenvergleich ist, daher PLL ) wird eine Regelspannung gebildet, die den VCO solange nachstimmt, bis die geteilte Oszillatorfrequenz genau der Referenz entspricht.


Beispiel:
Die vom Quarz abgeleitete Referenzfrequenz sei 1 MHz.
Der Programmierbare Teiler wird auf 99 eingestellt.
Dann wird der VCO genau auf 99 MHz gezogen.
Wenn man am programmierbaren Teiler 100 einstellt, wird der VCO auf 100MHz gezogen.
...

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für Kanalraster eine Antwort
Im transitornet gefunden: Kanalraster


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 39 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 145109299   Heute : 659    Gestern : 12521    Online : 240        23.2.2019    2:47
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----su ---- logout ----
xcvb ycvb
0.295869112015