Gefunden für verstärker klein - Zum Elektronik Forum





1 - geht nicht mehr an -- Plattenspieler Angels Horn HP-H019




Ersatzteile bestellen
  Es wird wohl nichts nützen, aber ich habe mal einige Bauteile durchgemessen und geguckt, wo überhaupt Spannung auf der Platine ankommt. Ergebnis: An vielen Stellen der Platine kommt gar keine Spannung an. Ich habe das Bild mal mit den Spannungswerten beschriftet (kleine rote Schrift). Zudem besitzt die Platine auf der Rückseite noch einige wenige Stromzüge, welche ich (teilweise) auch mit eingezeichnet habe. Da die Beschriftung leider sehr klein ausfallen musste, ist sie leider auf dem angehängten 300kb-Bild (10% komprimiertes jpg) nur sehr verpixelt zu erkennen. Aus diesem Grund habe ich das gleiche Bild mit der vollen Auflösung nochmal auf meine GMX-Cloud hochgeladen. Das jpg-Bild muss leider heruntergeladen werden, um darin zoomen zu können.

Beim Durchmessen sind mir einige Bauteile aufgefallen, aber vielleicht ist das auch normal, da mir einiges an Fachwissen fehlt:

- Der Kondensator C6 bekommt keinen Strom
- bei C41, C23 und R35 liegt eine negative Spannung an? z.T. auch nur manchmal
- D10: die obere Diode (SMD Gleichrichter) bekommt keinen Strom von Q9
- Q9 liefert keinen Strom (MOSFET)
Das sollte ein "...
2 - Linker Kanal defekt -- HiFi Verstärker Klein & Hummel SA 480
Geräteart : Verstärker
Defekt : Linker Kanal defekt
Hersteller : Klein & Hummel
Gerätetyp : SA 480
Messgeräte : Multimeter, Gerätetester (VDE 0701/0702), Oszilloskop
______________________

Hallo, ich suche einen Schaltplan oder Service-Manual für den Klein & Hummel Verstärker SA 480.






...








3 - Mikrofon von Platine entfernen möglich? -- Mikrofon von Platine entfernen möglich?
Ist wohl ein MEMS Mikrofon.
Wenn du da mechanisch manipulierst besteht immer die Gefahr dass du einen Kurzschluss bewirkst. Im Inneren steckt da sicherlich ein Verstärker etc.

Das Ding müßte ja irgendwo ein Loch haben. Aber ist wohl so klein dass man da keinen Kleber oder Farbe (was aushärtet) rein bekommt.
Könntest auch mit einer Nadel rein stechen. Gefahr halt das elektrisch was beschädigt wird ...
4 - Fragen zu Audioschaltungen -- Fragen zu Audioschaltungen

Zitat : Ein Hinweis lautet: Man solle zur Abschirmung des Gerätes ferromagnetische Abschirmung unbedingt vermeiden. Blödsinn.


Zitat : Und schaue ich mir meine gekauften Geräte an, so sind die Gehäuse fast komplett aus Eisenblech.Weil das am billigsten ist.
Abschirmung gegen externe Magnetfelder spielt praktisch keine Rolle mehr, solange der Konstrukteur in der Schachtel noch Netztransformatoren, Motore, gemultiplexte Displays unterbringen kann.


Zitat :
5 - Wechselfeldgenerator mit einstellbarer Frequenz -- Wechselfeldgenerator mit einstellbarer Frequenz
Hi und willkommen.

Bist du sicher, dass du ohne viel Erfahrung selber basteln möchtest?

Wie genau muss das ganze sein? Wenn keine Anforderungen, dann nimm eine Frequenzgenerator-app bzw SW fur den PC, einen Audioverstärker ( je Leistung desto gut) und einen Tonkopfentmagnetisierer.

Wenn du "Forschung" ernst meinst und reproduzierbare Ergebnisse brauchst, dann müssen FrequenzGenerator und Verstärker und ein helmholtzspulensatz her. Wird gerne teuer.

Also, wie genau und homogen und groß soll das magnetfeld werden?

Gruß Harald.

Ps. Vielleicht lässt dich ein Forschungskollege mit seinem NMR spielen?


Edit: ist das so, dass man bei kleinen Partikeln kleinere Felder braucht? Mit der Größe geht ja auch der Hebelarm in den nm Bereich, wenn man z.b. etwas drehen/ausrichten möchte. Sind sie Feldstärken in einem Röhrenfernseher (kannst auch erstmal eine sog. Ablenkspule von einem TV-Gerät nehmen) "klein"?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Harald73 am 28 Jun 2018  0:03 ]...
6 - Problem mit Verstärker | Lichtorgel (Hi-Fi/Beleuchtung) -- Problem mit Verstärker | Lichtorgel (Hi-Fi/Beleuchtung)

Zitat :
TrendingCrab hat am  2 Apr 2017 18:37 geschrieben :
Nun weiß ich wirklich nicht mehr weiter was ich noch tun könnte.

Deine Lichtorgel wegschmeißen und neu bauen.
Eine richtige funktioniert auch am Line-Out.
Egal wie groß oder klein der Verstärker hintendran ist.
Zeig mal den Schaltplan von deiner Krankheit.
Vermutlich ist die Dämpfung der/des Frequenzfilter viel zu groß,oder du hast noch was grundlegendes falsch gemacht.

Edit:
Grad erst gesehen,das du ja den Plan rangehangen hast.
sorry.
Schon mal den Low-Eingang probiert?





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kleinspannung am  2 Apr 2017 19:00 ]...
7 - Suche brauchbaren FM-Antennenverstärker mit FAKRA-Steckverbindern -- Suche brauchbaren FM-Antennenverstärker mit FAKRA-Steckverbindern

Offtopic :
Zitat : Mr.Ed hat am  9 Nov 2016 16:51 geschrieben : Dann würde ich den schlechten Empfang erneut reklamieren.Das ist ein Auto von VW für 9995 €. Was will man mit einer passiven Polo-Antenne und einem ganz günstigem Radio (RCD 215) hinter (effektiv) 8 m Antennenkabel schon erwarten? Wehr mehr will, greift zu einem richtigen Auto. Die Schwäche ist lange bekannt und praktisch der einzige Makel an dem Autochen. Da merkt man schon, jammern auf hohem Niveau. (Und ich habe es nicht und werde es nicht reklamieren. Ich löse mit der Zeit lieber das Problem oder rechtfertige mich in diesem Forum.)

Außerdem, das Radio funktioniert ja - wenn man nicht gerade durch ein Tal irgendwo in der Pampa fährt oder ein Haus dem Blickkontakt zum Sender blockiert. Außerdem, in meiner Zielgruppe bzw. die des Autos, hört...
8 - Frage zu Widerständen im Ein- und Ausgang von Audioschaltungen -- Frage zu Widerständen im Ein- und Ausgang von Audioschaltungen

Zitat : Mal spezieller weiter gefragt: Wozu ist ein Widerstand gegen GND überhaupt notwendig Woher sonst soll ein Verstärker, der mit 30V zwischen den V+ und V- Anschlüssen versorgt wird, wissen, auf welches Potential sich das Eingangssignal bezieht?

Eine Spannung wird ja immer zwischen zwei Punkten gemessen, und das Wesen von Operationsverstärkern ist es ja gerade, dass die Versorgungsspannung möglichst keinen Einfluss auf das Signal hat.
Der Opamp sieht im Idealfall nur die Spannungsdifferenz zwischen +In und -In und verstärkt diesen Wert brutal und möglichst hoch.
Verstärkungswerte dieser "Open Loop Gain" (schlecht übersetzt mit "Leerlaufverstärkung") von weit über Tausend bis zu einigen Millionen sind nicht selten.

Solange die Schaltung nicht schwingt oder begrenzt oder andere unsittliche Dinge macht, ist die viel geringere tatsächliche Betriebsverstärkung (Closed Loop Gain) dann durch die umgebenden Bauteile, -Widerstands
9 - Habe ein alter Germanium Transistor gefunden. (TFK AC 117) .... wertvoll? -- Habe ein alter Germanium Transistor gefunden. (TFK AC 117) .... wertvoll?
So habe jetzt das gesamte Wochenende durchgerechnet, durchgelesen, durchprobiert und ausprobiert.

Ich habe mich an einem zweistufigen Verstärker versucht, da mir langsam klar wird, dass ich mit nur einem Transistor nicht eine hohe Spannungsverstärkung und Stromverstärkung zugleich haben kann.

Also habe ich erst mal eine Emitterschaltung durchgerechnet wie im Beispiel auf dieser Seite:http://www.elektronikinfo.de/strom/emitterschaltung.htm
Nur mit meinen Angaben von Ub=12V, verstärkung von 20x

Diesen Teil funktioniert sogar, aufgesteckt und mit dem Oszilloskop gemessen. zwar deutlich mehr als 20x verstärkt, aber das ist ja eh umso besser.

Danach wollte ich die nachfolgende Kollektorschlatung ausrechnen, aber da fehelte einfach der Lösungsweg. also habe ich mittels logischem überlegen es doch irgendwie geschafft.

Das ist die Schaltung:


Dann habe ich die beiden schaltungen verbunden und Nichts!!! Das Problem ist dass die Kollektorschaltung die Emitterschaltung zu stark belastet.




Darauf habe ich die Emitterschaltung nochmals neu berechnet mit einem höheren Ic. Aber das brachte keine Abhilfe.

Deswegen dachte ich ok, mache ich es anderst und kopple sie nicht mehr Direkt, sondern mache für di...


10 - Bosch ETT 008.11 Abgastester für KFZ -- Bosch ETT 008.11 Abgastester für KFZ

Zitat : Die Gerauchanleitung gibt wenig her. Weil das keine Wartungsanleitung ist.

Stell dir das aber selbst mit Schaltplan nicht zu einfach vor.
Bei dem Alter können sowohl elektronische, wie optische, aber auch feinmechanische Bauteile verschlissen sein.

Möglicherweise sind im Laufe der Zeit durch die Abgase die Fenster der Meßküvette verschmutzt worden, und da sie wegen der IR-Wellenlängen aus ungewöhnlichen Materialien, wie z.B. Calciumfluorid, bestehen, kann die Wahl eines ungeeigneten Reinigungsverfahrens die Meßzelle vollends ruinieren.

Die Signale im Verstärker sind auch sehr klein und von komplizierter Wellenform, sodaß es nicht einfach ist sie meßtechnisch zu verfolgen.
Ich habe da so meine Erfahrungen mit ähnlichen Geräten...

Evtl. gibts bei Bosch Schulungsblätter, in denen die Funktion solcher NDIR-Analysatoren erklärt wird, sonst hilft Wiki:
11 - Brummt -- HiFi Verstärker Kampo Conrad Elektronik SUB 100A

Zitat : Die Platiene ist so grauselig, dass sie sich egal wo auf er kompletten Platiene ablösen.... Teilweise waren die Leiterbahnen schon geflickt bevor ich dran war. Na gut, wenn du das so sagst.- Aber wenn ich das Detailfoto der Lötseite des einen Verstärkerboards betrachte, das du hier hochgeladen hast, macht das einen ganz guten Eindruck.
Mach doch mal ein Foto, würde mich echt interessieren was da wie geflickt war, bevor du dran warst...


Zitat : Der (Vor-)Verstärker ist schutzisoiliert aufgebaut.Ja, das hatte ich mir gedacht, denn nur dann klappt dein Erdungstrick.

12 - Prozessionslautsprecher 2.0 -- Prozessionslautsprecher 2.0

Zitat : Ich denke, es liegt mit unter daran, dass das Funkmodul einen symetrischen Mono Audioausgang besitzt, den ich kurzer Hand in 2 Stereo Kanäle verwandelt habe, und somit nur das halbe Nutzsignal zur Verfügung steht.
Das ist falsch. Wenn du zwei Glühlampen an eine Steckdose anschließt, hast du auch nicht plötzlich die halbe Spannung zur Verfügung.
Gut, der Ausgangswiderstand ist nicht unendlich klein, dadurch sinkt der Pegel, aber keinesfalls auf die Hälfte. Und ob der Ausgang nun symmetrisch ist, oder nicht, ist dabei ebenfalls egal.


Zitat : Ich habe nun vor das Signal mittel Differenzverstärker von synchron nach Asynchron zu wandeln, um die Endstufe dann mit dem ...
13 - Mini Panelmeter Spannungsanzeige Voltmeter DC 0-30V 20 mA -- Mini Panelmeter Spannungsanzeige Voltmeter DC 0-30V 20 mA
Ahja...das geht auch etwas einfacher...

Ein etwa 135mm langes Stück 2,5mm2 Cu-Draht hat bspw. auch 1mR



Wenn du ein ernsthaftes Amperemeter willst, dann brauchst du einen Verstärker vor dem Voltmeter.
Selbst im 200mV Messbereich ist der Spannungsabfall über einen 1mR Shunt noch viel zu klein.

...
14 - Batt. Verbrauch -- Autoradio Clatronic Autoradio
Ja die ISO-Stecker von VW sind nicht ISO Konform, ich weiß.
Darum habe ich mir auch den + vom Zigarettenanzünder genommen.

Eine zusätzliche Endstufe, Verstärker oder eine E-Antenne habe ich auch nicht drin. Nur ein stinknormales Radio von Real.

Klar kann ich mir auch ein "Markenradio" besorgen aber wer sagt mir denn das mir damit nicht das selbe passiert.
Ich hatte nie einen Markenfetisch und bin mit meinen "Billigdingern" immer gut gefahren (haha, was für ein Wortspiel). Die blieben dann beim Verkauf auch drin.
Aber so ein Blödsinn wie jetzt ist mir noch nie passiert.
Ich habe aber auch noch kein weiteres Radio wie dieses Clatronic gesehen, gut, ich habe auch nicht gesucht aber was ich an dem Ding so gut finde ist, das hier nur Anschlüsse für SD-Card, USB-Stick und Aux vorhanden sind. Ein DVD/CD-Laufwerk finde ich sowas von überflüssig, ich will ja schließlich in meiner alten Karre nicht Video gucken und meine Musiksammlung liegt mir schön, problemlos, klein und unkompliziert im Aschenbecher

Kurz um, ich habe gehofft das mir hier einer sagt, tausche dies oder jene Teil und alles ist wieder super, trotzdem Danke. War eine schöne Unterhaltung, finde ich.

Das Di...
15 - Produzent von kleinen HiFi Verstärkern gesucht -- Produzent von kleinen HiFi Verstärkern gesucht
Frohes Neues Jahr 2015 zusammen.

nach langer Suche wende ich mich nun hier einmal an die Profis, denn leider finde ich in Deutschland keine Firma, die mir einen Verstärker nach meinen Anforderungen bauen kann bzw keine Firma hat einen eigenen Standard, auf welchem ich diese Dinge integrieren kann.

-Der Verstärker sollte so klein wie möglich sein
-mono
-ca 25 Watt haben
-Mit 12 Volt laufen
-einen guten Klang haben
-eine Schnittstelle zur digitalen Steuerung besitzen
-Mit einem integrierten LIcium Ionen Akku noch mind. 2 Stunden laufen (Stromausfall etc)

Kennt jemand eine Firma, die sich damit beschäftigt, bzw es würde.

Bin für jeden Tipp mehr als dankbar.

Liebe Grüße
Jochen ...
16 - Dauerhaftes Brummen -- HiFi Verstärker Galanti Elektronische Orgel
Geräteart : Verstärker
Defekt : Dauerhaftes Brummen
Hersteller : Galanti
Gerätetyp : Elektronische Orgel
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen!

Fehlerbeschreibung:
Wie beschrieben, geht es um eine alte elektronische Orgel (Galanti X360) der 70er, auf der mein Vater gerne noch spielt.
Und zwar funktionierte diese bis vor Kurzem ohne Probleme, doch eines Tages spielte sie lauter als zuvor und eine Weile später fing sie an, zu brummen.

Das Brummen ist sofort nach dem Einschalten unabhängig von den eingeschalteten Effekten und Klängen zu hören.
Das Brummen wird lauter/leiser, wenn man das Pedal der Orgel zur Lautstärkeregelung betätigt.
Trotz des Brummens funktionieren alle Effekte, Register, Tontasten einwandfrei. Die gespielten Töne werden aber vom Brummen überlagert.

Bisheriges Vorgehen:
Ausbau der Baugruppe mit Netzteil und Verstärker
Der große blaue (50V/1000uF) und rote (30V/2000µF) Elko wurden testweise gegen neue getauscht.
Parallel zu den großen Becher-Elkos (50V, 3000µF) wurden zwei parallel geschaltete Elkos zu je 63V/1500uF angeklemmt.
Die beiden blauen 50V/100...
17 - Eingangssignal via WLAN (oder Funk) weiterleiten -- Eingangssignal via WLAN (oder Funk) weiterleiten

Offtopic :
Zitat : Nur bekommt man hier im Forum irgendwie nur sau dumme Antworten, siehe perl.
So ein Forum ist wie ein Verstärker. Mist rein, großer Mist raus.
Die Antwort von Perl ist auch nicht saudumm. Oder hast du was zur Reichweite geschrieben? Nein? Wie saudumm von dir!

Du schreibst erst was von beliebigen Signalen. Dann wird das ganze natürlich beliebig kompliziert und beliebig teuer.
Dann soll ein Tastendruck per Funk weitergeleitet und wieder in ein elektrisches Signal umgewandelt werden. Ein beliebiges Signal ist was anderes. Außerdem soll es klein und sehr kostengünstig sein.
Was du darunter verstehst ist geheim.
Dann soll das Signal plötzlich am PC angezeigt werden und aus Funk oder WLAN wird zwingend WLAN und Kosten spielen auf einmal keine Rolle mehr.

Wenn es einfac...
18 - HiFi Verstärkerärker mit möglichst wenig Bauteilen -- HiFi Verstärkerärker mit möglichst wenig Bauteilen

Zitat : Nein, was denn?
Du warst ja gar nicht gemeint


Zitat : Brückenverstärker, Transformatoren, Spannungswandler geben
Schon, nur wie klein wird das dann?


Zitat : sogar die Möglichkeit einen Lautsprecher nicht mit der maximal zulässigen Leistung zu betreiben. Beim jetzigen Betrieb an...
19 - überhitzt -- HiFi Verstärker Uher VG 850

Zitat :
Trumbaschl hat am 14 Feb 2014 23:06 geschrieben :
...
Kurze Recherche hat ergeben, dass dieses Modell gerne heiß wird weil der Ruhestrom zu hoch ist. Klingt das wahrscheinlich? ...

Ja! Ich kenne zwar Deinen Verstärker nicht, aber meine alten Saba-Receiver haben das gleiche Problem. Bei einem hat sich der Ruhestrom dermaßen verändert, dass es die Endstufe gleich zerissen hat. Bei einem anderen Exemplar hielt die Endstufe, wurde aber extrem warm. Es liegt hier ein Konstruktionsfehler vor: wenn der Schleifer am Trimmer für den Ruhestrom Kontaktprobleme hat, geht der Ruhestrom hoch.

Transistoren und Trimmer erneuert, einen Widerstand so zu dem Trimmer gelötet, dass der Ruhestrom bei Kontaktproblemen zu klein und nicht zu groß wird. Dann den Ruhestrom eingestellt. ...
20 - Hifi-Verstärker Erden - Netzkabel tauschen !? -- Hifi-Verstärker Erden - Netzkabel tauschen !?
Nabend,

habe hier einen etwas älteren Hifi Verstärker (Bilder im Anhang).

Dieser ist schon seit längeren Provisorisch über die nicht benutzte TA-Din Buchse geerdet was ich ändern möchte.

Spricht etwas dagegen das Netzkabel gegen ein Dreipoliges zu ersetzen und die Erdung über Kabelschuh und Schraube am Chassis anzubringen ?

Grund für die Erdung :

- Brummen und Fippen durch die Lange Line-In Leitung (ca. 30m) verschwinden dadurch

- Ohne Erdung spürt man ein Kribbeln wenn man PE mit der Hand und Gehäusefront mit empfindlichen Hautstellen (Unterarm berührt), auch glimmt ein Phasenprüfer schwach, der Iea liegt aber noch im Rahmen !

Gut was dagegen sprechen könnte :

- Ausgleichsströme im TNC System, bzw. Störeinstrahlungen, ich wohne hier aber im TT-Gebiet und dadurch ist mein PE absolut "sauber".

- Zugentlastung zu klein (siehe Bild - das neue Kabel ist ca. doppelt so dick von der Breite passt es !)

So und nun eure Meinung !


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Elektro Freak am 14 Jan 2014 20:24 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Elektro Freak am 14 Jan 2014 20:24 ]...
21 - Kein Bild mehr -- LCD TFT Fujitsu-Siemens ScenicView P 19-3
@trafostation:
Die Bilder sollten nur zeigen, welche Art Elkos verbaut sind, aber ich denke mal "die Guten"

Das Netzteil ist auch nach m.M. vollkommen OK.
Was mich weiterhin grübeln läßt, ist das "wankelmütige Ableben" des TFT, also ein paar mal konnte es durch Neustart wiederbelebt werden, aber einmal dann nicht mehr, was eigentlich nicht auf eine Sicherung hindeutet, welche für gewöhnlich nur einmal durchbrennt

Habe heute nochmal alles zusammengesteckt, nicht das ich die "Spontanheilung" verpasse, aber leider sind so Wunder eher selten
Da ich vor derart sensiblen Gerätschaften den gebührenden Respekt habe, will ich jegliche unnötigen Bewegungen / Demontagen möglichst vermeiden, denn kein Steckverbinder oder Kabelstrang ist dafür gemacht, x-mal hin und hergewuselt zu werden und der größte Feind einer erfolgreichen Reparatur ist immernoch unüberlegtes und hektisches Herangehen!

Daher: Lieber nochmal nachgehakt und dann erst den nächsten Versuch

Frage: Ich sehe insgesamt drei Platinen - Netzteil (groß),...
22 - Schutzkreis wird aktiviert -- HiFi Verstärker Denon Hifi Verstärker
Geräteart : Verstärker
Defekt : Schutzkreis wird aktiviert
Hersteller : Denon
Gerätetyp : Hifi Verstärker
Messgeräte : Multimeter
______________________

Hallo zusammen,

ich habe hier einen älteren Denon PMA-425R Verstärker. Der Verstärker zeigt das Problem das wenn man über eine bestimmte Lautstärke hinaus aufdreht, das er dann den Schutzkreis aktiviert. Dies erkenne ich lt. Bedienungsanleitung daran das die LED (Mute/Standby) schnell blinkt!

Ich habe es mit dem angeschlossenen Tuner sowie mit dem Tape probiert, wenn man den Volume Drehregler über ~10 Uhr hinaus aufdreht aktiviert der Verstärker den Schutzkreis, obwohl die Lautstärke garnicht so laut ist.
Angeschlossen an den Verstärker sind 2 "Jamo Cornet 35" Lautsprecher...

Könnt ihr mir sagen an was das viel. liegen könnte?



...
23 - Frequenzwandler -- Frequenzwandler

Zitat : Vom Prinzip her ist die Verfünffachung einfach. Man übersteuert einen Verstärker und greift über ein Filter die 5. Harmonische ab, Fourier lässt grüßen. Aber eben nur im Prinzip.
Die Amplitude der 5.H ist bereits recht klein, und die anderen Harmonischen sind recht nah dran, und können durch Phasenanschnittsteuerungen etc. verstärkt sein.
Anstatt nun steilflankige Filter zu bauen, die schwer abzugleichen sind, ist es vorteilhafter einen VCO zu nehmen, der mit 300Hz (oder noch viel schneller) schwingt, seine Frequenz durch 5 zu teilen (7490) und die Phase mit den 60Hz zu vergleichen (mittels XOR oder Flipflop).
Das Fehlersignal kann mit einem unkritischen Tiefpass mit einer Grenzfrquenz von weit unter 1 Hz filtern und zum Nachstimmen des VCO verwenden.
Das ist die PLL.

Im anderen Zweig teilt man die phasenstarr mit dem 60Hz-Netz gekoppelte 300Hz Frequenz durch 6 (7492) und erhält so die gewünschten 50Hz.

Wer will, kann anstelle der ...
24 - Idee für digitalen Audioverstärker, aber wie umsetzen? -- Idee für digitalen Audioverstärker, aber wie umsetzen?

Zitat :
ffeichtinger hat am  1 Okt 2013 15:15 geschrieben :
Wie erzeuge ich ein Dreiecksignal, das streng proportional zu einer Referenzspannung ist?


Es müsste die Frequenz gleich bleiben und nur die Amplitude angepasst werden, oder?
Und: proportional zu einer zwei Referenzspannungen. Der Momentanwert ist ja für + und - anders.

Das was du brauchst macht die Schaltung im Anhang NICHT, aber zumindest kann man so im Prinzip das Dreieck (leider auch in der Frequenz) beeinflussen.






Zitat :
Ich bin mir nämlich nicht sicher ob in diesem Fall eine Rückkopplung überh...
25 - Masse verbunden, und es brummt... ...Frage -- Masse verbunden, und es brummt... ...Frage
Das ist schon ungefähr so, wie ich es vermutet habe.
Das Problem wird darauf beruhen, daß dein 12V Netzteil einerseits, sowie der (nicht eingezeichnete) Endverstärker (oder Mischpult) andererseits über den PE, die Schutzkontakte an den Netzsteckdosen und die GND-Leitung eine Leiterschleife bilden.

Dann reichen schon bescheidene magnetische Felder, etwa das Streufeld eines Netztrafos, um in dieser Schleife einen relativ starken Strom fliessen zu lassen.
Dieser Strom bewirkt einen Spannungsabfall auf der GND-Leitung, und diese Brummspannung überlagert sich der Signalspannung.

Die einfachste Abhilfe ist es diese Schleife aufzutrennen, so daß keine starken Wechselströme mehr über die GND-verbindung laufen können.

Das kann z.B. dadurch geschehen, daß in der 12V Versorgung der Minuspol der Ausgangsleitung nicht mit der grün/gelben Ader des Netzkabels verbunden ist.

Wenn das aus Sicherheitgründen nicht möglich ist, z.B. bei einem Metallgehäuse, so stellt man diese Verbindung nicht direkt her, sondern über zwei kräftige antiparalelle Dioden (1N400x reichen aus).

Da die in der Schleife induzierten Spannungen normalerweise klein sind, wird die Schwellspannung der Dioden nicht erreicht, und es fliesst kein Strom.
Eine höhere Spannun...
26 - Störungen in IR-Kopfhörern. Warum? -- Störungen in IR-Kopfhörern. Warum?

Zitat : Um so mehr die KH funktionieren optisch. Genau.
Da das von den Photodioden erzeugte Signal sehr klein ist, muß man es heftig verstärken, bis man es z.B. dem Stereodecoder zuführen kann.
Der Empfangsteil des IR-Kopfhörers hat also ziemliche Ähnlichkeit mit einem FM-Radio.
Ich habe es sogar schon gesehen, daß dort die gleichen Chips verwendet wurden.
Da ein Schaltnetzteil, wenn du es berührst, wohl kein IR-Licht erzeugt, -welches auch noch die richtigen Trägerfrequrenz haben müsste-, bleibt nur der Verdacht, daß der Verstärker im Kopfhörer schlecht gegen hochfrequente Störungen abgeschirmt ist. ...
27 - visible light communication -- visible light communication
Wie gesagt: Belaste die Solarzelle mit einem Widerstand, damit die Ausgangswechselspannung größer wird.
Den optimalen Wert musst du ausprobieren. Er hängt von der Stärke des modulierten Lichts, der Umgebungshelligkeit und der Größe der Solarzelle ab.

"Richtige" IR-Übertragungsstrecken z.B. für drahtlose Stereo-Kopfhörer betreiben die Sendedioden mit einer hochfrequenten Modulation, welche wiederum durch die NF in der Frequenz moduliert wird.
Das Signal, welches so an der Empfangsdiode entsteht, hat bis auf die Frequenz große Ähnlichkeit mit dem, was ein UKW-Rundfunksender auf die Antenne gibt.

In der Tat werden in den Kopfhörern dann auch die gleichen Verstärker und Demodulatoren verwendet, die man auch in Radios findet.
Die Photodioden sind recht klein, höchstens wenige mm2, damit ihre Kapazität gering bleibt und sie der hochfrequenten Schwingung folgen können.
Diese kleine Fläche bereitet aber keine Probleme, da für den Empfangsverstärker eine Signalspannung von einigen Dutzend µV ausreicht. ...
28 - Detektorempfänger -- Detektorempfänger
Hallo,

für den Physikleistungskurs soll ich ein kleines (möglichst einfach ausgebautes) Radio bauen.
Vorgegeben was empfangen werden soll wurde nicht.
Als Schaltplan wollte ich diesen verwenden:
Bild eingefügt

Die Spule, die ich benutzte,besitzt eine Induktivität von 0,01 H. Um nun Frequenzen um 100 MHz zu empfanden habe ich für die Kapazität des Kondensators im Schwingkreis 23 nF ausgerechnet. Um die Frequenz zu verändern wollte ich mit einen DIP-Schalter mehrere Kondensatoren parallel schalten... Das ist aber alles gar nicht so mein Problem^^
Anstelle des Lautsprechers habe ich einen Verstärker eingesetzt. Gestern Abend habe ich alles mal kurz auf einem Steckbrett aufgebaut und konnte auch schon ein bisschen Radio empfangen... der Großteil war aber rauschen und fiepen in allen möglichen Frequenzen. Allerdings hab ich gar keine Diode verwendet, da ich erst welche besorgen muss, das ich überhaupt etwas gehört habe kann ich nicht so richtig erklären.. vielleicht liegt es ja an der Verstärkerschaltung. (Schaltplan habe ich mal angehängt)

Die frage ist nun welche Diode sich a...
29 - Messung und Berechnung von Pi-Filtern -- Messung und Berechnung von Pi-Filtern
ok, also unser ziel ist das folgende: Wir wollen die Widerstände von Nanoröhrchen untersuchen, liegen typischerweise zwischen 100kOhm bis knapp unter einem Gigaohm.

Wir verwenden einen Lock-In-Verstärker zur Frequenzmodulation des Signals (etwa 10µV bei 77Hz) und addieren dazu ein Gleichstromsignal von einigen mV.

Da wir sehr genau messen wollen und die Ströme teils sehr klein sind brauchen wir zusätzliche Filter um auch hochfrequentes Rauschen im Gigaherzbereich herauszufiltern.

Die Filter die Giss entwickelt hat scheinen für unsere Anwendungen die richtigen zu sein, jedenfalls behaupten das meine Betreuer.

Ich tappe jetzt halt im dunkeln, weil ich nicht weiß wie ich eine Dämpfung von 120dB erzeugen soll, die einzige Idee die ich gerade habe ist mir noch ein Kupfergehäuse zu bauen. Allerdings behaupten meine Betreuer dass es daran nicht liegen kann. Ich werd auch noch mal verschieden Wickeltechniken ausprobieren, möglicherweise funktionieren die Filter noch besser wenn man den Spulenkern mit den Nanopartikeln besonders oft umwwickelt.

Sorry, ich kann hier leider auch nur meine Erkenntnisse weitergeben. Falls ihr wisst wie es besser geht, nur zu! ...
30 - Seltsame Verzerrungen bei Eigenbau Class-D Verstärker -- Seltsame Verzerrungen bei Eigenbau Class-D Verstärker
Ich hab mit die Tage mal einen Class-D Verstärker aufgebaut, mal zum ausprobieren. Weils entsprechende ICs weder bei Conrad noch bei Reichelt gibt und sonst auch meist in unhandlichen Gehäusen stecken, habe ich ihn diskret aufgebaut. Orientiert habe ich mich an diesem Schaltplan. Halbbrücke braucht aber ne symmetrische Versorguung und hat Probleme mit Bus-Pumping, da die Energie der Siebdrossel zurück in die Versorgungsspannungen gedrückt wird und sie dabei anhebt. Also habe ich das Ganze auf Vollbrücke adaptiert, sieht so aus:


Fuktioniert auch soweit. Ich habe statt dem IR2110 den IR2104S eingesetzt, da er integrierten Shootthrough-Schutz und Deadtime hat und nur einen gemeinsamen Eingang hat. Die MOSFETs stammen von einem Mobo und hören auf den Namen
31 - Oszi Philips PM3065 kleines Problem in der Timebase -- Oszi Philips PM3065 kleines Problem in der Timebase
Es gibt Messergebnisse. Ich habe mal die Spannungen an den X-Platten in Abhängigkeit von der X-Position des Leuchtpunktes gemessen. Spannung ist gegen Masse. Zwischen dem "Messpunkt" und den eigentlichen Röhrenpins liegt noch je ein 10R Widerstand, das dürfte beim statischen Messen aber nicht stören.

Code : Linie X1 X2
1 -17,9 19,6 (Links)
2 -14,1 15,9
3 -10,5 12,2
4 -6,8 8,5
5 -3,2 4,8
6 0,5 1,1 (Mitte)
7 4,2 -2,5
8 7,8 -6,2
9 11,3 -9,9
10 15,0 -13,5
11 18,7 -17,2 (Rechts)
32 - Intensitätsmessung von Mikrowellen, die durch ein Lambda-Halbe-Dipol empfangen wurde -- Intensitätsmessung von Mikrowellen, die durch ein Lambda-Halbe-Dipol empfangen wurde
Das mit dem Rauschen stimmt allerdings.

Ich habe gerade die Platine eines alten, analogen LNBs vor mir und merke wie klein diese MMICs tatsächlich sind.
Was ich nicht verstehe, ist, dass MMIC laut Wikipedia eine Fertigungstechnick ist. Wie kann ich mir da sicher sein, dass es Verstärker sind? ...
33 - UMTS/GPRS Signal verstärken, welscher Verstärker wird benötigt? -- UMTS/GPRS Signal verstärken, welscher Verstärker wird benötigt?
Hallo, ich bin neu hier, gerade im Urlaub in Brandenburg und möchte mich zu diesem Thema äussern:
Ich bin "internetsüchtig", habe entsprechend 3 Notebooks, 1 Smartphone und 1 Tablet PC mit in den Urlaub genommen. Soweit so gut. Nur das mit dem Internet hier, das will nicht so recht klappen!
Ich habe viel Lehrgeld bezahlt, weil ich auch unbedingt einen Verstärker oder eine Wunderantenne kaufen wollte. Heute dann mein letzter Versuch, aber dazu später.
Ich habe mich zunächst im Internet eingelesen über scheinbare "Wunderantennen" und die auch bestellt. Und gleich noch einen neuen Surfstick dazu. Das war die erste Pleite:
Die Surfsticks (Huawei E363) sind bestimmt richtig gut, aber die arbeiten NUR im UMTS-Frequenzbereich, können GPRS und EDGE nicht empfangen! Die passiven Richtantennen haben eine Signalverschlechterung gebracht, keine Verbesserung!
Also zuerst mal gefragt (Ferienhaus-Vermieter) welche Netze man hier nutzt. Der sagte mir "Tchibo" würde gut funktionieren. Aha, dachte ich mir, O2. Und T-D1 wäre wohl auch gut. Okay, dachte ich mir. 40 Minuten zum nächsten Real gefahren, Congstar (D1) und Tchibo (O2)Prepaid gekauft, aktiviert, und, siehe da: Im Smartphone ist die Tchibo-SIM prima aufgehoben und ich kann sogar telefoniere...
34 - Probleme mit Op-Amps II -- Probleme mit Op-Amps II

Zitat :
Also so kann das mal nicht funktionieren. Der invertierende Eingang hat keinen Gleichstrompfad nach Masse. Damit integriert der OPV seinen eigenen Biasstrom auf und geht in Sättigung.

Uuups, da hab ich wohl Blödsinn geschrieben. Das kommt davon wenn man schreibt bevor man denkt!


Zurück zum Frequenzgang:

Dass die Verstärkung mit der Frequenz abnimmt macht nichts und ist bei diesem OPV sogar Absicht.

Normalerweise ist die open-loop-Verstärkung ohnehin so groß, dass sich das auf die Betriebsverstärkung kaum auswirkt.

Der künstliche Abfall der Verstärkung hat den Sinn den Verstärker zu stabilisieren. Neben dem ersten (absichtlichen) Tiefpass im OPV gibt es auch noch weitere bei höheren Frequenzen. Diese bewirken außerdem eine Phasendrehung der Ausgangsspannung. Würde man die Verstärkung bei hohen Frequenzen nicht beschränken, so würde der OPV schwingen sobald man ihn rück-koppelt. Auf diese Weise wäre es sehr schwie...
35 - ARD Plusminus: Elektrogeräte - Verschleiß gleich mit eingebaut -- ARD Plusminus: Elektrogeräte - Verschleiß gleich mit eingebaut
Tja Stego,

um es mit deutschen Worten zu sagen (und nicht mit "100% agree" zu antworten) - damit ist alles gesagt, was zu sagen ist. Andererseits habe ich in der Bucht neulich "Car HiFi-Verstärker" für 8,99 € aus Hungkung gesehen. Alugehäuse, das sah recht ordentlich und schön klein aus. Da könnte man prima den ganzen Schrott rauswerfen und nur das Gehäuse weiterbenutzen - für Eigenbaugeräte...

Gruß Jens ...
36 - LED mit Low-Batt-Warnung ungeeignet für 9V Akku ? -- LED mit Low-Batt-Warnung ungeeignet für 9V Akku ?

Zitat :
dl2jas hat am 11 Mär 2012 01:19 geschrieben :
Wenn der Kasten so klein werden soll und vermutlich die Musikquelle beinhaltet, ist es ein MP3-Player?

DL2JAS



Nein, es ist nur der Behälter für den Verstärker incl. Batterien.

Das Gehäuse seht ihr hier !

Zuspieler sind: mp3-Player, Handy oder Tablett-PC (Nook Color CM7) ...
37 - Filter Amp defekt -- Leader Klirrfaktormessgerät

Zitat : Woran kann es noch liegen.Poste mal die Gleichspannungswerte an den Transistoranschlüssen. *)


Zitat : Was machen die Dioden?Wahrscheinlich nur 1,5V zur Arbeitspunkteinstellung .


Zitat : Wofür sind die Kondensatoren C205/C206 zuständigDas sieht nach einer Frequenzgangskompensation zur Vermeidung von Schwingneigung aus.
Die Germanium pn...
38 - Birnchen für Skalenbeleuchtung Gesucht .. OSRAM 12V 3 Watt .. -- Birnchen für Skalenbeleuchtung Gesucht .. OSRAM 12V 3 Watt ..
Moin (secht Wänna),

> wiedereinmal habe ich einen Radio vor mir zum Reparieren (der Letzte Dudelt wieder ).

Also, meine alte Kratze, der Nordmende Clipper ist ein "das Radio"

> So, mein Problem ist nun die Skalenbirnchen sind schon Schwarz
I gelb! I black! I weiß! I no!

Du weißt doch, alles was man sehen und und anfassen kann, schreibt man groß. Den Rest klein.
Bespiel: Oma saß Hintern ofen
Oma = kann ich sehen und anfassen, schreib ich groß
saß = kann ich nicht sehen und anfassen, schreib ich klein
Hintern = kann ich sehen und anfassen, schreib ich groß
ofen = kann ich sehen, aber nicht anfassen, weil, ist heiß, schreib ich klein!

> und 2 funktionieren nach dem Ausbauen nicht mehr !

Mussu nächses Mal besser aufpassen! ("ausbauen" kann man auch nicht anfassen)

>Desweiteren ist noch ein "Einschraubbirnchen" mit den gleichen Daten >vorhanden das nur Glimmt, sobald man es herausdreht schaltet sich der >Verstärker/Radio AUS, es ist auch nicht über die Sicherung der anderen >Birnchen abgesichert sondern mit der vom Verstärker, was soll das für einen >Sinn machen ?

Sinn machen kann man nicht, nur Unsinn machen.

"glimmt&quo...
39 - RC-Glied Frage ;) -- RC-Glied Frage ;)
[quote]
Zitat : Der "Verstärker" ist das alte innenleben von einer ComputerboxTrotzdem kann er an einer kapazitiven Last sterben.


Zitat : Wenn ich das jetzt nun so aufbauen würde mit dem Widerstand an der richtigen Seite und nicht hinter den Verstärker vor die Box sondern vor den Verstäker an die Signalquelle. Würde das dann gehen? Prinzipiell ja, aber zweckmäßigerweise sollte man den Eingangswiderstand des Verstärkers kennen.
Bezüglich der Berechnung der Grenzfrequenz deines Tiefpasses ist er nämlich als deinem R parallelgeschaltet anzusehen, und wenn er allzu klein ist und man ihn nicht berücksichtigt, kann er das Ergebnis ziemlich verfälschen.
40 - Suche Layouter und Hilfe für Hochleistungsverstärker -- Suche Layouter und Hilfe für Hochleistungsverstärker
@DonComi: Ich weiß überhaupt nicht alles besser! Ich finde es nur abolut unfair mich prompt zu attakieren, wenn eine aus Eurer Sicht, ungewöhnliche oder gar spinnerte Frage gestellt wird, nur mit "geht eh nicht" zu antworten und ständig das gleiche zu "plappern", bringt doch keinem etwas. Natürlich kennen wir uns hier alle nicht und vielleicht war meine Frage auch aus fachlicher Sicht unnormal oder vielleicht auch blödsinnig. Aber für soetwas gibt es doch Foren!

Vor Jahren kam ein Kunde zu uns und wollte einen Kraftfahrzeugrahmen aus Aluminium von uns, der der leichteste ist und rund 500PS vertragen sollte gefertigt haben. Die erste Reaktion war natürlich auch, "geht nicht, wenn das so leicht wäre würde das alle anderen ja auch machen!" Zufälliger Weise, erinnerte sich einer der jungen Ingenieure an einen Prof. und sein Team, der in einer Studie zu Airodynamikversuchen mal einen Rahmen für eine Sportwagenapplikation gebaut hatte. Diesen haben wir seinerzeit kontaktiert und er stellte uns die Konstruktion zur Verfügung. Bis heute ist dieser Rahmen weltklasse und unbewußt werden ihn bestimmt 10% bis 20% von Euch kennen...

Wenn ich jeden, der mich mit einer dämlichen Frage behelligt, so demütigen und abqualifizieren würde, wie einige ...
41 - Offset bei OPV/FET-Konstantstromquelle -- Offset bei OPV/FET-Konstantstromquelle

Zitat : Spricht etwas gegen diese Methode? Nein, so macht man das auch.
Idealerweise sollte da aber ein 9k Widerstand sein, sonst holst du dir über die Temperaturabhängigkeit des Eingangsstroms eine thermische Drift des Offsets in die Schaltung.


Zitat : Wie kann man dem denn entgegenwirken?Einen besseren Verstärker nehmen z.B., oder einen an den man einen Trimmer zur Offsetkompensation anschliessen kann, oder über hochohmige Widerstände eine einstellbare Korrekturspannung hinzufügen.


42 - Frage zu einem DTS-Dekoder Chip -- Frage zu einem DTS-Dekoder Chip
.
.
Eine Frage und Bitte an die Experten mit dem Wunsch eines besonders schönen Tages:

Ich hatte mir kürzlich einen gebrauchten A/V-Verstärker zugelegt, Thomson DPL660HT und mit meinem dig. Sat-Receiver DM800HD per opt. Kabel verbunden.
Die Wiedergabe von DTS- und Dolby-Digital-Sound funktioniert einwandfrei. Im Verstärker-Display wird auch angezeigt, wenn ein DTS oder Dolby-Digital anliegt und dekodiert wird.

Nur sind diese Displayanzeigen recht klein und für mich (leicht kurzsichtig) aus der "Fernsehguckentfernung" so gut wie nicht erkennbar. Jedesmal zum Verstärker hinzulaufen finde ich nicht unbedingt praktikabel.

Meine Idee: Entsprechende LED's anzubringen, die bei DTS, bzw. DD aufleuchten.

Im Verstärker ist der DTS-Dekoderchip CS493263-CL verbaut. Das Datenblatt habe ich gefunden und angehangen.

Leider reichen meine Kenntnisse nicht aus, um aus dem Datenblatt zu erkennen, ob ich evtl. Pins dieses Dekoderchips nutzen könnte, um damit entsprechende LED's über einen Transistortreiber aktivieren zu können.

Irgendwo muss ja diese Information (ob DTS/DD) vorliegen, schliesslich wird sie ja im Display angezeigt.

Meine Idee, bzw. mein Vorhaben mag bescheuert klingen, für mich wäre es aber irgendwi...
43 - Erhöte Zählrate bei Fernseher -- Erhöte Zählrate bei Fernseher

Zitat : Der Verstärker funktioniert prinzipjell, doch der ganze Geigerzähler natürlich nichtBist du sicher, dass dein Zählrohr funktioniert?
Laß auch mal das Voltmeter für die Hochspannung angeschlossen, während du auf die Knackse wartest.

Vermutlich hast du noch kein anderes Zählrohr zum Vergleich, aber vor den derzeit billig bei ebay angebotenen FHZ74 möchte ich dich warnen.
Darin steckt eine ZP1030 von Valvo, und dieses GM-Zählrohr ist so klein und hat eine ziemlich hohe Wanddicke, sodaß dir die Atombombe fast schon auf den Fuß fallen muß, bevor es etwas registriert. ...
44 - transistor und thyristor gesucht -- transistor und thyristor gesucht
Ich versuche mal deine Fragen so gut es geht zu beantworten:

Solche Schaltungen entwickelt man, wenn man etwas Erfahrung mit Schaltungen hat und das Wissen um die Funktion der einzelnen Bauteile.

C1 dient der Glättung der Impulse, die aus der Gleichrichtung der Tonfrequenz entstehen. Die Pulspausen werden durch die Ladung des Kondensators überbrückt. Die Größe müßte noch ermittelt werden.
Es ist möglich, daß der von mir eingezeichnete zu klein gewählt ist, um auch die Pausen zwischen den einzelnen Anrufimpulsen zu überbrücken.
Damit der Transistor konstant angesteuert werden kann, benötigt er eine annähernd konstante Gleichspannung an der Basis, sonst arbeitet er als Verstärker und nicht als Schalttransistor.
Die zweite Spannung habe ich zum Schalten eines normalen Relais für 12V eingeplant. Diese zweite Spannung wird mit dem Minuspol der Händyspannung verbunden.
5. Ist korrekt.
Diode D2 ist eine sog. Freilaufdiode und schützt den Transistor vor Spannungsspitzen aus der Relaisspule (Selbstinduktion).


Gruß
Peter ...
45 - Verstärker defekt -- Autoradio BMW (Becker) BMW BM54
Guten Abend,

hier versprochen die Bilder vom Einbau.

Achja was mir aufgefallen ist, ich denke die Wärmeleitpaste war nicht richtig auf dem Verstärker IC drauf... Als ich den Verstärker-IC abgeschraubt habe, ist mir aufgefallen, das am Aluminiumgehäuse nur 5 millimeter von oben Wärmeleitpaste aufgedrückt war, der Rest war Trocken... ergo, war der Verstärker nur zur Hälfte mit dem Aluminiumgehäuse im Kontakt... Der IC war zwar mit Wärmeleitpaste eingeschmiert, aber wohl zu wenig...

Habe Arctic Cooling Paste richtig auf dem Verstärker draufgeschmiert, und nun war auch der ganze Flächen-Abdruck vom Verstärker auf dem Aluminiumgehäuse drauf....

Ich denke der Elektrix hat wohl die vorhandenen Sachen wie den Elko und die Teile wohl wiederverwertet, sodass dieser nur den Verstärker aufgelötet hat...

Aber mit zuwenig Paste... kann der nur Kratzen (Kühlung)

Naja was meint ihr zu den Fotos, meint ihr das Reicht für den TDA8571, sieht eigentlich recht ordentlich verlötet aus...

Bin zwar kein Elektronik-Einsteiger, ein klein wenig fortgeschritten, aber meint ihr die Stromleitungen reichen für den IC aus, so wie es angelötet ist? ...
46 - Bedienungsanleitung Thomson DPL 4000 -- Bedienungsanleitung Thomson DPL 4000
Und auch hier hätte lesen geholfen...

Zitat :
Ein passiver Subwoofer, wie er manchmal bei Komplettanlagen mitgeliefert wird, ist hierfür ungeeignet.


Du kannst diesen Subwoofer, der wie ich vermutet habe von irgendeiner Komplettanlage stammt, nicht mit diesem Verstärker verwenden. Du brauchst einen aktiven Subwoofer mit einem eigenen Verstärker.

Die Bilder sind leider immer noch zu klein und zu dunkel um da mehr erkennen zu können. ...
47 - Hallsensor im Gasgriff -- Hallsensor im Gasgriff

Zitat : Dieter hat am 19 Okt 2010 21:26 geschrieben :
...Hier sind anscheinend nur lauter Dummschwätzer nur dumme Kommentare aber anscheinend nichts dahinter.Wie so oft.Kann auch geschlossen werden.

Gerne!

@Rafikus:
Zitat : ich dachte immer, dass ein normaler Hall-Sensor und noch mehr ein rudimentäres Hallplättchen immer vier Anschlüsse hat. Weil die Hallspannung so klein ist, macht man den HG heute oft aus Silizium, denn dann kann man gleich einen Verstärker integrieren und so tatsächlich zu dreipoligen Bauteilen gelangen. Meist allerdings mit digitalem Ausgang.
Alternative gibt es, wie ich schon erwähnte, Potis, die auf dem MR-Effekt basier...
48 - LED Blinkschaltung in eine Kappe bauen -- LED Blinkschaltung in eine Kappe bauen
Hallo Marcell,

Zitat : Ich finde allerdings 2 simple weiße LEDs etwas langweilig deshalb hab ich mal versucht mit einer entsprechenden Software (Yenka, ehemals Crocodile Clips)
was witzigeres zu modellieren.
nur versucht oder ist auch was witziges dabei rum gekommen? *mitlachen_will*

Wie klein ist für dich "möglichst klein"? Am kleinsten dürfte die Steuerung mit einem ATtiny (Atmel AVR) und einem kleinen Verstärker-IC (ULN****) werden, jeweils in SMD. Der ATtiny möchte aber programmiert werden, allerdings lassen sich dann alle möglichen Figuren abbilden. Das größte dürften dann die drei Batterien sein. ...
49 - Audioverstäker mp3-player -> 40W Box 4,8V Versorgung -- Audioverstäker mp3-player -> 40W Box 4,8V Versorgung
man war das nervig...aber jetzt ist hoffentlich der vorverstärker fertig ausgelegt. wobei ich keine spannungsverstärkung von 10 erreicht hab. im simulationsprogramm konnt ich Re nicht kleiner als 80 Ohm werden lassen sonst hat das mit 0,5V eingangsspannung nicht geklappt.

Wobei ich mich eh frag ob Re=80 Ohm zur arbeitspunkt stabilisierung reichen?!

Der Ruhestrom bzw kollektorstrom im arbeitspunkt beträgt etwas mehr als 7mA. Spannungsverstärkung ist ca 6.

im anhang ist einmal der aufbau und dann ein testlauf.
Beim test ist erst die eingangssapnnung auf 0 damit man die spannung und den strom im arbeitspunkt sieht und dann wird ein sinussignal mit 0,5V amplitude und einer frequenz von 10Hz angelegt.

Der eingangswiderstand ist grad viel zu groß(>> 16 Ohm)...macht das was aus? eigentlich nicht oder? darf ja nur nicht zu klein sein.

Die endstufe kann ich jetzt leider nicht simulieren weil die transistoren nicht bei ltspice dabei sind...muss ich da irgendwas beachten? kann ich die einfach so an den verstärker dranhängen? sollte der vorverstärker nen bestimmten ausgangswiderstand haben?

Wenn jemand mal kurz ein auge drauf werfen könnte wär ich dankbar.

Gruß, Essigschurke

PS: der koppelkondensator ist grad n...
50 - Leitfähigkeitsmessung <-> kleine Widerstände -- Leitfähigkeitsmessung <-> kleine Widerstände
Hallo liebe Elektroniker,

Ich habe Chemie studiert und mache gerade meine Doktorarbeit in der physikalischen Chemie bei der ich elektronisch/ionisch gemischt leitende Materialien herstelle. Vorweg gesagt: Ich kenne mich in der Elektronik/Elektrotechnik fast garnicht aus und bitte um Nachsicht bei eventuellen Fehlern.

Ich möchte die elektrische Leitfähigkeit bei unterschiedlichen Temperaturen dieser Proben bestimmen und habe dafür einen Messaufbau entwickelt bei dem ich mittels 4-Leiter Messung den Widerstand der Probe bestimme. Ich benutze dazu einen Sinusgenerator und zwei Digitalmultimeter. Die Frequenz beträgt 50 Hz. Ich habe bereits Messungen durchgeführt, die gut funktioniert haben, wobei der Widerstand von ungefähr 1,5 kOhm bis 2 Ohm variierte. Ich versuche die Geometrie der Probe so zu wählen, dass der Widerstand nicht zu klein wird. Leider kann ich die Probe nicht sehr viel länger machen um so den Widerstand zu erhöhen.

Meine letzte Probe hatte einen sehr kleinen Widerstand verglichen mit dem 50 Ohm Ausgangswiderstand des Signalgenerators. Die Spannung viel stark ab (wenige mV).

Ich würde gerne einen NF Verstärker mit Vorwiderstand verwenden um dieses Problem in den Griff zu kriegen. Ich bin mir aber nicht sicher wie ich dieses praktis...
51 - Widerstandsmessung mit Datalogger --> Der kann aber nur Spannungen -- Widerstandsmessung mit Datalogger --> Der kann aber nur Spannungen

Zitat :
perl hat am  1 Jul 2010 19:44 geschrieben :

Zitat : Es ist ein permanenterregter Gleichstrommotor mit 20kW Nennleistung. Dann ist der Wicklungswiderstand klein.
Sehr klein sogar, sodaß du nicht einen Spannungsteiler, sondern einen Vorverstärker für die Messungen brauchen wirst.


danke perl, das hilft mir sehr weiter.
sowas hab ich befürchtet, insbesondere dass auch die Widerstandänderung sehr klein sein wird.
Messverstärker... na klasse bei meinem Glück gibt es an der FH keinen einzigen Verstärker der im Bereich 0-5V arbeiten kann. ...
52 - Subwooferbau; passt dieser Lautsprecher??? -- Subwooferbau; passt dieser Lautsprecher???
OK.
Hier die Bilder
Die Lautsprecher sind schon aus Eigenbauboxen ausgebaut.
Diese sind schon uralt, und garantiert richtige Tieftöner.
Schließe ich sie an den Verstärker an, hört man auch ohne Frequenzweiche kaum hohe Töne.
Ich habe den Laustprecher provisorisch in meinen Mülleimer gebaut.
Selbst dort kommt er schon fast an meinen gekauften Suboofer ran, obwohl der Mülleimer zu klein und alles andere als optimal ist, da er wie verrückt schwingt.
Ich glaube nicht, dass es sich bei diesem Anchor um die Beschallungsfirma handelt.
Mein Vater meinte, dass die Lausprecher von Conrad stammen und da aus einem Lausprecherset kommen. Diese sind aber schon über 20Jahre alt,wenn nicht sogar schon 30.
Danke
JonHue ...
53 - Tasten geben keinen Laut --    Hohner    Hohner Organet 240
erst mal ein klein wenig internes

Bei so einem Schätzchen kannst du von vorne anfangen, Netzteil, Verstärker Tongeneratoren prüfen. Viel Spaß ...
54 - mikrofon / schaltung für helmsprechanlage ? -- mikrofon / schaltung für helmsprechanlage ?
Reparier bitte mal deine Shifttaste, du schreibst alles klein. Das hier ist ein Forum, kein Kiddiechat!

Zitat : ECM-mikrofonkapsel
Electret condensor microphone Mikrofonkapsel? Döppelt gemöppelt hält besser oder wie Du darfst hier ruhig deutsch schreiben, mit Pseudodenglisch sorgst bdu nur für Lacher.

Zitat : hat von euch jemand tips, wie ich die wegbekommen kann ?
Langsamer fahren, für den Zweck geeignete Mikrofone (Kehlkopfmikro, Schädelmikro) benutzen.

55 - Umbau der Sony PSP -- Umbau der Sony PSP
Danke für die Belehrung.
Ich werde ab sofort ALLES groß und klein schreiben...

Die PSP schaltet ihre 2 Lautsprecher ab, sobald der Kreis über
die Buchse geschlossen wird.

Ich bin von Natur aus unbelehrbar und WILL diesen Verstärker benutzen. Also, wie verfahre ich? ...
56 - Berechnung eines Baxandall Klangreglers am Kopfhörerausgang -- Berechnung eines Baxandall Klangreglers am Kopfhörerausgang
Klein und leicht muß es sein.

Sinnvoll wird es nur mit einem aktiven Verstärker gehen. Ich würde mal schauen, welche Endstufen-ICs in Walkmännern oder ähnlichen Geräten verbaut sind, möglichst Bauform SMD. Leider habe ich gerade nicht den ultimativen Tip.
Wer kennt entsprechende ICs, die auch einfach beschaffbar sind?

DL2JAS ...
57 - LED als Sensor -- LED als Sensor

Zitat : habe gelesen, dass man LED's umgekehrt anschließen kann und somit als Stromquelle verwenden kann.
Dadurch soll ein Elektromotor mit 9V angetrieben werden
Der erste Satz ist richtig, für den zweiten brauchtest du einen E-Motor, der mit 1V und wenigen µA auskommt. Daran wird es scheitern.

Der Wirkungsgrad mit welchem LED-Werkstoffe Licht in elektrische Energie verwandeln, ist oft recht gut, aber die aktiven Flächen sind eben auch sehr klein und demzufolge die eingestrahlte Leistung.

Ohne Zusatzenergie wirst du also nicht auskommen, aber du kannst die LEDs z.B. verwenden, um damit einen Verstärker anzusteuern.
...
58 - Wasserpegelanzeige -- Wasserpegelanzeige
So wird das vermutlich nix...
1. Laß diese dämlichen "Vorschaltplatinen" und nimm ein billiges stabilisiertes Steckernetzteil in 6,9,oder 12V
2.Brauchst du pro LED noch ein klein wenig Elektronik(zwei Transistoren und etwas "Hühnerfutter" als "Verstärker"
3. MAchst du die Elektroden aus Edelstahl oder du schlachtest paar verbrauchte "Monozellen" und nimmst die Graphitstäbe aus selbigen
Edit sacht,etwa so in der Art:


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Kleinspannung am 20 Dez 2009 23:56 ]...
59 - anschluss -- HiFi Verstärker SABA verstärker

Zitat : versteht ihr überhaupt mein problem?
Mit etwas Anstrengung ja, ich habe überlegt ob ich auf das Geschreibsel überhaupt antworten soll oder das ganze sofort lösche. Ich dachte immer das Studenten zumindestens schreiben können. Scheinbar habe ich mich da geirrt. Bitte repariere deine Tastatur, die schreibt alles klein. Das hier ist ein Forum, kein Teeniechat!


Zitat : jetzt weiß cih nur nicht wie ich die verbinden soll. mit was für einem kabel?
Ein Kabel ist dafür etwas dick und unflexibel. Eine Leitung wäre da wohl besser geeignet.


60 - HiFi Verstärkerändnisfrage zu einer Logarithmisch-periodische Antenne (LPDA) -- HiFi Verstärkerändnisfrage zu einer Logarithmisch-periodische Antenne (LPDA)
Ja, eine Wendelantenne hat eine zirkulare Polarisation, ist also für deinen Zweck nur bedingt geeignet.
Ich verstehe allerdings deine Probleme nicht so wirklich. Deine Empfangssituation ist ziemlich normal, eine normale Dachantenne, wie sie evtl. noch auf dem Dachboden seit Jahrzehnten existiert, reicht daher aus.

Der Sender Langenberg ist z.B. so 30-35km von mir entfernt, dafür reicht hier im Erdgeschoss eine beim 20€ Billigreceiver mitgelieferte Stummelantenne aus. Zwischen dem Sender und der Antenne liegt eine Mauer, ein Mehrfamilienhaus in Vorkriegsqualität und das halbe Ruhrgebiet
Selbst mit der Stummelantenne habe ich ein aussetzerfreies Bild.
Je nach geografischer Lage (Berge, Flachland) kann das natürlich anders aussehen.

Die Industrie hat ganze Arbeit geleistet und verkauft seit der DVB-T Einführung haufenweise Wunderantennen die möglichst klein sind und möglichst hohe Verstärkungswerte haben. Dabei vergisst man nur eins, der beste Verstärker ist eine gute Antenne! Bei DVB-T kommt es auf die Signalqualität an, nicht auf den Pegel. Der Pegel wird durch den Verstärker angehoben, die Qualität leidet hingegen darunter. Mit einem kurzen Stab angelt man halt weniger Signal aus der Luft als mit einer ...
61 - 230V -> 12 V Gleichspannung für Audioverstärker -- 230V -> 12 V Gleichspannung für Audioverstärker
Hallo,

ich habe einen selbst gebauten Verstärker der eine Eingangsspannung von
+/- 12 V braucht. Die sollen aus dem Netz gezogen werden

Dafür habe ich gedacht folgende Bauteile zu verwenden:

50 VA Trafo 2 x 12 V 2 x 2,08 A
http://www2.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/5...

Für die jeweiligen 12 V:

25 A Gleichrichter / 50 V
http://www2.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/1...

Dahinter kommt der noch unbekannte Elko C1 sowie ein noch unbekannter
Kerko C2

Dann ein Spannungsregler:
12 V / 1,5 A
http://www2.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/1...

Und dann wieder ein noch unbekannter Elko C3 und Kerko C4.


(Schutzdioden werden bei den Spannungsreglern natürlich auch mit
eingebaut)


Meine Fragen:

Wie groß müssen die Kondensatoren sein...
62 - Suche offenen Stabwiderstand - ca.50 cm lang für Direktkontakt -- Suche offenen Stabwiderstand - ca.50 cm lang für Direktkontakt
Guten Tag,

ich habe mir ein Theremin (lustiges elektronisches Instrument)
gekauft : (http://www.lokaldvd.de/index.html) Poseidon 3 von Golem-Instruments.

Ein 0.7 Volt Tonsignal kommt aus der Klinkenbuchse heraus.
Dieses möchte ich mit Hilfe eines veränderlichen Widerstandes von 0 bis 100 Prozent variieren, indem ich zwischen Verstärker und Instrument einen langen blanken Widerstand einbringen, auf dem ich einem Pol draufhalte bzw. ihn drüberziehe, um die Signalstärke stufenlos zu regeln.

Dabei habe ich mich dunkel an den Physikunterricht erinnert, wo der Widerstand entlang eines Graphitstabes beschrieben wurde.
Das wäre genau das, was ich suche.
Allerdings glaube ich, daß es schwer wird, einen Graphitstab in der für mich richtigen Dimension von etwa 50cm Länge zu finden.

Nun die Kernfrage an das Forum hier:
Weiß jemand von Euch, welchen blanken Widerstand ich da nehmen könnte?
Welches (verschleißarme) Material könnte es sein?
Drehpotentiometer und Schieber kommen nicht in Frage, da ich da zwischendurch nicht absetzen kann und diese auch zu klein wären.

Ich bin mir sicher, es gibt da ganz einfach Lösungen, aber ich komm einfach nicht drauf.
...
63 - 4x35Watt Verstärker 4 Probleme -- 4x35Watt Verstärker 4 Probleme
1: Hört sich nach schrottigen Potis an. Was sind Japanpotis?
2: Ein VDR hilft da wenig, da das Problem aus dem Verstärker, nicht aus dem Trafo kommt. Sinnvoll wäre hier eine sofortige Trennung der Lautsprecher vom Verstärkerausgang beim Wegfall der Spannung (vor den Stützelkos messen!) durch ein Relais.
3: Entweder im ausgeschalteten Zustand stöpseln oder mit dem "Rumms" leben.
4: Ein aktiver Tiefpass in SMD dürfte schon ziemlich klein sein. ...
64 - Waagensensor -- Waagensensor
Dann wird es doch eine DMS Brücke sein.
Das lastabhängige Signal ist wirklich sehr klein. Normale Opamps sind als Verstärker nicht stabil genug, weil die Offsetspannung zusehr driftet.
Man nimmt dafür chopperstabilisierte Verstärker. Der Urahn dieser ICs ist der ICL7650. ...
65 - Zählgerät für Tischtennis -- Zählgerät für Tischtennis
Hallo,

ich spiele schon seit einigen Jahren Tischtennis. Seit der Regeländerung das die Sätze nur noch bis 11 Punkte gehen und über 3 Gewinnsätze gespielt wird haben wir einen enormen Verschleiss an Zählgeräten. Da ist mir in den sinn gekommen so ein Teil selbst zu bauen. Die einfachen im Handel erhältlichen mit "Wendekarten" (Preis 20-40€) gehen immer kaputt. Ein Teil wie ichs mir vorstelle kostet 150-200€.

Was muss das Teil können. Den Punktestand jedes Spielers im Satz(0...19 währe ausreichend, Ziffernhöhe Spielerseite "groß" ca. 100mm) und der Stand der Sätze (0...9, Ziffernhöhe Spielerseite "klein" ca. 30-50mm) angezeigen. Die Stände sind auf der einen Seite für die beiden Spiele einsehbar und auf der anderen Seite von Zähler/schiedsrichter. Die Zahlen für den Zähler/Schiedsrichter können auch kleiner sein da er ja direkt davor sitzt. Der Zähler benötigt noch 3 Taster je Zäheinheit "+", "-", "Reset", eventuell noch einen Masterreset für alles. Das ganze natürlich Batteriebetrieben mit einem Hauptschalter.

Das zusammenbauen einer solchen Schaltung traue ich mir bedenkenlos zu. Aber bei der Schaltungsauslegung mit den ganzen feinheiten habe ich so meine Bedenken. Ist fast 15 Jah...
66 - Habe ein Dimmerproblem -- Habe ein Dimmerproblem

Zitat : Man kommt sich ja langsam hier vor wie ein Verbrecher!!!
Was Du ja streng genommen auch bist, wenn Du bisher Lichtschalter verbaut hast, die eventuell nicht die Phase, sondern den Neutralleiter schalten

Um ein wenig für Verständnis für die Eli-Seite zu werben:
Es ist halt Fakt, dass fehlerhafte Installationen häufig von elektrischen Laien mit Übermut (wenn man es so sehen will) verbockt wurden. Hier ein aktuelles Beispiel:
https://forum.electronicwerkstatt.d......html
Eine falsch angeschlossene Steckdose verursachte einen leichten Personenschaden und hat einen Verstärker gebraten. Das hätte auch durchaus tödlich ausgehen sein können (das ist keine Übertreibung)...


67 - Warum ist in der Schaltung.... -- Warum ist in der Schaltung....

Zitat : Ich hab mir sagen lassen,das deshalb eine gewisse Hysterese "eingebaut" wird umd genau das zu verhindernUnd genau das erreicht man z.B. mit dem 100k Rückkoppelwiderstand. Aber nicht wie in der ersten Schaltung gezeichnet auf den - Eingang, das bewirkt genau das Gegeteil, sondern auf den + Eingang.

Dazu müsste aber zweckmäßigerweise die Schaltung umgebau werden, d.h. der Photoptransitor mit Widerstand an den - Eingang und der Spannungsteiler sammt Rückkoppelwiderstand an den + Eingang.

In der zweiten Schaltung ist schon so etwas in der Art realisiert. Im Prinzip arbeitet der OP mit dem Spannungsteiler des LDR und den 10k Rückkoppelwiderstand als invertierender Verstärker. Mit dem zweiten Spannungsteiler wird ein Gleichspannungsoffset eingestellt, da ja keine negative Versorgungsspannung zur Verfügung steht. Gleichzeitig hat man Ihm dann mit dem 100k Rückkoppelwiderstand noch eine klein Hysterese verpaßt.

Schöne Grüße Selfman ...
68 - Analoge Signalquellen verbinden, ohne \"Kurzschluss\" -- Analoge Signalquellen verbinden, ohne \Kurzschluss\
Hallo,

da ich ja nun endlich meinen Stereo Verstärker fertig gebaut habe und er auch echt super funktioniert, wollte ich nun eine 3te Stufe einbauen, die seperat für den Subwoofer funktionieren soll.

Nun kann man die Stereo Signalquellen verbinden und dort die 3te Stufe anschließen.

Doch, gibt es eine möglichkeit 2 Analoge NF-Signalquellen mit diskreten Bauteilen so zu verbinden das kein Kurzschluss nötig ist??

Welchen Gedankenkang müsste ich verfolgen, um an das Ziel zu kommen??

Wichtig ist mir, das es Analog bleibt und diskret OHNE IC´s funktioniert..

Vielen Dank!

Im Anhang noch eine der 2 fertigen Stufen.
Bild eingefügt ...
69 - Telefunken HighCom CN 750 - wie funktioniert\'s? -- Telefunken HighCom CN 750 - wie funktioniert\'s?
es darf immer nur EINE Signalflußrichtung gleichzeitig in Betrieb sein!

Das TG1000 hat zwei separate DIN-Kupplungen für Audio In bzw. Out jeweils, diese sind
werksmäßig beschriftet als phono und verstärker (übrigens
klein geschrieben

Ich verstehe allerdings nicht so ganz die Verwendung nur
eines Kabels falls kein Umstecken erfolgt.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Varaktor am 13 Sep 2008 20:33 ]...
70 - Impedanzanpassung für Trafo -- Impedanzanpassung für Trafo

Zitat : Also hat es nicht funktioniert!
Du scheinst mir nicht „zuzuhören“; der Kreis hat bis 8V tadellos funktioniert - darüber jedoch aufgrund des erwähnten nicht auf Null Ziehens nicht mehr. Er hat also im unteren Bereich gute, schöne, linerare Signale ausgegeben.


Zitat : Das ist alles schon geschrieben.
Nichts ist geschrieben. Außer, daß der Opto zu langsam ist - was im unteren Frequenzbereich absolut irrelevant ist - habe ich gar nichts praktisch anwendbares erfahren. Du hast mir netter Weise einige theoretische Aspekte näher gebracht, aber was man nun mit dem Kreis machen sollte, bleibt leider unangetastet.


71 - PC Lautsprecher zum Activ Lautsprecher -- PC Lautsprecher zum Activ Lautsprecher
Da ist nirgendwo eine Harke dran, die steht im Gartenhäuschen.
Für den "bums" ist auch nicht der Verstärker verantwortlich sondern Bud Spencer

Für den Klang ist alles wichtig, sowohl gute Lautsprecher als auch ein guter Verstärker. Wenn der Verstärker schlecht klingt kann auch der beste Lautsprecher das nicht ausbügeln. Warum geben Leute wohl hunderte von Euros für gute Verstärker aus wenn es auch ein billiger täte?

300 Euro für die Aktivlautsprecher von Loewe halte ich für durchaus angemessen. Das ist nicht viel mehr als man für einigermaßen brauchbare Passivlautsprecher zahlt.

PS: Reparier mal deine Tastatur, die schreibt alles klein, nur bei Markennamen und Modellbezeichnungen SCHREIT sie. ...
72 - Adapter für NVA Stecker basteln -- Adapter für NVA Stecker basteln

Zitat : ob und für was der zugelassen ist, spielt ja jetzt keine rolle.

Wohl:

Zitat : Elektroinstallation
Alles über Installation
Achtung immer VDE beachten !!

Die Bewohner dieses Forums haben die Eigenart, keine Selbst(um)bauten zu unterstützen, die nicht den gültigen Sicherheitsbestimmungen entsprechen.
Spannung tut weh, Strom macht klein, schwarz und häßlich.
Wenn ein Gerät funktioniert, heißt das noch lange nicht, dass es auch sicher ist.

Wie sah denn die Verbindung zu PC und Verstärker aus?


Gruß, Bartho

Nachtrag: Willkommen im Forum
73 - Audio-Verstärker -- Audio-Verstärker

Zitat : Was macht so ein Verstärker? Verstärkt der einfach nur das Signal, Im Prinzip ja, aber ...
ob das immer einfach ist, steht auf einem anderen Blatt.

Wenn du einen einfachen kleinen Verstärker bauen möchtest, hol dir bei nsc.com das Datenblatt des LM386 und bau einen der darin angegeben Vorschläge nach.

Größere Verstärker brauchen teurere Teile und da einem Anfänger leicht etwas kaputt geht, ist es wohl zweckmässig klein anzufangen.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: perl am 31 Mär 2008 17:06 ]...
74 - LED Lichtanlage - Problem -- LED Lichtanlage - Problem

Zitat :
Esko hat am 17 Mär 2008 03:11 geschrieben :
Du hast in diesem Thread leider überhaupt noch keine Hilfestellung gegeben.


Verdammt, da hast du recht. Kritisieren ohne mit eigenen Vorschlägen um die Ecke zu kommen ist zu leicht. Also will ich das Risiko mal wagen...

M.E. ist, unter der Prämisse, dass es möglichst einfach sein soll, der Ansatz deiner Schaltung gar nicht so verkehrt. Mir gefallen die Werte für den Spanungsteiler nicht, weil der Transistor damit dauernd durchschaltet.

Mein Vorschlag wäre die Basis bis knapp unter die Durchschaltspannung des Transistors 'anzufüttern'. Eine positive Halbwelle der NF sollte dann für ein Durchschalten sorgen. Die Empfindlichkeit wird mit dem Potentiometer eingestellt.

Ggf. kann man noch mit einem Tiefpass oder besser einer Bandsperre (nur tief und hoch durchlassen) das Aufleuchten der LED auf den Rhythmus optimieren.

Falls die Schaltung die NF zu stark belastet, kön...
75 - Mot -- Mot
Die Last ist zu klein. Der Trafo läuft ja fast im Leerlauf.
Welche Sinusleistung hat denn der Verstärker?

Onra ...
76 - HiFi Verstärkerärkerschaltung 250V -- HiFi Verstärkerärkerschaltung 250V
Hallo,

*tadaaa* dies ist mein erster Beitrag, also Premiere.
Leider habe ich wie so viele Leute ein (hoffentlich) kleines Problem.

Gesucht wird jmd. der mir eine Schaltung entwerfen kann, ich selber
bin Elektrotechnikermeister, nur im Elektronikbereich bin ich nicht mehr so fit.

Zu der Problemstellung:

Was ist gegeben:
- Im prinzip eine Art Lautsprecher, mit einer Spule die für
Netzspannung ausgelegt ist. (gibt es nur bei mir )
- Ein Analoges Eingangssignal (Heimbereich Audiopegel)
- Die Leistung liegt bei max. ~500W bei 20Hz Sinus.
(Gerechnet bei der niedrigsten Frequenz da hier erwartungsgemäß
der größte Strom fließt)

Was ist gesucht:
- Konventionelle Verstärker die konventionelle Boxen betreiben sind
in diesem Leistungsbereich für meine Anwendung zu groß! Es geht
halt um eine Sonderanfertigung .

Überlegung:
- Um den Verstärker so klein wie möglich zu halten, muss ich eben
den Strom reduzieren. Also möchte ich mit einer höheren Spannung
Arbeiten. (Jaja halt ich ein ...
77 - EEG -- EEG
Mit einem einfachen OPV wirst du nicht glücklich, die Spannungen die da vorkommen liegen in Bereich von einigen 10 bis 100 uV, und haben durch das Elektrodenpotential und sonstige Effekte einen grossen variablen DC-Offset. Üblicherweise wird das mit einem Instrumentenverstärker in der ersten Stufe gemacht, du misst die Spannung an zwei Punkten der Kopfhaut im Vergleich zu einem Referenzpunkt (z.B am Ohr) diesen kannst du dann auf die Masse der Schaltung legen. Der Instrumentenverstärker liefert dann das Differenzsignal und entfernt den vorkommenden DC-Offset. Zum Ganz sicher sein dass der Offset wirklich weg ist, danach einen RC-Hochpass mit einer Grenzfrequenz von unter 1 Hz. Danach würde ich einen 2-stufigen Verstärker mit OPVs aufbauen um auf eine ordentliche Signalamplitude zu kommen.

Wenn du das Signal anschliessend digitalisiern möchtest musst du noch einen antialiasing Tiefpass einbauen, diesen kannst du z.B auch als aktiven Filter in einen der Verstärkerstufen integrieren. Was du sehen wirst, ist hauptächlich mal einen 50 Hz-Sinus der ein klein wenig mit dem EEG-Signal überlagert ist, Einstreuungen der Netzfrequenz sei Dank. Wenn du die Daten nachher per Fourieranalyse weiterverwendest ist das aber egal, gibt halt einen scharfen Peak den du einfach ignorieren kan...
78 - Stiftg.Warentest: 14 Heimkinoanlagen im Test und Schnelltest Lidl-MP3-Spieler -- Stiftg.Warentest: 14 Heimkinoanlagen im Test und Schnelltest Lidl-MP3-Spieler
BILD + TON

1.) DVD-Heimkinoanlagen
Scharfes Bild und heißer Sound für 300 Euro.

Hubschrauber, die über der Wohnzimmerdecke kreisen, Schüsse die in Richtung Küche peitschen und Gewitterdonner über dem Gummibaum: Eine Heimkinoanlage machts möglich. Fünf Lautsprecher und eine Bassbox setzen den Zuschauer mitten ins Geschehen. Großes Fernsehen braucht auch großen Ton: Im Test: 14 Heimkinoanlagen mit DVD-Spieler, Verstärker und Boxen. test.de zeigt die besten Anlagen und gibt Tipps fürs Heimkino.
Zum Test http://www.test.de/themen/bild-ton/.....7282/


2.) MP3-Spieler von Lidl
Keine Wahl

Klein, leicht, klangvoll, einfach zu bedienen und mit Speicher für viele Stunden Musik: So sollen MP3-Spieler sein. Einen Kandidaten schickt Lidl in dieser Woche ins Rennen. Für 50 Euro liefert der SilverCrest MH-61 einen Gigabyte Speicher und die Fähigkeit, kopiergeschützte Dateien aus dem Interneteinkauf abzuspielen. Im Schnelltest muss er zeigen, was er kann und wie er klingt.
Zum Schnelltest
79 - Party Sound Anlage selber bauen -- Party Sound Anlage selber bauen
Mir ist schon klar dass die Stromaufnahme variert. Ich habe so um die 200 mA gemessen, es schwankte zwischen 100 und 300 meistens wars jedoch so ungefähr in der Mitte.

Ich werde mir wohl einen fertigen Bausatz kaufen, das andere ist mir zu kompliziert und aufwändig!

Mir ist übrigens schon klar dass von nichts nichts kommt, aber da die Verstärkermodule welche ich verwendet habe um die 100 mA Strom brauchen, auf jeden Fall viel weniger als ich angenommen habe, dachte ich vielleicht gibts ja auch einen IC Verstärker welcher nicht so viel frisst, mit der Lautstärke war ich zufrieden.

Das Problem bei den Verstärkermodulen war für mich noch die Verkabelung. Es kamen so 7 Kabel zusammen welche an die Masse angeschlossen werden mussten, und zudem war das Gehäuse das ich gebaut hab recht klein. Das Kabelgewirr war recht gross und die Lötstellen sahen auch nicht aus wie im Lehrbuch. Ich denke so ein Bausatz lässt sich einfacher in einem Gehäuse unterbringen! ...
80 - TV Schneider Scenaro Scenaro 29m431 -- TV Schneider Scenaro Scenaro 29m431
Hallo, guten Abend!
So auf die Schnelle nur zwei Tip(p)s. Gerät möglichst
nicht mehr normal nutzen, nur noch höchstens sehr kurz betreiben, um
mögliche Folgeschäden zu vermeiden oder so klein wie möglich zu halten.
2.) keine Korrekturen mit irgendwelchen Geräte-
Menus vornehmen weil Menukorrekturen
keinen Hardwaredefekt reparieren können.

Nach der Fehlerbeschreibung stimmt
der Ablenkstrom für die
horizontale Bildablenkung nicht.
Der Verstärker für den Ton wird nicht sollmäßig
gesteuert bzw. geregelt.

Vermutung: Bauteildefizite bzw. Defekte
im Netzteil und/oder
Horizontalablenkteil. Häufig sind kranke
Kondensatoren nicht ganz unschuldig an
solchen Geräte-Missfunktionen.

Platine mal saubermachen und nach Dunkelverfärbungen suchen.
Ausserdem mal etwas über die geschätzten Gesamtbetriebsstunden des Gerätes
etwas erzählen.


...

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für Verstärker Klein eine Antwort
Im transitornet gefunden: Klein


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 26 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180316618   Heute : 1034    Gestern : 15593    Online : 458        2.3.2024    4:57
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----su ---- logout ----
xcvb ycvb
In 161 Sekunden wird ein Backup gestartet. Bitte beenden Sie alle Eingaben. Das Forum wird dann für 10 Minuten abgeschaltet !
0.162245988846