Gefunden für 555 timer monoflop - Zum Elektronik Forum









1 - Warum Darlington? -- Warum Darlington?
z2607 search




Ersatzteile bestellen
  Zwar löte ich ab und zu ein bissl was zusammen und repariere auch das ein oder andere elektronische Gerät, bin allerdings weniger der Theoretiker, der die genauere Dimensionierung versteht.

Jetzt liegt hier ein Schaltplan vor mir, in dem ein Relais mittels Darlingtontransistor angesteuert wird. Aber warum?
Der 555 liefert doch genug Strom um einen einfachen Transistor durchzusteuern - in anderen Schaltungen mit dem Timer wird es doch auch so gemacht.
Oder liegt es an dem Starttaster?

Kann mir da Jemand auf die Sprünge helfen?
http://bastelmolch.ba.funpic.de/NE555.htm
Ganz nach unten scrollen, es ist die vorletzte Schaltung (Monoflop mit Relais, ohne Ruhestrom)

ciao Maris ...





2 - Ausschalttimer mit Zufallsgenerator -- Ausschalttimer mit Zufallsgenerator
Ok meine letzte Idee war wohl doch etwas kompliziert. Nun hier ne einfachere Version mit Skizze.
Der NE555 ist wohl die beste Möglichkeit, dein Vorhaben zu realisieren.

Erst mal solltest du dich über Prellen von Tastern, digitale Zähler, Digital-Analog-Wandler (DAC) und spannungsgesteuerte Monoflops (spannungsgesteuerter MMV) mit dem NE555 informieren, der Gockel spukt dir über das Zeug genügend Informationen aus.

Zur Skizze: Ganz links ist der Taster mit Pull-Down-Widerstand. Dieser hat ca. 10-22kOhm. Der Taster geht auf den Takt- (Clock) Eingang des Zählers. Der Zähler zählt bei jedem Impuls um 1 weiter (bei einem 4-Bit-Zähler von 0-15 und dann wieder von vorne). Ein 4-Bit-Zähler würde reichen, mehr Bit wären aber vorteilhaft, dann stehen einfach mehr Zahlen für den Zufall zur Verfügung. Die Zähl-Impulse kommen durch das Prellen des Tasters ( http://de.wikipedia.org/wiki/Prellen ). Da diese unterschiedlich viele sind, hat man jedes Mal eine andere Zahl am Ausgang des Zählers anliegen.
Nach dem Zähler kommt ein Digital-Analog-Wandler. Dieser macht nichts anderes, als eine Dualzahl (die vom Zähler kommt) in eine analoge Spannung (al...








3 - 555 PWM Dimmer, Bipol. oder FET? -- 555 PWM Dimmer, Bipol. oder FET?
Läuft die PWM jetzt zufriedenstellend oder nicht?


Ist die maximale Taktfrequenz denn jetzt 137,5Hz oder 1,3kHz?

Das komische Verhalten der PWM könnte davon kommen, dass die beiden Timer nicht genau aufeinander abgestimmt sind, und zwar ist das Monoflop nicht nachtriggerbar, das heißt wenn ein 0V-Signal an TRIG kommt, dann fängt die Zeit an zu laufen, bis sie abgelaufen ist, egal ob während dieser Zeit noch weitere 0V-Signale auf TRIG kommen. Wenn jetzt also die Taktfrequenz zu hoch ist, dann kommen auf eine Zeitperiode des Monoflops 2 oder mehrere Triggerimpulse, allerdings läuft die Zeit unabhängig davon ab und der Ausgang geht auf 0 runter, wenn die Zeit abgelaufen ist, egal wie viel Triggerimpulse kommen.
Danach muss das Monoflop aber wieder auf den nächsten Triggerimpuls warten und ist solange auf 0.

Ich hab es dir kurz skizziert. Oben sind die Triggerimpulse in 3 verschiedenen Frequenzen, nämlich zu kleine Frequenz, genau richtige Frequenz und zu hohe Frequenz (was bei dir der Fall sein wird). Unten ist das Ausgangssignal, das eingestellte Zeitinterval des Monoflops ist dabei maximal und immer gleich.

Versuche die Frequenz auf die maximale Zeitperiodendauer des Monoflops abzugleichen. Ich habe dir ja das Datenblatt des 555 bereit...
4 - verzögerungsschaltung -- verzögerungsschaltung
Hallo Herry,

Dein Problem müste mit zwei 555 oder einem 556 zu lösen sein. Erster 555 als Timer und der 2. als Monoflop.

MfG ...
5 - Suche Verzögerungsschaltung! -- Suche Verzögerungsschaltung!

Zitat : bei der der Ton etwa 15 Sekunden an bleibt oder noch besser, so lange, bis ich auf einen Schalter Drücke.

Das erste geht mit einem Monoflop und ist in diesem Forum schon 100x beschrieben (555 Timer), das zweite geht u.U. noch einfacher nämlich mit einem Thyristor, der einmal gezündet solange eingeschaltet bleibt, bis man den Strom unterbricht.

Um einen vernünftigen Vorschlag machen zu können, müßten aber Details bekannt sein. ...
6 - Suche Alarmschaltung -- Suche Alarmschaltung
Ein wenig hängt das davon ab, welche Impulsrate Du als untere Durchflußgrenze ansiehst und welche Betriebsspannung Du zur Verfügung hast.
Grundsätzlich kommt dafür ein retriggerbarer Monoflop wie der z.B. 74122 oder dessen LS- oder CMOS- Varianten in Frage.
Auch mit dem 555 Timer kann man solch einen Missing Pulse Detector bauen.
Evtl. genügt es auch die Pulse über einen RC-Hochpass einer Gleichrichterschaltung zuzuführen und damit einen Komparator zu speisen....

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für 555 Timer Monoflop eine Antwort
Im transitornet gefunden: 555 Timer Monoflop


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 31 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 146721883   Heute : 2282    Gestern : 15350    Online : 367        26.5.2019    8:11
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----su ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0701110363007