Gefunden für 220v led lampen - Zum Elektronik Forum









1 - Deckenlamplen von 12V auf 220V Schutzleiter fehlt ... Klassiche Nullung?! -- Deckenlamplen von 12V auf 220V Schutzleiter fehlt ... Klassiche Nullung?!
z2607 search




Ersatzteile bestellen
  Hallo,

in der Küche wurde vor vielen Jahren vom Elektriker eine 12V Halogen Beleuchtung installiert.

In der Holzdecke kommen die 3x1.5 aus der Decke, hier hat er dann 12V Halogenlampen angeklemmt. Das andere Ende ist im Sicherungskasten auf den 12V Trafo gelegt, der Trafo wird dann vom Lichtschalter geschaltet.

Nun will ich die 12V gegen 220V LED´s tauschen.

Dazu wird der Trafo entfernt und die 220V Strahler mit LED angeklemmt.
An den ersten Lampenpaaren war das kein Problem.

ABER an dem letzten Paar haben die Spezialisten den Schutzleiter bündig mit der Decke abgeknipst. Braucht man ja nicht...


Die neuen Lampen haben alle Metallgehäuse und einen Schutzleiter Anschluss.


Frage 1: Klassische Nullung, könnte man das hier machen?

Frage 2: Gibt es einen Weg den Schutzleiter in der Decke anzuklemmen?

Es ist kein Platz in dem Deckenauslass.
Das Kabel ist fix in der Decke und bewegt sich nicht.

Ich befürchte, wenn ich den Bereich weiter auf Dremel, rieselt mir dir Trittschalldämung entgegen.

Die Decke kann ich nicht öffnen.

Hat hier jemand einen Tipp für mich?

Gruß

Jürgen
...





2 - Suche kurzes Warmstart-EVG für 40W T9-Ringleuchtstofflampe -- Suche kurzes Warmstart-EVG für 40W T9-Ringleuchtstofflampe
Hallo Forum,

In einer Küche wird die Allgemeinbeleuchtung nun schon seit vielen Jahren von einer 40W T9-Ringleuchtstofflampe übernommen, montiert in einer Pendelleuchte "Rondine" (ähnlich der hier: https://www.amazon.de/gp/product/B0.....9W8X5 ). Das eingebaute KVG ist noch auf 220V ausgelegt.

Um das 100Hz-Flimmern wegzubekommen, möchte ich der Lampe nun ein Warmstart-EVG spendieren. Ich habe die aktuellen Produktkataloge von Osram, Philips, ABB und Vossloh&Schwabe virtuell durchwälzt, Ergebnis: Nur Firma Osram hat ein für meine Lampe offiziell zugelassenes EVG im aktuellen Angebot (das QTP-Optimal 1x18-40), und das ist mit über 20cm Lochabstand zu lang für mein Leuchtengehäuse. Die beiden anderen im Osram-Datenblatt GPS01_1027912_COMBI.pdf aufgeführten EVG sind abgekündigt ( http://www.osram.de/osram_de/news-und-wissen/oem-news/2013/abkuen...








3 - Deckenfluter umbauen -- Deckenfluter umbauen
Elektriker... 220V...

Offtopic :Was steht denn im Gesellenbrief? Wird entsprechend seinen Kenntnissen vorwiegend zu Rohbauarbeiten eingesetzt.

Zur Lampe: Wenn Du ein G4 Leuchtmittel einsetzen kannst werden sicherlich keine 230V an den Kontakten anliegen.
In den heutigen Lampen ist meist ein elektronischer Halogentrafo eingebaut und der kommt nicht mit so unlinearen Lasten wie einer LED klar.
Pech gehabt mit Strom sparen. Mach wieder ein Halogenleuchtobst rein und Gut ist.

powersupply ...
4 - Neuplanung Badbeleuchtung -- Neuplanung Badbeleuchtung
Hallo,

ich Renoviere gerade unser Bad und wollte LED-Einbaustrahler
(12V mit Trafo -> http://www.highlumen.de ) als Lampen verwenden,
insgesamt sollen 9 Stk. verbaut werden ein teil davon soll
aber optional abgeschaltet werden können.

Kann ich das mit nur einem (30W) Trafo realisieren in dem
ich nach dem Trafo noch ein Schalter einbaue

Beispiel:

220V
|
Schalter
|
Trafo --- LED --- LED --- LED --- LED
\--- Schalter --- LED --- LED --- LED


oder ist es besser separate Trafos für die Optionalen Lampen zu verwenden?
Gibt es Beschränkungen in Verbindung mit LED-Trafos (Kabellänge)?

Wie sieht es mit der Schutzklasse für so LED-Spots aus kann man die in einem Normalen Rahmen im Bad verwenden oder braucht man einen mit einer Glasscheibe?

Gruß,
Micha

-Edit von sam2: Link repariert-

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am  1 Apr 2010 13:12 ]...
5 - Power LED 3x1W flackern am Wechselrichter -- Power LED 3x1W flackern am Wechselrichter
Hallo Leute,

ich hab mir eingebildet, ich bin jetzt mal umwelt-aktiv und baue mir eine Inselanlage für die Gartenbeleuchtung, bestehend aus folgenden Komponenten:

Solarpanel 240W -> Phocos Laderegler CX10 (10A) -> 2x12V DetaSolar 105 Ah Akkus -> IVT PT600W 24V/220V Wechselrichter -> Power-LED 3x1W

Batterien laden einwandfrei, und auch am Wechselrichter kommen knapp 220 V an. ABER: die Power-LED Lampen (mit 3x1W LEDs aus dem Baumarkt) flackern. Nun ist mir bekannt, dass mein Wechselrichter keinen reinen Sinus liefert, war aber so gewollt aus Kostengründen und wg. dem geringen Eigenverbrauch von 0,5W. Fragen:

- Liegt das Flackern an dem simulierten Sinus?
- Liegt es daran, dass ich keine 230 V bekomme, sondern nur 215?
- Gibte es eine einfache Schaltung, mit dem ich das Flackern unterdrücken kann?

Wenn ich zusätzlich einen Verbraucher mit 40W an den Wechselrichter anschliesse, wird das Flackern komischerweise deutlich besser. Vielleicht kann der Wechselrichter besser regeln, wenn mehr Last dran hängt.

Kann mir jemand den Zusammenhang mit den flackernden LEDs erklären? Die Dinger waren nicht gerade billig, und ich möchte den Solarstrom effizient nutzen.

Grüsse,
Henning ...
6 - massive Probleme mit FI Schutzschalter -- massive Probleme mit FI Schutzschalter
Hallo an alle Fachleute hier!

Ich habe seit vorgestern ein sehr massives Problem...
Folgendes ist passiert: Meine Frau hat unsere Natursteindusche mit einem Kärcher gereinigt und dabei recht viel Wassernebel erzeugt. War leider nicht dabei. Sie sagt, sie hätte keine Steckdose oder Schalter unter Wasser gesetzt.
Sie hatte mir dann nur abends gesagt, dass die eine Steckdose nicht mehr ginge...
O.k. FI hat ausgelöst. Wollte den einschalten, dann surrte es (wahrscheinlich das Relais), ging auch, aber keine Beleuchtung funktionierte. Der FI bleibt drin...
Ich habe ein paar LED-Lampen an 220V, die nun bei ausgeschaltetem Zustand ganz leicht leuchten. Ist der Stromkreis an (läuft über Waschmaschinenkreis), kann ich diese einschalten und die leuchten.

Aber zuerst die Verdrahtung in der UV (habe fürs OG eine eigene UV): 3 poliger FI mit 40A. Für Steckdosen im Bad eigener LS, für Beleuchtung eigener LS, für Waschmaschine/Trockner eigener LS, für Heizkreisverteiler eigener LS (alle 16A).

Deckenbeleuchtungen: Sternenhimmel dimmbar m. Halogen (3 Trafos parallel mit insgesamt 400W), Duschbeleuchtung Decke (Halogen mit elektr,. Trafos auf 12V), Alibert-Hängeschrank mit LED-Beleuchtung auf 12V-Basis, 2 Energiesparlampen zu je 8W, 3x 1W-LED-Lampen an 220...

7 - HILFE LED Beleutung 220V selber bauen -- HILFE LED Beleutung 220V selber bauen
Hallo Morpheus,

0) die Nenn-Netzspannung beträgt schon seit vielen Jahren nicht mehr 220V, sondern 230V

1) was Du bauen möchtest, ist keine Lampe (Lampen sind hier die LEDn), sondern eine Leuchte

2) Du hast Recht, ein PC-Netzteil wäre eindeutig völlig überdimensioniert

3) für die genannte Anzahl von LEDn genügt ein kleines Steckernetzteil - Einspeisung dann z.B. über ne Eurokupplung

Dieses bekommt man für rund nen Euro beim Import-/Export-Türken am Bahnhof.
Noch billiger - Bastelkiste durchforsten! Irgendeines von nem alten AB oder so wird sich bestimmt finden. Es geht fast jedes, solange die Ausgangsspannung nicht zu gering ist. Gut brauchbar sind Werte ab 9V, besser 12V. Wechsel- oder Gleichspannung ist erstmal egal (kann mit der nachfolgenden Beschaltung angepaßt werden).
Also, geh mal kramen!

Und:
Hast Du schon unsere LED-FAQ gelesen?


Gruß,
sam2

...
8 - serielle Schnittstelle mit C++ schalten -- serielle Schnittstelle mit C++ schalten
hast du denn an der seriellen schnittstelle eine mcu dran, der die steuerbytes auswertet? oder ziehst du nur dsr,cts etc. auf high? sonst würde ich dir eher den parallelport emphfelen, damit kanst du 8 ausgänge sehr stabil und einfach steuern, geht sogar schon direkt.led mit widerstand ankoppeln,
ansonsten kleinen treibertransistor bc338 oder ähnlich.
wenn du 220v lampen steuern möchtest, dann nur mit relais oder / und optokoppler (moc3020 z.B) und triac , dann lebst du länger.
c code wäre dann sowas wie: outp(0x378,n); wobei n das datenbyte ist. Wenn du also lampe 1 und 6 anschlaten möchtest, dann einfach eine hex 0x21 oder dez 33 auf die schnittestelle schreiben.
gruss
...
9 - Fragen zum Wechselschalter -- Fragen zum Wechselschalter
Hallo,

es stört mich ja schon, dass die LED´s weiter leuchten, zwar etwas dunkler, aber Sie leuchten.

Ich wohne jetzt schon ca. 1 Jahr in dieser Wohnung und ich habe die ganze Zeit in den Lampen Halogenbirnen benutzt. Diese leuchten nicht nach.(Man sieht es nicht ...)

Auf die Idee die 50 W 220V Halogenbirnen gegen 220V LED´s auszutauschen, war, dass die Stromrechnung in der neuen Wohnung deutlich höher ist als in der alten!!! Obwohl ich keine neues Gerät in der neuen Wohnung gekauft habe. Ich habe alles aus der alten Wohnung mitgenommen.


Ist es möglich, dass die 50W Halogenbirnen auch im ausgeschaltenen Zustand, mit 50V, weiter glimmen und so Strom verbrauchen? Es sind einige Lampen, die jetzt über Wechselschalter geschaltet werden.

Es währe eine Erklärung für den hohen Stromverbrauch in dieser Wohnung.

Gruß Burger Stefan

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Wettfrosch am 28 Nov 2004 22:46 ]...

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für 220v Led Lampen eine Antwort
Im transitornet gefunden: 220v Led Lampen


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 31 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 146721881   Heute : 2280    Gestern : 15350    Online : 250        26.5.2019    8:10
3 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 20.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----su ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0905261039734