Gefunden für 21kw dle anschlukabel - Zum Elektronik Forum









1 - Achtung!!!!!!!! Seit dem 01.06.2007 RCD / FI-Pflicht für Steckdosen bis 20A in Deutschland!!! -- Achtung!!!!!!!! Seit dem 01.06.2007 RCD / FI-Pflicht für Steckdosen bis 20A in Deutschland!!!
z2607 search




Ersatzteile bestellen
  Das gleiche gilt auch wenn man mir Unwissen unterstellt, völlig unerheblich ob als Fachkraft oder nicht.

Die Begründung mit dem zweiten FI im "TT-Netz" kann ich auch schriftlich liefern wenn ich den Auszug wiederfinde.

Ein Allgemeiner Grund, ist das ich theoretisch mit dem Wohnungskreis schon den 63A FI gut auslasten kann. Dann noch den 21KW DLE dazu wäre dann schon zuviel.

Aber was ich bisher so gesehen habe wird generell der FI mit DLE an den Wohnungskreis mit angeschlossen.

...





2 - Querschnitt des Schutzleiter für 3x 4mm²-400V-Leiter (DLE)? -- Querschnitt des Schutzleiter für 3x 4mm²-400V-Leiter (DLE)?
4x4mm² ist "Murks"? Denn das hatte ich vor.
Ich wollte nur klären, ob das wirklich ein muss ist.


Da ist kein einfacher "Schlitz" möglich.
Da ist das durchziehen von 4x4mm² wohl weniger Aufwand als die Küche zu zerlegen, und dann inkl. der Wand neben dem Fußboden alles aufzuklopfen, Tapete schadfrei lösen, wieder aufbringen etc..
Das ist ein Bungalow, der Kanal geht vom Erdgeschoss in den Keller in den Sicherungskasten.
Auch wenn es nur eine kurze Strecke ist, wäre es mehr Aufwand, als z.B. einen Schlitz waagerecht zu ziehen.



Daher auch die Frage zur Bündelung von Adern.
Ob das bei gleicher Leistung im runden Rohr den Platz besser ausnutzen würde, leichter durchgeht etc..
Z.B. 3x 2x2,5mm² statt 3x4mm². Ist der Querschnitt einfach so zu verdoppeln, oder gibt es da eine Formel?



Naja, ich erfuhr 4mm² gibt es nur als NYM-J 5x4mm².
Einzeladern gibt es im Baumarkt oin der Dicke nicht. Aber wieder 6er. Davon passen aber nicht mal zwei Stück in das Rohr.
Und Alternativen sind mir hier nicht bekannt.
Damit wären es eh 4x 4mm² wenn ich es öffne.
Ich hatte mir auch noch mal den DLE im Bad angesehen.
Alles 4mm².

Also ziehe...








3 - zweiter Durchlauferhitzer -- zweiter Durchlauferhitzer
Ist zwar ein bisschen OT, aber: 100A Hausanschluss und dann 40A-FI fürs ganze Haus? Ohne Vorsicherung? Übel!
Und OT2: Ich weiß ja nicht, was du mit dem DLE vorhast, aber zum Duschen brauchst du schon mindestens 18kW, besser 21kW, sonst wirds eng!

@Freak: Inwiefern bietet ein Boiler mehr Komfort? IMHO ist es genau andersherum, da man bei einem Boiler ja im Voraus wissen muss, wann man baden/duschen/whatever will. Finde ich nicht sehr komfortabel...

MfG; Fenta ...
4 - Sicherung Fliegt raus -- AEG DLE
Geräteart : Sonstiges
Defekt : Sicherung Fliegt raus
Hersteller : AEG
Gerätetyp : DLE
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter, Duspol
______________________

Hi,

ich habe in letzter Zeit immer heufiger das Problem, dass beim Baden die eine der 3 Sicherungen vom Durchlauferhitzer herausfliegt.

Die Sicherungen für den Durchlauferhitzer sind Schraubsicherungen mit 25 A

Der Durchlauferhitzer ist ein Elektronischer von AEG mit 21KW

Diesen hatte ich vor ca 4 Jahren selber angeschlossen.

An der Wanne ist eine Mischbatterie, wo man die Temperatur einstellen kann. (falls überhaupt von Bedeutung)

Es gab vor einiger Zeit beim Duschen einen Zwischenfall, wo die Sicherung unten am Zähler rausgeflogen ist, und mein TV dabei gestorben ist. Ein Thread dazu müßte hier irgendwo zu finden sein.

Der Hausmeister, der die Sicherung am Zähler wieder eingesetzt hatte, sagte, ich müsse mich irgendwann mal um eine neue Fassung, usw kümmern, da wohl alles verkohlt aussähe. näheres weiss ich dazu nicht.

Der DLE hat ein geraume Zeit mal einen kleinen defekt auf der Platine des Potis zum einstellen der Ausgangstemperatur gehabt. (kalte Lötstelle)

Dadur...
5 - Absicherung DLE -- Absicherung DLE
Ich bin leider zu lange aus dem Geschäft raus

Gegeben :
21kw DLE
Zuleitung 4x6mm2 auf 6 Meter
Keine Häufung
Leitung wird einzelnd in PG-Rohr oder Kanal verlegt

Vielen Dank für eure Hilfe ...
6 - Sicherungskastenbildersammlung -- Sicherungskastenbildersammlung
Hallo,

hier mal eins meiner Werke.

Im ersten Bild ist die ehemalige Unterverteilung im Keller eines EFH zu sehen, die ich erneuert worden ist. (Bild 2).

Die ganzen Mängel ließen sich an 10 Fingern schon nicht mehr abzählen.

Alles war verschmort und sehr unbedacht. Es bestand Brandgefahr.

Im Haus befinden sich 3 (!) 21KW Durchlauferhitzer wovon damals nur zwei gegeneinander verriegelt waren. Man konnte also immer zwei DLE´s gleichzeitig einschalten. Auch deutlich zu sehen, die erhöhte Wärmeentwicklung an den alten Eberle Schützen. (die übrigens nur für 25A ausgelegt waren!)

Dies ist nun nicht mehr möglich - in den unteren beiden Reihen befindet sich ein Teil, der Vorrangschaltung.

Ich musste leider alle Leitungen mit Kerbmuffen verlängern und habe sie alle mit B13 abgesichert, da im Haus elektrisch geheizt wird und nur 1,5mm² verlegt worden ist.
Im Winter wird fast jede Raumzuleitung mit Ölradiatoren, elektr. Fussbodenhz. und dergleichen belastet.

Eine zweireihige Verteilung (2x3 Reihen) wäre angebrachter gewesen - das sehe ich ein

Der Umbau musste auch relativ schnell geschehen, da das Haus zu diesem Zeitpunkt bewohnt war.

Zuleitung vom ...

7 - Stromzähler auswuchten? -- Stromzähler auswuchten?
Morgen!

Habe eben mal kurz auf meinen Stromzähler geschaut & mußte feststellen, daß die Scheibe irgendwie eiert. Also so als wäre da eine Unwucht drin.

Eigentlich kann ich mir das nicht so recht erklären.

Der Zähler ist von AEG und darauf steht:

600 U/kWh
400V~ 50Hz
10(40)A

Ich habe einen DLE 21kW und immer wenn ich Warmwasser brauche, vibriert die Wand vom Zählerschrank. Genauso, wenn ich die Speicheröfen aufladen.

Dieses vibrieren und brummen nervt, da ich dabei nicht schlafen kann!

Kann man das nicht abstellen?

Haus ist Eigentum.

Danke schonmal,
Klimakiller ...
8 - FI-Schutzschalter ohne Funktion - Sicherungskasten im Keller -- FI-Schutzschalter ohne Funktion - Sicherungskasten im Keller

Zitat : 21 Kw, also würden bei 400V ca. 53 A entsprechen.

Ja, bei einphasigen 400V gegen N. Oder 400V zwischen 2 Aussenleitern.
Leider haben wir aber 3 davon.

Ein 21kW DLE hat pro Aussenleiter 7kW.
Und jeder Aussenleiter hat 230V.
Da wären wir bei 30,5A pro Aussenleiter.


...
9 - Drehstrominstallation -- Drehstrominstallation

Zitat :
Dark Dragon hat am 18 Sep 2012 02:26 geschrieben :
Um dann max. 3x32A über eine 2,5mm² Leitung ziehen zu können ?
Tolle Idee !

Ja, was glaubst du wie ich meine Fußbodenheizung realisiert habe?
250Meter 1,5mm² unter den Estrich und nen 21kW-DLE dran!

Nein, natürlich _ausreichend Querschnitt_ vorausgesetzt! Warum gibt sich eigentlich keiner mehr Mühe Postings zu lesen? Da werden ein paar Reizworte schemenhaft erkannt und der Beißreflex setzt ein. ...


10 - Leitungssqueerschnitt und Absicherung Durchlauferhitzer -- Leitungssqueerschnitt und Absicherung Durchlauferhitzer

Zitat : 35A reichen als Absicherung auch für einen 24kW DLE.

Blöd nur, das es LS-Schalter nur in 32A und 40A gibt.

Infolgedessen sicher man alles grösser 21kW mit 40A ab. ...
11 - Eigene Stromkreise für Verbraucher ab 2kW -- Eigene Stromkreise für Verbraucher ab 2kW
Hallo,

ich möchte in einer Küche nachträglich neue Elektroleitungen verlegen. Da das ziehen jeder einzelnen Leitung ziemlicher Aufwand ist, würde ich die Anzahl der Stromkreise gerne gering halten.

Nun ist, wie ich an anderer Stelle hier gelesen habe, bei der Planung von Anlagen für Verbraucher ab 2kW je ein eigener Stromkreis vorzusehen.

Das macht mir ziemliche Kopfschmerzen, da ich ursprünglich vor hatte lediglich zwei Stromkreise zu verlegen.
Einen für einen 21kW Durchlauferhitzer unter der Spüle und einen für Mikrowelle, Herd, Kühlschrank, ein paar Steckdosen. Licht wird über alte bestehende Leitungen erledigt.
Jeden Stromkreis wollte ich in einem M25 Leerrohr verlegen und mit maximal 32 Ampere absichern. Der DLE benötigt einen so hohen Strom, der andere Stromkreis könnte restriktiver abgesichert werden.
Da die Verlegeart B2 "Verlegung in Elektroinstallationsrohren oder geschlossenen Elektroinstallationskanälen auf oder in Wänden oder in Kanälen für Unterflurverlegung" für "mehradrige Kabel oder Mantelleitungen" zu beachten ist, sollte für jeden Stromkreis eine 5x6mm^2 NYM-J Leitung eingebaut werden.

Ich befürchte nun, dass ich das so nicht machen darf. Könnt ihr mir das bestätigen? Habt ihr vielleicht Tipps?...
12 - DLE 40kVA ohne Verriegelung -- DLE 40kVA ohne Verriegelung
Wo liegt das Problem mit der Verriegelung?
Habe das vor grob nem Jahr selbst durchexerziert:

- 18kW Stiebel vom Bad in die Küche
- 21kW Stiebel ins Bad
- LAR + Schütz in die Verteilung

Bisher hat mich das nie gestört.

Falls mal die Freundin duscht:
- Wasser wird auch auf den Herd warm
- SpüMa erwärmt selbst
- man kann auch mal ne Minute warten bis man Spülwasser einläßt

Klemm in die Zuleitung vom Bad DLE nen LAR und schleif den Küchen-DLE durch nen Schütz. Fertig ist die Sache. Und sauber gelöst!

Hier der Thread:
https://forum.electronicwerkstatt.d.....um=17 ...
13 - Gefährliche Unterverteilung in Wohnung muss raus ! -- Gefährliche Unterverteilung in Wohnung muss raus !
...25A für einen 21KW DLE 21KW sind doch 30,5A also 32A Absicherung oder reicht dafür der Querschnitt nicht aus, dann müsste da ein 18KW DLE hin ...
14 - Temperatur zu niedrig -- Vaillant elektron.Durchlauferhitzer VED 21/3 EE
Geräteart : Sonstiges
Defekt : Temperatur zu niedrig
Hersteller : Vaillant
Gerätetyp : elektron.Durchlauferhitzer VED 21/3 EE
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________

Hallo,

seit langem habe ich mal wieder ein Problem, welches ich alleine nicht gelöst bekomme und auf Eure Hilfe hoffe!
Mein DLE im Erdgeschoss macht mir seit einiger Zeit Probleme. Vor allem beim Duschen sehr nervig!!
In letzter Zeit ist der Wasserdruck nur noch dürftig und um die gewünschte Temperatur zu erhalten muss der Temp.-regler höher gedreht werden als sonst. Daher leidet auch der Wasserdruck, da dieser mit steigender Temperatur fällt.
D.h. wenn ich meine sonst gewünschte Temperatur von sonst etwa 42°C beim Duschen haben möchte, muss ich den regler auf etwa 50°C stellen damit diese temperatur überhaupt erreicht wird. Also gebe ich dem DLE vor, ich benötige 50°C und demnach ist dann der Wasserdruck entsprechend gering. Die tatsächliche Temperatur liegt aber deutlich drunter!

Kurz ein paar Details zum Gerät(Alter ca. 13 Jahre):
Vaillant Typ VED 21/3 EE
Leistung 21kW
Spannung 400V 3-phasig
mittels Fernsteuerung elektronisch regelbare Temperatur
über Lastabwu...
15 - DLE Systemfrage -- DLE Systemfrage

Zitat :
covenant1969 hat am 12 Okt 2011 06:37 geschrieben :

Sprich, wenn der DLE zu gross und der Wasserhahn zu klein, kann es je nach Dimensionierung dazu kommen, dass der DLE nicht anspringt?

Danke,
Gruss
Michael.

Ist zumindest bei meinem Stiebel-Eltron 21kW (vollelektronisch) auch nicht anders, wenn ich den Wasserhahn nur leicht aufdrehe und "mische", also ein sehr geringer Durchfluß am DLE ist, schaltet der auch nicht ein. Steht aber in den Anleitungen der Geräte.

Achja, die Menge ist so klein das es nicht wirklich eine Rolle spielt. ...
16 - 3 Durchlauferhitzer an einen HA -- 3 Durchlauferhitzer an einen HA
Hallo,

hat jemand eine Idee wie ich drei 21kW elektronisch greregelte DLE an einen HA anschließe? Ist es evtl. mit 2 hintereinander geschalteten Lastabwurfrelais realisierbar? Oder welche Komponenten benötige ich?

Vielen Dank im Voraus ...
17 - Anschluß DLE 21kW -- Anschluß DLE 21kW
Hallöchen zusammen, ich bins nochmal ...

Heute Verrohrung gelötet, alles montiert und DLE angeklemmt (natürlich vorher entlüftet). Bingo: Läuft!

Einzigstes Problem noch:

Wenn der Lastabwurf das Ding vom Netz trennt und später wieder Strom drauf gibt, hängt der DLE wieder in Standby und muß erst manuell wieder angeschlossen werden.

Was tun?

Gerät ist ein Thermoflow Elex 21kW

Anleitung gibt dazu keine Infos her oder ich hab eine falsche.

Meine erste spontane Idee war, dem kleinen Trafo für die Steuerelektronik separat Dauerstrom zu geben. Aber ich schätze (abgesehen davon das dieser vermutlich zwischen zwei Außenleitern sitzt) das der DLE dann auf Störung geht, wenn er trotz Signal "Warmwasser Marsch!" keine Erwärmung erfährt.
Von der Zulässigkeit und anderen Geschichten mal ganz zu schweigen ..

Jemand ne Idee?

gruß, Stephan ...
18 - Lautsprecher Auslösung bei DLE von Stiebel Eltron -- Lautsprecher Auslösung bei DLE von Stiebel Eltron
Hallo an alle Wissenden,

ich habe ein Problem beim Betrieb eines elektronisch geregelten Durchlauferhitzer Typ: Stiebel Eltron DHB-E 21KW.
Der DLE arbeitet einwandfrei wenn geduscht wird, aber wenn man eine volle Wanne haben will haut es nach ca. der halben Wannenfüllung den LS raus.
Wenn man den LS wieder aktiviert bleibt er auch drin aber die Zeit verkürzt sich bis zur Wiederauslösung.
Es ist ein neuer LS-Block von Hager verbaut mit Kennlinie B25.
Vorher waren Einzel LS mit H25 Kennlinie verbaut.Da hat es einen LS rausgehauen. Die Leitung zum DLE ist ca. 6m lang mit 4mm².
So jetzt kommt die eigentliche Frage:
Kann der DLE im Eimer, oder ein neuer LS auch zu pingelig sein.
Vielen Dank im voraus für´s Grübeln

Michaela ...
19 - HAK-Bilder-Sammlung -- HAK-Bilder-Sammlung
Hallo zusammen,

hier der HAK aus dem Fachwerkhaus (BJ ~1850), in welchem wir derzeit zur Miete wohnen.

Ich denke, wir können recht zufrieden sein, 50A und PEN-Aufteilung im HAK. Das Haus hat einen 21kW DLE.

Geplant ist eine PEN-Stützung über die stillgelegte Wasserleitung (6 Ohm gemessen). Darüber hinaus die Einbindung des häuslichen Wasserleitungsnetzes und des Telekom-APLs in den Potentialausgleich, diese fehlt derzeit völlig. Alles in Absprache mit dem Vermieter, der selbst pensionierter Elektroinstallateur ist.

Gruß,
Martin ...
20 - Eberle LAR 465 30 -- Eberle LAR 465 30
Hoi,

Hab' da mal eine Frage zur Hauptverteilung eines älteren Bauernhofes, genauer zu einem LAR, welches da drin steckt.
Aaalso:

Netzform TT, Leitung zwischen HAK im Keller und HV im OG geschätzt 35mm². Installiert sind zwei Zweitarifzähler (Nachtspeicherheizung vorhanden); der eine ist mit 3*50A abgesichert, der andere mit 3*63A (das Rundsteuergerät hat eine eigene 10A-Sicherung auf dem Schienensystem). Hinter den Zählern jeweils 3-Polige Ausschalter.
Das Nachtspeichergelumpe läuft alles über einen 63A-300mA-FI. Sind insgesamt 7 Öfen und 4 Schütze, die vom Steuergerät freigeschaltet werden, wenn ich das richtig zurückverfolgt habe.

Der andere Drehstrom geht über einen armen alten 40A-500mA-FI. Dahinter hängen ein 21kW-DLE, die Drehstrom-UV im EG mit einem weiteren 21kW-DLE und diversen Kraftsteckdosen in der Scheune sowie die sieben Haushaltssicherungen (alles L16).

Der alte FI soll nun endlich durch drei neuere Kollegen abgelöst werden (ist mir ein Rätsel, warum der beim Neubau der HV vor 10-15 Jahren drin geblieben ist).

Nun zum LAR: Das Ding klemmt ist eine einzelne Phase des elektronisch geregelten DLEs im 1. OG eingeschliffen; eine einzelne 1,5mm²-Ader scheint gen Rundsteuergerät zu verschwinden. Die Aufschrift des ...
21 - Britische Elektrodusche anschließen? -- Britische Elektrodusche anschließen?
Der Betrieb eines 21kW DLE ist an einem 5x2,5mm³ aber, auch schon bei Zudrücken sämtlicher Hühneraugen, mehr als grenzwertig... ...
22 - Tausch Sicherungsautomat L in B -- Tausch Sicherungsautomat L in B
Dieser Vorschlag gilt nach wie vor.

Bei einem elektronisch geregelten DLE ist die Einstellung auf 18kW oder 21kW in der Praxis fast egal.


Daß ein Gerät dieser Bauart in Deiner Nähe funktioniert, ist unbeachtlich. Oder kennst Du den Leckstrom, den es dort verursacht???

Funktion ist zweitrangig. Es kommt darauf an, daß die Sache elektrisch sicher ist, auch im Falles eines Fehlers!!! ...
23 - Installation 21kw dle -- Installation 21kw dle
Hallo liebe Technikerkollegen,
bin seit längerem nicht mehr als Elektro-Installateur tätig gewesen,habe es vor 20 Jahre gelernt und bin nicht mehr up to date.Könnt ihr mir helfen?
Ich will einen 21kw dhe installieren und habe gewählt:
17 Meter Nym 5x6mm frei verlegt.
Ich wil mit 32a absichern.Kann ich anstelle des B 32 3-pol Ls Automaten auch auch 3x 1-pol 16a Automaten
einbauen?
Ich möchte auch einen Fi Automaten installieren.Für die ganze Wohnung ink. des Dle..welchen muss ich wählen?
Liebe Grüsse aus Köln
Elektrolurch66

...
24 - Stufe eins heizt kaum -- Stiebel Eltron DLE HDB 21
Geräteart : Sonstiges
Defekt : Stufe eins heizt kaum
Hersteller : Stiebel Eltron
Gerätetyp : DLE HDB 21
S - Nummer : 074193-7830-002926
Typenschild Zeile 1 : 0,4l Cu 1 MPa 10,5l/min
Typenschild Zeile 2 : 21kW 3/PE ~400V 50 Hz 31 A
Typenschild Zeile 3 : P15>=1100(Ohm)cm
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer, Duspol
______________________

Hallo!

Ich habe folgendes Problem bei dem oben genannten hydraulischen Durchlauferhitzer. Er hat zwei Schaltstufen "I" und "II".
Bei Stufe "I" wird das Wasser maximal handwarm und bei Stufe "II" richtig heiss.

Meiner Meinung nach müßte doch auf Stufe"I" auch wärmeres Wasser rauskommen als Handwarm.

Woran kann das liegen?

Danke schonmal!

Andreas ...
25 - Anschluss eines Durchlauferhitzers in einer Mietwohnung -- Anschluss eines Durchlauferhitzers in einer Mietwohnung
Ich habe in meiner Berliner Mietwohnung ein Gästebad eingebaut, wo früher nur eine Toilette war. Also jetzt mit Waschtisch und Dusche. Dafür war dann eine Warmwasserversorgung (die nicht vorhanden war) nötig. Das "große Bad" in der Wohnung ist mit einem 80l Druckspeicher mit Warmwasser versorgt, aber am anderen Ende der Wohnung.

Das Bad ist also fertig, gefliest, Armaturen angebracht, Wasser fließt, Durchlauferhitzer am Platz und angeschlossen. Nun fließt aber das Wasser noch kalt.

Heute früh war der Elektriker von der Hausverwaltung da, und er stellte folgendes fest:

*Im Keller ist nur ein Wechselstromzähler für die Wohnung angebracht. Es müßte ein Drehstromzähler sein.

*Von den vier dicken Drähten, die vom Zähler im Keller nach oben zur Wohnung kommen (schwarz, braun, blau und grün/gelb, ist der schwarze Draht "tot", da ist kein Strom drauf. Da fehlt also eine Phase, um Starkstrom für den Druchlauferhitzer zu erzeugen.

*Als ich den Durchlauferhitzer gekauft habe, wurde mir auch 20m Starkstromkabel auch verkauft (5 x 2,5). Diese Leitung habe ich ununterbrochen vom Stromkasten zum Gästebad unter Putz verlegt. Der Elektriker meinte heute, diese Leitung ist zu klein für einen Durchlauferhitzer mit 21kw. Sie müßte gezo...
26 - Zwei Durchlauferhitzer mal anders? -- Zwei Durchlauferhitzer mal anders?
Hallo Henry,

also mir ist das ehrlich gesagt auch mysteriös, wieso der FI beim Blankdraht-DLE nicht auslöst.

Ich hatte in einer früheren Wohnung einen Stiebel-Etron 21kW am 30-mA-FI im TN-System und hatte NIE Probleme. Allerdings war die örtliche Wasserhärte zu berücksichtigten.

Ein DLE ist übrigens normalerweise weder im Stern noch im Dreieck geschaltet, sondern besitzt zwei Heizungen an 400V, eine zwischen L1 und L2 sowie eine zwischen L2 und L3. Deshalb nutzt mal bei einem LAR auch in der Regel L2 zur Messung, weil L2 in jeden Fall im Betrieb belastet wird.

Alte einfache DLE hatte nimmer einen Stufenschalter 1/2. In Stufe 1 war dann nur eine Heizung (z.B. zwischen L1 und L2) aktiv und in Stufe 2 dann beide.

Ob es auch DLE für das Sondernetz 3x133/230V-Netz gibt, ist mir nicht bekannt.

KK ...
27 - Auswahl DLE -- Auswahl DLE
Hallo Installateure! Ich möchte in mein Neubauhaus die WW-Bereitung mit DLE machen. Im EG (Bad) 21KW elektronisch. Da die Küche ca. 10 Meter Leitungslänge entfernt ist möchte ich dort auch einen DLE installieren. Da der WW-Bedarf in der Küche sehr gering ist möchte ich nun wissen: Welche Leistung ist zu empfehlen? Muss es für diesen Einsatzzweck ein elektronischer DLE sein?
Ist grundsätzlich bei DLE ein Markengerät zu empfehlen oder machen die no Name Geräte auch wenig Probleme. Wasser ist bei mir sehr weich(falls das bei der Lebensdauer überhaupt eine Rolle spielt). Viele Grüsse Lutz ...
28 - Installation Durchlauferhitzer -- Installation Durchlauferhitzer
Hallo,

ich bin vor kurzem in eine neue Wohnung gezogen in der es einen Durchlauferhitzer zur Warmwasserbereitung im Badezimmer gibt (Dusche, Waschbecken).
Bereits nach kurzer Zeit funktionierte der Erhitzer nicht mehr und nach einem kurzen Anruf beim Vermieter kam der Elektriker der die Installation gemacht hat. Er sagte es sei eine Sicherung durchgebrannt und hat diese ersetzt. Bei der Nachfrage wieso das nach so kurzer Zeit passiert sei, konnte er mir keine Antwort geben, er hat mir aber eine Ersatzsicherung dagelassen "falls das nochmal passiert". Einen Tag später funktionierte der DLE auf einmal nichtmehr richtig. Es kommt noch warmes Wasser, aber nicht warm genug und teilweise schwankt die Temperatur stark. Daraufhin hab ich mich hier im Forum informiert und mir das Gerät und die Sicherung zuhause mal genauer angeschaut. Es sieht folgendermaßen aus:

Elektrischer DLE von Vaillant mit einer Leistung von 21 kW. Die Sicherungen sind drei Runde Drehknöpfe im Sicherungskasten. In einem Knopf steckt eine 20A-Sicherung, in einem eine 25A und im dritten eine 35A. Die durchgebrannte hat er durch eine 35A ersetzt und hat uns eine 20A als Ersatz dagelassen.

Also ich hab keine Ahnung von Elektroinstallationen, aber mir kommt das ganze nicht sehr p...
29 - Recht ein Mini-Durchlauferhitzer? -- Recht ein Mini-Durchlauferhitzer?
"Grenzwertig" halte ich hier für einen Euphemismus!

Der Fragesteller hat offenbar wirklich keine rechte Vorstellung von den Verhältnissen:

Ein 5l-Speicher ist da der reine Luxus gegenüber einem Klein-DLE. Ob nun mit 3,65kW oder mit 5kW. Das reicht beides nur für ein müdes und mehr oder weniger laues Rinnsal!
Gerade mal ausreichend für ein Handwaschbecken im Gästeklo, aber vollkommen unbrauchbar für ne Küchenspüle...

Wenn DLE, dann halbwegs brauchbar ab 12,5kW, einigermaßen bei 18kW und gut ab 21kW.

Wenn Speicher, dann halbwegs brauchbar mit 5l, einigermaßen mit 10l und gut mit 15l.
...
30 - UV-Zuleitung bemessen -- UV-Zuleitung bemessen
Hallo Andwerker,

erstmal willkommen im Forum.

Da es sich um eine eigenständige Wohneinheit handelt, ist die Zuleitung sowieso auf eine Belastbarkeit von mind. 3x63A auszulegen.

Was ist ein "21KW-40LHeizgerät"?
Ein Durchlauferhitzer?
Ist der dort überhaupt genehmigungsfähig? Gibt es schon andere DLE oder Elektroheizung im Haupthaus?
Was sagt der VNB dazu?

Gibt es Zählervor- und/oder Nachsicherungen?
Hängt sonst noch was an DIESEM Zähler?
Was hängt an dem anderen Zähler?
Wie belastbar ist der Zähler selbst?
Welche Netzform?

Wie lang ist die Strecke durchs Erdreich?
Wie soll dort die Verlegung erfolgen (direkt oder verrohrt)?

Dann sehen wir weiter.


Gruß,
sam2 ...
31 - Viele Fragen zu einer Altinstallation in neuer Wohnung -- Viele Fragen zu einer Altinstallation in neuer Wohnung

Zitat : Auch mit 8kW (400V, 2x20A) reicht es grad mal zum "Tröpferlbad" (Spardusche).
Hmm, von dem 21kW (230V) hydraulischen DLE, der in meiner Studentenbude hängt, reicht mir ein Drittel der Leistung völlig zum Duschen. Ist mir irgendwie auch lieber bei der 5m langen 5*2,5mm²-Aufputzleitung... Bisher sieht die übrigens noch erstaunlich gut aus.

Kann natürlich auch sein, dass bei mir das Wechselduschen von der AGA noch ein paar Jahre vorhält, bis ich wieder verweichliche: kalt und schweinekalt ^^


Gruß, Bartho ...
32 - Anschluß DHL zulleitung 5 cm zu kurz wie am besten verlängern? -- Anschluß DHL zulleitung 5 cm zu kurz wie am besten verlängern?
Yep, bei 2,5mm² wird das garnix mit DLE, auch nicht mit 18kW! 21kW geht meiner Meinung nach bei geringer Leitungslänge (<15m) und Verlegeart B2 oder C weitestgehend problemlos, wenn es auch nicht optimal ist. Wenn ohnehin neue Leitung verlegt werden muss, gehört da mindestens 4x6mm² (ich rate allerdings zu 5x6mm² - ist einfach zukunftssicherer und der Preisunterschied ist marginal!!). Ich persönlich würde sogar 5x10mm² nehmen - damit wäre auch 27-33kW ohne Probleme möglich und man könnte die Leitung für eine UV nutzen, wenn man in der Nähe eine Braucht (T- ode y-Muffe in der Wand und Abzweig zur UV, oder, wie ich es wahrscheinlich machen würde, Leitung verlängern und in UV einführen, von der UV zum DLE).

MfG; Fenta ...
33 - Grundsätzliches zum Durchlauferhitzer -- Grundsätzliches zum Durchlauferhitzer
Hallo an Alle!

Ich habe da mal ein paar grundsätzliche Wissensfragen zum Thema Durchlauferhitzer und würde mich über Eure antworten freuen. Alsoo:

1. Sorgt ein 18kW DLE für die gleichen Stromkosten wie ein 24kW Gerät, wenn beide genau gleich viel benutzt werden? Kommt die 6kW Differenz also nur zum Tragen, wenn jemand viel mehr Wasser in der gleichen Zeit abruft?
Es geht darum, ob man getrost ein 24kW Gerät kaufen kann (weils grad billig zu erstehen ist), wo man aber vorraussichtlich nur ein 18kW Gerät benötigen würde - ohne sich dabei dann mit erhöhtem Stromverbrauch plagen zu müssen. Hoffentlich hat jemand verstanden wie ich das meine hehe


2. Wo kann man nachlesen, ob die Installation des Durchlauferhitzers vorher beim Stromversorger anzumelden ist? Bei Wikipedia steht das so beschrieben, als wäre dies nicht überall vorgeschrieben.

3. Ist ein 21kW Gerät für einen Einpersonenhaushalt überdimensioniert oder eine gute Wahl?



Hoffentlich weiss jemand bescheid und kann mir diese Fragen beantworten.
Gruss!! ...
34 - Elektroinstallation in Italien renovieren - Hauszuleitung -- Elektroinstallation in Italien renovieren - Hauszuleitung


Zitat :
Trumbaschl hat am 15 Apr 2008 21:23 geschrieben :
Anders könnte es hchstens in Vorarlberg sein, jemand hat mir erzählt dort hätte elektrische Heizung und Warmwasserbereitung viel mehr Tradition. Shark? Weißt du da mehr?


Natürlich weiß ich mehr, ich wohne ja schließlich hier

Elektriche Warmwasseraufbereitung hat hier zimmlich viel Tradition .
Nahe zu jedes Haus das ich kenne und sogar viele Wohnungen haben einen elektrischen Boiler mit ca. 2kW bis 6kW je nach Anwendungsfall und Leistung in Drehstrom oder Wechelstromausführung. Diese Warmwasserspeicher sind immer mit eine Nachttarifschaltung gesteuert:
Tag-Nacht-Schaltung:
Rundsteuerungsempfänger hat 2 Ausgänge (Tag[mit Spitzensperre] und Nacht [2:00 bis 6:00]) diese werden im Nachzählerfeld mit 2 C2 LSS abgesichert und dann mit einer 3-aderigen Leitung in die UV gebracht (Tag -> Weiß, Nacht-> Violett und der N in Blau).
Diese L...
35 - Berechnung MIndestquerschnitt - DLE 21kW -- Berechnung MIndestquerschnitt - DLE 21kW
Moin moin,
hier kommt mal eine Frage, die den meisten von Euch vermutlich das Lächeln ins Gesicht treibt und den Kopf schütteln läßt. Aber die Vorgeschichte dazu geht folgendermaßen: Ein Freund von mir und ich saßen zusammen und wollten zur Vorbereitung einer Baumaßnahme einen Durchlauferhitzer nebst Zubehör in die Beschaffung einplanen. Um rauszubekommen, ob alle Materialien ausreichend da sind, wurden die Schaltungen ausgemessen und alle Querschnitte ausgrechnet. Der zugehörige Freund ist Elektroinstallateur (gelernt), hat es aber seit Jahren nicht mehr täglich ausgeführt sondern nur noch gelegentlich und dann eher Standardsachen wie einphasig Licht etc.

Nun packt er seine Büchlein aus, und rechnet mir vor, was wir für den 21kW-Durchlauferhitzer brauchen - und kommt auf 1,4qmm. Daraufhin mußte sowohl er als auch ich lachen. Aber der größte Witz war, daß wir eigentlich wissen, daß mindestens 4qmm benötigt werden (kurze Leitung), aber keine der Formeln diese Werte ausspuckt.

Jetzt die Frage: Hat jemand von Euch mal die richtige Formel parat, um die Anschlussleistung und Maximalabsicherung für einen 21kW-3-phasigen Durchlauferhitzer zu berechnen? Keine Angst, das Gerät wird von uns nicht angeschlossen, daß macht ein zugelassener Meister
36 - Beim Meister daheim..... -- Beim Meister daheim.....
Hallo zusammen,

in dem Zusammenhang ( wollte das erst bei Elektroinstallation einstellen )hier mal ein paar Bilder von einer UV bei einem Elektromeister. Der Mann war gerade in Urlaub, die Frau hatte die Sauna angemacht und war am duschen als plötzlich alles dunkel war und nur noch kaltes Wasser kam. Die beiden wohnen in meiner Nachbarschaft, sie rief an ob ich mal schauen könnte was los ist und ich habe fast einen Anfall bekommen.

Äusserlich sieht es ja noch gut aus:




Beim öffnen, naja grenzwertig aber ich habe schon schlimmeres gesehen:

[/upload]




Bei genauem hinschauen habe ich fast zuviel bekommen, Zuleitung 5x2,5², länge ca. 40m, abgesichert mit H50A und da hing dran , die Sauna, ein 21kW DLE, ein Elektroherd, Waschmaschine, Trockner, ein Warmwasser-Untertischgerät sowie diverse Kleinverbraucher wie Licht, Heizung, zwei Kühltruhen und ein Kühlschrank. 63A/500mA RCD aber Sauna und DLE wurden vor dem RCD abgegriffen ( der hält ja nicht!! ). Ich weiß nicht ob man es auf dem Bild erkennt, aber die dünne rote Ader ist bzw. war die Zuleitung und die ist am RCD komplett weggeschmolzen und das abtropfende Kupfer hat dann einen Kurzschluss ausgelöst. Das Gespräch mit dem Kollegen ein paar Tage später war sehr ...
37 - Warmwasser per DLE statt Gas - allgemeine Fragen zum Durchlauferhitzer -- Warmwasser per DLE statt Gas - allgemeine Fragen zum Durchlauferhitzer
HA ist 5x25² (oder mehr??) TNC/TNCS - Zählersäule im Garten (erinnert ihr euch? :)).
Wie gesagt wollte ich den (Teil)Keller mit einem neuen Erdkabel versorgen, 32A CEE sollte dort aber auch drin sein, daher dachte ich anfangs an die 5x10²
Wie es scheint sollte ein 21kw Gerät geradezu ideal sein, da mehrere Zapfstellen.
Also ein elektronisch geregelter :)- schon mal Dank für die Erklärung.
Zulauf: Normale Wasserversorgung.

Was für einen Wirkungsgrad haben solche DLE eigentlich? ...
38 - Aufbau UV -- Aufbau UV
Hallo,
ich möchte in meinem Anbau einen neuen UV setzen.
Da ich etwas aus der Übung bis wollte ich fragen ob meine Überlegungen so passen.

Basics:
1. Anbau mit Wohnzimmer, Küche und Bad mit Dusche
2.Zuleitung abgesichert mit 3*35A Neozed (mehr geht nicht bez. Selektivität)
3.Verteilerkasten 3 Reihig
4.Geräte etc.: Herd, Steckdosen, Lampen, Dimmer,
Durchlauferhitzer( Siemens DH30021, hydraulisch 21kW)

Habe folgendes geplant:
Zuleitung 5*10mm² oder 16mm² ( 5 Meter )
2* FI 40A, 30mA für alle Geräte ( auch DLE )
DLE 4*4mm² ( 6 Meter )
Steckdosen, Licht 6* LS16B
Herd 3*LS20B, 5*2,5mm² ( 4 Meter )

So jetzt noch meine Fragen:
1. Den DLE muss ich mit 35 A absichern, da meine Zuleitung aber nur 35 A hat kann ich keine zusätzliche Sicherung einbauen. Daher müsste ich den DLE nach dem FI direkt und ohne zus. Sicherung anschließen. Könnte ich zum speraten abschalten des DLE in UV einfach eine höhere Sicherung verwenden
(z.B.LS50C)?

2. Ist es problematisch einen DLE mit 30mA FI zu sichern. Bezüglich der Leckströme?

3. Wie würdet ihr die einzelnen Stromkreise auf den FI´s verteilen? FI 1 Licht1,2,3, Steckdosen1,2,3,4, DLE
FI 2 Licht4,5, Steckdosen5,6,7,8,9, Herd
39 - Betreiben von 3 Durchlauferhitzer -- Betreiben von 3 Durchlauferhitzer
Jein.
Jeder DLE muß sowieso vom VNB genehmigt werden. Ob er das zuläßt, hängt auch von der Belastbarkeit des vorgelagerten Versorgungsnetzes ab.

Und auch der Geldbeutel ist ein limitierender Faktor:
3 mittelstarke zu je 21kW benötigen bei gleichzeitigem Betrieb schon über 3x91A. Ein üblicher HA fürs EFH ist aber nur bis allerhöchstens 63A ausgelegt. Auch die normalen (direkt arbeitenden) Stromzähler machen das nicht mit, es werden aufwendige Wandlerzähler benötigt. Auch die Innenverdrahtung des Hauptverteilers und selbst die konpletten Gehäuse der üblichen Unterverteiler sind nur bis 63A geeignet bzw. zulässig.
Kommen neben den immensen Kosten für technische Umrüstung ggf. auch noch Netzausbaubeiträge hinzu, die gut und gerne vierstellig sein können...

Andererseits gibt es natürlich auch MFH mit zig Wohnungen, von denen jede einen autonomen DLE hat. Das muß aber dann schon in der Planungsphase so berücksichtigt worden sein, sonst ist das nicht machbar! ...
40 - UP-Steckdosen in Holzpaneelen einbauen -- UP-Steckdosen in Holzpaneelen einbauen
Immerhin offenbar ein TT-System.
Und die zwei Allgemeinstromkreise hat man auch schon von den 15er Hausbrand-Automaten heruntergenommen. Nur der Herd darf noch daran nuckeln, was relativ unkritisch ist.
Aber die L35er sind für jene Leitung wirklich jenseits von Gut und böse!!!

Eigentlich gehört das alles neu gemacht, Unterverteilung und Leitungen!

Eine alternative Möglichkeit wäre, auf nen elektronisch geregelten 18kW-DLE zu gehen, abgesichert mit 3xB25A. Der ist von der Leistung her meist völlig ausreichend und sehr komfortabel.

P.S.
Wie genau ist Deine Messung? Die genannten 35A passen nämlich nicht zu einem 21kW-Gerät, sondern zu einem ausgewachsenen 24er...

Nachtrag:
Eventuell war der eine Allgemeinstromkreis nicht ohne Grund vorher nur mit (H)10A abgesichert!!!
Das ist ebenfalls zu hinterfragen und zu prüfen (Leitungstyp, Verlegeart, Länge, Betriebsmittelbegrenzung etc.).


[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 26 Aug 2007 19:17 ]...
41 - hilfe bei montage -- hilfe bei montage

Zitat :
buggy66 hat am 23 Aug 2007 14:34 geschrieben :
also müssten die phasen ja alle geprüft und in ordnung seien...... was bedeutet eigentlich das braune kabel



Dass es funktioniert hat, bedeutet noch lange nicht, dass es auch fachgerecht war. Die Prüfung auf Wirksamkeit der Schutzmaßnahmen ist ausserdem nach jeder Änderung der Anlage durchzuführen.
Nochmal: Du bist mit der Geschichte hoffnungslos überfordert. Das ist ne Sache für den Fachmann!
Mal so nebenbei: Was für ein DLE hing da vorher dran? Wenn das ein leistungsschwächeres Gerät war, brauchst du eine Genehmigung deines Versorgungsnetzbetreibers zum Anschluss des 21kW-Gerätes.


Gruß Tobi ...
42 - Aufkommende Fragen bei Durchlauferhitzeraustausch -- Aufkommende Fragen bei Durchlauferhitzeraustausch
Hallo zusammen,
ich möchte unseren hydraulischen DLE (21 kW, umschaltbar für Sommerbetrieb auf 18 kW) durch einen elektronischen ersetzen. Beim Blick in unseren Sicherungskasten (1976 komplett neu angelegt) ergibt sich folgendes Bild:
Sowohl der DLE (21 kW) als auch die Nachtspeicherheizung (23 kW) sind über die gleichen Sicherungen abgesichert (25 A). Ist das nicht ein wenig schlapp? Den Leiterquerschnitt kenne ich nicht, vielleicht ist das auf den Fotos zu erkennen?
Bei 21 kW wird in den DLE-Prospekten 30 A genannt und 4,0 mm2, bei 24 kW 35 A und 6,0 mm2 (wobei hier die Firma Clage sagt: "Bei Austausch eines 21kW/380V-Gerätes kann der Leiterquerschnitt 4 mm2 übernommen werden.")

Frage: Wenn der neue DLE auch wieder 21 kW hat, was ausreichen sollte, da es in der Großstadt Ruhrgebiet nie sooo kalt wird, reicht dann die bisherige Verkabelung oder sollten neue Sicherungen mit 30 A genommen werden und dann eventuell DLE und Nachtspeicher separat?

Hinweis zu den Fotos:
Kabel00 zeigt Blick in den Sicherungskasten. Die mittlere der 25 A hat mal geschmort und wurde durch eine andersformatige ersetzt. Dabei hat der Notdienst (es war Heiligabend) einen neuen "Abzweig" gelegt.
Kabel01 zeigt die 400 V Zuleitung.
43 - Betriebskontrolleuchte am Durchlaufspeicher nachrüsten -- Betriebskontrolleuchte am Durchlaufspeicher nachrüsten
Hallo Forum,

ich habe mal wieder einen Sonderwunsch, hoffentlich könnt ihr mir helfen.

Ich habe einen Durchlaufspeicher an die Wand gehängt und angeschlossen (fast schon historische Technik, diese Dinger gibt es kaum noch, scheint mir).
Er funktioniert auch trotz etwas längerer Lagerung sehr gut, unser Wasser ist fast kalkfrei, das scheint praktisch zu sein für die Lebensdauer der Heizpatrone.

Nun,dieser DLS hat zwei Stufen, einmal 4kW und einmal 24kW (früher waren es 3,5/21kW@380V).
Die 4 kW wir durch eine "kaputte Sternschaltung" mit 2 Aussenleitern über zwei Heizschlangen erreicht. (Nur P2 wird geschaltet)
Die 24 kW kommen durch Dreieckschaltung aller Heizungen wie in einem normalen DLE auf Stufe II zustande. (P2 und P3 werden durchgeschaltet)
Anbei angehängt zum besseren Verständnis der Schaltplan, der im Gehäuse eingeklebt ist.

Mein Anliegen:

Ich würde nun gerne eine Betriebsanzeige einbauen, ich habe noch 4 Stück Glimmlampen für 230V hier rumliegen. Kann ich die irgendwie ohne grössere Aktionen einbauen? Oder muss ich welche für 400V beschaffen? Zwischen welchen Punkten müsste ich die Glimmlampen anklemmen?

Angezeigt werden soll:
- "Strom...
44 - Lastabwurfrelais -- Lastabwurfrelais
Hallo,
doofe Frage vielleicht:
suche ein Lastabwurfrelais für einen Verteilerschrank,welches bei Abfall der Sterspannung den Verbraucher abschaltet!!
Mein Problem:
Habe seit Jahren einen DLE 21 kw und jetzt einen zweiten (11 kw ) für die Küche eingebaut.
Muß die beiden ja gegeneinander verriegeln.

Meine Idee: Da im "neuen(11kw)" bereits ein LAR eingebaut ist zum Anschluß eines E-Herdes an der gleichen Anschluß-Dose, und ich an die Steuerspannung-Klemme schlecht drankomme, möcht ich einen Last-anschluss(z.B.L2) dieses LAR´s benutzen, um eine zweites, für die Schaltleistung des "grossen(21kw)" DLE´s geeignetes LAR im Verteilerschrank anzusteuern.
Da nun aber die Steuerspannung dieses (im Verteileschrank zu montierende) LAR bei Benutzung des "kleinen" DLE´s abfällt, müßte das "grosse" LAR bei diesem Zustand (Steuerspannung = 0) auch öffnen.
Gibt es sowas, oder muß ich mir die Mühe machen und den "kleinen" DLE zerlegen und dort die Steuerspannung für das "grosse" LAR abgreifen?

Für einen Tip bin ich dankbar

Surgensox ...
45 - Fachtest Badezimmer Elektropraktiker 12/06 -- Fachtest Badezimmer Elektropraktiker 12/06
Also zum Thema Abzweigdosen: Schaut im Bad nicht schön aus, seh ich ein. Aber warum in anderen Räumen Abzweigdosen nicht mehr Stand der Technik sind verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Da hab ich doch lieber unter der Decke einmal außen herum ne Leitung und dann senkrecht nach unten abgezeigt als von Stckdose zu Steckdose zu Steckdose zu schleifen.

Allerdings mit 4mm2 an 32A wär ich auch beunruhigt. Selbst bei Verlegeart C is des an der Grenze. Allerdings wäre meiner Meinung nach gegen die 4mm2 mit 25A Neozed und nem 18kW DLE nichts einzuwenden. In wie weit 18kW ausreichen sind, ist ein anderes Kapitel. Aber selbst mit 21kW und 25A Neozed glaub ich net, das es allzugroße Probleme gibt. ...
46 - Hilfe bei Aufgabe -- Hilfe bei Aufgabe

Der DLE ist vollelektronisch geregelt, braucht also nur selten seine vollen 21kW.
Für den Spannungsfall ist eine Leitungslänge erforderlich, die du nicht gegeben hast.

Wenn die Frage kommt, was passiert wenn beides gleichzeitig (volle kanne) läuft, ist die Antwort IMMER: Zum Elektriker latschen und neue Diazed holen.
Aber darüber brauche die Müllers sich keine Sorgen machen, weil die Hauptverteilung direkt nebenan ist und eine neue 4x6mm² Leitung mit B32A 3polig gelegt wird.
...
47 - Durchlauferhitzer - Sicherung fliegt dauernd raus!! -- Durchlauferhitzer - Sicherung fliegt dauernd raus!!

Hallo bazooka1980,

erstmal noch willkommen im Forum!

Mit DLH meint ESL-Freak wohl genauso den Durchlauferhitzer wie ich, wenn ich als Kürzel DLE verwende...

Zur Sache:
Vermutlich ist das Gerät völlig in Ordnung, aber die Installation ist Murks!!!

Denn ein 21kW-Drehstrom-Gerät zieht am 230V/400V-Netz etwas mehr als 3x30A. Es braucht daher eine Absicherung mit 3x32A oder 3x35A.

Wenn da nur 20A-Neozed drin sind, müssen die nach ein paar Minuten durchbrennen. Für die ist das schließlich ne mehr als 50%ige Überlast und da ist es deren ureigenste Aufgabe, den Stromfluß zu unterbrechen, bevor Schlimmeres (z.B. Leitungsbrand) passiert...

Klarer Fall:
Den Sachmangel (unrichtige Installation mit der Folge von Ausfall der Warmwasserbereitung) beim Vermieter melden. Und zwar schriftlich mit Angabe einer Frist zur fachgerechten Behebung!

Bitte halte uns auf dem Laufenden.


Fränkischer Gruß,
sam2

...
48 - FI-Schalter will nicht -- FI-Schalter will nicht

Hallo Sam2,
ich versuche alle Fragen so gut ich kann zu beantworten.
Bei manchen Fragen (waren ja auch einige)brauche ich aber ein bisschen, da ich nicht immer genau weiß was genau gemeint ist.
Habe jetzt noch mal alles nachgelesen. Die einzige offene die ich gefunden habe war die mit dem DLE.
Der Elektriker meinte das bei einem 21KW 32er LS rein müssen. Ein 21KW ist übrigens schon immer drin gewesen,
habe mir aber vor 2 Wochen einen neuen Elektronischen 21er
montiert.
Was ich jetzt machen werde!
Morgen rufe ich eine Firma an, und versuche noch diese Woche einen Termin zu bekommen!?
Ich werde alle Dosen öffnen und Wago`s montieren.
Außerdem werde ich alle Steckdosen aufmachen (Sicherung mache ich natürlich raus) nachgucken ob überall alles richtig angeklemmt ist. Dann Sicherung wieder rein und alle nachmessen. Phase gegen N und Phase gegen PE!
Habe mir ein Steinel Digi Check geliehen.
Das kann ich ja schon mal machen oder?
Bild sende ich sofort im Anschluß!!! ...
49 - Lastabwurfrelais / Durchlauferhitzer -- Lastabwurfrelais / Durchlauferhitzer
Bei uns hier diese Maßnahme normal. Auch eine verriegelung von 2 Durchlauferhitzer ist pflicht.

Bei der oben angesprochenen Frage ist das aber anders gemeint als hier so einige verstehen.

Du sollst den DLE mit der entsprechenden Grösse absichern .

- 18kw [ 25A ] >4mm
- 21KW [ 32A ] >6mm

Durch das Trennrelais führst du eine Leitung des DLE durch. An diesem Trennrelais sind dann noch zwei weitere kleine Klemmen. An diese wird dann das Leistungsschütz der Nachtspeicher Heizung angeschlossen. Das bedeutet.

Du trennst den A1 ( Phase anliegend )vom HS ab, und klemmst diesen an die Klemme A1 des Trennrelais. Danach muss die 2. Klemme [ A2 ] wieder mit dem Heizungsschütz verbunden werden . Dafür reicht eine 1,5mm starre Leitung. Und schon ist die Anlange fertig.

Wenn du alles richtig gemacht hast sollte folgende Funktion gegeben sein.

- Heizung läuft.
- Warmwasser wird benötigt.
- Trennrelais öffnet den Kontakt , und die Ladespannung wird vom HS genommen.
- Wasser wird nicht mehr benötigt.
- Heizungsschütz zieht wieder an , und die Ladespannung kann wieder fliessen.


Der Sinn liegt darin , das die EVU diese Spannungsspitzen gerne vermeiden möchte. Denn wenn die Nachtspeicherheizu...
50 - Durchlauferhitzer funktioniert quasi nicht -- Durchlauferhitzer funktioniert quasi nicht
wenn die Durchflußmenge zu hoch ist, hat der DLE keine Zeit die Durchlaufmenge zu erwärmen!, Siemens legt bei Kleingeräten 6KW Durchflußmengenbegrenzer bei, ausgelegt max.40Grad Wassertemperatur, Clage hat diesen bei 21kw intergriert, niedrigere Durchflußmenge = höhere Warmwassertemperatur, hohe Durchlußmenge = niedrigere Warmwassertemperatur, bei einer zu geringer Durchflußmenge, schaltet der DLE erst gar nicht ein. Da aber bei @Dyewitness warmes Wasser kommt, woran liegt es dann?, ein Wasserboiler bringt heisses Wasser, klarer Vorteil zu DLE, Nachteil erhitzt auch wenn Wasser nicht benötigt wird.

naja, bei den 21kw'lern dampft es schon ein bisschen
...
51 - FI-Absicherung eines Durchlauferhitzers -- FI-Absicherung eines Durchlauferhitzers
Also, ich habe einen Fi mit 30mA, der aber nicht alle Pole absichert. Die Nennleistung des DLE beträgt 21kW, nähere Angaben unter:

http://www.stiebel-eltron.de/ -> Durchlauferhitzer -> Bezeichnung: DHB-E 21 electronic

Ich habe mir überlegt, dass ich die Genossenschaft mal anschreibe und eine Kopie des "nicht erstellten" Messprotokolls verlange, bzw. die Einsicht. Soweit ich euch verstanden habe, muss doch bei einer Neuanlage ein solches Protokoll nach der VDE 0100 erstellt werden- oder? In welchem Abschnitt/ Unterpunkt der VDE ist dies genau vorgeschrieben?

Ich weiß nicht, ob es noch von Bedeutung ist, dass ich in dem Bad kein Fenster habe, sondern nur 2Klappen im Kamin, die für etwas Luftzirkulation sorgen...
...
52 - _klein_durchlauferhitzer solarfähig schaltung -- _klein_durchlauferhitzer solarfähig schaltung
Hallo bavarix,

nur keine falsche Bescheidenheit: Das war ne prima Antwort! Wir wären froh, wenn das auch nur halb so klar und vollständig hier die Regel wäre...


Hört sich alles auch schon recht gut an.
Auch die Frage zur Priorität hast Du richtig interpretiert. Ist dann einfach. Aber man achte darauf, daß ein speziell für elektronische DLE geeignetes Lastabwurfrelais verwendet wird!

Zum Hausanschluß: Ist das ein EFH oder hängt da noch ne weitere Wohnung etc. mit dran? Sind sonstige größere Lasten vorhanden (z.B. E-Herde)?

Für a) würde ich es mit 18kW bewenden lassen. Reicht dann auch zum (etwas langsameren) Wannenfüllen im Sommer. Bei 21kW wäre das überhaupt kein Problem.

Für b) muß ich auch selbst erst nachsehen. Welche Fabrikate hast Du denn schon durch?

Warum bestimmte elektronisch gesteuerte Klein-DLE nicht mit WW gespeist werden dürfen, entzieht sich meiner Kenntnis. Einen prinzipiellen Grund sehe ich aber nicht.
Ggf. kann man ja beim Hersteller anfragen, obs nicht doch geht, evtl. unter Verzicht auf die Garantie/Produkthaftung.


Aber wieso sollten die Zusatzfragen OT sein?
Immer her dami...
53 - Licht wird dunkler wenn Duchlauferhitzer einschaltet -- Licht wird dunkler wenn Duchlauferhitzer einschaltet

Zitat : Der DLE belastet alle drei Außenleiter in beiden Stufen stets gleichmäßig.

Da währe ich Mir nicht so sicher, sam. Mein Durchlauferhitzer mit 21kW hat z.B. zwei Heizstufen, in der ersten schaltet er nur L1 und L2 durch, in der zweiten schaltet er dann noch L3 zu....
54 - Durchlauferhitzer -- Durchlauferhitzer
Hallo Herbert,

die Sache stinkt an allen Ecken und Enden:

-Stegleitung hat im Bad nichts zu suchen

-2,5mm² reicht selbst bei deutlich kürzeren Strecken als 20m auf KEINEN Fall

-25A-Sicherungen passen auch nicht gut zu einem DLE von 21kW (wäre für 18kW schon knapp...)


Mir stellen sich außerdem noch ein paar grundsätzliche Fragen:

Wenn es eine ETW ist (welche Etage denn), warum ordnet man dann die neue UV im Keller an?

Besitzen die übrigen Zuleitungen zum Bad (Licht u. Steckdosen) einen separaten Schutzleiter?
Gibt es einen FI von max. 30mA für das Bad (oder für alles?)

Wie kann es zwei Zähler für die selbe Abnehmeranlage geben?


Natürlich kann man eine bestehende UV von einer neuen aus mitversorgen. Die Frage ist dann, ob die aktuellen Anforderungen eingehalten werden können.
So wie es aussieht, fehlt es da schon hinten und vorne.

Kann man nicht direkt hinter dem DLE durch die Wand bohren und eine neue Leitung dann im angrenzenden Raum verlegen?


Gruß,
sam2 ...

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für 21kw Dle Anschlukabel eine Antwort
Im transitornet gefunden: 21kw Dle


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 29 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 17 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 148824422   Heute : 6135    Gestern : 14467    Online : 441        14.10.2019    14:02
9 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 6.67 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----su ---- logout ----
xcvb ycvb
0.309455871582