Gefunden für 16 steckdose verkabelung - Zum Elektronik Forum









1 - Druckw: Welches Kabel wo hin? -- Geschirrspüler AEG FAVORIT ACTIVE AA
z2607 search




Ersatzteile bestellen
  Der Link aus dem ersten Post geht nicht mehr.
Also ein eigenes Bild von dem Druckwächter: (siehe unten)


Zitat :
Sevulperix hat am  6 Jul 2019 13:10 geschrieben :
Nachtrag:
Ich habe mal gesucht: Beide Kabel gehen zum Ein-/Ausschalter oben rechts in der Türe auf die Pins 3 und 5.
Aber welcher wohin?


Nach-Nachtrag:

Ich habe versucht, weiteres über die Verkabelung herauszufinden. Dabei bin ich so weit gekommen:

Ein-/Ausschalter:
Pin 5 hat Dauerverbindung zu Pin 4, eingeschaltet Verbindung zu Pin 6.
(Oder: Pin 6 hat eingeschaltet Verbindung zu Pin 4 und Pin 5.)
Pin 3 hat eingeschaltet Verbindung zu Pin 2.

Das Kabel an Pin 6 kommt von der Steckdose.
Also bei Einschalten werden Pin 6 mit 4 und 5 verbunden.
Auf Pin 5 (und dem entsprechenden anderen Ende des Kabels am Druckwächter) ist bei eingeschaltetem Geschirrspüler Dauerstrom.
Somit ist das wohl kaum die Verbindung zur Heizung. Diese sollte vom Steuergerät kommen.

Pin 2 kommt vom Steuergerät und wird beim Einschalten m...





2 - HiFi Verstärkerändnisproblem bei Planung ohne Abzweigdosen -- HiFi Verstärkerändnisproblem bei Planung ohne Abzweigdosen
Hallo,

2x U52 von Striebel und John, der obere in Ausführung für Reihenklemmen mit Isolierten Hutschienen für den PE und geteilter Blenden

leicht OT:
Vollgestopft ist so ein Thema, Urspünglich waren keine Klemmen eingebaut. Dafür waren dort die KNX Aktoren. Das habe ich später als Unpraktisch empfunden. Die 30% Planreserver habe ich zum Teil schon mit Geräten belegt die z.Zt. nicht verwendet werden. Dann Brauche ich später nichts mehr rein bauen. Grundsätzlich könnte die 2pol LS/Fi auch mit auf die beiden Haupt-Fis legen, ebenso den E-Herd. Dann ist eine Reihe und ein "bissel" frei. Die Einspeisung und einige Steuerleitungen Liegen auf der 1. Reihe des Zweiten Kastens.

Aus Platzgründen passt da kein Größerer Kasten hin, die KNX Steuerung ist in eine 2. U52 unterhalb unter gebracht, weswegen auch sehr viele Leitungen liegen.

Unter dem Strich war bei Umbaubegin (2004) der Preis von Dezentralen Aktoren Deutlich höher als bei Zentralaktoren (1x Dezentral 100€, 12x Zentral 300€) was den Preis für die Kabel relativierte.
Allerdings sind in den Jahren auch die Anforderungen gestiegen. Heute würde ich anders vorgehen, aber das Grundsätzliche Konzept beibehalten.

Historie:
In einem Altbau der in den 80er in ETW umgewandelt...








3 - Stromschwankungen -- Mikrowelle Siemens HF35M562 Ersatzteile für HF35M562 von SIEMENS
Das mit der Glühbirne an der selben Steckdose habe ich getestet, diese flackert jedoch nicht.
Habe auch andere Steckdosen / Stromkreis getestet, dies bringt ebenfalls keinen Unterschied.
Habe mir die Platinen im Gert genau angeschaut und festgestellt, dass neben dem Magnetron und dem Lüfter auch das Inverter Board getauscht wurde, da dieses Bauteile von 2017 hat, aber das Gerät von 2012 ist.
Die Boards/Bauteile/Verkabelung sehen alle OK aus, es sind keine auffälligen Stellen erkennbar.

Noch ein paar Infos zum Fehler:
Die Stromschwankungen des Lüfter / Magnetron treten wirklich nur bei geschlossener Rückwand (auch wenn man diese nur leicht mit etwas Abstand an das Gerät anlehnt) auf.
Entfernt man die Rückwand des Gehäuses läuft die Mikrowelle einwandfrei.
Keine Angst, ich habe die Tests mit sehr viel Abstand zum Gerät hinter einer dicken Wand wartend durchgeführt.

Wenn das Problem auftritt gibt es ein deutlich hörbares Knistern (vermutlich im Hochspannungstrafo auf dem Inverterboard).

Auf was könnte dieses Fehlerbild denn hindeuten? ...
4 - Alternativen zur jetztigen Kücheninstallation -- Alternativen zur jetztigen Kücheninstallation
Moin Moin :),

ich hoffe ich bin hier im richtigem Unterforum und das ich hier einen Menschen finde der mit weiterhelfen kann
Momentan bin ich dabei einen Wanddurchbruch in meiner Wohnung zu planen und habe mich dadurch auch (ein wenig) mit Stromkabeln etc. beschäftigt, dabei ist mir aufgefallen das die Verkabelung meiner Küche alles andere als sinnvoll zu sein scheint.

Eure Meinung(die vermutlich recht eindeutig sein wird) und eventuelle Lösungsansätze wären echt super!

Hier die Situation:

Ich habe eine Waschmaschine, einen Wäschetrockner, eine Geschirrspülmaschine und einen großen Kühlschrank. Alles vier Sachen hängen an der gleichen Doppelsteckdose an der Wand(Bild eingefügt).
Die Waschmaschine ist direkt an dieser Wandsteckdose angeschlossen, der Geschirrspüler ist an einer Aufputz 2 Fach Steckdose angeschlossen, Kühlschrank und Trockner sind gemeinsam über ein Kabel(mit zwei Aufputzdosen) an der Aufputz 2 Fach Steckdose mitangeschlossen.

Das sind ohne Frage eine Menge Watt die daran hängen und dürfte die 3500W sprengen die man(soweit ich gelesen habe) an eine Leitung hängen sollte.
5 - Hilfe!!! Sicherungskasten in Thailand -- Hilfe!!! Sicherungskasten in Thailand
Sawadee Kha!

Der Thai und seine Elektrik - das ist eine Sache für sich selbst!
Ebenso wie in Deutschland gibt es auch in Thailand Normen, wie Elektroinstallationen ausgeführt werden sollen.
Leider Interessiert das den Thai genausowenig, wie auch den bastelwütigen Deutschen.


Ich sehe bei deiner Installation Zwei Hauptprobleme:

1. Viel zu hohe Absicherung. Normale Steckdosen sollten mit maximal 16A (laut TH-Norm 15A) abgesichert werden, die bei dir verwendeten 2,5mm² Einzeladern können jedoch auch bei anderen Verbrauchern, aufgrund der bei euch hohen Umgebungstemperaturen, nur mit maximal 20A abgesichert werden.
2. Der fehlende Erdleiter. Sofern er nicht nachgezogen werden kann, bleibt nur eine Aufputzverlegung oder einer der zitierten, nicht so schönen Lösungen.


Zitat :
Zum Thema 2-Adrige Verkabelung, hier sind mehrere Varianten möglich!

Sofern wirklich nur Steckdosen ohne Erdkontakt verbaut sind und in Leuchten die Erdklemme freigelassen wurde, so kann man immer einen FI-Schutzschalter einbauen (lassen).
Der FI-Schutzschalter fungiert dann hier allerdings nur als "No...
6 - Hintereinanderschalten von Steckdosenleisten -- Hintereinanderschalten von Steckdosenleisten

Liebe Forum-Mitglieder,

Ich habe eine „Inventur“ der Stromzuführung meines PCs samt Peripherie gemacht, da ich die Steckdosenleisten austauschen möchte.

Im Moment ist die Verkabelung wie folgt:

A) Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz (A1) (https://www.amazon.de/Belkin-SurgeMaster-II-2m-Ein-Ausgänge/dp/B0000ASQ5J) an die eine weitere 6-fach Steckdose (A2) angeschlossen ist.

An der Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz (A1) hängt der PC, der TFT-Monitor, eine externe Festplatte. An der dahinter folgenden 6-fach Steckdosenleiste (A2) ist ein KVM-Switch (Steckernetzteil), ein USB-Hub (Steckernetzteil) und der PC-Lautsprecher angeschlossen.

Bis auf den PC (400WNetzteil) und den TFT-Monitor leistungsmäßig eher Kleinkram

B) 7-fach Gerätemanager (B1)(ähnlich wie dieser https://www.reichelt.de/Steckdosenl.....084). An einem Ausgang des Gerätemanager hängt eine 4-fach-Steckdosenleiste (B2).

Direkt an dem Gerätemanager (B1) sind ein Scanner...

7 - Bewegungsmelder anschließen -- Bewegungsmelder anschließen
Ich hatte schon diverse Bewerbungsmelder in der Vergangenheit verbaut (allerdings lange her), und die Verkabelung war nie ein Problem. Bei meinem Neuen offenbar schon.

Modell: PD4-RC/M-AP
Klemmen siehe Anlage

https://picload.org/view/drcagwca/20171126_161128.jpg.html


Zwei Ziele habe ich:

1. Testaufbau mit einem "normalen" Leuchtmittel E27.
2 Adern, blau und braun, führen zur Lampenfassung wo das Leuchtmittel drin ist.
2 Adern blau und braun führen zum Stecker => Steckdose

Wo müssen welche Adern angeschlossen werden? Blau an N und braun jeweils an L/L'
ergibt eine lustig leuchtende Steckdose und die Sicherung kommt.

2. Später will ich statt dem normalen Leuchtmittel eine LED-Lampe schalten bzw. den Transformator der LED. Wenn ich richtig liege funkt. das mit diesem Melder. Wo müssen dann welche Kabel angeschlossen werden?


DANKE!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Relais99 am 26 Nov 2017 16:20 ]

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Relais99 am 26 Nov 2017 16:21 ]...
8 - 3 Positionenschalter Verkabelung -- 3 Positionenschalter Verkabelung
Hallo zusammen,
bitte entschuldigt zuerst mal meine absolute Ahnungslosigkeit aber ich habe im Moment keine Ahnung wie ich folgendes Problem lösen soll:

Ich möchte einen 3 Positionen Schalter so an einer 12V Quelle anschließen, dass in Stellung 1 Steckdose Nummer 1 versorgt wird, in Stellung 2 dann Steckdose 1 und 2. Und auf 0 natürlich beide aus.

Ich weiß nicht wie ich hierfür die Verkabelung machen könnte, ohne das in Position 1 auch Steckdose 2 mit angeht.

Kann ich mit einer Diode arbeiten?

Danke schonmal für die Hilfe

Viele Grüße ...
9 - Oldschool 220V auf 110V Trafo Reparatur / Verkabelung -- Oldschool 220V auf 110V Trafo Reparatur / Verkabelung

Zitat : Stimmt was an der Verkabelung nicht?
Möchtest du uns nun veräppeln oder ist das ernst gemeint?
Da stimmt etwas ganz massiv nicht, sofern der Rest nicht ebenfalls völlig falsch angeschlossen wurde!
Der FI dürfte dir das Leben gerettet haben!

Da sind PE und L vertauscht, beim berühren des Gehäuses besteht Lebensgefahr!
Was ist am anderen Ende der Zuleitung? Jetzt sag bitte nicht ein Stecker, dann ist auch das, in Verbindung mit der Leitung, unzulässig.

Wer auch immer das verbrochen hat, dem gehört das Teil um die Ohren gehauen bis er lacht!


Zitat : P.S. Bild ist bei picr hochgeladen und wird trotzdem nicht angezeigt.
Bilderhoster sind hier ja auch nicht erwünscht.

EDIT:
Die US-Steckdose sieht auch stark verrostet aus. Die sollte daher auch erneuert werden. Da könnte de...


10 - FI im anderen Stromkreis fliegt -- FI im anderen Stromkreis fliegt

Zitat : Die Frage wäre jetzt warum der 4 polige FI fliegt wenn ich eine Steckdose nutze die laut Beschriftung am 2 poligen FI hängt?

Wahrscheinlich ist die Auftrennung der beiden FI nicht sauber. Das führt dazu dass die beiden FI nicht unabhängig voneinander arbeiten. In der Folge reagiert dann der empfindlichere Schalter (in diesem Fall der 4-polige). Mach am besten mal die bereits angesprochenen Fotos. Im Zweifel vorerst nur E-Geräte an den Steckdosen des 4-poligen FI verwenden. Die von Dir angesprochene Brücke ist sehr wahrscheinlich eine PEN-Auftrennung und bei entsprechender Netzform/Verkabelung notwendig. ...
11 - Waschprogramm bleibt hängen -- Waschmaschine Miele W1716 YoungVision Ersatzteile für W1716YOUNGVISION von MIELE
Hallo Harald,
wo am Relais hast du denn gemessen ? Wenn du z.B an der Steuerspule (Kontakt a und b) den Widerstand misst und dieser dann unendlich ist, ist das Relais defekt. Ob man an den Schaltkontakten 13 & 23 sowie 14 & 24 Widerstand messen kann, weiß ich nicht. Du kannst auch an den Anschlüssen des Heizkörpers messen. Vorher unbedingt den Stromstecker aus der Steckdose ziehen. An den Anschlüssen des Heizkörpers sollten es 25 Ohm Widerstand sein. Ist der Widerstand unendlich => Heizkörper defekt. Um keine zusätzlichen Widerstande zu messen, vorher die Anschlusskabel vom Heizkörper abziehen.

Ist die Messung am Relais (kontakt a und b) sowie am Heizkörper in Ordnung, wäre ein fehler in der Verkabelung denkbar. Hierzu die Kabel von der Elektronik zum Relais bzw. zur Heizung durchklingeln und dabei die Kabel bewegen, ob es irgendwo zu Unterbrechungen kommt.

Gruß
Daniel16121980 ...
12 - Wippschalter einbauen? -- Wippschalter einbauen?
Hallo liebe community,
zur Info vorab. Ich bin absoluter Laie was Elektronik angeht. Für alles was ich hier erfrage werde ich selbstverständlich einen Elektriker beauftragen. Da ich aber grundsätzlich in der Planung bin, wollte ich fragen ob die Teile für mein Vorhaben richtig sind.

Ich habe folgendes Szenario:

Ich habe ein Metallblech in das ein Kaltgeräteanschluss eingebaut werden soll. Daneben soll ein Wippschalter eingebaut werden. Daneben wiederum geht ein Kaltgeräteanschluss raus. Angeschlossen werden soll ein Drucker. Ich möchte nun erreichen, dass der Benutzer erst von der Steckdose in den Kaltgeräteanschluss geht, dann der Drucker anschließt und erst zum Schluß mittels wippschalter den Ausgang für den Drucker bestromt.

Jezt habe ich bei Conrad einen Wippschalter bestellt um mir das ganze einmal anzusehen:

https://www.conrad.de/de/wippschalt.....epage

Was ich als Laie nicht versehe ist die Verkabelung. Ich habe 4 Anschlüsse. Ich gehe davon aus...
13 - Störung Scheinwerfer mit Bewegungsmelder -- Störung Scheinwerfer mit Bewegungsmelder
Hallo,

leider kann ich jetzt erst Antworten.

1. Die Verkabelung ist richtig.
2. Fremdlicht ausgeschlossen
3. mit einem Oszi gemessen.
Gemessen habe ich an einer Steckdose im Wohnzimmer.
Dort konnte ich Peeks nachweisen, aber nur beim Ausschalten der Lampe. Ich habe erst gar nicht weitergemessen, an der Lampe oder am Strahler, da ich an der Steckdose schon Peeks festgestellt habe.
4. Die Lampe ist eine Kompaktleuchtstofflampe (DULUX D 13W/41) mit vorgeschalteten KVG (alles schon älter / Design aber super).

Also neue Lampe kaufen (nein)
Neuen Strahler kaufen, und der ist auch so empfindlich (nein)

Entstörkondensator und dann an der Lampe oder Strahler oder beides.
(bestellt sind mehrere)

...
14 - Knitterschutz/Ende blinkt -- Wäschetrockner Miele T4267C Gala Ersatzteile für von GALA
Hallo Alois,

je nach verfügbarer Zeit, hält sich der Aufwand eigentlich in Grenzen. Zuerst muss die Frot des Trockners demontiert werden. Wie das jetzt allerdings bei diesem Modell jetzt ist, kann ich nicht mit Genauheit sagen. Das Problem ist, das es Modelle gab, bei denen der Rahmen der Eingabeelektronik zuerst demontiert werden musste, bevor man an einen der Teile Frontschrauben dran kam. Es soll aber auch Modelle geben, wo der Elektronikrahmen nicht mehr demontiert werden muss, sondern die Front von unten Losgeschraubt und nach Unten abgezogen werden kann. Jedenfalls müsste der NTC bei dem Model rechts etwas unterhalb der Einfüllöffnung hinter der Front sitzen.

ACHTUNG: Vor Arbeiten an der geöffneten Maschine, vorher unbedingt Stromlos machen durch Netzstecker aus der Steckdose entfernen !!!!

Ich würde zuerst versuchen ganz unten die Sockelblende abzuschrauben. Die Blende wird nach Entfernen der 2 Schrauben etwas zur Seite geschoben und dann nach unten vorsichtig abgenommen. Dahinter sind an den Seiten jeweils 1 Schraube mit denen die Front am Geräterahmen angeschraubt ist. Di...
15 - Unprofessionell zerlegt, Hilf -- Matrix PG5500F3-N
Hi und danke erstmal das du dir zum recherchieren soviel zeit genommen hast. Ja das ist genau das Gerät um das es geht,steht nur n anderer Name drauf. Aber ist halt wie überall, sei das jetzt n Fernseher oder ein Auto oder auch nur die Qualitäts-ersatzteile für egal was, wird doch eh allein Fernost produziert. Aber das soll mir ja auch erstmal völlig egal sein, ich brauch ja nur ein oder zwei brauchbare Bilder auf denen ich die Verkabelung halbwegs ersehen kann. Von daher war dein Beitrag zwar sehr umfangreich, aber leider nicht ganz das was ich mir erhofft hatte. Nunja, wenn alles nix hilft Bai ich die Elektrik so auf wie ich mir das denke und nach bestem Wissen und Gewissen vertreten kann.
Sprich die 3 Phasen vom generator über die dreiphasige sicherung, und von da ab zur drwhstromdose.paralell dazu jede einzelne Phase an je eine schuko-steckdose. Die null-leitung auch jeweils an den Drehstrom und an die schuko-steckdosen geführt. Nur wie das mit dem umschalten von 220/400V gehn soll, naja dann bleibts weg... ...
16 - 2 Draht Technik hinter FI Schalter sicher ? -- 2 Draht Technik hinter FI Schalter sicher ?
Hallo liebe Foristen,

ich habe vor ca.1 Jahr ein Haus gekauft und die alte Elektrik (von 1958) zum größten Teil getauscht.
Nun gibt es einen nagelneuen Schaltschrank mit FI Schalter im Keller. Da aber nicht die komplette Verkabelung im Haus erneuert ist, z.B. für den Dachboden noch nicht, geht nun für den Dachboden aus dem Schaltschrank ein Kabel mit 3 Adern raus (also mit Erdung), jedoch befindet sich direkt über dem Schaltschrank eine kleine Dose, in der dann die "neuen 3 Adern" auf die alte 2 Draht Elektrik umgesetzt wird. D.h., die Erdung ist nicht angeschlossen.
Nun meine Frage: Ist dadurch die Funktion des FI Schalters (für den Dachboden) nicht mehr vorhanden ?
Für mein Verständnis müsste der FI Schalter immer noch seinen Zweck erfüllen, denn wenn jemand auf dem Dachboden nun eine Stecknadel in die Steckdose stecken würde, würde dennoch ein Fehlerstrom fliessen, auch wenn die Steckdose nicht bzw. "klassisch" geerdet ist. Oder liege ich hier falsch?
Das die komplette Elektrik umgestellt werden muss ist mir bewusst, das ist auch alles schon in Planung. Dennoch würde ich gerne wissen ob ich hier jetzt sehr gefährdet lebe und quasi am "2-Draht-Teil" der Hausinstallation überh...
17 - Unterverteilung neu organisieren -- Unterverteilung neu organisieren
Hallo Forenprofis,
will meine alte Verteilung erneuern und bitte euch mal zu schauen ob alles so richtig und sicher ist.

Der Verteilung ist ein Drehstromzähler 10(60)A mit 3x25A Schmelzsicherungen vorgeschaltet.
Absicherung im HAK ist nicht bekannt.
Die Verteilung befindet sich unter 2m vom Zähler entfernt.
Kabel zum Verteiler und Verkabelung im Verteiler mit 6mm²CU.

Die Zuleitungen befinden sich zum größten Teil in Kabelkanälen und frei in Hohlräumen später auch unter Putz.

Die FI und Sicherungsautomaten sind von ABB System pro M compact
-2x ABB F204A-25/0,03 25A/30mA/4-polig FI-Schutzschalter
sowie verschiedene Sicherungsautomaten folgender Serie
-ABB S201-B10 / 1-polig / 10A Sicherungsautomat Leitungsschutzschalter

SA = Sicherungsautomat

1. Sind die 25A Fi's richtig bemessen hinter den 25A Zählersicherungen oder dürfen oder müssen sie größer sein?
Hab da verschiedenes gelesen, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

2.Der Hutschienenzähler -Stromzähler 20A(80A)Wohnung 2-
ist das ein vollwärtiger Zähler oder schmilzt der weg?
Nach den Amperewerten muß der reichen ist ja besser wie der 10(60)A vom Energieversorger. Aber vorsichtig mit neuer Technik.

3. Die Steckdose Position 13-14 auf...
18 - WaMa schaltet beim Drehen ab -- Waschmaschine Miele WPS 985
Hallo,

zuerst die Maschine Stromlos machen, indem der Netzstecker aus der Steckdose entfernt wird. Da die Maschine ja schon offen ist, kannst du natürlich die beiden erwähnten Dinge prüfen. Anbei nochmal eines deiner Fotos wo ich Markierungen hinzu gefügt habe. Das Tachosignal misst du mittels Multimeter an den beiden Kontakten am Motormodul (roter Kreis). Multimeter auf V DC, also Wechselspannung einstellen. Zu erwarten ist eine Spannung von 1-3 Volt, wenn du die Trommel von Hand schnell drehst. Sollte das so sein, ist der Tachogenerator in Ordnung. Zum Prüfen der Motorkohlen musst du das Motormodul vom Motor in Pfeilrichtung abziehen. Schrauben vom Motormodul herausgeschraubt? Wenn ja, wie Beschrieben. Dabei das Modul leicht hin und her wackeln. Die Motorkohlen sitzen bündig auf dem Schleifring, deshalb vorsichtig sein, das sie nicht Brechen. Ist das Modul ab, drehst di es um sodass du die Kohlen prüfen kannst. Sind diese leichtgängig und Klemmen nicht ? Sie müssen mindestens 15 mm lang sein. Die länge gemessen vom Kohlengehäuse ( wo sie raus schauen) bis zur Kohlenspitze. Für den Einbau des Moduls, kann man die Kohlen arretieren, indem man sie ganz ins Gehäuse hineindrückt, bis sie Einrasten und in ihrer Position bleiben. Dann Motormodul wieder einbauen und festschrau...
19 - Steckdose mit LSS 20A absichern erlaubt? -- Steckdose mit LSS 20A absichern erlaubt?

Zitat :
das Steckersystem mag ja sicherer sein-. Die in GB vorherrschende Verkabelungen dahinter jedoch kaum.

Es ging ja auch nur um die Zulässigkeit der Steckdose an der bei uns üblichen Verkabelung (allerdings mit 20A abgesichert).


der mit den kurzen Armen hat am 24 Mär 2015 13:52 geschrieben :
Die BS1363 ist nur mit dem dazugehörigem Stecker sicherer, verhindert aber nicht das auch Stecker anderer Normen eingeführt werden können! Somit wird der angestrebte Schutz ausgehebelt.

Die Schukosteckdose verhindert auch nicht, dass Stecker anderer Normen eingeführt werden können. Insbesondere kann man in eine Schukosteckdose z.B. einen Adapter auf BS1363 einführen! ...
20 - heizt nicht richtig -- Geschirrspüler Privileg Typ: 911D2-1T
Geräteart : Geschirrspüler
Defekt : heizt nicht richtig
Hersteller : Privileg
Gerätetyp : Typ: 911D2-1T
S - Nummer : Serien Nr.: 80910031
FD - Nummer : Privileg Nr.: 10854
Typenschild Zeile 1 : PNC: 911925261/02
Typenschild Zeile 2 : Mod.: 46500 IX
Typenschild Zeile 3 : Prod. Nr.: 944.672 5
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Multimeter
______________________

Baujahr 2008 (laut Datumsuhr auf Plastikteilen)

Hallo, ich habe schon öfter mal von Eurem Forum profitiert, jetzt stehe ich aber vor einem Problem bei dem ich nur mit lesen nicht mehr weiterkomme.
Der Geschirrspüler meiner Nichte heizt nicht mehr richtig.
Bisherige Maßnahmen:
Heizelement durchgemessen: 27 Ohm
Heizrelais überprüft: Keine Brand- oder kalte Lötstelle, habe es trotzdem durch ein 250V Relais ersetzt
Die beiden Druckschalter auf der rechten Seite vorne unten überprüft: Beide Druckschalter schalten hör- und messbar wenn ich leicht reinblase, beide Schläuche lassen sich leicht durchblasen, dabei blubbert nichts.
Ich habe verschiedene Probeläufe durchgeführt, mit Voltmeter am Heizelement und Stromverbrauchszähler an der Steckdose zur Kontrolle wann die Maschine Stro...
21 - No go's für Nicht-Elektromeister -- No go's für Nicht-Elektromeister
Arbeiten an elektrischen Anlagen dürfen nur durch Fachkräfte durchgeführt werden...

Soweit die Theorie.

In der Praxis werden Arbeiten aus verschiedensten Gründen auch immer wieder durch "Nicht-Fachkräfte" oder "branchenfremde Fachkräfte" durchgeführt, die nur über ein elektrotechnisches Grundwissen verfügen.

Aber auch Fachkräfen unterlaufen mitunter fatale Fehler, die zu Sicherheitsrisiken oder schlimmerem führen. - Nobody is perfekt.

Im Interesse aller sollte sichergestellt werden, dass alle Installationen & elektrischen Betriebsmittel in einem ordnungsgemäßen Zustand sind und Fehler entdeckt und behoben werden bevor jemand zu Schaden kommt. - Ein durch oder auf Veranlassung eine(r) Nicht-Fachkraft ordnungsgemäß behobener Fehler ist immer noch besser, als ein (z.B. aus finanziellen Gründen) nicht behobener Fehler.


Bei allen Arbeiten gilt: Derjenige, der sie durchführt, trägt auch die Verantwortung für seine Arbeit! Bei Sach-/ Personenschäden durch unfachmänische Arbeit ggfs. auch strafrechtlich.

...
22 - Leitung in Holzleiste -- Leitung in Holzleiste
--> chris75
Für den Anschluss von fest installierten Komponenten - dazu gehören z.B. Steckdosen, Schalter (egal ob Auf- oder Unterputz) - sind nur starre Kabel zulässig (also keine flexiblen Kabel wie z.B. Ölflex).

Der Querschnitt der Kabel muss zur zugehörigen Sicherung passen (z.B. mind. 1,5 qmm bei 16A-Sicherung). Eine Querschnittverjüngung (= "dünneres" Kabel) ist wegen der Brandgefahr unzulässig.
Eine Steckdose ist üblicherweise für 16A (ca. 3680W) zugelassen. Wenn dann ein Anwender, der die Verkabelung nicht kennt, z.B. einen Radiator mit 3000W anschließt und dünne Kabel in der Fußleiste verwendet wurden, dann hast du auch noch eine "Fußleisten-Heizung".

Aus meiner Sicht ist NYM die günstigste zulässige Lösung. Flache Kabel (Stegleitungen), wie sie oft unter Putz verwendet werden, sind zwar schön flach, aber unzulässig, da die Isolierung zu dünn und vom Material her nicht geeignet ist.
23 - Problem nach Neuinstallation des Hausverteilers -- Problem nach Neuinstallation des Hausverteilers
Hallo Forum,
ich bin noch neu hier, habe mich aber ab und an schon mal durch paar Themen gelesen.
Vielen Dank erstmal für die teilweise passive Hilfe

Nun zu meinem Problem: Ich habe mittlere Kenntnisse von Hauselektrik und habe bei unserem Haus jetzt die komplette Verkabelung neu durch die vorhandenen Leerrohre gezogen und angeklemmt. Mein Elektriker hat die Haussicherung entfernt und ich habe dann die alte Verteilung rausgerissen und den neuen Verteilerkasten in den Keller gesetzt und die Kabel für die Wohnung dort hin verlegt.
Vorher war größtenteils 2 adrige Kabel verlegt und Wechselstromzähler verbaut. Ich habe komplett neues NYM-J 3x1.5mm^2 verlegt.

Den Verteilerkasten von Hager mit 2 Zählerplätzen und die Drehstromzähler wurden mir geliefert und mein Elektriker kam gestern nachdem wir einige Probleme mit der Terminfindung hatten (ehrlich gesagt hat er sich nicht gemeldet bis wir direkt hin gefahren sind und mal auf den Tisch gehauen haben), hat die Zähler eingebaut und die Verteilung angeklemmt. Leider hat er dann einen Fehler in meiner Verkabelung festgestellt und vorerst nur den einen funktionierenden Stromkreis angeklemmt ließ. Heute morgen wollte ich meine Padmaschine anschmeißen und sofort...
24 - Stromversorgung Container - zusätzlicher Erder erforderlich? -- Stromversorgung Container - zusätzlicher Erder erforderlich?
Ja das wird alles "Aufputz" (Aufmetall triffts eher). Betonung auf wird. Die Container stehen schon, die E-Inst erfolgt erst.

Genau, es geht um pro Conatainer um je einen Taster bei der Tür und einer Leuchte an der Decke. In einem Container einen kleinen IP65 Verteiler mit Hauptschalter/Treppenlichtautomat. (LS und FI sind in der UV vor der Zuleitung). Verkabelung erfolgt im geschlossenen Schutzrohr.

Derzeit ist alles von Verteiler, Leuchten etc... in schutzisolierter Ausführung geplant. Ich erweitere aber gerade meinen Gedanken: Ich will nicht ausschließen, dass in Zukunft jemand auf die Idee kommt man will eine Schuko-Steckdose haben (mir fällt war derzeit kein Grund ein, aber man weiß nie)

Die Containergehäuse selbst werden mit dem PE der Zuleitung verbunden werden. (oder seh ich das auch falsch?)


Gelagert werden keine leicht entzüdlichen Flüssigkeiten, sondern verschiedene Materialien wie Schlauchmaterial, Pupmen, leere Sandsäcke, Pölzmaterial etc).

Eine Beschädigung des Tasters bzw. der Zuleitung zum Taster durch das Handling ist natürlich nicht komplett auszuschließen.

Was ich mir erhoffe? Eine sichere (wichtig!) und zweckmäßige (am zweitwichtigsten) E-Installation.

In meinem Hirn schwirrt eben...
25 - Herdanschluss ohne Erdung (alte Installation) -- Herdanschluss ohne Erdung (alte Installation)
[/quote]Servus nochmal,

nachdem die Kabel bei mir durchgemessen wurden, bin ich nun (etwas) schlauer als vorher.

Ich zitiere mal kurz zur vorhandenen Installation:


Zitat : Es kommen 2 Leitungen aus der Wand, eine mit 2 Adern (Schwaz / Grau) und eine mit 4 Adern (Schwarz, Grau, Rot, Blau), wobei Schwarz/Schwarz in einem Anschluss zusammengeführt werden und der Blaue + Graue Anschluss durch ein Stück Leitung verbunden sind


Nun wurden alle Leitungen aus der Dose entfernt, die Messungen haben nun ergeben:

Kabel 1: Schwarz, Blau, Rot = L, Grau = N
L1 - L2, L1-L3, L2-L3 = 400V
L1(L2,L3) - N = 230 V

Kabel 2: Stromlos. Keine Spannung zwischen Schwarz und Grau, L1-L3 haben eine leichte Spannung (12-24V) und N war natürlich wieder ohne Spannung.

Laut der (sehr jungen) "Elektrofachkraft" geht er davon aus, dass da wohl jemand mal Strom für den Keller abgezweigt hat - wohin das geht, sieht man aber leider nicht, da alles unter Putz ist und der Keller etwas... undurchsichtig ist, was di...
26 - Antennenkabel rein und alles hinüber - Ideenfindung -- Antennenkabel rein und alles hinüber - Ideenfindung
Guten Tag zusammen,

Ich habe ein Problem, auf das ich mir keinen Reim machen kann.

Zunächst die Verkabelung der Geräte:
An Steckdose A hing der Laptop (Schukostecker, alle drei Anschlüsse gehen auch ins Netzteil selbst).
An Steckdose B hing Flachbildfernseher und Verstärker (jeweils Euro-Stecker).

Laptop war mit HDMI und Klinke/AUX mit dem Verstärker verbunden. Der Fernseher über HDMI am Verstärker.
Soweit alles in Ordnung und hat einen Tag funktioniert (neue Wohnung, neuer Verstärker).
Am zweiten Tag wollte ich nun das Fernsehkabel zwischen TV und Wandbuchse (Kabelanschluss) hängen. Zunächst in TV, dann in Wand. Beim Berühren des Aussenleiters an der Buchse gab es einen Funken und ich habe zurückgezogen.

Also alles vom TV getrennt (auch Netzstecker) und Fernsehkabel wieder verbunden. Strom an und Bild und Ton waren da. Nun wollte ich noch den Verstärker über HDMI anschließen und da hat es wieder so gefunkt und damit hat sich jedes Gerät einen Schaden eingefangen.
Fernsehr fährt nicht mehr hoch (Bravia, laut versch. Foreneinträge wohl Mainboard kaputt). Verstärker bringt keinen Ton mehr, vermutlich Endstufen. Und Laptop geht der Kopfhörerausgang nicht mehr. HDMI konnte ich seither nicht mehr testen, aber der vielleicht auch ...
27 - Zuleitung für Gartenhäuschen korrigieren -- Zuleitung für Gartenhäuschen korrigieren
Hallo zusammen!

Letztes Wochenende ist mir bei Bekannten was aufgefallen.
Und zwar haben sie ein kleines Gartenhäuschen (keine 10m Luftlinie vom Haus weg), das auch mit Strom versorgt wird.

Es geht ein dreiadriges, eindrähtiges Erdkabel (zumindest ist es doppelt isoliert, die äußere Isolation ist schwarz, dann kommt noch eine dünne graue, und dann die Isolationen der einzelnen Adern) vom Heizungskeller aus ins Gartenhäuschen.
Im Gartenhäuschen sieht auf den ersten Blick alles ok aus.

Aber im Heizungskeller endet das Erdkabel in einem Schuko-Stecker.
Und weil das Kabel natürlich zu dick für die Zugentlastung im Stecker war, wurden die äußeren Kabelmäntel ca. 1cm vor dem Stecker abgeschnitten!
Der Stecker wird dann bei Bedarf im Heizungskeller angesteckt.

Da es höchstwahrscheinlich nicht VDE-konform ist, ein starres Kabel an einen Stecker zu pfriemeln, möchte ich das ganze nun etwas sicherer machen.

Im Heizungskeller ist die Verkabelung normale Aufputz-Feuchtraumverkabelung (Schalter und Dosen Jung WG 600 Serie), der Weg zur nächsten Unterverteilung (inkl. FI) jedoch nicht.

Meine erste Idee war, die bestehende Installation zu modifizieren:
Dazu einen zweipoligen Schalter mit Kontrollleuchte "Jung 602 KO...
28 - Leitungen/Sicherungen richtig auf Räume in EG (inkl. Küche) verteilen. Vorschläge? -- Leitungen/Sicherungen richtig auf Räume in EG (inkl. Küche) verteilen. Vorschläge?
ACHTUNG

Hallo,

ich weiß, für sowas sollte man einem Elektriker bestellen, da mein Vater das aber nicht erlaubt (weile r es für Geldschneiderei hält), will ich wenigstens alles zur Sicherheit beitragen, was ich kann, vielleicht sind hier ein paar ausgebildete Elektriker, die helfen können.

Mir is klar, dass ich grob gerechnet für eine B16 Sicherung 230V x 16A = 3680W rechnen kann. Ich habe aber dann gelesen, dass normgemäß nur max. 2000W für eine B16 Sicherung anvisiert werden dürfen.

Dann habe ich gelesen, es käme außerdem auf den Typ an (ok, das ist in unserem Fall B) und auf den Durchmesser der Leitungen, die Länge und ob die Kabel nebeneinander liegen.
Außerdem, was für Geräte angeschlossen werden. Beispiel: Borhmaschine, die beim Start eine höhere Leistung zieht, als angegeben. Was dann, soweit ich es verstanden habe wiederum mit dem Typ B zusammenhängt, also wie lange eine Sicherung die zu hohe Last toleriert. (Quelle: http://www.wer-weiss-was.de/theme240/article4099478.htm...
29 - Zwei Lampen an einen Anschluss -- Zwei Lampen an einen Anschluss
Hallo mb1975

Da es heutzutage anscheinend hier, sowie auch in allen anderen Foren üblich ist sofort loszuwettern, loszuschreien oder loszuschimpfen möchte ich auch einen kleinen Absatz schreiben...aber in aller RUHE!

1. Berühre die Installation nicht mehr! Es kann sein das sie unter Spannnung steht!

2. Da du nicht die entsprechenden Kenntnisse hast lass einen Fachmann kommen der zumindest überprüfen kann ob die Leitung unter Spannung steht und sie entsprechend sichern kann.

3. Die Verkabelung die aus der Wand kommt scheint mir korrekt zu sein. Sie war mit großer Wahrscheinlichkeit ursprünglich für einen "Alibert" gedacht, also einen kleinen Schrank mit Steckdose und Licht. Daher befindet sich an dieser Stelle auch keine Verteilerdose da die Adern direkt in den Alibert geführt werden und dort direkt angeschlossen werden. Auch die Verlegung der Adern ist mit großer Wahrscheinlichkeit in einem entsprechenden Schlauch erfolgt.

4. Alles was du für deine Installation brauchst sind die 3 Adern die aus der Wand kommen. Alles andere muss weg! ABER: vom Fachmann erledigen lassen.

5. Die von dir gewünschte Installation ist kein Problem da du die nötigen Voraussetzungen hast. Optisch muss man sich jedoch überlegen wie das Ganze ...
30 - Jemals zulässig gewesen -- Jemals zulässig gewesen
Meine Meinung:

Einfach kein ge/gn mehr gehabt!

Wenn du schreibst das in der Verteilerdose ein Gewirr an diversen Leitungen herrscht mit teilweise schwarzen Leitern mit ge/gn-Umwicklung dann wurde einfach ein schwarzer Draht als Erdung verwendet.

Oben in der Verteilerdose gekennzeichnet damit der Erbauer des Kunstwerkes wusste wo der Draht hin soll und unten an der Steckdose nicht gekennzeichnet da es für ihn klar war das es sich um den Schutzleiter handelt wenn er in der Mitte angeschlossen ist.

Wenn die Steckdose funktioniert dann ist die Verkabelung auch OK (im Sinne von funktioniert), ansonsten sollten FI oder LS schon längst ausgelöst haben wenn der Schutzleiter irgendwo oder irgendwie mit einer Phase verbunden ist.

Normgerecht ist das alles natürlich nicht und bei dem "Sauhafen" wäre eine Neuinstallation wohl das Sinnhafteste aber natürlich auch teuerste. Zumindest sollte in naher Zukunft die Verkabelung der Steckdose berichtigt werden.

"Feuer am Dach" würd ich noch nicht schreien aber die Zündholzschachtel liegt schon mal bereit! ...
31 - Kopp Zeitschaltuhr anschließen -- Kopp Zeitschaltuhr anschließen
Wenn an der Wand eine Dreierdose (z. B. 2 Schalter eine Steckdose) sind, dann gibt es natürlich eine Möglichkeit. Sonst ist es ein Problem.

Leerrohr vorhanden?
Verteilerdose in der Nähe?

Mach mal ein Foto von den Dosen(Schaltern).
Wo war der grüngelbe an dem Schalter angelegt?

Gab es 2 Stellen, von denen die Außenbeleuchtung eingeschaltet werden konnte (ggf. eine außen)?

Insgesamt ist die Chance klein es ohne einen kleinen Eingriff in die Verkabelung hinzubekommen.

no= normal open (Schließer)
nc= normal closed (Öffner) ...
32 - Modernisierung -- Modernisierung
Hallo zusammen,

in meiner 3-Zommer Wohnung möchte ich die alte Elektroinstallation rauswerfen und modernisieren. Dabei soll aus Kostengründen nur das nötigste gemacht werden. Selbstverständlich möchte ich mich hierbei an Vorgaben halten und nicht an der falschen Stelle sparen. Hierfür ist mir eure Meinung, Erfahrung und Kritik wichtig und herzlich Willkommen.

Mehrfamilienhaus, 3-Zimmer, 70m² Wohnung:

In jeden Raum wird weitgehendstes die Leitungen aus den Wänden gerissen oder stillgelegt. Es soll neue Leitungen, Steckdosen und Verteilerdosen gesetzt werden. Die Leitungen in der Decke für Licht bleiben in der Einfachheit-halber drin.

Zur geplanten Verkabelung:
Leitungen werden gerade verlegt. Dabei werden die Installationszonen eingehalten:
Steckdosen 30cm vom fertigen Boden
E-Herd Steckdosen 30cm vom fertigen Boden
Lichtschalter mit Steckdose 105cm vom fertigen Boden. Dabei zählt der oberste Schalter.
Steckdose in Arbeitshöhe Küche 115cm vom fertigen Boden
Dunstabzugshaube ??????
Leitungen 30cm vom fertigen Boden oder von der Decke und 15cm von Ecken und Türrahmen
Verteilerdose 30cm von der Decke

Jeder Raum (Steckdosen und Licht) mit Ausnahme der Küche wird mit einer Zuleitung/Sicherung abgesichert. Im ...
33 - etwas unübliche ternförmige Hausverdrahtung -- etwas unübliche ternförmige Hausverdrahtung
Hallo zusammen,

ich habe mir ein Haus aus YTong (365mm Außenwand und 115/150/175mm Innenwände) zusammen mit Fachleuten gebaut. Für das Haus habe ich mir anhand der Zeichnungen einen groben Plan zur Verlegung der Leitungen gemacht und hätte dazu gern einige Kommentare:

HA -> HV (Zähler) 5x16mm²
HV -> UV 5x16mm²

Abgesichert mit 63A (ich weiß, dass ich hier viel Reserven habe und höher absichern könnte).

Die HV wo auch der Zähler drin ist wird nach Stand der Technik mit Abdeckblenden (berührungssicher) ausgeführt. Die UV möchte ich nach Industriestandard mit entsprechenden Verdrahtungskanälen ausführen (da mir die normale Haustechnik zu unflexibel als auch zu unnötig teuer erscheint). Hier werden die Schrauben der Automaten und FI-Schalter sichtbar aber dennoch für Finger (nicht aber für Schraubendreher, o.ä. kleine Gegenstände) berührungssicher sein.

In die UV wird irgendwann noch eine Steuerung mit entsprechenden Relais integriert. Die Verkabelung zu den einzelnen Dosen, Schaltern und Lampen erfolgt größtenteils sternförmig von der UV. Derzeit komme ich auf 128 unterschiedliche Zuleitungen, wahlweise mit:

Code:
34 - Rechteck-Sinus (Leistungsbereich) glätten -- Rechteck-Sinus (Leistungsbereich) glätten

Zitat :
Offroad GTI hat am 13 Nov 2012 12:03 geschrieben :

Zitat : Dauerstrom im Heizbetrieb 0,77 A

Ein 250VA Trenntrafo würde also genügen. Die eigentliche Frage wäre aber, ob er wirklich hilft.

[/quote]
Hallo GTI

Die Leistung habe ich natürlich berechnen können - war nicht der Punkt.
Aber, als Dank für die lange Anteilnahme hier eine Teilauflösung des Rätsels:
Habe gestern nochmal Strommeßstecker und Heizung an anderer Steckdose geprüft:
1. Steckerlage: Heizung läuft und läuft
2. Steckerlage (gedreht): Heizung läuft und geht nach 1 Minute in Störung (reproduzierbar)

In der Heizungssteckdose aber Störung in beiden Steckerlagen mit Meßgerät, ohne Meßgerät beide Steckerlagen ohne Störung.
Mit Prüfstecker Verkabelung dort getestet - kein...
35 - Friert auch im Kühlschrank -- Kühlschrank mit Gefrierfach EBD KG2654 Ersatzteile für KG2654 von EBD
Geräteart : Kühl-Kombi
Defekt : Friert auch im Kühlschrank
Hersteller : EBD
Gerätetyp : KG2654
Kenntnis : Minimale Kenntnisse (Ohmsches Gesetz)
Messgeräte : Phasenprüfer
______________________

Moin,

Keine Funktion nach einem Stromausfall, obwohl Strom auf der Steckdose und dem Netzstecker war.

Auf der Suche nach einer internen Sicherung hab ich ein Klemmbrett gefunden. Habe die Adern des Netzsteckers abgezogen und wieder angebaut (konnte sonst nix sehen). Nachdem ich die Sicherung wieder eingeschaltet habe, ist überraschender Weise das Gerät wieder angesprungen.

Allerdings:
- Kein Licht im Kühlschrank
- Der Kühlschrankbereich kühlt mindestens auf die gleiche Temperatur wie der Gefrierbereich: sehr kalt!

Meine Vermutung ist nun:
- der Temperaturregler ist hin.
- ich habe aller Sorgfalt zum trotz das Netzkabel falsch angeschlossen und den Temperaturregler überbrückt.

Um letzteres zu prüfen: gibt es irgendeine Chance, in einer Betriebsanleitung o.Ä. die korrekte Verkabelung nachzuschlagen? Weiß jemand, wo ich so etwas herkriege? Sonstige Reparaturvorschläge?

Freue mich über Hilfe.

Beste Grüße, Ludwig


...
36 - Tn-C Netz Schukomat FI-Steckdose anklemmen Fragen -- Tn-C Netz Schukomat FI-Steckdose anklemmen Fragen
Ist doch alles wurscht ... wenn man das Prinzip eines FI und der damit einhergehenden Verkabelung einmal verstanden hat, ist es selbstverständlich was mit den einzelnen Adern zu tun ist.

Und das ein PE an einer Steckdose aufgelegt gehört ist jedem Elektriker im Kosovo im Praktikum schon klar.


Zitat :
ullibremen hat am  3 Jul 2012 01:15 geschrieben :

hier das Foto von meine Schukmat BDA da ist der PE nicht mit eingezeichnet BDA von 2010

also nix mit Tomaten auf den Augen
...
37 - Messgerät im Serverraum -- Messgerät im Serverraum
Hello Forum!

Ich habe eine Cee Steckdose im Serverraum. Die richtig mit L1 L2 L3 N Pe angeschlossen ist.
Nun ist das so dass wir Stromschienen mit Abgangsboxen benutzen um den Strom in die einzelnen Racks zu bekommen.
In den einzelnen Rack ´s gibt es jeweils 6 Steckdosen Leisten. L1 L2 L3 Netz Und L1 L2 L3 USV
Da die Verkabelung Fremdfirmen machen bin ich mir nicht ganz sicher das die Steckdosenleiste L1 auch wirklich von der Phase L1 kommt.
Das müsste ich mit einem selbst gebauten Messgerät machen.
Das Messgerät stelle ich mir wie folgt vor.
Steckdosen seitig sollte es 3 normale Schunkostecker haben die ich eben auf die Steckdosenleisten L1 bis L3 anstecke und am anderen Ende einen 5 Poligen cee Stecker die ich in die cee Steckdose stecke die sollte ja von der Wurzel an Richtig verkabelt sein. Die zwei kabeln führen in eine Art box die mir dann anhand von LED´s anzeigen soll ob Die Steckdosenleiste L2 auch von der Phase 2 kommt.
Habt Ihr ideen wie ich das umsätzen könnte?
Schaltplan?
bin für alles offen.
Dank im vorraus!
...
38 - Problem mit Trafo-Parallelschaltung, gegenphasig? -- Problem mit Trafo-Parallelschaltung, gegenphasig?

Zitat : Florian1500015 hat am  8 Apr 2012 09:23 geschrieben :
Guten Morgen erst mal, und FROHE OSTERN.

Dankeschön...Ich wünsche Dir ebenfalls dicke Eier...





Zitat : Die Klebeband-Markierungen dienen nur dazu, die Phasenseite kenntlich zu machen.
Bei ausgangsseitig parallelgeschalteten? Gleichstromtrafos dürfte die Phasenlage der Eingangsspannung völlig egal sein....oder WIE sind die Ausgänge zusammengeschaltet?



Zitat : Nun wollten wir einen Bereich der Anlage mit LED-Streifen ausleuchten. Dazu haben wir die Streifen mit dem beigelegten Netzteil (BILD 4 + ...
39 - kleiner Sicherungskasten für Bastelecke -- kleiner Sicherungskasten für Bastelecke
Hallo
wir haben leider vor einer Woche mit entsetzen festgestellt, dass wir in unserer Wohnung keine Erdung haben und alles bis auf Licht und eine Wand zwischen Küche und Bad an einer einzigen Sicherung hängt.
Dabei haben wir immer darauf geachtet, dass unsere Geräte 3polige Stecker haben und alle Geräte möglichst verteilt an den Steckdosen hängen.

Vor ca 2 Wochen hat ein Netzteil einen Kurzschluss verursacht. Ca eine Woche später war der Strom weg. Wir vermuten Phase am Kühlschrank(1.großer Verbraucher). Zumindest war der Strom wieder da, nachdem der Elektriker daran gewackelt hat. Machen konnte er aber auch nichts, da keine Pläne von der Elektrifizierung vorhanden sind.
2Tage lang Möbel gerückt für ein mal wackeln.

FI Schalter ist vorhanden, aber wir wissen nicht, ob alles daran angeschlossen ist oder nur Küche/Bad. Die Wand Küche/Bad wurde nachträglich gemacht, mit Erdung und dabei gleich der Sicherungskasten getauscht. Alle anderen Kabel sind geblieben.

Ein Austausch der ganzen Elektrik (einzelne Sicherungen für jedes Zimmer, Erdung) wäre uns zwar lieb, aber praktisch kaum durchführbar. Es handelt sich um eine bewohnte Mietwohnung. Wenn dann bestände nur die Möglichkeit, dass wir die Kabel in den Kabelschächten selbst verlegen und ein El...
40 - Herdanschluss in Lübeck, klassische Nullung -- Herdanschluss in Lübeck, klassische Nullung
Hallo,
ich bin kein Fachmann!, aber zumindest kann ich Dir ein paar Dinge erklären.

1) Du musst nicht jede Steckdose öffnen. Mit einem Spannungsprüfer (2-polig) für ein paar Euro lässt sich das ganz einfach prüfen, ob an der Erdklemme ein Potential anliegt. Du kannst dann zwar nicht sagen ob es Null oder Erde ist, ist aber an dieser Stelle noch nicht so wichtig.

2) Es ist wichtig, das an der Erdklemme ein "Nullpotential" anliegt, so ist ein Schutz gegen einen Schlag über das Gehäuse bei ordnungsgemäßer Verkabelung an Endverbraucher gewährleistet.
Liegt dort kein Erd-/Nullpotential an, so kann ein Gehäuseschluss mit einer Phase das Gehäuse spannungsführend machen u. das ist unangenehm.

3)Klassische Nullung:
Dies ist eine Möglichkeit "Nullpotential" an die Erdklemme zu führen, es hat aber Nachteile.

a) Widerstand des Nullleiters
Da der Nullleiter immer einen Widerstand hat und dieser durch Klemmen usw. auch mal ein wenig größer sein kann, fällt bei Belastung des Leiters dort eine geringe Spannung ab. Da der Nullleiter nah am Verbraucher auf die Erdklemme geführt ist, liegt diese geringe Spannung auch am Gehäuse des Verbrauchers. In der Regel ist diese aber so klein, das man davon nichts merkt.

b) Defek...
41 - Beratung/Empfehlung Hausautomation -- Beratung/Empfehlung Hausautomation
Hallo alle zusammen,

Meine Frau und ich möchten gerne nächstes Jahr bauen und sind mit unserem Architekten gerade in der Planung. Stand ist momentan, dass die Grundrisse des Gebäudes (ca. 160qm Wohnfläche) stehen und wir als nächsten das Thema Technik klären wollen.
Dabei möchte ich mich gerne ein wenig über das Thema Hausautomation schlau machen, da dieses für mich ein interessantes Thema ist.
Ich hoffe hierzu ein paar Tipps, Ideen, Anregungen, Erfahrungen und Empfehlungen von euch zu bekommen.

Hintergrund:
-----------------
Vielleicht zunächst ein paar Worte über mich selber, so dass mein Hintergrund bekannt ist. Ich habe Mitte der '90er eine Ausbildung als Kommunikationselektroniker gemacht. Bei der Ausbildung sind mir auch Themen wir Elektroinstallationen über den Weg gelaufen. Seiner Zeit hat sich das mehr auf eine Wechselschaltung und Kreuzwechselschaltung beschränkt als auf intelligente Elektroinstalltionen. In der Ausbildung hatten wir aber auch einen kurzen Block zum Thema SPS, so dass ich hier auch ein paar Grundgedanken kenne (sogar zwei Unterrichtsstunden vor einer SPS gesessen habe). Ebenfalls war Assembler Programmierung ein Teil der Ausbildung.
Ich bin in meinem weiteren Berufsleben aber mehr in die IT Schiene gegangen und habe...
42 - Grund für PE-N-Brücke? -- Grund für PE-N-Brücke?

Zitat :
Kannst du auf die Steckdosen nicht einfach verzichten? Wäre wohl das Beste.

Ich hab ne bessere Idee: Ich habe gesehen das da einer richtig schlau war und Einzeladern in Leerrohre eingezogen hat. Mal schauen ob ich nicht doch noch nen getrennten PE durchgezogen bekomme.

Aber mal Hand aufs Herz: Wenn L getrennt ist und N ebenfalls, welche Gefahr geht dann davon aus, den PE ebenfalls zu trennen? Ist im Grunde ja genauso gefährlich wie eine Steckdose aus der Verpackung zu nehmen.

Nichtdestotrotz probier ich, wenn ich nun eh schon alles 100% sauber machen will, auch an dieser vorletzten Baustelle noch normgerecht zu Arbeiten.

Danach fehlt nur noch die neue Speisung der Scheune... Die ist derzeit komplett totgelegt weil mir die 100 Jahre alte Verkabelung keine Ruhe läßt.

Gruß, Stephan ...
43 - Frage/Problem bei Steckdosennachinstallation. -- Frage/Problem bei Steckdosennachinstallation.
Grüßt euch Elektriker,

ich weiß nicht so recht ob meine Anfrage überhaupt ein Problem ist da ich kein Elektriker bin. Ich fange einfach mal an.
Wir haben im Fernsehzimmer ein paar Steckdosen versetzt, sprich höher gesetzt oder ein wenig nach Links/Rechts verschoben. Nachdem alles gemacht war haben wir mit dem Duspol (haben kein Messgerät) die Funktion geprüft wenn man dies so nennen kann. Geprüft wurde die Spannung 230 Volt zwischen L1 und N sowie was der Duspol anzeigt zwischen L1 und PE. Bei allen Steckdosen hat der Duspol zwischen L1 und PE 230 Volt angezeigt (ohne zu drücken). Bei einer Steckdose jedoch wurden nur 120 Volt anstatt der 230 Volt angezeigt (ohne zu drücken). Ist dies nun ein Problem das genauer geprüft werden muss? Mein Vater und ich haben jede Steckdose auf Funktion mittels einem Wasserkocher dann geprüft. Waren keine Fehler feststellbar.

Verkabelung war FI-Sicherung-Abzweigdose-Steckdose ...
44 - Stromversorgung in der Garage upgraden: Wie absichern? -- Stromversorgung in der Garage upgraden: Wie absichern?
Guten Abend,

der HVK ist Luftlinie keine 5m von der Garage entfernt, allerdings führen die Kabel bzw. Rohre, in denen sich die Kabel befinden, durch einen vermieteten Raum, dessen Mieter nur selten erreichbar ist. Das gelegte Starkstromkabel schätze ich auf etwa 12-15m Gesamtlänge.
Ein eigenständige UV in der Garage sollte prinzipiell möglich sein, allerdings habe ich in diesem Fall mit erheblichen Mehrkosten zu rechnen.
Ganz ehrlich: Sollte eine Sicherung rausfliegen, stört es mich nicht, wenn ich 20m laufen muss. Das kann zwar bei der Fehlerbehebung nervtötend sein, allerdings bin ich natürlicher Optimist und Geizkragen.
Solltest du dennoch einen Vorschlag zur preiswerten Einrichtung einer UV in der Garage haben, bitte ich dich, Baller-Otto, mir diesen zu unterbreiten.


Zitat :
ego hat am  4 Mär 2011 10:59 geschrieben :
Der obere Anschlussraum des Zählerschranks ist nach den meisten TAB nicht als Stromkreisverteiler nutzbar. Dort dürfen üblicherweise nur die Absicherung/Schalter der Wohnungszuleitung sowie die LS-Schalter von Keller/Waschm./Trockner untergebracht ...
45 - Vermutlicher Schutzleiterbruch, Elektriker hat gepfuscht -- Vermutlicher Schutzleiterbruch, Elektriker hat gepfuscht

Zitat :
ego hat am 26 Dez 2010 00:07 geschrieben :
Was bekommt er denn zu hören?


Ich weiß auch nicht so Recht wie ich dem das Klar Machen soll, aber so langsam zweifle ich das allein diese Steckdose nicht in Ordnung.

Hier, langsam hab ich ein ungutes Gefühl

Der Grün/Gelbe ist angekokelt, der Deckel Schwarz, und zur Belegung sag ich lieber nichts.

Die Rote Ader hat wieder 0 V gegen die Anderen Adern.
Was ich auch noch nicht gesehen hab, die Graue und Rote Ader hat einen Schwarzen Streifen, so ähnlich wie man das von der Auto Verkabelung her kennt. ...
46 - Summton - Audio Ausgabe -- LCD SEG SEG Helsinki Modell Ersatzteile für von SEG
Das ist ein Phänomen, dass durch die Verkabelung ausserhalb des Gerätes auftritt. Wäre eine Brummschleife innerhalb des Gerätes denkbar? Habe das Gerät schon an einer anderen Steckdose betrieben, ohne dass das Geräusch dabei verschwunden war. Geräte internes Problem, vielleicht Netzteil?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Venom am  2 Dez 2010 17:34 ]...
47 - LED-Beleuchtung für Schrankwand -- LED-Beleuchtung für Schrankwand
Hallo an alle Helfende.

Wollte mich in elektrischer Richtung mal etwas selbst betätigen.
Mein Ziel: Meinem Schrank ein paar LEDs verpassen.

Meine grobe Planung:
Stromversorgung (Netz oder Batterie)
ein paar Meter Verkabelung
parallel zueinander die LED-Leisten
in Reihe die LEDs

Die Sache ist nur, wie setze ich meine Idee am besten um. Also eigentlich wollte ich 2-4 LED-Leisten mit je 4-10 LEDs bestücken und diese dann in den einzelnen Regalen befestigen.
Eine Frage ist z.b. wie ich die Stromversorgung organisiere. Am besten über Steckdose (Verkabelung wird dann jedoch mehr und die Spannung müsste noch verringert werden) oder aber mit Batterie (hier wird aber wohl der Stromverbrauch zu groß für sein)? Oder wie sieht der optimale Aufbau einer LED-Leiste aus (weniger LED sind besser, aber mehr bieten eine hellere Beleuchtung)?
Gibt es dann noch simple Ideen, die Beleuchtung per Fernbedingung an und ausschalten zu können? Oder wie baue ich am besten die LED-Leisten auf, damit sie auch etwas stabiler sind?

Ihr seht Fragen über Fragen. Vielleicht mache ich mir aber auch einfach zu viele Sorgen.
Jedenfalls bin ich für jeden Tipp oder Hinweis dankbar. Am besten wäre natürlich wenn jemand sagen würde, wie er oder sie es i...
48 - S.O.S. wegen Elektroinstallation GARTENHAUS -- S.O.S. wegen Elektroinstallation GARTENHAUS

Zitat :
123abc hat am 19 Sep 2010 20:33 geschrieben :
Leg von jedem Punkt wo eine Steckdose hin soll eine Leitung zum schwarzen Kabel.
Von den Lampenanschlüssen natürlich auch.
Wenn beide Lamepen aus einmal angeschaltet werden so leg noch eine Leitung zu dem Ort wo der Lichtschalter hin soll.
Wenn die Leuchte getrennt geschaltet werden leg 2 Leitungen zum Schalter.
Den Rest kann der elektriker machen.

123abc


Vielen Dank 123abc für die Auskunft! Das ist genau die Hilfe, die ich brauche. Es geht nur um "schnelle Hilfe", das Anschließen macht dann der Fachmann.

Weiter ergeben sich nun neue Fragen, für die ich um eine kruze Antwort bitten würde:

-lass ich das NYM-Kabel so weit aus dem Fußboden schauen, dass es bis zur Steckdose bzw. Lichtschalter reicht. Oder verwendet der Elektriker dann ein anderes Kabel?

-wenn ich eine Doppelsteckdose haben...
49 - Steckdosen mit Schaltern / Selbstbau -- Steckdosen mit Schaltern / Selbstbau
Danke elektronikeinsteiger für die Fotos. Die bringen mich jetzt schon um einiges Weiter. Ich konnte mir einfach nicht so genau vorstellen wie die Verkabelung gemacht werden soll. Aber jetzt ist es um einiges klarer.

@Sebra: Nein. Die Steckdose ist ne normale Steckdose. und der Schalter schaltet eine Lampe ein und aus... Alter Schalter war kaputt, neuer wurde dran gemacht... das meinte ich... somit alles save


Ich Danke euch dass ihr an meine Gesundheit und meine Versicherung denkt, jedoch bringt mich das beim eigentlichen Problem nicht weiter. Wie gesagt - es handelt sich um einen Testbau, für den ich nicht 300€ ausgeben will. Wenn das später "richtig" gemacht wird, dann wird sich um die Verkabelung auch ein Elektriker kümmern.

Ich bin Produktdesigner, und habe mich eben diesem Schreibtisch gewidmet, weil mir bei den "Standard-Lösungen" einiges nicht gefällt. Ein Teil davon war eben das Gemurkse mit den Stromkabeln.
Es handelt sich dabei um eine Abschlussarbeit, die vielleicht 1-2 mal in Betrieb genommen wird (Wenn überhaupt!) allerdings will ich nicht nur ein Steckdosen-Dummy reinsetzen, sondern es so machen, dass er sich prinzipiell anschalten lässt. ...
50 - 2 adrige Verkabelung in Altbau - Küchenrenovierung -- 2 adrige Verkabelung in Altbau - Küchenrenovierung
Hallo zusammen,

ich habe hier im Forum einiges zum Thema 2-adriger Verkabelung (PEN) gefunden, trotzdem bleiben ein paar Fragen.

Meine Schwiegermutter wohnt in einer Mietwohnung aus den 50er- oder 60er-Jahren. Die Steckdosen sind alle zweiadrig verkabelt und PE und N in der Dose gebrückt.

Nun möchte sie nach vielen Jahren eine neue Küche einbauen lassen.
In der alten Küche waren vor vielen Jahren die spährlich vorhandenen 1-fach-UP Steckdosen durch 3-fach-AP/UP Dosen ersetzt worden.
In der neuen Küche sollen nun anstelle der abenteuerlichen 3-fach-AP/UP Dosen richtige 2-fach-UP Dosen angebracht werden. Außerdem müssen zwei weitere Steckdosen versetzt werden, da die Oberschränke der neuen Küche höher sind.

Ein Installateur der mit der Küchenfirma zusammenarbeitet, hat sich das Ganze angeschaut und ein Angebot erstellt, welches mir etwas spanisch vorkommt. Leider habe ich es im Moment nicht zur Hand, so daß ich nicht daraus zitieren kann. Ich hoffe ich bekomme alles zusammen.

Alle notwendigen Arbeiten zum Versetzen der neuen Steckdosen werden aufgeführt, auch dass neue Dosen mit einem FI/RCD abgesichert werden müssen. Von einer komplett neuen Verkabelung ab dem Sicherungskasten ist aber nicht die Rede, nur von eventuell möglichen...
51 - Sicherungskastenbildersammlung -- Sicherungskastenbildersammlung
Hier die Anlage, die von mir in einem Altbau mit 4 Wohnungen eingebaut wurde.

Das Haus hatte uralt Verkabelung und H16 Automaten, bis ein Kurzer das halbe Haus lahmlegte. Ab da entschied sich meine Vermieterin die Anlage zu erneuern. Das Dachgschoss, wo ich wohnte, war erst vor kurzer zeit zur wohnung umgebaut worden und war schon mit moderner Unterverteilung versehen, welche aber im alten Kasten an den Zähler der Vermieterin angeschlossen war. Ich hatte einen Zwischenzähler neben meinem UV.

Hier die Bilder kurz vor der Fertigstellung.

Links oben im HV die sicherungen für die EG-Wohnung, die eigentlich nur aus ner Wohnküche und einem Zimmer besteht. (düwis nur provisorisch)

Drunter die Verteilung für den Keller der Vermieterin (der Grösste) mit Sicherungen für Heizung B10, Keller/Garage B16, Steckdose im HV B16, Klingel B6 und Treppenhaus-Bel. B10

Alles 40A SLS

Die Brücke ist für die provisorische Versorgung der Wohnung der Vermieterin. Der Zähler oben rechts (Hauptzähler der Verm.) wanderte kurz danach von "meinem Feld" nach links und ich bekam mit der verplombung und dem neuen TSG einen eigenen Zähler.

Ausserdem wurde mein UV im DG umgebaut: PEN-Aufteilung nun auch unten im HV
52 - Gartenleuchten + Mini Wasserpumpe -- Gartenleuchten + Mini Wasserpumpe
Hi Leute,
habe mir 4 Gartenleuchten gebastelt bei den ich grade die Verkabelung mache.
4*10Watt Glühbirnen und einen Trafo der genau dafür ausgelegt ist.
Nun will ich einen kleine Wasserpumpe nach dahinterhängen...aber als ich alles angeschlossen habe liefen die Lampen aber die pumpe wollt keinen muks abgeben.

Trafo: Input 230V-50Hz
Output 12V-60VA

Lampen: 4 x 10 Watt

Wasserpumpe : Gardena rp240
230V-50Hz 3.5 Watt

Das kabel vom Trafo hat 2Kabel als Innenleben ...das von der Wasserpumpe hat 3...kenn mich da nicht so dolle aus..müssen da alle drei angeschloßen werden??

.......................(Lampe1) (Lampe2) (Lampe3)(Lampe4)
..........................|........|........|......|
(Steckdose)---(Trafo)-----|--------|--------|------|-----(Pumpe)


Bis zur letzten Lampe sind es 2 Kabel im inneren...von der 4ten zur Pumpe werden es 3.....habe einfach den Stecker gekappt

Geht das so wie ich das haben will oder muss ich ein 2tes Kabel für die Pumpe legen??


-Edit durch sam2: Darstellung des Schemas repariert (als "ASCII-Bild") und ein Dollarzeichen durch ne 4 erset...
53 - PEN wie durchschleifen? -- PEN wie durchschleifen?
Das Problem bestünde auch dann, wenn die alte Dose weiterverwendet wird, denn die Ader ist halt noch immer lose. Darum frage ich ja, wie... Für Wago-Klemmen ist da eben kein Platz, weil das wirklich nur ne einfache Schalterdose ist. Wobei der Zweier steht ja ein Stück raus, so dass dahinter mehr Platz ist. Das versuche ich nochmal.
Anlagenerweiterung ist es imho nicht, weil die Anschlussweise in beiden Fällen gleich ist und die Leitungen nicht verändert werden. Vielleicht war es früher schon mal ein Zweier, man weiß es nicht....

Zum rausreißen: Die fensterseitige habe ich schon fest genug verschraubt, weil das halb-ab kenne ich und es sieht dann auch nicht mehr gut aus und ist für Kinderfinger nicht gut. Habe zusätzlich zu den Krallen noch die Kaiserschrauben reingedreht. Wenn das da doch rauskomt, dann kommt auch ein Stückchen Mauer mit.
Ich finde das jetzt auch nicht irgendwie hässlich oder so. Sie liegt bündig ohne irgendwelche Ritzen an, weil die Wand einigermaßen eben ist und wackeln tut die kein Stück. Auch einfach-Steckdosen hatte ich schon beim Steckerziehen genug in der Hand.

Mit einem Mehrfachstecker ist das da absolut unpraktisch, weil es ist da am Fenster jetzt so: An einer Verlängerung von ...
54 - Haussteuerung Freeware/ Eigenbau -- Haussteuerung Freeware/ Eigenbau
>SPS oder ähnliches setzt eine zentrale Verteilung voraus.
>Willst du Steckdosen unabhängig schalten, dann musst du halt zu jeder >Steckdose eine Leitung legen und die mit nem Schütz/Relais in der UV, >gesteuert durch z.B. eine SPS, schalten.

Genau aus diesem Grunde, man muss für alles ein Kabel legen wollte ich diese Lösung eigentlich nicht.
Denn ich denke es ist komplizierter ein neues Kabel zu verlegen als an
die Busleitung zu gehen.

Wahrscheinlich wird es auf entweder eine SPS-Steuerung hinauslaufen oder
doch die normale Verkabelung, aber erst einmal werde ich mich noch ein bisschen mit dem Themenbereich RS485 befassen.

Ich danke für die Hilfe, Schade das nicht das bei heraus gekommen ist was
ich mir erhoffte.

MfG
Richard ...
55 - Verdrahtung FI im Hauskasten Küche / Bad -- Verdrahtung FI im Hauskasten Küche / Bad
Hallo,

Ich mache bei bekannten gerade einiges an Elektrik.
Es ist ein Altes Haus mit Alter Verkabelung.
Die Wohnräume funktionieren und sollen so bleiben wie sie sind.
Im Bad und in der Küche liegen neue Leitungen, welche nun noch im Verteilerschrank angeschlossen werden müssen. Hierzu habe ich einige Fragen.

Die Situation vorab.
Im Verteilerschrank sitzen die Zähler, 2 Stück, ein "normaler" und einer HT/NT für die Heizung.

Aus diesen kommen 4 Kabel, 3 Schwarze (Aussenleiter) und ein Grün-Gelber (vermute PEN).
Die Beiden PEN gehen auf eine Schiene, welche über ein Kabel mit einem Roht im Keller verbunden ist.
Auf diese Schiene gehen die PEs (soweit Vorhanden) und die ganzen Neutralleiter.
Die Aussenleiter gehen auf Sicherungen und von dort zu den Geräten.


Für die Küche und das Bad sollen neben neue Kabel auch neue Sicherungen und FI gesetzt werden.

In die Küche gehen 3 Kabel, zwei 3 x 1,5mm (jeweils auf 2 Steckdosen für Kühlschrank + Steckdose für anderes und Abzugshaube + Steckdose für anderes) und ein 5 x 2,5mm für den Herd.
Ins Bad geht ein Kabel 3 x 1,5mm für die Steckdosen im Bad.

Soviel zum Vorhandenen. Nun habe ich einige Fragen:

- Muss der Herd auch via FI abgesic...
56 - TNC-Netz -- TNC-Netz
Hallo zusammen,

erst einmal möcht ich mich vorstellen. Ich heisse Thomas und stöbere
schon seit einiger Zeit in diesen Foren herum. Vorbelastet bin ich
in der Elektrotechnik auch, denn ein Ausbildungsabschnitt befasste
sich mit Elektroinstallation - allerdings ist das seehr lange her.

Nun habe ich mir ein Haus gekauft und habe nun festgestellt, dass
dort das TNC-Netz installiert worden ist. Den Sicherungskasten habe
ich wohl nicht auseinander genommen, aber ich gehe von TNC aus.

Fakten:
- Steckdosen sind 2 adrig verlegt
- manche Steckdosen haben eine Brücke N / PE (klassische Nullung)
- bei manchen Stecksdosen ist der PE nicht angeschlossen
- Flachbandkabel (rot, grau, schwarz) wurden teils verlegt.
- An Lampen ist für N teilweise der PE (2adrig /grüngelb-schwarz) mißbraucht worden - wurde das früher so gemacht ??
- kein FI da ja TNC

Auf lange Sicht werde ich die Verkabelung komplett erneuern. Bis dahin
möchte ich Alles so sicher wie möglich machen.
Da bei Baujahr 1966 anscheinend der Bestandschutz greift, habe ich
mich bis zur Neuinstallation für folgende Vorgehensweise entschieden:
- klassische Nullung auch an den "vergessenen" Steckdosen durchführen
- Badezimmer ...
57 - Verkabelung Kombi Dimmer/Steckdose -- Verkabelung Kombi Dimmer/Steckdose
Hallo zusammen. Ich hoff, jemand kann mir helfen.

Ich habe einen Kombi-Schalter, bei welchem ich einen Dimmer eingebaut habe anstelle des üblichen Lichtschalters.
Die Verkabelung vorher war von einem Fachmann gemacht. Diese Verkabelung habe ich als Grundlage genommen und genauso versucht anzuschliessen. Der Dimmer funktionierte gut, aber der Stromschalter nicht. Der Stromkreis war meines Erachtens nicht geschlossen. Nun habe ich folgendes gemacht:

Nach Ausbau des Lichtschalters wurden ein graues, ein rotes Kabel und das andere Ende des orangen Kabels, welches wie im unteren Bild (Nr. 1) an die "Steckdose" verbunden war, frei.

Das graue Kabel habe ich an den Dimmer an die Stelle gehängt, wo das Zeichen "Welle mit Pfeil" ist. Nachdem ich das orange und rote Kabel jeweils in ein Loch mit dem grossen Pfeil gesteckt hatte, ging die Steckdose nicht, weshalb ich das orange und das rote Kabel in das gleiche Loch mit grossem Pfeil gesteckt und fixiert habe. Das mittlere Loch ist nun frei wie im Bild rechts neben dem Dimmer.

Ist diese Art gefährlich? Sind ev. Kurzschlüsse möglich wegen dem orangen und roten Kabel oder vielleicht auch eine Überspannung, weil das rote Kabel an die Steckdose und den Dimmer verbunden ist (oranges Kabe...
58 - Kühlschrank mit Gefrierfach Gaggenau SK400-050 -- Kühlschrank mit Gefrierfach Gaggenau SK400-050 Ersatzteile für SK400050 von GAGGENAU
Ich hab jetzt mal testweise den Verdichter samt Starter direkt mit einem Netzkabel an die Steckdose angeschlossen. Damit verhindere ich Effekte wie Spannungsabfälle in der Verkabelung und das ständige Geblase der Lüfter.
Wenn ich das Netzkabel in die Steckdose tue dann hört man ein ganz feines Brummen, der Verdichter läuft aber meineserachtens nicht. Nach gut 10 Sekunden macht es zart "Klick" und das Geräusch ist dann weg. Der Verdichter wird dabei warm.

Gruß,
GatuRatz ...
59 - Albträume eines Elektrikers! -- Albträume eines Elektrikers!
Das Haus meiner verstorbenen Schwiegereltern steht zum Verkauf.
Nachdem nun einige Interessenten die wilde Verkabelung bemängelt haben, habe ich mich entschlossen, die Basteleien meines Schwiegervaters zu beseitigen. Seit dem schlafe ich nicht mehr gut!
Er hat im ganzen Haus ca. 200qm Wohnfläche, 10 Zimmer auf zwei Etagen eine Alarmanlage installiert. Eigentlich war er Uhrmachermeister! An allen Fenstern und Türen sind Endschalter verbaut und die Verkabelung liegt auf Putz. Damit nicht genug, auch zusätzliche Steckdosen die er nachträglich auf Putz gelegt hat, sind der Horror! Ich habe mal einige Bilder gemacht. Leider habe ich schon die schlimmsten Sachen bereinigt, aber es reicht noch.
Zuerst eine Steckdose, an der ein Gefrierschrank lief. Auf dem Dachboden kann man nur in gebückter Haltung über vereinzelt gelegte Bretter laufen. Bei einem Fehltritt landet man mitsamt der Glaswollmatten durch die Decke (Rigips) im unteren Geschoss. Arbeiten ist hier nur mit Mundschutz möglich. Das ist jedoch nicht ganz einfach, weil man dann als Brillenträger mit beschlagenen Brillengläsern zu kämpfen hat.
Alle Leitungen verschwinden durch die Decke auf den Dachboden und sind dann in irgend einer freifliegenden Abzweigdose verdrahtet. Um die Leitungen zu finden muß man die verot...
60 - FI Steckdose bei "alter" 2 Leiterverdrahtung -- FI Steckdose bei "alter" 2 Leiterverdrahtung
Das waren doch 2 sehr hilfreiche Postings, die Steckdose mit eingebauter Kindersicherung scheint mir als erstes eine sehr gute Lösung.

Zum Glück hat hier im Haus jedes Stockwerk einen eigenen Verteiler und Sicherungskasten. (Alles neu, nur die Verkabelung hat man wegen der Kosten belassen!) Ich gehe davon aus, dass es sich z.B. machen liesse, nur das "Kinderstockwerk" erst mal 3-adrig auszuführen und in den Verteiler die Erde "von aussen" zu ziehen. (Tips dankbar, keine Angst, ich mache nichts selbst, will aber bewaffnet sein, wenn mir der Elektriker wieder etwas vom Pferd erzählen will!)

Durch eine Kombination der hier genannten Massnahmen, scheint mir ein Optimum möglich, ohne dass das Tausende kostet.

Gruss + Dank

Heinz
...
61 - Schutzleiter oder Neutralleiter? -- Schutzleiter oder Neutralleiter?
Hallo, also gemessen habe ich erstens mit einem einfachen Phasenprüfer, der schon mal sagt, dass schwarz die Phase ist. Ansonsten habe ich noch mit einem Digitalem Multimeter gemessen. Die Wohnung ist zur Miete, jedoch von meiner Tante.Falls irgendetwas unlösbares oder gefährliches installiert wäre, würde ich auch einen Elektriker kommen lassen dürfen, meine "Vermieterin" würde das auch bezahlen.Es geht lediglich um eine Lampe an der Wand, eine Steckdose ist in dem Raum nicht vorhanden in die ich reingucken kann.Vorher war an diesem Kable eine kleine Badezimmerleuchte mit Steckdose angeschlossen. Da die Verkabelung in dieser Leuchte jedoch sehr abenteuerlich war, möchte ich mich nicht darauf verlassen, dass das so richtig ist.Ich hänge mal 2 Bilder von der vorher installierten Lampe an. Allerdings ist es schwer die zu erkennen.
In die Steckdose gehen 2 blaue und das Grün-gelbe (so sollte dies eigentlich der schutzleiter sein).In den Schalter ein graues (?) und ein braunes.Lüsterklemme : 1.grün-gelb, 2. blau und braun 3. blau,braun und grau. Wer jetzt nicht ganz verwirrt ist...
Nun nochmal zu meiner Frage, kann man denn zwischen Nulleiter und Schutzleiter unterscheiden? ...
62 - klassische Nullung und FI? -- klassische Nullung und FI?
Hallo, schön dass es so ein Forum gibt.
Ich muss ein paar Sachen an einer bestehenden Verkabelung in einer Wohnung machen. Das Problem ist, dass hier mit einer klassischen Nullung gearbeitet wurde. Die Erde-Leiter sind im Sicherungskasten mit auf der Null-Schiene. Sonst ist die Verkabelung OK, also zu einer Steckdose gehen auch wirklich die 3 Adern.
Nun sind dort nur ein paar Sicherungen aber kein FI-Schalter.
Macht es Sinn einen einzubauen? ...
63 - Problem bei Elektroinstallation, bin ratlos !!! -- Problem bei Elektroinstallation, bin ratlos !!!
Guten Abend in die Runde

Bin neu in diesem Forum, da ich Probleme mit einer Elektroinstallation habe, doch zuerst möchte ich mich kurz Vorstellen.

Also mein Name ist Janik, ich bin 16 Jahre alt und mache eine Ausbildung zum Konstruktionsmechaniker (Stahlbauschlosser) und von Strom habe ich nicht wirklich Ahnung, das werdet Ihr aber noch merken

Aber nun zum Problem:

Ich bin gerade dabei im Keller meinen WIG Schweißplatz auszubauen. Das Gerät wird mit 230 Volt betrieben, zieht aber ziemlich viel Leistung aus der Steckdose.
Die Verkabelung der Steckdosen besteht aber nur aus 3x1,5mm² Kabel und in diesem Stromkreis befinden sich auch noch ein paar andere Steckdosen und Schalter.
Also habe ich mich entschlossen, den Strom aus der 400 Volt Dose zu holen und mittels einem kleinen Baustromverteiler auf die geforderten 230 Volt zu bringen.
Habe dafür dann flexibles 400 Volt Kabel, dass zur festen Verlegung zugelassen ist (h07rn-f-5x2,5²) unter der Decke verlegt. Das Kabel hat 5x2,5mm² und sollte mit der Leistung eigentlich fertig werden.
Ich hänge mal ein paar Bilder an, damit Ihr euch das auch vorstellen könnt.

400 Volt Dose und Kabelrohr, in dem das Kabel hoch unter die Decke geht:
64 - FI löst bei Last aus -- FI löst bei Last aus
Hallo zusammen,

ich habe gerade in meinem Haus Teile der Elektroinstallation erneuert. Im Großen und Ganzen war das die Beleuchtung (verschiedene Lampen über Stromstoßschalter und Tastdimmer) und das Setzen von Küchensteckdosen.

In dem Zug habe ich einen Sicherungskasten erneuert (wurde vom Vorbesitzer mal bei einer Sanierung vor zig Jahren neu gesetzt, als ein Großteil der zweiadrigen Leitungen rausflog).

Der Sicherungskasten wird von einem 5x6mm2 Kabel gespeist. Ich habe die Verteilung neu gemacht und einen ABB-FI-Schalter davor gesetzt. Nun habe ich aber das Problem, dass der FI bei Last auslöst.

Mein erster Gedanke war einen Fehler bei der Verkabelung der Stromstoßschalter gemacht zu haben, aber da ist alles in Ordnung. Dann gibt es noch ein einziges zweiadriges Lampenkabel, aber auch ohne diesem löst der Schalter aus.

Das merkwürdige ist, dass der FI-Schalter auch unabhängig von der angehängten Leitung auslöst. Ich habe an eine 3x1,5 Lampenzuleitung eine Steckdose und Last angehängt und an eine 3x2,5 Leitung für die Backofensteckdose, die jeweils über unterschiedliche Leitungsschutzschalter. Immer löst der FI aus... Ohne Last kann ich mit dem Phasenprüfer die Phase sehen, oh...
65 - Unser neues Haus -- Unser neues Haus
Meine Eltern haben vor etwa einem Monat ein neues Wochenendhaus erworben und letztes Wochenende haben wir uns erstmals intensiver mit der Elektroinstallation beschäftigt.
Resultat: nicht katastrophal, aber durchaus als durchwachsen zu bezeichnen und einiges sicher historisch.
Das Dorf wurde erst 1949 an das allgemeine Stromnetz angeschlossen, da unser Haus 1955 den Besitzer wechselte vermute ich, daß in diesem Jahr erstmals Leitungen gelegt wurden. Anfang 1977 wurde das Haus abermals gröber umgebaut, unter anderem kam ein neuer Zählerverteiler und weite Teile der Installation wurden in die alten Bergmannrohre neu eingezogen.
So sieht der Zählerverteiler aus:
Bild eingefügt
Links Tagstromzähler, in der Mitte Rundsteuerempfänger, rechts Nachtstromzähler (Wechselstrom, da nur für den Betrieb eines Warmwasserspeichers mit 2kW vorgesehen).
Oben links 100mA-FI und LSS in der typischen F&G-80mm-Bauform, rechts später hinzugefügt ein 30mA-FI und 4 moderne B13A-LSS für elektrische Heizung mit Tagstrom (teils fest installierte Flachheizkörper, teils Steckdosen für portable Ölradiatoren), oberhalb und unterhalb erkennt man die Abdecks...
66 - Verteilung überarbeiten -- Verteilung überarbeiten
Hallo,

ich bin seit einiger Zeit passiver Mitleser in diesem Forum und möchte mich jetzt mal mit einigen Fragen an euch wenden.


Vor ca. 8 Jahren haben meine Eltern ca. 600km von meinem Wohnort entfernt ein Haus gebaut. Leider war ich aufgrund der Entfernung beim Bau nicht dabei und habe daher die Elektroinstallation erst einige Zeit nach Fertigstellung gesehen. (Bild 1)
Ich war wenig begeistert: Es gab einen einzigen RCD fürs Bad, für die restlichen Stromkreise und die Außensteckdosen gab es keinen RCD. Außerdem war der Elektriker der Meinung, dass Wago 273 geeignet sind, um starre und flexible Leitungen zu verbinden.

Ich habe meinem Vater geraten, die Verteilung überarbeiten zu lassen, so dass die Außensteckdosen und möglichst auch die anderen Stromkreise über einen RCD laufen.

Da der ursprüngliche Elektriker nicht mehr greifbar war, blieb die Installation in diesem Zustand.

Als später mal ein Elektriker im Haus war, gab mein Vater den Auftrag, einen RCD nachzurüsten. Das Ergebnis seht ihr in Bild 2.


Der alte 2-polige RCD+LSS versorgt eine Scheune, der LSS oben links ist für die Gastherme (ohne RCD). Der 4-polige RCD sichert alle anderen Stromkreise ab.

Die Netzform ist TN-C-S, der PEN wird im HAK aufg...
67 - Phänomen Verbrauchsrückgang -- Phänomen Verbrauchsrückgang
Hallo zusammen,

seit April 2007 beschäftigt mich die Tatsache, dass wir gegenüber den vorangegangenen Jahren 1- 1,5 kWh pro Tag weniger verbrauchen. Ich muss dazu erwähnen, dass ich seit Jahren ein Mal pro Woche alle Zähler ablese - jedem seine Macke - und daher über Schwankungen gut Bescheid weiß. Unser Verbrauchsverhalten hat sich ebenso wenig geändert wie wir auch keine neuen, verbrauchsärmeren Geräte in Betrieb genommen haben. Lediglich das Gefrierteil unseres Kombis in der Küche hatten wir abgeschaltet und dafür ein Klasse A-Beistellgerät im Keller in Betrieb genommen. Die dadurch entstandene Verbrauchsminderung war jedoch schon Wochen zuvor erkennbar.

Der Stichtag war der 25. März 2007. An diesem Wochenende zogen unsere Nachbarn aus ihrer DHH aus. An diesem WE hatte ich noch 66,1 kWh für die Woche notiert, also 9,4 kWh pro Tag. In der Woche darauf waren es nur noch 58,4 bzw. 8,3 kWh. Dabei dachte ich mir jedoch noch nichts, aber als der Verbrauch koninuierlich weiter zurück ging auf Werte zwischen 7,0 und 7,5 kWh, wurde ich etwas stutzig. In den Vorjahren lagen sie zwischen knapp 9 und 10 kWh. Hatten die vielleicht während der Bauphase eine Leitung bei uns angezapft, die sie dann vor dem Auszug stillgelegt haben?

Ich habe die E-Installation vorm V...
68 - Bilderraten -- Bilderraten
@Rätsel: Armbrust..?


Offtopic :@Andi: Das ist eine komplett sternförmige Verkabelung einer Wohnimmobilie, d.h. jeder Taster, jede Steckdose, jeder Leuchtenauslass hat eine Leitung (NYM-J5x1,5mm²)zum Hauptverteiler. Daher etwas mehr Kupfer, wobei der jeweils fliessende Strom nicht wirklich hoch ist. Die Steckdosenstromkreise sind grösstenteils mit B10 gesichert, Beleuchtung und Steuersicherungen sind zumeist B6A. Durch geschickte Aufteilung erhält man eine recht hohe Redundanz - in jedem Raum sind mindestens zwei Beleuchtungsstromkreise vorhanden. Falls einer der Fehlerstromschutzschalter fällt, gibt es überall noch eine zweite Möglichkeit Licht zu haben. Dies gilt analog auch für die Steckdosenkreise...
Zwar nicht die billigste Installationsart, aber das sind Projekte, die mir Freude bereiten, wo nicht ständig gefragt wird "geht das nicht noch etwas billiger..? Wir müssen nämlich sparen, weil wir es uns eigentlich nicht leisten können zu bauen..."

Die roten Leitungen sind für die Brandmelder, die orangenen Leitungen sind ISDN, die gelben Leitungen LAN. Wobi die Patchpanel für das LAN nicht im Verteiler untergebracht ist, Selbiges steht oben auf dem Verteiler.


[ Diese Nachricht wurde ge&aum...
69 - Flackern nur bei _niedriger_ Belastung -- Flackern nur bei _niedriger_ Belastung
Hallo,

ich habe ein Problem, das mich gerade in den Wahnsinn treibt:

Ich wohne in einer Mietwohnung (Baujahr ~1960, die Elektroinstallation sieht ähnlich alt aus). An manchen Tagen flackern alle Lampen stundenlang, aber noch lange nicht an allen Tagen. Dieses Flackern geht einher mit ratternden Geräuschen aus allen Netzteilen (Notebook, Telefon, DSL-Router...) und dem Sicherungskasten.

Zur Verkabelung meiner Schreibtisch-Geräte (warum das wichtig sein könnte: siehe unten):
Eine schaltbare Steckdosenleiste ist mit einer Steckdose verbunden.
An dieser hängen Schreibtischlampe (Energiesparlampe, 11 W), 2.1-Aktivboxensystem, Flachbildschirm (45 W, nagelneu) und Notebook (netzseitig ca. 25 W, 3 Jahre alt).

Dies alles hat nichts an den Geräuschen (und Flackern, sofern Lampen angeschlossen waren) geändert:
Nur die Sicherung anschalten, an der mein Schreibtisch-Equipment hängt oder
Schreibtisch-Equipment an Steckdose anschließen, die über andere Sicherung abgesichert ist und nur ...
70 - Dimmer --> Schalter, ein paar Neulings-Fragen -- Dimmer --> Schalter, ein paar Neulings-Fragen
Das hier könnte Dich noch interessieren (bezüglich der Begrifflichkeiten):
http://de.wikipedia.org/wiki/TN-System
http://de.wikipedia.org/wiki/Au%C3%9Fenleiter
http://de.wikipedia.org/wiki/Neutralleiter
http://de.wikipedia.org/wiki/Schutzleiter
http://de.wikipedia.org/wiki/PEN-Leiter

Zu den Begriffen und zum Strom allgemein (wie ich es bisher verstanden habe):
Aus dem Umspannwerk neben dem Kraftwerk kommen Hochspannungs-Freileitungen. Die haben zum einen ganz oben einen Blitzableiter, zum anderen eine Anzahl von Leitern, die durch drei teilbar ist. Das sind die Außenleiter. Diese haben Wechselspannung gegenüber der Erde...
71 - Von einem der auszog das gruseln zu lernen -- Von einem der auszog das gruseln zu lernen
Von einem der auszog das gruseln zu lernen

Moderne Version

Es war einmal ein armer Deutscher, der zwar die VDE nicht auswendig im Kopf hat, sich aber aufgrund ursprünglicher Ausbildung der Installation elektrischer Anlagen mächtig ist und im Falle von Unklarheiten sich in einem renomierten Deutschen Forum zu belesen oder zu befragen weiss.

Da alle Welt immer davon spricht wie gefährlich elektrischer Strom sein kann, es aber aufgrund der Arbeit vieler Elektrotechniker, Meister, Ingenieure, etc. Richtlinien und veröffentlichten Papieren kaum zu nennenswerten Ereignissen kommt, konnte sich dieser arme Deutsche nicht vorstellen wieso es einem vor elektrischem Strom gruseln müsste.

So kam es das es diesen armen Deutschen nach Peru verschlug. Ein Land hinter einem grossen Wasser und einem riesigen Gebirge. Wo Ingenieure nur laut Papier Ingenieure sind und Elektromeister nur der ist, der mindestens 30 elektrische Schläge im Monat bekommt.

Dieser Deutsche wurde nun dadurch bekannt, das er seine ganzen Installationen selbst erledigt, und diese auch nach Monaten und Jahren noch fehlerfrei funktionieren.
So hat es sich zugetragen, das dieser Deutsche von einem peruanischen Bekannten darum gebeten wurde, die Installation in dessen Haus zu begu...
72 - Nur mehr 170 Volt? -- Nur mehr 170 Volt?
Grüß euch Leute!

Hab ein kleines Problem daheim, und komm nicht weiter! Wir hatten vor ein paar Tagen einen etwas längeren Stromausfall und seit der Saft wieder da ist, hab ich in 2 Räumen (= ein Stromkreis) nur mehr 170 Volt auf der Steckdose - und da geht natürlich gar nichts mehr!

Die Verkabelung in dem Altbau wurde irgendwann zwischen Steinzeit und Mittelalter gemacht und ist dementsprechend nicht mehr die Neueste! Mich wundern diese 170 Volt, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen?

Greetz; Cloudi ...
73 - Schreinereimschine anschliessen -- Schreinereimschine anschliessen
Hallo Sue,

auf dem Bild sieht es so aus, als ob in der Werkstatt Drehstrom vorhanden ist. (Die rote CEE Steckdose neben den Blauen).
Die Verkabelung der Verteilung sieht ebenfalls danach aus (Das Teil von Siemens mit dem roten und grauen Knopf), wenn auch (leider) kaum Details erkennbar sind.

Deine Kombimaschine benötigt wahrscheinlich ebenfalls Drehstrom, hat aber vermutlich altersbedingt einen anderen Stecker (Perilex, Kragenstecker, o.Ä)

3,8kw ... So auf den ersten Blick würde ich sagen, dass Die Maschine in der Werkstatt angeschlossen werden kann.

Ein Bild vom Stecker der Maschine wäre noch hilfreich. Der müsste evtl. nur von einer Fachkraft getauscht werden.

Gruß Andreas

...
74 - Probleme mit Strom in Mitwohnung. -- Probleme mit Strom in Mitwohnung.
Hallo,

ich bin mir unsicher ob ich in diesem forenbereich richtig bin, sollte ich falsch liegen, möchte ich mich dafür vorab entschuldigen!

zu meinem bzw unserem problem.

wir haben eine 3 raum wohnung die ca 56m² groß ist und die gesamte wohnung ist mit einem einzigen stromkreis abgedeckt (es gibt noch einen zweiten an dem herd/waschmaschine und eine "einzige" steckdose dran hängen), wir sind uns nun nicht sicher, ob dies so rechtens (sicherheit) ist oder nicht?

seit unserem einzug (10 Monate) sind bei uns nagelneue elektrogeräte deffektgegangen - garantieleistung in anspruch genommen und diese vorfälle als "zufall" abgestempelt. aber mittlerweile - und aufgrund der unten genannten probleme, vermuten wir mehr dahinter.

wir haben das problem, das wir 2 PC's in dieser wohnung haben die beide einen TFT monitor besitzen (seit drei monaten), bei einem der beiden PC's beginnt der monitor allerdings sehr stark zu flackern sobald mikrowelle oder wasserkocher oder sogar der toaster angeschaltet werden!

desweiteren werden einige geräte, sofern sie an der steckdose angeklemmt sind, ziemlich heiss (beispiel telefonladestation!), was in unserer vorherigen wohnung nicht der fall war.

dies passiert au...
75 - FI löst aus bei Erdkabelanschluss - Was kann faslch sein ? -- FI löst aus bei Erdkabelanschluss - Was kann faslch sein ?
Hallo,

ich habe am Wochenende nochmal die Adern-Verkabelung überprüft, und auch erstmal auf den Zwischen-Schalter verzichtet.

Sicher ist auf jeden Fall, dass zweimal Phase und ein gemeinsamer N (nicht Erde) benutzt wird.
Gemeinsamer Erdleiter ist auch vorhanden.

Seltsam ist nur, dass ich das Auslösen des FI nicht immer
auf denselben Vorgang zurückführen kann.

Einmal hatte ich den Fall, dass der FI auslöste, wenn ich
den Stecker in der Steckdose andersherum eingesteckt hatte
(bitte nicht auslachen ;-).
Beim Wiederholen klappte es dann auf einmal.

Dann löste der FI auf einmal aus, wenn ich den Stecker aus der Steckdose herauszog....

Das ganze hängt übrigens alles an derselben Sicherung
(Garage zusammen mit Küche und Wohnzimmer).

Und an den Aussensteckdosen hängt im Moment nur eine kleine Pumpe für ein Wasserspiel, sonst nichts.

Gruß
Dirk

...
76 - Verlängerungskabel für Geschirrspüler? -- Verlängerungskabel für Geschirrspüler?
@Gilb

Vielen Dank für deine Antwort. Leider ist es so, dass eigentlich kein anderer Weg dran vorbeiführt. Wir haben zwar eine Wandsteckdose über der Arbeitsplatte, wo der Geschirrspüler untergestellt wird (eigentlich Standgerät, unterbaufähig), aber wir wollten es vermeiden in unsere Arbeitsplatte ein Loch zu machen für das Kabel was von unten nach oben muss. Außerdem wissen wir generell nicht ob unsere Steckdosen überhaupt für Geräte wie Geschirrspülter ausgelegt sind. Unsere Wohnung hat eine komische Verkabelung. Bei der jetzigen Steckdose ist es so, dass wenn der Geschirrspüler an ist und gleichzeitig die Mikrowelle oder Wasserkocher an einer anderen Steckdose, dass die Sicherungen rausfliegen und zwar von der ganzen Wohnung bis auf den Flur und bis auf die Sicherungen für den Herd.
Und wir haben beide keine Ahnung von der Materie in diesem Bereich.

@LeoLöwe reloaded
Auch dir vielen Dank für die Antwort. Hört sich gut an. Allerdings haben wir von der Materie absolut keine Ahnung. ...
77 - Klassische Nullung und Fi-Schalter -- Klassische Nullung und Fi-Schalter
@ego
Das ist ja alles nicht so einfach zu verstehen.
Wenn es im Nachbarthread schon Verständigungsprobleme der Fachleute gibt, wie soll ich das dann raffen.
Dort geht es ja eigentlich um abschaltbaren PEN bei klassischer Nullung und Fi.
Bisher dachte ich ja, ich hätte keinen PEN mehr nach dem Zähler, sondern nach der Aufteilung im Zählerkasten nur noch einen N und einen PE. (Aus TNC wird TNCS) bei Querschnitt < 10 mm/2.
Somit würde ich auch im Fi nur den N schalten.
Wenn ich jetzt aber darüber nachdenke, vergewaltige ich diesen nun aber durch die nachgeschaltete Klassische Nullung wieder zum PEN??
@Topf_Gun
Mit Deiner Lösung 2 könnte ich mich anfreunden, falls es zulässig ist eine Steckdose ohne Schutzleiteranschluss zu installieren.
Auch deshalb, weil eben ein neues Bad entsteht und im alten neben der Beleuchtung wirklich nur noch ab und an der Rasierer oder der Fön angeworfen wird.
Dieses wären doch original Dänische Verhältnisse mit zweiadriger Verkabelung und Fi?
Deshalb nochmals, ist dieses in Deutschland erlaubt oder nicht???
Die Sicherheit müsste doch dabei gewährleistet sein.
@Fentanyl
Meinst Du vorgenannte Lösung zwei, die nicht zulässig ist???
Was wäre ein Backupschutz?
Google sagt mir in diesem Zusamme...
78 - Außenlampe mit (innen)Schukostecker --> Kabelfrage -- Außenlampe mit (innen)Schukostecker --> Kabelfrage
Habe eine kurze Kabelfrage:
Wir haben eine Hauswand-Aussenlampe, die aufgrund fehlender Anschlussmöglichkeiten vom Elektriker mit NYM-Kabel im Kabelkanal angeschlossen ist. In Höhe einer im Inneren liegenden Steckdose wurde ein Loch gebohrt und das Kabel kommt somit neben der Steckdose aus der Wand heraus. Bei Lichtbedarf stecken wir den an das Kabel angebrachten Stecker in die Steckdose.
Ich wollte diesen nicht zulässigen Stecker-an-NYM-Murks gerne beenden und das NYM durch ein Flexkabel tauschen.
Muss es dabei ein H07RN-Kabel sein? Ich habe hier noch einen Rest H05VV, kann ich das evtl. nehmen?
Unter welche Kategorie fällt eigentlich so eine Aussen/Innen-Verkabelung?
danke
Tobi

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Götterbote am 29 Sep 2006 16:24 ]...
79 - Installation durch Profis? -- Installation durch Profis?

Zitat :
Boah, das ist ja echt die größte sch... Verkabelung die ich seit längrem hier im Forum gesehen habe
Wie kann man denn sowas machen


Das weiß ich auch nicht.....

Naja, ich hab erstmal Schalter und Steckdose neu gemacht und anstelle der Freiluftverdrahtung eine Dose gesetzt. Die Leitungen zur Schalter/Steckdose gleich getauscht gegen eine 5 adrige. Die Leitung zum Garagentor war übrigens 0.75 flexibel.... Naja, an den Anschluß des Tors kam ich nicht ran - das mußte dann so bleiben. Aber ich frage mich wirklich wie man so einen Scheiss verlegen kann. ...
80 - Kurzschluss Laptops ?! -- Kurzschluss Laptops ?!

Hallo miteinander,

vorneweg, von Elektronik und Strom usw. versteh ich so gut wie nichts.

Folgendes ist passiert:
Am vergangenen Sonntag hab ich auf einem ausgeliehenen Beamer Filme geschaut. Zunächst kam das Bild aus dem Receiver, verbunden über einen gelben Stecker(Vielleicht Klinkenstecker), der Ton kam durch fehlendes Boxenkabel aus dem Fernseher. Bis jetzt lief alles glatt.

Dann wollte ich einen Film vom Laptop (den meiner Freundin) gucken. Ich habe ihn gestartet, soweit ok. Dann wollte ich das Notebook an den Strom anschließen. Also Stecker in Steckdose und nun steckte ich das Gegenstück in den Laptop. Es machte "Pfopp" und die Sicherung flog raus und der Laptop verabschiedete sich. Pech gehabt, dachte ich.

Sicherung wieder rein und alle Geräte bis auf das Laptop taten wieder ihren Dienst.

Na gut, ich wollte nun schnell schauen, ob die Festplatte auch hinüber war, baute diese in ein externes Laufwerk ein und wollte es mit meinem anderen sichern. (Ich weiss jetzt das die Festplatte noch geht)

Da ich ja bereits schlechte Erfahrung mit einer Steckdose gemacht habe, habe ich mein Notebook in eine andere Steckerleiste gesteckt. Dann gleiches vorgehen wie oben, nur das keine Verbindung zum ...
81 - Doppelwechselschalter 2 Lichtleisten schalten WIE ??? -- Doppelwechselschalter 2 Lichtleisten schalten WIE ???

Servus Tom1111,

danke für den Hinweis.

Stromstoßschalter wollte ich nicht unbedingt einsetzen.

Was habe ich bisher installiert:

An der Tür eine Dose für Schalter und darunter direkt eine Steckdose. Schalter habe ich im Moment als Wechselschalter vorgesehen. Kann ich natürlich ersetzen.

Von der Dose geht eine Kabel 5x1,5 senkrecht nach oben auf eine Verteilerdose. Aus der Dose kommt ein Kabel 5x1,5 heraus und geht im Moment über der Holzdecke zum Bett hinüber.

In diese Verteilerdose mündet noch das Kabel von der Lampe (Kabel für Sekundärspannung des Trafos, Halogen).

Wie gesagt, was die Verkabelung zum Bett angeht da bin ich offen. Da kann ich noch Kabel einziehen.

Nur das Kabel an der Tür liegt schon in der Wand. Und die will ich nicht mehr aufmachen.

Scheint kompliziert zu sein....


Danke und Gruß






...
82 - Überlastete Wandsteckdose? -- Überlastete Wandsteckdose?

Zitat :
Vor einer Dose steht mein Bett, d.h. die kann ich nicht wirklich gebrauchen, eine ist neben der Tür (da steck' ich Dinge ein, die nicht "dauernd" Strom brauchen (z.B. den Staubsauger)) und der grosse Rest hängt an der dritten.


exakt so isses in meinem schlafzimmer auch
sollte man in murphies law mit reinnehmen


na,ja, bei mir dagegen funzt alles wie es soll, hängt aber auch kein computer und keien energiesparleuchte an dem mehrfachleistenverhau dran


wobei ich mich ehrlich egsagt frage warum um alles in der welt der neutralleiter für die steckdose bei der deckenlampe angeschlossenb ist ich mein - sorry - was 'n daß? normal legt man doch nur die leitungen raus die auch WIRKLICH für die lampe sind, oder hatte die baufirma zu wendig verteilerdosen?


und ähm, ein schutzleiter der als schlaufe ausgeführt ist und niczht angeschlossenw erden kann? ...
83 - U L-PE Messung seltsam Fehler gesucht -- U L-PE Messung seltsam Fehler gesucht
Hallo blademaker,
wenn Du schreibst das die Steckdosen schnell genullt
sind kann der Unterschied zwischen U L-N und U L-PE
nur an der Steckdose selbst liegen.
Evtl. Farbreste an den Schutzkontaten.
Spannungen bei ca 210 Volt find ich etwas dürftig, liegt wohl an einer etwas zu schmalen Zuleitung oder schlechten Verkabelung ( Leitungslänge / Übergangswiederstände ).
Das alles sollte aber keinen Einfluss auf die Funktion des
WLAN Routers haben da ich glaube das die Netzteile von den Teilen eine so genaue Eingangsspannung nicht benötigen.
Gruß Heiko...
84 - Alle Küchengeräte auf einer Sicherung ? -- Alle Küchengeräte auf einer Sicherung ?
Tach zusammen,

entschuldigung für die späte Antwort, aber ich habe mich jetzt durch die ganze Verkabelung gerobbt und ich muß zu meiner Schande gestehen, blinder Alarm. Die Pappnase hat "nur", aus welchen Gründen auch immer, die Sicherungen Stockwerksweise installiert, bis dahin ja keine schlechte Idee. Aber witzigerweise immer um einen Stock versetzt, d.h. die vom EG sind im Keller zu finden, die vom 1.OG im EG etc. Was den da wohl nur geritten hat ?? Und ich Blitzbirne hab also die Sicherungen vom 1.OG gesehen und mich gefragt, wie das wohl ins EG passen soll. Nun ja, lange Rede kurzer Sinn, die Sache hat sich geklärt, sogar mehr als zufrieden, denn dann hat ihn anscheinend der Wahn gepackt und er hat jede (!) Steckdose einzeln abgesichert. Wenn das kein Luxus ist

Trotzdem Danke nochmal für eure Tipps und Hilfe, hab immerhin was über Cosinus und Berechnungen gelernt, war also nicht ganz für die Katz.

Gruß
Worf...
85 - Gruselige Altinstallation (Teil 2) -- Gruselige Altinstallation (Teil 2)
Ein Bekannter renoviert gerade. Da ist einiges zum Vorschein gekommen:
Vorherrschende Verkabelung ist Bergmannrohr mit 1x rot PVC und 1x schwarz Textilmantelleitung. Können aber auch mehr sein. zum Lampenauslass führten dann schonmal 2 rote Adern...

Irgendein Bastler hat es tatsächlich gebracht normale NYM-Leitung mit flexibler 2-adriger Litzenleitung zu verbinden (hieß die mal NYMFAZ? Keine Ahnung wie des sich heute dann schimpft). Zur Verbindung wurden die Leitungen verdrillt (sic!) und mit Isolierband umwickelt.
An einer anderen Steckdose ankommend: rot, schwarz - PE nicht verbunden. Von dort aus ein Stück flexible Mantelleitung UP zur nächsten Steckdose weitergeführt. Farbkodierung abgehend: rot - blau, schwarz - PE, braun war an den nicht angeschlossenen PE-Kontakt geklemmt.
Eine absolut grauenhaft verbastelte Installation...

nen antiker 25A/0.5A FI war zwar vorhanden, aber ob der noch funktioniert hat bevor er getauscht wurde weiß vermutlich niemand.

Aber der absolute Hammer: Der vorige Hausbesitzer hat im Keller ALLES vertäfelt. Sogar um den HAK herum. Der Junge hat mehr Glück als Verstand gehabt - eine der Schrauben der Vertäfelung ging mitten durch die Zuleitung vom HAK zur HV. Scheint aber "nur" den N getroffen zu haben. ...
86 - telefon/sprechanlage verkablung -- telefon/sprechanlage verkablung
das Zauberwort heißt strukturierte Verkabelung!

http://www.meinhart.at/verkab/4/f007084.htm

Zum nebenbei diskutierten Thema fünf- statt drei Adern zur Steckdose. So falsch ist das nicht.

Wenn der Elektriker die beiden freien Adern gleich mit durchverbindet bis zur letzten Steckdose, dann hat man eine tolle Flexibilität.

Wenn der Kunde eine schaltbare Steckdose braucht kein Problem. Schalter austauschen z.B. gegen einen Serienschalter. Einen der beiden freien Adern an Schalter und Steckdose anklemmen (natürlich vorher den direkten Draht abklemmen) und der Kunde hat seine schaltbare Steckdose z.B. für einen Deckenfluter. Das ganze ohne eine Beschädigung an der Tapete.

alra

[ Diese Nachricht wurde geändert von: alra am  7 Jan 2005 10:03 ]...
87 - Was für eine Steckdose im Außenbereich? -- Was für eine Steckdose im Außenbereich?
Hallo auch,

danke wieder für die tollen Antworten!

Sind ja fachlich erstklassige Ratschläge.

Was meint ihr, wenn ich meine 2 Halogenscheinwerfer + eine Steckdose mit FI drin (wo bekommt man das her?) schon mal selbst anschließe und den Sicherungskasten machen lasse?

Wo sich die Hauptverteilung befindet und wie man den Saft abstellt, weiss ich. Habe da nen Schlüssel zu und kann Euch auch gern ein Bild machen.

Zu dem Sicherungskasten: Sozusagen müsste man "nur" einen FI-Automaten VOR ALLE RAPA bzw. die Siemens-Sicherung setzen? Oder wie wäre es, wenn man jede der Rapa-Sicherungen einzeln ersetzen würde? Wäre sicher weniger Aufwand. Wie findet ihr eigentlich den Sicherungskasten so generell <g> ... also von der Verkabelung drin ... is das normal für so alte Gebäude. Ich meine meistens ja.

Zu der Halogenscheinwerfer-Frage:

Wie verlegt man die Kabel? In nem Leerrohr oder Kabelkanal? Was für ein Kabel? Hätte da schon eine Vermutung, hab wo ne Liste rumliegen

Wäre es zu komplex, 2 Halogenscheinwerfer mit 2 (externen) Bewegungsmneldern jeweils gleichzeitig anschalten zu lassen?

Viele liebe Grüße
88 - 20 - 50 Led´s an der Steckdose -- 20 - 50 Led´s an der Steckdose
Hallo.

Vorweg muß ich euch erstmal sagen, dass ich von Leuchtdioden und Schaltungen nur sehr begrenzt bis gar keine Ahnung habe. Aber ich kann Löten und verkabeln - ist doch schon mal ein Anfang, oder ?

Also mein Problem:
Ich habe vor mir eine Sprudelsäule für mein Wohnzimmer selbst zu bauen. Alle, die man kaufen kann, haben nur einen Rohrdurchmesser von 10 cm, oder sind sündhaft teuer.

Wie ich die Säule baue ist mir schon klar.
Aber ich will unter die Säule Leuchtdioden bauen, mit denen ich dann die Säule beleuchte. Dabei kommt natürlich kein Wasser mit den Dioden in Berührung. Die Bodenplatte der Säule ist aus klarem Acryl. Unter die Bodenplatte, also im Fuß der Säule will ich die Led´s in eine weitere Platte einbauen. Platz hab ich genug - da ich noch keine Acrylplatten oder Säulen gekauft habe. Ich bin da also noch flexibel.

Ich hab mir das ungefähr so vorgestellt, dass ich in einer Acrylscheibe mit den ca. maximal Maßen 15 cm x 15 cm in einer Stärke von max. 1 cm, zwischen 20 und 50 Led´s unterbringe. Für die Füße der Led´s würde ich feine Löcher ins Acryl bohren. Die Köpfe würden herausschauen, während die Schaltung und Verkabelung auf der Rückseite stattfindet.

Fragen:
Gibt es evtl. Hitzeprobleme bei soviel Led´s in ...
89 - Elektroanschluß für Garagen -- Elektroanschluß für Garagen
Hallo erstmal!

Mein Vater baut gerade ein Häuschen und wir möchten die Verkabelung für die 2 Garagen und die Werkstatt (3 x Rekers Beton-Fertigteil) selber übernehmen. Der Anschluß und die Abnahme macht die E-Firma die Auch das Haus elektrifiziert.

Ich habe mich nun schon ein paar Stunden im Forum herumgetrieben und alte Beiträge gelesen, habe aber noch ein paar Fragen offen, und würde mich über Hilfe Freuen.

Aber erst mal die bisher bekannten Daten.
- Entfernung HV(Zähler) bis UV-Garage ca. 25 Meter, zu legen mit NYY-J 5 adrig für die Drehstromdose (Kreissäge).
- Weitere Verkabelung mit 2.5 mm² NYM-J für die normalen Steckdosen und Licht. Maximallänge für festinstallation ca. 12 Meter.

Kommen wir nun zu den Fragen:
1) Der Spannungsfall vom Zähler bis letzte Seckdose darf 3% betragen. --> ist letze fest installierte Steckdose gemeint?? , oder muß die eventuelle Kabelrolle z.B. 25m für die Heckenschere oder 10m - 15m für die Kreissäge mit einbezogen werden?

2) Habe im Forum die Formeln zum Spannungsfall gefunden, und zwei kleine Fragen zur Drehstromformel:
deltaU = (Wurzel 3 * l * I * cos phi)/(kappa * A)
und zwar 1): Warum nur Wurzel3 * l (statt 2 * l bei 230V)??
und 2): Warum ist der Leitungsfa...
90 - 220v schalten mit mc -- 220v schalten mit mc
So simpel wie nur irgendwas. Einfach neben jede Steckdose ein SSR geklebt. Die Verkabelung hab ich aus der Steckdosenleiste übernommen d.h. nur die dicke Drahtbrücke aufgeschnitten und an die SSR gelötet. Durch den dicken Draht gibt das zusätzliche Stabilität. Alle Anschlüsse schön eingeschrumpft und als Steueranschluss ne RJ45 Buchse eingebaut (wer hat schon ne Steckdosenleiste mit Netzwerkanschluss???? ). Als Steuerrechner hab ich mit verschiedenen Varianten rumprobiert. Zuerst wars ne C-Control vom grossen Zeh, dann der PC über die Parallelschnittstelle und die Telefonsteuerung erledigt ein PIC in einem umgebauten Voicemodem (das hat nämlich schon alles eingebaut was man zum telefonieren braucht). Ich hab recht kleine SSRs benutzt die nur bis 240 Watt schalten können aber erstens reicht das in der Steckdosenleiste und zweitens brauchen die Dinger dafür keine Kühlung. Dafür wäre in der Steckdosenleiste auch kein Platz mehr gewesen.
...
91 - Dimmat Sensordimmer: Nur lampenseitig? -- Dimmat Sensordimmer: Nur lampenseitig?
Hallo sam2,

das geht ja echt flott mit den Antworten

Jetzt hab' ich mal verstanden, was der Unterschied zwischen Taster und Schalter ist. Das hieße dann wohl, dass ich beim Umbau einer vorhandenen WechselSCHALTUNG nicht einfach (auch wenn Dimmat lampemseitig sein soll) einen Dimmat einbauen kann, sondern außerdem lampenabgewandt den vorhandenen SCHALTER durch einen TASTER ersetzen müsste?

Zu deiner Frage: Soweit ich an der Verkabelung sehen konnte (Messen ist da mit einem simplen Phasenprüfer nix) hängt der lampenseitige Schalter nicht mit der Steckdose zusammen.

Zur allgemeinen Erbauung habe ich jetzt mal noch ein Bild angefügt, dass die gesamte Verkabelung von 2 Wechselschaltern (lampenabgewandt) und Wechselschalter + Steckdose (lampenseitig) zeigt. Jedenfalls soweit ich das optisch wahrnehmen konnte.

Danke und Grüße
Rolf


...
92 - Problem mit Dimmat Sensordimmer -- Problem mit Dimmat Sensordimmer
Hallo Forum,

als Neuling komme ich gleich mit einer etwas vertrackten Frage. Ich habe zwei Dimmat Sensordimmer besorgt und möchte Lampen der exakt gleichen Bauart (HV Halogenat) sowohl im Bad als auch in der Küche damit steuern.

Auszustauschen ist beim Bad ein einzelner Tastschalter. Im Fall der Küche sind ein Schalter und eine Steckdose nebeneinander angebracht, aber soweit ich sehen konnte sind Schalter und Dose in keiner Weise miteinander verbunden (d.h. an gleicher Phase). Also handelt es sich auch um einen einzelnen Schalter. Es gibt auch keine weiteren Schalter (z.B. Wechselschaltung), in der Schalterdose habe ich einfach nur einen ankommenden und abgehenden Draht.

Die Installation des Sensordimmers war im Fall Bad problemlos.

Bei der Küchenleuchte wird jedoch vom Sensordimmer kein Strom durchgelassen. Die Phase liegt in jedem Fall an, das habe ich nach dem Einbau überprüft. Um klarer zu machen, wie die Verkabelung aussieht, habe ich die beiden Dosen (ohne Taster und Steckdose aber mit den Kabelführungen mal gezeichnet).

Es wird ersichtlich, dass ich den Sensordimmer als einfache Ausschaltung einbauen können sollte. Es gibt keine weiteren Schalter und soweit ich sehen konnte auch keine weiteren Verbraucher, sonst wäre die Verkab...
93 - FI fliegt wenn ich TV-Out vom Rechner ansteck und Antennekabel dran ist -- FI fliegt wenn ich TV-Out vom Rechner ansteck und Antennekabel dran ist
So... Nachdem ich meinen Monitor (Steckdose 1) an einen anderen PC (Steckdose 2) anschließen wollte und der Kontakt zwischen Monitorkabelschirm und PC-Gehäuse (um kurz vor Mitternacht und ohne Taschenlampe in der Nähe :D) mal wieder den FI bemüht hat, hab jetzt mal die Steckdosen geöffnet und mir die Verkabelung angeschaut. Und siehe da...

Da wollte wohl jemand sparen oder war offensichtlich zu faul:

Der Strom kommt über 2 Kabel ins Zimmer. Eine Steckdose hängt ordentlich dran. Aber das 2. Kabel, welches 4 Steckdosen versorgen soll geht zwar 3-adrig ins Zimmer zu den ersten 2 Dosen, aber von dort zu den nächsten 2 ist nur noch ein 2-adriges Kabel vorhanden und halt bei Steckdose Nummer 3 war N-PE verbunden.

Hab dann heute mal meinen Wohnungsnachbarn gefragt, der schon etliche Jahre hier wohnt. Dieser meinte, dass das komplette Haus vor 4 - 5 Jahren von einer großen Fachfirma (!) neu verkabelt wurde.

Und bevor ich jetzt etliche Anrufe zum Vermieter mache oder irgendwelche teuren Einschreiben verschicke, hab ich mir heute für ca. 5 EUR 3 Meter Kabel und 6 Wago Klemmen geholt und werd die Tage zwischen den beiden Steckdosen ein neues Kabel einziehen und anschließen.


Vielen Dank für die vielen Hinweise!

Gruß
Roland
...
94 - Blitzschutz für SAT-Antenne -- Blitzschutz für SAT-Antenne
warum Walzblei?

Im Steckdose-Forum wurde auf einem Bild das dort verbaute Stückchen Blei (Schelle zu groß gewesen oder so) kritisiert.

Müssen die ÜSS-Ableiter vor der Schirmleiste sitzen?

Müssen Standrohr und Schirmerdung verbunden sein? Oder reicht da 'ne indirekte Verbindung, indem man den Antennen(-Standrohr)-Erder mit der HPAS verbindet? Ist direkte Verbindung ggf. empfehlensert oder bekommt man dann beim Blitzschlag erst recht Probleme, indem die Koax-Verkabelung Hilfserder spielt?

Was spricht gegen Bandschelle? Schmilzt beim Einschlag? Korrosion?...
95 - Vorgehen bei Teil-Neuinstallation in vorhandenem 2-Ader-Hausnetz -- Vorgehen bei Teil-Neuinstallation in vorhandenem 2-Ader-Hausnetz
Hallo erstmal!

Ich suche fachkundige Infos zu folgendem Problem:
Freiwillig wurde ich dazu gezwungen, mich um die veraltete Elektroinstallation in einem Altbau zu kümmern. Die Stromleitungen sind dort zweiadrig (N und L), an Steckdosen ist der N jeweils auf den PE Anschluss gebrückt (wie hieß diese Netzform doch gleich???).
Ich muss ein paar Steckdosen zusätzlich einsetzen und habe mich aus Sicherheitstechnischen Überlegungen dazu entschlossen, die Verkabelung soweit machbar durch 3-adriges Kabel (L, N, PE) zu ersetzen. Leider ist das nicht durchgehend möglich.

--Meine know how Voraussetzungen:
Ich weiss, dass beim Neuverlegen eines Kabels der PE-Leiter von der Steckdose bis zur nächsten Abzweigdose getrennt vom N-Leiter laufen muss, und erst dort mit dem PE zum PEN (weil ja nur Zweidrahtleitung vom Verteiler) zusammengeschaltet werden darf. [Hoffe, das stimmt so]

Alle neuen Steckdosen sind also N-L-PE bis zur Verteilerdose geführt, dort N an N, PE und N an PEN...

Bis hier korrekt?

------------------------------------------------------------

Jetzt habe ich ausserdem die Zuleitung vom Sicherungskasten in die einzelnen Räume auch erneuert, und dreiadriges Kabel gelegt, so daß die Verteilerdosen jetzt auch über einen ...
96 - Wchselschaltung -- Wchselschaltung
Also die Verkabelung bei neuinstallation ist wirklich stocksimpel. Iso-Schlauch FX 23, sw, bl und ge/gn für die Steckdose, 2x orange und 2x violett für die Korrespondierenden. Was ist daran schwierig?


Zitat : Und das meist da, wo man es auch hört...

100% ACK. Habe vor 2 Jahren in Italien bei einer Familie gewohnt. Wohnung aus den 60ern topsaniert, im langen Vorzimmer (ca. 7m langer Gang mit jeder Menge Türen und einer T-förmigen Verzweigung) eine Stromstoßschaltung. Resultat: Bei jedem Schaltvorgang ein markerschütterndes Klonk, bei dem man in sämtlichen Schlafzimmern aus den Betten gefallen ist. Nein danke, nie wieder! ...
97 - Steckdose Schutzleiter -- Steckdose Schutzleiter
Halli Hallo! Ich habe mir überlegt eine meiner beiden Wandlampen auszutauschen und bedenke gerade die Verkabelung... Ich habe mal die Sicherung rausgemacht und an dem Doppellichtschalter und der darunter liegenden Steckdose geschaut wie sie denn verkabelt sind...es sind zusammen nur 3 Adern für die beiden Schalter und die Steckdose... Die Farben sind glaube ich nicht standard, zur unterscheidung nenne ich sie: Gelb, Schwarz, Grau. Am einen Lichtschalter ist das schwarze Kabel angeschlossen, am anderen das gelbe. Das schwarze Kabel geht vom Schalter aus nach unten zur Steckdose und endet dort an dem einen steckdosenloch. Das Graue Kabel geht direkt zur steckdose und ist dort am anderen loch UND an der Mitte angeschlossen... ich frage mich ob mein Vater beim Einzug da scheiss gebaut hat, oder ob man die Steckdose tatsächlich nur mit 2 Kabeln versorgen kann.

Am gelben und grauen Kabel ist im Endeffekt die Lampe die ich ausstauschen will angeschlossen. Jetzt frage ich mich ob ich da überhaupt einen Anschluss für die drei Kabel meiner neuen Lampe haben werde (braun, blau, grün-gelb).. besonders das grün-gelb wäre wohl wichtig, weil ich wohl keine Lust hab an ein u.U. unter Strom stehendes Gehäuse zu fassen. (Achja: ich bin mir der Gefahr bewusst und frage nur interesse halbe...
98 - 75 Jahre altes Haus: Elektrik überholen -- 75 Jahre altes Haus: Elektrik überholen
Hi!

Hier mal ein kleiner Statusbericht:
Das mit dem Wechselkontrollschalter war kein Problem da ich so ein Kabel bei einem Elektriker direkt gekauft habe.

Der Keller ist komplett fertig verkabelt.
Zum Sicherungskasten führen 2 Leitungen: Licht und die einzige Steckdose des Kellers (mehr brauchen wir da auch nicht).

Dann habe ich noch festgestellt, dass die Steckdose der Garage mit dem Wohnzimmer verbunden ist....Das wird auch geändert, so dass dann ab Ende für Keller und Garage insgesamt 3 Kreise entstehen. Muss ber noch anderes Kabel kaufen weil der Weg von der Garage zu lang ist für 1,5er.

Bei den Arbeiten kam so einiges zu Tage. Der Schutzleiter war zwar in jeder Dose vorhanden, aber nicht angeschlossen....
Teilweise Leitungen mit etwas angebrannter Isolierung, teilweise blank gescheuerte Stellen an der Phase!
In manchen Dosen wurde die Verbindung mit Tüddeln und Isolierband das einem beim Öffnen der Dose entgegen fällt durchgeführt.

Diese ganzen Sachen haben auch die anderen Bewohner überzeugt so dass jetzt zumindest ein neuer Zählerkasten gesetzt wird. Elektriker war zur Begutachtung bereits da.
Geplant ist auch eine Neuverkabelung des EG wobei dann in der Küche neue Leitungen durch die Decke in den Keller runt...
99 - Historische Elektrotechnik - ein Anfang -- Historische Elektrotechnik - ein Anfang

Zitat : da es 2 Steckersysteme gibt.
Naja, stimmt nur bedingt BS 1363 als Nachfolger von BS 546 (runde Stifte, heute noch in Indien, Südafrika u.ä. in Verwendung) wurde 1948 eingeführt, 546 ist mittlerweile fast völlig verschwunden. Bei BS546 gab es vier inkompatible Systeme. In normalen Haushalten gab es: 2A ungeerdet, 5A ungeerdet, 5A geerdet und 15A geerdet (heutiger Südafrikastecker) und natürlich eine Vielzahl von Adaptern dafür. Heutzutage wird man fast nur mehr BS 1363 finden, lediglich Rasierer haben immer BS546 2A, Anschluß an Steckdose mit Trenntrafo.
63A ist etwas hoch gegriffen aber 32A stimmt. Da werden einfach 2 L, 2 N und 2 PE parallel geführt, aber hat zu einem Ring aufgefächert, d.h. z.B. L mit 2,5mm2 vom 32A-LS zur 1. Steckdose, weiter zur 2. usw. und von der letzten zurück zum selben LS. Unterbrechungen im Ring sind ausgesprochen unangenehm, kommen öfter vor (lose Schrauben oder unfähige Heimwerker). Auch starke Belastung am einen Ende des Rings kann die Leitung überlasten. Die einen Elektriker preisen Ringkreise als die Erfindung ...
100 - Waschmaschine Siemens Siwamat XLS-1430, FI -Schalter -- Waschmaschine Siemens Siwamat XLS-1430, FI -Schalter
Also halt euch fest oder besser noch nehmt einen Stuhl weil jetzt kommt es:

Waschmaschine ist in Ordnung, die Zuleitung zum Problem-Steckdose ist jedoch „verkokelt“ und zwar so, dass Neutral- und Schutzleiter galvanisch mit einander verbunden sind!!! Daher dieser wunderbar niedrige Widerstandswert zwischen N und PE. Der Grund dafür das der FI erst beim anlaufen der Maschine auslöst und nicht bereits beim einschalten liegt wohl an den ungewohnt hohen Auslösestrom von 300mA.

Das der Trockner sich in diesem Szenario einwandfrei betreiben lies, lag an eine durch Korrosion unterbrochene Schutzleiter im Stecker von diesem Gerät.

Alles in allem eine Äußerst beunruhigende Situation der mir Anlass gibt die gesamte Verkabelung im Waschraum rücksichtslos zu erneuern und ein FI-Schalter mit 30 anstatt 300 mA einzubauen.

Vielen Dank für Eure kompetente Hilfe!!

Honnous

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Honnous am 11 Aug 2004 22:34 ]...
101 - Alte Verkabelung ohne FI -- Alte Verkabelung ohne FI
Hallo zusammen,

in meiner 'neuen' Mietwohnung (München, 60er-Jahre-Bau) ist kein FI vorhanden,
jede Phase nur über jeweils eine Schraubsicherung
gesichert.

Was ist in so einer Wohnung eigentlich noch erlaubt an
Installation und was nicht, ohne alle Kabel aus der Wand zu
reissen und die Stromkreise ordnungsgemäß abzusichern?

Darf ich einen neuen Herd an solch alte Stromkreise
überhaupt noch anschliessen?

Darf ich eine neue Steckdose einziehen ohne 'richtigen'
Schutzkontakt?

Darf ich dort eine Lampe anschliessen?

Oder kann ich das alles vergessen und muß die Verkabelung
komplett erneuern?


Und wer weiß in dem Fall, ob der Vermieter die Kosten
übernehmen muß oder nicht? (Bin gerade erst dort am einziehen...)




Vielen Dank für jeden Tip!

Carsten



...
102 - Ploetzlich kein Strom mehr -- Ploetzlich kein Strom mehr
Hallo,
habe seit kurzem ein Problem mit der Elektrik in unserem Haus und hoffe hier hilfe zu finden .
Also folgendes ist passiert :
Ich habe gestern eine Sicherung rausgemacht um eine Steckdose aus der Wand zu reissen, die zufuehrenden Kabel ( 3 Stueck ) habe ich einzeln abisoliert. Danach Sicherung wieder rein und schien zu funktionieren ( die Verkabelung in diesem Haus ist sehr interessant, da haengen so ziemlich alle Raeume ausser der Kueche an der Sicherung ). Habe testweise das Licht im Treppenhaus angemacht und dachte es laeuft alles ...
Eben war ich dann nochmal im Keller ( wo ich die Steckdose entfernt habe ) und dort ist in dem Raum sowie in Teilem eines Nachbaraumes kein Strom mehr. Was ist jetzt los ? Problem ist das ich im Moment auch nicht sonderlich viel Geld habe und deshalb einen Elektriker moeglichst vermeiden wuerde ( wenn jemand ne Ahnung hat wie teuer das kommen wuerde wuerde mich das auch interessieren ). Hoffe hier kann und will mir jemand helfen
Gruss
Jan ...
103 - Verkabelung Steckdosen -- Verkabelung Steckdosen
Hallo Stefan!

Auch schön, Dich im Forum begrüßen zu dürfen!

Natürlich gibt es Vorschriften zu Verkabelung. Was glaubst denn Du, wieviele Wohnungen sonst leerstehen würden...

Erst mal der Vermieterin klarmachen, dass bei Steckdosen 3 Anschlüsse herzustellen sind, besonders dann, wenn's eh 3 Adern gibt. Ob da ein Gerät angesteckt ist oder nicht, ist unerheblich, weil Steckdosen von Laien bedienbare Anschlußeinheiten darstellen und daher bis dorthin vorschriftsgemäß ausgeführt sein müssen.

Bei Aussagen wie der von Deiner Vermieterin steigt mir allerdings, nebenbei bemerkt, das G'impfte auf, denn was hat denn Dein Gerät mit dem fehlenden Anschluß in der Steckdose zu tun??

Ich würde jetzt den schriftlichen Weg an Deine Vermieterin betreten und sie zur Behebung dieses Mangels an der Elektroanlage Deiner Wohnung binnen einer gewissen Frist (so 2 - 3 Wochen) auffordern, denn inoffiziell weiß sie es, und falls Du alles so beläßt, wie es ist, bist Du der Geschälte, wenn Du wieder ausziehst!

ciao
chris

[ Diese Nachricht wurde geändert von: chris66 am 23 Jul 2004 12:33 ]...
104 - enbw sicherheitscheck -- enbw sicherheitscheck
Naja, ich finde das ein bisschen Komisch das die bei dem Computer darauf hinweisen, dass man nicht zu viele Geräte an einem Stromkreis anschliessen soll, wobei doch das bei Computer und Büro Kram nicht so schlimm sein sollte - ich mein das verbraucht ja alles nicht so viel Baer gegen Elektroheizung und Waschmaschine und Trockner möglicherweise gemeinsam an einem Stromkreis betreiben steht da nix. Naja, wenn die Verkabelung in der Waschküche vom Fachmann gemacht wurde, dann werden es wohl getrennte Stromkreise sein, ich will aber nicht wissen in wievielen Haushalten Waschmaschine und Trockner an einer Steckdose hängen....
105 - FI-Schalter fliegt raus; Waschmaschinen- und Trocknerinstallation -- FI-Schalter fliegt raus; Waschmaschinen- und Trocknerinstallation
Hallo,

> Man sollte zumindest ermitteln wie hoch der Ableitstrom
> ist. bei ausreichend hohen Werten kann das leicht
> lebensgefährlich werden.

das würde ich ja eigentlich gerne selber machen (siehe mein Vorschlag weiter oben -> Erdung abklebem und Strom zwischen Gehäuse und Schutzleiter messen), da ich vermute daß der Ableitstrom nicht sooo groß ist, sonst würde der FI eindeutiger auslösen.

Aber weiter oben steht ja dazu nicht ohne Grund "NIEMALS MACHEN!!". Na ja, aber bei entsprechender Vorsicht bei diesem einen Testlauf? Wirklich drum reissen tu ich mich um diesen Versuch allerdings wirklich nicht.

> ich bin auch dafür, wenn ein Fehler erkannt ist, den auch
> zu beheben.

Ich ja eigentlich auch.

> Was aber, wenn die Maschine nicht hinter einem FI hängen
> würde. Dann würde wahrscheinlich kein Mensch diesen
> Fehler bemerken,

Eben. Ist halt hauptsächlich eine Kostenfrage, zumindest für uns. Ich werde mal bei einem Waschmaschinenreparaturservice anrufen und mich erkundigen, was sowas kosten könnte.

> solange der Schutzleiteranschluß
> ordnungsgemäß durchgeführt wäre.

Wobei ich mir da sehr sicher bin, zumindest was die Verkabelung an...
106 - Eigenleistungen bei der Haustechnik -- Eigenleistungen bei der Haustechnik
Also scheint die seitherige Elektroinstallation doch durchaus im Rahmen zu sein, na dann bin ich wenigstens in diesem Punkt beruhigt. Die Sicherungen sind ürigens von ABB.

Wenn mein Elektriker mir wenigstens mal seine Ware angeboten hätte, aber ich habe ja seinen Katalog und seine Preise bis Heute nicht gesehn. Und wenn er von Anfang an sagte, dass er keinen Baumarkt-Schrott einbaut, dann wäre die Elektroinstallation vermutlich längst schon abgeschlossen.

Doch Anfangs sagte er, das ich die Schalter und Dosen nicht von ihm kaufen müsse und ich dachte, prima, da muß er ja nicht auch noch dran verdienen, da kann ich wenigstens paar Euro einsparen.

Während der Installation gab er irgendwann von sich er baut keine Kopp ein. Daraufhin sagte ich, na gut, dann mache ich das eben selbst.
In dieser Phase sprach er noch davon, dass ich ihm dann einen Haftunsgsausschluß über diese Arbeiten unterschreiben muß. - Auch kein Problem, sagte ich und kaufte noch mehr Kopp-Schalter und Dosen hinzu.

Dann ruhte die Baustelle, der Elkrikter sagte er macht erst weiter wenn die Gipserarbeiten abgeschlossen sind.
Zählerkasten, Verkabelung und Dosen waren gesetzt und er bekam sein Geld.

Die Gipser sind nun schon lage fertig und mein Handwerker ist nicht ...
107 - Probleme mit FI durch Leuchtstofflampen ? Hilfe gesucht -- Probleme mit FI durch Leuchtstofflampen ? Hilfe gesucht
Hallo,
ich (Laie) habe ein großes Problem mit meinem FI (Siemens 4-Pol 63A 30mA). Also vom Hauptanschluß geht es es zum Zähler mit meinen Hauptsicherungen und einer kleinen Unterverteilung ohne FI für die Keller. Von meinen Hauptsicherungen geht es nun mit 5x10 zu meiner Unterverteilung mit dem besagten FI.
Sehr oft habe ich das Problem das mein FI fliegt, wenn jemand im Heizungskeller das Licht einschaltet (nicht immer, aber sehr oft ca. 3-7 mal die Woche)Da der Keller vor dem FI sitzt dürfte ich doch eigentlich keine Probleme Haben ! Und nur dieser Heizungskeller ist betroffen ! Er ist autonom, d.h. es führen keine Kabel von dort ab, weder Heizungssteuerung noch TV. Nun habe ich mal die Erdung einer Steckdose in diesem Keller während des Lichteinschaltens gegen die Potenzialausgleichschiene gemessen und gemerckt das während des Einschltens Strom fließt.(Da ich nur ein Digital-Multimeter habe ist die genaue Spannung schlecht einzuschätzen laut Anzeige 200-700 Volt) Die Verkabelung ist Ordentlich alles neu L-N-E nichts genullt. Der Potenzialausgleich ist auch o.k. 30m Fundamentserder und Kreuzerder, Gas, Wasser, Heizung alles in 16mm2 ! Kann nun eine der zwei Leuchtstofflampen (36w und 54watt)so mistig sein das mein FI fliegt, bzw die Phase so verschieben das die Basis de...
108 - Bewegungsmelder an Heizungsregelung, Schalter macht Probleme -- Bewegungsmelder an Heizungsregelung, Schalter macht Probleme
Hallo,

es hat sehr lange gedauert, aber nun hab ich endlich die Widerstände eingebaut. Bereits nachdem ich in den ersten Bewegungsmelder die 2 Widerstände (100kOhm, 1/4W) eingebaut hatte, war das Problem weg. Wohl weil die Schaltdrähte alle verbunden sind und der Leckstrom von dem anderen Melder (sind erst 2 von 4 installiert) auch über diesen abgeführt wird. Also alles ok.

Wie der Zufall es will, habe ich am Wochenende bei einer Freundin eine neue Spiegellampe im Bad montiert. FI-Schalter raus und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass ich über den Nulleiter oder den Schutzkontakt leicht eine gewischt bekomme. An dem 4-fach FI hängt das Badlicht mit Steckdose, eine normale Steckdose im Flur, eine Doppelsteckdose in der Küche und eine Terassensteckdose. Die Terassensteckdose ist über einen Schalter mit Kontrolllampe einschaltbar. Diese Lampe zeigt bei ausgeschaltetem FI den gleichen Effekt wie der bei meinen Bewegungsmelder, glimmt ganz leicht. Ausserdem ist auf der Terasse noch eine Lampe mit Bewegungsmelder und Schalter für Automatikbetrieb und Dauer-ein montiert. Ist daran auch der Bewegungsmelder schuld? Nur hat der einen anderen Stromkreis und ist bei ausgeschaltetem FI noch in Funktion. Ist der FI eingeschaltet, ist das glimmen in der Lampe bei Stellung &quo...
109 - Grundlagen Antennenkabel / AV / SCART Kabel -- Grundlagen Antennenkabel / AV / SCART Kabel
Hallo,

gibt es irgendwo ein Script über Grundlagen für die Verkabelung von Fernseher / Video / DVD usw.

Ich habe nämlich mitlerweile 2 Videorecorder und einen DVD Player aber nur einen AV Anschlus am Fernseher. Es gibt zwar diese Verteile, quasi wie eine 3er Steckdose aber wie soll das denn Funktionieren, mein Fernseher hat nur 2 AV Kanäle oder wie man das Bezeichnen mag. Außerdem muß ich dem Gerät dann doch auch sagen können auf welchem AV Kanal die das raus bringen sollen oder gibt es bei der AV Buchse gar keine Kanäle ? Dann könnte man aber auch immer nur ein Gerät verbinden ?
Weiß jemand wo ich vieleicht hierüber was nachlesen kann ?

mfg

Thomas Plorin...

Nicht gefunden ? Eventuell gibt es im Elektroforum Transistornet.de für 16 Steckdose Verkabelung eine Antwort
Im transitornet gefunden: Steckdose Verkabelung


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 30 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 148916934   Heute : 245    Gestern : 14387    Online : 208        21.10.2019    0:44
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----su ---- logout ----
xcvb ycvb
0.660246133804