Verlegung von Telefonleitung und Sammelstelle aller Endgeräte

Im Unterforum Telekommunikation - Beschreibung: Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Telekommunikation        Telekommunikation : Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Autor
Verlegung von Telefonleitung und Sammelstelle aller Endgeräte

    










BID = 380877

Jarek

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Lünen
 

  


Hallöchen,

kleine Frage. Wird sicherlich nicht all zu schwierig sein, für einige hier, denke ich.

TAE Dose befindet sich im Hausflur, direkt gegenüber ist mein Arbeitszimmer. Ich möchte nun meine ganzen Endgeräte nicht mehr im Hausflur, sondern zentral, ordentlich verkabelt, am liebsten verschlossen, in meinem Arbeitszimmer haben. Die Leitung zum NTBA sollte im Hausflur gar nicht zu sehen sein, sondern geschickt, bzw. eher kompakt, verlegt werden. Die Leitung hinter den Sockelleisten zu verstecken klappt nicht, weil ich hier durch den Vermieter Sockelleisten Marke Eigenbau habe und die's mir nicht ermöglichen. Wie bereits erwähnt, würde ich gerne NTBA, DSL Modem, evtl. auch noch Router oder ähnliches an einer zentralen Stelle haben, am liebsten irgendwo in einem Gehäuse eingehängt. Was gibt es dort für Möglichkeiten? Gibt es spezielle Gehäuse für diesen Anwendungsfall? Wenn ja, wo konkret? Onlineshop? Bzgl. der Leitungsverlegung könntet ihr mir helfen, welche Leitung sich da empfiehlt. Sollte einen möglichst geringen Querschnitt haben.

Liebe Grüße,
Jarek

BID = 380906

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Hallo Jarek,

erstmal willkommen im Forum!

Wenn Dir keine schwereren Fragen einfallen, wirst Du die hier bestimmt beantwortet kriegen.

Also:
Wenn alles in das Arbeitszimmer soll, ist es eigentlich ganz einfach. Dann muß nämlich nur die ankommente Amtsleitung (zweiadrig) dorthin verlängert oder verlegt werden. Dafür gibt es diverse Möglichkeiten.
Die sauberste (und rechtlich korrekt) ist, eine weitere TAE-Dose an der neuen Stelle zu setzen und diese in Reihe zur vorhandenen ("1.TAE") zu schalten, also die zu verlegende Verbindungsleitung an deren Ausgangsklemmen (6 und 5) anzuschließen.
Alternativ kann man das Ganze beidseitig steckbar (also mit einer TAE-Verlängerung) ausführen.

Zur Geometrie:
Bedeutet "gegenüber", daß sich das Arbeitszimmer hinter der Flurwand befindet, wo auch die TAE-Dose sitzt oder auf der anderen Seite des Flurs?

Schöne Gehäuse gibt es jede Menge, ist nur ne Frage des Geldbeutels. Wieviele und welche Geräte genau sind denn unterzubringen und wie groß ist der zur Verfügung stehende Platz? Es kann eher flächig oder eher kubisch angeordnet werden.

Zur Leitungsführung:
Hängt von der Geometrie ab. Am Besten wäre es, wenn man unmittelbar hinter der vorhandenen Dose durchbohren könnte.

Minimum ist eine zweiadrige Fernmeldeleitung mit 0,4mm Durchmesser, Standard wäre vieradrig mit 0,6mm.
Starre Leitung für Festverlegung kann man z.B. mit Heißkleber auf der Scheuerleiste befestigen. Eleganter ist ein Mini-Klebekanal. Am unauffälligsten UP-Verlegung...


Gruß,
sam2

P.S.
Ich muß jetzt aufhören. Bei "Hallöchen" und "lieben Grüßen" wird mein LAP eifersüchtig...


_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"








BID = 381162

Oertgen

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1110
Wohnort: Duisburg
Zur Homepage von Oertgen

Besorg Dir eine Arcor-Starterbox, das ist ein kombigerät aus Splitter,NTBA und 2-fach a/b-Wandler in einem Kasten.
Die Dinger sind in vielen An-und Verkaufläden für kleines Geld zu haben. Amtsleitung kann sogar direkt an diese Box angeschlossen werden.

BID = 381169

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Und was bringt ihm das?
Ein großer Kasten statt zweier kleiner. Der ganze Rest aber bleibt...
Und noch dazu ein unnütz großer! Wenn schon, dann käme wohl ein ARCOR "NT-Split" infrage.

Von einem nicht-steckbaren Anschluß ist generell dringend abzuraten!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 27 Okt 2006 18:08 ]

BID = 382114

Jarek

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Lünen

Sam2, danke erstmal für die kompetenten Ratschläge.


Zitat :

Zur Geometrie:
Bedeutet "gegenüber", daß sich das Arbeitszimmer hinter der Flurwand befindet, wo auch die TAE-Dose sitzt oder auf der anderen Seite des Flurs?


Das Zimmer ist etwas schräg gegenüber der TAE Dose, also auf der anderen Seite des Flurs. Nicht hinter der TAE Dose.


Zitat :

Schöne Gehäuse gibt es jede Menge, ist nur ne Frage des Geldbeutels. Wieviele und welche Geräte genau sind denn unterzubringen und wie groß ist der zur Verfügung stehende Platz? Es kann eher flächig oder eher kubisch angeordnet werden.


Naja, das ist nun die Frage. Ich würde mir am allerliebsten ein Gerät zulegen, welches Modem, ISDN-TK-Anlage, WLAN, NTBA und Splitter vereint. Sowas wird aber sicherlich nicht zu finden sein, bzw. müsste ich bei sowas tief in den Geldbeutel greifen. Mir gefällt z.B. die AVM Fritz!Box 7170, welche auch schon relativ teuer ist. Gibt es vergleichbares, nur für weniger Geld? Ansonsten würd' es darauf hinauslaufen, dass ich mir die VersanetBox zulege, welche Splitter, NTBA und TK-Anlage vereint. Folglich würde das bedeuten, dass ich in dem Gehäuse Platz für die VersanetBox, das Modem, evtl. auch nachfolgende Geräte wie WLAN-Router bräuchte. Am liebsten wäre mir so 'ne Art Hutschienen-System, mit integrierter Spannungsversorgung, z.B. durch eine eingebaute Mehrfachsteckdose.

Gruß,
Jarek

BID = 382250

Oertgen

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1110
Wohnort: Duisburg
Zur Homepage von Oertgen

es gibt inzwischen auch etliche Geräte die DSL-Modem,Router und WLAN-Transceiver vereinigen. Dann brauchst Du in Kombination mit der Starterbox/Versatelbox insgesamt nur 2 Geräte. Es gibt Kabelfernsehschränke, die abschliessbar sind und die eine Spanplatte als Rückwand haben. Die Antenne für WLAN muss dann natürlich ausserhalb des schranks montiert werden (Faradayscher Käfig)

MfG: Norbert oertgen

BID = 382251

Oertgen

Schreibmaschine


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 1110
Wohnort: Duisburg
Zur Homepage von Oertgen

es gibt inzwischen auch etliche Geräte die DSL-Modem,Router und WLAN-Transceiver vereinigen. Dann brauchst Du in Kombination mit der Starterbox/Versatelbox insgesamt nur 2 Geräte. Es gibt Kabelfernsehschränke, die abschliessbar sind und die eine Spanplatte als Rückwand haben. Die Antenne für WLAN muss dann natürlich ausserhalb des schranks montiert werden (Faradayscher Käfig)

MfG: Norbert oertgen

BID = 382731

Jarek

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Lünen


Zitat :

es gibt inzwischen auch etliche Geräte die DSL-Modem,Router und WLAN-Transceiver vereinigen. Dann brauchst Du in Kombination mit der Starterbox/Versatelbox insgesamt nur 2 Geräte. Es gibt Kabelfernsehschränke, die abschliessbar sind und die eine Spanplatte als Rückwand haben. Die Antenne für WLAN muss dann natürlich ausserhalb des schranks montiert werden (Faradayscher Käfig)


Ist ja alles schön und gut. Nur wäre jetzt an der Stelle was konkreteres erwünscht. Dass es sowas gibt, bringt mich nämlich nicht weiter. Vllt. kennt jemand Produkte, die meinen Anforderungen gerecht werden.

Gruß,
Jarek

BID = 382966

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Dann definiere Deine Anforderungen näher oder beauftrage einen Innenarchitekten...

BID = 384249

Jarek

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Lünen


Zitat :

Dann definiere Deine Anforderungen näher oder beauftrage einen Innenarchitekten...


Noch näher? Wie nah denn noch? Ich brauch' lediglich eine Ableitung von der TAE Dose in mein Arbeitszimmer. Dort trifft die Ableitung auf meine Kombilösung NTBA/Splitter/AB-Wandler. Daran wird eine TK-Anlange/Modem/WLAN Kombination angeschlossen. Und all diese Komponenten möchte ich gerne, mit der Geräterückseite hängend, in einem schlanken Gehäuse haben. Das Gehäuse sollte Lüftungsschlitze für die Abwärme der Geräte haben und am Gehäuseboden eine Öffnung, so dass ich Leitungen nach unten Richtung Sockelleiste führen kann. Zusätzlich sollte eine Mehrfachsteckdose sich im Gehäuse befinden, um die Geräte ans Stromnetz anzuschließen. Mehr fordere ich doch gar nicht.
Und was ich jetzt einfach nur wissen möchte, ist, ob nicht vielleicht irgendjemand einen Hersteller kennt, der genau solche Lösungen anbietet.

Gruß,
Jarek

BID = 385270

schattenlieger

Schriftsteller



Beiträge: 982
Wohnort: Nordkreis Celle

Nabend,



Zitat :
Jarek hat am  8 Nov 2006 15:33 geschrieben :

Ich brauch' lediglich eine Ableitung von der TAE Dose in mein Arbeitszimmer.


Normales Telefonkabel, gibt es bei Reichelt als 100 Meter Ring, dieses ist sehr dünn, kann man also dezent irgendwo verstecken...


Zitat :


Dort trifft die Ableitung auf meine Kombilösung NTBA/Splitter/AB-Wandler.


Arcor-Starterbox u.a.


Zitat :

Daran wird eine TK-Anlange/Modem/WLAN Kombination angeschlossen.


Fritz!Box Fon 7050 oder 7170, ggf mit WLAN-Antenne Umbausatz und einer extra Antenne um sie aus dem Kasten zu führen.


Zitat :


Und all diese Komponenten möchte ich gerne, mit der Geräterückseite hängend, in einem schlanken Gehäuse haben. Das Gehäuse sollte Lüftungsschlitze für die Abwärme der Geräte haben und am Gehäuseboden eine Öffnung, so dass ich Leitungen nach unten Richtung Sockelleiste führen kann. Zusätzlich sollte eine Mehrfachsteckdose sich im Gehäuse befinden, um die Geräte ans Stromnetz anzuschließen. Mehr fordere ich doch gar nicht.
Und was ich jetzt einfach nur wissen möchte, ist, ob nicht vielleicht irgendjemand einen Hersteller kennt, der genau solche Lösungen anbietet.



Hmm, was mir auf Anhieb einfällt: Es gibt von etlichen Herstellern 10 Zoll Netzwerkschränke, die erfüllen die Anforderung der Wärmeabfuhr und der "nach unten hinnen Offenheit".
Ob das deinem Ästhetikempfinden gerecht wird, musst du dir entsprechend mal selbst ansehen. du kannst jedenfalls deine TK-Geräte dort gut verstauen und es sieht ordentlich aus.

Ansonsten: Schon mal über die Beauftragung einer Tischlerei oder so nachgedacht? Sollte nicht sooo teuer sein, denn die von dir geforderte relativ geringe Grösse wird den Tischler ja nicht für Tage beschäftigen.
Und es wäre alles nach deinen Vorgaben, nur ne Dreifachsteckdosenleiste musst du aus dem Heimweg bei ALDI oder so käuflich erwerben.

Nur mal so als Denkanregung,

cu,
Martin


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 33 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 14 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 168020777   Heute : 13205    Gestern : 16365    Online : 473        14.8.2022    18:32
15 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0331568717957