Trennschalter für Telefonleitung

Im Unterforum Telekommunikation - Beschreibung: Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 27 5 2024  17:22:43      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Telekommunikation        Telekommunikation : Netzwerke, ISDN, DSL, Router


Autor
Trennschalter für Telefonleitung

    







BID = 949140

teppich

Gerade angekommen


Beiträge: 7
 

  


moin, ich bin der Neue und hätte da mal 'ne Frage...

Vorgeschichte:
In meinem Wohnort ist die DSL-Verbindung etwas "pflaumenweich", bricht tagsüber gerne mal ein. Damit kann ich im Prinzip leben...
Ärgerlich für mich ist allerdings, daß die "automatische DSL-Synchronisation" selten, bzw. nur in sehr großen Zeitabständen erfolgt. Vermutlich nur 1-2mal in 24 Std. Die Leitungskapazität ist in der Zwischenzeit oft wesentlich höher als die mir bereitgestellte..
Die Synchronisation lässt sich jedoch manuell auslösen, indem ich für ca eine Minute den Router (Fritzbox 7362 SL) komplett vom Netz trenne. Also Stromnetz- und DSL-Western-Stecker aus der Box ziehe.
Anschließend zuerst den Stromnetzstecker wieder in die Box stecken, abwarten, bis die WLAN-Verbindung für das Heimnetz wieder "steht". Erst dann die DSL-Leitung wieder einstecken.
So "handelt" die Fritzbox komplett neue Verbindungsparameter aus und ich habe wieder die höchstmögliche Geschwindigkeit...


Nun zu meiner Frage:
Beide Stecker sind ja nicht dafür ausgelegt als "Schalter" mißbraucht zu werden. Ich fürchte, daß die auf Dauer dabei "ausleiern"...

Meine Idee ist nun, "echte" Schalter dazwischen zu setzen:

- Bei der Stromversorgung ist das leicht, einfach eine abschaltbare Steckdose dazwischen stecken.... -

Gibt es so eine Lösung auch für die DSL-Leitung (Telefon"schnur", direkt von der TAE-Dose zum Router) ?
Oder muß ich mir ein Kästchen mit einem zweipoligen Microschalter basteln? Welche Werte müßte dieser Mikroschalter haben, um sich möglichst nicht "dämpfend" auf der DSL-Leitung auszuwirken?

Lieben Gruß
teppich

BID = 949143

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13344
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

 

  


Zitat :
teppich hat am  6 Jan 2015 15:17 geschrieben :

- Bei der Stromversorgung ist das leicht, einfach eine abschaltbare Steckdose dazwischen stecken.... -

Das würde ich sowieso machen,das Dingens muß doch nicht den ganzen Tag rödeln wenn keiner da ist.
(meine ist auch nur an wenn ich sie brauch)
Außerdem hält die länger,weil die auf Obsoleszens getrimmten Elkos nicht dauernd gegrillt werden...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 949144

teppich

Gerade angekommen


Beiträge: 7


Zitat :
Kleinspannung hat am  6 Jan 2015 15:41 geschrieben :

Das würde ich sowieso machen,das Dingens muß doch nicht den ganzen Tag rödeln wenn keiner da ist....


Hi, hi....ich bin sogar mal zuhause, wenn es mein Terminkalender zulässt...,Rentnerschicksal

Meine Box lasse ich dauernd laufen, da mittlerweile auch VoIP darüber läuft... Außerdem kann ich über VPN unterwegs vom Handy aus auf eine an der Box angeschlossene Festplatte zugreifen....

[ Diese Nachricht wurde geändert von: teppich am  6 Jan 2015 15:56 ]

BID = 949145

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 13344
Wohnort: Tal der Ahnungslosen

Was rentner so alles machen...
Dann machst eben ne Zeitschaltuhr rein,die das Teil nachts einmal aus und wieder anmacht...

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 949148

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17432

Die Fritzbox trennt automatisch die Verbindung um der Zwangstrennung durch den Anbieter zuvorzukommen. Dabei wird Automatisch eine komplett neue Verbindung aufgebaut.
Es reicht den Telefonstecker zu ziehen. Nach ca 1 Min meldet sich die Fritzbox dann erneut beim Anbieter an! Ob du neu angemeldet wirst siehst du an der IP die dir zugewiesen wurde. Auch wenn du nur die Netzverbindung trennst und danach zuschaltest wird eine neue Verbindung aufgebaut.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 949151

teppich

Gerade angekommen


Beiträge: 7


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am  6 Jan 2015 16:08 geschrieben :

... Auch wenn du nur die Netzverbindung trennst und danach zuschaltest wird eine neue Verbindung aufgebaut.


Das ist völlig korrekt!
Allerdings wird die Verbindung mit den "alten" Parametern aufgebaut! Für deren "Erhalt" reicht die "Spannung" der DSL-Leitung!
Komplett neue Parameter handelt die Box aber aus, wenn sie zunächst auf Grund der fehlenden DSL-Leitung vergeblich versucht eine Verbindung aufzubauen. Dann löscht sie die "zwischengespeicherten", alten Parameter und verhält sich wie bei einer Erstinbetriebnahme, behält aber alle "persönlichen" Einstellungen! Den Abschluß dieses Vorganges kann man erkennen, wenn die WLAN-Verbindung zum Heimnetz wieder steht, die WLAN-LED also nicht mehr blinkt...
Erst dann die DSL-Leitung wieder einstecken und den Verbindungsaufbau abwarten, dauert in der Regel nur ein paar Sekunden, unter einer Minute.

Diesen Tipp bekam ich nächtens von einem Techniker im AVM-Support... Ist so wohl nicht "veröffentlicht"....


Edith sacht:"rechtschreib, Opa..." plus kleinen Zusatz...

[ Diese Nachricht wurde geändert von: teppich am  6 Jan 2015 16:28 ]

BID = 949154

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17432

Du kannst natürlich die Netzverbindung der Fritzbox über einen Netzschalter trennen.
Für die Telefonleitung reicht es die A und B Ader zu trennen und auch da einen Schalter einzufügen (60V 1A reicht da völlig) . ZB reichen da 2 Stück Schnurzwischenschalter 2 polig

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 949156

teppich

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Schnurzwischenschalter.... ahaaaa...., 60V, 1A... Das hilft mir schon weiter! Danke!!
Davon müßte ich also zwei haben, einen für die A- und einen für die B-Leitung... Gibt es da möglicherweise auch einen vier-poligen Schalter, der beide Leitungen gleichzeitig schalten kann? Entweder als "Fertiglösung", wie z.b. Schnurzwischenschalter oder eben "selbstgebastelt" in ein Kästchen eingesetzt?

BID = 949160

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17432

Ich habe mit Absicht 2 polige Schnurzwischenschalter verlinkt! Einer schaltet die Netzspannung und der andere die A und B Leitung. Netzspannung auf der Telefonleitung kommt garantiert nicht gut an
Edit: hier noch mal der Link http://www.amazon.de/Kopp-193601084.....DAL96

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am  6 Jan 2015 17:05 ]

BID = 949161

teppich

Gerade angekommen


Beiträge: 7

Aaaaarghhh.... alter Mann ist manchmal wohl etwas schwer von Kapee

Logisch...,zweipolig heißt ja schon "zwei Leitungen gleichzeitig schalten" und nicht "ein Pol rein und ein Pol raus"

Danke für Deine Richtigstellung

Lieben Gruß
teppich


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 20 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181362592   Heute : 3457    Gestern : 5828    Online : 422        27.5.2024    17:22
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0315790176392