Mehr als einen Tv anschließen...aber wie???

Im Unterforum Telekommunikation - Beschreibung: Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 16 6 2024  01:42:56      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Telekommunikation        Telekommunikation : Netzwerke, ISDN, DSL, Router

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Mehr als einen Tv anschließen...aber wie???

    







BID = 450770

Laieq

Gerade angekommen


Beiträge: 14
Wohnort: Langenhagen
ICQ Status  
 

  


Hiho lieben Leute.

so folgendes:

Wir möchten von der Tv-Buchse im Wohnzimmer 3 Fernsehgeräte anschließen.

Wie macht man das am geschicktesten?? wegen dem Bildempfang.?!

Es ist halt für 3 verschiedene Räume gedacht.
EInmal direkt im Wohnzimmer..dann ein Zimmer daneben(wanddurchbruch vorhanden) Und dann ein Zimmer am Ende der Wohnung das ca. 15m grob gemessen an Kabel benötigt.


Joah nu bräuchte ich von euch Tips wie man das am geschicktesten macht.


Im moment haben wir 2 Fernseher hier am laufen UND der eine ist direkt an der TV buchse dran,hat natürlich alle Sender.
Und der 2te Fernseher der ist direkt im Raum daneben und ist im moment an der SAT buchse dran. natürlich nicht alle Sender dabei.


Hm ich hab da leider Keine ahnung von
#
Please HELP

BID = 450797

hologram

Schriftsteller



Beiträge: 749
Wohnort: Fulda
Zur Homepage von hologram

 

  

hi,
die Sat Buchse filtert Dir diverse Frequenzen raus.
Am einfachsten einen 3fach Verteiler dran (Kabel was zur Dose geht auf den Eingang und die 3 TV´s an die Abgänge.) ggf. noch einen kleinen Verstärker vor den Eingang des verteilers und fertig.

Gruß
hologram

_________________
Was ist Wissenschaft?

Man weiß nichts, bevor man es versucht hat.
Mit viel Glück weiß man nachher noch was man versucht hat!

BID = 450831

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36080
Wohnort: Recklinghausen

So einfach ist das evtl. nicht.

Kabel, terrestrisch oder Sat?

Falls Sat, sofern keine Einkabellösung verbaut ist, geht das ohne Umbau an der Antennenanlage überhaupt nicht.
Falls Kabel oder terrestrisch, wieso ist da eine Sat-Dose drin?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 450896

hologram

Schriftsteller



Beiträge: 749
Wohnort: Fulda
Zur Homepage von hologram

hi,
also ich aber das so interpretiert, dass er Kabel hat. Lt. Fragestellung jedenfalls. Weil der TV am Sat nicht alle Sender hat. DVBT kann ich mir nicht vorstellen. Da muß der Fragesteller nochmal reagieren.

Mit der Satdose könnte ich mir nur erklären, dass der Inst. nichts anderes mehr hatte.

Also warten auf Reaktion.

Gruß
hologram

_________________
Was ist Wissenschaft?

Man weiß nichts, bevor man es versucht hat.
Mit viel Glück weiß man nachher noch was man versucht hat!

BID = 450998

Laieq

Gerade angekommen


Beiträge: 14
Wohnort: Langenhagen
ICQ Status  


Zitat :
Mr.Ed hat am 16 Aug 2007 19:36 geschrieben :

So einfach ist das evtl. nicht.

Kabel, terrestrisch oder Sat?

Falls Sat, sofern keine Einkabellösung verbaut ist, geht das ohne Umbau an der Antennenanlage überhaupt nicht.
Falls Kabel oder terrestrisch, wieso ist da eine Sat-Dose drin?





terrestrisch oder sat? hm versteh ich nicht




3Fachverteiler.... hast du mal nen Bild `? Ich kenne nur die Verteiler mit einem Eingang und 2 Abgängen..wie gesagt zwei nur^^

So nen Verstärker hatte ich mir mal angeguckt im Laden kostet so um die 30€..bisschen teuer wa^^


achja also die Buchse von dem TV bzw Sat ist eine einzige Buchse mit 2 Anschlüssen. halt moment!!! hab grad nachgeguckt da steht auf TV und R...das bringt mich jetzt noch mehr durcheinander..dachte da stand SAT drauf..


Ähm also wir haben den Tv im Wohnzimmer in der TV-buchse und den fürs Nachbarzimmer in der "R".buchse.


DVBT haben wir nicht.


argh ^_^


Danke für eure Mühe

BID = 451000

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Aua!

Die Frage war, auf welchem Wege Ihr die Programme bezieht.
Also entweder über Hausantenne (terrestrisch, dies kann je nach Gegend analog oder als DVB-T "digitales Antennenfensehen" erfolgen) oder über Breitbandkabel ("Kabelanschluß", analog UND DVB-C "Kabel digital" möglich) oder vom Satelliten (über "Schüssel", analog oder DVB-S "SAT digital" möglich). Sonderformen wären dann noch lokale Verteilnetze mit Kopfstationen für Satellitenempfang.

Ihr habe also wohl entweder BKabel oder terrestrisch. Wie viele Programme sind es denn (um die 30 oder mehr -> BKabel), bei unter zehn terrestrisch.

Wenn die Dose nur zwei Buchsen hat, dann sind das tatsächlich TV und R. Bei jüngeren Dosen kann es sein, daß trotzdem an beiden Buchsen die gleichen Signale anliegen. Bei älteren hingegen sind jeweils Teilbereiche gesperrt. "R" ist eigentlich für Radioapparate vorgesehen (also Band II = U und LMK).

Zu Eurem Problem:
Da die Buchse "R" ausfällt, muß das Signal der Buchse "TV" auf die drei Geräte verteilt werden. Ob dazu ein Verstärker nötig ist, hängt von dem anliegenden Pegel und der Eingangsempfindlichekeit der Gerät sowie der Dämpfung von Verteiler und Leitungen ab.

Vorschlag:
Erstmal ohne Verstärker versuchen. Man nehme einen Dreifachverteiler (oder zwei hintereinandergeschaltete Zweifachverteiler), möglichst alles steckbar.
Der Dreifachverteiler hat einen Ausgang mit höherem Pegel (ist aber meist nicht gekennzeichnet), der sollte an die weiterführende 15m- Leitung. Die anderen beiden Ausgänge an die Geräte in der Nähe.

Wenn gut, dann gut.
Wenn nicht gut (Rauschen "Grieß" im Bild), muß doch ein Verstärker davor. Aber ein hochwrtiger, sonst handelt man sich andere Störungen ein.

_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"

BID = 451340

Laieq

Gerade angekommen


Beiträge: 14
Wohnort: Langenhagen
ICQ Status  

ja aua...hab doch gesagt ich hab keine ahnung


öh also wir wohnen in nem mehrfamilienhaus.. Wohnblock.
keine Ahnung wie das hier geregelt ist.


also ob wir jetzt mehr als 30Sender haben weiß ich nicht ...sind mind. 20 ....also nicht terrestrisch.



Wenn die Dose nur zwei Buchsen hat, dann sind das tatsächlich TV und R.

Jap




das mit dem ausprobieren ist auch sone Sache
haben keinen dritten Fernseher zum testen ^^ und das Kabel ist auch noch nicht vorhanden.



öhm ma was anderes... hab gestern von nem Freund gehört das man sich auch DVBT-receiver anschaffen kann.
Nicht mit der Hausantenne sondern mit einer separaten Zimmerantenne.

Geht das? das wär doch eigtl die optimale lösung oder nicht??

BID = 451347

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36080
Wohnort: Recklinghausen

Ihr werdet entweder am Kabelnetz oder an einer Umsetzeranlage (Privatkabel) hängen, solche Anlagen gibt es öfters in großen Wohnblocks, lohnt sich aber erst ab 100 Wohnungen. Das solltet ihr allerdings schon wissen, irgendwer bekommt immerhin monatlich Geld von euch.

Ob DVB-T mit einer Zimmerantenne bei dir funktioniert muß man ausprobieren. Das hängt von der Wohnlage, dem Gebäude usw. ab.
Im Keller eines Stahlbetonbaus mit Aluverkleidung geht es logischerweise schlechter als in der Dachwohnung eines Altbaus.

Die Bildqualität ist aufgrund der geringen Datenrate aber sichtbar schlechter als beim Digitalen Empfang über Sat.



_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 451435

Laieq

Gerade angekommen


Beiträge: 14
Wohnort: Langenhagen
ICQ Status  

also das mit der Bildquali ist denk ich mal nicht sooo das Problem. Als Anfangslösung könnte man das ja machen...man gewöhnt sich dran..und dann lässt man es meistens auch so xD

wir wohnen in nem Neubau.Aber nicht im Keller

Ist also eine gute Alternative find ich.


und das mit dem Kabelnetz bzw Umsetzeranlage...hmm da muss ich mal meine Mutter fragen. Wegen den Rechungen oder mal in den Mietvertrag rein gucken.


Danke soweit..ihr werdet von mir lesen


-Edit von sam2: überflüssiges Fullquote entsorgt

[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 20 Aug 2007  0:51 ]

BID = 451501

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Ob Du nun Ahnung hast oder nicht:

An den vorhandenen Anschluß 3 Geräte ordentlich anzuschließen, brächte - mit Unterstützung aus dem Forum - ja selbst meine Omma fertig (so sie nicht schon gestorben wäre)...

Und stattdessen über DVB-T per Zimmerantenne nachzudenken ist schlichter Unfug!!!

Erheblich teurer als selbst die Lösung mit Verstärker wäre es außerdem.

BID = 451576

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Die einfachste Lösung wäre vielleicht ein Videosender und entsprechende Empfänger.
Es gibt immer mal wieder ein Angebot.
Bei uns steht im Wohnzimmer ein Sender und im Badezimmer und in der Küche je ein Empfänger; das funktioniert prima.
Gruß
Peter

BID = 451605

Laieq

Gerade angekommen


Beiträge: 14
Wohnort: Langenhagen
ICQ Status  


Zitat :
sam2 hat am 20 Aug 2007 00:49 geschrieben :

Ob Du nun Ahnung hast oder nicht:

An den vorhandenen Anschluß 3 Geräte ordentlich anzuschließen, brächte - mit Unterstützung aus dem Forum - ja selbst meine Omma fertig (so sie nicht schon gestorben wäre)...

Und stattdessen über DVB-T per Zimmerantenne nachzudenken ist schlichter Unfug!!!

Erheblich teurer als selbst die Lösung mit Verstärker wäre es außerdem.


*räusper*

3 geräte anschließen kann ich auch! Ist ja nicht das Problem

Das Problem ist einfach nur das die Bildquali dann mist ist.
Hatten mal 2 Geräte dran, (diesmal beide über TV Buchse und nicht R)
und das bild bei dem 2ten TV wurde schlechter als man den ersten angeschaltet hat..deswegen mein Aufruf hier



Zitat :
Die einfachste Lösung wäre vielleicht ein Videosender und entsprechende Empfänger.

wie meinst das jetzt?^^
Brauch man dafür den antennenanschluss??^^


Jaja ich weiß ziemlich dumme Fragen..aber 1. Fragen kostet nix und 2. ich hab keine Ahnung davon^^

BID = 451617

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13751
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich denke da an Folgendes:

Gruß
Peter



BID = 451640

Laieq

Gerade angekommen


Beiträge: 14
Wohnort: Langenhagen
ICQ Status  

achso

Das ist nicht schlecht

Muss ich mich ma beraten lassen bei Media markt oder so.


Thx soweit

BID = 451667

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)


Zitat :
Muss ich mich ma beraten lassen bei Media markt oder so.
Muahhuuhauuu!
Das grenzt ja schon an Körperverletzung!
Aber immerhin - mein Bedarf an Zwechfellmassage ist für heute gedeckt...

Also:
Das Ding ist nur ne Krücke, um die weiterführende Leitung zu ersetzen, aber das Problem mit der notwendigen Verteilung bleibt. Und ein Tuner müßte auch noch her.
In der von otiffany beschriebenen Version hat es dagegen den Nachteil, daß auf allen Geräten immer nur das selbe Programm gleichzeitig laufen kann...
Ich vermute mal, das wäre hier nicht hilfreich.


Und bitte genauer lesen!
Ich hatte ausdrücklich "ordentlich anzuschließen" geschrieben!!!
Dies bedeutet, voll funktionstüchtig. Und nicht bloß irgendwie zusammengestopselt...

Wenn in Deinem Versuch die Geräte sich gegenseitig beeinflußten, dann hattest Du wohl keinen korrekt entkoppelten Verteiler verwendet, sondern ein Billichwillich-Teil aus dem 99-Cent-Laden. Das sieht ganz ähnlich aus, aber es ist nicht das Richtige drin!


Fazit:
Mache es so, wie ich empfohlen habe. Hochwertigen Dreifachverteiler verwenden, ggf. ebensolchen Verstärker hinzufügen.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 4 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181475950   Heute : 263    Gestern : 7051    Online : 385        16.6.2024    1:42
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0706949234009