Ferritkern zum Einschrauben (6mm Durchmesser)

Im Unterforum Suche - Beschreibung: Alles was Ihr sucht - bitte E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme nicht vergessen !

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 28 11 2023  11:29:11      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Suche        Suche : Alles was Ihr sucht - bitte E-Mail-Adresse zur Kontaktaufnahme nicht vergessen !

Autor
Ferritkern zum Einschrauben (6mm Durchmesser)

Gefunden    










BID = 1112093

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3389
Wohnort: Mainfranken
 

  


Hallo zusammen,

da ich den ursprünglichen Ferritkern zu Staub verwandelt habe, suche ich Ersatz

Für die Spule im Anhang, Durchmesser des Kerns grob gemessen 6mm.

Gibt es sowas noch?
Hat jemand evtl. sowas noch liegen?

Danke schonmal und beste Grüße
Micha







_________________

BID = 1112097

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2438

 

  

Servus!

Der Durchmesser allein macht's noch nicht. Auch die Länge, z.T. auch das Material ist entscheidend.
Ist das in einem SW-Röhren-Fernseher (wegen Platinenaufschrift "Zeilenfrequenz" und Röhre ECH 84)?
Dann würde ich am Besten ein vergleichbares Gerät nach so einem kompletten Filter durchsuchen. Die technischen Daten des Filters sollten ja so identisch wie möglich sein, daher ist simpler Tausch des Ferritkerns nicht unbedingt zielführend.

Gruß,
stego

_________________








BID = 1112132

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3389
Wohnort: Mainfranken

Hallo Stego,

es geht um einen Saba Schauinsland T116 von 1962. Beim korrigieren der Zeilenfrequenz ist mir der Kern zerbröselt. Weitere alte Fernseher habe ich nicht, möchte ich auch nicht beschaffen.

Ich denke, der Ferritkern muss nicht so genau sein. Von dem gesamten Regelbereich konnten mit dem jetzigen nur 5 % sinnvoll genutzt werden. Die restlichen Einstellmöglichkeiten waren alle Bildgrütze.

Gruß Micha

_________________

BID = 1112140

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2464

"Ich habe dann mal alle losen Schrauben festgedreht."

Onra

BID = 1112145

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Von dem gesamten Regelbereich konnten mit dem jetzigen nur 5 % sinnvoll genutzt werden
Das reicht ja auch, da die Kaapazität bzw. Induktivität nur zur Wurzel die Frequenz beeinflussen. 10% Abweichung machen nur etwa 5% Frequenzänderung.
Schau mal in deinen anderen Thread, da habe ich schon etwas geschrieben.

BID = 1112170

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3389
Wohnort: Mainfranken


Zitat :
Onra hat am  7 Mai 2023 18:56 geschrieben :

"Ich habe dann mal alle losen Schrauben festgedreht."

Onra


Der Grund des Drehens war die folgende Serviceeinstellung. Die Linie war nicht gerade...




_________________

BID = 1112179

Onra

Schreibmaschine



Beiträge: 2464

1. Du hast den Smiley gesehen?
2. Selber schon auf dem Tisch gehabt.

Onra

BID = 1112181

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3389
Wohnort: Mainfranken

Das mit dem Schrauben festziehen kenne ich tatsächlich Wird gerne bei Filterkernen von Röhrenradios gemacht, die nachher zu 99 % Schrott sind

_________________

BID = 1112195

stego

Schreibmaschine

Beiträge: 2438

Servus!


Zitat :
Das mit dem Schrauben festziehen kenne ich tatsächlich Wird gerne bei Filterkernen von Röhrenradios gemacht, die nachher zu 99 % Schrott sind.

Ist mir auch bestens bekannt!
Dann kommen die Verursacher: "Ääähem, ich hab leider.... Du kannst doch???" - Meine Antwort: "Nein, kann ich nicht. Mag ich auch nicht. Selber schuld."
Neuabgleich von Grund auf kann Dich stundenlang beschäftigen, und ohne Meßsender/Wobbler und Oszi ist das ein "im Dunkeln herumstochern". Wenn nicht sowieso die meisten Ferritkerne beim "Anziehen" unwiderruflich ins Jenseits befördert wurden.
Eine Arbeit, die von der "Beliebtheit" nur noch mit dem Einfädeln einer Skalenschnur vergleichbar ist...

Gruß,
stego

_________________

BID = 1112200

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8996
Wohnort: Alpenrepublik


Offtopic :
Ach, was! Das Reinschrauben dient doch nur der Transportsicherung, damit die Kerne nicht herausfliegen wenn das Gerät abgestaubt wird....


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 35 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 178583466   Heute : 7007    Gestern : 24974    Online : 279        28.11.2023    11:29
25 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 2.40 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.032989025116