Stromschlag an Whirlpool

Im Unterforum Stromunfälle - Beschreibung: Unfälle mit Strom und Gefährliches

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 2 2024  22:24:49      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Stromunfälle        Stromunfälle : Unfälle mit Strom und Gefährliches

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      


Autor
Stromschlag an Whirlpool
Suche nach: stromschlag (528)

    










BID = 960082

Murray

Inventar



Beiträge: 4640
 

  


Als Schüler dürften wir ja noch "helfen" im Betrieb.
Da hat dann einer ein Werkstück in den Schraubstock gespannt zum Elektroschweisen - und zu mir meinte er das Gegenstück hälst du. Da passiert nix.
Ja blöder Mist - als er da losschweisste schüttelte es mich übelst durch - einmal und nicht wieder
Liegt das nur an mir?

Also mein Vater hat blöderweise damals den Rückleiter von der Garage statt auf N auf den PE geklemmt (TT-Netz).
Und jedesmal wenn der Frostwächer draussen an ging (500W) hat es gekrabbelt beim Duschen. Waren irgendwie 60-80V AC zwischen Duschtasse und Armatur. fand das aber bei weitem nicht so schlimm wie die Aktion diese Woche


BID = 960084

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17412

 

  

beim Elektroschweißen hab ich auch schon das Werkstück in die Ecke gefeuert!
Du kannst ja mal einen Versuch machen : 2 Rohre als Elektroden und mit dem Multimeter den R messen. Liegt dieser Wert unter 300 K dann bist du relativ empfindlich . Das selbe kannst du mit 2 nassen Tüchern in Salzwasser getaucht wiederholen und den Wert mit trockenen Händen vergleichen. Du wirst Staunen wie weit der R sinkt!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 960095

prinz.

Moderator

Beiträge: 8922
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Mal ne ganz blöde Frage
Hab schon länger nichts mehr mit Instalation gemacht
Kann mich aber noch erinnern das der letzte Whirpool nur mit Kleinspannung betrieben wurde.
Gut Heizung hatte der nicht - warmes Wasser kam aus der Leitung
Aber Luftpumpe
Ist das heute anders dürfen die jetzt am Netz hängen?

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 960118

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg

Hmm, Whirlpools gibt's in allerlei Ausführungen, daher wird eine pauschale Aussage eher schwierig...

Welche mit Umwälzpumpen, welche ohne, welche mit Heizung, welche ohne, welche mit Jetpumpen, welche ohne, etc. pp.

Ich kenne durchaus Whirlpools, deren Massagepumpen sich pro Stück mehr als 1000W genehmigen und das direkt am Netz.

Die Pumpen werden zwar zumeist mittels Pneumatik geschaltet, jedoch sind im Anschlußbereich 230V definitiv keine Seltenheit.

Und z.B. Kriechströme sind im feuchten Millieu ja nun wahrlich keine Seltenheit...
Sind Heizelemente verbaut, so kennen wir ja auch die Ableitstromthematik zur Genüge.

Kommen noch ein paar Faktoren zusammen (Ableitströme, kombiniert mit leicht korrodierten Schutzleiteranschlüssen), dann haben wir ratzfatz einen Zustand, der die besschriebenen Effekte nach sich ziehen kann.

Ich habe mir angewöhnt, derartige Anlagen mit Fehlerstromschutzschaltern mit IdeltaN 0,01A zu schützen, auch wenn formal einer mit 0,03A reichen würde...

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 960134

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7330

...vielleicht ist das "kribbeln" im Whirlpool ja vom Hersteller beabsichtigt

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 960135

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Und warum hat der Elektriker nicht gemerkt dass da was oberfaul ist?
Das solltest du mal den Elektriker fragen, denn der hat den Fehler inzwischen ja hoffentlich beseitigt.

Immerhin besteht auch noch die Möglichkeit, dass nicht der Pool unter Spannung stand, sondern der Fußboden.

Ich habe so etwas vor einigen Jahren auf einem Supermarktparkplatz gesehen.
Dort "kochte" nach einem Regenschauer in kurzem Abstand zu einem Lampenmast der Asphalt.
Vermutlich, weil dort eine Kabelmuffe abgesoffen war und der Lampenmast geerdet war.

BID = 960142

Murray

Inventar



Beiträge: 4640

Wenn es der Fußboden gewesen wäre hätte ich ja eigentlich auch schon was unter der Dusche daneben bemerken müssen denke ich mal.

BID = 960148

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2352
Wohnort: Lindau/Bodensee


Zitat :
Mal ne ganz blöde Frage
Hab schon länger nichts mehr mit Instalation gemacht
Kann mich aber noch erinnern das der letzte Whirpool nur mit Kleinspannung betrieben wurde.
Gut Heizung hatte der nicht - warmes Wasser kam aus der Leitung
Aber Luftpumpe
Ist das heute anders dürfen die jetzt am Netz hängen?


Im Bereich 1 sind Whirlpoolanlagen und auch WW-Bereiter mit Festanschluß zulässig.
Unsere HOESCH-Acrylbadewannen mit Whirlpoolfunktion haben ganz normale 230V Pumpen und Magnetventile in den Luftleitungen.
Das Bedienfeld (wasserdichte Folientastatur/Knackfrosch) ist im Wannenrand eingelassen - damit eigentlich auch im Bereich 1, aber über SELV mit 12V betrieben.

ciao Maris


BID = 960158

powersupply

Schreibmaschine



Beiträge: 2921
Wohnort: Schwobaländle


Zitat :
der mit den kurzen Armen hat am  1 Mai 2015 01:13 geschrieben :

Ich habe schon Leute erlebt die haben von einem Klingeltrafo bei nasser Wand eine gewischt bekommen und Bei nasser Haut und gutem Kontakt zur Erde ist es durchaus möglich das einige Leute eine gewischt bekommen, und andere da gar nichts merken! Die in der Literatur veröffentliche Werte sind durchschnittliche Werte! Diese können gewaltig nach oben aber auch nach unten abweichen!
Nebenbei für den Glauben gibt es Gebäude.


Freak liegt mit seiner Rechnung so falsch nicht. Zumindest nicht so falsch wie Du mit deiner Aussage.
R Mensch liegt auf jeden Fall mindestens im dreistelligen Ohmbereich. Daher kann Deine Rechnung, solange der Potentialausgleich i.O. ist nicht aufgehen.
Bei 12VAC lege ich Dir problemlos je eine Hand auf eine Metallplatte. Das kribbelt dann zwar ist aber ansonst harmlos.
Unser alter Lehrmeister lies uns das noch an den Durchgangsprüferlämpchen machen die an einem kleinen Trafo hingen welcher im Leerlauf über 24VAC bereitstellte. Das haben nur die ganz "trockenen" ohne wegzucken ausgehalten.



_________________
powersupply
Es gibt 10 Arten von Menschen. Solche die Binärtechnik verstehen und die anderen.

BID = 960159

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17412

Nicht die Spannung,sondern der Strom ist das gefährliche! Das ohmsche Gesetz kannst du beim menschlichen Körper eben nicht uneingeschränkt zu Grunde legen, denn da spielen die Kapazität und noch andere Faktoren eine Rolle. Die Wahrnehmungsschwelle von ca 0,5 mA ist Größenordnungsmäßig noch relativ weit von einer Gefährdung entfernt.
Deshalb bedeutet eine gewischt zu bekommen noch lange nicht das da auch Gefahr für Leib und Leben besteht!
Nur mal zum Nachdenken, unsere Muskeln werden von Bioströmen gesteuert, diese haben Spannungen von wenigen mV und Ströme im pA bis µA Bereich.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 960172

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1612
Wohnort: Salzburg

Auch daws mit dem Widerstand im 3 Stelligen Berich gilt nur bei unverletzter Haut.

Ein kleiner Stich / Schnitt der noch am Abheilen ist und schon stimmt das nicht mehr geht deutlich < 1k.
Auch bei Schleimhäuten ist das so (mal die Zunge an ne 9V Batterie gehalten?)

BID = 960178

prinz.

Moderator

Beiträge: 8922
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Hab mal nen Weide Zaun runtergedrückt weil ich zu faul war drunter durch zu krabeln. Der Bauer hat gut geschaut das ich nicht durch die Gegend gesprungen bin weil Saft drauf war. Fühlte sich an wie elektromasage beim doc. Als Rindvieh würde ich mich dagen legen

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 960638

Dark Dragon

Schreibmaschine



Beiträge: 1363
Wohnort: Solingen

Und gerade Rindviecher sind wesentlich empfindlicher gegen Spannungen / Ströme als Menschen.
Die stehen meist mit 4 Füßen / Hufen auf dem Boden. Ohne Schuhe.
Du kannst ja mal auf den Weidezaun pi... äh ... wasserlassen.

BID = 960649

henryunsen

Gesprächig



Beiträge: 196
Wohnort: Hameln Ortsteil Unsen

Darum gilt seit langer Zeit für die Landwirtschaft die niedrigere Berührungsspannung von damals 24 Volt. Was sagte mein Meister 1952: "Das Vieh steht barfuß im Nassen. und barfuß im Nassen hält der Mensch auch keine 48 Volt aus..., denk dran im Garten..."
1952 !!
Wir haben damals mit nassen Pfoten an Fahrradlichtmasschinen (U Nenn=6 Volt) gespielt und konnten erst wieder loslassen, als der Kumpel aufhörte zu drehen...Leerlaufspannnung war natü rlich viel höher, Frequenz aber auch)
Henry

BID = 960660

prinz.

Moderator

Beiträge: 8922
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  


Zitat :
Du kannst ja mal auf den Weidezaun pi... äh ... wasserlassen.


Also braucht man dann sowas nicht mehr
http://www.bdsm-erotik-versandhande.....shtml

Aber auch doof dann muß man die Frau um den Zaun wickeln

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken


Liste 1 WHIRLPOOL    Liste 2 WHIRLPOOL   

Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 28 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 26 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180238023   Heute : 16781    Gestern : 16379    Online : 297        25.2.2024    22:24
19 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3,16 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,0564360618591