Spaß in der Mietwohnung

Im Unterforum Stromunfälle - Beschreibung: Unfälle mit Strom und Gefährliches

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Stromunfälle        Stromunfälle : Unfälle mit Strom und Gefährliches

Autor
Spaß in der Mietwohnung

    










BID = 875466

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7472
Wohnort: Wien
 

  


Ich wurde hausintern gebeten, mal einen Blick auf die Elektrik eines Neumieters zu werfen und zu prüfen, wie weit diese den aktuellen Normen entspricht bzw. wie man sie dorthin bringen kann.

Ein paar "Heimwerkerspezialitäten" waren mir in der Wohnung schon bekannt (Einzeladern in Putz, Schukos ohne PE,...), aber ich hatte nie die Gelegenheit oder den Auftrag tiefer in die Materie einzusteigen.

Fazit nach 6 Stunden Herumkriechen:
1) Der Verteiler muss raus. Ein Legrand von 1980, wo man durch die fehlende Abdeckung der unbenutzten oberen Reihe schon die fliegende PE-Schiene sieht, lose an die Wand getackert. FI 40/4/0,1 von Neptun 2000 (was war das eigentlich? F&G? Baumarkt-Eigenmarke? Sonstige Billigmarke?), dazu vier LEgrand L12 1+N Marke Brandsatz. Beschriftung: Wohnung, WM, Kühlschr. und Küche.
Schaltet man "Wohnung" aus, sind die Küchensteckdosen spannungslos. Schaltet man "Küche" aus, wird der ganze Rest der Dreizimmerwohnung dunkel.

2) Ein nicht ganz unerheblicher Teil der Leitungen stammt vom Bau des Hauses - Ende 1914. Teils in Bergmannrohr, teils nicht. Die ursprünglichen zwei Stromkreise wurden irgendwann zu einem zusammengefasst. Großartig! Und zwar sind die anscheinend sogar bis zum Verteiler geführt und dort gemeinsam auf einen LSS aufgelegt, obwohl 12 TE frei wären.

3) Es gibt Leitungen, die ins Nirwana führen - G-Drähte in Bergmannrohr, Zwillingsleitung 2x0,75, alles.

4) Wer auch immer da Dosen verklemmt hat... kein Kommentar! Manche Adern sind aus der Klemme rausgefallen, manche abgebrochen, manche waren nie drin.

Ein Zimmer hat komplett neue Leitungen, bis auf die Zuleitung - zwei G-Drähte. 50 Zentimeter lang und in Rohr. Trotzdem nie erneuert. Dafür haben irgendwelche Hiwis eine Holzvertäfelung installiert. Schalter und Steckdosen wurden - erraten - aus den Gerätedosen ausgebaut, die Adern mit fliegenden Blockklemmen verlängert und die Geräte in Löcher im Holz gespaxt. Der aktuelle Mieter hat an der Täfelung kein Interesse -> Müll.

Das zweite Zimmer bietet einen bunten Mix - teils neue Leitungen, teils uralte. Auch fliegende Übergänge in der Wand gibt es, ebenso wie Schukosteckdosen an zwei G-Drähten. Wo deren Versorgung herkommt, ist nicht bekannt, in den gefundenen Dosen tauchen sie nicht auf.

Zimmer 3 ist ein Totalschaden. Die Beleuchtung ist original (allerdings hat 30 cm oberhalb des Schalters mal jemand das Bergmannrohr angestemmt, eine der drei Adern dort blind enden lassen und zugegipst, so dass Nachziehen unmöglich ist). Die Steckdoseninstallation ist überwiegend aufputz und beeindruckend fliegend - bis hin zu mit Isolierband umwickelten Blockklemmen hinter der Sockelleiste. Auch YM mit Schukostecker findet man hier, ebenso wie fliegende AP-Schalter mit nicht fingersicheren Schraubklemmen und ohne Abdeckung (ohne Rückwand auf Holz montiert gibt es natürlich auch). Dazu gibts eine Schuko, die mit Ye in Verlegeart C angeschlossen ist.

Die Küche: Licht ist original, G-Drähte in Putz bzw. lose auf der Holzdecke liegend. Die Steckdosen sind neueren Datums, aber auch nicht ganz ohne. Zwei Presto-Doppelsteckdosen waren so ausgeleiert, dass ein Tausch unumgänglich war, dazu war bei einer der PE aufgrund schlechter Klemmung unterbrochen. Auch der Klemmensalat hinter der Steckdose (Abzweigung zu einer weiteren Steckdose) war nicht ganz ohne. Die Unterbrechung war aber egal, da schon der PE der Zuleitung in einer Klemmdose nicht verbunden war.

Das Bad: die alten G_Drähte haben anscheinend kürzlich den Dienst aufgekündigt, deswegen hat ein Elektriker YM mit Nagelschellen verlegt und dabei elegant die Zuleitung zur Waschmaschine angebohrt. Warum er den Schutzleiter an beiden Enden nicht(!) angeschlossen hat, weiß wohl auch nur er. Die weiterführende Leitung hat keinen, aber wenigstens am anderen Ende hätte er ihn ja anklemmen können/müssen.

Ganz apart ist der Eigenbau über dem Waschbecken. Eine Leuchtstofflampenleuchte, eine Steckdose und ein Schalter (alles nicht für die Montage auf brennbaren Oberflächen geeignet) fliegend mit H05VV-F 0,75 verdrahtet. Mein Ratschlag: wegschmeißen, Allibert kaufen und aufhängen.

Ich würde meinen man KANN die Elektrik auf aktuellen Stand bringen, aber ca. die Hälfte muss man erneuern. Beim Rest reicht Klemmen nachziehen (heute geschehen) und Durchmessen.

Bild 1: ein klassischer Holz-Abzweigrahmen mit Blechdeckel (Küchenbeleuchtung).

Bild 2: völlig sinnfreie Klemmdose Küchensteckdosen, man beachte den PE (die Zuleitung kommt von rechts). Anstatt eines Deckels war etwas zerknülltes Kreppband in die Dose gestopft.

Bild 3: leider etwas unscharf, eine grenzgeniale Klemmdose über dem Verteiler. Vom Verteiler kommen drei Leitungen, ist aber alles ein Stromkreis. Außerdem geht hier noch der Hauptschutzleiter (Ye 6 mm2) durch. Offenbar aus Platzmangel in zu kleinen Klemmen sind da noch ein paar Klemmen mehr als nötig. Man beachte auch den fliegenden PE der neuen Leitung nach links!

Bild 4: Küchensteckdose (die erste im Strang). Hier geht nach links eine Leitung zu den weiteren Küchensteckdosen, nach rechts eine zu einer STeckdose im Vorzimmer. Man beachte auch wie die Steckdose halbwegs in der angrenzenden Mauer klebt. Da musste ich stemmen, um einen neuen Rahmen unterzubringen! Rechts unten verläuft direkt an der Wandoberfläche ein Wellrohr unbekannter Funktion. Vermutlich versorgt es den Geschirrspüler. Der ist aufgrund einer Rohrverstopfung aber derzeit voll Wasser und kann daher nicht bewegt werden.

Bild 5: die selbe Steckdose, ausgebaut.








_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 875471

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7472
Wohnort: Wien

 

  

Bild 1: *ups* kann ja mal passieren...

Bild 2: Der Badezimmerverhau (ein paar Fühlerleitungen vom Wärmemengenzähler der berühmten Heizung schwirren da auch noch herum).

Bild 3: Ausgangspunkt dieser traurigen Verkabelung. Das YM von rechts ist die neue Zuleitung, die alte (G-Drähte) ist hinten mit der violetten Klemme stillgelegt. Da das andere Ende immer noch angeschlossen ist, wird da wohl irgendwo eine Unterbrechung versteckt sein.

Bild 4: eine meiner absoluten Lieblings-Abzweigdosen. Die hier ist relativ nah beim Verteiler. Ob die gelb-grünen Adern aus der Klemme gerutscht sind oder schon vorher nicht mehr drin waren weiß ich nicht. Aktuell sind sie provisorisch mit einer Wago 273 verbunden. Man beachte auch die frühere Wandfarbe oben! Sieht real noch schlimmer aus als im Bild.

Bild 5: daneben findet sich diese beeindruckende Leuchtenverkabelung. Die Leuchte kann man wohl auch entsorgen, bei dem brutalen Ausschnitt im Blechgehäuse.








_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"








BID = 875477

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7472
Wohnort: Wien

Unterhalb der Monsterdose findet sich diese Spezialität. Hier zweigen anscheinend die Korrespondierenden einer uralten Wechselschaltung ab. Den neuen Schlauch quer durch die Dose zu verlegen ist allemal auch kreativ. Wenigstens kann man den dann gleich für alles verwenden und die Bergmannrohre einfach stillegen. Nicht im Bild: zwei einzelne Schalter in eine Doppel-Gerätedose gefitzelt, indem sie so weit wie möglich auseinandergerückt sind.

Bild 2: Noch ein Holz-Abzweigrahmen. Immer diese verflixten zu kleinen Klemmen Hier ist mir ein L beim ersten Berühren abgebrochen.

Bild 3: notdürftige Reparatur. Wenigstens sind bis auf das uralte Zeug vom WC alle Leitungen in FX, d.h. hier genügt es, einen ordentlichen Abzweigkasten zu setzen.

Bild 4: Irgendwie fehlt da was...

Bild 5: Neue Adern, alte Adern, stillgelegte Adern (zweiter L zur Deckenleuchte), Klingeldrähte,...







_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 875480

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7472
Wohnort: Wien

Beim letzten Beitrag habe ich wohl ein falsches Bild erwischt... Bild 1 noch einmal.

Bild 2: durchgehende Schutzleiter sind nett, dumm nur, wenn die Zuleitung gar keinen hat (kommt von links).

Bild 3: Was soll man da noch sagen?!? Nicht mal Holzbau war so richtig ihre starke Seite.

Bild 4: so sieht das innen aus. Die Steckdose unterhalb hab ich erst gar nicht mehr geöffnet.

Fortsetzung folgt demnächst.







_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 875483

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7472
Wohnort: Wien

Nachtrag: Elektriker war da abgesehen von der Badezimmerzuleitung und vom Verteiler meines Wissens seit dem Bau keiner beteiligt. Das ist lupenreine Heimwerkerarbeit, eventuell unter Mithilfe irgendwelcher Universal-Renovierungs-Firmen.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 875486

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1537
Wohnort: Salzburg

Und hat Jahrzehnte gehalten -> alles nicht so schlimm

Was da manche so zusammen basteln

BID = 875520

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7472
Wohnort: Wien

Stellenweise bin ich echt nur mehr davorgestanden und hab mir die Augen gerieben!
Sonderlich viele funktionierende Schutzkontakte kann es in der Wohnung nicht gegeben haben - Waschmaschine, Kühlschrank und das dürfte es dann schon fast wieder gewesen sein.

Nicht uninteressant im positiven Sinne: die Superbillig-Steckdose (Kunststoff-Tragrahmen) für die Waschmaschine ist optisch und messtechnisch neuwertig!

Steckdosen ins letzte Eck zu fitzeln hat in der Wohnung übrigens Methode, die Waschmaschinensteckdose ist zum Beispiel an einer Seite abgesägt. Da hat wahrscheinlich wer vergessen, die Fliesenstärke zu berücksichtigen.

Noch ein Gag am Rande: in einem der Zimmer sind keine zwei Steckdosen auf der gleichen Höhe. 5 gibt es (4 doppelte und eine 3-fache), und alle unterschiedlich. Da das aber nur ein Schönheitsfehler ist (genau wie komplett schiede Doppeldosen) bleibt das so, die Steckdosen sind alle ordentlich mit Ye 1,5 in FX angeschlossen und stammen von Berker (mit Siemens-Rahmen kombiniert...).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 875986

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH

25to-Bagger schon bestellt?

BID = 875995

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7472
Wohnort: Wien


Zitat :
shark1 hat am 24 Feb 2013 11:21 geschrieben :

25to-Bagger schon bestellt?

Eine Wohnung aus dem MFH reißen, in dem ich wohne? Keine gute Idee

Dienstag beginnt die erste Sanierungsrunde - dort wo es irgendwie geht neue Leitungen einziehen, Holz-Abzweigrahmen ersetzen, Blech-Schalterdosen raus (zumindest dort, wo sowieso Doppeldosen hin sollen, an sich sind die Blechdosen bei intakter Isolierauskleidung ja noch normgerecht) und diverse vermutlich eingeputzte Verbindungsstellen suchen. Jedenfalls fehlen mir im Vergleich zur nach dem gleichen Schema installierten Wohnung oberhalb einige Abzweigdosen.

Das kalte Gruseln ist mir bei der Erkenntnis gekommen, dass da von einem Fachbetrieb eine Leitung ersetzt wurde, weil die irgendwo unterbrochen war. Die alte Leitung ist aber immer noch unter Spannung und dürfte mindestens ein Zimmer versorgen! Das heißt, da ist vermutlich irgendwo eine teilweise lockere, aber immer noch aktive Verbindungsstelle!

Ich hoffe wir schaffen in 1-2 Tagen Vorzimmer, Küche, Bad und die Zuleitungen in alle Zimmer. Damit bleibt dann nur mehr ein Zimmer und die Deckenbeleuchtung in einem weiteren. Prinzipiell müssten weite Strecken davon Bergmannrohr sein (2x PG11 parallel, die uralte Sorte noch ohne Blechmantel), das geht also halbwegs zügig.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 875996

f77

Gesprächig



Beiträge: 125
Wohnort: Bielefeld

Wenn man sowas sieht merkt man doch wieder, dass es zu Hause doch gar nicht so schlimm ist wie man immer denkt

... War gestern noch bei nem Umzug und durfte sehen wie beim renovieren sämtliche Schutzkontakte schön mit Farbe über gepinselt wurden. Habs mir dann aber einfach verkniffen darauf hinzuweisen, dass die erstmal abgekratzt werden müssten.

BID = 876020

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3323
Wohnort: Mainfranken

Und der Vermieter freut sich über Gratis Sanierung ? Oder wie ist das ?

_________________

BID = 876035

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 8752
Wohnort: Alpenrepublik


Offtopic :

{Ironie ein}
Also die Baustelle ist im selben Haus....sehr schön!
Wohnst Du alleine?
Wenn nicht, dann kannst Du doch Deine Mitbewohner wegen des unzumutbaren, monatelangen Lärms umquartieren. Lass Dir ruhig Zeit...
Ich hätte da eine passende "Absteige": http://www.imperialvienna.com/


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 876061

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7472
Wohnort: Wien


Zitat :
Elektro Freak hat am 24 Feb 2013 14:05 geschrieben :

Und der Vermieter freut sich über Gratis Sanierung ? Oder wie ist das ?


Bleibt in der Familie, das passt schon so. Daran solls nicht scheitern.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 38 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 17 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 170366255   Heute : 9055    Gestern : 20964    Online : 391        30.11.2022    14:38
20 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0777459144592