Frankreich: Steckdosen mit 25 A?

Im Unterforum Stromunfälle - Beschreibung: Unfälle mit Strom und Gefährliches

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 2 2024  22:50:15      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Stromunfälle        Stromunfälle : Unfälle mit Strom und Gefährliches

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Frankreich: Steckdosen mit 25 A?

    










BID = 980941

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7552
Wohnort: Wien
 

  


Gestern ist mir zufällig auf Youtube ein professionell gemachtes französisches Heimwerkervideo untergekommen, in dem behauptet wird, dass Steckdosenstromkreise mit 2,5 mm2 bis 25 A abgesichert werden dürfen.

https://www.youtube.com/watch?v=0PBqPzYhxCY

Weiß jemand, ob das tatsächlich stimmt? Muss für den Kurzschlussschutz von Geräten mit Eurostecker und 0,5er- oder 0,75er-Zuleitung ja schon mehr als grenzwertig sein, von Steckdosenleisten mit 3x1,5 erst gar nicht zu reden!

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 980946

Elektro Freak

Inventar



Beiträge: 3396
Wohnort: Mainfranken

 

  

Glaube dem kein Wort!

Auch französische Steckdosen sind nur bis 16A zugelassen. Anders sieht es in GB aus, da haben die Stecker Sicherungen. Dort sind auch 32A Ringleitungen üblich.

http://de.rs-online.com/web/p/steckdosen/0197466/

_________________

BID = 980955

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12615
Wohnort: Cottbus


Zitat :
Auch französische Steckdosen sind nur bis 16A zugelassen.
Laut
https://www.google.de/url?sa=t&.....d=rja können 20A oder 25A LS-Schalter für Steckdosen verwendet werden.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 980990

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7552
Wohnort: Wien

Ausgiebiges Googeln hat keinen Beweis für 25 A zu Tage gefördert, aber sehr wohl, dass Steckdosen mit 10 A DC/16 A AC an Stromkreise mit bis zu 20 A LSS/16 A Schmelzsicherung angeschlossen werden dürfen. Dafür darf ein solcher Stromkreis nur 8 Steckdosen versorgen (wobei Doppelsteckdosen als eine zählen, Drei- und Vierfachsteckdosen als zwei, Fünf- und größere Vielfachsteckdosen als 3). Man rechnet also offenbar mit erheblich mehr Last als mit den 200 W pro Steckdose in Österreich (ich komme rechnerisch auf 575 W). Scheint mir reichlich unrealistisch aber bitte...

Übersichern von Steckdoseneinsätzen ist ja international durchaus üblich (Schweiz und Italien Steckdosen 10 A an LSS 16 A), aber 20 ist schon heftig für schwache Geräteanschlussleitungen...

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 980991

silencer300

Moderator



Beiträge: 9604
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

Was haben "Gerätezuleitungen" mit der Übersicherung des Einsatzes zu tun???
An Gerätezuleitungen hängt ja im Normalfall ein Gerät, für den die Zuleitung auch den passenden Querschnitt hat. Selbst bei einer Absicherung von 32A oder auch mehr, fließt nicht mehr Strom zum Gerät. Etwas interessant wird es nur bei einem Kurzschluss, könnte mir aber vorstellen, dass eher im Gerät was abraucht, oder die Zuleitung als LSS "tätig" wird. Klär mich mal auf, ob ich da falsch liege.

BID = 980992

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7330

...die Lüsterklemmen in der Verteilerdose sagen doch schon alles....

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 981011

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7552
Wohnort: Wien


Zitat :
Primus von Quack hat am  3 Feb 2016 01:10 geschrieben :

...die Lüsterklemmen in der Verteilerdose sagen doch schon alles....



Andre Länder, andre Sitten. Ein Elektriker merkt im Kommentar an, man solle für Langzeitstabilität lieber Wagos verwenden.

Bei den Gerätezuleitungen meinte ich schon den Kurzschlussfall! Da muss der LSS auch den Schutz einer 0,5er-Gerätezuleitung übernehmen können!
Überlastschutz wird bei Mehrfachsteckdosen interessant... selbst 1,5 mm2 an 20 A ist da etwas steil. Müsste allerdings überleben, schließlich halten an und für sich auch 1 mm2 16 A aus (Hand- und Haushaltsgeräte-Zuleitungen).

Schade, dass ich keinen Kontakt mehr zu französischen Elektrikern habe... sonst wüsste ich gern, wie oft dort Steckdosen und flexible Leitungen abbrennen!

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 981073

silencer300

Moderator



Beiträge: 9604
Wohnort: 94315 Straubing / BY
Zur Homepage von silencer300

@Primus... Die MÜSSEN ja Lüsterklemmen nehmen, bei flexiblen Leitungen lassen sich WAGO's schlecht verbauen, weil die bestimmt auch keine Aderendhülsen kennen.

BID = 981079

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5193


Zitat : silencer300 hat am  3 Feb 2016 22:37 geschrieben :
[...] bei flexiblen Leitungen lassen sich WAGOs schlecht verbauen, [...]
Es gibt mehr als ein Produkt von Wago: 222

BID = 981081

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7552
Wohnort: Wien


Zitat :
silencer300 hat am  3 Feb 2016 22:37 geschrieben :

@Primus... Die MÜSSEN ja Lüsterklemmen nehmen, bei flexiblen Leitungen lassen sich WAGO's schlecht verbauen, weil die bestimmt auch keine Aderendhülsen kennen.


Flexibel sind die Italiener und die nehmen Drehverbinder ("wire nuts"). Von den Franzosen kenne ich in der Festinstallation nur ein- und mehrdrähtige Leiter. Für Endstromkreise meistens H07V-U, aber auch Erdkabel R02 ist bei Querschnitten bis 6 mm2 eindrähtig (Mantelleitung kenne ich in F gar nicht).

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 981271

wulf

Schreibmaschine



Beiträge: 2246
Wohnort: Bozen

Hallo Trumbaschl,

also ich habe hier bei uns bisher noch nie Drehverbinder gesehen.
Ich sehe meist Schraubklemmen mit Aderendhülsen oder sowas ähnliches wie Fahrstuhlklemmen.

Ich mag flexible Adern auch viel lieber als das starre Zeugs. Das Einziehen ist meist viel einfacher.

Übrigens: Wago 222, oder vergleichbares hab ich auch schon öfters mal gesehen. Sehr praktisch.

_________________
Simon
IW3BWH

BID = 981282

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7552
Wohnort: Wien

Ich hatte mal mit einer toskanischen Installation aus den 90ern zu tun, da waren in allen Abzweigdosen gelbe Drehverbinder verbaut. Wellrohr mit feindrähtigen 2,5er-Einzeladern überall. An den Steckdosen und Schaltern Schraubklemmen ohne Aderendhülsen. Im Gegensatz zu allen anderen mir bekannten Drehverbindern hatten die aus Italien aber keine Spiralfeder, sondern nur ein konisches Innengewinde. Muss mal suchen, möglicherweise hab ich sogar noch einen davon.


Edit: ich hab die gefunden. Die sind von 3M für 18-12 AWG (ungefähr 0,75-3 mm2) und haben sehr wohl eine Feder, allerdings eine viel feinere als bei den anderen die ich kenne. Prüfzeichen UL und CSA (also USA und Kanada).

https://www.ccdistributors.com/imag.....7.jpg

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Trumbaschl am  5 Feb 2016 22:21 ]

BID = 981312

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7330


Zitat :
BlackLight hat am  3 Feb 2016 23:15 geschrieben :


Zitat : silencer300 hat am  3 Feb 2016 22:37 geschrieben :
[...] bei flexiblen Leitungen lassen sich WAGOs schlecht verbauen, [...]
Es gibt mehr als ein Produkt von Wago: 222


...genau...und wie würgt man 3 oder mehr Adern mit ner Lüsterklemme zusammen

...in Schweden wird oft H07V-R - Aderleitung mehrdrähtig - in Rohr gezogen und mit diesen "Drehtüddelhütchen" verdrillt

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 981322

Trumbaschl

Inventar



Beiträge: 7552
Wohnort: Wien


Zitat :
...genau...und wie würgt man 3 oder mehr Adern mit ner Lüsterklemme zusammen


Mit einer ausreichend großen sagt der erfahrene Österreicher. Klemme 10 mm2 reicht für 2 bis 5x1,5, 16 mm2 bis ca. 8x1,5 (eventuell sogar noch mehr, habe ich keine aktuellen Erfahrungen damit). Alle Leiter von einer Seite einführen und so lang lassen, dass sie von beiden Schrauben geklemmt werden, fertig. Ordentlich gemacht hält das Jahrzehnte. Ist natürlich mehr Aufwand als Wago und deswegen im Berufsalltag heute indiskutabel. Ebenso Drehverbinder, viel zu viel Aufwand.

Statt Wago 222 kann ich übrigens wärmstens 221 empfehlen! VIEL kompakter und gehen bis 4 mm2 eindrähtig (222 nur 2,5 eindrähtig, 4 feindrähtig).

Die Amis misstrauen übrigens Wagos zutiefst, aus einer historischen Erfahrung heraus. Es gab dort in den 80ern eine erste Serie Steckdosen mit Steckklemmen, deren Klemmen absolut unter aller Kanone waren und locker bei Nennstrom in Rauch aufgehen. Seither trauen die aus Prinzip keiner Steckklemme mehr.

_________________
"Und dann kommen's zu ana Tür da steht oben "Eintritt verboten!" und da miaßn's eine!"

BID = 981330

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7330


Zitat :
Trumbaschl hat am  6 Feb 2016 14:41 geschrieben :

...Mit einer ausreichend großen sagt der erfahrene Österreicher. Klemme 10 mm2 reicht für 2 bis 5x1,5, 16 mm2 bis ca. 8x1,5 (eventuell sogar noch mehr, habe ich keine aktuellen Erfahrungen damit). Alle Leiter von einer Seite einführen und so lang lassen, dass sie von beiden Schrauben geklemmt werden, fertig. ...


...dafür gibt es doch Doliklemmen da hat man dann auch mehr Platz in der Dose

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 28 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 26 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180238293   Heute : 17051    Gestern : 16379    Online : 273        25.2.2024    22:50
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0557379722595