Bremen: Todesfall nach Berühren von Türklinke in öffentlichem Gebäude

Im Unterforum Stromunfälle - Beschreibung: Unfälle mit Strom und Gefährliches

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 25 2 2024  22:28:05      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Stromunfälle        Stromunfälle : Unfälle mit Strom und Gefährliches

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )      


Autor
Bremen: Todesfall nach Berühren von Türklinke in öffentlichem Gebäude

    










BID = 1081418

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17412
 

  


Auch dieser Unfall wäre vermeidbar gewesen. Nur gibt es leider nur in besonderen Fällen die Forderung auch die Tür oder ein Treppengeländer oder die Bewehrung in den Schutzpotentialausgleich einzubeziehen. Und wenn da sogar mehrere Türen den selben Fehler aufweisen läst das tief blicken.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1081427

Ltof

Inventar



Beiträge: 9235
Wohnort: Hommingberg

 

  


Zitat :
BlackLight hat am 18 Apr 2021 10:27 geschrieben :


Zitat : Ltof hat am 16 Apr 2021 13:29 geschrieben :
Ja und? Daraus ist nicht ersichtlich, dass der Arzt die Ursache für den Vorfall hätte erkennen müssen.
Trotzdem bleibt es dumm, dass ein Arzt mit zwei Händen einen Stromkreis schließt.

Nochmal anders formuliert: Woran soll der Arzt erkannt haben können, dass die Frau wegen eines Stromschlags umgekippt ist?

Ich kann nigends herauslesen, dass irgendwer gesagt hätte, dass "Strom" auf den Türen sei. Und selbst das kann man noch unglücklich verstehen, wie :andi: erläuterte.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am 29 Apr 2021 10:30 ]

BID = 1081431

Murray

Inventar



Beiträge: 4640

Verstehe trotzdem nicht wie das passieren konnte.
Normal haben Türöffner oder so doch Schutzkleinspannung.
Und sollte eine Leitung angebohrt worden sein sollte da doch "normalerweise" irgendwann ein FI auslösen.

BID = 1081505

:andi:

Inventar



Beiträge: 3198
Wohnort: Bayern


Zitat :
Murray hat am 29 Apr 2021 11:16 geschrieben :

Verstehe trotzdem nicht wie das passieren konnte.
Normal haben Türöffner oder so doch Schutzkleinspannung.
Und sollte eine Leitung angebohrt worden sein sollte da doch "normalerweise" irgendwann ein FI auslösen.


Wenn da eine Zuleitung zu nem Verteiler angeschraubt wurde, ist die ohne FI-Schutz. Und selbst ein FI ist ja kein hundertprozentiger Lebensretter. Löst zwar bei 30mA aus, aber kann den Fehlerstrom ja nicht auf 30mA begrenzen. Solange bis die Mechanik öffnet können also auch mehr als 30mA fließen.

Wenns blöd läuft und die oberste Hautschicht durchschlagen wird, kann da schon mal ein halbes Ampere für 2 ganze Perioden (40ms) fließen, genug für schwache Herzen.

_________________
"Gestern gings noch, da kann net viel sein"

BID = 1081510

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5193


Zitat : Ltof hat am 29 Apr 2021 10:29 geschrieben :
Nochmal anders formuliert: Woran soll der Arzt erkannt haben können, dass die Frau wegen eines Stromschlags umgekippt ist?

Ich kann nigends herauslesen, dass irgendwer gesagt hätte, dass "Strom" auf den Türen sei. Und selbst das kann man noch unglücklich verstehen, wie :andi: erläuterte.
Ich gebe zu, es steht nicht explizit im Artikel.

Ich weiß dass Mediziner nicht wie Naturwissenschaftler denken. Gesunden Menschenverstand traue ich denen aber zu. Also was hätte es nach folgender Schilderung außer Strom noch sein können? Schnell wirkende Nickel-Allergie? Placebo-Effekt? Mondphase? Tagesblutung?
Zitat :
[Eine] Mitarbeiterin einer Praxis die Türklinken zweier nebeneinanderliegen Türen gefasst. Sie bekam einen Stromschlag und sank mit starken Schmerzen zu Boden. Der Arzt sei auf den Vorfall aufmerksam geworden und hatte ebenfalls beide Griffe berührt.
Daraus folgere ich aber, dass die Dame noch halbwegs ansprechbar war. Irgendwie konnte er es ja nachstellen. Aus Respekt vor dem Verstorbenen mutmaße ich mal nicht, dass er Chef spielen wollte von wegen so schlimm kann es ja nicht gewesen sein.


BID = 1081512

Ltof

Inventar



Beiträge: 9235
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
BlackLight hat am 30 Apr 2021 15:18 geschrieben :


Zitat :
[Eine] Mitarbeiterin einer Praxis die Türklinken zweier nebeneinanderliegen Türen gefasst. Sie bekam einen Stromschlag und sank mit starken Schmerzen zu Boden. Der Arzt sei auf den Vorfall aufmerksam geworden und hatte ebenfalls beide Griffe berührt.
Daraus folgere ich aber, dass die Dame noch halbwegs ansprechbar war. Irgendwie konnte er es ja nachstellen. Aus Respekt vor dem Verstorbenen mutmaße ich mal nicht, dass er Chef spielen wollte von wegen so schlimm kann es ja nicht gewesen sein.

Ja, es ist bekannt, dass sie einen Stromschlag bekam. Es ist aber durch nichts sicher, dass der Arzt das in dem Moment erkannt haben muss. Was die Frau ihm mitteilen konnte, steht da nicht, das mit dem "Nachstellen" auch nicht. Alles hineingedichtet. Offensichtlich konnte die Frau auch den Feuerwehrmann nicht auf die Gefahr aufmerksam machen. Insofern ist Deine Folgerung noch nicht mal plausibel.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1081514

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5193


Zitat : Ltof hat am 30 Apr 2021 15:35 geschrieben :
Insofern ist Deine Folgerung noch nicht mal plausibel.
Schau bitte einmal in deine Signatur:

Zitat :
[...] was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1081516

Ltof

Inventar



Beiträge: 9235
Wohnort: Hommingberg

Dieses Zitat passt zu mutmaßlichen Fehlern bei der Renovierung. Ich würde nie behaupten, dass das bei der Renovierung von bösen Menschen so geplant war, sondern der Dummheit der Handwerker oder sonstwem geschuldet ist.

Zu dem eigentlichen Stromunfall passt der Vorwurf der Dummheit schlichtweg nicht. Jedenfalls nicht nach den bislang vorliegenden Informationen.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)


Vorherige Seite      
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 28 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 26 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180238063   Heute : 16821    Gestern : 16379    Online : 343        25.2.2024    22:28
13 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 4.62 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0475292205811