auf besonderen wunsch bilder von trafostationen und unfällen

Im Unterforum Stromunfälle - Beschreibung: Unfälle mit Strom und Gefährliches

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 14 4 2024  03:33:17      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Stromunfälle        Stromunfälle : Unfälle mit Strom und Gefährliches

Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      


Autor
auf besonderen wunsch bilder von trafostationen und unfällen

    







BID = 322625

Fentanyl

Fentanyl mit Overkill
Volle Kanne !




Beiträge: 1912
 

  



Das ist mir schon klar, sollte auch kein Vorwurf sein, es ging mir mehr um die technische Seite. Es kracht aber nur nicht, wenn man die NHs schnell reinhaut, oder?

MfG; Fenta

BID = 322626

high_speed

Schreibmaschine



Beiträge: 2073

 

  


Hallo Gonzo

Das ist natürlich ein Problem.
Aus diesem Grund sollte man sich immer vorher überlegen, was
man im Notfall tut. Ich verstehe auch nicht, wie man die
Kurzschlussbrücke vergessen kann. (Mittelspannungsanlage)
Muss wohl in der Routine untergegangen sein.
Bei solchen Dingen kann aber Routine auch ganz schnell ganz
böse enden.

MfG
Holger

_________________
George Orwell 1984 ist nichts gegen heute.
Der Überwachungsstaat ist schon da!

Leider lernen die Menschen nicht aus der Geschichte,
ansonsten würde sie sich nicht andauernd wiederholen.

BID = 322633

Gonzo2k1

Aus Forum ausgetreten


@Fentanyl

eigentlich nicht! schalte schnell und mach nix kaputt sprach ein kollge mal zu mir

@highspeed

das ist routine problem... es fliegen öfter mal ein zwei sicherungen und es ist dann nicht immer ein fehler.. daher wirst die nächst mögliche kolonne hingeschickt haut neue sicherungen rein, wartet (raucht eine! ) und misst dann noch kurz mit dem zangenamperemeter nach..
udn sowas hatten wir bisher noch nicht.. oftmals hat man sicherungen ohne psa rein... ich zieh sie an allerdings so alte hasen die bei uns dabei sind machen das so

BID = 323519

Wienstrom

Stammposter


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 446
Wohnort: Wien


Ein paar Bilder !

BID = 323528

Wienstrom

Stammposter


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 446
Wohnort: Wien


Sorry hat nicht ganz gefunkt beim ersten mal ! Bild 1 und zwei zeigen einen Herren der die Stromwandler in dem augefahrenen Feld hätte tauschen sollen . Das Feld und auch die gegenseite wo das abgehende kabel hinführte wurde abgeschaltet alerdings nicht geerdet da noch spannung von einer dritten stelle eingespeist wurde . Das hatte der Kollege nicht beachtet . 20kV waren tödlich. Tragisches Detail : Hinter dem Kollegen der fotografiert hat , waren spannungsprüfer , Erdungsgarnitur sowie eine Tafel mit den 5 Sicherheitsregeln angebracht . Bild 3 zeigt einen klassicshen Schalterversager in einem Umspannwerk welcher zum ausbrennen der zelle geführthat . Bild 4 zeigt einen NSP-Verteiler in einer Turmstation ( der verteiler wird von aussen bedient) bei dem ein lockerer anschluss zum ausbrennen der kompletten verteilung geführt hat . Bild 5 zeigt einen augebrannten hausanschlusskasten (aufgrund von kondenswasser bildete sich ein feuchtigkeitsschluss mit überschlage der phasen) was jedes jahr rd. 5 bis 10 mal vorkommt . der untere kasten ist nur dem evu zugänglich , der obere kasten ist im eigentum des kunden .












BID = 323531

Wienstrom

Stammposter


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 446
Wohnort: Wien


so nochmal das bild vom hausanschlusskasten . nächstes bild zeigt einen NSP-Verteiler der unter einer Turmstation steht . wahrscheinlich aufgrund einer schraube die sich im inneren des schalters gelöst hat wurden zwei monteure stark elektrisiert bevor die einspeisesicherung abgeschaltet hat . bild 3 :Fehler im endverschluss aufgrund fehlender kabelmasse . Bild 4 : Spannungswandlerfehler der zur totalzerstörung der schaltzelle geführt hat noch vor ansprechen der HH-Sicherung des wandlers . Bild 5 : Ausgebranntes kleinschaltfeld 20kV wegen erdschluss im netz dadurch erhöhte aussenleiterspannung in den 2 gesunden phasen . normalerweise für gut gewartetes netz kein problem . die Trafozelle war verschmutzt dadurch überschlag mit totalhavarie .












BID = 323533

Wienstrom

Stammposter


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 446
Wohnort: Wien


nochmal das Trafofeld . da mag wer mein 5 bild nie beim ersten mal mit reinnehmen glaub ich fast .



BID = 323646

shark1

Inventar



Beiträge: 4878
Wohnort: DACH



Zitat : ego hat am 16 Apr 2006 12:20 geschrieben :


Wens interessiert, wir haben darüber eine nette Leseranfrage an die "DE" geschickt, ist in der vorletzten Ausgabe in der Beleuchtungsbeilage abgedruckt worden.




Kannst du mir sagen welche Ausgabe das war und auf welcher seit das steht?
Würd ich geren lesen!

Shark1

_________________
Meine Meinung muss nicht einschlägigen Normen (ÖVE, VDE, CENELEC,... ) entsprechen!! Ich schließe jede Haftung für Schäden aller Art aus!!

BID = 323801

ego

Inventar



Beiträge: 3093
Wohnort: Köln


In der Ausgabe 7/2006 war eine Beilage/Special dabei, Thema Beleuchtungstechnik! (Oder war es schon in 6/2006?, steht auf der Beilage leider nicht drauf!)

BID = 323804

Lightyear

Inventar



Beiträge: 7911
Wohnort: Nürnberg


es müsste die vorletzte Ausgabe, d.h. die zweite März Ausgabe gewesen sein...

_________________
Gruß aus Nürnberg,


Lightyear


Alles unter 1000°C ist HANDWARM!

Alle Tipps ohne jegliche Gewähr, die Einhaltung aller Vorschriften obliegt dem Ausführenden!

BID = 323851

Fentanyl

Fentanyl mit Overkill
Volle Kanne !




Beiträge: 1912


@wienstrom: Danke auch für deine Bilder! Ich verstehe allerdings eins nicht: Warum war (bei den sten bildern) der Stromkreis nicht geerdet? Wenn er Spannungsfrei war, musste er doch erdbar sein?

MfG, Fenta

BID = 323918

Wienstrom

Stammposter


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 446
Wohnort: Wien


Die Leitung war eben nicht spannungsfrei . Es wurde zuerst freigeschalten in dem Feld an dem gearbeitet werden sollte . Und das Kabel hat auch weggeführt von dem Feld in ein anderes Unterwerk wo es auch freigeschalten wurde . Und die rückmeldung lautet normalerweise "getrennt und geerdet" . Nur war das Kabel noch dazwischen in einer Station durchgeschliffen von wo aus noch spannung eingespeist wurde . Deshalb wurde an der zweiten Stelle auch nur getrennt und nicht geerdet weil der Schaltmeister auch nicht auf ein unter spannung stehendes kabel drauferdet . und wenn der Monteur spannung gemessen hätte , wäre er draufgekommen das noch von wo spannung zurückkommt auf den anschluss und hätte nachfragen sollen ob noch wo eine dritte einspeisestelle liegt . hat er aber nicht denn er dürfte sich sicher gewesen sein das die leitung frei sein muss obwohl gesagt wurde das die leitung getrennt wurde aber nicht geerdet . Ein weiteres problem war auch das die Kabelanschlüsse in dem feld mit den Kugelbolzen direkt auf den stromwandlern angeschraubt waren . d.h. er hätte in dem feld auch keine erdungsgarnitur eingehängt weil in die nur gestört hätte . Aber er wäre gewarnt gewesen beim heranführen wenn es einen überschlag gegegen hätte . und da spannungmessen auch zuviel verlangt war hat er es mit dem leben bezahlt .

BID = 323952

Fentanyl

Fentanyl mit Overkill
Volle Kanne !




Beiträge: 1912


Kann ich nicht verstehen, sowas. Okay, bei Niederspannung ist es ja schon gefährlich, aber bei Mittelspannung nicht zu messen... fahrlässig³ :/

MfG; Fenta

BID = 324077

Deneriel

Schriftsteller



Beiträge: 981
Wohnort: Westmünsterland
ICQ Status  


@Wienstrom:
Reduziert auf eine kurze Aussage (auch wenn es hart klingt) sagst du da: Gestorben weil zu dumm nachzumessen.

Wieviel Routine muß man haben um auf sowas zu verzichten bei Spannungen denen andere Leute nicht auf 3m nahekommen? (Trotz freigeschalteter und geerdeter Anlage)


BID = 324669

Wienstrom

Stammposter


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 446
Wohnort: Wien


das Problem ist das es monteure gibt die arbeiten jahrelang in nieder- und mittelspannungsnetzen und bekommen aber jede arbeit in den mund gelegt d.h, freigeschaltet , geerdet und kurzgeschlossen usw. usw. . Er muss nur hingehen und diverse mechanische arbeiten verrichten . wenn er fertig ist sagt ers und es macht ein anderer die ganzen sicherheitsvorkehrungen rückgängig .und wenn dann so einer doch mal in die verlegenheit kommt und muss schaltanweisungen geben bzw. entgegennehmen oder sogar schalten kann es zu solchen unfällen kommen . Klar hat der tote im Bild das auch mal gelernt und hat auch ständig unterweisungen bekommen . nur als dann mal der fall der fälle da war und er war selber für sich verantwortlich hat er scheinbar versagt . Mal eine Frage an andere EVU mitarbeiter oder betriebselektriker : " Wieviele personen bei euch arbeiten ständig an mittelspannungsanlagen , haben aber noch nie selber eine schalthandlung vornehmen müssen oder eine arbeitsstelle so vorbereitet das gefahrlos daran gearbeitet werden kann obwohl sie das dürften und auch dafür ausgebildet sind . aber sie machen es nicht weil immer ein vorgesetzter dabei ist der das übernimmt . und wenn aber mal der fall eintritt das ein vorgesetzter krank ist oder anderweitig ausfällt und der Monteur eigenverantwortlich handeln muss kann es zu solchen unfällen im rahmen von arbeiten oder schalthandlungen kommen weil ganz einfach die praxis fehlt . Es gibt evus in österreich (eher die kleineren stadtwerke im ländlichen bereich) die haben die monteure keine blasse ahnung von ihren netzsystemen oder was ein gelöschtes oder starr geerdetes netz ist . machen dieser leute kommen in neue umgebaute anlagen und wissen nicht wie man beispielsweise ein siprotec feldleitgerät bedient . Es gibt noch viele beispiele in sachen anlagenunkenntnis. diese personen besitzen schlüssel und führen arbeiten durch in solchen anlagen obwohl die kenntnis in sachen mittelspannung mehr als schlecht ist . die leute haben früher eventuell als elektroinstallateur gearbeitet und kommen dann zu einem evu und kommen in kontakt mit diversen anlagen höherer spannung . und meistens ist es so das immer jemand da ist der dem monteur die schalt- und sicherheitsaufgaben abnimmt und dieser dann eben keine praxis bekommen kann und auch keine ahnung hat , wie gefährlich die anlagen sein können an denen er arbeitet . Und so passieren diese unfälle . Wer kann noch von solchen beispielen berichten wo personen keinen blasen schimmer über anlagen haben obwohl sie jeden tag daran arbeiten ?


Vorherige Seite       Nächste Seite
Gehe zu Seite ( Vorherige Seite 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 24 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180877592   Heute : 524    Gestern : 7752    Online : 281        14.4.2024    3:33
0 Besucher in den letzten 60 Sekunden         ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0924220085144