V-Zug Kochfeld Keramik Kochmulde Glaskeramikfeld  (Brandt) GK43

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: Heizt nicht/Anzeige i.O.

Im Unterforum Herd und Backofen - Beschreibung: Reparaturtipps für Elektroherde, Backofen, Grill, Fritteusen, Herdplatten, Glaskeramik, Kochfelder

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Herd und Backofen        Herd und Backofen : Reparaturtipps für Elektroherde, Backofen, Grill, Fritteusen, Herdplatten, Glaskeramik, Kochfelder

Autor
Kochfeld Keramik V-Zug (Brandt) GK43 --- Heizt nicht/Anzeige i.O.

Fehler gefunden    










BID = 1024330

schmid01

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Schweiz
 

  


Geräteart : Glaskeramikfeld
Defekt : Heizt nicht/Anzeige i.O.
Hersteller : V-Zug (Brandt)
Gerätetyp : GK43
Kenntnis : Komplett vom Fach
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo Leute

Ich bin neu hier, habe das Forum auf der Suche zum Lösen meines Problems gefunden.
Also, heute wollten wir kochen. Das Keramikfeld zeigt die Heizstufe, aber heizt nicht. Feld ausgebaut geöffnet und siehe da:

Die Steuerelektronik läuft über das erste Phasenpasar L1-L2 via einem 400V:5V Trafo und 4700uF Elko. Scheint alles ok.
Doch am zweiten Phasenpaar L1-L3 hängt ein Optokoppler in Serie zu C7 und R14 auf den 400V. Dieser Optokoppler ist mit der Steuerelektronik verbunden. C und R sind massiv durchgeschmort. Optokoppler scheint zu funktionieren.

Nun kann mir jemand sagen: welche Funktion diese RC-Optokoppler-Schaltung hat und wie ich die Werte der durchgeschmorten Bauteile ermitteln kann?

Das Gerät ist von V-ZUG. Auf der Steuerplatine steht: Brandt C7340-1361. Baujahr scheint 2008.














[ Diese Nachricht wurde geändert von: schmid01 am  6 Aug 2017  0:12 ]

BID = 1024347

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 787

 

  


Zitat :
welche Funktion diese RC-Optokoppler-Schaltung hat

Die RC Schaltung ist ein kapazitiver Vorwiderstand (capacitive dropper).
Wie das mit dem Optokoppler zusammen geht, dazu haben die meisten hier wohl eine Vermutung, aber um sicher zu sein sollte man dennoch herausarbeiten was "?" ist.
Wieso hast du dort einen Transistor gezeichnet, dessen Basis in der Luft hängt? Ist das ein Schaltungsteil, den du nicht weiter verfolgt hast?
Oder ist das ein dreibeiniges Bauteil bei dem nur zwei Pins angeschlossen sind? Ggf mal ein Foto des Bauteils machen und falls es ein SMD Bauteil ist die genaue Aufschrift und Gehäuseform angeben...


Zitat :
Optokoppler scheint zu funktionieren.
Darauf würde ich bei diesem Schadensbild nicht wetten. Wenn C7 den Eyjafjallajökull macht wird der zumindest kurzzeitig zum Kurzschluss. Dann begrenzt nur R14 den Strom und ja nachdem wie der bemessen wurde - Werte zwischen etwa 150 Ohm und 2200 Ohm sind denkbar - sind das irgendwo von 200mA bis 2A bis auch der R14 letztlich einäschert. Das reicht um unbemerkt Flurschaden anzurichten. Und das Letzte was du dir wünschst ist, dass die Isolierfähigkeit des Optokopplers beeinträchtigt wurde.






BID = 1024354

schmid01

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Schweiz

Danke Maou-Sama für deine Antwort.
Zitat :
Wenn C7 den Eyjafjallajökull macht
Genial!
Also, diesen Verdacht hatte ich auch, den wieso sollen C7 udn R14 sonst ? Wir hatten in der Nacht davor Gewitter ... Sonst haben wir aber keine Probleme im Haus und auch der Herd lief am Abend zuvor noch problemlos.

Nun ist mir aufgefallen, dass diese Schaltung wohl dazu dient, den Nulldruchgang des Kreises N2-P2 (entspricht den Phasen L1-L3) zu detektieren, um die 3 Relais für die Heizkreise im Nulldurchgang zu schalten.

Das ? ist tatsächlich ein dreipoliges Bauteil, mit nur zwei angeschlossenen Pins, ich schliesse auf eine Diode in Gegenrichtung, um den Optokoppler zu schützen. Das bauteil ist wohl ein A6T (siehe Foto), das wäre dann eine 1N4148 und würde meine obige Vermutung mit der Diode in Sperrichtung des OK entsprechen.

Bleibt nun die Frage: Wie komme ich zu den Werten für R14 und C7? Beide Bauteile sind und auch keine Werte mehr ablesbar.

Seltsamerweise zeigen die Steuerung auch keine Anzeige mehr, wenn ich Sie direkt an N1 und P1 (entspricht den Phasen L1-L2) Speise. Die 5V für den Prozessor sind wohl vorhanden, aber die Steruung zeigt nix. Als sie noch eingebaut war, zeigte sie wenigstens "U0" im Display = Stromausfall, resp. die Heizstufe.

Ich weiss, mit angehängtem Schaltplan gewinne ich nicht gerade einen Oskar, aber ich hoffe, es trägt zum Verständnis bei!




BID = 1024454

schmid01

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Schweiz

Im Mikrocontroller Forum kommen wir der Sacha langsam näher: https://www.mikrocontroller.net/topic/432721

BID = 1024510

Maou-Sama

Schriftsteller



Beiträge: 787

Schön, dass man dir dort hilft.
Sei dir aber bewusst dass dieser Ofen 24/7 am Netz hängt, auch wenn du nicht da bist.
Wenn du Bauteile verwendest, die nicht denen des Herstellers entsprechen, erlischt seine Produkthaftung. Verwendest du gar falsche Bauteile hast du im Falle eines Brandes sogar vielleicht die A-Karte gezogen.

Die einzig richtige Lösung ist leider; neue Platine kaufen, vom WKD einbauen und prüfen lassen.
Dass das aber nicht die Lösung ist, die du hören willst, zeigt ja schon deine Reaktion mit dem -Smiley!

Wenn du allerdings Sicherheitsbedenken irgnorieren möchtest, und den Ofen auf eigene faust mit nicht OEM Teilen reparieren willst, dann tu dir keinen Zwang an. Wenn die Hütte abbrennt nimmt dich jemand vom Microkontollerforum vielleicht auf und gewährt dir Kredit zum Begleichen der Regressforderung deiner Versicherung.


Offtopic :


Zitat :
Im Mikrocontroller Forum kommen wir der Sacha langsam näher

Unschwer zu erkennen. Aber falls man es dort drüben selbst nach 40 Beiträgen nicht erwähnen sollte;
Bei einem z.B. 33nF Kondensator wäre die Bauartprüfung nach Klasse X2(!) bzw X1(!) und eine Spannungsfestigkeit von mindestens 440VAC(!) unbedingt zu fordern!
Und ein z.B. 2k2 1,5 oder 2W Widerstand müsste nicht nur für mindestens 500V(!) spezifiziert sein sondern vor allem Sicherungsfunktion erfüllen.
Das sind SICHERHEITSRELEVANTE MINDESTANFORDERUNGEN welche Bauteile in dieserlei Verschaltung unbedingt zu erfüllen hätten.

Aber nochmals; aus Gründen der Betriebssicherheit rate ich EINDRINGLICH und AUSDRÜCKLICH von jedwedem Reparaturversuch ab.
Keines hier oder oder dort genannten Bauteile wäre vom Hersteller für eine Reparatur zugelassen. Es ist allein der Tausch der Leiterplatte vorgesehen.
Für eine sach- ond ordnungsgemäße Reparatur wende dich bitte unbedingt an eine Fachwerkstatt oder den Werkskundendienst.


BID = 1024517

schmid01

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Schweiz

Danke für deine Inputs. Du schreibst da ein paar wichtige Sachen. Ja, ich habe den "Erstlesen-dannReparieren-Thread" in diesem Forum gelesen. Die vielen bunten Smileys fand ich toll, deswegen habe ich den Beitrag damit angereichert.

Nun ist es so: ich hätte gerne die Originalplatine, doch V-ZUG kann mir weder Platine noch Schema noch Originalwerte liefern, da das Gerät Baujahr 2002 hat.
So ist unsere Wegwerfgesellschaft . Auch Brandt hat mich abgewiesen in Frankreich und ein engagierter Haushaltgeräteservice konnte nicht weitergelfen.

Was würdest du tun?

BID = 1024526

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16974

Wie wäre es damit einen 400V auf 5 V Trenntrafo zu verwenden. Und mit diesem Trafo den C und R zu ersetzen. Die Led liegt dann eben im Sekundärkreis des Trafos. Die Diode parallel zur LED im Optokoppler sorgt nur dafür , das die falsche Halbwelle auf ca 0,7 V begrenzt wird. Ein simpler Vorwiderstand vor der LED im Optokoppler begrenzt den max LED-Strom.
Edit: für den 400V auf 5 V Trenntrafo kannst du auch 2 230V /5V Trafos verwenden und die Primär und Sekundärwicklungen beider Trafos in Reihe schalten.
2* https://www.reichelt.de/Printtrafos.....%252A
Primär in Reihe und sekundär in Reihe ergibt sekundärseitig eine Wechselspannung von ca 10-20 V

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!



[ Diese Nachricht wurde geändert von: der mit den kurzen Armen am  9 Aug 2017 19:57 ]

BID = 1024528

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 16974

Primärseitig wird jeder Trafo mit ca 200V versorgt und sekundärseitig addieren sich die Spannungen auf ca 10v bis 20V somit hast du da keine Probleme mit der Spannungsfestigkeit des C und des R denn diese entfallen und sind durch die Trafos ersetzt. Der R1 begrenzt den Strom durch die LED des Optokopplers und D1 begrenzt die andere Halbwelle auf 0,7V





_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 1025497

schmid01

Gerade angekommen


Beiträge: 5
Wohnort: Schweiz

Danke Leute, der Herd bruzzelt wieder.
Ich habe nun einen MKP X2 33nF 400V, einen 1kOhm 2W (war vorher wohl ein 0.5W) und einen CNY17F-2 eingebaut.


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 
Das Thema ist erledigt und geschlossen. Es kann nicht mehr geantwortet werden !



Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 45 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 7 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151711368   Heute : 419    Gestern : 16392    Online : 246        8.4.2020    1:20
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.504902839661