Hanseatic Backofen  EHK 2.733RL

Ersatzteile und Reparaturtipps zum Fehler: rostet durch.

Im Unterforum Herd und Backofen - Beschreibung: Reparaturtipps für Elektroherde, Backofen, Grill, Fritteusen, Herdplatten, Glaskeramik, Kochfelder

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Herd und Backofen        Herd und Backofen : Reparaturtipps für Elektroherde, Backofen, Grill, Fritteusen, Herdplatten, Glaskeramik, Kochfelder

Autor
Backofen Hanseatic EHK 2.733RL --- rostet durch.
Suche nach Backofen Hanseatic

    










BID = 657390

Deffcon

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Dresden
 

  


Geräteart : Backofen
Defekt : rostet durch.
Hersteller : Hanseatic
Gerätetyp : EHK 2.733RL
Kenntnis : keine Kenntnis der Materie
______________________

Hallo alle zusammen,

Ich habe ein Problem mit einem Hanseatic Herd.
Der Backofen darin beinhaltet auf dem Typenschild eine Firma namens Magotra Handels GmbH und darunter steht Amica Wronki S.A.
Klingt irgendwie tschechisch/polnisch und nicht sehr vertrauenserweckend.

Mein Problem:
Beim gründlichen Reinigen des Backofens für die Weihnachtsgans habe ich festgestellt, dass das Gerät hinten am Boden durchgerostet ist.
An zwei Stellen sind schon Löcher.
Ich habe unten ein Bild angehängt.

Was kann da passieren und was kann man dagegen tun?
Ich als Laie denke, dass dieses Problem zu Wärmeverlust führt und somit nichtmehr (bzw sehr Energieuneffizient) arbeitet.
Und das wird sicher immer schlimmer.

Kann man etwas dagegen tun?

MFG Simon



BID = 657396

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

 

  

Ist sich Polski, hat zwar durchaus Vertrauen verdient, ist aber eben mehr eine Billichwillich-Marke. Und dementsprechend sind die Geräte.
Wie alt ist denn der Backofen?


Offtopic :
Der Ort Wronki (deutsch: auch Wronki, später in Wronke umbenannt, dann zur NS-Zeit in Warthestadt), liegt in Westpreußen, Bezirk Posen, an der Warthe, nordwestlich von Posen (früherer Kreis Samter), ist der Hauptsitz des (relativ großen) Herstellers.


Nachtrag (vor lauter Gschichtli bald das Wichtigste vergessen ):

Ja, der Ofen darf so nicht mehr betrieben werden, weil die Sicherheit nicht mehr gegeben ist!


_________________
"Das Gerät habe ich vor soundsoviel Jahren bei Ihnen gekauft! Immer ist es gegangen, immer. Aber seit gestern früh geht es plötzlich nicht mehr. Sagen Sie mal, DA STIMMT DOCH WAS NICHT???"


[ Diese Nachricht wurde geändert von: sam2 am 23 Dez 2009 19:58 ]






BID = 657400

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach


Zitat :
Was kann da passieren
Das Fett der Weihnachtsgans könnte heraustropfen, sich an den Heizdrähten entzünden, usw. und du musst dann im Hotel übernachten, weil die Feuerwehr deine Wohnung unter Wasser gesetzt hat...

BID = 657479

Deffcon

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Dresden

Und gibt es da nicht irgendeine Versieglungsmasse?
Sowas wie Spachtelmasse, was eben auch Hitzebeständig ist?

BID = 657490

Der Spammer

gesperrt


Zitat :
perl hat am 23 Dez 2009 19:15 geschrieben :


Zitat :
Was kann da passieren
Das Fett der Weihnachtsgans könnte heraustropfen, sich an den Heizdrähten entzünden, usw. und du musst dann im Hotel übernachten, weil die Feuerwehr deine Wohnung unter Wasser gesetzt hat...


Man könnte über die Feiertage provisorisch einen Topf darunterstellen.

_________________
Ich übernehme keine Haftung für die von mir erstellten Themen.

BID = 657491

Deffcon

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Dresden


Zitat :
perl hat am 23 Dez 2009 19:15 geschrieben :


Zitat :
Was kann da passieren
Das Fett der Weihnachtsgans könnte heraustropfen, sich an den Heizdrähten entzünden, usw. und du musst dann im Hotel übernachten, weil die Feuerwehr deine Wohnung unter Wasser gesetzt hat...


Wenn ich jedoch die Unterhitze nicht anstelle, kann sich das zumindest nicht entzünden, oder denke ich da falsch?

Ach - und das Alter des Geräts beträgt ca 8 Jahre.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Deffcon am 24 Dez 2009 11:15 ]

BID = 657493

Gilb

Urgestein



Beiträge: 16262
Wohnort: Gardine (Gardinenhof)
Zur Homepage von Gilb

Dann ist die Garantie natürlich zu Ende, obwohl es sich um einen
Materialfehler (Emailleschaden) handelt. Dieser kann aber auch
durch übermässige Feuchtigkeit in der Backmuffel oder durch
Auslegen mit Alufolie entstanden sein.
Wenn Du die Stelle blankschleifst und den gesamten Rost (auch im
Umfeld) entfernst, kannst Du mit Ofenrohrlack oder "Remalle" (R)
ausbessern.

MfG
der Gilb

Edit(h) lässt mich gerade zweifeln, ob Remalle(R) die hohen Temperaturen verträgt.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Gilb am 24 Dez 2009 11:27 ]

BID = 657495

DMfaF

Inventar



Beiträge: 6670
Wohnort: 26817 Rhauderfehn

Ohne Unterhitze wirst Du aber nichts rechtes hinbekommen!

BID = 657525

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Remalle hilft nicht, weil das ja nur die Oberflächenbeschichtung ersetzt, aber keine Löcher überbrückt.

Auch das handelsübliche "Flüssigmetall" (1- oder 2-komponentig) ist ungeeignet, da nur bis etwa 150°C beständig.

Eventuell kann man es mal mit Auspuffdichtmasse versuchen. Die hält die Hitze aus.
Aber ob ich sowas in Verbindung mit meinen Lebensmitteln haben wollte...? Eher nicht!

Fazit:
Ofen zum Schrott.
Neuen her (tut ja ein guter Gebrauchter), die bekommt man (allein oder mit defektem Feld) doch recht billig!

BID = 657541

Deffcon

Gerade angekommen


Beiträge: 12
Wohnort: Dresden

Aber das Bedienfeld vom abgemahnter Begriff kochfeld ist mit dem vom Herd vereint. Das kann man denke ich garnicht einfach so tauschen...

und könnte man nicht ein emaille reparaturkit benutzen und das ganze mit ofenlack überpinseln, der bis 600°C aushält?

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Deffcon am 24 Dez 2009 16:23 ]

BID = 657546

Rhodosmaris

Schreibmaschine



Beiträge: 2338
Wohnort: Lindau/Bodensee

Anstatt diesem ganzen Reparaturkrimskrams wirst du als erstes ein Stück Blech und ein Brutzel...ähm Schweißgerät brauchen. Danach kannst du mit Remalle oä. "versiegeln".
Vorbehandlungsarbeiten (entrosten, blankschleifen) werden ähnlich einer Schweißreparatur am KFZ ablaufen.

Aber ob sich das überhaupt lohnt...

ciao Maris

BID = 657549

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

DAS ist der Punkt!

Aufgrund der Fragestellung ist nicht anzunehmen, daß Deffcon über Gerätschaft und Erfahrung im Blechschweißen verfügt.
Das aber machen zu lassen, lohnt sicher nicht.


Bei Geräteaustausch:
Klar ist meist die Ansteuerung des Felds im Herd verbaut.
Aber beim "neuen" eben auch!
Deswegen muß man nur darauf achten, daß er kompatibel ist.
Sprich - daß die Art der Ansteuerung übereinstimmt oder anpaßbar ist (7-Takt-Schalter, Energieregler, Thermostatregler etc.).
Der Billichwillich-Herd wird aber vermutlich nix exotisches haben. Entweder 4 Energieregler oder 4 7-Takt-Schalter.

Mach doch mal ein Foto der Bedienknebel!

BID = 657601

Tommi 05

Schreibmaschine



Beiträge: 2590
Wohnort: Thüringen

Frohe Weihnacht,
lass alle Versuche die Kiste zu flicken.Das ist bei diesen Geräten typisch. Erst rosten die ganzen Schrauben und dann fängt es an den Schraubenlöchern an zu gammeln. Wenn dort etwas emailliert sein soll, dann muss diese Emaille so dünn sein, das man denkt der Backraum ist nur mit Farbe gespritzt.
Ordentlich emailliert sind meines Wissens nur Geräte von Miele.


Tommi

_________________
VDE und Sicherheitsvorschriften beachten!Und nicht alles versuchen selbst zu reparieren.Es gibt auch seriöse Firmen und nicht nur die aus dem TV.


---


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 41 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 154580934   Heute : 73    Gestern : 18420    Online : 257        22.10.2020    0:09
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
1.72485804558