Gaggenau Backofen  EB375-110

Reparaturtipps zum Fehler: Fi löst aus,

Im Unterforum Herd und Backofen - Beschreibung: Reparaturtipps für Elektroherde, Backofen, Grill, Fritteusen, Herdplatten, Glaskeramik, Kochfelder

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 20 7 2024  06:31:29      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Herd und Backofen        Herd und Backofen : Reparaturtipps für Elektroherde, Backofen, Grill, Fritteusen, Herdplatten, Glaskeramik, Kochfelder


Autor
Backofen Gaggenau EB375-110 --- Fi löst aus,
Suche nach Backofen Gaggenau

    







BID = 657349

mug

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Grafenau
 

  


Geräteart : Backofen
Defekt : Fi löst aus,
Hersteller : Gaggenau
Gerätetyp : EB375-110
Kenntnis : Artverwandter Beruf
Messgeräte : Multimeter, Phasenprüfer
______________________

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich habe ein Problem mit der Grillfunktion eines Backofens, welcher ein Freund von mir "günstig" gebraucht erworben hat. Es handelt sich um ein Gewerbegerät mit 380 V Anschluss.
Nach 40 Sek. löst der FI-Schalter aus, nachdem auf die Grillfunktion geschaltet wird. Der Heizkörper glüht bis dahin aber normal.
Meine Folgerung: Rohrheizkörper defekt.
Nachdem ich den Heizkörper ausgebaut hatte, habe ich mich gewundert, warum auf dem Teil 220 v stand. Ich habe nochmal nachgemessen und am Anschluß liegen 380 V an. Dafür müsste dieser ja zu unterdimensioniert sein. Es ist aber ein Originalteil( E.G.O), da dieser spezielle Aussparungen für die Beleuchtung hat.
Wenn ich den Heizkörper an 230 V anschließe, funktioniert er und der FI bleibt drin. Aber halt deutlich schwächer in der Leistung.
Beim Anschluß des Ofens ist außerdem keine Null-Leiter Klemme vorhanden.
Also nur für L1, L2, L3 und eine Klemme für den Schutzleiter. Zumindest soll er beim Vorbesitzer so angeschlossen gewesen sein.
Oder könnte es sein, dass der Ofen nur eine 220 V Version ist? Ich habe leider keinerlei Unterlagen dazu.
es wäre toll, wenn ich von Euch ein paar Tips bekommen könnte. Ich habe schon das Forum durchsucht, bin aber auf keinen ähnlichen Fall gestossen.

DANKE

BID = 657360

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

 

  

Moin
Unterlagen vieleicht nicht aber bestimmt ne Digi Cam?
Also Fotos machen
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 657363

mug

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Grafenau

Hallo,

bitteschön, hier die Bilder







BID = 657364

Der Spammer

gesperrt

Könnte sein das er an 230V Dreiecksnetz angeschlossen war.
In Bergbau und Bergarbeiter Siedlungen o.Ä gibt es sowas häufig ,außerdem auch noch in einigen teilen Berlins.

_________________
Ich übernehme keine Haftung für die von mir erstellten Themen.

BID = 657500

prinz.

Moderator

Beiträge: 8925
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Moin
Micha - Ruhe

Bei den Öfen brauchst Du keinen Null.
Die Heizungen sind für 230V ist auch richtig
Aber die Heizungen sind bei Gewerbe Öfen teileweise in Reihen und Parallel Schaltung geschaltet teilweise auch nur mit 115V.
Wie bei dem Ofen bekommt man durch messen raus und Leitungsverfolgung raus.
Sobald die Heizungen länger außer betrieb waren oder entsprechendes Alter dazu haben ziehen sie Feuchtigkeit und der FI löst aus.
Heizungen komplett wechseln.
Isolationsmessung am Gerät machen.
mfg


_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

[ Diese Nachricht wurde geändert von: prinz. am 24 Dez 2009 12:17 ]

BID = 657539

mug

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Grafenau

Hallo,

danke für die Antwort.
das heißt doch dann, dass am Anschluß für die Heizung die ich ausgebaut habe auch nur 230 V anliegen dürfen, da der Anschluß entsprechend geschaltet sein muß, oder?
Warum sind dann 380 V drauf? Gibt es dazwischen noch irgendein Element, ausser dem Schalter welches kaputt sein kann?


BID = 657551

sam2

Urgestein



Beiträge: 35330
Wohnort: Franken (bairisch besetzte Zone)

Widerspruch - und das gleich mehrfach:

Ein "Null" (=PEN) darf an so einem Ofen sowieso NIE sein!
Höchstens ein Neutral(leiter) (=N).
Es ist stattdessen IMMER ein echter (reiner) Schutzleiter PE (erforderlich). Wie auch auf dem Bild zu sehen.
Also nix mit "Null".
(Und erzähle mir jetzt bitte nicht wieder, daß Du ja eigentlich etwas anderes gemeint hast als Du schriebst! )

Aber ob hier 1,2 und 3 automatisch L1, L2 und L3 bedeuten, hab ich so meine Zweifel!
Ich kenne derartige Öfen (Pizzaöfen italienischer Fabrikate), die sehr wohl z.B. mit L1, L2 und N (natürlich dann noch PE) arbeiten.
Also 230V-Heizelemente besitzen, die auch mit 230V angesteuert werden. Eben der üblichen Strangspannung zwischen L und N.

Die besitzen dann auch eine vieradrige Anschlußleitung.
Wenn dann jemand unbedacht dort einen fünfpoligen CEE-Stecker falsch installiert (also blau - wie bei Bauerndrehstrom üblich und bei einem Motor ja richtig wäre - auf L3 legt, statt auf N), passiert genau das.

Und aufgrund der internen Leitungen am Klemmbrett könnte es gut sein, daß auch dieses Gerät so aufgebaut ist...
Man beachte auf dem Bild die Anzahl der abgehenden Adern an 1,2 und 3!

Kläre das anhand des Typenschilds, der Innenverdrahtung oder von Unterlagen zum Gerät (ggf. beim Hersteller abfordern).

Kannst es natürlich auch einfach ausprobieren:
Anschluß wie beschrieben umklemmen. Dann testen.
Ergebnis hierher.

BID = 657784

mug

Gerade angekommen


Beiträge: 4
Wohnort: Grafenau

Hallo,

so, ich habe jetzt L1 und L2 an Klemme 1 und 2, N auf 3 und den PE angeklemmt und die Kiste läuft soweit. Unterlagen für diese Antiquität habe ich nicht mehr gefunden.
Aber du hattest recht, ich habe im Internet ähnliche Öfen gefunden die vor allem in Italien laufen und so angeschlossen sind.
Da der Grill im "Aussentest" funktioniert hat, habe ich ihn wieder eingebaut, aber nach einiger Zeit fliegt der FI wieder. Die Hitze ist ihm im Ofen dann doch zu viel.
Ich werde dann mal versuchen eine neue Heizung zu bekommen.

vielen Dank noch einmal für eure Hilfe


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181688959   Heute : 444    Gestern : 4667    Online : 466        20.7.2024    6:31
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.464634895325