Seilwinde mit 9V Blockbatterie, Bauteilliste

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      

Autor
Seilwinde mit 9V Blockbatterie, Bauteilliste
Suche nach: seilwinde (65)

    










BID = 1027331

lolthy

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67
Wohnort: Leipzig
 

  


Hallo,

vorab, ich habe keine Erfahrungen mit derartigen Basteleien, aber traue mir das durchaus zu.

Ich möchte eine Seilwinde basteln, die ca. 1-2kg Last heben kann.
Das ganze soll über eine 9V Blockbatterie betrieben werden, wobei es genügt, wenn die Energie für wenige Hebevorgänge ausreicht. Eine größere Batterie ist bautechnisch ungünstig.

Die erste Frage: Ist das überhaupt realisierbar, also schafft ein 9V Motor die Anforderung?

Weiterhin soll über Berührungstaster das Auf und Ab gesteuert werden, an einer bestimmten Stelle soll der Motor dann jeweils automatisch stoppen.
Ich weiß nicht, ob Berührungstaster der richtige Begriff ist, was gemeint ist, ist hoffentlich trotzdem klar.

Leider konnte ich bisher keinen Bauplan entdecken und die fertigen Modellbauseilwinden haben zu kleine Spulen, da ich gute 2m Schnur abspulen müsste.

Was benötige ich also außer:
- Getriebemotor 9V
- Spule für 3m Schnur
- Kugelgelagerte Halterung für Spule
- Zahnräder um Motor mit Spule zu verbinden
- 2 Berührungstaster
- 2 Microschalter für Abschaltung
- "Stopper" zum Auslösen der Microschalter
- Kabel, Schrauben...

Ichj hoffe ihr könnt mir mit ein paar Tips helfen, damit ich meine Idee realisieren kann.

BID = 1027332

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11576
Wohnort: Cottbus

 

  


Zitat :
also schafft ein 9V Motor die Anforderung?
Wenn der Durchmesser der Seilspule nicht zu groß wird, sicherlich.


Zitat :
Getriebemotor 9V
Kannst auch nach 12V Motoren suchen, die drehen bei 9V nur etwas langsamer.


Zitat :
Zahnräder um Motor mit Spule zu verbinden
Kannst die Spule doch auch direkt auf die Motorwelle setzen. Oder eine Adapterwelle drehen.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.








BID = 1027333

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32361
Wohnort: Recklinghausen

9V Batterien sind eigentlich grundsätzlich die schlechteste Variante, irgendwas anzutreiben.

Was du mit "Berührungstaster" meinst, müßtest du dann noch erklären.

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1027336

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 11576
Wohnort: Cottbus

Stimmt, welche Batterie er meint, müsste noch genau geklärt werden.
Bei Blockbatterie und Antrieb eines Motors habe ich zunächst an die größeren "Baustellen-Batterien" gedacht, nur gibt es die eher selten als 9V Typ.
Dies wäre einer:
https://www.akku-king.net/blockbatt.....0539/

Oder ist so eine gemeint?
https://www.esska.de/esska_de_s/Bat......html
Die schafft das mit Sicherheit.

Sind die kleinen 9V-Blöcke gemeint, wird es sehr eng.



_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Offroad GTI am 27 Sep 2017  9:43 ]

BID = 1027339

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13615
Wohnort: 37081 Göttingen

Ich würde mir hier einen Motor aussuchen; dazu ein preiswertes Laptop-Netzteil.

http://www.teamhack.de/download/Uni.....r.pdf

Gruß
Peter

BID = 1027341

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32361
Wohnort: Recklinghausen

In einer Reparaturanleitung für Spülmaschinen einen Seilwindenmotor aussuchen?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

BID = 1027342

Ltof

Inventar



Beiträge: 8248
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
lolthy hat am 27 Sep 2017 09:10 geschrieben :

...
Ich möchte eine Seilwinde basteln, die ca. 1-2kg Last heben kann.
Das ganze soll über eine 9V Blockbatterie betrieben werden, wobei es genügt, wenn die Energie für wenige Hebevorgänge ausreicht. Eine größere Batterie ist bautechnisch ungünstig.
...

Das heißt, die ganze Winde darf auch nur winzigklein sein? Wieviel Bauvolumen hast Du denn?

Der ganze Hebevorgang benötigt eine mechanische Energie von 40 Ws (bei 2 kg und 2 m Hub). Würde man mit 1 W antreiben, dauert es >40s. 1 W ist für eine Blockbatterie schon viel. Also brauchst Du Geduld.

Der Getriebemotor muss also optimal an die Gegebenheiten angepasst sein. Er muss sehr wenig Leistung aufnehmen und stark untersetzt sein.

Muss die Last wirklich gehoben werden oder fährt immer die selbe Last auf und ab? Mit einem Gegengewicht wäre die Aufgabe besser zu lösen. Dann ist nur noch Reibung zu überwinden.

Ich würde dafür ein Modellbauservo zu einem Getriebemotor umbauen (gibt Anleitungen dazu), eine passende Spule selbst drehen und direkt aufs Servo bauen. Kugellager braucht man nicht extra. 9 Volt Block würde ich gar nicht verwenden.
http://www.electronicsplanet.ch/Roboter/Servo/hacking/dchack.htm

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am 27 Sep 2017 10:57 ]

BID = 1027345

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13615
Wohnort: 37081 Göttingen

Hoppla, was ist denn da schiefgelaufen?
Ich meinte natürlich diesenn Link:

https://www.pollin.de/search?query=.....as2WQ

Gruß
Peter

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Otiffany am 27 Sep 2017 14:35 ]

BID = 1027349

prinz.

Moderator

Beiträge: 7910
Wohnort: Gifhorn und Wolfenbüttel
Zur Homepage von prinz. ICQ Status  

Für 230V hätte ich noch einen kleinen
Motor der schafft es sogar Finger zu zermalen von der Kraft

_________________
Nur für nicht Mutige
1.Freischalten
2.Gegen Wiedereinschalten sichern
3.Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4.Erden und kurzschließen
5.Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1027354

lolthy

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67
Wohnort: Leipzig

Danke erst einmal für die vielen Antworten:


Zitat :
Mr.Ed hat am 27 Sep 2017 09:29 geschrieben :

Was du mit "Berührungstaster" meinst, müßtest du dann noch erklären.

Ich hatte letztens an einem Gerät einen Taster der hatte außen einen Metallring und wenn man diesen berührte schaltete er. Leider habe ich keine Ahnung wie soetwas richtig heißt.


Zitat :

Offroad GTI schrieb :
Sind die kleinen 9V-Blöcke gemeint, wird es sehr eng.

Ja, diese meinte ich. Es reicht aber völlig, wenn ein Block für ein- zweimal auf und ab hält. Für meinen Zweck muss es eine handelsübliche Batterie sein, die jeder dabei haben kann. Da ist die 9V Block doch die leistungsfähigste. Die Batterie soll nicht verbaut sondern individuell von Außen angeschlossen werden, was dann den Motor antreibt.


Zitat :

Ltof schrieb :
Das heißt, die ganze Winde darf auch nur winzigklein sein? Wieviel Bauvolumen hast Du denn?


Volumen habe ich schon gut 15x20cm, notfalls auch mehr, da ich den Kasten wo alles untergebracht werden soll auch erst baue.

BID = 1027355

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12445
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
lolthy hat am 27 Sep 2017 19:53 geschrieben :

sondern individuell von Außen angeschlossen werden, was dann den Motor antreibt.

Geocaching?

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1027358

lolthy

Gelegenheitsposter



Beiträge: 67
Wohnort: Leipzig


Zitat :

Geocaching?


...ertappt!

BID = 1027364

Kleinspannung

Urgestein



Beiträge: 12445
Wohnort: Tal der Ahnungslosen


Zitat :
lolthy hat am 27 Sep 2017 20:55 geschrieben :

...ertappt!

Dann sollte das mit dem 9V Block funktionieren.
Der braucht ja dann wirklich nur den Strom für den Versuch zu liefern,dann kommt ja der nächste.
Wobei ich auch die Idee mit dem Servos/Getriebemotoren aus dem Modellbau verfolgen würde.
Die Dinger entwickeln gar erstaunliche Kräfte.
Zwei Dinge solltest du beachten:
1.) Den Eingang gegen Überspannung schützen.
Du mußt immer mit der Blödheit deiner Mitmenschen rechnen.
Irgendeiner kommt irgendwann mit Sicherheit auf die Idee,auszuprobieren was passiert, wenn er da ne wesentlich höhere Spannung anlegt.
2.)Dafür sorgen,das die Mimik von allein in eine definierte Ruhelag fahren/fallen kann.
Stell dir vor,jemand hat nur nen ausgelutschten Akku zur Hand.
Dann tut es paar Umdrehungen,und dann nichts mehr.
Und je nach Intelligenz des Konstrukteurs steht dann in den Sternen,was passiert wenn der nächste mit einem vollen Akku kommt.

_________________
Manche Männer bemühen sich lebenslang, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen z.B. der Relativitätstheorie.
(Albert Einstein)

BID = 1027372

Ltof

Inventar



Beiträge: 8248
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
lolthy hat am 27 Sep 2017 19:53 geschrieben :

... Da ist die 9V Block doch die leistungsfähigste. ...

Nein, genau DAS ist sie nicht.

Zitat :
... 9-V-Blöcke werden vorwiegend in kleineren elektrischen Geräten verwendet, deren Mikroelektronik zwar eine höhere Spannung, jedoch eher nur geringe elektrische Leistung benötigt. ...

( https://de.wikipedia.org/wiki/9-Volt-Block#Anwendung )


_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1027390

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 32361
Wohnort: Recklinghausen


Zitat :
Ich hatte letztens an einem Gerät einen Taster der hatte außen einen Metallring und wenn man diesen berührte schaltete er. Leider habe ich keine Ahnung wie soetwas richtig heißt.

Das sind Sensortaster. Bei Geocaching denke ich da aber an draußen, Erdboden, Wald usw. Damit verbieten sich diese Taster von selbst. Die reagieren auf die Leitfähigkeit der Haut, oder auch auf Schmutz, Luftfeuchtigkeit, Regen o.ä.

In den 70ern waren die mal kurzzeitig an Fernsehern modern, in Gaststätten dauerte es wenige Wochen, bis die bei Regenwetter ein Eigenleben entwickelten.
Die feuchte Luft und der Zigarettenrauch reichten dazu aus.

Außerdem brauchst du dazu eine Auswerteelektronik, auch die müßtest du da mit unterbringen.
Ich würde da so wenig Elektronik wie möglich verwenden, du mußt mit Feuchtigkeit und Vandalismus rechnen.


_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 45 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 7 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 151711353   Heute : 404    Gestern : 16392    Online : 275        8.4.2020    1:17
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.25084400177