Schrittmotoransteuerung ohne PC und uC

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Suchen          Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren



Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )      

Autor
Schrittmotoransteuerung ohne PC und uC

    










BID = 359559

Meister Joda

Stammposter



Beiträge: 336
Wohnort: Hannover
ICQ Status  
 

  


Hi,
gesucht ist wie in der Überschrift lesbar, eine Schrittmotorsteuerung...
diese soll später mit einem Motor aus einem Scanner bei einer Motorisierten Leinwand eingesetzt werden...

gearbeitet wird mit etwa 9V, Spulenstrom einer Spule 180mA

MfG, Flo

Schon angesehen: LINK 1

Guckst du hier wenn wissen mehr :LINK 2

BID = 359569

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5300
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

 

  

guckst du mal hier:
http://www2.kielnet.net/home/julien.....r.htm

_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************








BID = 359570

Otiffany

Urgestein



Beiträge: 13676
Wohnort: 37081 Göttingen

Hi,
ich bezweifle, daß der Motor genug Kraft hat, um das Projekt anzutreiben, oder Du mußt viel Zeit haben.
Ein Antrieb für Rollläden wäre doch das Einfachste.
Gruß
Peter



BID = 359573

Her Masters Voice

Inventar


Avatar auf
fremdem Server !
Hochladen oder
per Mail an Admin

Beiträge: 5300
Wohnort: irgendwo südlich von Berlin

ist so neu nicht die Idee:
http://www.heise.de/ct/machflott/projekte/55649


_________________
Tschüüüüüüüs

Her Masters Voice
aka
Frank

***********************************
Der optimale Arbeitspunkt stellt sich bei minimaler Rauchentwicklung ein...
***********************************

BID = 359590

Meister Joda

Stammposter



Beiträge: 336
Wohnort: Hannover
ICQ Status  

Toll...

1. Ich will keinen Rohrmotor

2. Schade, das jemand anderes auch diese Idee hatte

3. Steuerung?

Ich denke, da lässt sich was mit dem NE555 machen

Flo

BID = 359729

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika

Es gibt doch für bipolare Motoren fertige Controller, da hat man CMOS/TTL-kompatible Eingänge und muss sich über die Ansteuerung keine Gedanken mehr machen. Eingänge meist Halb-/Vollschritt, Links/Recht und Takt. Sowas kann man per CMOS-Grab ansteuern oder etwas leichter mit ... aber das willst du ja nicht .


Edit: Aber dein Motor wird nicht genug Kraft haben, um eine Leinwand zu bewegen. Höchstens mit starker Untersetzung, weil das Moment größer wird, aber die Drehgeschwindigkeit wird im gleichen Verhältnis kleiner... Ich würde einen etwas stärkeren 12V- oder 24V-Motor nehmen. Keinen Schrittmotor, die sind dafür nicht so gut geeignet. Auch wenn es welche bis zu 1kW gibt. Wenn der Schrittmotor zu stark belastet wird, verliert er Schritte.

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: DonComi am 14 Aug 2006 17:22 ]

BID = 359902

Meister Joda

Stammposter



Beiträge: 336
Wohnort: Hannover
ICQ Status  

Okay, ich werde euch eines besseren belehren...

*plan *grübel *klopf *hämmer

BID = 360090

Meister Joda

Stammposter



Beiträge: 336
Wohnort: Hannover
ICQ Status  

Hab jetzt mal was einfaches mit dem NE555 aufgeabut,...

abere nun hab ich das Problem, das der Schrittmotor an Schritten verliert bei Last oder sich sogar einfacher in die Gegenrichtung drehen lässt...

Im Scanner haben die immer so eine Zugkraft, woher kommt das?

Flo

BID = 360093

Meister Joda

Stammposter



Beiträge: 336
Wohnort: Hannover
ICQ Status  

Noch eins...

ist X1 ein Schwinger oder ein normaler Quarz???

Flo



BID = 360098

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika

Du wolltest doch ohne µC / PC das machen. So hätte ich dir auch helfen können, habe das grade hinter mir, genauso, nur mit AVR.

X1 ist ein 4MHz-Quarz, mit Grundbelastung durch die beiden Kondensatoren. Die müssen möglichst nahe am PIC angebracht werden, genau wie der Quarz.

Ein Quarz kann übrigens auch ein "Schwinger" sein.

Edit: Der Schaltplan wird aber so nicht funktionieren. Die Spannung am Eingang muss größer sein als 5V +1.5V mindestens. Ansonsten wird der PIC unterversorgt, ob der dann noch läuft, weiß ich nicht.



_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: DonComi am 15 Aug 2006 14:29 ]

BID = 360100

Meister Joda

Stammposter



Beiträge: 336
Wohnort: Hannover
ICQ Status  

Mir gehts ja um di zwei Kondis, die da noch mit eingezeichnet wurden...

soll ich dann das Gehäuse vom Quarz an Masse dranhängen?

Was mache ich jetzt aus den zwei Kondis?

Flo

BID = 360102

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika

Was soll damit sein? Du musst nichts an Masse hängen, aber damit schirmt man das ganze besser ab. Die Kondensatoren sollten sich zw. 12pf und 27pf befinden, aber les dir das lieber dazu nochmal im Datenbltt des Controllers nach.
Sie bilden eine Grundlast für den Quarz.


Klar ist dir aber, dass du dort ein Programm raufschreiben musst, ohne geht garnix.

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: DonComi am 15 Aug 2006 14:33 ]

BID = 360108

Meister Joda

Stammposter



Beiträge: 336
Wohnort: Hannover
ICQ Status  

Ich hasse uC´s da ich sie nicht Programmieren kann...


gibts die nicht irgendwie vorprogrammiert oder was?

Flo

BID = 360133

DonComi

Inventar



Beiträge: 8605
Wohnort: Amerika

z.b. MC3479 (hat wie oben beschreibene Eingänge zur Schrittgröße (Halb-/Vollschritt), Drehrichtung und Takt.
außerdem noch die beiden Chips L297 und '298.


Oder den Chip auf meinem Avatar.

_________________


[ Diese Nachricht wurde geändert von: DonComi am 15 Aug 2006 15:13 ]

BID = 360191

Meister Joda

Stammposter



Beiträge: 336
Wohnort: Hannover
ICQ Status  

Also ich versuch nochmal nen bissi rum, mal sehen, was ich so hinbekomme...

das mit dem mc3479 ist garnicht so übel, bei C... gibts den aber leider nicht, mal sehen...

Flo


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 | 3 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 35 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 36 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 166429351   Heute : 14902    Gestern : 16882    Online : 630        22.5.2022    20:13
16 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 3.75 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0413839817047