NiCd Akku selber bauen oder auf NiMH wechseln, welche Kapazität.

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 23 4 2024  07:10:57      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro


Autor
NiCd Akku selber bauen oder auf NiMH wechseln, welche Kapazität.
Suche nach: akku (11317) kapazität (4694)

    







BID = 960681

Nethan

Gerade angekommen


Beiträge: 16
 

  


Hallo.

Der NiCd Akku von meinem Quatum Turbo Z (Akkupack für meinen Aufsteckblitz) hat es hinter sich. Nun überlege ich die auf NiMH zu wechseln und habe eine Frage zu der Kapazität.

Orginal: NiCd mit 9.6V und 1250mAh

1. Nachbau: NiCd mit 9,6V und 1700mAh

2. Nachbau Empfehlung: NiCd Sanyo N-1900SCR mit 1900mAh

3. Nachbau: NiMH mit 9.6V und 2000mAh

Einer spricht sogar von einem NiMH C mit 4500mAh

Was meint ihr soll ich da rein bauen?

Danke und Grüße

Joachim

BID = 960684

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17431

 

  

Den mit der höchsten Ah ! Aber Achtung das Ladegerät muss diesen auch laden können. Da in solchen Geräten eh meist billigste Ladeverfahren verwendet werden, sollte das problemlos möglich sein. Nur dauert das Laden dann eben länger!

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 960685

Nethan

Gerade angekommen


Beiträge: 16

Danke für die schnelle Antwort. Du würdest auch NiMH nehmen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Nethan am  7 Mai 2015 20:33 ]

BID = 960689

der mit den kurzen Armen

Urgestein



Beiträge: 17431

Ja aber wie schon gesagt, es kommt auf das Ladegerät für den Akku an. Relativ sicher bist du mit Option 2 ! NiCd und NiMH sind zwar ähnlich aber eben doch nicht zu 100 % gleich.

_________________
Tippfehler sind vom Umtausch ausgeschlossen.
Arbeiten an Verteilern gehören in fachkundige Hände!
Sei Dir immer bewusst, dass von Deiner Arbeit das Leben und die Gesundheit anderer abhängen!

BID = 960700

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Im Prinzip sollte man so hohe Kapazität wie möglich einbauen.
Der Haken dabei ist, dass NiMH-Akkus ein etwas anderes Ladeverhalten und nicht nur gute Eigenschaften haben.

Schnellader für NiCd, also alles, was den Akku in wenigen Stunden vollpumpt, haben oft den "Voll"-Zustand an einem geringen Rückgang(!) der Zellenspannung erkannt und dann den Ladevorgang beendet.
Dieses Spannungsmaximum gibt es auch bei NiMH-Akkus, aber es ist wesentlich weniger ausgeprägt und viele NiCd-Ladeschaltung erkennen es deshalb nicht.
Bei NiMH verlassen sich die Ladeschaltungen eher auf die Temperaturerhöhung der Zellen, welche mit einem Thermistor im Akkupack gemessen wird.
Wenn dieser Thermistor fehlt, könnten die NiMH-Zellen vom NiCd-Lader gnadenlos überladen werden, was ihnen schadet.

Ein weiteres Problem kann bei sehr tiefen Temperaturen auftreten, weil die Hochstrom-Belastbarkeit von NiMH-Akkus dort deutlich schlechter ist, als bei NiCd-Akkus.

Darüber hinaus vertragen NiCd-Akkus eine nachlässige Behandlung, etwa das Herumliegenlassen in entladenem Zustand, wesentlich besser als NiMH-Zellen.

Wenn du also viel und bei "vernünftigen" Temperaturen blitzt, und auch über ein geeignetes Ladegerät verfügst, dann kannst du von der höheren Kapazität der NiMH-Akkus profitieren.
Als Gelegenheitsfotograf, der nur alle paar Wochen mal Bilder macht, bist du wahrscheinlich mit den ursprünglich verwendeten NiCd-Akkus besser bedient.

BID = 960709

Nethan

Gerade angekommen


Beiträge: 16

Super. Ihr habt mir weiter geholfen. Danke euch

BID = 960715

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9098
Wohnort: Alpenrepublik

Wenn Du basteln willst, wäre der bq2002T von Texas Instruments ein netter Lader. Dieser erkennt (Danke Perl!) über den Temperaturanstieg an den Zellen deren Ladezustand.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 23 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 0 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 180964522   Heute : 1592    Gestern : 9907    Online : 502        23.4.2024    7:10
1 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 60.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0583839416504