Eine Frage zu einem Drehzahlregler 2000W Max

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 13 6 2024  18:36:39      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Eine Frage zu einem Drehzahlregler 2000W Max

    







BID = 1112180

Goochy84

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Dramfeld
 

  


Hallo Ihr lieben.

Ich habe einen Drehzahlregler letztes Jahr gekauft, mit dem ich einen
Bürstenmotor runterregeln möchte.

Motor:

230V, 3000 U/Min
kommt aus einem Elektro-Rasenmäher.

Den hab ich nun angeschlossen an den Drehzahlregler, aber der regelt nicht genug
herunter. Nun sende ich euch mal die Platine, als Bild - in der Hoffnung dass Ihr die Schaltung vom "Bild" erkennen könnt.

Da ist ein B474 Poti Widerstand drauf zu erkennen, und ich frage mich,
ob ich den Regler vorne am "Deckel" damit evtl noch weiter runterregeln kann
um meinen Motor noch weiter drosseln zu können.

Frage: Geht mir dabei eventuell die Spule kaputt?

Für eine Antwort auf, ob dieser Regelbare Widerstand die Leistung am Ausgang reduziert, wäre ich echt Dankbar

Mit besten Grüssen,

Smokey84


Habe dass Bild angepasst. Entschuldige - war einfach die Falsche Datei..







[ Diese Nachricht wurde geändert von: Goochy84 am  8 Mai 2023 22:08 ]

BID = 1112182

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7096

 

  

Keine Bilder aus dem Netz hier hochladen!
Das 2. Bild ist eine Briefmarke, wer soll darauf was erkennen?
Bild hier hoch laden!

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Jornbyte am  8 Mai 2023 21:57 ]

BID = 1112183

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5244


Zitat : Goochy84 hat am  8 Mai 2023 21:45 geschrieben :
Den hab ich nun angeschlossen an den Drehzahlregler, aber der regelt nicht genug herunter.
Mit oder ohne mechanische Last am Motor?

BID = 1112184

Goochy84

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Dramfeld

Unter keiner Last. Der Motor dreht frei.
Ich nehme an, dass du mir sagen willst, dass er unter Last besser regelbar ist?
Dass wäre natürlich toll.
Probiere ich morgen mal aus, wenn ich mein Trommelsieb angeschlossen habe.

mal sehen ob der Motor dass packt *hehe*





[ Diese Nachricht wurde geändert von: Goochy84 am  8 Mai 2023 22:46 ]

BID = 1112185

Rafikus

Inventar

Beiträge: 4109


Zitat :
Goochy84 hat am  8 Mai 2023 21:45 geschrieben :


Motor:

230V, 3000 U/Min
kommt aus einem Elektro-Rasenmäher.


Entweder hast du die Drehzahl der Messerwelle aufgeschrieben oder es ist tatsächlich noch ein Induktionsmotor.
Diese 3000 1/min kommen mir nämlich schon verdächtig vor.

Sollte es ein Induktionsmotor sein, dann ist dein Drehzahlsteller nicht geeignet.

Bei einem Universalmotor (mit Kollektor und Kohlebürsten) sollte sich die Drehzahl verstellen lassen wie man es von Bohrmaschinen oder sonstigen Werkzeugmaschinen mit verstellbarer Drehzahl kennt.

Ein Bild des Motors wäre hier hilfreicher als von der Siebtrommel.

BID = 1112186

Goochy84

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Dramfeld

Der Motor hat Kohlebürsten ja.
Ich hatte den vorhin etwa bis auf 40-50% vom Regler hochgedreht, und dass war sehr schnell. Dazu hat er eine Übersetzung von keine Ahnung.. 1 zu 6 zum Messer. wo ich dass gerade sehe.








[ Diese Nachricht wurde geändert von: Goochy84 am  8 Mai 2023 23:36 ]

BID = 1112187

Goochy84

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Dramfeld

Aber die Frage war ja, ob er unter Last beim Regler - dann besser Einstellbar sein sollte. Ohne Last - auf kleinster Stellung des Drehzahlreglers - war er "mir" noch zu schnell. Ich versuche das Trommelsieb auf ca 1 Umdrehung pro Sekunde oder weniger zu bringen / Deshalb dass Bild von der Trommel - um ein Gefühl dafür zu bekommen.

Leider ist die Messerwelle vom Rasenmäher nicht lang genung, um da noch ein kleines Riemenrad anzubringen... dass wäre natürich von Vorteil.

Drehzahl des Motors wäre zwischen 150-200 etwa gut. Da wird es mit den Wicklungen eventuell schwierig wegen Widerstand.
Ich muss es mit den Riemenrädern noch genau ausmessen... ob ich ein weiteres Einbringe, damit der Motor schneller laufen kann.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Goochy84 am  9 Mai 2023  0:00 ]

BID = 1112188

Goochy84

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Dramfeld

So, nochmal durchgerechnet, muss der Motor sich, wenn mein Rad auf der Welle vom Motor- 2,5cm (geschätzt) Radius hat.. Und dass anzutreibende Rad der Trommel sich alle 2 Sekunden um 360° drehen soll etwa 330 U/Min haben. Wird wohl zuwenig sein... für den Motor, unter Last...


[ Diese Nachricht wurde geändert von: Goochy84 am  9 Mai 2023  0:26 ]

BID = 1112190

mlf_by

Schriftsteller



Beiträge: 906
Wohnort: Ried


Offtopic :
Die Siebtrommel bleibt eh nur für ein paar wenige Sekunden an ihrem Platz.

Die Konstruktion wird zuerst auf den 6 Stelzen zum tanzen anfangen. Und dann einfach nach hinten wegfallen. Gegebenenfalls unter spektakulärem werfen von ein paar Laufrollen, vielleicht auch ohne weil die Trommel genauso einfach nach oben aus der Laufrollenführung haushüpfen kann.

Die ~80x18mm - Leistchen in Längsrichtung halten überhaupt nichts. Da gehört mind. noch eine diagonale Aussteifung in Form eines liegenden Andreaskreuzes rein.
Dazu wird es dir massig deine Holzbauschräubchen abscheren und abreißen; nicht aus dem Holz rausziehen sondern abreißen.

Holzschrauben halten keine/kaum Scherkräfte aus. Weswegen die bei seitlicher Belastung richtig dick werden "dürfen"; und wenn dafür 6x80ger-"Spax" gekürzt und vorgebohrt werden müssen. Oder auf Schlossschrauben /Maschinenschrauben ausgewichen werden muß; der liebe Gott hat dafür neben Muttern auch noch "Rampamuffen" erfunden.

Spax sind solala mit (Stahl-) Schrauben der Festigkeitsklasse 4.5 vergleichbar - wenn es "richtige" Spax sind. Und umso fernöstlicher deren Produktionsstätte und Verkaufsagentur steht, umso mehr tendieren die sogar noch in Richtung 3.6 bis Kaugummistahl -> kein Widerstand mehr spürbar beim erfolgreichen abreißen /vor fest kommt ab^^.

Entsprechend schnell quittieren Holzschrauben eine Betriebsbelastung auf Zug auch mit fliegenden Köpfen.
Von der Bruchfestigkeit bzw. der Spaltbarkeit von "höchst qualitativer" Bauhausware vonwegen im Eilgang gewachsenes Fichte-/Kiefer-Zeug mal noch gar nichts erwähnt.

BID = 1112192

Offroad GTI

Urgestein



Beiträge: 12676
Wohnort: Cottbus

Solch ein Motor, in einer derart dreckigen (buchstäblich) Umgebung - was kann da schon schief gehen...



Zitat :
Drehzahl des Motors wäre zwischen 150-200 etwa gut.
Ist mit so einem Motor aber nicht zu erreichen.


_________________
Theoretisch gibt es zwischen Theorie und Praxis keinen Unterschied. Praktisch gibt es ihn aber.

BID = 1112193

Ltof

Inventar



Beiträge: 9300
Wohnort: Hommingberg


Offtopic :

Zitat :
mlf_by hat am  9 Mai 2023 04:40 geschrieben :

... Spax sind solala mit (Stahl-) Schrauben der Festigkeitsklasse 4.5 vergleichbar ...

Ich weiß nicht, wo Du Deine Spax oder ähnliche Schnellbauschrauben kaufst, aber die Behauptung stimmt nicht. Die Festigkeit ist deutlich höher als bei Baumarkt-Maschinenschrauben. Versuch mal eine echte Spax zu verbiegen oder durchzusägen (keine Nachgemachten von der Resterampe).


_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1112201

Ltof

Inventar



Beiträge: 9300
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Goochy84 hat am  8 Mai 2023 23:57 geschrieben :

Leider ist die Messerwelle vom Rasenmäher nicht lang genung, um da noch ein kleines Riemenrad anzubringen...

Was sieht man denn auf dem Foto? Ist das die Welle oder eine Schraube für das Messer? Was für ein Gewinde ist da drin? Da wird man so oder so noch eine weitere Untersetzung anbringen können (und müssen). Den Motor wirst Du nicht so weit drosseln können, weil er dabei an Drehmoment verliert.

Der kann übrigens auch mit DC betrieben werden. Teste mal, was er an 12V (Autobatterie) macht. Oder hast Du ggf. ein Labornetzteil?

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1112219

Goochy84

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Dramfeld

Soo, Hallöchen.

Da waren ja einige emotionale Antworten dabei.
Nicht immer ganz richtig, aber auch berechtig.

Zu der Verschraubung, und dem "Ausseinanderfliegen" nach der ersten in Betriebname
kann ich nur sagen,

Ich habe gerade einen 400V 3 Phasen Motor auf einem Eichenbrett seitlich mit
Klemmen (nicht verschraubt) angebracht. Und dessen Übersetzung bei einer Umdrehung der Trommel von 5 U/Sek getestet... Da ist nichts ausseinandergeflogen. Auch nichts gerissen.

Ich habe allerdings bei den 3 Haltefüssen auch Verpresstes Hartholz verwendet... Sieht man an den Schwarzen Eck-Verstärkungen. Nicht aus Spass.. sondern schon bewusst. Genau Wie Querverbindungen und Massivholz Dreiecken in den unteren Winkeln.
Dazu Holzschrauben mit 120mm Länge und entsprechender Stärke.

Ich nehme diesen Post dahingehend nicht ganz so ernst.

Überlegt habe ich nun einen 3 Phasen Motor mit verstellbarem Getriebe anzuschaffen..
obwohl ich "innerlich" noch bei dem Bürstenmotor wegen dem hohen Drehmoment, selbst heruntergeregelt fantasiere..

Ich denke, und es war ja auch seit Beginn dieses Projekts:
Ein "Try and Error" verfahren.

Holz als Werkstof Perse, ist durch seine gute und schnelle Verarbeitungsmöglichkeit,und natürlich dem Preis... da der erste Versuch.

Ich bastele die nächste Woche noch weiter daran..
Und lass Euch Wissen, wo die Reise hingeht.

Beste Grüsse,
Smokey


BID = 1112220

Goochy84

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Dramfeld

@Ltof

Der Motor selbst hat die Welle mit dem kleinen Rad, - dass grössere Rad per Riemen angetrieben ist die eigentliche Messerwelle. Allerdngs habe ich gesehen, dass da wo ich auf der Messerwelle gerne noch ein kleines Riemenrad angebracht hätte (neben dem grösseren Rad) - eigentlich ein zweites Lager sitzt. (Sieht man auch auf dem Foto, dass Lager ist aufgesteckt)...
Da ist kein Platz mehr für ein weiteres Riemenrad.
Generell - wenn der Motor wie hier abgebildet, sich gut unter Last herunterregeln lassen würde. Würde ich auch nur dass kleinste Riemenrad von der Motorwelle direkt nutzen wollen.

Müsste ich allerdings vermutlich mit einem Abzieher erstmal runter nehmen, um ein gleichgrosses oder ähnlich grosses Riemenrad für Keilriehmen passend zu meinem Keilriemen aufzubringen.

Ich hab nun von Frequenzrichtern was gelesen, bin aber Skeptisch - den derzeitigen
400 Volt / 3 Phasen Motor damit runterzuregeln. Da der vermutlich extra gekühlt werden müsste. Die Teile haben ja oft Lüfterräder die dann auch heruntergeregelt nicht mehr Ihren Job machen.

BID = 1112221

Goochy84

Gerade angekommen


Beiträge: 10
Wohnort: Dramfeld

@mlf_by

Hier mal ein Bild der "Bauhaus-Ware" die du bemängelst.
Dass ist so Massiv, da kannst du 4 Tonnen auf einem der Träger auflegen.





      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 15 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 7 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181459980   Heute : 3020    Gestern : 6073    Online : 475        13.6.2024    18:36
4 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 15.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0513989925385