Beleuchtete Augenprothese für halbseitig erblindeten Neffen.

Im Unterforum Projekte im Selbstbau - Beschreibung: Selbstbau von Elektronik und Elektro

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 22 7 2024  06:26:02      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Projekte im Selbstbau        Projekte im Selbstbau : Selbstbau von Elektronik und Elektro

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Beleuchtete Augenprothese für halbseitig erblindeten Neffen.

    







BID = 1109833

Der Sascha

Stammposter



Beiträge: 464
 

  


Hallo liebe Forengemeinde,

ich möchte ein kleines Projekt realisieren das mir eine reine Herzensangelegenheit ist. Mein 14 Jähriger Neffe hat mit 10 Jahren durch Krankheit ein Auge verloren und trägt seitdem Acryl Augenprothesen in diesem Auge.

Er wünscht sich eine beleuchtete und ich würde ihm gerne diesen Wunsch erfüllen.
Er besitzt 2 ältere Prothesen, die nicht mehr so gut passen wie die aktuelle, aber immernoch für ein paar Stunden für ihn wunderbar tragbar sind.

Der Knackpunkt ist natürlich dabei der geringe Platz der zur Verfügung steht.
Der Aufbau ist auch eigentlich recht Simpel.

LED + Schalter + Batterie/Akku.

LED wird eine SMD Variante. Als Spannungsquelle entweder einen 50mAH Lipo Akku oder Batterien von den Hörgeräten.

meine EIGENTLICHE FRAGE: der Schalter???

Am liebsten wäre mir ein Reed-Kontakt in SMD Variante. Dann könnte er mittels Magneten das ganze schalten, aber der Kontakt ist leider nur so lange geschlossen wie der Magnet sich in der Nähe befindet. Wie kann ich eine Selbsthaltung in miniaturbauweise realsieren?

Habt ihr irgend eine Idee wie ich das ganze berührungslos Ein- und Ausschalten kann?

Es gibt einen Amerikaner namens Brian Stanley, dieser entwickelt solche Spielereien. Ich sehe auch in seinen Videos wie er die Prothesen mittels Magneten oder sonst was einschaltet. Komme aber einfach nicht drauf was der genau als Schalter verwendet.



Ich hoffe ihr habt eine Idee.

Gruß Sascha




[ Diese Nachricht wurde geändert von: Der Sascha am 13 Mär 2023 13:35 ]

BID = 1109834

Mr.Ed

Moderator



Beiträge: 36085
Wohnort: Recklinghausen

 

  

Wie wäre es mit einem simplen D-Flipflop?

_________________
-=MR.ED=-

Anfragen bitte ins Forum, nicht per PM, Mail ICQ o.ä. So haben alle was davon und alle können helfen. Entsprechende Anfragen werden ignoriert.
Für Schäden und Folgeschäden an Geräten und/oder Personen übernehme ich keine Haftung.
Die Sicherheits- sowie die VDE Vorschriften sind zu beachten, im Zweifelsfalle grundsätzlich einen Fachmann fragen bzw. die Arbeiten von einer Fachfirma ausführen lassen.

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Mr.Ed am 13 Mär 2023 15:20 ]

BID = 1109836

Der Sascha

Stammposter



Beiträge: 464

Ok. Jetzt hast du mir aber Kalt erwischt. Mit solchen Bauteilen fehlt mir komplett die Erfahrung. Wie müsste ich da die Schaltung aufbauen?

_________________
gruß Sascha


1. Freischalten
2. Gegen Wiedereinschalten sichern
3. Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4. Erden und kurzschließen
5. Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1109854

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7352

Ein Lipo-Akku im Auge

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1109864

Der Sascha

Stammposter



Beiträge: 464


Zitat :
Ein Lipo-Akku im Auge


Ja das stimmt. Ganz wohl ist mir dabei auch noch nicht. Das Projekt steckt ja noch in den Kinderschuhen. Erstmal das Schalterproblem..

_________________
gruß Sascha


1. Freischalten
2. Gegen Wiedereinschalten sichern
3. Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4. Erden und kurzschließen
5. Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

BID = 1109867

Primus von Quack

Unser Primus :)
nehmt ihn nicht so ernst




Beiträge: 7352

Bild eingefügt

_________________
...geguckt wird mit den Augen, nicht mit den Fingern!

BID = 1109876

perl

Ehrenmitglied



Beiträge: 11110,1
Wohnort: Rheinbach

Auch für mich ist diese Thematik neu, und nachdem ich versucht habe mich auf die Schnelle schlau zu machen https://de.wikipedia.org/wiki/Augenprothese weiss ich immer noch nicht, was die LED soll.
Ein natürliches Auge leuchtet doch auch nicht, sondern reflektiert lediglich das Licht aus der Umgebung?

BID = 1109881

Ltof

Inventar



Beiträge: 9307
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Der Sascha hat am 13 Mär 2023 14:07 geschrieben :

... Mit solchen Bauteilen fehlt mir komplett die Erfahrung. Wie müsste ich da die Schaltung aufbauen? ...

Was Mr. Ed mit D-Flipflop meint, ist, damit ein Toggle-Flipflop zu machen. Ein T-Flipflip lässt sich auch aus einem JK-FF und anderen bilden. Der Reedschalter muss dafür entprellt werden. Solche Schaltungen sollten sich leicht per Suchmaschine finden lassen. Ich selbst würde das mit einem PIC10F206 und ein paar Programmzeilen machen. Oder einfach die Innereien aus einem Fahrradhelm-Rücklicht nehmen. Da ist schon alles, bis auf den Reedschalter, drin. Inclusive Knopfzellenhalter.

Den LiPo-Akku solltest Du wieder vergessen. Rauchzeichen aus der Augenhöhle mögen beeindruckend sein, für den Träger hingegen unangenehm. Jetzt wissen wir auch, wie der von Primus verlinkte Kollege zu seinem Aussehen kam. Das war eine zuvor missglückte LiPo-Bastelei. Jetzt ist er auch auf eine CR2032 umgestiegen und es reicht nur noch für eine kleine rote Funzel.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Ltof am 14 Mär 2023  7:23 ]

BID = 1109884

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9144
Wohnort: Alpenrepublik

@Perl: Cyborg?

*** Link ***

Ich finde es eher erschreckend auf welche Idee so mancher kommt.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1109885

Murray

Inventar



Beiträge: 4745

Gibt ja auch bistabile Reedkontakte.
Aber der ist ja mind. 20 mm lang. Passt das da rein?

PS: Kollege mit dem ich auf Dienstreise war hatte mich früh auch plötzlich mit einem weissen Auge angeschaut. War ich auch erstmal erschrocken. Wusste nicht dass er ein künstliches hat (hatte sich wohl irgendwie in der Nacht gedreht)...
Wird ja sicherlich irgend ein Gimmick

BID = 1109888

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5264

Ich frage mich ja eher wie man das „Gehäuse“ dicht bekommen soll.
Später ist sonst noch mehr weg.

Wie wäre es mit einem Auflicht oder einer leuchtenden Brille?
Einen Leuchtstab würde ich nicht reinpacken wollen und bei Phosphoreszenz-Farbstoffe wäre mir auch nicht ganz wohl.

Moment, gibt es nicht sowas schon als Kontaktlinsen?

BID = 1109889

Grek-1

Gesprächig



Beiträge: 164
Wohnort: Buchloe
Zur Homepage von Grek-1

@ltof
An dem Aussehen wahr wohl Skynet schuld. Bei Beschwerden wenden Sie sich an Ihren nächsten Terminator.😃
Lg Grek-1

_________________
Meine Tips und Ratschläge sind unverbindlich, da ich nicht vor dem Gerät sitze. Daher wird bei möglichen Schäden an Sachen und Personen keine Haftung übernommen. Immer die gültigen Vorschriften beachten.Im Zweifelsfalle bitte eine Fachkraft kontaktieren.

BID = 1109898

winnman

Schreibmaschine



Beiträge: 1623
Wohnort: Salzburg

Als Speicher ein paar Gold Caps, induktives laden, Reed als Öffner.

Ladeschale besitzt Magneten der dann LED abschaltet.

Ladeschale mit Lithium, . . . auch relativ klein zu bauen (zum Mitnehmen)

Dann kann das Teil ordentlich verschlossen (vergossen) werden, nichts kann austreten oder reinkommen.

Das "gefährliche" befindet sich in der Ladeschale (= Transportbehälter)

BID = 1109900

Ltof

Inventar



Beiträge: 9307
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
Grek-1 hat am 14 Mär 2023 12:52 geschrieben :

An dem Aussehen wahr wohl Skynet schuld.

Ja, so die Legende. Aber ich bin mir inzwischen nicht mehr so sicher.

@winnman
Ein Akku in einem Festkörper vergossen. Die Vorstellung gefällt mir so gar nicht. So macht man aus einem Brandsatz einen Sprengkörper. Ergebnis: siehe oben.

Wie auch immer: so bekommt der Begriff Augenlicht eine ganz neue Bedeutung.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1109901

Der Sascha

Stammposter



Beiträge: 464

Hallo Zusammen,

erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Was soll ich sagen? Der Junge ist 14 und leidet unter seinem einen Auge natürlich. Ja er möchte wohl aussehen wie ein Cyborg oder sogar der Terminator. Es ist der Wunsch eines vom Schicksal geplagten Jungen, den ich versuchen werde umzusetzten. Ich werde wohl einfach eine Farbige Kontaktlinse auf die Prothese setzten und diese mit der LED von hinten beleuchten.

Das mit den Bistabilen Reedkontakten gefällt mir als Ansatz sehr gut. Ich habe mir mal ein paar davon bestellt. Dann kann ich mal experimentieren.

Die Idee mit dem Lipo hab ich selbst verworfen. Die Dinger sind einfach zu gefährlich.

Ich werde die Original Augenprothese mal abformen und mit Epoxidharz nachgießen um mal ein Gefühl dafür zu bekommen, was wo rein muss.

Die Original Prothese wurde beim Epithetiker hier in der Nähe hergestellt. Ich hoffe einfach mal auf Hilfe von denen um die Prothese wieder Dicht zu bekommen.

_________________
gruß Sascha


1. Freischalten
2. Gegen Wiedereinschalten sichern
3. Spannungsfreiheit allpolig feststellen
4. Erden und kurzschließen
5. Benachbarte, unter Spannung stehende Teile abdecken oder abschranken

[ Diese Nachricht wurde geändert von: Der Sascha am 14 Mär 2023 16:23 ]


Liste 1 NEFF   

      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 13 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 1 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181699015   Heute : 422    Gestern : 5370    Online : 519        22.7.2024    6:26
2 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 30,00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0,0604848861694