Eagle Fontgröße Layer 95

Im Unterforum Platinen, Layout - Beschreibung: Herstellung und Bearbeitung von Platinen. Bohren, Löten, Sägen, Fräsen und alle anderen Bearbeitungen von Werkstoffen. Belichtungen von Platinen.

Elektronik Forum Nicht eingeloggt       Einloggen       Registrieren




[Registrieren]      --     [FAQ]      --     [ Einen Link auf Ihrer Homepage zum Forum]      --     [ Themen kostenlos per RSS in ihre Homepage einbauen]      --     [Einloggen]

Suchen


Serverzeit: 26 5 2024  07:53:41      TV   VCR Aufnahme   TFT   CRT-Monitor   Netzteile   LED-FAQ   Osziloskop-Schirmbilder            


Elektronik- und Elektroforum Forum Index   >>   Platinen, Layout        Platinen, Layout : Herstellung und Bearbeitung von Platinen. Bohren, Löten, Sägen, Fräsen und alle anderen Bearbeitungen von Werkstoffen. Belichtungen von Platinen.

Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )      


Autor
Eagle Fontgröße Layer 95

    







BID = 1105978

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9118
Wohnort: Alpenrepublik
 

  


Ich hab' da mal ein Problem.

Im Vorschaubild ist die Fontgröße der Pinbeschreibung der MCU noch ok.
Wenn der Schaltplan geöffnet wird, ist die Schrift zu groß und überlappt.
Die zugehörige Bibliothek zum Bauteil habe ich nicht und bekomme sie auch nicht mehr, da die HDD mit dem Backup im Eimer ist.

Wo im File wird denn die Schriftgröße im Bauteil definiert. Ich kann es einfach nicht finden.....?





_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1105979

Jornbyte

Moderator



Beiträge: 7090

 

  

Wenn du das Board hast kannst du die Lib von da aus Exportieren.

_________________
mfg Jornbyte

Es handelt sich bei dem Tipp nicht um eine Rechtsverbindliche Auskunft und
wer Tippfehler findet, kann sie behalten.

BID = 1105981

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9118
Wohnort: Alpenrepublik

Das .brd File ist da.
Ich bekomme beim Exportieren die Fehlermeldung:

Kann 'exp-lbrs.ulp' nicht öffnen --> Klar, weil das File nicht da ist...
Danke!



_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!



[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 21 Dez 2022 16:37 ]

BID = 1105985

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9118
Wohnort: Alpenrepublik

Habe das File heruntergeladen und exportiert!

Alles Perfekt!!! Danke! Das hat mir viel Arbeit erspart.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1105987

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9118
Wohnort: Alpenrepublik

Neuer Spaß.....
Das Exportieren der Lib. hat nur soweit funktioniert, dass das Package im File vorhanden ist. Symbol und Device fehlen...

Ich habe verstanden. Die Lib muss aus dem Schaltplan exportiert werden, nicht aus dem Board File. Jetzt scheint alles da zu sein.

Aber jetzt die Preisfrage:
Wie ändere ich die Schriftgröße der Pinbeschreibung im Symbol?


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 21 Dez 2022 17:13 ]

BID = 1105989

Ltof

Inventar



Beiträge: 9284
Wohnort: Hommingberg


Offtopic :
Welche Version benutzt Du? Ich hab noch eine steinalte, gekaufte Standard-Version (Eurokarte, 4 Lagen, gehört wirklich mir). Momentan arbeite ich für nen Kunden mit seinem Altium. Wenn ich mal nix zu tun hab (*haha*), will ich mich mit KiCad vertraut machen.


_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1105990

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9118
Wohnort: Alpenrepublik

Das ist noch ein echtes, gekauftes Eagle. Version 7.7.0

Autodesk mit dem Abomodell mache ich garantiert nicht mit.

Komisch ist, dass die Vorschau richtig ist, aber im Schaltplan eben nicht.
Ein überlappender Text schaut ja grauenhaft aus.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!



[ Diese Nachricht wurde geändert von: nabruxas am 21 Dez 2022 17:31 ]

BID = 1105993

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9118
Wohnort: Alpenrepublik

Ich habe gerade gelesen, dass Eagle bei der Pinbeschreibung keine einstellbare Fontgröße zulässt. Das ist natürlich ein großer Mangel!

ABER irgendwie muss man die Fonttype umschalten können.

Denn! Ich habe einen kompletten, älteren Schaltplan vor mir liegen wo alles passt (Es sind ein paar Features dazugekommen). Hier sind die Nullen NICHT durchgestrichen und es ist eine andere Schriftart.

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1105995

Ltof

Inventar



Beiträge: 9284
Wohnort: Hommingberg


Offtopic :

Zitat :
nabruxas hat am 21 Dez 2022 17:28 geschrieben :

Autodesk mit dem Abomodell mache ich garantiert nicht mit.

Ich auch nicht. Können sie behalten. Ich hab noch 4.16 - funktioniert auch (sogar auf meinem ganz frischen Rechner). Als Autodesk einstieg hab ich die Gedanken, mal eine neuere Version zu kaufen, endgültig begraben.


_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1105999

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9118
Wohnort: Alpenrepublik

Gelöst! Wenn auch total dämlich.
Das was man im Schaltplaneditor sieht ist NICHT das was am Ausdruck ist.
Da wird ein ganz anderes Font verwendet und die Schrift ist nicht überlappend.

Ich habe mich viel zu sehr auf den Schaltplaneditor verlassen und nie einen Ausdruck angefertigt weil ich dachte dass Eagle WYSIWYG ist.

Man darf sich NIE auf Software verlassen.
Eigentlich sollte ich das längst wissen.


_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!

BID = 1106004

Ltof

Inventar



Beiträge: 9284
Wohnort: Hommingberg


Zitat :
nabruxas hat am 21 Dez 2022 22:56 geschrieben :

... weil ich dachte dass Eagle WYSIWYG ist. ...

Nö, ist meins auch nicht.

Ich kann den Schaltplan nicht direkt ausdrucken, dann passieren auch komische Sachen. Ich drucke das immer via PDF-Printer. Das PDF ist in Ordnung und lässt sich fehlerfrei ausdrucken.

_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1106010

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5234


Offtopic :

Zitat : Ltof hat am 21 Dez 2022 17:17 geschrieben :
Wenn ich mal nix zu tun hab (*haha*), will ich mich mit KiCad vertraut machen.

Ich fand den Umstieg von EAGLE (v5) auf KiCad 5 fast schon trivial.

Weiß nicht, wie es heute bei EAGLE ist, aber dass man Symbol und Footprint unabhängig voneinander definieren kann (klar kann man in einem Symbol einen bevorzugten hinterlegen) finde ich richtig gut und war es nicht so gewohnt.

Als Einstieg kann ich die KiCad 5 Tutorials von "John's Basement" nur empfehlen.
https://www.youtube.com/watch?v=9hc.....c9F8a

Fängt mit einer recht alten KiCad 5 Version an, also einfach den Schritt mit Net-List ex- und importieren ignorieren. Geht schon lange automatisch.
KiCad ist jetzt bei v6 (würde ich auch definitiv empfehlen wegen Verbesserungen im Back-end, Busse, z.B. schraffierte Kupferflächen usw., Der Unterschied in der Bedienung zwischen v5 & v6 ist aber recht gering.

Von Digi-Key gibt es eine Bibliothek für KiCad und mehr hab ich auch nicht vor zu installieren. Fehlende Teile konstruiere ich mir lieber nativ selber, da ich das inzwischen schneller hinbekomme als 5-15 min im Netz zu suchen (teils erfolglos) und dann nochmal das Bauteil zu reviewen.


BID = 1106013

Ltof

Inventar



Beiträge: 9284
Wohnort: Hommingberg


Offtopic :
Danke für's Mut machen! Mich würde erst mal der Import von alten Eagle-Projekten interessieren und die Schnittstelle zur 3D-Darstellung mit FreeCad. Das hab ich noch nicht geschnallt, mich aber auch nur kurz damit auseinandergesetzt. KiCad hat auch einen eigenen 3D-Renderer, der aber grottenlangsam ist. Selbst auf der sauschnellen Workstation mit der ich auch Altium benutze, was darauf immer flüssig läuft.

Im Netz findet man auch kritische Stimmen zu KiCad von Leuten, die damit überhaupt nicht klar kommen. Aber das gibt's wohl bei jedem EDA-System.

In Altium musste ich mich auch erst mal zurechtfinden. Immerhin wurde mir die Einarbeitung bezahlt. Altium ist dermaßen mächtig und umfangreich, dass man praktisch jeden Schritt und jede Parametrierung auf verschiedene Weisen machen kann. Mittlerweile kann ich den alten Hasen einzelne Tricks zeigen, die sie gerne gehabt hätten, aber nicht gefunden haben. Ich geh da immer unbedarft ran: "Diese Funktion muss es doch geben!" und finde sie meistens auch, falls kein Kollege dazu was weiß. So ist meine Freundin mit Eagle umgegangen, als sie mal ein Layout für mich machen wollte ("Das sieht ja aus wie Puzzlen, lass mich auch mal!"). Nach einer Weile hab ich nicht schlecht gestaunt, als sie ganz selbstverständlich einen Shortcut benutzte, den ich noch nicht kannte.

Apropos Shortcut: ich hab mal einen häufig benutzten Shortcut versehentlich leicht abgewandelt gedrückt, der Altium je nach Ausgangssituation nervig bis unbrauchbar macht. Einer Kollegin war das gleiche passiert und hat Monate so damit gearbeitet. Ich hab beiläufig und belustigt von diesem Bug berichtet und sie bekam ganz große Augen: "Das Problem hab ich schon lange und keiner wusste Rat!". Ein fieser Trick um Kollegen zu ärgern, die ihren PC nicht sperren, wenn sie den Platz verlassen.


_________________
„Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“
(Hanlon’s Razor)

BID = 1106017

BlackLight

Inventar

Beiträge: 5234


Offtopic :
So langsam würde es sich lohnen einen eigenen KiCad-Fred aufzumachen.

Den Import von Eagle hab ich noch nicht ausprobiert. Bin bei so Aktionen zu oft auf die Nase gefallen dass ich es erst gar nicht mehr probieren möchte. Sehe das nur als Notlösung, falls das alte Programm nicht mehr verfügbar ist. Selbst zwischen KiCad 5 & 6 hab ich so meine Probleme. Z.B. hat sich der Ordner der 3D-Dateien geändert somit fehlen die alle.

3D? So wie man jedem Symbol einen Footprint zuordnen kann, so kann man jedem Footprint ein 3D-Modell zuordnen. Mit Alt+3 kann man die Platine dann in 3D anschauen.

Das lässt sich dann z.B. als STEP exportieren. Aber aufpassen, die beiliegenden Modelle gibt es als *.wrl und *.step, wobei nach meiner Erfahrung nur die *.step in die STEP-Datei exportiert werden. Praktisch, wenn man z.B. das 0603 & 0402 Hühnerfutter nicht im 3D-Modell will, dann lässt man die auf *.wrl.

Die exportierte STEP kann man dann an den 3D-Drucker schicken oder in FreeCAD einladen um z.B. die Montage zu prüfen.

3D-Modelle die man nicht in der Sammlung von KiCad oder im Netz findet konstruiere ich z.B. mit FreeCAD. Hab sogar schon mal eine Tochterplatine in KiCad konstruiert, als *.step exportiert und in einem anderen KiCad-Projekt wieder importiert. Ich meine da hatte ich aber auch FreeCAD zum einfärben genutzt.

Mehr Schnittstellen hab ich zwischen FreeCAD und KiCad noch nicht entdeckt.

BID = 1106020

nabruxas

Monitorspezialist



Beiträge: 9118
Wohnort: Alpenrepublik

Der Grund, warum ich "noch" beim Adler bin?
EDA Modelle gibt es bei KiCad noch kaum.

Bei Würth wird Altium, Cadence und Eagle angeboten.

Altium habe ich mir kurz angesehen doch auch hier wurde mir keine Kaufversion sondern ein Abo angeboten. NEIN- Danke!
Cadence kenne ich gar nicht....

_________________
0815 - Mit der Lizenz zum Löten!


      Nächste Seite
Gehe zu Seite ( 1 | 2 Nächste Seite )
Zurück zur Seite 0 im Unterforum          Vorheriges Thema Nächstes Thema 


Zum Ersatzteileshop


Bezeichnungen von Produkten, Abbildungen und Logos , die in diesem Forum oder im Shop verwendet werden, sind Eigentum des entsprechenden Herstellers oder Besitzers. Diese dienen lediglich zur Identifikation!
Impressum       Datenschutz       Copyright © Baldur Brock Fernsehtechnik und Versand Ersatzteile in Heilbronn Deutschland       

gerechnet auf die letzten 30 Tage haben wir 14 Beiträge im Durchschnitt pro Tag       heute wurden bisher 2 Beiträge verfasst
© x sparkkelsputz        Besucher : 181354009   Heute : 695    Gestern : 5980    Online : 642        26.5.2024    7:53
6 Besucher in den letzten 60 Sekunden        alle 10.00 Sekunden ein neuer Besucher ---- logout ----viewtopic ---- logout ----
xcvb ycvb
0.0670211315155